Liste der Ortsbezirke in Wiesbaden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden

Diese Liste der Ortsbezirke von Wiesbaden gibt eine Übersicht über die 26 Ortsbezirke der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden. Diese sind die einzige stadtinterne geographisch-organisatorische Gliederungsebene, abweichend von der in anderen deutschen Großstädten üblichen zweistufigen Gliederung in Stadtteile und Stadtbezirke. Man unterscheidet die „Inneren Bezirke“, die das ursprüngliche Stadtgebiet der Gemarkung Wiesbaden weiter untergliedern, und die „Äußeren Bezirke“ der eingegliederten Städte und Gemeinden. Ab 1926 begannen die Eingemeindungen der umliegenden Gemeinden. Angefangen mit Biebrich, Schierstein und Sonnenberg. 1928 wurden die meisten Umlandgemeinden eingemeindet, nämlich Bierstadt, Dotzheim, Erbenheim, Frauenstein, Georgenborn (1939 eingemeindet nach Schlangenbad), Heßloch, Igstadt, Kloppenheim und Rambach.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die „AKK-Vororte“ Mainz-Amöneburg, Mainz-Kastel und Mainz-Kostheim auf Anordnung der französischen und amerikanischen Militärverwaltung von Mainz abgetrennt und zur „treuhänderischen Verwaltung“ an Wiesbaden übergeben. Die letzte Eingemeindung fand 1977 im Zuge der Gebietsreform in Hessen statt, wodurch die östlichen Gemeinden Auringen, Breckenheim, Delkenheim, Medenbach, Naurod und Nordenstadt ab da an zu Wiesbaden gehörten.

Karte mit den Grenzen der Ortsbezirke der Landeshauptstadt Wiesbaden

Erläuterung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Liste gibt darüber Auskunft,

  • welchen Namen der Ortsbezirk führt
  • das Ortsbezirkswappen
  • welche Fläche (in km²) der Ortsbezirk umfasst
  • wie viele Einwohner im Ortsbezirk wohnen
  • wie hoch die Bevölkerungsdichte (Einwohner je km²) im jeweiligen Ortsbezirk ist
  • wie hoch die durchschnittliche Kaufkraft der Einwohner ist
  • in welchem Jahr der Ortsbezirk nach Wiesbaden eingemeindet wurde
  • wo der Ortsbezirk auf einer Karte (⊙) zu finden ist
  • und zeigt den Ortsbezirk auf einer Karte

Innere Bezirke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsbezirk Fläche Einwohner[1] Bevölkerungs-
dichte
Ausländer (%) Kaufkraft Lage Karte
Mitte 01,53 km² 021.704 013.907 028,9 022.455 € Mitte in Wiesbaden.svg
Nordost 019,44 km² 022.845 01.162 013,5 024.803 € Nordost in Wiesbaden.svg
Rheingauviertel 02,47 km² 021.066 08.247 022,1 021.468 € Rheingauviertel, Hollerborn in Wiesbaden.svg
Südost 06,62 km² 018.955 02.776 015,8 027.547 € Südost in Wiesbaden.svg
Westend 00,67 km² 017.486 025.291 031,1 021.573 € Westend, Bleichstraße in Wiesbaden.svg
Klarenthal 06,13 km² 010.480 01.698 017,0 020.414 € Klarenthal in Wiesbaden.svg

Äußere Bezirke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsbezirk Wappen Fläche Einwohner[1] Bevölkerungs-
dichte
Ausländer (%) Kaufkraft Eingemeindung Lage Karte
Auringen Wappen Auringen 03,12 km² 03.362 01.104 05,5 024.856 € 01. Januar 1977 Auringen in Wiesbaden.svg
Biebrich Wappen Biebrich 012,99 km² 038.521 02.882 024,1 021.236 € 01. Oktober 1926 Biebrich in Wiesbaden.svg
Bierstadt Wappen Bierstadt 09,22 km² 012.326 01.314 024,1 025.713 € 01. April 1928 Bierstadt in Wiesbaden.svg
Breckenheim Wappen Breckenheim 06,53 km² 03.410 0521 05,5 024.860 € 01. Januar 1977 Breckenheim in Wiesbaden.svg
Delkenheim Wappen Delkenheim 07,43 km² 04.957 0673 011,6 023.588 € 01. Januar 1977 Delkenheim in Wiesbaden.svg
Dotzheim Wappen Dotzheim 018,27 km² 027.016 01.457 017,2 021.964 € 01. April 1928 Dotzheim in Wiesbaden.svg
Erbenheim Wappen Erbenheim 011,27 km² 09.752 0839 020,6 022.447 € 01. April 1928 Erbenheim in Wiesbaden.svg
Frauenstein Wappen Frauenstein 010,65 km² 02.377 0223 06,6 021.905 € 01. April 1928 Frauenstein in Wiesbaden.svg
Heßloch Wappen Heßloch 01,54 km² 0676 0455 05,2 027.653 € 01. April 1928 Hessloch in Wiesbaden.svg
Igstadt Wappen Igstadt 07,26 km² 02.118 0296 04,7 024.644 € 01. April 1928 Igstadt in Wiesbaden.svg
Kloppenheim Wappen Kloppenheim 05,39 km² 02.297 0422 06,8 024.250 € 01. April 1928 Kloppenheim in Wiesbaden.svg
Mainz-Amöneburg Wappen Mainz-Amöneburg 03,71 km² 01.531 0394 028,3 019.519 € 25. Juli 1945 Mainz-Amöneburg in Wiesbaden.svg
Mainz-Kastel Wappen Mainz-Kastel 09,51 km² 012.619 01.300 021,5 022.379 € 25. Juli 1945 Mainz-Kastel in Wiesbaden.svg
Mainz-Kostheim Wappen Mainz-Kostheim 09,53 km² 014.073 01.481 019,5 020.998 € 25. Juli 1945 Mainz-Kostheim in Wiesbaden.svg
Medenbach Wappen Medenbach 04,74 km² 02.458 0525 07,9 023.791 € 01. Januar 1977 Medenbach in Wiesbaden.svg
Naurod Wappen Naurod 010,99 km² 04.381 0395 05,4 024.697 € 01. Januar 1977 Naurod in Wiesbaden.svg
Nordenstadt Wappen Nordenstadt 07,73 km² 07.857 01.020 010,4 024.161 € 01. Januar 1977 Nordenstadt in Wiesbaden.svg
Rambach Wappen Rambach 09,92 km² 02.208 0220 08,7 027.979 € 01. April 1928 Rambach in Wiesbaden.svg
Schierstein Wappen Schierstein 09,43 km² 010.223 01.081 014,5 022.489 € 28. Oktober 1926 Schierstein in Wiesbaden.svg
Sonnenberg Wappen Sonnenberg 08,34 km² 08.027 0964 08,5 031.346 € 28. Oktober 1926 Sonnenberg in Wiesbaden.svg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bevölkerung in den Ortsbezirken am 30. September 2012 (PDF), Amt für Strategische Steuerung, Stadtforschung und Statistik; Landeshauptstadt Wiesbaden; abgerufen am 19. Oktober 2012