Liste der Nummer-eins-Hits in Italien (1972)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste der Nummer-eins-Hits basiert auf den Charts des italienischen Musikmagazins Musica e dischi im Jahr 1972. Es gab in diesem Jahr elf Nummer-eins-Singles und sieben Nummer-eins-Alben.

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

← 1971 ItalienItalien Liste der Nummer-eins-Hits in Italien (M&D) 1973 →
Zeitraum Wo.
ges.
Interpret Titel
Autor(en)
Zusätzliche Informationen
51. Woche 1971 – 3. Woche 1972
5 Wochen
5 Lucio Battisti La canzone del sole
Lucio Battisti, Mogol
4.–10. Woche
7 Wochen
7 Nicola Di Bari Chitarra suona più piano
Franca Evangelisti, Marcello Marrocchi, Nicola Di Bari
Das Lied gewann den Wettbewerb Canzonissima 1971.
11.–17. Woche
7 Wochen
7 Delirium Jesahel
Ivano Fossati, Oscar Prudente
Die italienische Progressive-Rock-Band verdankte diesen Nummer-eins-Erfolg einem sechsten Platz beim Sanremo-Festival 1972; außerdem war das Lied Titelsong des Low-Budget-Western Arriva Eldorado.
18.–19. Woche
2 Wochen
2 Mina Grande, grande, grande
Alberto Testa, Tony Renis
20.–21. Woche
2 Wochen
9 Lucio Battisti I giardini di marzo
Lucio Battisti, Mogol
22. Woche
1 Woche
1 Mina & Alberto Lupo Parole parole
Leo Chiosso, Giancarlo Del Re, Gianni Ferrio
Das Lied bildete die Schlussmelodie der dritten Ausgabe der Fernsehsendung Teatro 10, die vom Schauspieler Lupo und von Mina auch moderiert wurde.
23.–29. Woche
7 Wochen
9 Lucio Battisti I giardini di marzo
Lucio Battisti, Mogol
30.–33. Woche
4 Wochen
4 Gianni Nazzaro Quanto è bella lei
Daniele Pace, Mario Panzeri, Lorenzo Pilat
Mit diesem Lied gewann der neapolitanische Sänger den Wettbewerb Un disco per l’estate 1972.
34.–36. Woche
3 Wochen
3 Dik Dik Viaggio di un poeta
Riccardo Zara, Maurizio Vandelli
Nach einem zehnten Platz bei Un disco per l’estate 1972 gelang der Band ein Nummer-eins-Hit.
37. Woche
1 Woche
1 Nomadi Io vagabondo
Alberto Salerno, Damiano Dattoli
Der dritte Beitrag aus Un disco per l’estate in Folge, der in diesem Jahr die Chartspitze erreichte: Im Wettbewerb war die Band damit vorletzte geworden.
38.–49. Woche
12 Wochen
12 Santo & Johnny Il padrino
Nino Rota
Nach dem Erfolg des Films Der Pate gelang dem Gitarrenduo mit seiner Version der Titelmusik des Films ein Nummer-eins-Hit.
50. Woche 1972 – 5. Woche 1973
8 Wochen
8 Claudio Baglioni Questo piccolo grande amore
Claudio Baglioni, Antonio Coggio
← 1971   1973 →

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

← 1971 ItalienItalien Liste der Nummer-eins-Hits in Italien (M&D) 1973 →
Zeitraum Wo.
ges.
Interpret Titel Zusätzliche Informationen
51. Woche 1971 – 9. Woche 1972
11 Wochen
11 Fabrizio De André Non al denaro, non all’amore né al cielo Mit seinem fünften Studioalbum, einem Konzeptalbum nach der Gedichtsammlung Spoon River Anthology von Edgar Lee Masters, gelang dem Cantautore sein erstes Nummer-eins-Album.
10.–20. Woche
11 Wochen
11 Mina Mina
21.–30. Woche
10 Wochen
10 Lucio Battisti Umanamente uomo: il sogno
31.–40. Woche
10 Wochen
10 Mina Cinquemilaquarantatre
41.–45. Woche
5 Wochen
5 Various Artists Il padrino Der Soundtrack zum Film Der Pate schaffte den Sprung an die Chartspitze.
46.–51. Woche
6 Wochen
6 Various Artists Arancia meccanica Auch der Soundtrack zu Uhrwerk Orange war ein Nummer-eins-Erfolg.
52. Woche 1972 – 22. Woche 1973
23 Wochen
23 Lucio Battisti Il mio canto libero
← 1971   1973 →

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 1972 in Australien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Irland, Japan, Kanada, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, der Schweiz, Spanien, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.