Liste der Nummer-eins-Hits in Dänemark (2004)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Dänemark im Jahr 2004. Es gab in diesem Jahr 14 Nummer-eins-Singles und 21 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Maria Lucia - Taking Back My Heart
    • 8 Wochen (28. November 2003 – 22. Januar 2004)
  • Kevin Lyttle - Turn Me On
    • 9 Wochen (23. Januar – 25. März)
  • Usher feat. Ludacris und Lil Jon - Yeah
    • 3 Wochen (26. März – 15. April)
  • Eamon - F**k It (I Don't Want You Back)
    • 2 Wochen (16. April – 29. April, insgesamt 3 Wochen)
  • Erann DD - When You Hold Me
    • 1 Woche (30. April – 6. Mai, insgesamt 5 Wochen)
  • Eamon - F**k It (I Don't Want You Back)
    • 1 Woche (7. Mai – 13. Mai, insgesamt 3 Wochen)
  • Erann DD - When You Hold Me
    • 4 Wochen (14. Mai – 10. Juni, insgesamt 5 Wochen)
  • Drengene Fra Angora - Team Easy On
    • 11 Wochen (11. Juni – 26. August)
  • O-Zone - Dragostea din tei
    • 1 Woche (27. August – 2. September)
  • The LoftCity of Dreams
    • 7 Wochen (3. September – 21. Oktober)
  • Robbie Williams - Radio
    • 1 Woche (22. Oktober – 28. Oktober)
  • Depeche Mode - Enjoy the Silence
    • 1 Woche (29. Oktober – 4. November)
  • Brian McFadden - Real to Me
    • 1 Woche (5. November – 11. November, insgesamt 2 Wochen)
  • Eminem - Just Lose It
    • 1 Woche (12. November – 18. November)
  • U2 - Vertigo
    • 2 Wochen (19. November – 2. Dezember)
  • Brian McFadden - Real to Me
    • 1 Woche (3. Dezember – 9. Dezember, insgesamt 2 Wochen)
  • Band Aid 20 - Do They Know It’s Christmas?
    • 5 Wochen (10. Dezember 2004 – 13. Januar 2005)
  • Kim Larsen & Kjukken - 7-9-13
    • 7 Wochen (21. November 2003 – 8. Januar 2004, insgesamt 11 Wochen)
  • Gasolin’ - The Black Box
    • 1 Woche (9. Januar – 15. Januar, insgesamt 2 Wochen)
  • Kim Larsen & Kjukken - 7-9-13
    • 1 Woche (16. Januar – 22. Januar, insgesamt 11 Wochen)
  • Gasolin’ - The Black Box
    • 1 Woche (23. Januar – 29. Januar, insgesamt 2 Wochen)
  • Kim Larsen & Kjukken - 7-9-13
    • 3 Wochen (30. Januar – 19. Februar, insgesamt 11 Wochen)
  • Norah Jones - Feels Like Home
    • 3 Wochen (20. Februar – 11. März)
  • Swan Lee - Swan Lee
    • 2 Wochen (12. März – 25. März)
  • George Michael - Patience
    • 2 Wochen (26. März – 8. April)
  • AnastaciaAnastacia
    • 3 Wochen (9. April – 29. April)
  • Thomas Helmig - El Camino
    • 5 Wochen (30. April – 3. Juni)
  • Runrig30 Year Yourney – The Best
    • 1 Woche (4. Juni – 10. Juni)
  • Vikingarna - Bästa Kramgoa Låtarna
    • 3 Wochen (11. Juni – 1. Juli)
  • Verschiedene Interpreten - På Danske Læber – Leonard Cohen Tribute
    • 1 Woche (2. Juli – 8. Juli)
  • Nephew - USA DSB
    • 4 Wochen (9. Juli – 5. August, insgesamt 7 Wochen; siehe 2005)
  • Shakin’ Stevens - Collectable
    • 2 Wochen (6. August – 19. August)
  • Big Fat Snake - More Fire
    • 5 Wochen (20. August – 23. September)
  • Saybia - These Are the Days
    • 1 Woche (24. September – 30. September)
  • Allan Olsen - Gæst
    • 1 Woche (1. Oktober – 7. Oktober)
  • Verschiedene Interpreten - M:G:P 2004
    • 3 Wochen (8. Oktober – 28. Oktober)
  • Drengene Fra Angora - Drengene Fra Angora
    • 1 Woche (29. Oktober – 4. November, insgesamt 2 Wochen)
  • Leonard Cohen - Dear Heather
    • 1 Woche (5. November – 11. November)
  • John Mogensen - Samlede Værker
    • 1 Woche (12. November – 18. November)
  • Kim Larsen & Kjukken - Sange Fra Glemmebogen - Jul & Nytår
    • 2 Wochen (19. November – 2. Dezember, insgesamt 5 Wochen)
  • U2 - How to Dismantle an Atomic Bomb
    • 1 Woche (3. Dezember – 9. Dezember, insgesamt 2 Wochen; siehe 2005)
  • Kim Larsen & Kjukken - Sange Fra Glemmebogen - Jul & Nytår
    • 3 Wochen (10. Dezember – 30. Dezember, insgesamt 5 Wochen)
  • Drengene Fra Angora - Drengene Fra Angora
    • 1 Woche (31. Dezember 2004 – 6. Januar 2005, insgesamt 2 Wochen)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2004 in Australien, Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Singapur, Spanien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.