Liste der Nummer-eins-Hits in Schweden (1998)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Schweden im Jahr 1998. Es gab in diesem Jahr elf Nummer-eins-Singles und 24 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Hanson - I Will Come to You
    • 5 Wochen (12. Dezember 1997 – 15. Januar 1998)
  • Natalie Imbruglia - Torn
    • 5 Wochen (16. Januar – 19. Februar)
  • Run-D.M.C. vs. Jason Nevins - It's Like That
    • 1 Woche (20. Februar – 26. Februar)
  • Céline Dion - My Heart Will Go On
    • 11 Wochen (27. Februar – 14. Mai)
  • S.O.A.P. - This is How We Party
    • 1 Woche (15. Mai – 21. Mai)
  • Drömhus - Vill ha dig
    • 4 Wochen (22. Mai – 18. Juni)
  • Ricky Martin - La Copa De La Vida
    • 6 Wochen (19. Juni – 30. Juli)
  • Dr. Bombay - Calcutta (Taxi, Taxi, Taxi)
    • 9 Wochen (31. Juli – 30. September)
  • Emilia - Big Big World
    • 7 Wochen (1. Oktober – 18. November)
  • E-Type - Here I Go Again
    • 2 Wochen (19. November – 2. Dezember)
  • Cher - Believe
    • 5 Wochen (3. Dezember 1998 – 13. Januar 1999)
  • Aqua - Aquarium
    • 4 Wochen (5. Dezember 1997 – 1. Januar 1998, insgesamt 6 Wochen; → 1997)
  • Enya - Paint The Sky With Stars – The Best Of
    • 1 Woche (2. Januar – 8. Januar, insgesamt 2 Wochen; → 1997)
  • Era - Era
    • 3 Wochen (9. Januar – 29. Januar)
  • Eric Gadd - Greatest Hits
    • 3 Wochen (30. Januar – 19. Februar)
  • Titanic (Soundtrack)
    • 8 Wochen (20. Februar – 16. April)
  • Savage Garden - Savage Garden
    • 2 Wochen (17. April – 30. April, insgesamt 4 Wochen)
  • Hjalle & Heavy - På rymmen
    • 4 Wochen (1. Mai – 28. Mai)
  • Sarah Brightman - The Andrew Lloyd Webber Collection
    • 1 Woche (29. Mai – 4. Juni)
  • Modern Talking - Back for Good
    • 1 Woche (5. Juni – 11. Juni, insgesamt 5 Wochen)
  • John Fogerty - Premonition
    • 1 Woche (12. Juni – 18. Juni, insgesamt 2 Wochen)
  • Hjalle & Heavy - 2: A säsongen
    • 4 Wochen (19. Juni – 16. Juli)
  • John Fogerty - Premonition
    • 1 Woche (17. Juli – 23. Juli, insgesamt 2 Wochen)
  • Modern Talking - Back For Good
    • 4 Wochen (24. Juli – 20. August, insgesamt 5 Wochen)
  • Electric Banana Band - Electric Banana Tajm
    • 2 Wochen (21. August – 3. September)
  • Savage Garden - Savage Garden
    • 2 Wochen (4. September – 16. September, insgesamt 4 Wochen)
  • Céline Dion - Let’s Talk About Love
    • 1 Woche (17. September – 23. September)
  • Manic Street Preachers - This Is My Truth Tell Me Yours
    • 1 Woche (24. September – 30. September)
  • Kiss - Psycho Circus
    • 1 Woche (1. Oktober – 7. Oktober)
  • Depeche Mode - The Singles 86>98
    • 2 Wochen (8. Oktober – 21. Oktober)
  • Phil Collins - …Hits
    • 1 Woche (22. Oktober – 28. Oktober)
  • The Cardigans - Gran Turismo
    • 1 Woche (29. Oktober – 4. November)
  • Ulf Lundell - Slugger
    • 1 Woche (5. November – 11. November)
  • U2 - The Best Of 1980–1990
    • 1 Woche (12. November – 18. November)
  • Vonda Shepard - Songs From Ally McBeal
    • 2 Wochen (19. November – 2. Dezember)
  • Metallica - Garage Inc.
    • 1 Woche (3. Dezember – 9. Dezember)
  • E-Type - Last Man Standing
    • 1 Woche (10. Dezember – 16. Dezember)
  • Dr. Bombay - Rice and Curry
    • 4 Wochen (17. Dezember 1998 – 13. Januar 1999)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 1998 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Kanada, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, der Schweiz, Spanien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.