Liste der Nummer-eins-Hits in Neuseeland (2011)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Neuseeland im Jahr 2011. Es gab in diesem Jahr 16 Nummer-eins-Singles und 18 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Susan BoyleThe Gift
    • 7 Wochen (15. November 2010 – 2. Januar 2011)
  • Ronan KeatingDuet
    • 1 Woche (3. Januar – 9. Januar)
  • Mumford & SonsSigh No More
    • 3 Wochen (10. Januar – 30. Januar, insgesamt 4 Wochen)
  • Adele21
    • 2 Wochen (31. Januar – 13. Februar, insgesamt 38 Wochen; → 2012)
  • PinkGreatest Hits... So Far!!!
    • 1 Woche (14. Februar – 20. Februar)
  • House of ShemIsland Vibration
    • 1 Woche (21. Februar – 27. Februar)
  • Adele21
    • 1 Woche (28. Februar – 6. März, insgesamt 38 Wochen)
  • Mumford & SonsSigh No More
    • 1 Woche (7. März – 13. März, insgesamt 4 Wochen)
  • TikiIn the World of Light
    • 1 Woche (14. März – 20. März)
  • Adele21
    • 2 Wochen (21. März – 3. April, insgesamt 38 Wochen)
  • Dennis MarshMaori Songbook
    • 1 Woche (4. April – 10. April)
  • Adele21
    • 1 Woche (11. April – 17. April, insgesamt 38 Wochen)
  • Foo FightersWasting Light
    • 3 Wochen (18. April – 8. Mai)
  • Hayley WestenraParadiso
    • 1 Woche (9. Mai – 15. Mai)
  • Adele21
    • 2 Wochen (16. Mai – 29. Mai, insgesamt 38 Wochen)
  • Lady GagaBorn This Way
    • 1 Woche (30. Mai – 5. Juni)
  • Adele21
    • 13 Wochen (6. Juni – 4. September, insgesamt 38 Wochen)
  • Red Hot Chili PeppersI’m with You
    • 1 Woche (5. September – 11. September)
  • Adele21
    • 5 Wochen (12. September – 16. Oktober, insgesamt 38 Wochen)
  • Six60Six60
    • 2 Wochen (17. Oktober – 30. Oktober)
  • ColdplayMylo Xyloto
    • 1 Woche (31. Oktober – 6. November)
  • Florence + the MachineCeremonials
    • 1 Woche (7. November – 13. November)
  • Gin WigmoreGravel & Wine
    • 2 Wochen (14. November – 27. November)
  • RihannaTalk That Talk
    • 1 Woche (28. November – 4. Dezember)
  • Michael BubléChristmas
    • 4 Wochen (5. Dezember 2011 – 1. Januar 2012, insgesamt 5 Wochen)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2011 in Argentinien, Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Slowakei, Spanien, Südkorea, Tschechien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.