Liste der Nummer-eins-Hits in Italien (1965)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste der Nummer-eins-Hits basiert auf den Charts des italienischen Musikmagazins Musica e dischi im Jahr 1965. Es gab in diesem Jahr 13 Nummer-eins-Singles.

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

← 1964 ItalienItalien Liste der Nummer-eins-Hits in Italien (M&D) 1966 →
Zeitraum Wo.
ges.
Interpret Titel
Autor(en)
Zusätzliche Informationen
47. Woche 1964 – 4. Woche 1965
11 Wochen
11 Gianni Morandi Non son degno di te
Franco Migliacci, Bruno Zambrini
Der Titelsong des gleichnamigen italienischen Films mit Morandi in der Hauptrolle wurde ein Nummer-eins-Hit. Zuvor hatte das Lied auch die erste Ausgabe des Festival delle rose gewonnen.
5.–8. Woche
4 Wochen
4 Bobby Solo Se piangi, se ridi
Mogol, Gianni Marchetti, Roberto Satti
Nach dem Sieg beim diesjährigen Sanremo-Festival (dort zusammen mit der Gruppe New Christy Minstrels präsentiert) stieg das Lied direkt auf Platz eins ein.
9.–13. Woche
5 Wochen
5 New Christy Minstrels Le colline sono in fiore
Renato Angiolini, Calibi
Neben ihrem Siegerbeitrag war die Folk-Gruppe beim Sanremo-Festival auch zusammen mit Wilma Goich angetreten und konnte mit Le colline sono in fiore das Finale erreichen, in den Charts sogar die Spitze.
14.–18. Woche
5 Wochen
5 Richard Anthony Piangi
Buddy Kaye, Dante Panzuti, Tommy Scott
Mit einer Coverversion des Liedes Boys Cry von Eden Kane gelang dem französischen Sänger ein Nummer-eins-Erfolg in Italien.
19.–20. Woche
2 Wochen
2 Mina Un anno d’amore
Alberto Testa, Mogol, Nino Ferrer
Es handelt sich um eine Coverversion des Liedes C’est irreparable von Nino Ferrer.
21.–26. Woche
6 Wochen
6 Nini Rosso Il silenzio
Traditional, Guglielmo Brezza, Nini Rosso
Dem Trompeter Rosso gelang mit dem auf einer alten Militärmelodie basierenden Instrumental ein internationaler Erfolg.
27.–28. Woche
2 Wochen
3 Gianni Morandi Se non avessi più te
Franco Migliacci, Luis Enriquez Bacalov, Bruno Zambrini
Zum zweiten Mal in diesem Jahr gelang Morandi mit dem Titelsong eines gleichnamigen italienischen Films, in dem er selbst die Hauptrolle spielte, ein Nummer-eins-Hit.
29.–30. Woche
2 Wochen
2 Orietta Berti Tu sei quello
Alberto Anelli, Luciano Beretta
Mit diesem Lied gewann Berti in diesem Jahr sowohl den Wettbewerb Un disco per l’estate als auch die Mostra internazionale di musica leggera in Venedig.
31. Woche
1 Woche
3 Gianni Morandi Se non avessi più te
Franco Migliacci, Luis Enriquez Bacalov, Bruno Zambrini
32.–34. Woche
3 Wochen
3 Rita Pavone Lui
Luis Enriquez Bacalov, Bruno Zambrini, Franco Migliacci
Nach dem Sieg beim Wettbewerb Cantagiro 1965 schaffte es Pavone auch an die Spitze der Singlecharts.
35. Woche
1 Woche
1 Petula Clark Ciao ciao
Tony Hatch, Vito Pallavicini
Die italienische Version des Welterfolgs Downtown gewann in Italien auch den Festivalbar-Wettbewerb.
36.–44. Woche
9 Wochen
9 Gianni Morandi Si fa sera
Antonio Amurri, Marcello De Martino
Mit der Schlussmelodie der RAI-Fernsehsendung Mare contro mare gelang Morandi der dritte Nummer-eins-Hit in diesem Jahr.
45.–49. Woche
5 Wochen
5 Adriano Celentano La festa
Luciano Beretta, Miki Del Prete, Pino Massara
50.–52. Woche
3 Wochen
3 Dalida Il silenzio
Traditional, Guglielmo Brezza, Hubert Ballay, Nini Rosso
Nach dem Erfolg des Instrumentals von Nini Rosso gelang der französischen Chansonniere mit einer nun mit Text versehenen Version im selben Jahr ebenfalls ein Nummer-eins-Hit.
← 1964   1966 →

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 1965 in Australien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Irland, Kanada, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Spanien, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.