Liste der Nummer-eins-Hits in Schweden (2010)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Schweden im Jahr 2010. Es gab in diesem Jahr 22 Nummer-eins-Singles und 26 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Erik GrönwallHigher
    • 5 Wochen (18. Dezember 2009 – 21. Januar 2010, insgesamt 6 Wochen)
  • Lady GagaBad Romance
    • 1 Woche (22. Januar – 28. Januar, insgesamt 6 Wochen; → 2009)
  • Erik GrönwallHigher
    • 1 Woche (29. Januar – 4. Februar, insgesamt 6 Wochen)
  • Lady GagaBad Romance
    • 1 Woche (5. Februar – 11. Februar, insgesamt 6 Wochen)
  • Owl CityFireflies
    • 1 Woche (12. Februar – 18. Februar)
  • DonkeyboyAmbitions
    • 1 Woche (19. Februar – 25. Februar)
  • PlayFamous
    • 1 Woche (26. Februar – 4. März)
  • Anna BergendahlThis Is My Life
    • 4 Wochen (5. März – 1. April)
  • OlaUnstoppable (The Return of Natalie)
    • 1 Woche (2. April – 8. April)
  • Eric SaadeManboy
    • 1 Woche (9. April – 15. April, insgesamt 3 Wochen)
  • Edward Maya & Vika JigulinaStereo Love
    • 2 Wochen (16. April – 29. April, insgesamt 4 Wochen)
  • Eric SaadeManboy
    • 1 Woche (30. April – 6. Mai, insgesamt 3 Wochen)
  • Rebound!Hurricane
    • 1 Woche (7. Mai – 13. Mai)
  • Edward Maya & Vika JigulinaStereo Love
    • 2 Wochen (14. Mai – 27. Mai, insgesamt 4 Wochen)
  • Eric SaadeManboy
    • 1 Woche (28. Mai – 3. Juni, insgesamt 3 Wochen)
  • LenaSatellite
    • 3 Wochen (4. Juni – 24. Juni)
  • KentGamla Ullevi
    • 1 Woche (25. Juni – 1. Juli)
  • Agnes & BjörnWhen You Tell The World You're Mine
    • 1 Woche (2. Juli – 8. Juli)
  • Yolanda Be Cool vs DCUPWe No Speak Americano!
    • 2 Wochen (9. Juli – 22. Juli)
  • OlaOverdrive
    • 1 Woche (23. Juli – 29. Juli)
  • RobynDancing on My Own
    • 2 Wochen (30. Juli – 12. August)
  • Shakira feat. FreshlygroundWaka Waka (This Time for Africa)
    • 1 Woche (13. August – 19. August, insgesamt 3 Wochen)
  • Eminem feat. RihannaLove the Way You Lie
    • 4 Wochen (20. August – 16. September, insgesamt 5 Wochen)
  • Shakira feat. FreshlygroundWaka Waka (This Time for Africa)
    • 1 Woche (17. September - 23. September, insgesamt 3 Wochen)
  • Eminem feat. RihannaLove the Way You Lie
    • 1 Woche (24. September – 30. September, insgesamt 5 Wochen)
  • Hans EdlerBlack Fender
    • 2 Wochen (1. Oktober – 14. Oktober)
  • Shakira feat. FreshlygroundWaka Waka (This Time for Africa)
    • 1 Woche (15. Oktober – 21. Oktober, insgesamt 3 Wochen)
  • Oskar LinnrosFrån och med Du
    • 1 Woche (22. Oktober – 28. Oktober)
  • Daniel Adams-RayGubben i lådan
    • 4 Wochen (29. Oktober – 25. November)
  • SeptemberMikrofonkåt
    • 11 Wochen (26. November 2010 – 10. Februar 2011)
  • Erik GrönwallErik Grönwall
    • 4 Wochen (25. Dezember 2009 – 21. Januar 2010)
  • The BaseballsStrike!
    • 3 Wochen (22. Januar – 11. Februar)
  • The PlaytonesRock'n Roll Dance Party
    • 1 Woche (12. Februar – 18. Februar, insgesamt 4 Wochen)
  • SadeSoldier of Love
    • 1 Woche (19. Februar – 25. Februar)
  • The PlaytonesRock'n Roll Dance Party
    • 3 Wochen (26. Februar – 18. März, insgesamt 4 Wochen)
  • Salem Al FakirIgnore This
    • 2 Wochen (19. März – 1. April)
  • RolandzJajamen
    • 2 Wochen (2. April – 15. April)
  • SlashSlash
    • 1 Woche (16. April − 22. April)
  • Anna BergendahlYours Sincerely
    • 1 Woche (23. April – 29. April)
  • AC/DCIron Man 2 (Soundtrack)
    • 1 Woche (30. April – 6. Mai, insgesamt 3 Wochen)
  • TimoteijLängtan
    • 1 Woche (7. Mai – 13. Mai)
  • AC/DCIron Man 2 (Soundtrack)
    • 2 Wochen (14. Mai – 27. Mai, insgesamt 3 Wochen)
  • The Rolling StonesExile on Main St.
    • 1 Woche (28. Mai – 3. Juni)
  • Lasse StefanzTexas
    • 3 Wochen (4. Juni – 24. Juni)
  • RobynBody Talk Pt. 1
    • 1 Woche (25. Juni – 1. Juli)
  • KentEn plats i solen
    • 5 Wochen (2. Juli – 5. August, insgesamt 6 Wochen)
  • Shakin’ StevensThe Collection
    • 1 Woche (6. August – 12. August)
  • KentEn plats i solen
    • 1 Woche (13. August – 19. August, insgesamt 6 Wochen)
  • Iron MaidenThe Final Frontier
    • 2 Wochen (20. August – 2. September, insgesamt 3 Wochen)
  • DarinLovekiller
    • 1 Woche (3. September – 9. September)
  • Iron MaidenThe Final Frontier
    • 1 Woche (10. September – 16. September, insgesamt 3 Wochen)
  • RobynBody Talk Pt. 2
    • 1 Woche (17. September – 23. September)
  • VolbeatBeyond Hell / Above Heaven
    • 2 Wochen (24. September – 7. Oktober)
  • Larz-KristerzSmå ord av guld
    • 2 Wochen (8. Oktober – 21. Oktober)
  • Håkan Hellström2 steg från paradise
    • 2 Wochen (22. Oktober – 4. November)
  • Bo Kaspers OrkesterNew Orleans
    • 1 Woche (5. November – 11. November)
  • Bon JoviGreatest Hits
    • 1 Woche (12. November – 18. November)
  • Bruce SpringsteenThe Promise
    • 4 Wochen (19. November – 16. Dezember)
  • Michael JacksonMichael
    • 1 Woche (17. Dezember – 23. Dezember)
  • Jay SmithJay Smith
    • 6 Wochen (24. Dezember 2010 – 3. Februar 2011)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2010 in Argentinien, Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, der Schweiz, Slowakei, Spanien, Südkorea, Tschechien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.