Liste der Preisträger und Nominierten des Deutschen Buchpreises

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Preisträger und Nominierten des Deutschen Buchpreises verzeichnet die ausgezeichneten und nominierten Werke seit der ersten Verleihung des Deutschen Buchpreises im Jahr 2005. Ebenfalls beigefügt sind die Jurymitglieder der jeweiligen Jahrgänge.

Preisträger und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo des Deutschen Buchpreises 2005

2006[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo des Deutschen Buchpreises 2006

2007[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo des Deutschen Buchpreises 2007

2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo des Deutschen Buchpreises 2008

2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 16. September 2009 wurden die Finalisten 2009 um den Deutschen Buchpreis bekanntgegeben. Die Jurymitglieder wählten diese aus 154 Titeln aus,[2] die von über 70 Verlagen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vorgeschlagen wurden.[3] Am 12. Oktober 2009 wurde der Hauptpreis 2009 bekanntgegeben.

Logo des Deutschen Buchpreises 2009

2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 8. September 2010 wurden die Finalisten um den Deutschen Buchpreis bekanntgegeben. Die Jurymitglieder wählten diese aus 135 Titeln aus,[4] die von 84 Verlagen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vorgeschlagen wurden. Am 4. Oktober 2010 wurde der Gewinner des Preises bekanntgegeben.

Logo des Deutschen Buchpreises 2010

2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo des Deutschen Buchpreises 2011

2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 15. August 2012 wurde die Longlist für den Deutschen Buchpreis bekanntgegeben. Die Jurymitglieder wählten diese aus 162 Titeln aus, die zwischen Oktober 2011 und dem 12. September 2012 erschienen sind.[5] Die von der Jury ausgewählte Shortlist aus sechs Romanen wurde am 12. September 2012 präsentiert.[6] Der Gewinner wurde am 8. Oktober 2012 bekanntgegeben.

Logo des Deutschen Buchpreises 2012

2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 14. August 2013 wurde die Longlist für den Deutschen Buchpreis bekanntgegeben.[8] Die sieben Jurymitglieder wählten diese aus 201 Titeln aus, die zwischen Oktober 2012 und dem 11. September 2013 erschienen sind. Die von der Jury ausgewählte Shortlist aus sechs Romanen wurde am 11. September 2013 präsentiert. Der Gewinner wurde am 7. Oktober 2013 bekanntgegeben.[9]

Logo des Deutschen Buchpreises 2013

2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 13. August 2014 wurde die Longlist für den Deutschen Buchpreis bekanntgegeben.[11] Die sieben Jurymitglieder wählten diese aus 176 Titeln aus, die zwischen Oktober 2013 und dem 10. September 2014 erschienen sind. Die von der Jury ausgewählte Shortlist aus sechs Romanen wurde am 10. September 2014 präsentiert. Der Gewinner wurde am 6. Oktober 2014 bekanntgegeben.[12]

Logo des Deutschen Buchpreises 2014
  • Jury 2014:[13]
    • Jens Bisky, Süddeutsche Zeitung
    • Katrin Hillgruber, freie Kritikerin
    • Frithjof Klepp, Buchhandlung ocelot, Berlin
    • Susanne Link, Buchhandlung Stephanus, Trier
    • Manfred Papst, NZZ am Sonntag
    • Wiebke Porombka, freie Kritikerin
    • Annemarie Stoltenberg, NDR Kultur

2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Longlist wurde am 19. August bekannt gegeben;[14] sie stellte eine Auswahl aus 199 Titeln dar. Die Shortlist wurde am 16. September bekannt gegeben; die Preisverleihung fand am 12. Oktober statt.[15]

Logo Deutscher Buchpreis 2015
  • Jury 2015:
    • Markus Hinterhäuser, Wiener Festwochen
    • Rolf Keussen, Mayersche Droste, Düsseldorf
    • Ursula Kloke, Botnanger Buchladen, Stuttgart
    • Claudia Kramatschek, freie Kritikerin
    • Ulrike Sárkány, Norddeutscher Rundfunk
    • Christopher Schmidt, Süddeutsche Zeitung
    • Bettina Schulte, Badische Zeitung

2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Longlist wurde am 23. August 2016,[16] die Shortlist wurde am 20. September bekannt gegeben; die Preisverleihung fand am 17. Oktober statt.

Logo Deutscher Buchpreis 2016
  • Jury 2016:
    • Thomas Andre, Hamburger Abendblatt
    • Lena Bopp, Frankfurter Allgemeine Zeitung
    • Berthold Franke, Journalist und Hochschuldozent
    • Susanne Jäggi, Buchhänderlin
    • Christoph Schröder, freier Journalist und Literaturkritiker
    • Sabine Vogel, Berliner Zeitung
    • Najem Wali, freier Schriftsteller und Journalist

2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Longlist wurde am 15. August und die Shortlist am 12. September 2017 bekannt gegeben; die Preisverleihung fand am 9. Oktober 2017 statt.[17]

Logo Deutscher Buchpreis 2017
  • Jury 2017:
    • Katja Gasser, Jurysprecherin (ORF)
    • Silke Behl, Radio Bremen
    • Mara Delius, Die Welt
    • Christian Dunker, Autorenbuchhandlung Berlin
    • Maria Gazzetti, Casa di Goethe, Rom
    • Tobias Lehmkuhl, freier Kritiker, Berlin
    • Lothar Schröder, Rheinische Post

2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Longlist wurde am 14. August und die Shortlist am 11. September 2018 veröffentlicht. Die öffentliche Bekanntgabe des ausgezeichneten Romans fand am 8. Oktober 2018 statt. Ein Taschenbuch mit Auszügen (Leseproben) aus den ausgewählten Romanen der Longlist ist unter dem Titel Deutscher Buchpreis 2018. Die Nominierten seit 20. August in vielen Buchhandlungen deutschlandweit kostenlos erhältlich.[18]

Logo Deutscher Buchpreis 2018

2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Longlist wurde am 20. August, die Shortlist am 17. September 2019 bekanntgegeben. Die Verleihung fand am 14. Oktober 2019 zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse statt.[19][20]

2020[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einreichfrist endete am 23. März 2020. Die Longlist wurde am 18. August 2020 bekannt gegeben, die sechs Titel der Shortlist wurden am 15. September 2020 veröffentlicht. Die Verleihung fand wieder zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse am 12. Oktober im Kaisersaal des Römer statt, der COVID-19-Pandemie wegen jedoch nur per Livestream.

  • Jury 2020:
    • Katharina Borchardt (Literaturredakteurin, SWR2)
    • Hanna Engelmeier (Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Kulturwissenschaftlichen Institut Essen und Autorin)
    • David Hugendick (Literaturredakteur, Zeit Online)
    • Chris Möller (Literaturvermittlerin bei Kabeljau & Dorsch, Berlin)
    • Maria-Christina Piwowarski (Buchhandlung ocelot, Berlin)
    • Felix Stephan (Literaturredakteur, Süddeutsche Zeitung)
    • Denise Zumbrunnen (Buchhandlung Never Stop Reading, Zürich)

2021[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einreichfrist endete am 26. März 2021. Jeder Verlag konnte maximal zwei Titel vorschlagen, die zwischen Oktober 2020 und dem 21. September 2021 (geplante Bekanntgabe der Shortlist) erschienen sind bzw. erscheinen. 125 „deutschsprachige Verlage“ (Deutschland: 83, Schweiz: 22, Österreich: 19, Luxemburg: 1) reichten insgesamt 197 Titel ein, wodurch der Rekord aus dem Vorjahr um fünf Verlage und zehn Titel übertroffen wurde. 20 Titel stammen aus dem Herbstprogramm 2020, 110 Titel aus dem Frühjahrsprogramm 2021 und 67 weitere sollten im Herbst 2021 veröffentlicht werden. Zusätzlich konnten über eine Empfehlungsliste den Juroren Titel für den Auswahlprozess vorgeschlagen werden. Auf diesem Wege wurden 112 Romane empfohlen, 16 mehr als im Vorjahr.[23] In späteren Angaben ist jedoch stets von 230 eingereichten Titeln die Rede.[24][25]

Die Longlist wurde am 24. August 2021 bekannt gegeben, die Shortlist am 21. September 2021. Die Verleihung fand am 18. Oktober 2021 statt.[26]

  • Jury 2021:
    • Knut Cordsen, Sprecher der Jury (Kulturredakteur, Bayerischer Rundfunk)
    • Bettina Fischer (Leiterin Literaturhaus Köln)
    • Anja Johannsen (Leiterin Literarisches Zentrum Göttingen)
    • Richard Kämmerlings (Literarischer Korrespondent, Die Welt)
    • Sandra Kegel (Ressortleiterin Feuilleton, Frankfurter Allgemeine Zeitung)
    • Beate Scherzer (Buchhändlerin, Proust Wörter + Töne)
    • Anne-Catherine Simon (Feuilleton-Redakteurin, Die Presse).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Archiv bei deutscher-buchpreis.de

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Börsenblatt 09/2008
  2. vgl. Deutscher Buchpreis 2009: Jury nominiert sechs Romane für die Shortlist bei deutscher-buchpreis.de, 16. September 2009 (aufgerufen am 16. September 2009)
  3. vgl. Deutscher Buchpreis 2009: Verlage reichen 132 Romane ein bei deutscher-buchpreis.de, 16. April 2009 (aufgerufen am 16. September 2009)
  4. vgl. Pressemitteilung bei deutscher-buchpreis.de, 13. April 2010 (aufgerufen am 8. September 2010)
  5. Jury nominiert 20 Romane für die Longlist (Memento vom 17. August 2012 im Internet Archive) bei deutscher-buchpreis.de, 15. August 2012 (abgerufen am 16. August 2012).
  6. Sechs Romane auf der Shortlist (Memento vom 6. Oktober 2013 im Internet Archive) bei deutscher-buchpreis.de, 12. September 2012 (abgerufen am 12. September 2012).
  7. vgl. Die Jury 2012 (Memento vom 15. August 2012 im Internet Archive) bei deutscher-buchpreis.de (abgerufen am 16. August 2012).
  8. Jury nominiert 20 Romane für den Deutschen Buchpreis 2013 (Memento vom 17. August 2013 im Internet Archive)
  9. Terézia Mora erhält den Deutschen Buchpreis 2013 für ihren Roman „Das Ungeheuer“ (Memento vom 10. Oktober 2013 im Internet Archive)
  10. Die Jury 2013 (Memento vom 17. August 2013 im Internet Archive)
  11. Deutscher Buchpreis 2014: Jury nominiert 20 Romane (Memento vom 14. August 2014 im Internet Archive)
  12. Deutscher Buchpreis 2014: Die sechs Finalisten (Memento vom 11. September 2014 im Internet Archive)
  13. Die Jury 2014 (Memento vom 9. April 2014 im Internet Archive)
  14. Longlist 2015. In: Archiv deutscher-buchpreis.de. Abgerufen am 24. August 2021.
  15. dpa/lhe (12. Oktober 2015): Frank Witzel erhält Deutschen Buchpreis (Memento vom 14. Oktober 2015 im Internet Archive) hessenschau.de (abgerufen am 16. Dezember 2015)
  16. Longlist 2016
  17. Jury nominiert 20 Romane für die Longlist. Abgerufen am 15. August 2017.
  18. Leseproben zu den Nominierten im Buchhandel, boersenblatt.net, 13. August 2018, abgerufen am 14. August 2018
  19. Deutscher Buchpreis 2019: Petra Hartlieb und Daniela Strigl in Jury. Artikel vom 5. Februar 2019, abgerufen am 6. Februar 2019.
  20. Die 20 Nominierten für den Deutschen Buchpreis stehen fest. In: Spiegel Online. 20. August 2019, abgerufen am 20. August 2019.
  21. 2020: Shortlist. In: Deutscher-Buchpreis.de. Abgerufen am 15. September 2020.
  22. Deutscher Buchpreis 2020 Longlist. In: spiegel.de. 18. August 2020, abgerufen am 18. August 2020.
  23. 197 Romane wollen den Deutschen Buchpreis 2021. In: Börsenblatt. 15. April 2021, abgerufen am 16. April 2021.
  24. Die Longlist 2021, boersenblatt.net, veröffentlicht und abgerufen am 24. August 2021.
  25. Deutscher Buchpreis 2021: Diese 20 Romane sind nominiert, buchmarkt.de, veröffentlicht und abgerufen am 24. August 2021.
  26. Deutscher Buchpreis – Der Preis. In: deutscher-buchpreis.de. Abgerufen am 16. April 2021.
  27. Die Shortlist 2021. In: boersenblatt.net. Abgerufen am 21. September 2021.
  28. Deutscher Buchpreis: Die Longlist 2021. In: boersenblatt.net. 24. August 2021, abgerufen am 24. August 2021.