Liste der Nummer-eins-Hits in Finnland (1999)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Finnland im Jahr 1999. Es gab in diesem Jahr jeweils 18 Nummer-eins-Singles und -Alben.

Singles Alben
  • Marita TaavitsainenMistä joulupukki tunnetaan
    • 4 Wochen (5. Dezember 1998 – 1. Januar 1999)
  • NightwishSacrament of Wilderness
    • 2 Wochen (2. Januar – 8. Januar, insgesamt 4 Wochen)
  • Nylon BeatViimeinen
    • 1 Woche (9. Januar – 15. Januar)
  • The OffspringPretty Fly (For a White Guy)
    • 1 Woche (16. Januar – 22. Januar)
  • NightwishSacrament of Wilderness
    • 2 Wochen (23. Januar – 5. Februar, insgesamt 4 Wochen)
  • Don HuonotTule sellaisena kuin olet
    • 2 Wochen (6. Februar – 19. Februar)
  • Children of BodomDownfall
    • 2 Wochen (20. Februar – 5. März)
  • AikakoneAnna mun bailaa
    • 5 Wochen (6. März – 9. April, insgesamt 9 Wochen)
  • ApulantaHallaa
    • 1 Woche (10. April – 16. April, insgesamt 2 Wochen)
  • Britney Spears… Baby One More Time
    • 1 Woche (17. April – 23. April)
  • ApulantaHallaa
    • 1 Woche (24. April – 30. April, insgesamt 2 Wochen)
  • A-Tyyppi feat. Antero MertarantaIhanaa Leijonat, ihanaa
    • 3 Wochen (1. Mai – 21. Mai)
  • Mr. OizoFlat Beat
    • 2 Wochen (22. Mai – 4. Juni)
  • AikakoneAnna mun bailaa
    • 3 Wochen (5. Juni – 25. Juni, insgesamt 9 Wochen)
  • MadonnaBeautiful Stranger
    • 1 Woche (26. Juni – 2. Juli, insgesamt 2 Wochen)
  • AikakoneAnna mun bailaa
    • 1 Woche (3. Juli – 9. Juli, insgesamt 9 Wochen)
  • MadonnaBeautiful Stranger
    • 1 Woche (10. Juli – 16. Juli, insgesamt 2 Wochen)
  • Jennifer LopezIf You Had My Love
    • 1 Woche (17. Juli – 23. Juli)
  • Lou BegaMambo No. 5 (A Little Bit Of …)
    • 5 Wochen (24. Juli – 27. August)
  • Eiffel 65Blue (Da Ba Dee)
    • 7 Wochen (28. August – 15. Oktober)
  • Apulanta & Don HuonotTorremolinos 2000
    • 6 Wochen (16. Oktober – 26. November)
  • HIMJoin Me
    • 1 Woche (27. November – 3. Dezember, insgesamt 13 Wochen)
  • ApulantaKäännä se pois
    • 2 Wochen (4. Dezember – 17. Dezember)
  • HIMJoin Me
    • 12 Wochen (18. Dezember 1999 – 10. März 2000, insgesamt 13 Wochen)
  • E-TypeLast Man Standing
    • 6 Wochen (5. Dezember 1998 – 8. Januar 1999)
  • Nylon BeatValehtelija
    • 3 Wochen (9. Januar – 29. Januar)
  • Kirka, Hector, Pave & PepeMestarit Areenalla
    • 6 Wochen (30. Januar – 12. März)
  • Ulta BraKalifornia
    • 5 Wochen (13. März – 16. April, insgesamt 8 Wochen)
  • Don HuonotTähti
    • 1 Woche (17. April – 23. April)
  • Ulta BraKalifornia
    • 3 Wochen (24. April – 14. Mai, insgesamt 8 Wochen)
  • ABBAGold – Greatest Hits
    • 1 Woche (15. Mai – 21. Mai)
  • Backstreet BoysMillennium
    • 1 Woche (22. Mai – 28. Mai)
  • Ricky MartinRicky Martin
    • 1 Woche (29. Mai – 4. Juni)
  • Bomfunk MC’sIn Stereo
    • 1 Woche (5. Juni – 11. Juni, insgesamt 9 Wochen; siehe 2000)
  • Red Hot Chili PeppersCalifornication
    • 1 Woche (12. Juni – 18. Juni)
  • Bomfunk MC’sIn Stereo
    • 6 Wochen (19. Juni – 30. Juli, insgesamt 9 Wochen)
  • DingoParhaat
    • 4 Wochen (31. Juli – 27. August)
  • Lou BegaA Little Bit of Mambo
    • 1 Woche (28. August – 3. September)
  • Neljä RuusuaUusi aalto
    • 2 Wochen (4. September – 17. September)
  • Jari SillanpääOnnentsijä
    • 1 Woche (18. September – 24. September)
  • StingBrand New Day
    • 1 Woche (25. September – 1. Oktober)
  • YupNormaalien maihinnousu
    • 1 Woche (2. Oktober – 8. Oktober)
  • MambaVaaran vuodet
    • 8 Wochen (9. Oktober – 3. Dezember)
  • Céline DionAll the Way – A Decade of Song
    • 4 Wochen (4. Dezember – 31. Dezember)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 1999 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Schweden, der Schweiz, Spanien, Südkorea, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.