Liste der Nummer-eins-Hits in Schweden (2008)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Schweden im Jahr 2008. Es gab in diesem Jahr 22 Nummer-eins-Singles und 26 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • E.M.D.All for Love
    • 6 Wochen (27. Dezember 2007 – 6. Februar 2008)
  • Amanda JenssenDo You Love Me
    • 5 Wochen (7. Februar – 12. März)
  • Charlotte PerrelliHero
    • 5 Wochen (13. März – 16. April)
  • E.M.D.Jennie Let Me Love You
    • 6 Wochen (17. April – 28. Mai)
  • Frans feat. EliasFotbollsfest
    • 1 Woche (29. Mai – 4. Juni)
  • SabatonCliffs of Gallipoli
    • 1 Woche (5. Juni – 11. Juni)
  • MarkoolioSverige, det bästa på vår jord
    • 1 Woche (12. Juni – 18. Juni)
  • Jason MrazI’m Yours
    • 1 Woche (19. Juni – 25. Juni, insgesamt 4 Wochen)
  • RednexFootball Is Our Religion
    • 1 Woche (26. Juni – 2. Juli)
  • Jason MrazI’m Yours
    • 3 Wochen (3. Juli – 23. Juli, insgesamt 4 Wochen)
  • TakidaCurly Sue
    • 1 Woche (24. Juli – 30. Juli)
  • Emilia de PoretPick Me Up
    • 1 Woche (31. Juli – 6. August)
  • Katy PerryI Kissed a Girl
    • 1 Woche (7. August – 13. August, insgesamt 4 Wochen)
  • The PoodlesRaise the Banner
    • 2 Wochen (14. August – 27. August)
  • Marie FredrikssonDär du andas
    • 1 Woche (28. August – 3. September)
  • Katy PerryI Kissed a Girl
    • 3 Wochen (4. September – 24. September, insgesamt 4 Wochen)
  • Lena + OrupNu når du gått
    • 1 Woche (25. September – 1. Oktober, insgesamt 2 Wochen)
  • E.M.D.Alone
    • 1 Woche (2. Oktober – 8. Oktober)
  • Lena + OrupNu når du gått
    • 1 Woche (9. Oktober – 15. Oktober, insgesamt 2 Wochen)
  • Britney SpearsWomanizer
    • 1 Woche (16. Oktober – 22. Oktober)
  • Martin StenmarckA Million Candles Burning
    • 1 Woche (23. Oktober – 29. Oktober)
  • Per GessleSilly Really
    • 1 Woche (30. Oktober – 5. November)
  • BeyoncéIf I Were a Boy
    • 4 Wochen (6. November – 3. Dezember)
  • DannyRadio
    • 2 Wochen (4. Dezember – 17. Dezember)
  • Kevin BorgWith Every Bit of Me
    • 4 Wochen (18. Dezember 2008 - 15. Januar 2009, insgesamt 5 Wochen; → 2009)
  • Marie PicassoThe Secret
    • 3 Wochen (27. Dezember 2007 – 16. Januar 2008)
  • Lars WinnerbäckDaugava
    • 1 Woche (17. Januar – 23. Januar, insgesamt 3 Wochen; → 2007)
  • Van MorrisonStill On Top – The Greatest Hits
    • 1 Woche (24. Januar – 30. Januar)
  • Lars WinnerbäckDaugava
    • 1 Woche (31. Januar – 6. Februar, insgesamt 3 Wochen)
  • Johnny Logan & FriendsThe Irish Connection
    • 1 Woche (7. Februar – 13. Februar)
  • Eros Ramazzotti
    • 7 Wochen (14. Februar – 2. April)
  • Håkan HellströmFör sent för edelweiss
    • 1 Woche (3. April – 9. April)
  • In FlamesA Sense of Purpose
    • 1 Woche (10. April – 16. April)
  • DuffyRockferry
    • 1 Woche (17. April – 23. April, insgesamt 9 Wochen)
  • Sanna NielsenStronger
    • 1 Woche (24. April – 30. April)
  • MadonnaHard Candy
    • 1 Woche (1. Mai – 7. Mai)
  • DuffyRockferry
    • 1 Woche (8. Mai – 14. Mai, insgesamt 9 Wochen)
  • Amanda JenssenKilling My Darlings
    • 1 Woche (15. Mai – 21. Mai)
  • E.M.D.A State of Mind
    • 1 Woche (22. Mai – 28. Mai)
  • DuffyRockferry
    • 1 Woche (29. Mai – 4. Juni, insgesamt 9 Wochen)
  • Lasse StefanzRallarsväng
    • 1 Woche (5. Juni – 11. Juni)
  • DuffyRockferry
    • 1 Woche (12. Juni – 18. Juni, insgesamt 9 Wochen)
  • ColdplayViva la Vida or Death and All His Friends
    • 3 Wochen (19. Juni – 9. Juli)
  • DuffyRockferry
    • 5 Wochen (10. Juli – 13. August, insgesamt 9 Wochen)
  • Lars WinnerbäckVi var där blixten hittade ner – Live hösten 2007
    • 1 Woche (14. August – 20. August, insgesamt 2 Wochen)
  • Backyard BabiesBackyard Babies
    • 1 Woche (21. August – 27. August)
  • Lars WinnerbäckVi var där blixten hittade ner – Live hösten 2007
    • 1 Woche (28. August – 3. September, insgesamt 2 Wochen)
  • SlipknotAll Hope Is Gone
    • 1 Woche (4. September – 10. September)
  • Sophie ZelmaniThe Ocean and Me
    • 1 Woche (11. September – 17. September)
  • MetallicaDeath Magnetic
    • 4 Wochen (18. September – 15. Oktober)
  • ThorleifsFörälskade
    • 1 Woche (16. Oktober – 22. Oktober)
  • AC/DCBlack Ice
    • 2 Wochen (23. Oktober – 5. November, insgesamt 3 Wochen)
  • KentKent Box 1991 – 2008
    • 1 Woche (6. November – 12. November, insgesamt 2 Wochen)
  • AC/DCBlack Ice
    • 1 Woche (13. November – 19. November, insgesamt 3 Wochen)
  • Anna TernheimLeaving on a Mayday
    • 1 Woche (20. November – 26. November)
  • Ulf LundellOmaha
    • 1 Woche (27. November – 3. Dezember)
  • Sanna / Shirley / SonjaOur Christmas
    • 3 Wochen (4. Dezember – 25. Dezember)
  • Il Divo - The Promise
    • 1 Woche (26. Dezember 2008 – 1. Januar 2009)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2008 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, der Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.