Liste von Obelisken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Liste der Obelisken)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Obelisk von Luxor (heute auf dem Place de la Concorde in Paris)

Diese Liste von Obelisken enthält Obelisken mit ihrem Namen, dem Aufstellungsjahr, dem Standort, der Widmung und der Höhe. Die Ordnung erfolgt nach Ländern und Orten (heutiger Standort).

Ägypten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Argentinien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Äthiopien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aksum (Obelisk von Aksum, geraubt von Italien durch Mussolini, Rückgabe und Wiedererrichtung am alten Ort in Aksum am 4. September 2008.)
Der Obelisk auf dem Karolinenplatz in München

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Segeberger Obelisk auf einer Darstellung von Peter Lindenberg
Obelisk des Titus Sextius Africanus (München) am alten Standort

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cleopatra’s Needle (London)

Großbritannien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Israel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lettland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Russland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Krasnodar

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singapur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Singapur: Dalhousie am Empress Place (1850)

Syrien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Assur-bel-kalas in Nordsyrien (broken obelisk)

Tschechien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obelisk in Kiew

Türkei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ukraine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kiew: Der 43 Meter hohe Obelisk zu Ehren der Stadt Kiew trägt seinen Namen aufgrund des 1965 an die Stadt Kiew verliehenen Titels als „Heldenstadt“. Im Jahr 1985, am 40. Jahrestages des Sieges im „Großen Vaterländischen Krieg“, wurde er auf dem Siegesplatz aufgestellt. Seine Spitze krönt ein goldener Sowjetstern.

Vereinigte Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Obelisks – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien