Liste der Nummer-eins-Hits in Spanien (2003)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Spanien im Jahr 2003. Es gab in diesem Jahr 17 Nummer-eins-Singles.

Singles
  • MareyTu no me veras llorar
    • 1 Woche (22. Dezember 2002 – 4. Januar 2003)
  • Danni UbedaBesame
    • 3 Wochen (5. Januar – 25. Januar)
  • VegaQuiero ser tú
    • 1 Woche (26. Januar – 1. Februar)
  • Tony SantosUn hombre así
    • 1 Woche (2. Februar – 8. Februar)
  • Miguel NándezAmiga soledad
    • 9 Wochen (9. Februar – 12. April)
  • BethDime
    • 3 Wochen (13. April – 26. April)
  • HugoEl templo de tu cuerpo
    • 3 Wochen (27. April – 17. Mai)
  • Ricky MartinJaleo
    • 4 Wochen (18. Mai – 14. Juni)
  • DinioHaciendo el amor
    • 1 Woche (15. Juni – 21. Juni)
  • La buena VidaLos planetas
    • 2 Wochen (22. Juni – 5. Juli)
  • Joaquín SabinaMotivos de un sentimiento [Himno centenario del Atlético de Madrid]
    • 3 Wochen (6. Juli – 27. Juli, insgesamt 4 Wochen)
  • Fran PereaUno mas son siete
    • 14 Wochen (28. Juli – 1. November, insgesamt 16 Wochen)
  • PecosPecos Collection
    • 1 Woche (2. November – 8. November)
  • Kylie MinogueSlow
    • 1 Woche (9. November – 15. November)
  • Britney Spears feat. MadonnaMe Against the Music
    • 2 Wochen (16. November – 29. November)
  • David BustamanteDevuélveme el aire
    • 2 Wochen (30. November – 13. Dezember)
  • MadonnaNothing Fails
    • 2 Wochen (14. Dezember – 27. Dezember)
  • Fran PereaUno mas son siete
    • 1 Woche (28. Dezember 2003 – 3. Januar 2004, insgesamt 16 Wochen)

 

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2003 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.