Liste der Nummer-eins-Hits in den britischen Charts (1976)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle britischen Nummer-eins-Hits im Jahr 1976. Es gab in diesem Jahr 17 Nummer-eins-Singles und 16 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Queen - A Night at the Opera
    • 2 Wochen (21. Dezember 1975 – 3. Januar 1976, insgesamt 4 Wochen)
  • Perry Como - 40 Greatest Hits
    • 1 Woche (4. Januar – 10. Januar, insgesamt 6 Wochen; → 1975)
  • Queen - A Night at the Opera
    • 2 Wochen (11. Januar – 24. Januar, insgesamt 4 Wochen)
  • Roy Orbison - The Best Of
    • 1 Woche (25. Januar – 31. Januar)
  • Slim Whitman - The Very Best Of
    • 6 Wochen (1. Februar – 13. März)
  • Status Quo - Blue for You
    • 3 Wochen (14. März – 3. April)
  • Rock Follies (Soundtrack)
    • 2 Wochen (4. April – 17. April, insgesamt 3 Wochen)
  • Led Zeppelin - Presence
    • 1 Woche (18. April – 24. April)
  • Rock Follies (Soundtrack)
    • 1 Woche (25. April – 1. Mai, insgesamt 3 Wochen)
  • ABBA - Greatest Hits
    • 9 Wochen (2. Mai – 3. Juli, insgesamt 11 Wochen)
  • Rod Stewart - A Night on the Town
    • 2 Wochen (4. Juli – 17. Juli)
  • The Beach Boys - 20 Golden Greats
    • 10 Wochen (18. Juli – 25. September)
  • The Stylistics - Best Of, Vol. 2
    • 1 Woche (26. September – 2. Oktober)
  • Dr. Feelgood - Stupidity
    • 1 Woche (3. Oktober – 9. Oktober)
  • ABBA - Greatest Hits
    • 2 Wochen (10. Oktober – 23. Oktober, insgesamt 11 Wochen)
  • Verschiedene Interpreten - Soul Motion
    • 2 Wochen (24. Oktober – 6. November)
  • Led Zeppelin - The Song Remains the Same
    • 1 Woche (7. November – 13. November)
  • Bert Weedon - 22 Golden Guitar Greats
    • 1 Woche (14. November – 20. November)
  • Glen Campbell - 20 Golden Greats
    • 6 Wochen (21. November 1976 – 1. Januar 1977)

Die Angaben basieren auf den offiziellen Verkaufshitparaden der Official UK Charts Company für das Vereinigte Königreich. Die Datumsangaben beziehen sich auf das Gültigkeitsdatum der Charts, also jeweils die auf die Verkaufswoche folgende Woche.

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 1976 in Australien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Schweden, der Schweiz, Spanien und den Vereinigten Staaten .