Liste der Nummer-eins-Hits in Belgien (2005)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Belgien im Jahr 2005.

In Belgien werden die Verkaufscharts nicht landesweit in einer einzigen Liste, sondern getrennt nach niederländischsprachigem (Flandern) und französischsprachigem (Wallonien) Gebiet ermittelt.

Flandern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles Alben
  • Clouseau - Vanbinnen
    • 6 Wochen (1. Januar – 11. Februar, insgesamt 12 Wochen; siehe 2004)
  • The Chemical Brothers - Push the Button
    • 1 Woche (12. Februar – 18. Februar)
  • U2 - How to Dismantle an Atomic Bomb
    • 3 Wochen (19. Februar – 11. März, insgesamt 6 Wochen; siehe 2004)
  • Anouk - Hotel New York
    • 1 Woche (12. März – 18. März)
  • Moby - Hotel
    • 3 Wochen (19. März – 8. April)
  • Admiral Freebee - Songs
    • 2 Wochen (9. April – 22. April)
  • Stash - Rock 'N Roll Show
    • 3 Wochen (23. April – 13. Mai)
  • Bruce Springsteen - Devils & Dust
    • 2 Wochen (14. Mai – 27. Mai)
  • Faithless - Forever Faithless – Greatest Hits
    • 2 Wochen (28. Mai – 10. Juni)
  • Coldplay - X&Y
    • 4 Wochen (11. Juni – 8. Juli)
  • Star Academy - Het Album – De Beste Songs
    • 3 Wochen (9. Juli – 29. Juli)
  • Laura Lynn - Dromen
    • 7 Wochen (30. Juli – 16. September, insgesamt 13 Wochen; siehe 2006)
  • dEUS - Pocket Revolution
    • 4 Wochen (17. September – 14. Oktober)
  • K3 - Kuma he
    • 3 Wochen (15. Oktober – 4. November)
  • Frans Bauer - 10 Jaar Hits
    • 1 Woche (5. November – 11. November, insgesamt 4 Wochen; siehe 2006)
  • Robbie Williams - Intensive Care
    • 1 Woche (12. November – 18. November)
  • Frans Bauer - 10 Jaar Hits
    • 1 Woche (19. November – 25. November, insgesamt 4 Wochen)
  • Madonna - Confessions on a Dance Floor
    • 3 Wochen (26. November – 16. Dezember)
  • Laura Lynn - Dromen
    • 2 Wochen (17. Dezember – 30. Dezember, insgesamt 13 Wochen)
  • Enya - Amarantine
    • 1 Woche (31. Dezember 2005 – 6. Januar 2006)

Wallonien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles Alben

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2005 in Australien, , Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Spanien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.