Liste der Nummer-eins-Hits in der Schweiz (1994)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in der Schweiz im Jahr 1994. Es gab in diesem Jahr 15 Nummer-eins-Singles und 14 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Bryan Adams - So Far So Good
    • 9 Wochen (5. Dezember 1993 – 5. Februar 1994, insgesamt 11 Wochen)
  • Gotthard - Dial Hard
    • 5 Wochen (6. Februar – 12. März)
  • Bryan Adams - So Far So Good
    • 2 Wochen (13. März – 26. März, insgesamt 11 Wochen)
  • Cappella - U Got 2 Know
    • 2 Wochen (27. März – 9. April)
  • Pink Floyd - The Division Bell
    • 3 Wochen (10. April – 30. April, insgesamt 4 Wochen)
  • Roxette - Crash! Boom! Bang!
    • 1 Woche (1. Mai – 7. Mai)
  • Pink Floyd - The Division Bell
    • 1 Woche (8. Mai – 14. Mai, insgesamt 4 Wochen)
  • Mariah Carey - Music Box
    • 1 Woche (15. Mai – 21. Mai)
  • Züri West - Züri West
    • 9 Wochen (22. Mai – 23. Juli, insgesamt 14 Wochen)
  • The Rolling Stones - Voodoo Lounge
    • 1 Woche (24. Juli – 30. Juli)
  • Züri West - Züri West
    • 5 Wochen (31. Juli – 3. September, insgesamt 14 Wochen)
  • Patent Ochsner - Gmües
    • 5 Wochen (4. September – 8. Oktober)
  • Eric Clapton - From the Cradle
    • 1 Woche (9. Oktober – 15. Oktober)
  • R.E.M. - Monster
    • 3 Wochen (16. Oktober – 5. November)
  • Bon Jovi - Cross Road – The Best Of
    • 1 Woche (6. November – 12. November, insgesamt 6 Wochen)
  • Polo Hofer und die Schmetterband - Welcome i dr Sonderbar
    • 1 Woche (13. November – 19. November)
  • Bon Jovi - Cross Road - The Best of
    • 5 Wochen (20. November – 24. Dezember, insgesamt 6 Wochen)
  • The Kelly Family - Over the Hump
    • 2 Wochen (25. Dezember 1994 – 7. Januar 1995, insgesamt 6 Wochen; → 1995)

Jahreshitparaden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles Alben
  1. Mariah Carey: Without You
  2. Youssou N’Dour und Neneh Cherry: 7 Seconds
  3. Züri West: I schänke dir mis Härz
  4. All-4-One: I Swear
  5. Wet Wet Wet: Love Is All Around
  6. DJ BoBo: Everybody
  7. Bryan Adams, Rod Stewart, Sting: All for Love
  8. Enigma: Return to Innocence
  9. East 17: It's Alright
  10. Corona: The Rhythm of the Night
  1. Mariah Carey: Music Box
  2. Bryan Adams: So Far So Good
  3. Pink Floyd: The Division Bell
  4. Züri West: Züri West
  5. Aerosmith: Get a Grip
  6. Laura Pausini: Laura
  7. Crash Test Dummies: God Shuffled His Feet
  8. Roxette: Crash! Boom! Bang!
  9. Ace of Base: Happy Nation
  10. Phil Collins: Both Sides

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 1994 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Kanada, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Schweden, Spanien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.