Liste der Bahnhöfe und Haltepunkte in Sachsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Bahnhöfe und Haltepunkte in Sachsen führt alle Eisenbahnbetriebsstellen des öffentlichen Verkehrs auf, die auf dem Territorium des 1990 neu begründeten Freistaats Sachsen bestehen. Enthalten sind auch alle aufgelassenen und abgebauten Stationen.


Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y ZLegendeWeblinks

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die in der Tabelle verwendeten Spalten listen die im Folgenden erläuterten Informationen auf:

  • Name: Name der Betriebsstelle im Infrastrukturregister, historische Stationen sind nach ihrem letzten Namen eingeordnet. Abweichende Benennungen der Bahnhofsbetreiber (z. B. DB Station und Service) sind „klein“ aufgeführt. Sorbische Namen stehen in Klammern.
  • Status: Status der Betriebsstelle Bf – Bahnhof, Bft – Bahnhofsteil, Hp – Haltepunkt, Hst – Haltestelle, Anst – Anschlussstelle, Awanst – Ausweichanschlussstelle, Ldst – Ladestelle, Üst – Überleitstelle (Stand 1. Januar 2015)
  • Höhe: Höhe der Schienenoberkante über Normalnull
  • Frühere Namen: Auflistung historischer Betreibsstellennamen
  • Eröffnungen: Aufgeführt sind die offiziellen Eröffnungsdaten, an denen der öffentliche Verkehr begann.
  • Auflassung: Aufgeführt sind die offiziellen Auflassungsdaten.
  • Anmerkungen: Sonstige Anmerkungen zu den Strecken
  • Grau unterlegte Betriebsstellen sind aufgelassen.

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Adorf (Erzgeb) Hp 345 m Adorf (Erzgeb) Zwönitz–Chemnitz Süd: km 27,17 Adorf i Erzgeb (bis 1911) 1. Mai 1909
Adorf (Vogtl) Bf 444 m Adorf (Vogtl) Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 33,137
Aš–Adorf (Vogtl): km 25,69
Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 114,243
Adorf (bis 1909)
Adorf i. V. (bis 1911)
1. November 1865
Adorf Haltestelle  ? Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 113,3 Adorf Chemnitzer Bf (bis 1876) 15. November 1875 15. Oktober 1877 ehem. Bahnhof der CAAE
Affalter 568 m Affalter Zwönitz–Chemnitz Süd: km 4,93 15. Juli 1889 27. Mai 1967
Altenbach Hp 125 m Altenbach Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 21,43 1. Oktober 1913
Altenberg (Erzgeb) [alt] 754 m Heidenau–Altenberg (Erzgeb): km 41,54 10. April 1923 15. August 1938
Altenhain (b Brandis) 148 m Altenhain (b Brandis) Beucha–Trebsen (Mulde): km 10,65 Altenhain bei Brandis (bis 1911)
Altenhain b Brandis

(bis 1933)

10. Dezember 1898 3. April 2000
Altmittweida Hp 297 m Altmittweida Riesa–Chemnitz: km 50,07 1. September 1852
Altmügeln Bf 148 m Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 1,303 1. November 1888
Altoschatz-Rosenthal Hp 124 m Altoschatz-Rosenthal Oschatz–Döbeln Hbf: km 3,30 7. Januar 1885
Amerika (Sachs) 220 m Amerika (Sachs) Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 21,85 Amerika (bis 1911)
Amerika (Sa) (bis 1933)
29. Mai 1876 13. August 2002
Ammelshain 142 m Ammleshain Beucha–Trebsen (Mulde): km 7,92 10. Dezember 1898 28. September 1997
Amtshainersdorf Hp 255 m Bautzen–Bad Schandau: km 52,42 1. April 1908
Annaberg (Erzgeb) ob Bf,
AEG-Bahnsteig
 ? Annaberg (Erzgeb) ob Bf, AEG-Bahnsteig Königswalde–Annaberg-Buchholz ob Bf: km 5,02 14. März 1927 1945 Werksbahnsteig
Annaberg-Buchholz Mitte Hp 557 m Annaberg-Buchholz Mitte Vejprty–Annaberg-Buchholz unt Bf: km 17,54 Buchholz Haltepunkt (bis 1905)
Buchholz Königstraße (bis 1911)
Buchholz (Sa) Königstraße (bis 1933)
Buchholz (Sachs) Königstraße (bis 1945)
Annaberg-Buchholz Hp (bis 1949)
1. Oktober 1902
Annaberg-Buchholz ob Bf 658 m Annaberg-Buchholz ob Bf Königswalde–Annaberg-Buchholz ob Bf: km 5,88 Annaberg i Erzgeb Ladestelle (bis 1911)
Annaberg (Erzgeb) Ladest (bis 1922)
Annaberg (Erzgeb) ob Bf (bis 1949)
1. August 1906 31. Dezember 1994 nur Güterverkehr
Annaberg-Buchholz Süd Bf 574 m Annaberg-Buchholz Süd Annaberg-Buchholz ob Bf–Schwarzenberg (Erzgeb): km 0,00
Vejprty–Annaberg-Buchholz unt Bf: km 16,36
Buchholz (bis 1902)
Buchholz Bahnhof (bis 1905)
Buchholz (bis 1911)
Buchholz (Sa) (bis 1933)
Buchholz (Sachs) (bis 1949)
3. August 1872
Annaberg-Buchholz unt Bf Bf 536 m Annaberg-Buchholz unt Bf Annaberg-Buchholz unt Bf–Flöha: km 0,301
Vejprty–Annaberg-Buchholz unt Bf: km 19,044
Annaberg (bis 1904)
Annaberg i Erzgeb (bis 1911)
Annaberg (Erzgeb) (bis 1922)
Annaberg (Erzgeb) unt Bf (bis 1949)
1. Februar 1866
Antonsthal Bf 519 m Antonsthal Johanngeorgenstadt–Schwarzenberg (Erzgeb): km 10,472 20. September 1883
Arnsdorf (b Dresden)
Arnsdorf (Dresden)
Bf 250 m Arnsdorf (b Dresden) Görlitz–Dresden-Neustadt: km 80,196
Kamenz (Sachs)–Pirna: km 25,415
Arnsdorf (bis 1911)
Arnsdorf (Sa) (bis 1933)
Arnsdorf (Sachs) (bis 1949)
1. Oktober 1871
Arnsdorf (Kr Görlitz) 200 m Görlitz–Weißenberg Süd: km 16,52 Arnsdorf (Kr Görlitz) (bis 1948)
Arnsdorf (Kr Niesky) (bis 1953)
31. Mai 1905 1. Oktober 1972
Arnsgrün 515 m Aš–Adorf (Vogtl): km 18,54 18. September 1906 15. April 1945
Arras 260 m Arras Waldheim–Rochlitz (Sachs): km 11,63 7. Dezember 1893 1. Juni 1997
Audenhain 100 m Mockrehna–Gneisenaustadt Schildau: km 1,90 Oberaudenhain (bis 1952) 26. August 1921 13. Mai 1971
Aue (Sachs) Bf 348 m Aue (Sachs) Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 50,81
Schwarzenberg (Erzgeb)–Zwickau (Sachs) Hbf: km 10,59
Aue (bis 1904)
Aue i Erzgeb (bis 1911)
Aue (Erzgeb) (bis 1931)
Aue (Sa) (bis 1933)
15. Mai 1858
Aue Erzgebirgsstadion Hp  ? Aue Erzgebirgsstadion Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 48,76 2. April 2005
Auerbach (Erzgeb) 542 m Auerbach (Erzgeb) Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 23,96 1. Oktober 1911 1. Januar 1976
Auerbach (Erzgeb) Hp 469 m Auerbach (Erzgeb) Hp Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 25,53 1. Oktober 1911 29. September 1975
Auerbach (Vogtl) Hp Hp 546 m Auerbach (Vogtl) Hp Herlasgrün–Oelsnitz (Vogtl): km 18,8 8. Dezember 1986
Auerbach (Vogtl) ob Bf Hp
Awanst
542 m Auerbach (Vogtl) ob Bf Herlasgrün–Oelsnitz (Vogtl): km 17,493 Auerbach (bis 1875)
Auerbach ob Bf (bis 1911)
1. November 1865
Auerbach (Vogtl) unt Bf Hp 501 m Auerbach (Vogtl) unt Bf Zwickau (Sachs) Hbf–Falkenstein (Vogtl): km 18,8 Auerbach unt Bf (bis 1911) 29. November 1875
Auerhammer 360 m Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 52,815 Auerhammer Ladestelle (bis 1911) 1. August 1900 1. Januar 1995 nur Güterverkehr
Auerswalde-Köthensdorf 270 m Auerswalde-Köthensdorf Wechselburg–Küchwald: km 16,20 Auerswalde (bis 1903) 1. September 1902 24. Mai 1998

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Bad Brambach Bf 576 m Bad Brambach Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 49,927 Brambach (bis 1922)
Bad Brambach (bis 1933)
Radiumbad Brambach (bis 1963)
1. November 1865 Grenzbahnhof
Bad Düben (Mulde) Bf 090 m Bad Düben (Mulde) Pretzsch–Eilenburg: km 20,81 Düben (Mulde) (bis 1955) 20. Februar 1895
Bad Elster Hp 472 m Bad Elster Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 36,299 Elster (bis 1880) 1. November 1865
Bad Lausick Bf 169 m Bad Lausick Leipzig Hbf–Geithain: km 32,675
Borna (b Leipzig)–Großbothen: km 18,545
Lausigk (bis 1913) 2. Mai 1887
Bad Lausick West 154 m Borna (b Leipzig)–Großbothen: km 18,545 Heinersdorf (b Bad Lausick) (bis 1947) 1. Juli 1937 3. Oktober 1952
Bad Muskau 110 m Weißwasser (Oberlausitz)–Bad Muskau: km 18,545 Muskau (bis 1963) 15. Oktober 1872 1. Januar 2001
Bad Schandau Bf 126 m Bad Schandau Děčín hl. n.–Dresden-Neustadt: km 22,760
Bautzen–Bad Schandau: km 64,183
Schandau (bis 1920) 1. Juli 1877 Grenzbahnhof
Bad Schandau Ost Bf 130 m Děčín hl. n.–Dresden-Neustadt: km 20,09 Krippen Rangierstelle (bis 1911)
Krippen Vschbbf (bis 1950)
Bad Schandau Vbf (bis 1963)
~1894 nur Güterverkehr
Bad Schlema Bf 331 m Bad Schlema Schwarzenberg (Erzgeb)–Zwickau (Sachs) Hbf: km 14,157
Schneeberg (Erzgeb)–Schlema unt Bf: km 5,306
Niederschlema (bis 1953)
Schneeberg-Niederschlema (bis 1959)
Schlema unt Bf (bis 2009)
15. Mai 1858
Bannewitz 299 m Freital Ost–Possendorf: km 10,500 21. Dezember 1907 20. April 1951
Bärenhecke-Jonsbach Hp 388 m Bärenhecke-Jonsbach Heidenau–Kurort Altenberg: km 22,28 26. April 1939
Bärenloch Hp 605 m Bärenloch Klingenthal–Sachsenberg-Georgenthal: km 3,764 Untersachsenberg Bärenloch (bis 1929)
Sachsenberg-Bärenloch (bis 1936)
20. Dezember 1917 5. April 1964
Bärenstein (Kr Annaberg)
Bärenstein (Annab)
Hp 707 m Bärenstein (Kr Annaberg) Vejprty–Annaberg-Buchholz unt Bf: km 0,91 Bärenstein (bis 1890)
Bärenstein bei Weipert (bis 1910)
Bärenstein (Bez Chemnitz) (bis 1934)
Bärenstein (Bz Chemnitz) (bis 1951)
3. August 1872
Bärenstein (b Glashütte/Sachs)
Bärenstein (Sachs)
Hp
Awanst
418 m Bärenstein (b Glashütte/Sachs) Heidenau–Kurort Altenberg: km 24,94 Bärenstein bei Glashütte (bis 1911)
Bärenstein b Glashütte (bis 1919)
Bärenstein b Glashütte (Sa) (bis 1933)
18. November 1890
Bärenwalde (Sachs) Bf 475 m Bärenwalde (Sachs) Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 15,045 Bärenwalde i Sachsen (bis 1911)
Bärenwalde (Sa) (bis 1933)
16. Dezember 1893 1. Januar 1971
Bärnsdorf Hp 167 m Bärnsdorf Radebeul Ost–Radeburg: km 11,57 16. September 1884
Barthmühle Bf 306 m Barthmühle Gera Süd–Weischlitz: km 42,928 15. Juli 1879
Baruth (Sachs)
(Bart (Sakska))
152 m Löbau (Sachs)–Radibor (Sachs): km 22,27 10. November 1903 1. Januar 1995
Bautzen
(Budyšin)
Bf 203 m Bautzen Görlitz–Dresden-Neustadt: km 45,912
Bautzen–Bad Schandau: -0,364
Bautzen–Hoyerswerda: km 0,000
23. Juni 1846
Bederwitz 243 m Großpostwitz–Löbau (Sachs): km 2,032 20. Januar 1908 1. Juni 1997
Beicha 200 m Beicha Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 41,819 27. November 1911 4. Januar 1970
Beierfeld Bf 669 m Beierfeld Zwönitz–Scheibenberg: km 10,92 1. Mai 1900 21. August 1947
Beiersdorf (Oberlausitz) 373 m Beiersdorf (Oberlausitz) Taubenheim–Dürrhennersdorf: km 5,83 Beiersdorf (Oberlausitz) (bis 1911)
Beiersdorf (Oberlaus) (bis 1934)
1. November 1892 17. September 1945
Beilrode Bf 082 m Beilrode Halle (Saale) Hbf–Guben: km 82,29 Zschakau (bis 1904)
Zschackau (bis 1938)
1. Mai 1872
Belgern 105 m Belgern Torgau–Belgern: km 17,11 2. Januar 1915 1991
Belgershain Bf 155 m Belgerstein Leipzig Hbf–Geithain: km 20,03 2. Mai 1887
Bennewitz Hp 120 m Bennewitz Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 23,389 Altenbach (bis 1913)
Bennewitz-Altenbach (bis 1922)
Bennewitz (bis 1952)
Wurzen West (bis 2003)
31. Juli 1838
Berbersdorf 250 m Berbersdorf Roßwein–Niederwiesa: km 12,35 28. August 1874 1. Januar 2001
Berbisdorf Hp 158 m Berbisdorf Radebeul Ost–Radeburg: km 13,86 16. September 1884
Berbisdorf Anbau Hp 149 m Radebeul Ost–Radeburg: km 15,164 29. Januar 1962
Bergen (Kr Hoyerswerda) 114 m Neupetershain–Hoyerswerda: km 18,65 1. Juli 1907 28. Mai 1967
Bergen (Vogtl) Bf 518 m Bergen (Vogtl) Herlasgrün–Oelsnitz: km 18,65 Bergen (bis 1911)
Bergen (Sa) (bis 1930)
1. November 1865 1. Oktober 1972
Berggießhübel Bf 290 m Berggießhübel Pirna–Gottleuba: km 14,927 16. Juli 1880 24. August 1970
Berggießhübel-Zwiesel Hp 283 m Pirna–Gottleuba: km 13,74 Zwiesel (bis 1941) 1. Mai 1911 24. August 1970
Bernsbach Bf 660 m Bernsbach Zwönitz–Scheibenberg: km 8,00 1. Mai 1900 21. August 1947
Bernstadt (Oberlausitz) 234 m Bernstadt (Oberlausitz) Herrnhut–Bernstadt: km 10,104 Bernstadt (bis 1894)
Bernstadt i Oberlausitz (bis 1911)
Bernstadt (Oberlaus) (bis 1934)
1. Dezember 1893 2. Oktober 1945
Berthelsdorf (b Herrnhut) Hst 292 m Herrnhut–Bernstadt: km 3,33 Berthelsdorf bei Herrnhut (bis 1911)
Berthelsdorf b Herrnhut (bis 1933)
1. Dezember 1893 2. Oktober 1945
Berthelsdorf (Erzgeb) Bf 448 m Berthelsdorf (Erzgeb) Nossen–Moldau: km 28,98
Berthelsdorf (Erzgeb)–Großhartmannsdorf: km 0,00
Berthelsdorf (bis 1893)
Berthelsdorf bei Brand (bis 1899)
Berthelsdorf i Erzgeb (bis 1911)
8. Juli 1875
Berthelsdorf (Erzgeb) Ort Hp  ? Berthelsdorf (Erzgeb) Ort Nossen–Moldau: km 30,48 25. November 2000
Bertsdorf Bf 336 m Bertsdorf Zittau–Kurort Oybin: km 8,933

Bertsdorf–Kurort Jonsdorf: km 0,000

15. Dezember 1890
Beucha Bf 129 m Beucha Borsdorf (Sachs)–Coswig (b Dresden): km 3,55


Beucha–Trebsen (Mulde): km 0,000

14. Mai 1866
Beucha Ost Hp 127 m Beucha Ost Beucha–Trebsen (Mulde): km 0,84 Kleinsteinberg (bis 1949) 1. Mai 1901 seit 2006 ohne Verkehr
Biehain 165 m Horka–Priebus: km 1,985 15. Dezember 1907 1. Juni 1958
Bienenmühle Bf 545 m Bienenmühle Nossen–Moldau: km 50,13 15. August 1876
Biesern 165 m Glauchau–Wurzen: km 36,844  ? ~1977 nur Güterverkehr
Birkenhain-Limbach Hp 278 m Birkenhain-Limbach Freital-Potschappel–Nossen: km 13,77 1. Februar 1899 28. Mai 1972
Bischheim-Gersdorf Bf 238 m Kamenz–Pirna: km 7,399 Bischheim (bis 1911)
Bischheim (Sa) (bis 1927)
1. Oktober 1871
Bischofswerda Bf 288 m Bischofswerda Görlitz–Dresden-Neustadt: km 64,932
Neukirch (Lausitz) West–Bischofswerda: km 9,426
Kamenz (Sachs)–Bischofswerda: 23,651
22. Dezember 1845
Blauenthal Bf 470 m Blauenthal Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 63,012 7. September 1875 23. September 1995
Blechhammer Hp 738 m Blechhammer Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 39,398 22. Juni 1897 22. Mai 1966
Blumenau Hp 446 m Blumenau Pockau-Lengefeld–Neuhausen (Ergeb): km 6,815 24. Mai 1875
Bluno 113 m Neupetershain–Hoyerswerda: km 12,18
Knappenrode–Sornoer Buden: km 26,138
Blunau (1937–1948) 1. Juli 1907 28. Mai 1967
Bockau (Erzgeb) Hp 434 m Bockau (Erzgeb) Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 58,901 Bockau (bis 1933) 7. September 1875 23. September 1995
Bockau (Erzgeb) Ost Hp 428 m Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 57,75 15. März 1954 November 1954
Bockwa 270 m Schedewitz–Bockwa: km ? 4. September 1861 ~1991 nur Güterverkehr
Böhla 144 m Dresden-Friedrichstadt–Elsterwerda: km 26,071 Baßlitz (bis 1888) 17. Juni 1875 28. Mai 2000
Böhlen (b Leipzig)
Böhlen (Leipzig)
Bf 132 m Böhlen (b Leipzig) Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 14,58
Böhlen (b Leipzig)–Espenhain: km 0,000
Böhlen (bis 1886)
Böhlen (Rötha) (bis 1911)
Böhlen-Rötha (bis 1913)
Böhlen b Rötha (bis 1918)
Böhlen b Leipzig (bis 1933)
19. September 1842
Böhlen Werke Hp 137 m Böhlen Werke Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 16,70 Oktober 1948
Böhlitz-Ehrenberg 107 m Merseburg–Leipzig-Leutzsch: km 23,61 Gundorf-Burghausen (bis 1934) 1. Juli 1931 24. Mai 1998
Böhlitz-Röda 154 m Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 15,77 1. November 1888 28. August 1967
Böhrigen 225 m Böhringen Roßwein–Niederwiesa: km 9,305 28. August 1874 31. Januar 2000
Borna (b Leipzig)
Borna (Leipzig)
Bf 149 m Borna (b Leipzig) Neukieritzsch–Chemnitz Hbf: km 7,12
Borna–Großbothen: km 0,00
Borna (bis 1901)
Borna bei Leipzig (bis 1911)
Borna b Leipzig (bis 1933)
14. Januar 1867
Bornitz (b Oschatz)
Bornitz (Oschatz)
Hp 117 m Bornitz (b Oschatz) Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 57,87 Bornitz (bis 1911)
Bornitz bei Oschatz (bis 1933)
21. November 1838
Borsdorf (Sachs) Bf 126 m Borsdorf (Sachs) Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 11,45
Borsdorf (Sachs)–Coswig (b Dresden): km 0,000
Borsdorf (bis 1930)
Borsdorf (Sa) (bis 1933)
24. April 1837
Börtewitz 204 m Nebitzschen–Kroptewitz: km 4,51 Börtewitz Ladestelle (bis 1911) 3. August 1903 29. August 1967
Brand-Erbisdorf Bf 478 m Brand-Erbisdorf Berthelsdorf–Großhartmannsdorf: km 3,168
Brand-Erbisdorf–Langenau: km 0,000
Brand bei Freiberg (bis 1911)
Brand b Freiberg (Sa)(bis 1912)
15. Juli 1890
Brand-Erbisdorf Hp Hp 479 m Brand-Erbisdorf Hp Brand-Erbisdorf–Langenau: km 0,000 Erbisdorf (bis 1912) 15. Juli 1890 1. Juni 1997 Vom 15. Februar 1924 bis 15. August 1927 geschlossen.
Brandis Bf 139 m Brandis Beucha–Trebsen (Mulde): km 3,166 10. Dezember 1898
Braunsdorf-Lichtenwalde Hp 268 m Braunsdorf-Lichtenwalde Roßwein–Niederwiesa: km 33,89 Braunsdorf (bis 1919)
Braunsdorf (Zschopautal) (bis 1934)
1. März 1869
Breitenborn Hp 265 m Breitenborn Rochlitz–Penig: km 7,22 8. April 1872 19. August 1947
Breitenbrunn (Erzgeb) Hp 575 m Breitenbrunn (Erzgeb) Johanngeorgenstadt–Schwarzenberg (Erzgeb): km 6,95 Breitenhof (bis 1935) 20. September 1883
Breitenbrunn (Erzgeb) Gbf Gbf 590 m Breitenbrunn (Erzgeb) Gbf Johanngeorgenstadt–Schwarzenberg (Erzgeb): km 5,28 1950 Februar 1996 nur Güterverkehr
Breitendorf Hp 259 m Görlitz–Dresden-Neustadt: km 30,443 15. Februar 1906
Brunn (Sachs) Hp 394 m Brunn (Sachs) Neumark (Sachs)–Greiz: km 2,014 Brunn (bis 1922) 19. Mai 1886 1. Juni 1997
Brunndöbra Friedrich-Engels-Straße Hp 563 m Brunndöbra Friedrich-Engels-Straße Klingenthal–Sachsenberg-Georgenthal: km 2,111 Brunndöbra Wettinstraße (bis 1946)
Brunndöbra Ernst-Thälmann-Straße (bis 1953)
14. Mai 1917 5. April 1964
Brunndöbra Grüner Baum Hp 559 m Brunndöbra Grüner Baum Klingenthal–Sachsenberg-Georgenthal: km 1,865 14. Mai 1917 5. April 1964
Brunndöbra Karl-Marx-Platz Hp 566 m Brunndöbra Karl-Marx-Platz Klingenthal–Sachsenberg-Georgenthal: km 2,377 Brunndöbra Königsplatz (bis 1946) 14. Mai 1917 5. April 1964
Brunndöbra Ladestelle Ldst 575 m Brunndöbra Ladestelle Klingenthal–Sachsenberg-Georgenthal: km 2,769 28. Oktober 1916 9. April 1963 nur Güterverkehr
Brunndöbra Mittelberg Hp 582 m Brünndöbra Mittelberg Klingenthal–Sachsenberg-Georgenthal: km 3,047 Brunndöbra Reichsadler (bis 1946) 14. Mai 1917 5. April 1964
Buchholz (Kr Görlitz) 185 m Görlitz West–Weißenberg Süd: km 22,04 Krischa-Tetta (bis 1935)
Buchholz (Niederschlesien) (bis 1950)
Buchholz (Kr Niesky) (bis 1953)
31. Mai 1905 1. Oktober 1972
Bulleritz-Großgrabe 143 m Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf: 33,95 17. Dezember 1934 24. Mai 1998
Burkau 240 m Burkau Kamenz (Sachs)–Bischofswerda: km 15,654 15. Mai 1902 19. Dezember 1969
Burgstädt Bf 317 m Burgstädt Neukieritzsch–Chemnitz Hbf: km 46,978 8. April 1872
Burkersdorf (b Frauenstein) 541 m Burkersdorf (b Frauenstein) Klingenberg-Colmnitz–Frauenstein: km 15,616 Burkersdorf bei Frauenstein (bis 1911)
Burkersdorf b Frauenstein (bis 1933)
15. September 1898 20. Oktober 1971
Burkhardswalde-Maxen Hp 188 m Burkhardswalde-Maxen Heidenau–Kurort Altenberg (Erzgeb): km 4,71 Burkhardtswalde-Maxen (bis 1902) 18. November 1890
Burkhardtsdorf Bf 401 m Burkhardtsdorf Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 19,45 15. November 1875
Burkhardtsdorf Mitte Hp  ? Burkhardtsdorf Mitte Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 20,61 27. August 2005
Buschmühle Hp 462 m Buschmühle Freital-Hainsberg–Kurort Kipsdorf: km 23,303 3. September 1883

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Cainsdorf Hp 276 m Cainsdorf Schwarzenberg (Erzgeb)–Zwickau (Sachs) Hbf: km 34,189 Cainsdorf (bis 1940)
Planitz-Cainsdorf (bis 1951)
1. November 1854
Cannewitz 142 m Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 18,88 1. November 1888 1. Juli 1968
Carlsfeld Bf 816 m Carlsfeld Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 41,634 22. Juni 1897 15. Juli 1967
Charlottenhof (Oberlausitz) Bf 210 m Berlin Görlitzer Bf–Görlitz: km 198,47
Charlottenhof–Lasów: km -0,106
31. Dezember 1867 nur Güterverkehr, ehemals auch Reiseverkehr
Chemnitz-Altendorf Gbf 301 m Chemnitz-Altendorf Chemnitz–Grüna ob Bf: km 4,561 Chemnitz-Altendorf Güterbf (bis 1911)
Chemnitz-Altendorf (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt-Altendorf (bis 1990)
17. Dezember 1903 28. Mai 2000 nur Güterverkehr
Chemnitz Beyerstraße Ldst 301 m Chemnitz Beyerstraße Chemnitz-Altendorf–Chemnitz Beyerstraße: km 0,8 Beyerstraße Ladestelle (bis 1911) 17. Dezember 1903 1. Juli 1937 nur Güterverkehr
Chemnitz-Borna Hp Hp 310 m Chemnitz-Borna Hp Neukieritzsch–Chemnitz Hbf: km 57,11 Borna bei Chemnitz Haltepunkt (bis 1911)
Borna b Chemnitz Hp (bis 1913)
Chemnitz-Borna Hp (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt-Borna Hp (bis 1990)
15. Juli 1901
Chemnitz-Borna Ldst Ldst 323 m Chemnitz-Borna Ldst Küchwald–Grüna ob Bf: km 1,85 Borna bei Chemnitz Ladestelle (bis 1911)
Borna b Chemnitz Ldst (bis 1913)
Chemnitz-Borna Ldst (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt-Borna Ldst (bis 1990)
17. Dezember 1903 30. September 2004 nur Güterverkehr
Chemnitz-Erfenschlag Hp 328 m Chemnitz-Erfenschlag Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 7,36 Erfenschlag Ladestelle (bis 1908)
Erfenschlag (bis 1950)
Chemnitz-Erfenschlag (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt-Erfenschlag (bis 1990)
1. November 1905
Chemnitz Friedrichstraße Hp 323 m Chemnitz Friedrichstraße Zwönitz–Chemnitz Süd: km 30,840 Juli 2006
Chemnitz-Furth Gbf 328 m Chemnitz-Furth Chemnitz-Glösa–Chemnitz-Furth: km 1,358 Furth b Chemnitz Ladestelle (bis 1911)
Furth b Chemnitz (bis 1913)
Chemnitz-Furth (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt-Furth (bis 1990)
1. Juli 1902  ? nur Güterverkehr
Chemnitz-Glösa Bf 285 m Chemnitz-Glösa Wechselburg–Küchwald: km 21,71 Glösa (bis 1950)
Chemnitz-Glösa (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt-Glösa (bis 1990)
1. September 1902 24. Mai 1998
Chemnitz-Harthau Hp 325 m Chemnitz-Harthau Zwönitz–Chemnitz Süd: km 31,42 Harthau i Erzgeb (bis 1911)
Harthau b Chemnitz (bis 1933)
Chemnitz-Harthau (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt-Harthau (bis 1990)
1. Oktober 1895
Chemnitz Hbf Bf 302 m Chemnitz Hbf Dresden Hbf–Werdau Bogendreieck: km 79,73
Riesa–Chemnitz Hbf: km 65,88
Neukieritzsch–Chemnitz Hbf: km 61,80
Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km -0,120
Chemnitz (bis 1904)
Chemnitz Hauptbahnhof (bis 1911)
Chemnitz Hbf (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt Hbf (bis 1990)
1. Oktober 1911
Chemnitz-Hilbersdorf 320 m Dresden Hbf–Werdau Bogendreieck: km 76,52 Hilbersdorf (bis 1904)
Chemnitz-Hilbersdorf (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt-Hilbersdorf (bis 1990)
1. Mai 1902 1996 nur Güterverkehr
Chemnitz-Hilbersdorf Hp
Chemnitz-Hilbersdorf
Hp 324 m Chemnitz-Hilbersdorf Hp Chemnitz-Hilbersdorf–Chemnitz Hbf: km 0,49 Hilbersdorf (bis 1904)
Chemnitz-Hilbersdorf (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt-Hilbersdorf (bis 1990)
15. August 1893
Chemnitz-Kappel 310 m Chemnitz-Kappel Dresden Hbf–Werdau Bogendreieck: km 83,48 Chemnitz Kohlenbahnhof (bis 1882)
Kappel i Sachsen (bis 1904)
Chemnitz-Kappel (Güterbhf) (bis 1911)
Chemnitz-Kappel (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt-Kappel (bis 1990)
1880 1. Januar 1999 nur Güterverkehr
Chemnitz Kinderwaldstätte Hp 330 m Chemnitz Kinderwaldstätte Riesa–Chemnitz Hbf: km 59,76 Kinderwaldstätte Chemnitz (bis 1934)
Chemnitz Kinderwaldstätte (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt-Kinderwaldstätte (bis 1990)
1. Oktober 1911 bis 1934 nur nicht-öffentlicher Verkehr[1]
Chemnitz Mitte Hp 306 m Chemnitz Mitte Dresden Hbf–Werdau Bogendreieck: km 82,85 St. Nicolai (Chemnitz)
Nicolaivorstadt Chemnitz (bis 1904)
Chemnitz Nicolaibf (bis 1905)
Chemnitz Nicolaivorstadt (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt Mitte (bis 1990)
15. November 1858
Chemnitz-Rabenstein 377 m Chemnitz-Rabenstein Limbach (Sachs)–Wüstenbrand: km 6,91 Rabenstein (bis 1939)
Rabenstein (Sachs) (bis 1950)
1. Dezember 1897 1952
Chemnitz-Reichenhain Hp 321 m Chemnitz-Reichenhain Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 6,11 Erfenschlag (bis 1905)
Erfenschlag Hp (bis 1908)
Chemnitz-Reichenhain (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt-Reichenhain (bis 1990)
1. Oktober 1877
Chemnitz-Riemenschneiderstraße Hp Chemnitz-Riemenschneiderstraße Zwönitz–Chemnitz Süd: km 32,434 15. Dezember 2002
Chemnitz-Rottluff 312 m Chemnitz-Rottluff Küchwald–Grüna ob Bf: km 6,19 Rottluff Ladestelle (bis 1911)
Rottluff (bis 1927)
Chemnitz-Rottluff (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt-Rottluff (bis 1990)
17. Dezember 1903 1. Januar 1998 nur Güterverkehr
Chemnitz-Schönau Hp 320 m Chemnitz-Schönau Dresden Hbf–Werdau Bogendreieck: km 85,53 Wanderer-Werke (bis 1950)
Chemnitz-Schönau (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt-Schönau (bis 1990)
26. November 1940
Chemnitz-Siegmar Bf 325 m Chemnitz-Siegmar Dresden Hbf–Werdau Bogendreieck: km 88,01 Siegmar
Siegmar-Schönau (bis 1950)
Chemnitz-Siegmar (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt-Siegmar (bis 1990)
15. November 1858
Chemnitz-Stadtpark Hp Chemnitz-Stadtpark Zwönitz–Chemnitz Süd: km 34,700 Karl-Marx-Stadt Scheffelstraße (bis 1976)
Karl-Marx-Stadt Stadtpark (bis 1990)
27. Dezember 1972 ohne Personenverkehr
Chemnitz Süd Bf 311 m Chemnitz Süd Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 2,09
Zwönitz–Chemnitz Süd: km 37,963
Altchemnitz (bis 1905)
Chemnitz Südbahnhof (bis 1911)
Chemnitz Süd (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt Süd (bis 1990)
15. November 1875 Keilbahnhof
Chemnitz Süd Hp
Chemnitz Süd
Hp 311 m Chemnitz Süd Hp Dresden Hbf–Werdau Bogendreieck: km 81,82 Chemnitz Südbahnhof (bis 1911)
Chemnitz Süd (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt Süd (bis 1990)
1. Oktober 1908 Keilbahnhof
Chemnitz Zwönitzbrücke Bf 315 m Chemnitz Zwönitzbrücke Zwönitz–Chemnitz Süd: km 33,23 Niederharthau (bis 1905)
Oberaltchemnitz (bis 1953)
Karl-Marx-Stadt Zwönitzbrücke (bis 1990)
1. Oktober 1895 ohne Personenverkehr
Clausnitz Hp 515 m Clausnitz Nossen–Moldau: km 47,250 20. Mai 1951
Colditz Bf 152 m Colditz Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 49,088 9. Dezember 1875 1. Januar 2001
Colditz Porzellanwerk Hp 150 m Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 47,65 Colditz Werk 1965 7. Dezember 1999
Collmen-Böhlitz Bf 130 m Collmen-Böhlitz Wurzen–Eilenburg: km 12,559 7. März 1927
Cölln
(Chelno)
173 m Bautzen–Hoyerswerda: km 8,250 1. Mai 1950 24. Mai 1998
Colmnitz Hst 432 m Klingenberg-Colmnitz–Oberdittmannsdorf: km 1,768 1. Oktober 1921 26. September 1971
Commerau 133 m Bautzen–Hoyerswerda: km 23,36 3. Dezember 1890 26. Mai 1968
Cossebaude Bf 109 m Cossebaude Dresden-Friedrichstadt–Elsterwerda: km 6,784 Cossebauda (bis 1887) 17. Juni 1875
Cossen Bf 253 m Cossen Neukieritzsch–Chemnitz Hbf: km 39,850 8. April 1872
Coswig (b Dresden)
Coswig (Dresden)
Bf 110 m Coswig (b Dresden) Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 101,926
Borsdorf (Sachs)–Coswig (b Dresden): km 104,171
Abzw Radebeul-Naundorf–Coswig: km 1,95
Coswig (bis 1911)
Coswig (Sa) (bis 1925)
Coswig (Bez Dresden) (bis 1934)
11. Mai 1858
Cranzahl Bf 653 m Cranzahl Vejprty–Annaberg-Buchholz unt Bf: km 10,56
Cranzahl–Kurort Oberwiesenthal: km 0,00
3. August 1872 Spurwechselbahnhof 1435 / 750 mm
Crimmitschau Bf 237 m Crimmitschau Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 62,967
Crimmitschau–Schweinsburg: km 0,00
Crimmitschau 15. März 1844
Crimmitschau-Wahlen Ldst 245 m Crimmitschau-Wahlen Crimmitschau–Schweinsburg: km 1,60 1. Juli 1908 1963 nur Güterverkehr
Crossen Übergabebf Gbf 260 m Crossen Übergabebf Zwickau (Sachs) Hbf–Mosel: km 4,134 Crossen Sammelstelle 10. Juli 1893 30. April 1999 nur Güterverkehr
Crottendorf ob Bf Bf 650 m Crottendorf ob Bf Walthersdorf (Erzgeb)–Crottendorf ob Bf: km 5,176 Obercrottendorf (bis 1915) 1. Dezember 1889 1. Juni 1999
Crottendorf unt Bf Hp 629 m Crottendorf unt Bf Walthersdorf (Erzgeb)–Crottendorf ob Bf: km 3,916 Mittelcrottendorf (bis 1915) 1. Dezember 1889 1. Juni 1999
Culitzsch Hp 305 m Culitzsch Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 3,2 15. Oktober 1882 1. Oktober 1923 nur Reiseverkehr
Cunersdorf (b Buchholz/Sachs) Ldst 699 m Cunersdorf (b Buchholz/Sachs) Königswalde (Erzgeb) ob Bf–Annaberg-Buchholz ob Bf: km 4,11 Cunersdorf bei Buchholz Ladestelle (bis 1911)
Cunersdorf b Buchholz (Sa) (bis 1933)
1. August 1906 1955 nur Güterverkehr
Cunersdorf (b Kirchberg/Sachs) Bf 307 m Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 3,67 1922 1972 Betriebsbahnhof ohne verkehrliche Anlagen
Cunersdorf (b Kirchberg/Sachs) Hst Hst 317 m Cunersdorf (b Kirchberg/Sachs) Hst Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 4,479 Cunnersdorf (bis 1884)
Cunnersdorf bei Kirchberg (bis 1887)
Cunersdorf bei Kirchberg (bis 1911)
Cunersdorf b Kirchberg (bis 1933)
17. Oktober 1881 3. Juni 1973
Cunewalde 261 m Cunewalde Großpostwitz–Löbau (Sachs): km 5,360 15. September 1890 1. Juni 1997
Cunnersdorf (b Freital) 304 m Cunnersdorf (b Freital) Abzw Freital Ost–Possendorf: km 9,530 Boderitz-Cunnersdorf (bis 1929)
Cunnersdorf b Freital (bis 1933)
21. Dezember 1907 20. April 1951
Cunnersdorf (b Helfenberg) 275 m Cunnersdorf (b Helfenberg) Neustadt (Sachs)–Weißig-Bühlau: km 27,931 Cunnersdorf b Helfenberg (bis 1933) 1. Juli 1908 23. April 1951
Cunnersdorf (b Kamenz) Bf 175 m Cunnersdorf (b Kamenz) Lübbenau–Kamenz (Sachs): km 152,275 Kunnersdorf bei Kamenz (bis 1905)
Cunnersdorf b Kamenz (bis 1933)
Cunnersdorf (b Kamenz/Sachs) (bis ?)
1. Juli 1890
Cunnertswalde Hp 167 m Cunnertswalde Radebeul Ost–Radeburg: km 10,31 10. Juni 1886 nur Reiseverkehr

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Dahlen Bf 154 m Dahlen Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 43,24 Luppa-Dahlen
Dahlen (bis 1904)
Dahlen (Sachsen) (bis 1911)
Dahlen (Sa) (bis 1933)
16. September 1838
Delitzsch Gbf Bf 100 m Halle (Saale) Hbf–Guben: km 25,55 Delitzsch (Sorau) Gbf (bis 1951)  ? nur Güterverkehr
Delitzsch ob Bf Hp 097 m Delitzsch ob Bf Halle (Saale) Hbf–Guben: km 26,82 Delitzsch Sorauer Bf (bis 1951) 30. Juni 1872
Delitzsch Stadt 095 m Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 37,3 15. Dezember 1936 28. Mai 1967 nur Reiseverkehr
Delitzsch Süd 097 m Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 36,1 22. Mai 1937 28. Mai 1967
Delitzsch Südwest Bf 100 m Halle (Saale) Hbf–Guben: km 22,80  ?  ? nur Güterverkehr
Delitzsch unt Bf Bf 095 m Delitzsch unt Bf Trebnitz–Leipzig Hbf: km 60,38 Delitzsch Berl Bf (bis 1951) 1. Februar 1859
Delitzsch West 100 m Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 34,70 Delitzsch Klbf (bis 1949) 3. August 1929 24. September 1969
Demitz-Thumitz Hp 264 m Görlitz–Dresden-Neustadt: km 60,323 Demitz (bis 1887)
Demitz Haltestelle (bis 1905)
Demitz (bis 1930)
23. Juni 1846
Denkwitz 136 m Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 20,28 1. November 1888 28. August 1967 nur Reiseverkehr
Dennheritz Hp 281 m Dennheritz Glauchau-Schönbörnchen–Gößnitz: km 2,634 1. Juni 1897 11. Dezember 2011 aufgelassen aufgrund zu geringer Fahrgastzahlen
Deutsch Ossig [alt] 192 m Görlitz–Hagenwerder: km 214,01 1880 23. Mai 1985 wegen Streckenverlegung aufgelassen
Deutsch Ossig [neu] 200 m Görlitz–Hagenwerder: km 213,1 23. Mai 1985 24. Mai 1998 nach Devastierung der Ortschaft (Braunkohletagebau) aufgelassen
Deutschenbora Bf 253 m Deutschenbora Borsdorf (Sachs)–Coswig Abzw B: km 77,56 22. Dezember 1868 seit dem 12. Dezember 2015 ohne planmäßigen Personenverkehr
Deutschkatharinenberg Bf 576 m Deutschkatharinenberg Olbernhau-Grünthal–Deutschneudorf km 7,440 3. Mai 1927 28. September 1969
Deutschneudorf Bf 612 m Deutschneudorf Olbernhau-Grünthal–Deutschneudorf km 9,466 3. Mai 1927 28. September 1969
Deutzen Hp 149 m Deutzen Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 25,15 15. November 1919
Dippoldiswalde Bf 348 m Dippoldiswalde Freital-Hainsberg–Kurort Kipsdorf: km 14,800 1. November 1882
Dittersbach (b Dürrröhrsdorf) 347 m Kamenz (Sachs)–Pirna: km 26,324 Dittersbach (bis 1897)
Dittersbach bei Dürrröhrsdorf (bis 1911)
Dittersbach b Dürrröhrsdorf (bis 1933)
1. Juni 1880 24. Mai 1998
Dittersbach (b Frankenberg/Sachs) Hp 310 m Dittersbach (b Frankenberg/Sachs) Roßwein–Niederwiesa: km 31,35 Dittersbach bei Frankenberg (bis 1911)
Dittersbach b Frankenberg (Sa) (bis 1933)
1. Mai 1897
Dittersdorf (b Chemnitz) Hp 360 m Dittersdorf (b Chemnitz) Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 13,11 Dittersdorf (bis 1911)
Dittersdorf bei Chemnitz (bis 1919)
Dittersdorf b Chemnitz (bis 1933)
15. November 1875
Dittersdorf (b Glashütte/Sachs) 304 m Heidenau–Altenberg (Erzgeb): km 19,51 Dittersdorf bei Glashütte (bis 1911)
Dittersdorf b Glashütte (bis 1919)
Dittersdorf b Glashütte (Sa)(bis 1933)
18. November 1890 29. August 1938
Döbeln Hbf Bf 176 m Döbeln Hbf Riesa–Chemnitz Hbf: km 25,375
Borsdorf (Sachs)–Coswig Abzw B: km 54,416
Oschatz–Döbeln: km 30,919
Döbeln Bahnhof (bis 1905)
Döbeln (bis 1933)
2. Juni 1868
Döbeln Zentrum Hp 182 m Döbeln Zentrum Borsdorf (Sachs)–Coswig Abzw B: km 56,88 Döbeln Haltepunkt (bis 1905)
Döbeln Ost (bis 2004)
25. Oktober 1868
Döbeln Nord 176 m Riesa–Chemnitz Hbf: km 24,503
Oschatz–Döbeln: km 30,052
Döbeln (bis 1868)
Großbauchlitz (bis 1933)
29. August 1847 29. Mai 1965
Döbeln-Gärtitz 178 m Döbeln-Gärtitz Riesa–Chemnitz Hbf: km 23,158
Oschatz–Döbeln: km 28,699
Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 51,857
Gärtitz (bis 1953) 1. Dezember 1909 1. Juni 1969
Doberschütz Hp 115 m Doberschütz Halle (Saale) Hbf–Guben: km 58,06 1. Juni 1890
Döbschütz 096 m Görlitz West–Weißenberg (Sachs) Süd: km 18,58 1. Mai 1905 1. Oktober 1972
Döhlen (b Rochlitz/Sachs) 160 m Döhlen (b Rochlitz/Sachs) Waldheim–Rochlitz (Sachs): km 18,73 Döhlen bei Rochlitz (bis 1911) Döhlen b Rochlitz (Sa) (bis 1933) 7. Dezember 1893 1. Juni 1997
Dohma 185 m Pirna Süd–Großcotta: km 3,810 21. März 1894 22. Juli 1957
Dohna (Sachs) Bf 134 m Dohna (Sachs) Heidenau–Kurort Altenberg: km 2,58 Dohna (bis 1908)
Dohna in Sachsen (bis 1911)
Dohna (Sa) (bis 1933)
18. November 1890
Dölzig 096 m Merseburg–Leipzig-Leutzsch: km 19,58 1. Juli 1931 24. Mai 1998
Dommitzsch 090 m Dommitzsch Pratau–Torgau: km 29,63 15. Juli 1890 15. Dezember 2000
Dorfchemnitz (b Sayda) 499 m Dorfchemnitz (b Sayda) Mulda (Sachs)–Sayda: km 7,002 Dorfchemnitz bei Sayda (bis 1911)
Dorfchemnitz b Sayda (bis 1933)
1. Juli 1897 18. Juli 1966
Dorfchemnitz (b Zwönitz) Hp 475 m Dorfchemnitz (b Zwönitz) Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 30,92 Dorfchemnitz (bis 1897)
Dorfchemnitz bei Zwönitz (bis 1911)
Dorfchemnitz b Zwönitz (bis 1933)
15. November 1875
Dörgenhausen 119 m Bautzen–Hoyerswerda: km 36,12 1. Oktober 1908 26. Mai 1968
Dorna-Döben 125 m Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 66,28 Dorna (bis 1910) 1. Mai 1910 28. Mai 1967
Dornreichenbach Bf 152 m Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 35,76 16. September 1838
Döschütz 200 m Oschatz–Döbeln Hbf: km 24,00 15. September 1884 1. Januar 1968
Drausendorf 230 m Zittau–Hagenwerder: km 5,165 15. Oktober 1950 24. Mai 1998 nur Reiseverkehr
Dreiwerden 235 m Dreiwerden Mittweida–Dreiwerden: km 5,561 Dreiwerden Ladestelle (bis 1911) 15. Mai 1907 1992 nur Güterverkehr
Dresden-Altstadt Elbufer 108 m Dresden-Altstadt Elbufer Dresden-Altstadt–Dresden-Altstadt Elbufer: km 3,25
Dresden-Friedrichstadt–Dresden-Altstadt Elbufer: km 4,531
Dresden-Altstadt Elbkai (bis 1905)
Dresden-A. Elbkai (bis 1905)
Dresden-Altstadt Elbkai (bis 1911)
Dresden Elbufer Altstadt (bis ?)
2. April 1856 1990
Dresden-Altstadt Kohlenbf 116 m Dresden-Altstadt–Dresden-Altstadt Elbufer: km 1,2 Dresden Albertbf (bis 1869)
Dresden-Kohlenbahnhof (bis 1905)
Dresden-A. Kohlenbf (bis 1911)
28. Juni 1855  ?
Dresden Arsenal 155 m Görlitz–Dresden-Neustadt: km 98,9 15. Januar 1917 25. Mai 1921 nur Reiseverkehr
Dresden Bischofsplatz Hp 118 m Dresden Bischofsplatz Pirna–Coswig (b Dresden) (S-Bahn): km 21,739 20. März 2016 nur Reiseverkehr
Dresden-Cotta Hp 116 m Dresden-Cotta Dresden-Friedrichstadt–Elsterwerda: km 2,22 Cotta bei Dresden (bis 1903) 1. Juni 1881 nur Reiseverkehr
Dresden-Dobritz Hp 121 m Dresden-Dobritz Děčín–Dresden-Neustadt: km 56,30
Pirna–Coswig (b Dresden) (S-Bahn): km 11,2
1. Juli 1971 nur Reiseverkehr
Dresden Elbufer Neustadt 108 m Dresden-Neustadt Gbf–Dresden Elbufer Neustadt Dresden-N. Elbkai (bis 1911)
Dresden-Neustadt Elbkai (bis 1915)
1864 1. März 1993 nur Güterverkehr
Dresden Flughafen Bf 217 m Dresden Flughafen Dresden-Klotzsche–Dresden Flughafen: 3,35 25. März 2001 nur Reiseverkehr
Dresden Freiberger Str Hp
Dresden Freiberger Str
Bft 120 m Dresden Freiberger Str Hp Pirna–Coswig (b Dresden) (S-Bahn): km 18,4 12. Dezember 2004 nur Reiseverkehr
Dresden-Gittersee Bf 275 m Dresden-Gittersee Abzw Freital Ost–Possendorf: km 5,683 Obergittersee (bis 1917)
Gittersee Anschlußstelle (bis 1946)
1. April 1857
Dresden Grenzstraße Bft 220 m Dresden Grenzstraße Dresden-Klotzsche–Dresden Flughafen: 2,200 1958
Dresden Großmarkthalle 111 m Dresden-Altstadt–Dresden-Altstadt Elbufer: km 2,10 Dresden-Hauptmarkthalle (bis 1911)
Dresden Hauptmarkthalle (bis 1921)
9. Dezember 1895 1. März 1993 nur Güterverkehr
Dresden Hafen Bf 111 m Dresden Hafen Dresden-Friedrichstadt–Dresden Altstadt Elbufer: km 3,15 Dresden König-Albert-Hafen (bis 1946)
Dresden-Friedrichstadt Hafen (bis 1950)
1. August 1896 nur Güterverkehr
Dresden Hbf Bft 116 m Dresden Hbf Děčín hl. n.–Dresden-Neustadt: km 62,49
Dresden Hbf–Werdau Bogendreieck: km -0,048
Dresden Böhmischer Bf (bis 1898)
Dresden Hauptbahnhof (bis 1911)
1. August 1848
Dresden Industriegelände Hp 152 m Dresden Industriegelände Görlitz–Dresden-Neustadt: km 99,23 1969 nur Reiseverkehr
Dresden-Kemnitz Hp 108 m Dresden-Friedrichstadt–Elsterwerda: km 3,89 Kemnitz (bis 1911)
Kemnitz Dorf (bis 1921)
15. Oktober 1877
Dresden-Klotzsche Bf 191 m Dresden-Klotzsche Görlitz–Dresden-Neustadt: km 95,390
Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf: km -0,727
Dresden-Klotzsche–Dresden Flughafen: km -0,482
Klotzscha (bis 1883)
Klotzsche (bis 1950)
1. September 1875
Dresden Mitte Bft 117 m Dresden Mitte Děčín hl. n.–Dresden-Neustadt: km 64,688 Dresden Wettinerstraße (bis 1946) 1. Oktober 1897
Dresden-Neustadt Bft 118 m Dresden-Neustadt Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 115,936
Görlitz–Dresden-Neustadt: km 102,100
Děčín hl. n.–Dresden-Neustadt: km 66,333
Dresden-Neustadt Personenbf (bis 1911) 1. März 1901
Dresden-Neustadt Gbf Bf 112 m Dresden Leipziger Bahnhof Abzw Dresden-Pieschen–Abzw Dresden-Neustadt Stw 8/6: km 1,30
Dresden-Neustadt–Dresden-Neustadt Gbf: km 0,532
Dresden Leipziger Bahnhof (bis 1901)
Dresden-Neustadt Güterbf (bis 1911)
24. April 1837
Dresden-Niedersedlitz Bft 121 m Dresden-Niedersedlitz Děčín–Dresden-Neustadt: km 54,22
Pirna–Coswig (b Dresden) (S-Bahn): km 9,1
Niedersedlitz (bis 1950) 1. August 1848
Dresden-Niedersedlitz Güteranlage Bft 121 m Děčín–Dresden-Neustadt: km 54,0 Dresden-Niedersedlitz Gbf (bis 2004) 1871 nur Güterverkehr
Dresden-Pieschen Hp
Abzw
114 m Dresden-Pieschen Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 113,261
Pirna–Coswig (b Dresden) (S-Bahn): km 23,622
1. Mai 1902 nur Reiseverkehr
Dresden-Plauen Hp 136 m Dresden-Plauen Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 2,965 5. Januar 1926 nur Reiseverkehr
Dresden-Plauen [alt] 138 m Dresden-Plauen [alt] Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 3,7 Plauen bei Dresden (bis 1903) 28. Juni 1855 5. Januar 1926
Dresden-Reick Bf 120 m Pirna–Coswig (b Dresden) (S-Bahn): km 12,5 Dezember 2004 nur Reiseverkehr
Dresden-Reick Abstellbahnhof Bf 120 m Děčín–Dresden-Neustadt: km 57,63 Reick (bis 1913)
Dresden-Reick (bis 2004)
7. Mai 1906
Dresden-Stetzsch Hp 110 m Dresden-Stetzsch Dresden-Friedrichstadt–Elsterwerda: km 5,35 Stetzsch (bis 1921) 1. Juni 1881 nur Reiseverkehr
Dresden-Strehlen Hp 123 m Dresden-Strehlen Děčín–Dresden-Neustadt: km 60,14
Pirna–Coswig (b Dresden) (S-Bahn): km 15,0
3. Juli 1902 nur Reiseverkehr
Dresden-Strehlen Königsbf 123 m Dresden-Strehlen Königsbf Děčín–Dresden-Neustadt: km 60,14 1897  ? nur Reiseverkehr
Dresden-Trachau Hp 115 m Dresden-Trachau Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 111,675
Pirna–Coswig (b Dresden) (S-Bahn): km ?
1. Mai 1902 nur Reiseverkehr
Dresden-Zschachwitz Hp 120 m Dresden-Zschachwitz Děčín–Dresden-Neustadt: km 52,727
Pirna–Coswig (b Dresden) (S-Bahn): km 7,6
Sporbitz (bis 1950)
Zschachwitz (bis 1950)
1946 nur Reiseverkehr
Droßdorf 151 m Droßdorf Neukieritzsch–Pegau: km 3,50 1. Oktober 1909 1. Juni 1997
Dürrhennersdorf Hp 348 m Dürrhennersdorf Ebersbach (Sachs)–Löbau (Sachs): km 5,99
Taubenheim (Spree)–Dürrhennersdorf: km 12,044
1. November 1873 ehem. Spurwechselbahnhof 1435 / 750 mm
Dürrröhrsdorf Bf 240 m Dürrröhrsdorf Kamenz (Sachs)–Pirna: km 33,792
Neustadt (Sachs)–Weißig-Bühlau: km 16,065
15. Oktober 1875

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Ebersbach (b Görlitz) 205 m Görlitz West–Weißenberg (Sachs) Süd: km 5,30 20. März 1905 23. Mai 1993
Ebersbach (Sachs) Bf 360 m Ebersbach (Sachs) Oberoderwitz–Wilthen: km 13,443
Bakov nad Jizerou–Ebersbach (Sachs): km 98,494
Ebersbach (Sachs)–Löbau: km -0,283
Ebersbach (bis 1911)
Ebersbach (Sa) (bis 1933)
Ebersbach (Sachs) (bis 1941)
Ebersbach-Georgswalde (bis 1946)
1. November 1873 Grenzbahnhof
Ebersbrunn Hp 430 m Ebersbrunn Bahnstrecke Zwickau (Sachs) Hbf–Falkenstein (Vogtl): 9,26 29. November 1875
Edle Krone Hp 280 m Edle Krone Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 18,02 11. August 1862
Ehrenfriedersdorf [alt] Bf 515 m Ehrenfriedersdorf [alt] Wilischthal–Ehrenfriedersdorf: km 13,818 15. Dezember 1886 1. Mai 1906
Ehrenfriedersdorf Bf 546 m Ehrenfriedersdorf Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 13,81 Ehrenfriedersdorf Bahnhof (bis 1911) 1. Mai 1906 1. November 1968
Ehrenfriedersdorf Hp Hp 507 m Ehrenfriedersdorf Hp Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 15,91 1. Mai 1906 16. August 1967
Eibau Bf 384 m Eibau Oberoderwitz–Wilthen: km 6,654
Mittelherwigsdorf–Eibau: km 23,451
1. November 1874
Eibenstock ob Bf Bf 640 m Eibenstock ob Bf Eibenstock unt Bf–Eibenstock ob Bf: 3,145 3. Mai 1905 5. Oktober 1975
Eibenstock unt Bf Bf 512 m Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 68,717
Eibenstock unt Bf–Eibenstock ob Bf: 0,000
Eibenstock 7. September 1875 5. Oktober 1975
Eich (Sachs) Bf 495 m Eich (Sachs) Herlasgrün–Oelsnitz (Vogtl): km 11,796 Lengenfeld
Lengenfeld ob Bf
Eich
Eich i Sachsen
Eich (Sa)
1. November 1865 Personenverkehr im Dezember 2011 eingestellt
Eilenburg 102 m Eilenburg Leipzig Hbf–Eilenburg: km 23,62
Halle (Saale) Hbf–Guben: km 49,27
Pretzsch–Eilenburg: km 38,50
Wurzen–Eilenburg: km 21,58
1. Mai 1872
Eilenburg Ost Bf 106 m Eilenburg Ost Pretzsch–Eilenburg: km 36,06 Kültzschau (bis 1915) 20. September 1895
Eilenburg Ost Hp
Eilenburg Ost
Hp
Bk
106 m Eilenburg Ost Hp Halle (Saale) Hbf–Guben: km 51,71 Kültzschau (bis 1915) 20. September 1895
Eilenburg Süd 105 m Eilenburg Süd Wurzen–Eilenburg: km 19,51 1. April 1927 27. Mai 1978
Einsiedel Bf 343 m Einsiedel Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 10,390 Einsiedel (b Chemnitz) (1940–1953) 15. November 1875
Einsiedel Gymnasium Hp 336 m Einsiedel Gymnasium Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 9,08 Einsiedel Betriebsberufsschule (bis 1994)
Einsiedel Hp (bis 2003)
30. September 1972
Ellefeld Hp 544 m Ellefeld Bahnstrecke Zwickau (Sachs) Hbf–Falkenstein (Vogtl): 31,08 29. November 1875
Elsnig (Elbe) 085 m Pratau–Torgau: km 34,63 Elsnig-Elbe 15. Juli 1890 7. Juni 1997
Elsterberg Bf 275 m Gera Süd–Weischlitz: km 35,866 8. September 1875
Elsterberg Kunstseidenwerk Hp 276 m Gera Süd–Weischlitz: km 37,00 Elsterberg Spinnfaser 1. Dezember 1949
Elstra 197 m Elstra Kamenz (Sachs)–Bischofswerda: km 7,995 20. Oktober 1890 1. Januar 1997
Elterlein Bf 629 m Elterlein Zwönitz–Scheibenberg: km 18,15 1. Mai 1900 25. September 1966
Engelsdorf Ost 130 m Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 7,71 Sommerfeld (bis 1911)
Sommerfeld (b Leipzig) (bis 1924)
1. April 1877 8. April 2001
Entenfang 085 m Torgau–Belgern: km 3,00 November 1916 30. September 1962
Eppendorf 428 m Hetzdorf (Flöhatal)–Großwaltersdorf: km 9,772 1. Dezember 1893 2. Januar 1968
Erdmannsdorf-Augustusburg Hp 294 m Erdmannsdorf-Augustusberg Annaberg-Buchholz unt Bf–Flöha: km 39,324 Erdmannsdorf (bis 1910) 1. Februar 1866
Erla Hp 465 m Erla Johanngeorgenstadt Grenze–Schwarzenberg (Erzgeb): km 14,11 20. September 1883
Erlabrunn (Erzgeb) Hp 608 m Erlabrunn (Erzgeb) Johanngeorgenstadt Grenze–Schwarzenberg (Erzgeb): km 4,124 Erlabrunn (bis 1901)
Erlabrunn i Erzgeb (bis 1911)
20. September 1883
Erlau (Sachs) Hp 310 m Erlau (Sachs) Riesa–Chemnitz Hbf: km 45,39 Erlau (bis 1913)
Erlau (Sa) (bis 1933)
1. September 1852
Erlbach (Vogtl) 528 m Siebenbrunn–Erlbach (Vogtl): km 4,682 18. September 1909 31. Mai 1975
Erlbach-Kirchberg 419 m Erlbach-Kirchberg Neuoelsnitz–Wüstenbrand: km 6,10 Kirchberg bei Stollberg (bis 1911)
Kirchberg b Stollberg (Sa) (bis 1922)
Lugau Hp (bis 1958)
1. Oktober 1885 11. August 1990
Eschdorf 271 m Eschdorf Neustadt (Sachs)–Weißig-Bühlau: km 22,804 1. Juli 1908 23. April 1951
Espenhain Bf 148 m Böhlen–Espenhain: km 6,767 1. Mai 1913
Espenhain Werkbahnsteig 160 m Böhlen–Espenhain: km 8,8 1937 23. Mai 1993
Eythra 120 m Leipzig-Leutzsch–Probstzella: km 21,48 20. Oktober 1873 April 1978

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Fährbrücke Hp Fährbrücke Schwarzenberg (Erzgeb)–Zwickau (Sachs) Hbf: km 22,967 15. Mai 1858
Falkenau (Sachs) Hp Hp 298 m Falkenau (Sachs) Hp Reitzenhain Grenze–Flöha: km 54,34 Falkenau (Sa.) Hp (bis 1933) 12. Juli 1931 Am 16. April 1928 für den beschränkten Personenverkehr, als nicht öffentliche Verkehrsstelle (Agentur) eröffnet.
Falkenau (Sachs) Süd Hp 310 m Falkenau (Sachs) Süd Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 64,57 Falkenau (bis 1911)
Falkenau (Sa) (bis 1933)
Falkenau (Sachs) (bis 1966)
1. März 1869
Falkenberg (b Freiberg/Sachs) Hp 343 m Falkenberg (b Freiberg/Sachs) Klingenberg-Colmnitz–Oberdittmannsdorf: km 16,220 Falkenberg (Sa) (bis 1925)
Falkenberg b Freiberg (Sa) (bis 1933)
1. November 1922 26. September 1971
Falkenstein (Vogtl) Bf 551 m Falkenstein (Vogtl) Herlasgrün–Oelsnitz (Vogtl): km 22,270
Zwickau (Sachs) Hbf–Falkenstein (Vogtl): km 33,22
Falkenstein (Vogtl)–Muldenberg: km -0,061
29. November 1875
Fischbach 257 m Görlitz–Dresden-Neustadt: km 78,41 22. Dezember 1845 8. Januar 1877
Flöha Bf 277 m Flöha Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 67,370
Annaberg-Buchholz unt Bf–Flöha: km 43,51
Reitzenhain Grenze–Flöha: km 57,92
1. Februar 1866
Flöha-Plaue Hp  ? Flöha-Plaue Annaberg-Buchholz unt Bf–Flöha: km 42,1 2007
Flößberg 149 m Borna–Großbothen: km 11,760 3. Oktober 1937 1. Oktober 1947
Floßmühle Hp 355 m Floßmühle Reitzenhain Grenze–Flöha: km 39,93 1. Oktober 1899
Flughafen Leipzig/Halle Bf  ? Flughafen Leipzig/Halle Ebensfeld–Leipzig Hbf: km 293,174 30. Juni 2003 nur Reiseverkehr
Frankenberg (Sachs) Bf 289 m Frankenberg (Sachs) Roßwein–Niederwiesa: km 29,089 Frankenberg (bis 1911)
Frankenberg (Sa) (bis 1933)
1. März 1869
Frankenberg (Sachs) Süd (alt) Hp 289 m Frankenberg (Sachs) Süd (alt) Roßwein–Niederwiesa: km 31,125 Gunnersdorf (bis 1962) 1. Mai 1905 2001
Frankenberg (Sachs) Süd (neu) Hp  ? Frankenberg (Sachs) Süd (neu) Roßwein–Niederwiesa: km 30,180 2004
Frankenstein (Sachs) Hp
Üst
395 m Frankenstein (Sachs) Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 49,819 Frankenstein (bis 1903)
Frankenstein i Sachsen (bis 1911)
Frankenstein (Sa) (bis 1933)
1. März 1869
Frauendorf (Sachs) 178 m Frauendorf (Sachs) Neukieritzsch–Chemnitz Hbf: km 15,06 Frauendorf (bis 1940) 1. Juni 1876 2004
Frauenhain Hp 112 m Dresden-Friedrichstadt–Elsterwerda: km 39,53 Frauenhayn (bis 1887) 17. Juni 1875
Frauenstein Bf 654 m Frauenstein Klingenberg-Colmnitz–Frauenstein: km 19,706 15. September 1898 20. Oktober 1971
Freiberg (Sachs) Bf 412 m Freiberg (Sachs) Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 40,005
Nossen–Moldau: km 23,967
Freiberg (Sachs)–Halsbrücke: km 0,000
Freiberg (bis 1911)
Freiberg (Sa) (bis 1933)
11. August 1862
Freiberg (Sachs) Ost 421 m Freiberg (Sachs) Ost Freiberg (Sachs)–Halsbrücke: km 2,36 Freiberg (Schachtbhf) (bis 1905)
Freiberg Schachtbahnhof (bis 1911)
Freiberg (Sa) Schachtbf (bis 1915)
Freiberg (Sa) Ost (bis 1933)
15. Juli 1890 1. Januar 1995
Freiberg (Vogtl) 451 m Aš–Adorf (Vogtl): km 21,60 18. September 1906 15. April 1945
Freiroda (Kr Delitzsch) 133 m Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 19,14 3. August 1929 1. Juni 1970
Freital-Birkigt Hp 158 m Freital-Birkigt Abzw Freital-Ost–Possendorf: km 0,492 Potschappel-Birkigt (bis 1921) 21. Dezember 1907 Teil des Bahnhofes Freital Ost
Freital-Coßmannsdorf Hp 192 m Freital-Coßmannsdorf Freital-Hainsberg–Kurort Kipsdorf: km 1,620 1. November 1882
Freital-Deuben Hp 176 m Freital-Deuben Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 8,736 28. Juni 1855
Freital-Hainsberg Bf 182 m Freital-Hainsberg Abzw Freital Ost–Tharandt (Güterzuggleis): km 10,092
Freital-Hainsberg–Kurort Kipsdorf: km 0,000
28. Juni 1855
Freital-Hainsberg Hp
Freital-Hainsberg
Hp 187 m Freital-Hainsberg Hp Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 10,092 1905
Freital-Hainsberg West Hp 190 m Freital-Hainsberg West Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 11,550 25. September 1977
Freital Ost Güteranlage 158 m Abzw Freital Ost–Possendorf: km 0,260 Niedergittersee (bis 1907)
Gittersee Anschlußstelle (bis 1911)
Gittersee (bis 1917)
Potschappel Ost (bis 1921)
Freital Ost
1. April 1857 31. Dezember 1993 nur Güterverkehr
Freital-Potschappel Bf 161 m Freital-Potschappel Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 6,844
Abzw Freital Ost–Tharandt (Güterzuggleis): km 6,844
Freital-Potschappel–Nossen: km 0,000
Freital-Potschappel–Albertschacht: km 0,000
Potschappel (bis 1921) 28. Juni 1855 ehem. Spurwechselbahnhof 1435 /750 mm
Freital-Zauckerode Hp 184 m Freital-Zauckerode Freital-Potschappel–Nossen: km 1,88
Freital-Potschappel–Albertschacht: km 1,88
Zauckerode (bis 1923) 1. Februar 1899 28. Mai 1972
Friedebach Hst 594 m Friedebach Mulda (Sachs)–Sayda: km 12,476 1. Juli 1897 18. Juli 1966
Friedersdorf (b Frauenstein) 472 m Klingenberg-Colmnitz–Frauenstein: km 10,578 Friedersdorf bei Frauenstein (bis 1911)
Friedersdorf b Frauenstein (bis 1933)
15. September 1898 20. Oktober 1971
Friedewald (Kr Dresden) Bad Bf 179 m Friedewald (Kr Dresden) Bad Radebeul Ost–Radeburg: km 6,13 16. September 1884
Friedewald (Kr Dresden) Hp Hp 160 m Friedewald (Kr Dresden) Hp Radebeul Ost–Radeburg: km 4,75 16. September 1884
Frohburg Bf 178 m Frohburg Neukieritzsch–Chemnitz Hbf: km 15,06
Frohburg–Kohren-Sahlis: km 0,000
8. April 1872
Frohburg Ost 174 m Frohburg–Kohren-Sahlis: km 1,72 Frohburg Schützenhaus (bis 1953) 1. Mai 1906

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Gadewitz Hst 190 m Oschatz–Döbeln Hbf: km 26,08 15. September 1884 April 1967
Garsebach Bf 147 m Garsebach Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 13,362 / km 17,746 1. Oktober 1909 30. Juli 1966
Geising Hp 590 m Geising Heidenau–Kurort Altenberg (Erzgeb): km 32,68 Geising-Altenberg (bis 1921) 18. November 1890
Geisingberg-Sprungschanze Hp 699 m Heidenau–Kurort Altenberg (Erzgeb): km 36,16 1. Januar 1933 1941
Geithain Bf 238 m Geithain Neukieritzsch–Chemnitz Hbf: km 25,11
Leipzig Hbf–Geithain: km 44,022
8. April 1872
Gelenau Bf 394 m Gelenau Wilischthal–Thum: km 6,24 15. Dezember 1886 29. Mai 1972
Gerichshain Hp 140 m Gerichshain Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 14,87 1. Oktober 1893
Geringswalde Bf 255 m Geringswalde Waldheim–Rochlitz (Sachs): km 9,41 7. Dezember 1893 14. August 1998
Gersberg Hp 411 m Hetzdorf (Flöhatal)–Großwaltersdorf: km 8,507 1. Dezember 1893 7. November 1967
Gersdorf (b Görlitz) Hp 250 m Gersdorf (b Görlitz) Görlitz–Dresden-Neustadt: km 9,85 Markersdorf-Landskrone (bis 1851)
Markersdorf (bis 1869)
Gersdorf (bis 1914)
Gersdorf (Kr Görlitz) (bis 1950)
1848
Geyer Bf 608 m Geyer Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 9,044 Geyer Bahnhof (bis 1911) 1. Dezember 1888 1. November 1968
Geyer Hp Hp 591 m Geyer Hp Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 8,25 Geyer Haltepunkt (bis 1911) 1. Dezember 1888 16. August 1967
Geyersdorf-Mildenau Gbf 470 m Geyersdorf-Mildenau Abzw Plattenthal–Königswalde (Erzgeb) ob Bf: km 4,31 15. November 1923 14. Juni 1971
Giesenstein Hp 314 m Pirna–Gottleuba: km 16,586 1. Juli 1907 11. Dezember 1922
Glaßentrempel Hp 592 m Glaßentrempel Klingenthal–Sachsenberg-Georgenthal: km 3,342 Untersachsenberg Glaßentrempel (bis 1929)
Sachsenberg-Glaßentrempel (bis 1936)
10. April 1920 5. April 1964
Glashütte (Sachs) Bf 320 m Glashütte (Sachs) Heidenau–Kurort Altenberg (Erzgeb): km 19,006 26. April 1939
Glashütte [alt] Hp 318 m Heidenau–Altenberg (Erzgeb): km 20,690 18. November 1890 29. August 1938
Glasten Hst 185 m Glasten Borna (b Leipzig)–Großbothen: km 22,255 3. Oktober 1937 1. Oktober 1947
Glaubitz (b Riesa) Hp 100 m Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 72,26 Langenberg (bis 1893)
Langenberg bei Riesa (bis 1911)
Langenberg b Riesa (bis 1924)
Glaubitz b Riesa (bis 1933)
7. April 1839
Glauchau (Sachs) Bf 244 m Glauchau (Sachs) Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 112,14
Glauchau (Sachs)–Wurzen: km -0,600
Glauchau (bis 1941) 15. November 1858
Glauchau-Schönbörnchen Hp
Abzw
257 m Glauchau-Schönbörnchen Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 112,14
Glauchau-Schönbörnchen–Gößnitz: km 0,000
Schönbörnchen (bis 1931) 1. November 1885
Gleisberg-Marbach Hp 205 m Gleisberg-Marbach Borsdorf (Sachs)–Coswig Abzw B: km 69,38 1. Oktober 1904 seit 12. Dezember 2015 ohne planmäßigen Personenverkehr
Glesien 126 m Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 23,19 3. August 1929 1. Juni 1970
Glossen (b Löbau /Sachs) 198 m Löbau (Sachs)–Radibor (Sachs): km 8,63 Glossen bei Löbau (bis 1911)
Glossen b Löbau (bis 1933)
1. August 1895 28. Mai 1972
Glossen (b Oschatz) Bf 155 m Glossen (b Oschatz) Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 4,61 Glossen (bis 1895)
Glossen bei Oschatz (bis 1911)
Glossen b Oschatz (bis 1933)
7. September 1888
Gneisenaustadt Schildau 110 m Gneisenaustadt Schildau Mockrehna Süd–Gneisenaustadt Schildau: km 10,483 Schildau (bis 1940)
Schildau (Kr Torgau) (bis 1953)
26. August 1921 23. Mai 1971
Göhrenz-Albersdorf 120 m Göhrenz-Albersdorf Leipzig-Plagwitz–Pörsten: km 7,23 Göhrenz 1. September 1897 24. Mai 1998
Göltzschtalbrücke Bf 298 m Reichenbach (Vogtl) ob Bf–Göltzschtalbrücke: km 9,028
Lengenfeld (Vogtl)–Göltzschtalbrücke: km 12,104
Mylau Haltestelle (bis 1903)
Bahnhof Göltzschtalbrücke (bis 1911)
1. Mai 1895 1972
Golzern Bf 130 m Golzern Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 68,07 1. Juli 1877 1. Januar 1995
Göritzhain Hp 184 m Göritzhain Wechselburg–Küchwald: km 4,100 1. September 1902 24. Mai 1998
Görlitz Bf 221 m Görlitz Berlin Görlitzer Bf–Görlitz: km 207,920
Görlitz–Hagenwerder: km 207,920
Görlitz Grenze–Görlitz: km 252,997
Görlitz–Dresden-Neustadt: km 0,000
1. September 1847
Görlitz Industriebf Bf  ? Görlitz Industriebf Görlitz West–Weißenberg (Sachs) Süd: km 1,00 Schlauroth Ost 20. März 1905
Görlitz Vorstadt  ? Görlitz Vorstadt Görlitz–Hagenwerder: km 210,5 1. Juni 1875 1910
Görlitz West 220 m Görlitz West Görlitz West–Weißenberg Süd: km 0,000 Görlitz Rauschwalderstr (bis 1938) 31. Mai 1905 1. Juli 1948
Görlitz-Rauschwalde Hp 225 m Görlitz-Rauschwalde Görlitz–Dresden-Neustadt: km 3,15 26. September 1999
Görlitz-Weinhübel Hp 206 m Görlitz-Weinhübel Görlitz–Hagenwerder: km 210,76 Posottendorf-Leschwitz (bis 1936)
Weinhübel (bis 1949)
1. November 1912
Görna-Krögis 180 m Gönra-Krögis Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 22,481 1. Dezember 1909 29. Oktober 1972
Gornsdorf Hst 463 m Gornsdorf Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 27,09 1. Oktober 1911 1. Januar 1976
Gornsdorf Hp Hp 439 m Gornsdorf Hp Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 28,388 1. Oktober 1911 29. September 1974
Goßdorf-Kohlmühle Hp 128 m Goßdorf-Kohlmühle Bautzen–Bad Schandau: km 58,816

Goßdorf-Kohlmühle–Hohnstein: 0,000

Kohlmühle (bis 1936) 1. Juli 1877
Gottleuba Bf 327 m Gottleuba Pirna–Gottleuba: km 17,607 1. Juli 1905 1. April 1976
Grauschwitz Flocke Hp 146 m Oschatz–Döbeln Hbf: km 10,660 Niedergoseln-Wetitz (bis 2001) 10. Juni 1995
Graustein Bf 133 m Berlin Görlitzer Bf–Görlitz: km 142,282
Abzw Spreewitz Süd–Graustein: km 20,274
28. April 1965 Betriebsbahnhof, ohne verkehrliche Einrichtung
Grießbach (Wilischtal) Hp 375 m Grießbach (Wilischthal) Wilischthal–Thum: km 3,74 Grießbach (bis 1910) 15. Dezember 1886 29. Mai 1972
Grimma ob Bf Bf 159 m Grimma ob Bf Borsdorf (Sachs)–Coswig Abzw B: km 19,25 Grimma (bis 1877) 1. Juni 1866
Grimma unt Bf Bf 130 m Grimma unt Bf Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 64,13 1. Juli 1877 1. Januar 1970
Grobau Hp 572 m Grobau Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 147,680 31. Mai 1959
Gröditz (b Riesa) Bf 094 m Abzw Zeithain Bogendreieck–Elsterwerda: km 12,21 Gröditz (bis 1903)
Gröditz bei Riesa (bis 1911)
Gröditz b Riesa (bis 1933)
15. Oktober 1875
Gröditz (Oberlausitz)
(Hrodźišćo)
184 m Löbau (Sachs)–Radibor (Sachs): km 18,41 Gröditz (Lausitz) (bis 1911)
Gröditz (Oberlaus) (bis 1933)
10. November 1903 28. Mai 1972
Groitzsch Bf 135 m Groitzsch Gaschwitz–Meuselwitz: km 13,42
Neukieritzsch–Pegau: km 10,43
7. September 1874 24. Mai 1998
Gröppendorf 157 m Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 5,73 1. November 1888 1. Oktober 1972 Vom 1. März 1924 bis 15. Mai 1926 eingezogen.
Großbothen Bf 146 m Großbothen Borsdorf (Sachs)–Coswig Abzw B: km 26,238
Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 56,772
Neukirchen-Wyhra–Großbothen: km 30,54
27. Oktober 1867
Großcotta 226 m Großcotta Pirna Süd–Großcotta: km 8,230 21. März 1894 22. Juli 1957
Großdalzig Hp 125 m Großdalzig Leipzig-Leutzsch–Probstzella: km 24,66 1. Mai 1900
Großdehsa 331 m Großpostwitz–Löbau (Sachs): km 15,270 1972 1. Juni 1997
Großdehsa-Oelsa 317 m Großpostwitz–Löbau (Sachs): km 16,063 7. Oktober 1928 1972
Großdeuben Bft 128 m Großdeuben Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 11,50 Probstdeuben (bis 1934) 1. Oktober 1904
Großdubrau
(Wulka Dubrawa)
148 m Großdubrau Löbau (Sachs)–Radibor (Sachs): km 34,110 1. Mai 1906 15. August 1998
Großenhain Berl Bf Bf 117 m Großenhain Berl Bf Dresden-Friedrichstadt–Elsterwerda: km 33,52
Großenhain Berl Bf–Großenhain Cottb Bf: km 0,00
Großenhain B.D. (bis 1905)
Großenhain (B.D.) (bis 1911)
17. Juni 1875
Großenhain Cottb Bf Bf 116 m Großenhain Cottb Bf Großenhain Cottb Bf–Priestewitz: km 0,000
Großenhain Cottb Bf–Frankfurt (Oder) Pbf: km 0,000
Großenhain Berl Bf–Großenhain Cottb Bf: km 0,92
Großenhain (bis 1975)
Großenhain C.G. (bis 1905)
Großenhain (C.G.) (bis 1911)
14. Oktober 1862
Großfriesen Gbf 458 m Lottengrün–Plauen-Chrieschwitz: km 5,10 15. November 1917 1. Mai 1971
Großharthau Hp 281 m Großharthau Görlitz–Dresden-Neustadt: km 72,48 Harthau (bis 1882) 22. Dezember 1845
Großhartmannsdorf Bf 496 m Großhartmannsdorf Berthelsdorf (Erzgeb)–Großhartmannsdorf: km 11,753 15. Juli 1890 3. Dezember 1973
Großlehna Bf 113 m Großlehna Leipzig Hbf–Großkorbetha: km 19,00 1. Mai 1893
Großpösna Hp 152 m Leipzig Hbf–Geithain: km 14,659 8. Oktober 1933
Großpostwitz 244 m Großpostwitz Bautzen–Bad Schandau: km 8,14
Großpostwitz–Löbau (Sachs): km 0,00
1. September 1877 16. Juni 2007
Großröhrsdorf Bf 279 m Großröhrsdorf Kamenz (Sachs)–Pirna: km 17,231 1. Oktober 1871
Großrückerswalde Bf 441 m Großrückerswalde Wolkenstein–Jöhstadt: km 6,04 Boden bei Wolkenstein (bis 1911)
Boden b Wolkenstein (bis 1933)
Boden (b Wolkenstein) (bis 1937)
1. Juni 1892 4. Dezember 1986
Groß Särchen (Kr Hoyerswerda) 130 m Bautzen–Hoyerswerda: km 26,11 Elsterode (1937–1948) 1. Oktober 1908 26. Mai 1968
Großschirma Hp 383 m Großschirma Nossen–Moldau: km 13,190 15. Juli 1873 planmäßiger Reiseverkehr am 25. September 1977 eingestellt
Großschönau (Sachs) Bf 329 m Großschönau (Sachs) Mittelherwigsdorf–Eibau: km 7,546 Großschönau (bis 1915) 2. Januar 1868
Großschweidnitz Hp 310 m Zittau Grenze–Löbau (Sachs): km 56,154
Ebersbach (Sachs)–Löbau (Sachs): km 10,036
10. September 1848 15. Dezember 2002
Großsteinberg Bf 140 m Großsteinberg Borsdorf (Sachs)–Coswig (b Dresden): km 13,20 14. Mai 1866
Großstolpen Hp 140 m Großstolpen Neukieritzsch–Pegau: km 6,93 Groß- und Kleinstolpen (bis 1934) 1. Oktober 1909 1. Juni 1997
Großvoigtsberg Bf 363 m Großvoigtsberg Nossen–Moldau: km 10,252 15. Juli 1873 Museumsbahnhof
Großwaltersdorf (Sachs) Bf 465 m Hetzdorf (Flöhatal)–Großwaltersdorf (Sachs): km 13,56 Großwaltersdorf (bis 1941) 1. November 1916 24. August 1951
Großwaltersdorf (Sachs) Hp Hp 445 m Hetzdorf (Flöhatal)–Großwaltersdorf (Sachs): km 12,532 Großwaltersdorf Hp (bis 1941) 1. November 1916 24. August 1951
Grumbach (b Wilsdruff) Hst 287 m Grumbach (b Wilsdruff) Freital-Potschappel–Nossen: km 9,29 Grumbach (bis 1935) 1. Oktober 1886 28. Mai 1972
Grüna (Sachs) Hp Hp 350 m Grüna (Sachs) Hp Dresden Hbf–Werdau Bogendreieck: km 91,240 Grüna (bis 1910)
Grüna (Sachsen) Hpt. (bis 1911)
Grüna (Sa) Hp (bis 1933)
15. November 1858
Grüna (Sachs) ob Bf Bf 378 m Grüna (Sachs) ob Bf Limbach (Sachs)–Wüstenbrand: km 9,81
Küchwald–Grüna (Sachs) ob Bf: km 12,839
Obergrüna (bis 1910)
Grüna (Sachsen) ob. Bf. (bis 1911)
Grüna (Sa) ob Bf (bis 1933)
1. Dezember 1897 1967
Grunau (Sachs) Bf 201 m Grunau (Sachs) Roßwein–Niederwiesa: km 5,42 Grunau (bis 1922)
Grunau (Sa) (bis 1933)
28. August 1874 27. April 1998
Grünbach (Vogtl) Hp 675 m Grünbach (Vogtl) Falkenstein (Vogtl)–Muldenberg: 6,763 15. November 1892
Grünhain Bf 644 m Grünhain Zwönitz–Scheibenberg: km 12,79 1. Mai 1900 21. August 1947
Grünhainichen-Borstendorf Bf 337 m Grünhainichen-Borstendorf Reitzenhain Grenze–Flöha: km 42,48 Grünhainichen (bis 1908) 15. Februar 1875
Grünstädtel Bf 441 m Grünstädtel Annaberg-Buchholz–Schwarzenberg (Erzgeb): km 21,440
Grünstädtel–Oberrittersgrün: km 0,000
1. Dezember 1889 ehem. Spurwechselbahnhof (1435 / 750 mm)
Gunzen Hp 615 m

Gunzen

Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 104,573 1. November 1908
Gutenfürst Bf 570 m Gutenfürst Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 149,681 20. November 1848
Guttau (Sachs)
(Hućina (Sakska))
148 m Löbau (Sachs)–Radibor (Sachs): km 26,280 Guttau i Sachsen (bis 1911)
Guttau (Sa) (bis 1933)
1. Mai 1906 1. Januar 1997

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Hagenwerder Bf 220 m Hagenwerder Görlitz–Hagenwerder: km 217,423
Zittau–Hagenwerder: km 23,613
Nikrisch (bis 1936) 1. Juli 1875
Hähnichen Bf 153 m Berlin Görlitzer Bf–Görlitz: km 179,45 31. Dezember 1867
Hainewalde Hp 329 m Hainewalde Mittelherwigsdorf–Eibau: km 3,722 2. Januar 1868
Hainichen Bf 317 m Hainichen Roßwein–Niederwiesa: km 19,92 1. März 1869
Halbau am Hochstein 365 m Halbau am Hochstein Großpostwitz–Löbau (Sachs): km 12,07 7. Oktober 1928 1. Juni 1997
Halbendorf (Kr Weißwasser) 140 m Halbendorf (Kr Weißwasser) Weißwasser (Oberlausitz)–Forst (Lausitz): km 4,69 Halbendorf (bis 1940)
Halbendorf (Kr Rothenburg/Oberlausitz)
(bis 1952)
Halbendorf (Kr Niesky) (bis 1953)
1. September 1891 28. September 1996
Halbendorf (Sachs) 249 m Großpostwitz–Löbau (Sachs): km 3,290 Halbendorf (bis 1913)
Halbendorf (Sa) (bis 1933)
15. September 1890 1. Juni 1997
Halsbrücke Bf 326 m Halsbrücke Freiberg (Sachs)–Halsbrücke: km 7,448 15. Juli 1890 1. Januar 1995
Hammerbrücke Bf 680 m Hammerbrücke Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 87,705 7. September 1875 1. Januar 1995
Hammerleubsdorf Hp 358 m Hetzdorf (Flöhatal)–Großwaltersdorf: km 5,568 1. Dezember 1893 2. Januar 1968
Hammerunterwiesenthal Bf 796 m Hammerunterwiesenthal Cranzahl–Kurort Oberwiesenthal: km 13,62 Hammer-Unterwiesenthal (bis 1911) 20. Juli 1897
Hänichen-Goldene Höhe 306 m Hänichen-Goldene Höhe Abzw Freital Ost–Possendorf: km 11,753 21. Dezember 1907 20. April 1951
Hartenstein Hp 313 m Hartenstein Schwarzenberg (Erzgeb)–Zwickau (Sachs) Hbf: km 19,360 Stein (bis 1884)
Stein-Hartenstein (bis 1918)
15. Mai 1858
Hartha (Kr Döbeln) Bf 283 m Hartha (Kr Döbeln) Waldheim–Rochlitz (Sachs): km 3,75 Hartha bei Waldheim (bis 1904)
Hartha (Stadt) (bis 1911)
Hartha Stadt (bis 1953)
7. Dezember 1893 14. August 1998
Hartmannmühle Hp 522 m Hartmannsdorf Heidenau–Kurort Altenberg (Erzgeb): km 32,68 Hartmannsmühle (bis 1900) 18. November 1890
Hartmannsdorf (b Chemnitz) Bf 375 m Hartmannsdorf (b Chemnitz) Limbach (Sachs)–Wittgensdorf ob Bf: km 4,18 Hartmannsdorf (bis 1893)
Hartmannsdorf bei Limbach (bis 1911)
Hartmannsdorf b Limbach (Sa) (bis 1931)
Hartmannsdorf b Chemnitz (bis 1933)
Hartmannsdorf (b Chemnitz) (bis 1953)
Hartmannsdorf (b Karl-Marx-Stadt) (bis 1990)
8. April 1872 28. Mai 2000
Hartmannsdorf (b Saupersdorf) Hp 410 m Hartmannsdorf (b Saupersdorf) Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 11,65 Hartmannsdorf bei Saupersdorf (bis 1911)
Hartmannsdorf b Saupersdorf (bis 1933)
16. Dezember 1893 31. Mai 1970
Hausdorf Hp 152 m Lübbenau–Kamenz (Sachs): km 149,563 14. August 1948
Heidenau Bf 120 m Heidenau Děčín–Dresden-Neustadt: km 51,232
Pirna–Coswig (b Dresden) (S-Bahn): km 6,1
Heidenau–Kurort Altenberg: km 0,000
Mügeln (bis 1884)
Mügeln bei Pirna (bis 1911)
Mügeln (b Pirna) (bis 1920)
1. August 1848
Heidenau Süd Hp 121 m Děčín–Dresden-Neustadt: km 49,96
Pirna–Coswig (b Dresden) (S-Bahn): km 4,7
Heidenau (bis 1920)
Heidenau Htp (bis 1929)
1. Oktober 1905
Heidenau-Großsedlitz Hp 120 m Děčín–Dresden-Neustadt: km 45,440
Pirna–Coswig (b Dresden) (S-Bahn): km 2,8
Heidenau (bis 1905)
Großsedlitz (bis 1932)
1. August 1848
Heidersdorf (Erzgeb) Hp 499 m Heidersdorf (Erzgeb) Pockau-Lengefeld–Neuhausen (Erzgeb): km 17,924 Niederseiffenbach (bis 1939) 1. Oktober 1895
Helbigsdorf (b Wilsdruff) Hp 253 m Helbigsdorf (b Wilsdruff) Freital-Potschappel–Nossen: km 17,91 Helbigsdorf bei Wilsdruff (bis 1911)
Helbigsdorf b Wilsdruff (bis 1933)
1. Februar 1899 28. Mai 1972
Helmsdorf (b Pirna)
Helmsdorf (Pirna)
Hp 246 m Helmsdorf (b Pirna) Neustadt (Sachs)–Weißig-Bühlau: km 12,95 Oberhelmsdorf (bis 1938) 20. September 1879
Hennersdorf (Sachs) Bf 300 m Hennersdorf (Sachs) Annaberg-Buchholz unt Bf–Flöha: km 34,71 Hennersdorf (bis 1922) 1. Februar 1866
Hennersdorf (Sachs) Gbf 298 m Annaberg-Buchholz unt Bf–Flöha: km 35,95 1. September 1933 8. August 1947 nur Güterverkehr
Herlasgrün Bf 429 m Herlasgrün Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 101,554
Herlasgrün–Oelsnitz (Vogtl): km 0,218
15. Juli 1851
Hermannsdorf Hp 620 m Hermannsdorf Zwönitz–Scheibenberg: km 21,50 1. Mai 1900 22. November 1965
Hermsdorf (b Dresden) Hp 164 m Hermsdorf (b Dresden) Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf: 6,508 Hermsdorf (bis 1901)
Hermsdorf bei Dresden (bis 1911)
Hermsdorf b Dresden (bis 1933)
17. Oktober 1884
Hermsdorf-Rehefeld Bf 736 m Hermsdof-Rehefeld Nossen–Moldau: km 60,69 18. Mai 1885 8. Februar 1972
Herold (Erzgeb) Bf 457 m Herold (Erzgeb) Wilischthal–Thum: km 11,296 Oberherold (bis 1941) 15. Dezember 1886 29. Mai 1972
Herrnhut Bf 344 m Herrnhut Zittau Grenze–Löbau (Sachs): km 45,457
Herrnhut–Bernstadt (Oberlausitz): km 0,000
15. Oktober 1879 24. Mai 1998
Herzogswalde Hp 275 m Herzogswalde Freital-Potschappel–Nossen: km 20,16 1. Februar 1899 28. Mai 1972
Hetzdorf (Flöhatal) Bf 291 m Hetzdorf (Flöhatal) Reitzenhain Grenze–Flöha: km 52,25
Hetzdorf (Flöhatal)–Großwaltersdorf: km 0,00
Hetzdorf bei Oederan (bis 1905)
Hetzdorf bei Öderan (bis 1911)
Hetzdorf b Öderan (bis 1912)
1. Dezember 1893
Hilbersdorf (Kr Görlitz) 213 m Görlitz West–Weißenberg Süd: km 15,940 Hilbersdorf (Kr Niesky) (1948–1953) 31. Mai 1905 1. Oktober 1972
Himmelsfürst Hp 480 m Himmelsfürst Brand-Erbisdorf–Langenau: km 2,420 15. Juli 1890 1. Juni 1997
Hirschfelde Hp 222 m Hirschfelde Zittau–Hagenwerder: km 7,081 15. Oktober 1875
Hohenfichte Hp 304 m Hohenfichte Reitzenhain Grenze–Flöha: km 49,16 15. Februar 1875
Hohenfichte Hp Hp 311 m Hetzdorf (Flöhatal)–Großwaltersdorf: km 2,316 1. Dezember 1893 2. Januar 1968
Hohenroda Hp 106 m Hohenroda Halle (Saale) Hbf–Guben: km 32,72 1. Oktober 1904
Hohenstein-Ernstthal Bf 345 m Hohenstein-Ernstthal Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 98,23 15. November 1858
Hohndorf Mitte Hp  ? Hohndorf Mitte Stollberg (Sachs)–St. Egidien: km 11,09 15. Februar 2003
Hohnstein (b Pirna) 330 m Hohnstein (b Pirna) Goßdorf-Kohlmühle–Hohnstein: km 12,133 Hohnstein bei Schandau (bis 1905)
Hohnstein (Sächsische Schweiz) (bis 1939)
1. Mai 1897 27. Mai 1951
Holzhau Bf 618 m Holzhau Nossen–Moldau: km 54,71 18. Mai 1885
Holzhau Skilift Hp Holzhau Skilift Nossen–Moldau: km 53,80 25. November 2000
Hopfgarten (Sachs) Hp 153 m Hopfgarten (Sachs) Leipzig Hbf–Geithain: km 37,37 Hopfgarten
Hopfgarten i Sachsen (bis 1911)
Hopfgarten (Sa) (bis 1933)
20. Mai 1887
Horka Gbf Bf 175 m Węgliniec–Roßlau (Elbe): km 21,070
Horka Nord–Przewóz: km 2,0
Horka Gbf–Horka Pbf: km 0,00
Horka (Laus) Gbf (bis 1935)
Horka (Oberlausitz) Gbf (bis 1938)
Wehrkirch Gbf (bis 1948)
1. Juni 1874 Grenzbahnhof; nur Güterverkehr
Horka Hp
Horka
170 m Węgliniec – Roßlau (Elbe): km 22,81 1. Juni 1874 2007 Übergang zu Horka Pbf und Horka Nord
Horka Mitte Hp Abzw Mückenhain–Abzw Särichen: km ? ~2010
Horka Nord Horka Nord–Przewóz: km 0,0 15. Dezember 1907 1. Juni 1958 Übergang zu Horka Pbf und Horka Hp
Horka Pbf
Horka
Bf 164 m Horka Pbf Berlin Görlitzer Bf – Görlitz: km 187,65
Horka Gbf–Horka Pbf: km 1,7
1. Juni 1874 Übergang zu Horka Hp und Horka Nord
Hormersdorf Bf 590 m Hormersdorf Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 22,32 1. Oktober 1911 1. Januar 1976
Hoske 129 m Bautzen–Hoyerswerda: km 29,13 Elsterode (1937–1948) 1. Oktober 1908 26. Mai 1968
Hoyerswerda
(Wojerecy)
Bf 118 m Hoyerswerda Węgliniec – Roßlau (Elbe): km 72,76
Bautzen–Hoyerswerda: km 38,78
Neupetershain–Hoyerswerda: km 23,78
Straßgräbchen-Bernsdorf–Hoyerswerda: km 17,299
1. Juni 1874
Hoyerswerda-Neustadt
(Wojerecy-Nowe město)
Hp 119 m Hoyerswerda-Neustadt Węgliniec–Roßlau (Elbe): km 70,15 20. Juli 1959
Hundsgrün Hp 420 m Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 26,608 1. Oktober 1911

I - J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Irfersgrün Hp 442 m Irfersgrün Bahnstrecke Zwickau (Sachs) Hbf–Falkenstein (Vogtl): 14,99 29. November 1875
Jacobsthal 135 m Jüterbog–Abzw Zeithain Bogendreieck: km 135,72 1. Oktober 1848 12. Dezember 2004
Jahnsbach Hst 560 m Jahnsbach Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 19,19 1. Oktober 1911 1. Januar 1976
Jahnsdorf (Erzgeb) Hp 350 m Jahnsdorf (Erzgeb) Zwönitz–Chemnitz Süd: km 25,64 Jahnsdorf i Erzgeb (bis 1911) 1. Oktober 1895
Jesewitz (b Leipzig)
Jesewitz (Leipzig)
Bf 128 m Jesewitz (b Leipzig) Leipzig Hbf–Eilenburg: km 15,58 Jesewitz 1. November 1874
Jocketa Hp 372 m Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 108,394 15. Juli 1851
Johanngeorgenstadt Bf 676 m Johanngeorgenstadt Johanngeorgenstadt Grenze–Schwarzenberg (Erzgeb): km -0,030 20. September 1883 Grenzbahnhof
Jöhstadt Bf 684 m Jöhstadt Wolkenstein–Jöhstadt: km 22,950 Jöhstadt (Bahnhof)
Jöhstadt Bahnhof
1. Juni 1892 14. Januar 1984
Jöhstadt Ldst Ldst 701 m Jöhstadt Ldst Wolkenstein–Jöhstadt: km 24,328 Jöhstadt Ladestelle 5. Mai 1893 1967 nur Güterverkehr
Jößnitz Hp 385 m Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 111,660 1. Oktober 1902

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Käbschütz Hp 138 m Käbschütz Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 27,814 1. Dezember 1909 29. Oktober 1972
Käferhain Hp 160 m Gaschwitz–Meuselwitz: km 17,38 1. Oktober 1879 27. September 1976
Kamenz (Sachs)
(Kamjenc (Sakska))
Bf 192 m Kamenz (Sachs) Kamenz (Sachs)–Pirna: km 0,627
Lübbenau–Kamenz (Sachs): km 157,001
Kamenz (Sachs)–Bischofswerda: km 0,000
Kamenz (bis 1911)
Kamenz (Sa) (bis 1933)
1. Oktober 1871
Kamenz (Sachs) Nord Ldst 157 m Awanst Kamenz Nord–Kamenz Nord Ldst: km 2,90 Kamenz (Sa) Nord Ldst (bis 1933) 2. Januar 1919 1. Juni 1997
Kämmereiforst Bf 117 m Kämmereiforst Halle (Saale) Hbf–Guben: km 41,35 30. Juni 1872
Kändler Hst 362 m Kändler Limbach (Sachs)–Wüstenbrand: km 1,52 1. Dezember 1897 6. Juni 1996
Karl-Marx-Stadt-Heinersdorf Hp 278 m Karl-Marx-Stadt-Heinersdorf Wechselburg–Küchwald: km 20,05 Heinersdorf bei Chemnitz (bis 1904)
Heinersdorf-Draisdorf (bis 1951)
Chemnitz-Heinersdorf (bis 1953)
1. September 1902 25. September 1977
Karl-Marx-Stadt Markersdorfer Straße Hp 310 m Karl-Marx-Stadt Markersdorfer Straße Zwönitz–Chemnitz Süd: km 34,28 Oberaltchemnitz (bis 1905)
Altchemnitz (bis 1953)
1. Oktober 1895 15. September 1977
Kemmlitz (b Oschatz) Bf 177 m Nebitzschen–Kroptewitz: km 2,660 Kemmlitz bei Oschatz Ladestelle (bis 1911)
Kemmlitz b Oschatz (bis 1933)
3. August 1903
Kemmlitz (b Oschatz) Ort Hp 173 m Nebitzschen–Kroptewitz: km 2,240 1995
Kemtau Hp 388 m Kemtau Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 17,39 Eibenberg-Kemtau (bis 1933) 1. Mai 1908
Kesselsdorf Bf 318 m Kesselsdorf Freital-Potschappel–Nossen: km 6,596 1. Oktober 1886 28. Mai 1972
Kiebitz 227 m Oschatz–Döbeln Hbf: km 18,416 Töllschütz (bis 1938) 15. September 1884 1. Januar 1968
Kindisch 270 m Abzw Rauschwitz–Kindisch: km 2,035 Kindisch Ladestelle (bis 1911) 20. Juni 1902 1977
Kirchberg (Sachs) Bf 335 m Kirchberg (Sachs) Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 6,498 Kirchberg (bis 1882)
Kirchberg Bahnhof (bis 1900)
Stadt Kirchberg Bahnhof (bis 1911)
Kirchberg Stadt (bis 1927)
Kirchberg (Sa) (bis 1933)
17. Oktober 1881 3. Juni 1973
Kirchberg (Sachs) Hp Hp 347 m Kirchberg (Sachs) Hp Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 7,499 Kirchberg Haltepunkt (bis 1900)
Stadt Kirchberg Haltepunkt (bis 1911)
Kirchberg Stadt Hp (bis 1927)
Kirchberg (Sa) Hp (bis 1933)
1. November 1882 28. Mai 1967
Kittlitz (Sachs) 252 m Löbau (Sachs)–Radibor (Sachs): km 4,21 Kittlitz i Sachsen (bis 1911)
Kittlitz (Sa) (bis 1933)
1. August 1895 1. Oktober 1972
Klaffenbach Hp Hp  ? Klaffenbach Hp Zwönitz–Chemnitz Süd: km 29,540 15. Dezember 2002
Kleinbardau 175 m Borna (b Leipzig)–Großbothen: km 25,132 1. Juli 1936 1. Oktober 1947
Kleindehsa 340 m Kleindehsa Großpostwitz–Löbau (Sachs): km 13,78 7. Oktober 1928 1. Juni 1997
Kleinforst-Rosensee Hp 124 m Oschatz–Döbeln Hbf: km 2,771 2006
Kleinmockritz 220 m Kleinmockritz Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 43,209 Lossen (bis 1812)
Lossen b Lommatzsch (bis 1933)
27. November 1911 4. Januar 1970
Kleinnaundorf 307 m Kleinnaundorf Abzw Freital Ost–Possendorf: km 8,314 21. Dezember 1907 10. November 1957
Kleinrügeln 101 m Oschatz–Strehla: km 9,96 31. Dezember 1891 1. Februar 1972
Kleinradmeritz 201 m Löbau (Sachs)–Radibor (Sachs): km 7,315 1. August 1895 1. Oktober 1972
Kleinröhrsdorf Hp 267 m Kamenz (Sachs)–Pirna: km 19,885 15. Oktober 1908
Kleinrückerswalde Ldst 675 m Kleinrückerswalde Königswalde (Erzgeb) ob Bf–Annaberg-Buchholz ob Bf: km 4,11 Kleinrückerswalde Ladestelle (bis 1911) 1. August 1906 1955 nur Güterverkehr
Kleinschirma Hp 415 m Kleinschirma Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 45,38 1. März 1869
Kleinwaltersdorf Hp 408 m Kleinwaltersdorf Nossen–Moldau: km 18,331 15. Juli 1873 planmäßiger Reiseverkehr am 25. September 1977 eingestellt
Kleinwelka
(Mały Wjelkow)
215 m Bautzen–Hoyerswerda: km 6,17 3. Dezember 1890 30. Mai 1999
Kletzen 121 m Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 6,12 Cletzen 9. Dezember 1914 27. Mai 1972
Klingenberg-Colmnitz Bf 436 m Klingenberg-Colmnitz Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 25,369
Klingenberg-Colmnitz–Frauenstein: km 0,000
Klingenberg-Colmnitz–Oberdittmannsdorf: km 0,000
Colmnitz (bis 1866)
Klingenberg (bis 1884)
11. August 1862 ehem. Spurwechselbahnhof 1435 / 750 mm
Klingenthal Hp
Awanst
553 m Klingenthal Zwotental–Klingenthal Grenze: km 8,234
Klingenthal–Sachsenberg-Georgenthal: km 0,000
24. Dezember 1875 ehem. Spurwechselbahnhof
Klingenthal Graslitzer Straße Hp 544 m Klingenthal Graslitzer Straße Klingenthal–Sachsenberg-Georgenthal: km 0,580 14. Mai 1917 05. April 1964
Klingenthal Kreuzstraße Hp 550 m Klingenthal Kreuzstraße Klingenthal–Sachsenberg-Georgenthal: km 1,086 14. Mai 1917 05. April 1964
Klingenthal Nord Hp 554 m Klingenthal Nord Klingenthal–Sachsenberg-Georgenthal: km 1,431 28. Oktober 1916 05. April 1964
Klingenthal Untere Marktstraße Hp 547 m Klingenthal Untere Marktstraße Klingenthal–Sachsenberg-Georgenthal: km 0,870 14. Mai 1917 01. August 1943
Klipphausen Hst 142 m Klipphausen Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 3,801 1. Oktober 1909 1. Januar 1969
Klitschmar Hp 100 m Klitschmar Halle (Saale) Hbf–Guben: km 18,39 Klitzschmar (bis 1938) 30. Juni 1872
Klitten
(Klětno)
Bf 131 m Klitten Węgliniec–Roßlau (Elbe): km 45,840 1875
Klix
(Klukš)
161 m Löbau (Sachs)–Radibor (Sachs): km 30,220 1. Mai 1906 1. Oktober 1972
Kloster Altzella Hp 228 m Kloster Altzella Nossen–Moldau: km 1,240 24.10.2006
Klosterbuch Hp 160 m Klosterbuch Borsdorf (Sachs)–Coswig (b Dresden): km 46,27 2. Juni 1868
Knappenrode
(Hórnikecy)
Bf 122 m Knappenrode Węgliniec–Roßlau (Elbe): km 66,17
Knappenrode–Sornoer Buden: km 0,000
Knappenrode Süd–Knappenrode: km 3,85
Werminghoff (bis 1950) 15. Mai 1914
Knappenrode Süd 126 m Königswartha–Weißkollm: km 30,285
Knappenrode Süd–Knappenrode: km 0,000
4. Oktober 1959 nur Güterverkehr
Koblenz (Kr Hoyerswerda)
(Koblicy)
130 m Königswartha–Weißkollm: km 27,58 30. Mai 1965 24. Mai 1998
Köblitz 253 m Köblitz Großpostwitz–Löbau (Sachs): km 3,97 15. September 1890 1. Juni 1997
Kodersdorf Hp 182 m Berlin Görlitzer Bf–Görlitz: km 192,24 31. Dezember 1867
Königshain-Hochstein 270 m Görlitz West–Weißenberg Süd: km 11,430 20. März 1905 23. Mai 1993
Königshain-Liebstein 220 m Görlitz West–Weißenberg Süd: km 8,160 1930 23. Mai 1993
Königshain-Wald 280 m Görlitz West–Weißenberg Süd: km 13,98 31. Mai 1905 1. September 1961
Kohren-Sahlis 192 m Kohren-Sahlis Frohburg–Kohren-Sahlis: km 7,75 Kohren (bis 1934) 1. Mai 1935
Kölsa (Kr Delitzsch)  ? Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 25,38 Kölsa 3. August 1929 24. September 1967
Königsbrück 185 m Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf: 19,473 Königsbrück Bahnhof (1899 bis 1905) 17. Oktober 1884
Königsbrück Ost 180 m Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf: 20,899 Königsbrück Haltestelle (bis 1905)
Königsbrück Kamenzerstraße (bis 1914)
1. Oktober 1899 24. Mai 1998
Königstein (Sächs Schweiz) Gbf 127 m Děčín–Dresden-Neustadt: km 26,3 Königstein (Elbe) Güterbahnhof (bis 1911)
Königstein (Elbe) Gbf (bis 1934)
1875 2013 nur Güterverkehr
Königstein (Sächs Schweiz) Hp
Königstein (Sächs Schweiz)
Hp 126 m Königstein (Sächs Schweiz) Děčín–Dresden-Neustadt: km 27,66 Königstein (bis 1910)
Königstein (Elbe) (bis 1934)
Königstein (Sächs Schweiz) (bis 1939)
Königstein (Kr Pirna) (bis 1949)
9. Juni 1850
Königswalde (Erzgeb) ob Bf Bf 702 m Königswalde (Erzgeb) ob Bf Vejprty–Annaberg-Buchholz unt Bf: km 5,51
Königswalde (Erzgeb) ob Bf–Annaberg-Buchholz ob Bf: km 0,00
Königswalde (bis 1922)
Königswalde (Erzgeb) (bis 1928)
3. August 1872 27. September 1998
Königswalde (Erzgeb) unt Bf Gbf 515 m Königswalde (Erzgeb) unt Bf Abzw Plattenthal–Königswalde (Erzgeb) ob Bf: km 7,77 15. Mai 1928 13. April 1951
Königswartha
(Rakecy)
140 m Königswartha Bautzen–Hoyerswerda: km 19,865
Königswartha–Weißkollm: km 19,865
3. Dezember 1890 5. Januar 2001
Köttewitz Hp 165 m Köttewitz Heidenau–Kurort Altenberg (Erzgeb): km 4,71 24. Dezember 1938
Köttewitz [alt] 151 m Heidenau–Altenberg (Erzgeb): km 4,64 18. November 1890 29. August 1938 aufgelassen infolge Streckenneubau
Köttwitzsch 195 m Köttwitzsch Rochlitz (Sachs)–Penig: km 3,425 8. April 1872 28. Mai 2000
Kratzmühle 285 m Kratzmühle Roßwein–Niederwiesa: km 17,04 1. April 1883 27. April 1998
Krensitz Bf 106 m Krensitz Halle (Saale) Hbf–Guben: km 35,59 Crensitz (bis 1937) 30. Juni 1872
Krensitz Nord 108 m Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 0,00 Crensitz Klbf (bis 1937)
Krensitz Klbf
1. Mai 1902 1. Juli 1973
Kretscham-Rothensehma Bf 791 m Kretscham-Rothensehma Cranzahl–Kurort Oberwiesenthal: km 8,018 20. Juli 1897
Kriebethal 194 m Waldheim–Kriebethal: km 2,150 Kriebethal Ladestelle (bis 1911) 15. Dezember 1896 6. Juni 1992
Krippen Hp 128 m Krippen Děčín–Dresden-Neustadt: km 21,20 Schandau (bis 1877)
Krippen (bis 1894)
Krippen Haltepunkt (bis 1911)
9. Juni 1850
Kroptewitz 216 m Nebitzschen–Kroptewitz: km 6,32 Kroptewitz Ladestelle (bis 1911) 3. August 1903 29. August 1967
Krostitz 118 m Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 3,45 Crostitz-Hohenleina
Krostitz-Hohenleina
18. Juni 1906 1. Juli 1973
Krostitz Nord 111 m Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 2,11 Lehelitz (bis 1952) 1. Mai 1905 27. Mai 1972
Krostitz Ost 115 m Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 2,87 Crostitz-Tanne (bis 1906)
Tanne
Tanne (Kr Delitzsch) (bis 1952)
1. Mai 1905 1. Juli 1973
Krostitz Süd 123 m Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 4,99 Pröttitz (bis 1952) 9. Dezember 1914 27. Mai 1972
Krumhermsdorf Hp 412 m Krumhermsdorf Bautzen–Bad Schandau: km 42,334 Krumhermsdorf (bis 1927)
Krumhermsdorf (Sächs Schweiz) (bis 1939)
Krumhermsdorf (Kr Pirna) (bis 1953)
1. Juli 1877
Kubschütz
(Kubšicy)
Hp 225 m Kubschütz Görlitz–Dresden-Neustadt: km 39,477 1850
Küchwald Bf 301 m Küchwald Neukieritzsch–Chemnitz Hbf: km 58,55
Küchwald–Grüna (Sachs) ob Bf: km 0,000
Riesa–Chemnitz Hbf: km 23,796
Wechselburg–Küchwald: km 23,80
Küchwald Zweigstelle
Vorbf Küchwald
2. Juni 1902 nur Güterverkehr
Kühberg Hp 705 m Kühberg Vejprty–Annaberg-Buchholz unt Bf: km 2,550 15. Dezember 1896 27. September 1998
Kühren Hp 155 m Kühren Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 32,62 1. Mai 1909
Kulkwitz Süd 126 m Kulkwitz Süd Leipzig-Plagwitz–Pörsten: km 9,76 Seebenisch (bis 1952) 1. Dezember 1898 24. Mai 1998
Kunnersdorf a. d. Eigen 239 m Herrnhut–Bernstadt: km 8,70 Cunnersdorf a. d. Eigen (bis 1896) 1. Dezember 1893 2. Oktober 1945
Kürbitz Hp 352 m Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 7,67
Gera Süd–Weischlitz: km 58,13
20. September 1875
Kurort Altenberg (Erzgeb) Bf 757 m Kurort Altenberg (Erzgeb) Heidenau–Kurort Altenberg (Erzgeb): km 38,004 Altenberg (Erzgeb) (bis 2004) 26. April 1939
Kurort Jonsdorf Bf 450 m Kurort Jonsdorf Bertsdorf–Kurort Jonsdorf: km 3,831 Jonsdorf (bis 1935) 15. Dezember 1890
Kurort Jonsdorf Hst Hp 401 m Kurort Jonsdorf Hst Bertsdorf–Kurort Jonsdorf: km 2,146 Bad Jonsdorf (bis 1911)
Jonsdorf Bad (bis 1935)
15. Dezember 1890
Kurort Kipsdorf Bf 533 m Kurort Kipsdorf Freital-Hainsberg–Kurort Kipsdorf: km 26,137 Kipsdorf (bis 1934) 3. September 1883
Kurort Oberwiesenthal Bf 892 m Kurtort Oberwiesenthal Cranzahl–Kurort Oberwiesenthal: km 17,349 20. Juli 1897
Kurort Oybin Bf 389 m Kurort Oybin Zittau–Kurort Oybin: km 12,230 Oybin (bis 1934) 15. Dezember 1890
Kurort Oybin Niederdorf Hp 346 m Kurort Oybin Niederdorf Zittau–Kurort Oybin: km 9,969 Wittigschenke (bis 1914)
Oybin Niederdorf (bis 1934)
15. Dezember 1890
Kurort Rathen (Kr Pirna)
Kurort Rathen
Bf 126 m Kurort Rathen (Kr Pirna) Děčín–Dresden-Neustadt: km 33,86 Rathen (bis 1934)
Kurort Rathen (Sächs Schweiz) (bis 1939)
9. Juni 1850
Kyhna Hp 100 m Kyhna Halle (Saale) Hbf–Guben: km 20,98 Groß-Kyhna (bis 1936) 1. Oktober 1910

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Lampertswalde Bf 149 m Großenhain Cottb Bf–Frankfurt (Oder) Pbf: km 11,51 Schönfeld (bis 1907)
Schönfeld-Lampertswalde (bis 1925)
20. April 1870
Langebrück (Sachs) Hp 222 m Langebrück (Sachs) Görlitz–Dresden-Neustadt: km 90,82 Langebrück (bis 1934) 17. November 1845
Langenau (Sachs) Bf 482 m Langenau (Sachs) Brand-Erbisdorf–Langenau: km 4,204 Langenau (bis 1922)
Langenau (Sa) (bis 1933)
15. Juli 1890 1. Juni 1997
Langenbernsdorf Hp 350 m Langenbernsdorf Werdau–Mehltheuer: km 5,71 Bauernsteig (bis 1908) 29. August 1876 24. Mai 1998
Langenhennersdorf Hp 234 m Langenhennersdorf Pirna–Gottleuba: km 11,658 19. Juli 1880 24. August 1970
Langenleuba-Oberhain Hp 270 m Langenleuba-Oberhain Rochlitz (Sachs)–Penig: km 11,83
Abzw Nobitz–Langenleuba-Oberhain: km 24,89
Langenleuba (bis 1901) 8. April 1872 27. Mai 1995
Langenwolmsdorf Hp 325 m Neustadt (Sachs)–Weißig-Bühlau: km 4,944 1. Juli 1877
Langenwolmsdorf Mitte Hp 310 m Neustadt (Sachs)–Weißig-Bühlau: km 6,99 Mitte Langenwolmsdorf (bis 1911) 20. September 1879
Lastau 155 m Lastau Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 44,70 9. Dezember 1875 7. Dezember 1999
Lauenstein (Sachs) Hp 470 m Heidenau–Kurort Altenberg (Erzgeb): km 28,47 Lauenstein (bis 1922)
Lauenstein (Sa) (bis 1933)
18. November 1890
Lausen 120 m Lausen Leipzig-Plagwitz–Pörsten: km 5,58
Lausen–Markranstädt: km 0,00
1. September 1897 24. Mai 1998
Laußnitz Hp 185 m Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf: km 17,454 17. Oktober 1884
Lauta (Niederlausitz) Hp 129 m Lauta (Niederlausitz) Węgliniec – Roßlau (Elbe): km 82,560 1. Januar 1944
Lauta (Niederlausitz) Bbf 129 m Węgliniec – Roßlau (Elbe): km 83,743 28. September 1956  ? Betriebsbahnhof, ohne verkehrliche Einrichtung
Lauter (Sachs) Hp Lauter (Sachs) Schwarzenberg (Erzgeb)–Zwickau (Sachs) Hbf: km 4,51 Lauter (bis 1900)
Lauter i Sachsen (bis 1911)
Lauter (Sa) (bis 1933)
15. Mai 1858
Lauterbach-Steinbach Hp 170 m Lauterbach-Steinbach Leipzig Hbf–Geithain: km 28,66 20. Mai 1887
Lautitz 188 m Löbau (Sachs)–Radibor (Sachs): km 11,172 1. August 1895 1. Oktober 1972
Leipzig Allee-Center Hp 123 m Leipzig Allee-Center Leipzig-Plagwitz–Leipzig Miltitzer Allee: km 2,55 Leipzig-Wilhelm-Pieck-Allee (bis 1991)
Leipzig Stuttgarter Allee (bis 2002)
18. Dezember 1980
Leipzig Anger-Crottendorf Hp 135 m Leipzig-Crottendorf Leipzig Hbf–Leipzig-Connewitz: km 4,7 (bis 11/2012)
Engelsdorf (b Leipzig)–Leipzig-Connewitz: km 3,700 (ab 12/2013)
 ?
Leipzig Bayer Bf Leipzig Bayer Bf Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 0,110 19. September 1842 10. Juni 2001
Leipzig Bayerischer Bahnhof Bft Leipzig Bayerischer Bahnhof Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 0,110
Leipzig Nord–Leipzig Bayer Bf: km 1,7
15. Dezember 2013 Bahnhofsteil von Leipzig Hbf
Leipzig Berliner Bf 111 m Leipzig Berliner Bf Trebnitz–Leipzig Hbf: km 80 11. Februar 1859 1. Oktober 1912
Leipzig-Connewitz Bf 118 m Leipzig-Connewitz Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 3,52 Connewitz 10. Juli 1889
Leipzig Coppiplatz Hp 118 m Leipzig Coppiplatz Leipzig Hbf–Großkorbetha: km 2,837 12. Juli 1969
Leipzig Eilenburger Bf 116 m Leipzig Eilenburger Bf Leipzig–Eilenburg: km 0,000 1. April 1874 1973
Leipzig-Engelsdorf Bf 131 m Leipzig-Engelsdorf Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 6,00 Engelsdorf (bis 1940) 1. Februar 1894 nur Güterverkehr
Leipzig-Engelsdorf Hp Hp 130 m Leipzig-Engelsdorf Hp Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 7,02 8. April 2001
Leipzig-Eutritzsch  ? 120 m ? Eutritzsch 25. April 1894 nur Güterverkehr
Leipzig-Gohlis Hp 120 m Leipzig-Gohlis Leipzig Hbf–Großkorbetha: km 2,07
Leipzig-Wahren–Leipzig Hbf: km 6,85
1. April 1894
Leipzig-Großzschocher Hp 122 m Leipzig-Großzschocher Leipzig-Leutzsch–Probstzella: km 13,70 Großzschocher Pr. St. E (bis 1911)
Großzschocher Pr Stb (bis 1920)
Großzschocher West (bis 1922)
1. November 1890
Leipzig Grünauer Allee Hp  ? Leipzig-Plagwitz–Leipzig Miltitzer Allee: km 1,9 Leipzig-Hermann-Matern-Allee (bis 1980) 19. September 1977
Leipzig Hbf Bf 122 m Leipzig Hbf Leipzig-Wahren–Leipzig Hbf (km 9,334)
Leipzig Hbf–Großkorbetha (km -0,29)
Leipzig Nord–Leipzig Bayer Bf (km 3,7)
Ebensfeld–Leipzig Hbf (km 311,9)
Trebnitz–Leipzig Hbf (km 81,3)
Leipzig Hbf–Eilenburg (km -1,00)
Leipzig Hbf–Leipzig-Connewitz (km -0,155)
Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt (km -0,155)
Leipzig Hbf–Geithain (km -0,155)
4. Dezember 1915
Leipzig Hbf (tief) Bft 122 m Leipzig Hbf (tief) Leipzig Bayerischer Bahnhof–Leipzig Hbf (km 3,649) 15. Dezember 2013 Bahnhofsteil von Leipzig Hbf
Leipzig-Heiterblick Hp 116 m Leipzig-Heiterblick Leipzig Hbf–Eilenburg: km 7,000 Heiterblick (bis 1931) 1. August 1908
Leipzig-Holzhausen Hp 140 m Leipzig-Holzhausen Leipzig Hbf–Geithain: km 9,73 Holzhausen
Holzhausen-Zuckelhausen (bis 1934)
Holzhausen (Sachs) (bis 2003)
2. Mai 1887
Leipzig Karlsruher Straße Hp 122 m Leipzig Karlsruher Straße Leipzig-Plagwitz–Leipzig Miltitzer Allee: km 2,8 Leipzig-Ho-Chi-Minh-Straße (bis 1991) 19. Dezember 1983
Leipzig-Knauthain Bf 119 m Leipzig-Knauthain Leipzig-Leutzsch–Probstzella: km 21,046 Knauthayn (bis 1984)
Knauthain (bis 1931)
20. Oktober 1873
Leipzig-Knautnaundorf Hp 120 m Leipzig-Knautnaundorf Leipzig-Leutzsch–Probstzella: km 21,046 Knautnaundorf 2. Mai 1977
Leipzig-Leutzsch Bf 110 m Leipzig-Leutzsch Leipzig Hbf–Großkorbetha: km 6,69
Leipzig–Probstzella: km 6,69
Barneck (bis 1885)
Leutzsch (bis 1922)
20. August 1873
Leipzig-Liebertwolkwitz Bf 145 m Leipzig-Liebertwolkwitz Leipzig Hbf–Geithain: km 12,360 Liebertwolkwitz (bis 2003) 2. Mai 1887
Leipzig-Lindenau 115 m Leipzig-Leutzsch–Probstzella: km 10,1 Lindenau (bis 2000) 12. Juli 1969
Leipzig-Lindenau Ldst 113 m Leipzig-Plagwitz–Leipzig-Lindenau: km 4,53 Leutzsch-Lindenau Ladestelle (bis 1911)
Leutzsch-Lindenau (bis 1922)
1. April 1906  ? nur Güterverkehr
Leipzig-Lützschena Bft  ? Leipzig-Lützschena Leipzig-Wahren–Leipzig Hbf: km 0,65 12. Dezember 2004
Leipzig-Marienbrunn Leipzig-Marienbrunn Leipzig Hbf–Leipzig-Connewitz: km 8,418 Marienbrunn (bis 2000) 12. Juli 1969 24. November 2012
Leipzig Markt Bft Leipzig Markt Leipzig Bayerischer Bahnhof–Leipzig Hbf: km 3,0 15. Dezember 2013 Bahnhofsteil von Leipzig Hbf
Leipzig MDR Bft Leipzig MDR Leipzig Bayerischer Bahnhof–Leipzig Hbf: km 0,5

Leipzig–Hof: km 1,2

15. Dezember 2013 Bahnhofsteil von Leipzig Hbf
Leipzig Messe Bf 130 m Leipzig Messe Trebnitz–Leipzig Hbf: km 75,033
Magdeburg–Leipzig Messe: km 118,211
Wiederitzsch–Leipzig Messe: km 1,423
Leipzig Messe–Leipzig-Mockau: km 0,212
Neuwiederitzsch (bis 1996)
Neuwiederitzsch-Leipziger Messe (bis 2003)
Leipzig Neue Messe (bis 2008)
1. Januar 1908
Leipzig Messe Hp
Leipzig Messe
Hp 130 m Leipzig Messe Hp Ebensfeld–Leipzig Hbf: km 305,662 30. Juni 2003
Leipzig-Miltitz Hp 117 m Leipzig-Miltitz Leipzig Hbf–Großkorbetha: km 12,13 Groß-Miltitz (bis 1900)
Miltitz bei Leipzig
Miltitz (b Leipzig)
1. Dezember 1885
Leipzig Miltitzer Allee Bf 121 m Leipzig Militzer Allee Leipzig-Plagwitz–Leipzig Miltitzer Allee: km 3,55 19. Dezember 1983
Leipzig-Möckern Hp 114 m Leipzig Hbf–Großkorbetha: km 3,39 Gohlis-Möckern (bis 1922) 15. April 1892
Leipzig-Mölkau Hp 133 m Leipzig-Mölkau Leipzig Hbf–Geithain: km 7,64 Zweinaundorf (bis 1934)
Mölkau (bis 2003)
2. Mai 1887
Leipzig Nord Bft 115 m Leipzig Nord Leipzig Bayerischer Bahnhof–Leipzig Hbf: km 6,4

Trebnitz–Leipzig: km 77,9

15. Dezember 2013 Bahnhofsteil von Leipzig Hbf
Leipzig Olbrichtstraße Hp
Üst
Leipzig Olbrichtstraße Leipzig-Wahren–Leipzig Hbf: km 5,38 12. Dezember 2004
Leipzig Ost 112 m Leipzig Ost Leipzig Hbf–Leipzig-Connewitz: km 2,076 Schönefeld Haltepunkt (bis 1908)
Schönefeld S.St.E. (bis 1911)
Schönefeld Sächs Stb (bis 1915)
Leipzig-Schönefeld Sächs Stb (bis 1920)
Leipzig Kirchstraße (bis 1934)
Leipzig Alfred-Kindler-Straße (bis 1946)
1. Mai 1893 25. November 2012 nur Reiseverkehr
Leipzig-Paunsdorf Hp
Üst
130 m Leipzig-Paunsdorf Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 4,69
Leipzig Hbf–Geithain: km 4,69
Leipzig-Engelsdorf (b Leipzig): km 0,000
24. April 1834
Leipzig-Plagwitz Bf 118 m Leipzig-Plagwitz Leipzig-Leutzsch–Probstzella: km 10,84
Leipzig-Plagwitz–Markkleeberg-Gaschwitz: km -0,15
Leipzig-Plagwitz–Leipzig Miltitzer Allee: km 0,000
Plagwitz-Lindenau Preuß Stb (bis 1920)
Plagwitz-Lindenau (bis 1922)
20. Oktober 1873
Leipzig-Plagwitz Industriebf Bf 118 m Leipzig-Plagwitz Industriebf Leipzig-Plagwitz–Markkleeberg-Gaschwitz: km 0,000
Leipzig-Plagwitz–Leipzig-Lindenau: km -0,033
Plagwitz-Lindenau (bis 1911)
Plagwitz-Lindenau Sächs Stb (bis 1920)
Plagwitz-Lindenau Industriebf (bis 1922)
1. September 1879
Leipzig-Rückmarsdorf Hp 114 m Leipzig Hbf–Großkorbetha: km 9,47 Rückmarsdorf (bis 2003) 15. September 1906
Leipzig Schönauer Straße 123 m Leipzig-Plagwitz–Pörsten: km 2,380 27. September 1981 24. Mai 1998
Leipzig-Schönefeld Bf 125 m Leipzig Hbf–Eilenburg: km 4,5
Leipzig-Wahren–Engelsdorf (b Leipzig): km 13,395
Paunsdorf Gbf (bis 1896)
Schönefeld Preuß Stb
Leipzig-Schönefeld Preuß Stb (bis 1920)
1878
Leipzig-Sellerhausen Hp 125 m Leipzig-Sellerhausen Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 3,250
Leipzig Hbf–Leipzig-Connewitz: km 3,626
Sellerhausen (bis 2000) 1970
Leipzig Slevogtstraße Hp Leipzig-Wahren–Leipzig Hbf: km 4,69 12. Dezember 2004
Leipzig-Stötteritz Bf 130 m Leipzig-Stötteritz Leipzig Hbf–Leipzig-Connewitz: km 5,988
Engelsdorf (b Leipzig)–Leipzig-Stötteritz: km 4,779
Stötteritz (bis 1897) 1. Dezember 1891
Leipzig Südwest 120 m Leipzig-Plagwitz–Pörsten: km 3,90 22. Mai 1977 24. Mai 1998
Leipzig-Thekla Bf 125 m Leipzig-Thekla Leipzig Hbf–Eilenburg: km 4,687
Leipzig-Wahren–Engelsdorf (b Leipzig): km 10,699
Thekla (bis 1931) 1. Mai 1906
Leipzig Völkerschlachtdenkmal Bft 135 m Leipzig Völkerschlachtdenkmal Leipzig Hbf–Leipzig-Connewitz: km 7,074 (bis 11/2012)
Engelsdorf (b Leipzig)–Leipzig-Connewitz: km 5,543 (ab 12/2013)
Technische Messe (bis 1970)
Messegelände (bis 1989)
Leipzig Messegelände (bis 1996)
3. März 1968 nur Reiseverkehr
Leipzig-Volkmarsdorf 125 m Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 1,79
Leipzig Hbf–Geithain: km 1,79
15. Mai 1934  ? Bereits vor dem 15. Mai 1934 für „Berufsverkehr auf Zeitkarten“ geöffnet.[2]
Leipzig-Wahren [alt] 130 m Leipzig-Wahren [alt] Magdeburg Hbf–Leipzig Messe Süd: km 111,36
Leipzig-Wahren–Leipzig Hbf: km 1,546
1. März 1905 31. Dezember 1994 nur Güterverkehr
Leipzig-Wahren [neu] Bf 130 m Leipzig-Wahren–Leipzig Hbf: km ? 12. Dezember 2004
Leipzig-Wahren Hp
Leipzig-Wahren
130 m Leipzig-Wahren Hp Magdeburg Hbf–Leipzig Messe Süd: km 112,72
Leipzig-Wahren–Leipzig Hbf: km 2,84
1. August 1884 2004
Leipzig Werkstättenstraße Hp
Üst
128 m Leipzig Werkstättenstraße Leipzig Hbf–Geithain: km 4,90 Engelsdorf West  ?
Leipzig Wilhelm-Leuschner-Platz Bft Leipzig-Wilhelm-Leuschner-Platz Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 2,4 15. Dezember 2013 Bahnhofsteil von Leipzig Hbf
Leisnig Bf 156 m Leisnig Borsdorf (Sachs)–Coswig (b Dresden): km 41,48 27. Oktober 1867
Lengefeld-Rauenstein Hp 375 m Lengefeld-Rauenstein Reitzenhain Grenze–Flöha: km 35,68 Rauenstein (bis 1909)
Rauenstein i Sachsen (bis 1911)
Rauenstein-Lengefeld (bis 1939)
24. Mai 1875
Lengenfeld (Vogtl) Bf 386 m Langenfeld (Vogtl) Zwickau (Sachs) Hbf–Falkenstein (Vogtl): km 20,629
Lengenfeld (Vogtl)–Göltzschtalbrücke: km 0,000
Lengenfeld (bis 1904)
Lengenfeld i V (bis 1911)
29. November 1875
Lengenfeld (Vogtl) Baumwollspinnerei 365 m Lengenfeld (Vogtl)–Göltzschtalbrücke: km 1,37 15. Mai 1935 29. Mai 1972
Leuben (b Riesa) 160 m Riesa–Nossen: km 18,99 Leuben (bis 1917)
Leuben b Riesa (bis 1933)
15. Oktober 1880 24. Mai 1998
Leuben-Schleinitz 130 m Leuben-Schleinitz Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 37,479 27. November 1911 4. Januar 1970
Leubetha Aš–Adorf (Vogtl): km 23,31 18. September 1906 15. April 1945
Leubsdorf Hp 320 m Leubsdorf Reitzenhain Grenze–Flöha: km 46,29 Leubsdorf (bis 1927)
Leubsdorf (Sa) (bis 1933)
15. Februar 1875
Leutersdorf Hp 375 m Leutersdorf Mittelherwigsdorf–Eibau: km 19,729 1. November 1874 ohne Verkehr
Leutewitz 155 m Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 26,094 1. Dezember 1909 29. Oktober 1972
Lichtenberg (Erzgeb) Hp 400 m Lichtenberg (Erzgeb) Nossen–Moldau: km 34,19 Lichtenberg (bis 1911) 8. Juli 1875
Lichtenstein (Sachs) Bf 321 m Lichtenstein (Sachs) Stollberg (Sachs)–St. Egidien: km 15,60 Lichtenstein-Callnberg (bis 1938) 15. Oktober 1878
Lichtenstein Ernst-Schneller-Siedlung Hp  ? Lichtenstein Ernst-Schneller-Siedlung Stollberg (Sachs)–St. Egidien: km 16,40 15. Februar 2003
Lichtenstein Gewerbegebiet Hp  ? Lichtenstein Gewerbegebiet Stollberg (Sachs)–St. Egidien: km 17,74 15. Februar 2003
Lichtenstein Hartensteiner Straße Hp  ? Lichtenstein Hartensteiner Straße Stollberg (Sachs)–St. Egidien: km 14,10 15. Februar 2003
Lichtentanne (Sachs) Hp
Abzw
319 m Lichtentanne (Sachs) Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 132,835
Zwickau (Sachs) Hbf Hbf–Abzw Lichtentanne (Güterzuggleis): km 132,0
Lichtentanne (bis 1907)
Lichtentanne i Sachsen (bis 1911)
Lichtentanne (Sa) (bis 1933)
1. April 1885
Limbach (Sachs) 362 m Limbach (Sachs) Limbach (Sachs)–Wittgensdorf ob Bf: km 0,277
Limbach (Sachs)–Oberfrohna: km 0,000
Limbach (Sachs)–Wüstenbrand: km 0,000
Limbach (bis 1902)
Limbach bei Chemnitz (bis 1904)
Limbach (Sachsen) (bis 1911)
Limbach (Sa) (bis 1933)
8. April 1872 28. Mai 2000
Limbach (Vogtl) Hp 405 m Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 99,116 Limbach i. V. 1. Oktober 1902
Limmritz (Sachs) Hp 194 m Riesa–Chemnitz Hbf: km 28,82 Limmritz (bis 1925)
Limmritz (Sa) (bis 1933)
22. September 1847
Lissa (Kr Delitzsch)  ? Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 31,32 Lissa 3. August 1929 24. September 1967
Löbau (Sachs) Bf 263 m Löbau (Sachs) Görlitz–Dresden-Neustadt: km 24,230
Zittau Grenze–Löbau (Sachs): km 56,154
Ebersbach (Sachs)–Löbau (Sachs): km 10,036
Großpostwitz–Löbau (Sachs): km 19,397
Löbau (Sachs)–Radibor (Sachs): km 0,000
Löbau (bis 1911)
Löbau (Sa) (bis 1933)
23. Dezember 1846
Lobstädt Hp 139 m Lobstädt Neukieritzsch–Chemnitz Hbf: km 3,54 14. Januar 1867
Lodenau 150 m Horka Nord–Przewóz: km 12,65 15. Dezember 1907 31. Dezember 1967
Lohmen Hp 202 m Lohmen Kamenz (Sachs)–Pirna: km 39,38 15. Oktober 1875
Lohmgrund 213 m Lohmgrund Pirna Süd–Großcotta: km 8,921 21. März 1894 März 1963 nur Güterverkehr
Lohsa
(Łaz)
Bf 125 m Węgliniec–Roßlau (Elbe): km 60,400 11. Januar 1962
Lohsa [alt] 124 m Węgliniec–Roßlau (Elbe): km 60,13 1. Juni 1874 11. Januar 1962 aufgelassen infolge Neutrassierung (Braunkohletagebau)
Lohsdorf 256 m Lohsdorf Goßdorf-Kohlmühle–Hohnstein: km 4,76 1. Mai 1897 27. Mai 1951 für museale Nutzung wieder aufgebaut
Lommatzsch 158 m Lommatzsch Riesa–Nossen: km 14,090
Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 33,230
5. April 1877 24. Mai 1998
Lossen (b Lommatzsch) 175 m Lossen (b Lommatzsch) Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 39,624 Lossen (bis 1812)
Lossen b Lommatzsch (bis 1933)
27. November 1911 4. Januar 1970
Lößnitz ob Bf Hp 483 m Lößnitz ob Bf Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 42,032 Lößnitz (bis 1899)
Lößnitz Bahnhof (bis 1905)
15. November 1875
Lößnitz unt Bf Hp 413 m Lößnitz unt Bf Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 46,636 Niederlößnitz (bis 1899)
Lößnitz Haltestelle (bis 1905)
1. Oktober 1885
Lößnitzgrund Hp 143 m Lößnitzgrund Radebeul Ost–Radeburg: km 3,51 16. September 1884
Lößnitztal 328 m Hetzdorf (Flöhatal)–Großwaltersdorf: km 3,715 Lößnitzthal (bis 1903) 1. Dezember 1893 2. Januar 1968
Löthain 199 m Löthain Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 20,543 1. Oktober 1909 29. Oktober 1972
Lottengrün 531 m Herlasgrün–Oelsnitz (Vogtl): km 34,079
Lottengrün–Plauen -Chrieschwitz: km 0,000
15. Oktober 1879 1. Oktober 1972
Lugau Bf 406 m Lugau Neuoelsnitz–Wüstenbrand: km 3,028 15. November 1858 11. August 1990
Lunzenau 197 m Lunzenau Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 27,464 29. Mai 1876 13. August 2002
Lüptitz Bf 145 m Lüptitz Wurzen–Eilenburg: km 6,125 23. August 1926
Lüttnitz 148 m Oschatz–Döbeln Hbf: km 13,89 15. September 1884 1. Januar 1968
Luttowitz
(Lutobč)
167 m Luttowitz Löbau (Sachs)–Radibor (Sachs): km 36,12 1. Mai 1906 1. Oktober 1972
Lützschena 134 m Lützschena Magdeburg Hbf–Leipzig Messe Süd: km 110,32 1884 29. September 1996

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Machern (Sachs) Hp 142 m Machern Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 17,70 Machern (bis 1940) 11. Mai 1838
Mahitzschen 099 m Torgau–Belgern: km 13,23 2. Januar 1915 1. Februar 1971
Mahlis 160 m Mahlis Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 7,91 27. September 1888 1. Oktober 1972
Malter Bf 335 m Malter Freital-Hainsberg–Kurort Kipsdorf: km 10,820 1. November 1882 Inbetriebnahme Streckenverlegung zwischen Spechtritz und Dippoldiswalde mit neuem Bahnhof Malter am 24. April 1912.
Maltitz 190 m Löbau (Sachs)–Radibor (Sachs): km 13,300 1. August 1895 1. Oktober 1972
Marienberg (Sachs) Bf 587 m Marienberg (Sachs) Reitzenhain Grenze–Flöha: km 18,877 Marienberg (bis 1908)
Marienberg i Sachsen (bis 1911)
Marienberg (Sa) (bis 1933)
15. Februar 1875
Marienberg-Gebirge 655 m Marienberg-Gebirge Reitzenhain Grenze–Flöha: km 14,82 Gebirge (bis 1941) 7. Dezember 1927 1. Oktober 1978
Marienberg-Gelobtland 587 m Marienberg-Gelobtland Reitzenhain Grenze–Flöha: km 18,877 Gelobtland (bis 1941) 12. Juli 1875 1. Oktober 1978
Markersbach (Erzgeb) Bf 484 m Markersbach (Erzgeb) Annaberg-Buchholz–Schwarzenberg (Erzgeb): km 18,130 Mittweida-Markersbach (bis 1935) 1. Dezember 1889
Markersdorf-Taura 252 m Markersdorf-Taura Wechselburg–Küchwald: km 11,747 1. September 1902 31. Januar 2000
Markkleeberg Hp 115 m Markkleeberg Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 6,18 Oetzsch (bis 1905)
Ötzsch (bis 1924)
Oetzsch (bis 1934)
1. Juli 1889
Markkleeberg-Gaschwitz Bf 120 m Markkleeberg-Gaschwitz Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 9,44
Leipzig-Plagwitz–Markkleeberg-Gaschwitz: km 9,971
Gaschwitz–Meuselwitz: km 0,065
Gaschwitz (bis 2013) 19. September 1842
Markkleeberg-Großstädteln Hp 120 m Markkleeberg-Großstädteln Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 8,07
Leipzig-Plagwitz–Markkleeberg-Gaschwitz: km 8,60
Großstädteln (bis 1934) 1. November 1907
Markkleeberg Mitte 115 m Markkleeberg Mitte Leipzig-Plagwitz–Markkleeberg-Gaschwitz: km 6,18 3. Juni 1973 15. Dezember 2002
Markkleeberg Nord Hp Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf 15. Dezember 2013
Markkleeberg West Bf 115 m Markkleeberg West Leipzig-Plagwitz–Markkleeberg-Gaschwitz: km 5,58 Gautzsch (bis 1934) 1. September 1879
Markneukirchen Bf 493 m Siebenbrunn–Erlbach (Vogtl): km 2,49 Markneukirchen (Stadt) 18. September 1909 31. Mai 1975
Markneukirchen Hp Hp 485 m Siebenbrunn–Erlbach (Vogtl): km 1,676 Markneukirchen Haltepunkt 18. September 1909 31. Mai 1975
Markranstädt Bf 125 m Markranstädt Leipzig Hbf–Großkorbetha: km 15,04
Lausen–Markranstädt: km 3,39
22. März 1856
Mauna 169 m Mauna Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 23,851 1. Dezember 1909 29. Oktober 1972
Mehderitzsch 090 m Mehderitzsch Torgau–Belgern: km 10,09 16. November 1914 1991
Meerane Bf 250 m Meerane Glauchau-Schönbörnchen–Gößnitz: km 6,70 15. November 1858
Mehltheuer Bf 509 m Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 127,250
Werdau–Mehltheuer: km 67,653
20. November 1848
Meinersdorf (Erzgeb) Hp 417 m Meinersdorf (Erzgeb) Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 23,02
Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 28,388
Meinersdorf (bis 1930) 15. Oktober 1880
Meißen Bf 111 m Meißen Borsdorf (Sachs)–Coswig Abzw B: km 95,290 Miltitz (bis 1900) 1. Dezember 1860
Meißen Altstadt Bft 111 m Meißen Altstadt Borsdorf (Sachs)–Coswig Abzw B: km 94,439 30. November 2013 Teil von Bahnhof Meißen
Meißen Buschbad 116 m Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 15,440 17. Mai 1943 22. Mai 1966
Meißen Jaspisstraße 116 m Borsdorf (Sachs)–Coswig Abzw B: km 92,80
Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 16,905
1. Oktober 1909 30. Juli 1966
Meißen Triebischtal Bft 110 m Meißen Triebischtal Borsdorf (Sachs)–Coswig Abzw B: km 93,44
Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 17,546
Triebischthal bei Meißen (bis 1900)
Meißen-Triebischthal (bis 1903)
Meißen-Triebischtal (bis 1911)
1. Oktober 1878 Teil von Bahnhof Meißen
Mertitz Dorf 130 m Mertitz Dorf Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 33,828 27. November 1911 Februar 1969
Mertitz Gabelstelle 130 m Mertitz Gabelstelle Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 31,241 / 33,230 Mertitz (Gabelstelle) (bis 1911) 1. Dezember 1909 29. Oktober 1972
Miltitz-Roitzschen Bf 177 m Miltitz-Roitzschen Borsdorf (Sachs)–Coswig Abzw B: km 86,42 Miltitz (bis 1900) 22. Dezember 1868 seit 12. Dezember 2015 ohne planmäßigen Personenverkehr
Mittelbach 385 m Mittelbach Neuoelsnitz–Wüstenbrand: km 10,083 1. Mai 1896 11. August 1990
Mittelcunewalde 291 m Mittelcunewalde Großpostwitz–Löbau (Sachs): km 6,74 15. September 1890 1. Juni 1997
Mitteldorf Hp 470 m Mitteldorf Zwönitz–Chemnitz Süd: km 13,840 14. Mai 1950 10. Oktober 1966
Mittelherold Hp 448 m Mittelherold Wilischthal–Thum: km 10,746 15. Dezember 1886 29. Mai 1972
Mittelherwigsdorf (Sachs) Hp
Abzw
277 m Mittelherwigsdorf (Sachs) Zittau Grenze–Löbau (Sachs): km 32,697
Mittelherwigsdorf–Eibau: km 0,175
Scheibe (bis 1927)
Mittelherwigsdorf (Sa) (bis 1933)
2. Januar 1868
Mittelndorf Hp 175 m Mittelndorf Bautzen–Bad Schandau: km 56,63 15. Januar 1904
Mitteloelsnitz Hp 381 Mitteloelsnitz Stollberg (Sachs)–St. Egidien: km 6,99 Mittelölsnitz (bis 1930) 1. Mai 1904
Mittweida Bf 295 m Mittweida Riesa–Chemnitz Hbf: km 48,03
Mittweida–Dreiwerden: km -0,431
Mittweida (bis 1907)
Mittweida Bahnhof (bis 1911)
1. September 1852
Mittweida Industriebf 242 m Mittweida–Dreiwerden (km 4,315)
Mittweida Industriebf–Ringethal: km -0,300
Mittweida Ladestelle (bis 1911)
Mittweida Ladest (bis 1933)
25. Januar 1909 1996
Mittweida Karl-Marx-Straße 292 m Mittweida–Dreiwerden km 2,034 Mittweida Chemnitzer Straße (bis 1953) 14. November 1949 2. Oktober 1955 nur Reiseverkehr
Mittweida Kraftwerk 234 m Mittweida Industriebf–Ringethal: km 1,95 25. Januar 1909 3. Juni 1973
Mochau 200 m Mochau Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 45,654 27. November 1911 1. Juni 1969
Mockethal 155 m Pirna–Herrenleite: km 1,82 Mockethal Ldst (bis 1911) 20. März 1907 1. Januar 1998 nur Güterverkehr
Mockrehna Bf 100 m Mockrehna Halle (Saale) Hbf–Guben Grenze: km 63,47 1. Mai 1872
Mockrehna Süd 100 m Mockrehna–Gneisenaustadt Schildau: km 0,00 Mockrehna Klbf (bis 1940) 26. August 1921 23. Mai 1971
Mockritz-Jeßnitz 190 m Oschatz–Döbeln Hbf: km 22,45 15. September 1884 1. Januar 1968
Mohorn 335 m Mohorn Freital-Potschappel–Nossen: km 22,205 1. Februar 1899 28. Mai 1972
Mohsdorf Hp 220 m Mohsdorf Wechselburg–Küchwald: km 8,470 1. September 1902 24. Mai 1998
Moritzburg Bf 177 m Moritzburg Radebeul Ost–Radeburg: km 8,58 Moritzburg-Eisenberg (bis 1935) 16. September 1884
Mosel Bf 257 m Mosel Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 120,540
Zwickau Hbf–Mosel: km 7,996
Mosel–Ortmannsdorf: km 0,000
15. November 1858
Mücka
(Mikow)
Bf 148 m Mücka Węgliniec–Roßlau (Elbe): km 36,86 Mücka
Mücka (Laus) (bis 1935)
Mücka (Oberlausitz) (bis 1937)
Stockteich (bis 1948)
1. Juni 1874
Müdisdorf Hp 505 m Müdisdorf Berthelsdorf (Erzgeb)–Großhartmannsdorf: km 8,77 15. Juli 1890 3. Dezember 1973
Mügeln (b Oschatz)
Mügeln Bf
Bf 148 m Mügeln (b Oschatz) Oschatz–Döbeln Hbf: km 11,368
Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 0,000
Mügeln bei Oschatz (bis 1911)
Mügeln b Oschatz (bis 1933)
15. September 1884
Mügeln Stadt Hp 148 m Mügeln Stadt Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 0,8 Mügeln (b Oschatz) Stadt (bis 2001) 1995
Mühlbach (b Pirna)
Mühlbach (Pirna)
Hp 205 m Mühlbach (b Pirna) Heidenau–Kurort Altenberg (Erzgeb): km 10,08 Häselich (bis 1938) 18. November 1890
Mühltroff Hp 480 m Mühltroff Schönberg (Vogtl)–Schleiz: km 2,945 18. Juni 1887
Mühlwand Hst 319 m Lengenfeld (Vogtl)–Göltzschtalbrücke: km 8,422 16. November 1903 April 1966
Mulda (Sachs) Bf 429 m Mulda (Sachs) Nossen–Moldau: km 34,19
Mulda (Sachs)–Sayda: km 0,00
Mulda (bis 1935)
Mulda-Randeck (bis 1941)
8. Juli 1875
Muldenberg Bf 691 m Muldenberg Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 89,128
Falkenstein (Vogtl)–Muldenberg: -0,061
15. November 1892 seit März 2014 ohne Reiseverkehrshalt
Muldenberg Floßplatz Hp  ? Muldenberg Floßplatz Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 90,7 30. November 2001
Muldenhütten Hp
Üst
394 m Muldenhütten Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 35,89 11. August 1862
Mülsen St. Jacob Hst 311 m Mülsen St. Jakob Mosel–Ortmannsdorf: km 9,79 1. November 1885 20. Mai 1951
Mülsen St. Micheln Hst 305 m Mülsen St. Micheln Mosel–Ortmannsdorf: km 8,647 1. November 1885 20. Mai 1951
Mülsen St. Niclas Hst 328 m Mülsen St. Niclas Mosel–Ortmannsdorf: km 11,641 1. November 1885 20. Mai 1951
Mutzschen 171 m Mutzschen Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 14,343 1. November 1888 1. Januar 1970
Mylau 310 m Reichenbach (Vogtl) ob Bf–Göltzschtalbrücke: km 7,80 Mylau Bahnhof (1903–1911) 1. Mai 1895 1972
Mylau Anker 300 m Reichenbach (Vogtl) ob Bf–Göltzschtalbrücke: km 11,47
Lengenfeld (Vogtl)–Göltzschtalbrücke: km 10,18
15. Mai 1935 16. Dezember 1945
Mylau Bad 310 m Lengenfeld (Vogtl)–Göltzschtalbrücke: km 10,18 15. Mai 1935 16. Dezember 1945
Mylau Hp 305 m Lengenfeld (Vogtl)–Göltzschtalbrücke: km 10,95 Mylau Haltepunkt (bis 1911) 16. November 1903 29. September 1957

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Narsdorf Hp
Üst
269 m Narsdorf Neukieritzsch–Chemnitz Hbf: km 31,182
Rochlitz (Sachs)–Penig: km 9,554
8. April 1872
Nassau (Erzgeb) Hp 497 m Nassau (Erzgeb) Nossen–Moldau: km 34,19 Nassau (bis 1911) 8. Juli 1875
Naundorf (b Freiberg/Sachs) Hst 410 m Naundorf (b Freiberg/Sachs) Klingenberg-Colmnitz–Oberdittmannsdorf: km 3,225 Naundorf b Freiberg (Sa) (bis 1933) 1. Oktober 1921 26. September 1971
Naundorf (b Freiberg/Sachs) Hp Hp 350 m Naundorf (b Freiberg/Sachs) Hp Klingenberg-Colmnitz–Oberdittmannsdorf: km 8,901 Naundorf b Freiberg (Sa) Hp (bis 1933) 1. November 1922 26. September 1971 nur Reiseverkehr
Naundorf (b Oschatz) Bf 139 m Naundorf (b Oschatz) Oschatz–Döbeln Hbf: km 7,22 Naundorf bei Oschatz (bis 1911)
Naundorf b Oschatz (bis 1933)
7. Januar 1885
Naunhof Bf 134 m Naunhof Borsdorf (Sachs)–Coswig (b Dresden): km 8,94 14. Mai 1866
Nebitzschen Bf 151 m Neubitzschen Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 3,039
Nebitzschen–Kroptewitz: km 0,000
27. September 1888
Neichen 126 m Neichen Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 36,40
Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 23,938
Nerchau (bis 1879)
Nerchau-Trebsen (bis 1928)
Neichen-Zöhda (bis 1936)
1. Juli 1877 1. Januar 1995
Neiden 088 m Pratau–Torgau: km 36,40 15. Juli 1890 7. Juni 1997
Nennigmühle Hp 413 m Nennigmühle Pockau-Lengefeld–Neuhausen (Erzgeb): km 2,857 1. September 1877
Nerchau 120 m Nerchau Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 70,30 15. Oktober 1879 1. Januar 1995
Nerchau-Gornewitz 135 m Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 21,79 1. November 1888 1. Juli 1968
Neschwitz (Sachs)
(Njeswačidło (Sakska))
152 m Neschwitz (Sachs) Bautzen–Hoyerswerda: km 14,77
Neschwitz (Sachs)–Wetro: km 0,000
3. Dezember 1890 5. Januar 2001
Netzschkau Hp 380 m Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 96,226 15. Juli 1851
Neucoswig 122 m Dresden-Friedrichstadt–Elsterwerda: km 13,31 1. Mai 1913 15. Dezember 2002
Neudorf (Erzgeb) Bf 696 m Neudorf (Erzgeb) Cranzahl–Kurort Oberwiesenthal: km 4,526 Neudorf i Erzgeb (bis 1911) 20. Juli 1897
Neuensalz Hp 430 m Lottengrün–Plauen-Chrieschwitz: km 6,774 1. Juni 1923 27. September 1970
Neuhausen (Erzgeb) Bf 534 m Neuhausen (Erzgeb) Pockau-Lengefeld–Neuhausen (Erzgeb): km 22,119 Neuhausen i Sachsen (bis 1911)
Neuhausen (Sa) (bis 1933)
Neuhausen (Sachs) (bis 1938)
1. Oktober 1895
Neugersdorf Hp 394 m Neugersdorf Oberoderwitz–Wilthen: km 9,917 Alt- und Neugersdorf (bis 1899) 1. November 1874
Neukieritzsch Bf 144 m Neukieritzsch Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 21,128
Neukieritzsch–Chemnitz: km 0,330
Neukieritzsch–Pegau: km 0,000
Kieritzsch (bis 1936) 19. September 1842
Neukirch (Lausitz) Ost Hp 335 m Neukirch (Lausitz) Ost Bautzen–Bad Schandau: km 19,340 Oberneukirch (Laus.) (bis 1926) 1. September 1877
Neukirch (Lausitz) West Bf 344 m Neukirch (Lausitz) West Bautzen–Bad Schandau: km 23,370
Neukirch (Lausitz) West–Bischofswerda: km 0,000
Niederneukirch (Laus.) (bis 1926) 1. September 1877
Neukirchen-Klaffenbach Bf 333 m Neukirchen-Klaffenbach Zwönitz–Chemnitz Süd: km 28,81 Neukirchen i Erzgeb (bis 1903) 1. Oktober 1895
Neukirchen-Wyhra Hp 168 m Neukirchen-Wyhra Neukieritzsch–Chemnitz Hbf: km 12,315
Neukirchen-Wyhra–Großbothen: km 5,43
1. Mai 1902
Neumark (Sachs) Bf 373 m Neumark (Sachs) Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 82,226
Neumark (Sachs)–Greiz: km 0,000
Neumark (Sa) (bis 1911) 31. Mai 1846
Neuoelsnitz Hp
Abzw
406 m Neuoelsnitz Stollberg (Sachs)–St. Egidien: km 5,79
Neuoelsnitz–Wüstenbrand: km 0,000
Höhlteich (bis 1906)
Neuölsnitz (bis 1930)
15. Oktober 1878
Neusalza-Spremberg Hp 332 m Neusalza-Spremberg Oberoderwitz–Wilthen: km 19,44 1. Mai 1875
Neusörnewitz Hp 107 m Neusörnewitz Borsdorf (Sachs)–Coswig Abzw B: km 100,72
Abzw Elbgaubad–Neusörnewitz: km 1,349
Sörnewitz 1. Dezember 1860
Neustadt (Sachs) Bf 340 m Neustadt (Sachs) Bautzen–Bad Schandau: km 36,222
Neustadt (Sachs)–Weißig-Bühlau: km 0,000
Neustadt bei Stolpen (bis 1894)
Neustadt i Sachsen (bis 1911)
Neustadt (Sa) (bis 1933)
1. Juli 1877
Nickritz 114 m Riesa–Nossen: km 4,33 5. April 1877 24. Mai 1998
Nieder-Königshain 240 m Görlitz West–Weißenberg Süd: km 9,505 31. Mai 1905 1. Oktober 1972
Nieder-Neundorf 165 m Horka Nord–Przewóz: km 5,740 Nieder Neundorf 15. Dezember 1907  ?
Niederau Bf 133 m Niederau Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 95,69 7. April 1839
Niederbobritzsch Hp
Üst
407 m Niederbobritzsch Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 30,85 Nieder Bobritzsch (bis 1888) 11. August 1862
Niedercolmnitz Hp 410 m Niedercolmnitz Klingenberg-Colmnitz–Oberdittmannsdorf: km 3,225 1. Oktober 1921 26. September 1971
Niedercunnersdorf Bf 319 m Zittau Grenze–Löbau (Sachs): km 53,603 Neucunnersdorf (bis 1911)
Neucunnersdorf (Sa) (bis 1923)
10. September 1848
Niederdittmannsdorf Hp 297 m Niederdittmannsdorf Freital-Potschappel–Nossen: km 27,82 1. Februar 1899 28. Mai 1972
Niederdorf (Erzgeb) Hp 402 Niederdorf (Erzgeb) Zwönitz–Chemnitz Süd: km 18,979 Niederdorf (bis 1911) 1. Oktober 1895
Niederglobenstein Bf 529 m Grünstädtel–Oberrittersgrün: km 5,421 1. Juli 1889 26. September 1971
Niederlochmühle Hst 508 m Niederlochmühle Olbernhau-Grünthal–Deutschneudorf km 4,304 3. Mai 1927 28. September 1969
Niedermülsen Hp 266 m Niedermülsen Mosel–Ortmannsdorf: km 4,04 1. November 1885 20. Mai 1951
Niederoderwitz Hp 307 m Niederoderwitz Zittau Grenze–Löbau (Sachs): km 36,47 Mitteloderwitz (bis 1910) 10. Juni 1848
Niederpretzschendorf Hp 459 m Niederpretzschendorf Klingenberg-Colmnitz–Frauenstein: km 5,488 15. September 1898 20. Oktober 1971
Niederrabenstein Ldst 342 m Niederrabenstein Küchwald–Obergrüna: km 9,051 Niederrabenstein Ladestelle (bis 1911) 17. Dezember 1903 1952 nur Güterverkehr
Niederreinsberg Hp 250 m Niederreinsberg Freital-Potschappel–Nossen: km 30,19 1. Februar 1899 28. Mai 1972
Niederschlag Bf 813 m Niederschlag Cranzahl–Kurort Oberwiesenthal: km 10,500 20. Juli 1897
Niederschlottwitz Hp 237 m Niederschlottwitz Heidenau–Kurort Altenberg (Erzgeb): km 13,34 18. November 1890
Niederschmiedeberg Bf 481 m Niederschmiedeberg Wolkenstein–Jöhstadt: km 9,424 1. Juni 1892 4. Dezember 1986
Niederschöna Hst 343 m Niederschöna Klingenberg-Colmnitz–Oberdittmannsdorf: km 14,11 1. November 1922 26. September 1971
Niederstrahwalde Hp 185 m Niederstrahwalde Herrnhut–Bernstadt: km 1,53 1. Dezember 1893 1. März 1924
Niederstriegis Hp 185 m Niederstriegis Borsdorf (Sachs)–Coswig Abzw B: km 61,28 25. Oktober 1868 seit 12. Dezember 2015 ohne planmäßigen Personenverkehr
Niederwiesa Bf 290 m Niederwiesa Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 71,28
Roßwein–Niederwiesa: km 37,490
14. Mai 1866
Niederwürschnitz Hp 415 m Niederwürschnitz Stollberg (Sachs)–St. Egidien: km 3,32 9. Dezember 1895
Niederzwönitz Hp  ? Niederzwönitz Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 33,61 5. August 2006
Niesky
(Niska)
Bf 171 m Niesky Węgliniec–Roßlau (Elbe): km 27,80 1. Juni 1874
Nimbschen 130 m Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 60,38 20. Juni 1886 16. April 1945
Nitzschka 125 m Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 76,24 Oelschütz (bis 1905)
Ölschütz (bis 1930)
Oelschütz (bis 1937)
1. Juli 1877 1. Juni 1969
Nossen Bf 220 m Nossen Borsdorf (Sachs)–Coswig Abzw B: km 73,410
Nossen–Moldau: km 0,000
Riesa–Nossen: km 33,358
Freital-Potschappel–Nossen: km 38,755
Nossen (bis 1899)
Nossen Bahnhof (bis 1911)
25. Oktober 1868
Nossen Hp Hp 250 m Freital-Potschappel–Nossen: km 30,19 Nossen Haltepunkt (bis 1911) 1. Februar 1899 28. Mai 1972
Nünchritz Hp 119 m Nünchritz Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 74,8 1. September 2003

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Oberbobritzsch Hst 454 m Klingenberg-Colmnitz–Frauenstein: km 12,545 15. September 1898 20. Oktober 1971
Obercarsdorf Bf 394 m Obercarsdorf Freital-Hainsberg–Kurort Kipsdorf: km 18,820 14. Juli 1910
Obercolmnitz Hst 448 m Klingenberg-Colmnitz–Frauenstein: km 3,852 15. September 1898 20. Oktober 1971
Obercrinitz Bf 511 m Obercrinitz Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 16,828 16. Dezember 1893 31. Mai 1970
Obercunewalde Bf 309 m Obercunewalde Großpostwitz–Löbau (Sachs): km 8,417 15. September 1890 1. Juni 1997
Obercunewalde Hp Hp 332 m Obercunewalde Hp Großpostwitz–Löbau (Sachs): km 9,704 7. Oktober 1928 1. Juni 1997
Obercunnersdorf Hp 340 m Zittau Grenze–Löbau (Sachs): km 42,01 1874 24. Mai 1998
Oberdittmannsdorf Bf 335 m Oberdittmannsdorf Freital-Potschappel–Nossen: km 26,02
Klingenberg-Colmnitz–Oberdittmannsdorf: km 18,466
1. Februar 1899 1. Oktober 1972
Oberdorf-Beutha Hst 514 m Oberdorf-Beutha Zwönitz–Chemnitz Süd: km 10,12 15. Juli 1889 3. November 1967
Oberehrenberg Hst 335 m Oberehrenberg Goßdorf-Kohlmühle–Hohnstein: km 8,6 1. Mai 1897 27. Mai 1951
Oberfrohna Bf 369 m Oberfrohna Limbach (Sachs)–Oberfrohna: km 1,81 1. Juli 1913 15. Juni 1999
Oberglobenstein Hp 556 m Grünstädtel–Oberrittersgrün: km 6,418 1. Juli 1889 26. September 1971
Obergräfenhain Hp 267 m Obergräfenhain Rochlitz (Sachs)–Penig: km 11,83 1. November 1913 27. Mai 1995 Empfangsgebäude wurde 1997 nach Lunzenau umgesetzt
Obergruna-Bieberstein Bf 240 m Obergruna-Bieberstein Freital-Potschappel–Nossen: km 32,541 1. Februar 1899 1. April 1973
Oberhartmannsdorf (Sachs) Hst 447 m Oberhartmannsdorf (Sachs) Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 13,867 Oberhartmannsdorf (bis 1922)
Oberhartmannsdorf (Sa) (bis 1933)
16. Dezember 1893 1. Januar 1971
Oberheinsdorf Bf 383 m Reichenbach (Vogtl) unt Bf–Oberheinsdorf: km 5,41 Oberheinsdorf Ladestelle (bis 1909) 15. Dezember 1902 22. September 1962
Oberholz Hp 157 m Oberholz Leipzig Hbf–Geithain: km 16,20 20. April 1893
Oberlichtenau Hp 340 m Oberlichtenau Riesa–Chemnitz Hbf: km 57,09 1. September 1852
Oberlochmühle Hp 557 m Oberlochmühle Olbernhau-Grünthal–Deutschneudorf km 6,369 3. Mai 1927 22. Mai 1966
Oberneuschönberg Hp 481 m Oberneuschönberg Pockau-Lengefeld–Neuhausen (Erzgeb): km 15,364 Schweinitzthal (bis 1903)
Schweinitztal (bis 1939)
1. Oktober 1895
Oberoderwitz Hp 310 m Oberoderwitz Zittau Grenze–Löbau (Sachs): km 38,372
Oberoderwitz–Wilthen: km 0,000
10. Juni 1848
Oberoderwitz Oberdorf Hp 338 m Oberoderwitz–Wilthen: km 2,44 Oberdorf-Oberoderwitz (bis 1911) 15. Oktober 1879
Oberottendorf 371 m Bautzen–Bad Schandau: km 30,05 Ottendorf (bis 1884)
Ottendorf bei Neustadt (bis 1902)
1. Juli 1877 12. Dezember 2004
Oberreinsberg Hp 273 m Oberreinsberg Freital-Potschappel–Nossen: km 29,42 1. Februar 1899 28. Mai 1972
Oberrittersgrün Bf 606 m Oberrittersgrün Grünstädtel–Oberrittersgrün: km 9,361 1. Juli 1889 26. September 1971
Oberrothenbach Hp 265 m Oberrothenbach Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 122,79 1. Mai 1886
Oberschaar Hp 343 m Oberschaar Klingenberg-Colmnitz–Oberdittmannsdorf: km 16,220 1. November 1923 26. September 1971
Oberschlottwitz Hp 268 m Oberschlottwitz Heidenau–Kurort Altenberg (Erzgeb): km 15,54 26. April 1939
Oberschlottwitz [alt] 259 m Heidenau–Altenberg (Erzgeb): km 16,43 18. November 1890 29. August 1938 aufgelassen infolge Streckenneubau
Oberschmiedeberg Hp 525 m Oberschmiedeberg Wolkenstein–Jöhstadt: km 13,55 1. Juni 1892 14. Januar 1984
Oberschönbach 400 m Oberschönbach Taubenheim–Dürrhennersdorf: km 7,28 1. November 1892 17. September 1945
Oberstößwitz 200 m Riesa–Nossen: km 25,40 2. Januar 1917 24. Mai 1998
Obertannenberg Hp 523 m Obertannenberg Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 6,10 1. Dezember 1888 16. August 1967
Obervogelgesang (Kr Pirna)
Obervogelgesang
Hp
Üst
125 m Obervogelsang (Kr Pirna) Děčín–Dresden-Neustadt: km 40,62 Obervogelgesang (bis 1936)
Obervogelgesang (Sächs Schweiz) (bis 1939)
1870
Obstmühle Hp 202 m Obstmühle Waldheim–Rochlitz (Sachs): km 14,88 7. Dezember 1893 1. Juni 1997
Oederan Bf 407 m Oederan Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 57,149 Öderan (1905 bis 1930) 1. März 1869
Oelsnitz (Erzgeb) Bf 381 m Oelsnitz (Erzgeb) Stollberg (Sachs)–St. Egidien: km 9,441
Oelsnitz (Erzgeb)–Oelsnitz Kaisergrube: km -0,129
Oelsnitz bei Lichtenstein (bis 1889)
Oelsnitz i Erzgeb (bis 1904)
Ölsnitz i Erzgeb Bahnhof (bis 1905)
Ölsnitz i Erzgeb (bis 1911)
Ölsnitz (Erzgeb) (bis 1930)
15. Oktober 1878
Oelsnitz (Vogtl) Bf 390 m Oelsnitz (Vogtl) Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 19,831
Herlasgrün–Oelsnitz (Vogtl): km 47,293
Oelsnitz i. V.
Ölsnitz i. V.
Ölsnitz (Vogtl) (bis 1930)
1. November 1865
Oelsnitz Bahnhofstraße Hp  ? Oelsnitz Bahnhofstraße Stollberg (Sachs)–St. Egidien: km 8,548 15. Februar 2003
Oelsnitz Kaisergrube 350 m Oelsnitz (Erzgeb)–Oelsnitz Kaisergrube: km 2,03 15. Mai 1879 1930 (?) nur Güterverkehr
Olbernhau Bf 467 m Olbernhau Pockau-Lengefeld–Neuhausen (Erzgeb): km 10,627 24. Mai 1875
Olbernhau-Grünthal Bf 466 m Olberhau-Grünthal Pockau-Lengefeld–Neuhausen (Erzgeb): km 12,885
Olbernhau-Grünthal–Deutschneudorf km 0,000
Grünthal (bis 1900)
Kupferhammer-Grünthal (bis 1928)
Kupferhammer Grünthal (bis 1938)
1. Oktober 1895
Olbernhau West Hp Olbernhau West Pockau-Lengefeld–Neuhausen (Erzgeb): km 9,345 9. Dezember 2007
Olbersdorf Niederdorf Hp 265 m Olbersdorf Niederdorf Zittau–Kurort Oybin: km 5,699 Niederolbersdorf (bis 1914) 15. Dezember 1890
Olbersdorf Oberdorf Bf 284 m Olbersdorf Oberdorf Zittau–Kurort Oybin: km 7,310 Zeißigschänke (bis 1914) 15. Dezember 1890
Oppach 314 m Oppach Taubenheim–Dürrhennersdorf: km 2,95 1. November 1892 17. September 1945
Oppeln 230 m Löbau (Sachs)–Radibor (Sachs): km 5,589 16. Dezember 1950 1. Oktober 1972
Ortmannsdorf Bf 339 m Ortmannsdorf Mosel–Ortmannsdorf: km 13,94 1. November 1885 20. Mai 1951
Oschatz Bf 128 m Oschatz Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 52,793
Oschatz–Döbeln Hbf: km 0,010
Oschatz–Strehla: km 0,010
Zschöllau
Oschatz (bis 1885)
Oschatz Bahnhof (bis 1905)
3. November 1838
Oschatz Körnerstraße Hp 122 m Oschatz Körnerstraße Oschatz–Döbeln Hbf: km 1,311 1. August 1904
Oschatz Lichtstraße Hp 122 m Oschatz Lichtstraße Oschatz–Döbeln Hbf: km 1,050 3. August 1995
Oschatz Süd Bf 122 m Oschatz Süd Oschatz–Döbeln Hbf: km 2,094 7. Januar 1885
Ostrau Bf 158 m Riesa–Chemnitz Hbf: km 15,185 29. August 1847
Ottendorf (b Mittweida)
Ottendorf (Mittweida)
Hp 321 m Ottendorf (b Mittweida) Riesa–Chemnitz Hbf: km 53,95 Ottendorf bei Mittweida (bis 1911)
Ottendorf b Mittweida (bis 1933)
15. Mai 1880
Ottendorf-Okrilla Hp Hp 173 m Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf: 9,450 Ottendorf bei Medingen (bis 1904)
Ottendorf-Okrilla (bis 1921)
17. Oktober 1884
Ottendorf-Okrilla Nord Bf 178 m Ottendorf-Okrilla Nord Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf: 10,546 Moritzdorf (bis 1921)
Ottendorf-Okrilla (bis 1928)
17. Oktober 1884
Ottendorf-Okrilla Süd Bf 177 m Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf: 8,018 Cunnersdorf bei Medingen (bis 1911)
Cunnersdorf b Medingen (bis 1921)
17. Oktober 1884
Otterwisch Hp 160 m Otterwisch Leipzig Hbf–Geithain: km 25,63 2. Mai 1887

P - Q[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Pausa Hp 477 m Werdau–Mehltheuer: km 60,79 15. November 1883
Pegau Bf 135 m Pegau Leipzig-Leutzsch–Probstzella: km 29,90
Neukieritzsch–Pegau: km 15,12
Pegau (bis 1909)
Pegau Pr. St. E. (bis 1911)
Pegau Pr Stb (bis 1920)
20. Oktober 1873
Pegau Ost Hp 135 m Pegau Ost Neukieritzsch–Pegau: km 13,80
Pegau Ost–Abzw Zauschwitz
Pegau S. St. E. (bis 1911)
Pegau Sächs Stb (bis 1920)
Pegau Hp (bis 1957)
1. Oktober 1909 1. Juni 1997
Penig Bf 219 m Penig Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 18,505
Rochlitz (Sachs)–Penig: km 20,999
8. April 1872 13. August 2002
Penna Ladestelle Ldst 157 m Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 40,5 9. Dezember 1875 31. Dezember 1909 nur Güterverkehr
Petergrube Hp 152 m Petergrube Neukieritzsch–Chemnitz Hbf: km 9,735 1. Dezember 1950
Petershain Hp 160 m Petershain Węgliniec–Roßlau (Elbe): km 33,82 Petershain b Mücka (bis 1937) 1. Mai 1912
Pfaffenhain Bf 360 m Pfaffenhain Zwönitz–Chemnitz Süd: km 23,08 1. Oktober 1895
Pflückuff 85 m Pflückuff Torgau–Belgern: km 5,82 16. November 1914 1. Februar 1971
Pirk Hp
Üst
367 m Pirk Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 13,395 1. November 1874
Pirna Bf 118 m Pirna Děčín–Dresden-Neustadt: km 45,440
Pirna–Coswig (b Dresden) (S-Bahn): km 0,000
Kamenz (Sachs)–Pirna: km 46,285
Pirna–Gottleuba: km 0,000
Pirna Bahnhof (bis 1911) 15. Oktober 1875
Pirna [alt] 120 m Pirna [alt] Děčín–Dresden-Neustadt: km 45,0 1. August 1848 15. Oktober 1875
Pirna Hst 122 m Pirna–Gottleuba: km 2,00 15. Mai 1881 21. März 1894
Pirna Ost 133 m Pirna–Gottleuba: km 1,879 Pirna v Richthofenstraße (bis 1945) 16. März 1942 24. August 1970
Pirna Solidarität 119 m Pirna–Gottleuba: km 1,065 21. Dezember 1950 24. August 1970
Pirna Süd 122 m Pirna Süd Pirna–Gottleuba: km 1,879
Pirna Süd–Großcotta: km 1,867
21. März 1894 24. August 1970
Pirna-Copitz Hp 125 m Pirna-Copitz Kamenz (Sachs)–Pirna: km 45,43 Copitz (bis 1924)
Pirna-Copitz Hp
1. Oktober 1912
Pirna-Copitz Ldst 155 m Pirna–Herrenleite: km 0,99 Copitz Ldst (bis 1911)
Copitz (bis 1912)
Copitz Ldst (bis 1924)
20. März 1907 1. Januar 1998
Pirna-Copitz Nord Hp 136 m Kamenz (Sachs)–Pirna: km 44,23 4. November 2002
Pirna-Neundorf 159 m Pirna–Gottleuba: km 7,590 17. März 1917 24. August 1970
Pirna-Rottwerndorf 148 m Pirna-Rottwerndorf Pirna–Gottleuba: km 6,45 19. Juli 1880 1. Januar 1997
Pirna-Zehista 143 m Pirna Süd–Großcotta: km 3,810 Zehista (bis 1930) 21. März 1894 1. Januar 1998
Plattenthal Ldst 470 m Plattenthal Abzw Plattenthal–Königswalde (Erzgeb) unt Bf: km 1,934 1. Mai 1914 25. November 1995 Güterverkehr
Plauen (Vogtl) Mitte Hp Plauen (Vogtl) Mitte Gera Süd–Weischlitz: km 51,133 7. September 2015
Plauen (Vogtl) ob Bf Bf 407 m Plauen (Vogtl) ob Bf Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 116,111
Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 0,400
Plauen
Plauen i. V. ob Bf
20. November 1848
Plauen (Vogtl) unt Bf Bf 337 m Plauen (Vogtl) unt Bf Gera Süd–Weischlitz: km 52,677 Plauen i. V. unt Bf 8. September 1875 seit 7. September 2015 kein regulärer Personenhalt
Plauen (Vogtl) West Hp 386 m Plauen (Vogtl) West Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 2,814 Neundorf i. V.
Plauen-Neundorf i. V.
Plauen i. V. Westbahnhof
1. November 1874
Plauen (Vogtl) Zellwolle Hp
Anst
347 m Gera Süd–Weischlitz: km 54,41 1. Dezember 1949 seit 7. September 2015 kein regulärer Personenhalt
Plauen (Vogtl)-Chrieschwitz Bf 333 m Plauen (Vogtl)-Chrieschwitz Gera Süd–Weischlitz: km 49,651
Lottengrün–Plauen-Chrieschwitz: km 12,738
1. Juni 1923 2006
Plauen (Vogtl)-Kleinfriesen Lottengrün–Plauen-Chrieschwitz: km 9,21 1. Juni 1923 27. September 1970
Plauen (Vogtl)-Straßberg Hp Plauen (Vogtl)-Straßberg Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 5,983 23. Juli 2004
Pockau-Lengefeld Bf 400 m Pockau-Lengefeld Reitzenhain Grenze–Flöha: km 31,225
Pockau-Lengefeld–Neuhausen (Erzgeb): km 0,037
15. Februar 1875
Pödelwitz 145 m Pödelwitz Neukieritzsch–Pegau: km 5,04 1. Oktober 1909 1. Juni 1997
Pöhla 466 m Grünstädtel–Oberrittersgrün: km 2,371 1. Juli 1889 6. September 1971
Pöhlau Gbf 297 m Pöhlau Abzw Zwickau (Sachs) Hbf Stw W 3–Pöhlau: km 3,59 September 1872 31. Dezember 1998 nur Güterverkehr
Polenz 177 m Polenz Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 10,970 1. Oktober 1909 30. Juli 1966
Pommritz
(Pomorcy)
Bf 237 m Pommritz Görlitz–Dresden-Neustadt: km 34,562 23. Dezember 1846
Pönitz (b Leipzig) Hp 129 m Pönitz (b Leipzig) Leipzig Hbf–Eilenburg: km 13,10 Pönitz (bis 1936) 1. August 1908
Poppenwald 330 m Schwarzenberg (Erzgeb)–Zwickau (Sachs) Hbf: km 15,930 18. Juli 1960  ? nur Wismut-Berufsverkehr
Porschdorf (Kr Pirna)
Porschdorf (Pirna)
Hp 135 m Porschendorf (Kr Pirna) Bautzen–Bad Schandau: km 60,887 Porschdorf (bis 1935)
Porschdorf (Sächs Schweiz) (bis 1935)
1. Juni 1888
Porschendorf (b Lohmen) 209 m Neustadt (Sachs)–Weißig-Bühlau: km 17,71 Porschendorf b Lohmen (bis 1933) 1. Juli 1908 23. April 1951
Possendorf 300 m Possendorf Abzw Freital Ost–Possendorf: km 13,266 21. Dezember 1907 20. April 1951
Prausitz 158 m Riesa–Nossen: km 7,75 5. April 1877 6. November 1999
Preiskermühle 164 m Preiskermühle Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 12,164 1. Oktober 1909 30. Juli 1966
Pretzschendorf 475 m Klingenberg-Colmnitz–Frauenstein: km 6,934 15. September 1898 20. Oktober 1971
Priestewitz Bf 146 m Priestewitz Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 84,70
Großenhain Cottb Bf–Priestewitz: km 5,26
7. April 1839
Prietitz-Thonberg 185 m Prietitz-Thonberg Kamenz (Sachs)–Bischofswerda: km 5,863 20. Oktober 1890 1. Juni 1969
Probsthain (Kr Torgau) 110 m Mockrehna Süd–Gneisenaustadt Schildau: km 7,90 Probsthain (bis 1940) 1. September 1922 23. Mai 1971
Pulsnitz Bf 268 m Pulsnitz Kamenz (Sachs)–Pirna: km 12,479 1. Oktober 1871
Pulsnitz Süd Hp Pulsnitz Süd Kamenz (Sachs)–Pirna: km 13,56 13. Dezember 2015
Putzkau Hp 313 m Putzkau Neukirch (Lausitz) West–Bischofswerda: km 3,85 15. August 1879
Quoos
(Chasow)
158 m Quoos Bautzen–Hoyerswerda: km 11,70 3. Dezember 1890 24. Mai 1998

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Rabenau Bf 249 m Rabenau Freital-Hainsberg–Kurort Kipsdorf: km 5,175 1. November 1882
Rackwitz (b Leipzig)
Rackwitz (Leipzig)
Bf 120 m Rackwitz (b Leipzig) Trebnitz–Leipzig Hbf: km 70,00 Rackwitz 1. Februar 1859
Rackwitz Ost Bf Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 10,4 Rackwitz-Anschluß 3. August 1929
Radeberg Bf 243 m Radeberg Görlitz–Dresden-Neustadt: km 85,566 17. November 1845
Radebeul-Kötzschenbroda Hp 112 m Radebeul-Kötzschenbroda Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 10,675 Kötzschenbroda (bis 1935)
Radebeul-Kötzschenbroda (bis 1941)
Radebeul West (bis 2013)
1844
Radebeul-Naundorf Hp 110 m Radebeul-Naundorf Dresden-Friedrichstadt–Elsterwerda: km 10,675 Naundorf (bis 1886)
Naundorf bei Dresden (bis 1811)
Naundorf b Dresden (bis 1927)
Kötzschenbroda-Naundorf (bis 1935)
1. Juni 1881
Radebeul Ost Bf 112 m Radebeul Ost Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 109,447
Radebeul Ost–Radeburg: km 0,060
Radebeul (bis 1941) 29. November 1860 Spurwechselbahnhof 1435 / 750 mm
Radebeul-Zitzschewig Hp 110 m Radebeul-Zitzschewig Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 103,840 Zitzeschwig Haltepunkt (bis 1927)
Kötzschenbroda-Zitzeschwig (bis 1935)
1. Mai 1901
Radebeul-Weintraube Hp 114 m Radebeul-Weintraube Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 107,723 Weintraube (bis 1904)
Serkowitz (bis 1905)
Weintraube (bis 1934)
19. Juli 1838
Radeburg Bf 148 m Radeburg Radebeul Ost–Radeburg: km 16,550 16. September 1884
Radefeld-Hayna 120 m Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 17,42 3. August 1929 1. Juni 1970
Radibor (Sachs)
(Radwor (Sakska))
173 m Radibor (Sachs) Bautzen–Hoyerswerda: km 10,030
Löbau–Radibor (Sachs): km 40,454
Radibor (bis 1906)
Radibor i Sachsen Bahnhof (bis 1911)
Radibor (Sa) (bis 1933)
3. Dezember 1890 24. Mai 1998
Radibor (Sachs) Hp
(Radwor (Sakska) zastanišćo)
158 m Löbau–Radibor (Sachs): km 37,95 Radibor i Sachsen Haltepunkt (bis 1911)
Radibor (Sa) Hp (bis 1933)
1. Mai 1906 1. Oktober 1972
Raschau (b Schwarzenberg/Erzgeb) Hp 462 m Raschau (b Schwarzenberg/Erzgeb) Annaberg-Buchholz–Schwarzenberg (Erzgeb): km 19,40 Raschau (bis 1911)
Raschau (b Schwarzenberg) (bis 1935)
1. Dezember 1889
Rathmannsdorf (Kr Pirna)
Rathmannsdorf (Pirna)
Hp
Awanst
128 m Rathmannsdorf (Kr Pirna) Bautzen–Bad Schandau: km 62,910 Wendischfähre (bis 1938)
Rathmannsdorf (Sächs Schweiz) (bis 1939)
1. Juli 1877
Raun Hp
Üst
540 m Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 41,559 7. Juli 1889
Rauschwitz 231 m Rauschwitz Kamenz (Sachs)–Bischofswerda: km 11,292 15. Mai 1902 19. Dezember 1969
Rautenkranz 614 m Rautenkranz Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 79,657 7. September 1875 23. Mai 1982
Rebersreuth 425 m Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 29,175 13. November 1949 30. September 1979
Rechenberg Hp 570 m Rechenberg Nossen–Moldau: km 52,45 18. Mai 1885
Reckwitz 162 m Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 10,61  ? 1. September 1943
Regis-Breitingen Hp 255 m Regis-Breitingen Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 28,70 Breitingen (bis 1902)
Breitingen-Regis (bis 1920)
19. September 1842
Reichenbach (Oberlausitz) Bf 250 m Görlitz–Dresden-Neustadt: km 14,04 Reichenbach i. L. (bis 1902)
Reichenbach (Oberlausitz) (bis 1911)
Reichenbach (Oberlaus) (bis 1934)
1. Juli 1847
Reichenbach (Vogtl) Altstadt 338 m Reichenbach (Vogtl) unt Bf–Oberheinsdorf: km 0,405 Reichenbach i. V.-Altstadt (bis 1911) 1. Oktober 1909 4. September 1957
Reichenbach (Vogtl) Annenplatz 342 m Reichenbach (Vogtl) unt Bf–Oberheinsdorf: km 0,798 Reichenbach i. V.-Annenplatz (bis 1911) 1. Oktober 1909 4. September 1957
Reichenbach (Vogtl) Bergstraße 350 m Reichenbach (Vogtl) unt Bf–Oberheinsdorf: km 1,285 Reichenbach i. V. Bergstraße (bis 1911) 1. Oktober 1909 4. September 1957
Reichenbach (Vogtl) Dittesschule 370 m Reichenbach (Vogtl) ob Bf–Göltzschtalbrücke: km 3,51 15. Mai 1935 16. Dezember 1945
Reichenbach (Vogtl) Elektrizitätswerk 325 m Reichenbach (Vogtl) ob Bf–Göltzschtalbrücke: km 6,61 15. Mai 1935  ?
Reichenbach (Vogtl) Karolinenstraße 355 m Reichenbach (Vogtl) ob Bf–Göltzschtalbrücke: km 4,52 Reichenbach i. V. Karolinenstraße (bis 1911) 1. Mai 1895 29. September 1957
Reichenbach (Vogtl) ob Bf Bf 401 m Reichenbach (Vogtl) ob Bf Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 90,961
Reichenbach (Vogtl) ob Bf–Göltzschtalbrücke: km 0,000
Reichenbach i. V. (bis 1895)
Reichenbach i. V. ob Bf (bis 1911)
31. Mai 1846
Reichenbach (Vogtl) Ost 392 m Reichenbach (Vogtl) Ost Reichenbach (Vogtl) ob Bf–Göltzschtalbrücke: km 2,720 Oberreichenbach i. V. (bis 1911)
Oberreichenbach (Vogtl) (bis 1927)
1. Mai 1895 23. Mai 1977
Reichenbach (Vogtl) Reichsstraße 339 m Reichenbach (Vogtl) ob Bf–Göltzschtalbrücke: km 5,00 15. Mai 1935 29. September 1957
Reichenbach (Vogtl) unt Bf 335 m Reichenbach (Vogtl) unt Bf Reichenbach (Vogtl) ob Bf–Göltzschtalbrücke: km 5,403
Reichenbach (Vogtl) unt Bf–Oberheinsdorf: 0,000
Reichenbach i. V. unt Bf (bis 1911) 1. Mai 1895 1. Januar 1974 Spurwechselbahnhof 1435 / 1000 mm
Reifland-Wünschendorf Bf 365 m Reifland-Wünschendorf Reitzenhain Grenze–Flöha: km 37,20 Reifland (bis 1939) 15. Februar 1875
Reitzenhain 776 m Reitzenhain Reitzenhain Grenze–Flöha: km 1,392 12. Juli 1875 15. Dezember 1998
Remse Hp 230 m Remse Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 4,16 10. Mai 1875 13. August 2002
Rennersdorf (Oberlausitz) 258 m Herrnhut–Bernstadt: km 5,87 1. Dezember 1893 2. Oktober 1945
Rennersdorf (Oberlausitz) Hp 249 m Herrnhut–Bernstadt: km 7,01 1. Dezember 1893 2. Oktober 1945
Rentzschmühle Bf 298 m Rentzschmühle Gera Süd–Weischlitz: km 40,711 8. September 1875
Reuth (b Plauen/Vogtl)
Reuth (Plauen)
Bf 580 m Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 141,390 Reuth (bis 1911)
Reuth (Sa) (bis 1933)
Reuth (Sachs) (bis 1935)
20. November 1848
Riesa Bf 106 m Riesa Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 65,870
Riesa–Nossen: km -0,175
Riesa–Chemnitz Hbf: km -0,135
Riesa–Riesa Hafen: km 0,000
21. November 1838
Rietschen Hp 145 m Berlin Görlitzer Bf–Görlitz: km 173,05 31. Dezember 1867
Ringethal 231 m Mittweida Industriebf–Ringethal: km 4,220 25. Januar 1909 1. September 1969
Rochlitz (Sachs) 161 m Rochlitz (Sachs) Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 39,239
Rochlitz (Sachs)–Penig: km 0,3009
Waldheim–Rochlitz (Sachs): km 20,690
Rochlitz (bis 1900)
Rochlitz i Sachsen (bis 1911)
Rochlitz (Sa) (bis 1933)
8. April 1872 10. Juni 2001
Rochsburg 210 m Rochsburg Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 24,41 29. Mai 1876 13. August 2002
Röderau Bf 098 m Jüterbog–Abzw Zeithain Bogendreieck: km 140,87
Röderau–Riesa: km 0,0
1. Oktober 1848
Rodewisch Hp 472 m Rodewisch Bahnstrecke Zwickau (Sachs) Hbf–Falkenstein (Vogtl): 26,23 29. November 1875
Rodewitz 254 m Bautzen–Bad Schandau: km 9,97 15. Oktober 1878 12. Dezember 2004
Rödlitz-Hohndorf Hp 248 m Rödlitz-Hohndorf Stollberg (Sachs)–St. Egidien: km 12,745 Rödlitz (bis 1930) 10. Januar 1891
Röhrsdorf (b Chemnitz) 372 m Röhrsdorf (b Chemnitz) Limbach (Sachs)–Wüstenbrand: km 3,17 Röhrsdorf bei Chemnitz (bis 1911)
Röhrsdorf b Chemnitz (bis 1933)
1. Dezember 1897 1959
Rosenthal 220 m Rosenthal Zittau–Hagenwerder: km 9,96 1885 1. November 1943
Roßwein Bf 199 m Roßwein Borsdorf (Sachs)–Coswig Abzw B: km 65,171
Roßwein–Niederwiesa: km 0,000
25. Oktober 1868
Rothenburg (Oberlausitz) Bf 163 m Rothenburg (Oberlausitz) Horka Nord–Przewóz: km 7,471 Rothenburg (Lausitz) 15. Dezember 1907 1. Januar 2001
Rothenkirchen (Vogtl) Bf 618 m Rothenkirchen (Vogtl) Wilkau-Hasslau–Carlsfeld: km 21,504 Rothenkirchen i. Vogtl (bis 1911) 16. Dezember 1893 29. September 1975
Ruppersdorf Hp 325 m Zittau Grenze–Löbau (Sachs): km 42,01 15. Oktober 1879 24. Mai 1998
Ruppertsgrün Hp 400 m Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 105,910 1. Oktober 1905
Rüssen-Kleinstorkwitz Bf 135 m Rüssen-Kleinstorkwitz Gaschwitz–Meuselwitz: km 9,360 Rüssen (bis 1957) 7. September 1874 30. September 1998

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Kürzel Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Sabrodt Gbf 114 m Knappenrode–Sornoer Buden: km 22,454 1. April 1959  ?
Sanatorium Brambach Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 48,90 September 1948 1957
Sachsenberg-Georgenthal Bf 611 m Sachsenberg-Georgenthal Klingenthal–Sachsenberg-Georgenthal: km 4,113 Untersachsenberg-Georgenthal (bis 1929) 28. Oktober 1916 5. April 1964
Saupersdorf ob Bf Bf 385 m Saupersdorf ob Bf Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 10,052 Saupersdorf I (bis 1930) 1. November 1882 31. Mai 1970
Saupersdorf unt Bf Bf 370 m Saupersdorf unt Bf Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 8,873 Saupersdorf II (bis 1930) 1. November 1882 15. Juli 1967
Sayda Bf 681 m Sayda Mulda (Sachs)–Sayda: km 15,486 1. Juli 1897 18. Juli 1966
Scharfenstein Hp 354 m Scharfenstein Annaberg-Buchholz unt Bf–Flöha: km 21,28 1. Februar 1866
Scheibenberg Hp 623 m Scheibenberg Annaberg-Buchholz–Schwarzenberg (Erzgeb): km 10,645
Zwönitz–Scheibenberg: km 26,239
1. Dezember 1889
Schirgiswalde-Kirschau Hp 290 m Schirgiswalde-Kirschau Oberoderwitz–Wilthen: km 30,16 Schirgiswalde (bis 1928) 1. September 1877
Schkeuditz Bf 130 m Schkeuditz Magdeburg Hbf–Leipzig Messe Süd: km 105,08 18. August 1840
Schkeuditz West Hp 130 m Schkeuditz West Magdeburg Hbf–Leipzig Messe Süd: km 105,08 12. Dezember 2004
Schkölen-Räpitz 123 m Schkölen-Räpitz Leipzig-Plagwitz–Pörsten: km 11,47 1. September 1897 24. Mai 1998
Schlauroth Gbf 230 m Schlauroth Gbf Görlitz–Abzw Schlauroth: km 3,24
Görlitz Abzw Svt–Schlauroth: km 2,36
1. November 1909 10. Januar 1994 nur Güterverkehr
Schlauroth Hp 232 m Görlitz–Dresden-Neustadt: km 3,904 Schlauroth (bis 1907)
Schlauroth Haltepunkt (bis 1911)
1. Dezember 1891 1999 nur Reiseverkehr
Schleife
(Slepo)
Bf 127 m Schleife Berlin Görlitzer Bf–Görlitz: km 148,89 31. Dezember 1867
Schlema ob Bf Bf 360 m Schlema ob Bf Schneeberg (Erzgeb)–Schlema unt Bf: km 3,22 Oberschlema (bis 1925)
Radiumbad Oberschlema (bis 1953)
Schneeberg-Oberschlema (bis 1959)
19. September 1859 6. Juni 1996
Schlema Süd Hp 340 m Schwarzenberg (Erzgeb)–Zwickau (Sachs) Hbf: km 12,79 26. Oktober 1953  ? nur Wismut-Berufsverkehr
Schlettau Bf 584 m Schlettau Annaberg-Buchholz–Schwarzenberg (Erzgeb): km 7,24 Schlettau (bis 1911) 1. Dezember 1889
Schlössel Hp 666 m Schlössel Wolkenstein–Jöhstadt: km 21,77 1. Juni 1892 14. Januar 1984 Wiederaufbau für museale Nutzung 1993
Schmalzgrube Bf 597 m Schmalzgrube Wolkenstein–Jöhstadt: km 18,92 1. Juni 1892 14. Januar 1984 Wiederaufbau für museale Nutzung 1996
Schmiedeberg (Bz Dresden) Bf 444 m Schmiedeberg (Bz Dresden) Freital-Hainsberg–Kurort Kipsdorf: km 22,052 Schmiedeberg (Bez Dresden) (bis 1934) 1. Dezember 1924
Schmiedeberg-Naundorf Hp 425 m Schmiedeberg-Naundorf Freital-Hainsberg–Kurort Kipsdorf: km 20,730 Naundorf b Schmiedeberg (Bez Dresden) (bis 1933)
Naundorf (b Schmiedeberg/Bez Dresden) (bis 1934)
Naundorf (b Schmiedeberg/Bz Dresden) (bis 1952)
1. Dezember 1924
Schmilka-Hirschmühle Hp 130 m Děčín–Dresden-Neustadt: km 15,558 Hirschmühle-Schmilka (bis 1932) 18. Juli 1905 nur Reiseverkehr
Schmölln (Oberlausitz) Hp 303 m Schmölln (Oberlausitz) Neukirch (Lausitz) West–Bischofswerda: km 5,86 Schmölln b. Bischofswerda (bis 1910)
Schmölln (Niederlausitz)
Schmölln (Lausitz) (bis 1911)
Schmölln (Oberlaus) (bis 1934)
15. August 1879
Schmorkau (b Königsbrück) 154 m Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf: 25,129 Schmorkau bei Königsbrück (bis 1911)
Schmorkau b Königsbrück (bis 1933)
1. Oktober 1899 24. Mai 1998
Schmorkau (b Oschatz) 117 m Oschatz–Strehla: km 3,21 Schmorkau (bis 1899)
Schmorkau bei Oschatz (bis 1911)
Schmorkau b Oschatz (bis 1933)
31. Dezember 1891 1. Februar 1972
Schneeberg (Erzgeb) Bf 427 m Schneeberg (Erzgeb) Schneeberg (Erzgeb)–Schlema unt Bf: km 0,154 Schneeberg-Neustädtel (bis 1940) 19. September 1859 12. Juni 1952
Schneeberg (Erzgeb) Hp Hp 402 m Schneeberg (Erzgeb) Hp Schneeberg (Erzgeb)–Schlema unt Bf: km 1,404 19. September 1859 7. April 1952 nur Reiseverkehr
Schneidenbach Hp 335 m Lengenfeld (Vogtl)–Göltzschtalbrücke: km 6,56 16. November 1903 29. September 1957
Schöna Bf 135 m Schöna Děčín–Dresden-Neustadt: km 13,87 Schöna (bis 1892)
Schöna Haltestelle (bis 1905)
Schöna Bahnhof (bis 1921)
Schöna-Herrnskretschen (bis 1946)
6. April 1851
Schöna Ldst 135 m Děčín–Dresden-Neustadt: km 12,658 Schöna Ladestelle (bis 1911) September 1892 1957 nur Güterverkehr
Schönau (b Frohburg) Hp 176 m Borna (b Leipzig)–Großbothen: km 7,688 3. Oktober 1937 1. Oktober 1947
Schönbach (b Löbau/Sachs) 373 m Schönach (b Löbau/Sachs) Taubenheim–Dürrhennersdorf: km 8,74 Schönbach (bis 1941) 1. November 1892 17. September 1945
Schönberg (Vogtl) Bf 514 m Schönberg (Vogtl) Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 133,492
Schönberg (Vogtl)–Schleiz: km -0,007
Schönberg (Vogtl)–Hirschberg (Saale): km 0,000
Schönberg
Schönberg (Sa.) (bis 1912)
Schönberg b. Pausa
20. November 1848
Schönberg (b Bad Brambach) Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 57,269 Schönberg b. Brambach
Schönberg (b Brambach)
1. Oktober 1912 16. April 1945
Schönbrunn (Lausitz) 295 m Schönbrunn (Lausitz) Kamenz (Sachs)–Bischofswerda: km 19,685 Schönbrunn bei Bischofswerda
Schönbrunn b Bischofswerda (bis 1933)
Schönbrunn (b Bischofswerda) (bis 1935)
15. Mai 1902 5. Februar 1968
Schöneck (Vogtl) Hp 767 m Schöneck (Vogtl) Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 96,272 Schöneck (bis 1918) 7. September 1875
Schöneck (Vogtl) Ferienpark Hp  ? Schöneck (Vogtl) Ferienpark Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 97,13 28. Mai 2000 nur Reiseverkehr
Schönfeld (b Dresden) 302 m Schönfeld (b Dresden) Neustadt (Sachs)–Weißig-Bühlau: km 26,687 Schönfeld b Dresden (bis 1933) 1. Juli 1908 23. April 1951
Schönfeld (Zschopautal) Hp 469 m Schönfeld (Zschopautal) Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 1,34 Schönfeld Haltepunkt (bis 1904)
Schönfeld (Zschopautal) Haltepunkt (bis 1908)
1. Dezember 1888 16. August 1967 nur Reiseverkehr
Schönfeld-Wiesa Bf 494 m Schönfeld-Wiesa Annaberg-Buchholz unt Bf–Flöha: km 3,880
Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 0,000
Schönfeld (bis 1888)
Schönfeld Bahnhof (bis 1904)
Schönfeld (Zschopautal) Bahnhof (bis 1908)
1. Februar 1866 2007 ehem. Spurwechselbahnhof 1435 / 750 mm
Schönheide Mitte Bf 658 m Schönheide Mitte Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 28,81 Schönheide (bis 1950) 16. Dezember 1893 30. April 1977
Schönheide Nord Hp 650 m Schönheide Nord Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 26,97 Neuheide (bis 1950) 16. Dezember 1893 30. April 1977 Wiederaufbau für museale Nutzung
Schönheide Ost Bf 542 m Schönheide Ost Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 71,36 Schönheide (bis 1892)
Schönheider Hammer (bis 1910)
Schönheiderhammer (bis 1950)
7. September 1875 1993
Schönheide Süd Bf 595 m Schönheide Süd Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 34,303
Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 76,842
Wilzschhaus (bis 1950) 7. September 1875 1. Januar 1995
Schönheide West Bf 686 m Schönheide West Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 29,58 Oberschönheide (bis 1950) 16. Dezember 1893 30. April 1977
Schrebitz 201 m Oschatz–Döbeln Hbf: km 16,56
15. September 1884 1. Januar 1968
Schrebitz Nord 190 m Oschatz–Döbeln Hbf: km 15,80
Görlitz bei Oschatz (bis 1911)
Görlitz b Oschatz (bis 1933)
Görlitz (b Oschatz) (bis 1947)
15. September 1884 14. Dezember 1964
Schullwitz-Eschdorf 288 m Schullwitz-Eschdorf Neustadt (Sachs)–Weißig-Bühlau: km 24,200 Wünschendorf b Lohmen (bis 1933) 1. Juli 1908 23. April 1951
Schwarze Pumpe 115 m Schwarze Pumpe Knappenrode–Sornoer Buden: km 18,157 6. November 1956  ?
Schwarzenberg (Erzgeb) Bf 426 m Schwarzenberg (Erzgeb) Schwarzenberg (Erzgeb)–Zwickau (Sachs) Hbf: km -0,162
Johanngeorgenstadt Grenze–Schwarzenberg (Erzgeb): km 17,138
Annaberg-Buchholz Süd–Schwarzenberg (Erzgeb): km 24,114
11. Mai 1858
Schwarzenberg (Erzgeb) Hp (alt) Hp 450 m Johanngeorgenstadt Grenze–Schwarzenberg (Erzgeb): km 15,54 Schwarzenberg Haltepunkt (bis 1911)
Schwarzenberg Hp (bis 1935)
20. September 1883 20. Oktober 1951 nur Reiseverkehr
Schwarzenberg (Erzgeb) Hp (neu) Hp 450 m Schwarzenberg (Erzgeb) Hp (neu) Johanngeorgenstadt Grenze–Schwarzenberg (Erzgeb): km 15,51 20. Oktober 1951 nur Reiseverkehr
Schwarzenberg-Neuwelt Hp 410 m Schwarzenberg-Neuwelt Schwarzenberg (Erzgeb)–Zwickau (Sachs) Hbf: km -0,162 Neuwelt (bis 1921) 1. Juni 1898 nur Reiseverkehr
Schwarzkollm Bf 118 m Schwarzkollm Węgliniec – Roßlau (Elbe): km 79,68 Schwarzkollm-Lautawerk (1919 bis 1954) 1. März 1883
Schweikershain Hp 285 m Schweikershain Riesa–Chemnitz Hbf: km 41,59 1. September 1852
Schweinsburg Gbf 247 m Schweinsburg Crimmitschau–Schweinsburg: km 3,62 Schweinsburg Ladestelle (bis 1911) 1. Juli 1908 1963 nur Güterverkehr
Schweinsburg-Culten Hp 255 m Schweinsburg-Culten Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 66,743 Culten (bis 1908) 1. Juni 1887
Schweitzerthal-Diethensdorf Hp 235 m Schweitzerthal-Diethensdorf Wechselburg–Küchwald: km 10,060 1. September 1902 24. Mai 1998
Schwepnitz 149 m Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf: 29,414 1. Oktober 1899 5. November 2000
Schweta (b Oschatz)
Schweta Bf
Hp 143 m Oschatz–Döbeln Hbf: km 9,88 Schweta (bis 1914)
Schweta b Oschatz (bis 1933)
7. Januar 1885
Schweta Gasthof Hp 145 m Oschatz–Döbeln Hbf: km 9,138 Schweta (b Oschatz) Ort (bis 2000)
Schweta (b Oschatz) Gasthof (2001)
10. Juni 1995 nur Reiseverkehr
Sebnitz (Sachs) Bf 313 m Sebnitz (Sachs) Bautzen–Bad Schandau: km 48,76
Rumburk–Sebnitz (Sachs): km 27,14
Sebnitz (bis 1926)
Sebnitz (Sa) (bis 1933)
1. Juli 1877 Grenzbahnhof
Seelingstädt (b Brandis) Bf 153 m Seelingstädt (b Brandis) Beucha–Trebsen (Mulde): km 13,46 Seelingstädt bei Brandis (bis 1911)
Seelingstädt b Brandis (bis 1933)
10. Dezember 1898
Seerhausen Hp 116 m Riesa–Chemnitz Hbf: km 5,694 29. August 1847
Sehma Hp 605 m Sehma Vejprty–Annaberg-Buchholz unt Bf: km 13,896 1. Mai 1881
Seidau
(Židow)
215 m Bautzen–Hoyerswerda: km 3,692
Seidau–Seidau (Spreetalbahn): 0,000
Seidau Haltepunkt (bis 1905)
Seidau Bahnhof (bis 1911)
3. Dezember 1890 26. September 1965
Seidau (Spreetalbahn) 184 m Seidau–Seidau (Spreetalbahn): 1,35 Seidau Haltestelle (bis 1905)
Seidau Ladestelle (bis 1911)
Seidau Ladest (bis 1933)
19. Juni 1893 10. Januar 1994 nur Güterverkehr
Seifersdorf Bf 300 m Seifersdorf Freital-Hainsberg–Kurort Kipsdorf: km 8,660 1. November 1882 Inbetriebnahme Streckenverlegung zwischen Spechtritz und Dippoldiswalde mit neuem Bahnhof Seifersdorf am 24. April 1912.
Seiffen (Erzgeb) Hp 515 m Seiffen (Erzgeb) Pockau-Lengefeld–Neuhausen (Erzgeb): km 19,836 Dittersbach-Seiffen (bis 1951) 1. Oktober 1895
Seifhennersdorf Bf 358 m Seifhennersdorf Mittelherwigsdorf–Eibau: km 15,534 1. November 1874
Seitschen
(Žičeń)
Bf 241 m Seitschen Görlitz–Dresden-Neustadt: km 53,996 23. Juni 1846
Sermuth Hp 150 m Sermuth Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 52,55 Großsermuth (bis 1961) 18. Dezember 1896 28. Mai 2000
Siebenbrunn Hp
Anst
470 m Siebenbrunn Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 76,842
Siebenbrunn–Erlbach (Vogtl): km 0,000
Markneuenkirchen (bis 1909)
Markneukirchen-Siebenbrunn
15. November 1875
Siebenhöfen Hp 562 m Siebenhöfen Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 7,32 1. Dezember 1888 16. August 1967
Siebenlehn Hp 250 m Sebenlehn Freital-Potschappel–Nossen: km 34,82 1. Februar 1899 4. Dezember 1973
Siegelhof Hst 488 m Grünstädtel–Oberrittersgrün: km 3,644 1. Juli 1889 26. September 1971
Silberstraße Hp 290 m Silberstraße Schwarzenberg (Erzgeb)–Zwickau (Sachs) Hbf: km 28,873 29. April 1907
Simselwitz 200 m Simselwitz Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 47,645 27. November 1911 4. Januar 1970
Singwitz 239 m Bautzen–Bad Schandau: km 4,68 15. Oktober 1877 12. Dezember 2004
Sohl Hp Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 39,58 22. Oktober 1948 nur Reiseverkehr
Sohland Hp 297 m Sohland Oberoderwitz–Wilthen: km 27,150 1. September 1877
Spechtritz Hp 273 m Spechtritz Freital-Hainsberg–Kurort Kipsdorf: km 6,758 1. November 1882
Spreewitz Bf 115 m Spreewitz Knappenrode–Sornoer Buden: km 12,253
Spreewitz–Abzw Spreewitz Nord: km 0,000
6. November 1956 nur Güterverkehr
St. Egidien Bf 282 m St. Egidien Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 104,91
Stollberg (Sachs)–St. Egidien: km 19,785
15. November 1858
Stadt Wehlen (Sachs) Hp 125 m Stadt Wehlen (Sachs) Děčín–Dresden-Neustadt: km 37,04 Pötzscha (bis 1886)
Pötzscha (Wehlen) (bis 1911)
Pötzscha-Wehlen (bis 1939)
9. Juni 1850
Stangendorf Hst 283 m Stangendorf Mosel–Ortmannsdorf: km 6,718 1. November 1885 20. Mai 1951
Starbach 218 m Starbach Riesa–Nossen: km 27,306 Starrbach (bis 1904) 15. Oktober 1880 24. Mai 1998
Stauchitz Hp 129 m Riesa–Chemnitz Hbf: km 9,448 29. August 1847
Stein (Chemnitztal) Hp 270 m Stein (Chemnitztal) Wechselburg–Küchwald: km 5,695 Stein-Chemnitzthal (bis 1903)
Stein-Chemnitztal (bis 1911)
1. September 1902 24. Mai 1998
Steina Hp 212 m Riesa–Chemnitz Hbf: km 31,63 1. September 1852
Steinbach (b Jöhstadt) Bf 542 m Steinbach (b Jöhstadt) Wolkenstein–Jöhstadt: km 22,950 Steinbach bei Jöhstadt (bis 1911)
Steinbach b Jöhstadt (bis 1933)
1. Juni 1892 14. Januar 1984 Wiederaufbau für museale Nutzung 2000
Steinbach (Kr Geithain) Hp 240 m Steinbach (Kr Geithain) Abzw Nobitz–Langenleuba-Oberhain: km 19,38 Steinbach i. S.-A. (bis 1911)
Steinbach i. S.-A. (bis 1922)
Steinbach (Kr Altenburg) (bis 1954)
8. April 1872 27. Mai 1995
Steinbach (Kr Niesky) 150 m Horka Nord–Przewóz: km 14,9 km 15,0
Steinbach (bis 1954)
18. September 1947 1. Juni 1958
Steinpleis Hp 309 m Steinpleis Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 134,928 1. Mai 1911
Stenn Hp 382 m Stenn Bahnstrecke Zwickau (Sachs) Hbf–Falkenstein (Vogtl): 5,78 1. November 1877
Steudten Hp 170 m Steudten Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 35,68 29. Mai 1876 10. Juni 2001
Stollberg (Sachs) Bf 444 m Stollberg (Sachs) Zwönitz–Chemnitz Süd: km 16,585
Stollberg (Sachs)–St. Egidien: km 0,330
15. Oktober 1878
Stollberg Schlachthofstraße Hp 440 m Stollberg Schlachthofstraße Zwönitz–Chemnitz Süd: km 17,210
Stollberg (Sachs)–St. Egidien: km 1,022
15. Dezember 2002
Stolpen Hp 277 m Neustadt (Sachs)–Weißig-Bühlau: km 9,918 20. September 1879
Straßgräbchen-Bernsdorf (Oberlausitz) Bf 145 m Straßgräbchen-Bernsdorf (Oberlausitz) Lübbenau–Kamenz (Sachs): km 145,69
Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf: 39,194
Straßgräbchen-Bernsdorf–Hoyerswerda: km 0,000
Straßgräbchen (bis 1928) 1877
Streckewalde Hst 417 m Streckewalde Wolkenstein–Jöhstadt: km 3,83 1. Juni 1892 1. Oktober 1984
Strehla 096 m Stehla Oschatz–Strehla: km 11,310 31. Dezember 1891 1. Februar 1972
Strehla Ufer 090 m Oschatz–Strehla: km 12,03 Strehla Elbkai 20. April 1892 1954 nur Güterverkehr
Streitwald Hst 171 m Streitwald Frohburg–Kohren-Sahlis: km 3,60 Wolftitz Jägerhaus (bis 1934) 1. Mai 1906
Strobelmühle Hp Strobelmühle Reitzenhain Grenze–Flöha: km 26,5 2006
Stützengrün Hst 629 m Stützengrün Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 23,498 - 16. Dezember 1893 30. April 1977
Stützengrün Hp Hp 656 m Stützengrün Hp Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 25,455 - 2. Januar 1931 30. April 1977
Syrau Hp 460 m Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 122,316 20. Dezember 1896

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Taltitz Hp 415 m Herlasgrün–Oelsnitz (Vogtl): km 44,097 1. Oktober 1909 27. April 1951
Tanndorf Hp 150 m Tanndorf Borsdorf (Sachs)–Coswig (b Dresden): km 34,34 27. Oktober 1867
Tannenberg Hst 496 m Tannenberg Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 4,99 Tannenberg Hst (1950–1951) 1. Dezember 1888 1. November 1968
Tannenberg Ost Bf 484 m Tannenberg Ost Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 3,990 Tannenberg Bf (bis 1951) 1928 1. November 1968
Tannenbergsthal (Vogtl) Bf 628 m Tannenbergsthal (Vogtl) Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 82,106 Jägersgrün (bis 1935) 7. September 1875 1. Januar 1995
Taubenheim (b Meißen) 245 m Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 8,437 Taubenheim b Meißen (bis 1933) 1. Oktober 1909 30. Juli 1966
Taubenheim (Spree) Hp 308 m Taubenheim (Spree) Oberoderwitz–Wilthen: km 22,930 Taubenheim (bis 1909) 1. September 1877
Taucha (b Leipzig) Bf 127 m Leipzig Hbf–Eilenburg: km 9,13 Taucha (bis 1909) 1. November 1874
Tautenhain Hp 202 m Tautenhain Leipzig Hbf–Geithain: km 39,60 20. Mai 1887
Teichhaus 665 m Nossen–Moldau: km 57,38 29. September 1963 8. Februar 1972
Teufelsmühle Hp 370 m Teufelsmühle Zittau–Kurort Oybin: km 10,997 15. Dezember 1890
Thalheim (b Oschatz) Hp 128 m Thalheim (b Oschatz) Oschatz–Döbeln Hbf: km 4,304 Kreischa-Saalhausen (bis 1936) 7. Januar 1885
Thalheim (Erzgeb) Bf 451 m Thalheim (Erzgeb) Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 27,29 Thalheim (bis 1901)
Thalheim i Erzgeb (bis 1911)
15. November 1875
Thallwitz 131 m Wurzen–Eilenburg: km 16,28 7. März 1927 27. Mai 1978
Tharandt Bf 208 m Tharandt Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 13,705 28. Juni 1855
Thermalbad Wiesenbad Hp 432 m Thermalbad Wiesenbad Annaberg-Buchholz unt Bf–Flöha: km 8,41 Wiesenbad (bis 1956) 1. Februar 1866
Theuma 488 m Lottengrün–Plauen-Chrieschwitz: km 3,33 15. November 1917 1. Mai 1971
Theuma Ldst 506 m Lottengrün–Plauen-Chrieschwitz: km 1,46 15. Dezember 1903 1. Juni 1923
Thierbach-Zinnberg Hp 220 m Thierbach-Zinnberg Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 16,51 Thierbach (bis 1909) 1881 13. August 2002
Thoßfell 463 m Herlasgrün–Oelsnitz (Vogtl): km 3,99 1. Juni 1886 1999
Thum Bf 507 m Thum Schönfeld-Wiesa–Meinersdorf: km 17,228
Wilischthal–Thum: km 13,543
1. Mai 1906 1. Januar 1976
Thum [alt] Hst 499 m Thum (alt) Herold–Thum: km 1,86 15. Dezember 1886 18. April 1906
Thurm Hst 273 m Thurm Mosel–Ortmannsdorf: km 5,82 1. November 1885 20. Mai 1951
Tiefenau Hp 095 m Abzw Zeithain Bogendreieck–Elsterwerda: km 9,28 6. Mai 1940
Torgau Bf 083 m Torgau Halle (Saale) Hbf–Guben Grenze: km 77,04
Pratau–Torgau: km 41,87
Torgau–Belgern: km 0,00
1. Mai 1872
Trebsen (Mulde) Bf 127 m Trebsen (Mulde) Beucha–Trebsen (Mulde): km 16,75 Trebsen-Pauschwitz (bis 1938) 1. Oktober 1911
Treuen Hp 471 m Treuen Herlasgrün–Oelsnitz (Vogtl): km 8,076 1. November 1865
Tronitz 232 m Oschatz–Döbeln Hbf: km 20,91 15. September 1884 1. Januar 1968
Trünzig Hp 363 m Trünzig Werdau–Mehltheuer: km 10,400 18. Mai 1952 24. Mai 1998
Tuttendorf Hp 369 m Tuttendorf Freiberg (Sachs)–Halsbrücke: km 5,03 15. Juli 1890 1. Juni 1975

U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Uhsmannsdorf Hp 162 m Berlin Görlitzer Bf–Görlitz: km 184,22 31. Dezember 1867
Uhyst
(Delni Wujězd)
Bf 131 m Uhyst Węgliniec–Roßlau (Elbe): km 52,020 Spreefurt (1937 bis 1948) 1. Juni 1874
Ulberndorf Hp 374 m Ulberndorf Freital-Hainsberg–Kurort Kipsdorf: km 17,263 1. November 1882
Ulbersdorf Hp 224 m Ulbersdorf Bautzen–Bad Schandau: km 54,16 Ulbersdorf (bis 1927)
Ulbersdorf (Sächs Schweiz) (bis 1939)
Ulbersdorf (Kr Pirna) (bis 1953)
1. Juli 1877
Ullendorf-Röhrsdorf 262 m Ulledorf-Röhrsdorf Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 6,962 Ullendorf (bis 1910) 1. Oktober 1909 1. Januar 1969
Unterehrenberg 311 m Unterehrenberg Goßdorf-Kohlmühle–Hohnstein: km 7,18 1. Mai 1897 27. Mai 1951
Unterfriedebach 574 m Unterfriedebach Mulda (Sachs)–Sayda: km 11,53 1. Mai 1899 18. Juli 1966
Unterheinsdorf 365 m Reichenbach (Vogtl) unt Bf–Oberheinsdorf: km 3,125 Unterheinsdorf Ladestelle (bis 1909)
Unterheinsdorf Bahnhof (bis 1911)
15. Dezember 1902 22. September 1962
Unterheinsdorf Ost 370 m Reichenbach (Vogtl) unt Bf–Oberheinsdorf: km 4,012 1. Oktober 1909 4. September 1957
Unterheinsdorf West 354 m Reichenbach (Vogtl) unt Bf–Oberheinsdorf: km 2,550 1. Oktober 1909 4. September 1957
Unterherold Hp 432 m Unterherold Wilischthal–Thum: km 9,50 15. Dezember 1886 29. Mai 1972 zwischen 1924 und 15. Dezember 1928 geschlossen.
Untermarxgrün 449 m Herlasgrün–Oelsnitz (Vogtl): km 44,097 1. November 1865 27. April 1951
Unterneudorf Hp 685 m Haltepunkt Unterneudorf Wartehalle (1).jpg Cranzahl–Kurort Oberwiesenthal: km 2,744 20. Juli 1897
Unterrauschenthal 200 m Waldheim–Kriebethal: km 2,150 Rauschenthal Ladestelle (bis 1911)
Rauschenthal
15. Dezember 1896 1990
Unterrittersgrün 571 m Grünstädtel–Oberrittersgrün: km 7,232 1. Juli 1889 26. September 1971
Unterschönbach 354 m Unterschönbach Taubenheim–Dürrhennersdorf: km 9,84 1. November 1892 17. September 1945 Vom 1. März 1924 bis 15. Mai 1926 eingezogen.
Unterwiesenthal Hp 847 m Unterwiesenthal Cranzahl–Kurort Oberwiesenthal: km 15,715 20. Juli 1897
Ursprung Hp 405 m Ursprung Neuoelsnitz–Wüstenbrand: km 7,93 1. Oktober 1885 11. August 1990

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Venusberg 407 m Wilischthal–Thum: km 7,191 1. Oktober 1888 1. Mai 1902
Venusberg-Spinnerei 420 m Venusberg-Spinnerei Wilischthal–Thum: km 8,38 Venusberg (bis 1935) 1. Mai 1902 29. Mai 1972
Vierenstraße Hp 730 m Vierenstraße Cranzahl–Kurort Oberwiesenthal: km 5,970 20. Juli 1897
Vogelsang (Kr Torgau) 088 m Vogelsang (Kr Torgau) Pratau–Torgau: km 32,18 Vogelsang 1. Juni 1891 7. Juni 1997
Voigtsdorf 525 m Voigtsdorf Mulda (Sachs)–Sayda: km 8,971 Voigtsdorf i Sachsen (bis 1911)
Voigtsdorf (Sa) (bis 1933)
1. Juli 1897 18. Juli 1966
Voigtsgrün Bf 455 m Voigtsgrün Zwickau (Sachs) Hbf–Falkenstein (Vogtl): 11,80 29. November 1875

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Wagelwitz 147 m Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 17,36 1. November 1888 1. Juli 1968
Wahnitz 142 m Wahnitz Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 35,714 27. November 1911 4. Januar 1970
Waldenburg (Sachs) Bf 237 m Waldenburg (Sachs) Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 7,415 Waldenburg (bis 1906)
Waldenburg (bis 1911)
Waldenburg (Sa) (bis 1933)
10. Mai 1875 13. August 2002
Waldheim Bf 236 m Waldheim Riesa–Chemnitz Hbf: km 34,931
Waldheim–Rochlitz (Sachs): km 0,000
Waldheim–Kriebethal: km 0,000
1. September 1852
Waldkirchen (Erzgeb) Hp 317 m Waldkirchen (Erzgeb) Annaberg-Buchholz unt Bf–Flöha: km 30,52 Waldkirchen
Waldkirchen b Zschopau (bis 1907)
Waldkirchen (Zschopautal) (bis 1918)
Waldkirchen-Zschopenthal (bis 1940)
1. Februar 1866
Walthersdorf (Erzgeb) Bf 588 m Walthersdorf (Erzgeb) Annaberg-Buchholz–Schwarzenberg (Erzgeb): km 5,941
Walthersdorf (Erzgeb)–Crottendorf ob Bf: km 0,000
Walthersdorf Haltestelle (bis 1905)
Walthersdorf Bahnhof (bis 1910)
Walthersdorf i Sachsen (bis 1911)
Walthersdorf (Sa) (bis 1921)
1. Dezember 1889
Walthersdorf (Erzgeb) Hp Hp 590 m Walthersdorf (Erzgeb) Hp Walthersdorf (Erzgeb)–Crottendorf ob Bf: km 1,25 Walthersdorf Haltepunkt (bis 1910)
Walthersdorf i Sachsen Haltepunkt (bis 1911)
Walthersdorf (Sa) Hp (bis 1921)
1. Dezember 1889 1. Juni 1999
Warmbad Hp 373 m Warmbad Annaberg-Buchholz unt Bf–Flöha: km 16,70 Floßplatz (bis 1904)
Floßplatz-Warmbad (bis 1940)
Wolkenstein-Warmbad (bis 1960)
1. Juni 1889
Wechselburg Bf 194 m Wechselburg Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 31,975
Wechselburg–Küchwald: km 0,000
29. Mai 1876 13. August 2002
Weesenstein Hp 171 m Weesenstein Heidenau–Kurort Altenberg (Erzgeb): km 5,82 26. April 1939
Weesenstein [alt] 165 m Heidenau–Altenberg (Erzgeb): km 6,34 18. November 1890 29. August 1938
Weickersdorf (Sachs) Hp 280 m Görlitz–Dresden-Neustadt: km 60,323 Weickersdorf (Sachsen) (bis 1911)
Weickersdorf (Sa) (bis 1933)
1. Oktober 1909
Weinböhla Bf 142 m Weinböhla Dresden-Friedrichstadt–Elsterwerda: km 17,48 17. Juni 1875 Reiseverkehrsanlagen 2002 aufgelassen; Ersatz durch Weinböhla Haltepunkt
Weinböhla Haltepunkt Hp  ? Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 97,620 15. Dezember 2002
Weißbach (b Königsbrück) 191 m Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf: 22,589 Weißbach bei Königsbr (bis 1911)
Weißbach b Königsbrück (bis 1933)
1. Oktober 1899 24. Mai 1998
Weischlitz Bf 354 m Weischlitz Plauen (Vogtl) ob Bf–Cheb: km 9,45
Gera Süd–Weischlitz: km 59,904
1. November 1874
Weißenberg (Sachs)
(Wóspork (Sakska))
184 m Löbau (Sachs)–Radibor (Sachs): km 15,486 Weißenberg i Sachsen (bis 1911)
Weißenberg (Sa) (bis 1933)
1. August 1895 28. Mai 1972
Weißenberg (Sachs) Süd 184 m Görlitz West–Weißenberg Süd: km 26,74 Weißenberg Klbf
Weißenberg (Sachs) Klbf
17. Dezember 1913 1. Oktober 1972
Weißensand 343 m Lengenfeld (Vogtl)–Göltzschtalbrücke: km 4,738 16. November 1903 1968
Weißes Roß Hp 117 m Weißes Roß Radebeul Ost–Radeburg: km 1,60 16. September 1884
Weißig (b Großenhain)
Weißig (Großenhain)
Bf 119 m Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 77,41 Weißig (bis 1899)
Weißig bei Großenhain (bis 1911)
Weißig b Großenhain (bis 1933)
15. September 1883 Reiseverkehrsanlagen 2002 aufgelassen. Ersatz durch Haltepunkt Nünchritz.
Weißig-Bühlau 265 m Weißig-Bühlau Neustadt (Sachs)–Weißig-Bühlau: km 30,751 1. Juli 1908 23. April 1951
Weißkeißel
(Wuskidź)
Bf 135 m Berlin Görlitzer Bf–Görlitz: km 165,71 31. Dezember 1867 ohne Reiseverkehr
Weißkollm Ausweichanschlussstelle Awanst 125 m Knappenrode–Sornoer Buden: km 3,669
Königswartha–Weißkollm: km 32,817
Weißkollm 28. September 1958
Weißwasser (Oberlausitz)
(Běła Woda)
Bf 145 m Weißwasser (Oberlausitz) Berlin Görlitzer Bf–Görlitz: km 157,140
Weißwasser (Oberlausitz)–Bad Muskau: km 0,000
Weißwasser (Oberlausitz)–Forst (Lausitz): km 0,000
Weißwasser (bis 1940) 31. Dezember 1867
Weißwasser-Waldhaus 130 m Weißwasser–Bad Muskau: km 2,70 Waldhaus (bis 1953) 1. Oktober 1910[3] 3. Juni 1973
Weixdorf Hp 181 m Weixdorf Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf: km 4,383 Lausa (bis 1938) 17. Oktober 1884
Weixdorf [alt] 190 m Klotzsche–Königsbrück: km 2,765 17. Oktober 1884 7. März 1921 aufgelassen infolge Neutrassierung
Weixdorf Bad Hp 191 m Weixdorf Bad Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf: km 3,045 Weixdorf (bis 1938) 7. März 1921
Werdau Bf 303 m Werdau Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 73,806
Werdau–Mehltheuer: km 0,000
Werdau Hbf 31. Mai 1846
Werdau Nord Hp 290 m Werdau Nord Leipzig Bayer Bf–Hof Hbf: km 71,796 Werdau-Langenhessen Ldst (bis 1908) 3. November 1898
Werdau West Hp 315 m Werdau West Werdau–Mehltheuer: km 1,81 1. Februar 1916 30. Mai 1999
Wernsdorf (b Penig) Hp 255 m Wernsdorf (b Penig) Abzw Nobitz–Langenleuba-Oberhain: km 21,838 Wernsdorf bei Penig (bis 1911)
Wernsdorf b Penig (bis 1933)
15. Juni 1901 27. Mai 1995
Westewitz-Hochweitzschen Hp 167 m Westewitz-Hochweitzschen Borsdorf (Sachs)–Coswig (b Dresden): km 49,30 1. Oktober 1897
Wermsdorf (b Oschatz) 167 m Wermsdorf (b Oschatz) Mügeln (b Oschatz)–Neichen: km 11,30 Wermsdorf (bis 1925)
Wermsdorf b Oschatz (bis 1933)
1. November 1888 1. Oktober 1972
Wetro 180 m Neschwitz (Sachs)–Wetro: km 2,58 Puschwitz 1947 2001 nur Güterverkehr
Wiederitzsch Bf 125 m Wiederitzsch Magdeburg Hbf–Leipzig Messe Süd: km 116,29
Leipzig-Wahren–Engelsdorf (b Leipzig): km 4,83
1. Oktober 1907
Wiednitz Hp 134 m Wiednitz Lübbenau–Kamenz (Sachs): km 142,170 1. Mai 1874
Wiesa (b Kamenz/Sachs) 182 m Wiesa (b Kamenz/Sachs) Kamenz (Sachs)–Bischofswerda: km 3,584 Wiesa (bis 1911)
Wiesa b Kamenz (Sa) (bis 1933)
20. Oktober 1890 1. Juni 1969
Wiesa (Erzgeb) Hp  ? Wiesa (Erzgeb) Annaberg-Buchholz unt Bf–Flöha: km 5,645 2007
Wiesenburg (Sachs) Hp 292 m Wiesenburg (Sachs) Schwarzenberg (Erzgeb)–Zwickau (Sachs) Hbf: km 27,228 Wiesenburg (bis 1904)
Wiesenburg i Sachsen (bis 1911)
Wiesenburg (Sa) (bis 1933)
15. Mai 1858
Wiesenhaus Hp 633 m Wiesenhaus Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 36,235 1. April 1901 15. Juli 1967
Wildschütz 110 m Mockrehna–Gneisenaustadt Schildau: km 4,76 Wildschütz (Kr Torgau) (1940 bis 1953) 26. August 1921 23. Mai 1971
Wilischau Hp 355 m Wilischau Wilischthal–Thum: km 2,314 Weißbach bei Zschopau (bis 1914) 1. Juni 1888 1966
Wilischthal Hp 340 m Wilischthal Annaberg-Buchholz unt Bf–Flöha: km 24,15
Wilischthal–Thum: km 0,000
Wilischthal (bis 1902)
Wilischtal (bis 1910)
1. Dezember 1874 - ehem. Spurwechselbahnhof 1435 / 750 mm
Wilkau-Haßlau [alt] Bf 279 m Wilkau-Haßlau Schwarzenberg (Erzgeb)–Zwickau (Sachs) Hbf: km 32,646
Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km -0,228
Wilkau Haltestelle (bis 1882)
Wilkau Bahnhof (bis 1909)
Wilkau (Sachsen) (bis 1911)
Wilkau (Sa) (bis 1933)
Wilkau (Sachs) (bis 1934)
1. November 1868 2007 ehem. Spurwechselbahnhof 1435 / 750 mm
Wilkau-Haßlau [neu] Hp 279 m Wilkau-Haßlau [neu] Schwarzenberg (Erzgeb)–Zwickau (Sachs) Hbf: km 32,380 2007
Wilkau-Haßlau Hp Hp 281 m Wilkau-Haßlau Hp Wilkau-Haßlau–Carlsfeld: km 1,00 Wilkau Haltepunkt (bis 1909)
Wilkau (Sachsen) Hp (bis 1911)
Wilkau (Sa) Hp (bis 1933)
Wilkau (Sachs) Hp (bis 1934)
15. Oktober 1882 3. Juni 1973
Wilsdruff Bf 271 m Wilsdruff Freital-Potschappel–Nossen: km 10,895
Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 0,000
1. Oktober 1886 28. Mai 1972
Wilsdruff Hp Hp 271 m Wilsdruff Hp Wilsdruff–Döbeln-Gärtitz: km 0,878 1. Oktober 1909 22. Mai 1966
Wilthen Bf 298 m Wilthen Bautzen–Bad Schandau: km 13,983
Oberoderwitz–Wilthen: km 33,377
1. September 1877
Wilzschmühle Hst 680 m Wilzschmühle Wilkau-Haßlau–Carlsfeld:km 37,918 22. Juni 1897 15. Juli 1967
Wittgensdorf Mitte Hp 330 m Wittgensdorf Mitte Neukieritzsch–Chemnitz Hbf: km 54,33 Bahrmühle (bis 1927)
Mittelwittgensdorf (bis 1927)
8. April 1872
Wittgensdorf ob Bf Bf 350 m Wittgensdorf ob Bf Neukieritzsch–Chemnitz Hbf: km 51,580
Limbach (Sachs)–Wittgensdorf ob Bf: km 6,68
Wittgensdorf (bis 1927) 8. April 1872
Wittgensdorf unt Bf Hp 275 m Wittgensdorf unt Bf Wechselburg (Sachs)–Küchwald: km 18,71 Unterwittgensdorf (bis 1927) 1. September 1902 24. Mai 1998
Wittichenau 119 m Bautzen–Hoyerswerda: km 32,32 1. Oktober 1908 8. Juli 1973
Witzschdorf Hp 310 m Witzschdorf Annaberg-Buchholz unt Bf–Flöha: km 32,12 1. Februar 1866
Wolfsgrün Hp 482 m Wolfsgrün Chemnitz Hbf–Adorf (Vogtl): km 64,445 7. September 1875 1. Januar 1995
Wolfsgrund Hp 472 m Wolfsgrund Mulda (Sachs)–Sayda: km 4,89 1. Juli 1897 18. Juli 1966
Wolfspfütz Bf 355 m Lengenfeld (Vogtl)–Göltzschtalbrücke: km 3,055 3. Januar 1905 29. Mai 1972
Wolkenburg Hp 220 m Wolkenburg Glauchau (Sachs)–Wurzen: km 13,19 10. Mai 1875 13. August 2002
Wolkenstein Bf 391 m Wolkenstein Annaberg-Buchholz unt Bf–Flöha: km 13,86
Wolkenstein–Jöhstadt: km 0,000
1. Februar 1866 ehem. Spurwechselbahnhof 1435 / 750 mm
Wölpern 120 m Wölpern Leipzig Hbf–Eilenburg: km 19,15 7. Oktober 1951 14. Dezember 2003
Wolteritz 110 m Krensitz Nord–Delitzsch Stadt: km 13,44 Lössen
Wolteritz-Lössen
3. August 1929 1. Juni 1970
Wörblitz 095 m Pratau–Torgau: km 25,69 15. Juli 1890 7. Juni 1997
Wülknitz Bf 096 m Abzw Zeithain Bogendreieck–Elsterwerda: km 6,32 Zeithain Haltepunkt (bis 1911) 15. Oktober 1875
Wulm 249 m Wulm Mosel–Ortmannsdorf: km 2,302 1. November 1885 20. Mai 1951
Wünschendorf (b Lohmen) 250 m Neustadt (Sachs)–Weißig-Bühlau: km 21,087 Wünschendorf b Lohmen (bis 1933) 1. Juli 1908 23. April 1951
Wurgwitz 207 m Wurgwitz Freital-Potschappel–Nossen: km 2,98 Niederhermsdorf (bis 1904)
Wurgwitz-Niederhermsdorf (bis 1921)
1. Oktober 1886 28. Mai 1972
Wurzen Bf 123 m Wurzen Leipzig Hbf–Dresden-Neustadt: km 25,70
Glauchau–Wurzen: km 81,983
Wurzen–Eilenburg: km 0,000
Wurzen (bis 1877)
Wurzen Süd (bis 1879)
31. Juli 1838
Wurzen Nord 125 m Glauchau–Wurzen: km 82,029 1. Juli 1877 15. Oktober 1879
Wurzen Ost Bf 140 m Wurzen–Eilenburg: km 3,53 Roitzsch b Wurzen 1. April 1927 24. September 1967
Wüstenbrand Bf 377 m Wüstenbrand Dresden Hbf–Abzw Werdau Bogendreieck: km 94,31
Neuoelsnitz–Wüstenbrand: km 12,995
Limbach (Sachs)–Wüstenbrand: km 12,144
15. November 1858

Z[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Status Höhe Bild Strecken Frühere Namen Eröffnung Auflassung Anmerkungen
Zabeltitz Hp 112 m Zabeltitz Dresden-Friedrichstadt–Elsterwerda: km 39,53 14. Mai 1881