Liste der Produktionen von Dieter Bohlen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Artikel Dieter Bohlen/Diskografie und Liste der Produktionen von Dieter Bohlen überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Krächz (Diskussion) 11:29, 4. Jul. 2013 (CEST)

Die Liste der Produktionen von Dieter Bohlen umfasst die musikalischen Werke des deutschen Musikproduzenten Dieter Bohlen, die er unter seinem Realnamen sowie unter Pseudonymen wie Art of Music, Dee Bass, Double Trouble, Fabricio Bastino, Fabrizio Bastino, Howard Houston, Jennifer Blake, Joseph Cooley, Marcel Mardello, Steve Benson und Sunday produziert bzw. geschrieben hat.

Für eine Chartübersicht siehe → Dieter Bohlen/Diskografie.

Dieter Bohlen live (2009)

Inhaltsverzeichnis

Produktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexander Klaws[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2003: Another Day, Another Heart
  • 2004: Another Heart Is Broken
  • 2003: Anything Is Possible
  • 2003: Anytime You Want Me
  • 2004: Behind the Sun
  • 2003: Breakin’ Up Is Hard to Do
  • 2004: Don’t Be Cool
  • 2003: Even When Your Love Is Gone
  • 2003: Free like the Wind
  • 2003: From the Heart of an Angel
  • 2003: I Believe
  • 2003: I Don’t Wanna Say That
  • 2003: I Need You
  • 2003: If I Can’t Have You Tonight
  • 2004: If I Could Live Forever
  • 2003: I’ll Love You ’Til the Day I Die
  • 2003: Just Tomorrow
  • 2003: Like a Hero
  • 2003: Maniac
  • 2004: Maybe
  • 2003: Stay with Me
  • 2003: Take Me Tonight
  • 2003: We Had It All
  • 2004: Why Does It Always Rain on Me
Alexander Klaws (2008)

Studioalben

Al Martino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1993: Auf Wiedersehen!
  • 1993: Do You Remember That Night in Pasadena
  • 1993: I’m Crossing the Red River for You
  • 1993: L.A. - L.A. You Are the Sunny Side
  • 1993: Lady Rosalita
  • 1993: Lisa’s Heart
  • 1993: Paper Roses
  • 1993: Spanish Ballerina
  • 1993: Take This Golden Ring from Me
  • 1993: Una canzone nel blu
  • 1993: Volare (1993)
  • 1993: We Had It All Maria
  • 1993: What Happened to Marie
Al Martino (2005)

Studioalben

  • 1993: The Voice to Your Heart

Al Walser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1998: Kids in America (Touché feat. Al Walser)

Andrea Berg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2010: Diese Träne
  • 2010: Du kannst noch nicht mal richtig lügen
  • 2010: Endlich du
  • 2010: Halt mein Herz in der Hand
  • 2011: Ich hab Dich im Gefühl
  • 2010: Ich halt die Erde an
  • 2010: Ich liebe dich
  • 2010: Ich werde wieder tanzen geh’n
  • 2010: Nein!
  • 2010: Sag mir doch
  • 2010: Schenk mir einen Stern
  • 2010: Schwerelos
  • 2010: Wer einmal lügt
  • 2010: Zum Teufel mit der Einsamkeit
Andrea Berg live (2010)

Studioalben

Andreas Cramer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ann Turner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1989: I’m Your Lady

Atisha[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1996: Secret of the Night

Beatrice Egli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2013: Mein Herz

Studioalben

  • 2013: Glücksgefühle
  • 2013: Pure Lebensfreude

Benjamin Herd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

Bernd Clüver[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1984: Die Wahrheit tut weh
  • 1984: Ein Stück von meinem Himmel
  • 1983: Ein leeres Boot
  • 1983: Eine Insel zum Träumen
  • 1982: Gefühle sind herzlos
  • 1983: Ich brauch dich doch
  • 1982: Ich fang’ von vorn an
  • 1983: Mit 17
  • 1984: Sandy River
  • 1984: Und wenn ein neuer Tag erwacht

Bernhard Brink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1979: Du bist die Frau für’s Leben
  • 1980: Glaubst du, du findest den Weg
  • 1980: Ich hab’ den Koffer in der Hand
  • 1979: Steig’ aus, wenn du kannst

Blue[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1994: Stars

Blue System[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1994: 6 Years – 6 Nights
  • 1994: 21st Century
  • 1990: 48 Hours
  • 1990: 2000 Miles
  • 1995: All What I Need
  • 1990: Another Lonely Night
  • 1997: Anything
  • 1997: Baby Believe Me
  • 1995: Baby Jealousy
  • 1993: Backstreet Heaven
  • 1993: Ballerina Girl
  • 1990: Behind the Silence
  • 1991: Better Than The Rest
  • 1987: Big Boys Don’t Cry
  • 1989: Big Yellow Taxi
  • 1988: Body Heat
  • 1996: Body to Body
  • 1989: Call Me Dr. Love (A New Dimension)
  • 1996: Can This Be Love
  • 1989: Carry Me Oh Carrie
  • 1997: C’est la vie
  • 1992: Crossing the River
  • 1994: Crying Game
  • 1996: Dam, Dam
  • 1996: Deeper Deeper
  • 1991: Déjà vu
  • 1993: Dirty Money
  • 1988: Do You Wanna Be My Girlfriend
  • 1994: Does Your Mother Really Know
  • 1997: Don’t Do That
  • 1994: Don’t Knock Me Out
  • 1994: Don’t Stop to Dance
  • 1991: Don’t Tell Me…
  • 1993: Don’t You Want My Foolish Heart
  • 1994: Dr. Mabuse
  • 1991: Dressed in Blue
  • 1987: Emanuelle
  • 1997: Every Day, Every Night
  • 1989: Everything I Own
  • 1992: Final
  • 1996: Freedom
  • 1996: For the Children (Blue System mit Children United)
  • 1987: G. T. O.
  • 1987: Gangster Love
  • 1994: Good Night Marielin
  • 1992: Heartache No. 9
  • 1992: Hello America
  • 1995: Here I Go Again
  • 1993: History
  • 1994: How Will I Know
  • 1997: I Believe You Are an Angel
  • 1992: I Like Your Sexy Body
  • 1997: I Love the Way You Are
  • 1997: I Miss You
  • 1995: I Wanna Smile
  • 1988: I Want to Be Your Brother
  • 1992: I Will Survive
  • 1996: If I Can’t Have Your Love
  • 1994: If I Will Rule the World
  • 1994: If There Is a God in Heaven
  • 1990: I’m Not That Kind of Guy
  • 1993: I’m So Excited
  • 1990: I’m The Pilot of Your Love
  • 1991: Is It a Shame
  • 1991: Is It Love?
  • 1991: Is She Really Going Out with Him?
  • 1991: Its All Over (Blue System mit Dionne Warwick)
  • 1995: It’s Ecstasy
  • 1996: It’s for You
  • 1995: It’s More
  • 1991: Just Say No
  • 1991: La Serenata (Overture)
  • 1994: Lady Unforgettable
  • 1995: Laila
  • 1991: Lisa Said…
  • 1989: Little Jeannie
  • 1995: Love Is Not a Tragedy
  • 1990: Love Is Such a Lonely Sword
  • 1987: Love Me More
  • 1989: Love Me on the Rocks
  • 1988: Love Suite
  • 1997: Love Will Drive Me Crazy
  • 1993: Lovers in a Missing World
  • 1991: Lucifer
  • 1989: Madonna Blue
  • 1989: Magic Symphony
  • 1995: Marvin’s Song
  • 1993: Michael Has Gone for a Soldier
  • 1991: Mrs. Jones
  • 1988: My Bed Is Too Big
  • 1991: New York – Berlin – Paris
  • 1989: Nobody Makes Me Crazy (Like You Do)
  • 1996: Oh, I Miss You So
  • 1996: On and On
  • 1996: Only with You
  • 1993: Operator
  • 1991: Praying to the Aliens
  • 1991: Read My Lips
  • 1991: Romeo and Juliet
  • 1994: Sacrifice
  • 1991: Sad Girl in the Sunset
  • 1992: Satellite to Satellite
  • 1989: Save Me
  • 1991: Sexy Thing
  • 1997: Shame Shame Shame
  • 1987: She’s a Lady
  • 1988: Silent Water
  • 1994: Sister Cool
  • 1987: Sorry Little Sarah
  • 1993: Talk to Me
  • 1995: Taxi Girl
  • 1991: Testamente d’Amelia
  • 1994: That’s Love
  • 1994: The Earth Will Move
  • 1991: The Wind Cries (Who Killed Norma Jean)
  • 1994: This Old Town
  • 1988: Titanic 650604
  • 1988: Too Young
  • 1990: Try The Impossible
  • 1990: Two Hearts Beat as One
  • 1988: Under My Skin
  • 1995: Une chambre pour la nuit
  • 1992: Unfinished Rhapsodie
  • 1992: Vampire
  • 1994: Venice in the Rain
  • 1987: Voodoo Nights
  • 1994: When Bogart Talks to You
  • 1990: When Sarah Smiles
  • 1994: When You Are Lonely
  • 1992: Wonderful World
  • 1993: You Are an Angel
  • 1997: You Are Lyin’
  • 1994: You’ll Be My Hero

Studioalben

  • 1987: Walking on a Rainbow
  • 1988: Body Heat
  • 1989: Twilight
  • 1990: Obsession
  • 1991: Seeds of Heaven
  • 1991: Déjà vu
  • 1992: Hello America
  • 1993: Backstreet Dreams
  • 1994: 21st Century
  • 1994: X-Ten
  • 1995: Forever Blue
  • 1996: Body to Body
  • 1997: Here I Am

Kompilationen

  •  ????: The Best Of…
  • 1997: Whan You Are Lonely
  • 2009: Steel Box Collection – Greatest Hits
  • 2009: The History of Blue System
  • 2009: Dieter Thomas Heck präsentiert: 40 Jahre ZDF Hitparade
  • 2011: Das Nummer 1 Album! (Blue System mit Modern Talking)

VHS

  • 1990: All Around the World (All the Hits and Videos from 1987 to 1990)

Box Sets

  • 2009: The Very Best Of – Magic Symphonies

Bonnie Tyler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1991: Against the Wind
  • 1992: All We Have Is Tonight
  • 1992: Angel Heart
  • 1994: Back Home
  • 1993: Bad Dreams
  • 1991: Bitterblue
  • 1992: Born to Be a Winner
  • 1992: Call Me
  • 1993: Clouds in My Coffee
  • 1993: Cryin’ a Little
  • 1992: Daytime Friends
  • 1993: Fire in My Soul
  • 1992: Fools Lullaby
  • 1993: From the Bottom of My Lonely Heart
  • 1992: God Gave Love to You
  • 1993: I Climb Every Mountain
  • 1992: I’m Only a Lonely Child
  • 1993: James Dean
  • 1992: Race to the Fire
  • 1993: Sally Comes Around
  • 1993: Send Me the Pillow
  • 1993: Silhouette in Red
  • 1993: Stay
  • 1992: Take a Chance
  • 1991: Tell Me the Truth
  • 1991: Too Hot
  • 1991: Why
  • 1993: Years May Come
  • 1992: You’re the Greatest Love
Bonnie Tyler (2010)

Studioalben

  • 1991: Bitterblue
  • 1992: Angel Heart
  • 1993: Silhouette in Red

Kompilationen

  • 1994: Comeback: Single Collection ’90-’94

C. C. Catch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2005: Anniversary Mega-Mix
  • 1987: Are You Man Enough
  • 1988: Are You Serious
  • 1988: Baby I Need Your Love
  • 1988: Backseat of Your Cadillac
  • 1986: Born on the Wind
  • 1986: ’Cause You Are Young
  • 1987: Dancing in Shadows
  • 1988: Do You Love as You Look
  • 1987: Don’t Be a Hero
  • 1988: Don’t Shoot My Sheriff Tonight
  • 1987: Don’t Wait Too Long
  • 1988: Fire of Love
  • 1987: Good Guys Only Win in Movies
  • 1988: Heartbeat City
  • 1986: Heartbreak Hotel
  • 1986: Heaven and Hell
  • 1986: Hollywood Nights
  • 1988: House of Mystic Lights
  • 1985: I Can Lose My Heart Tonight
  • 1998: I Can Lose My Heart Tonight ’99 (Krayzee feat. C.C. Catch)
  • 1988: If I Feel Love
  • 1986: Jump in My Car
  • 1987: Like a Hurricane
  • 1988: Little By Little
  • 1998: Megamix ’98 (Krayzee feat. C.C. Catch)
  • 1987: Midnight Gambler
  • 1988: Night in Africa
  • 1988: Nothing But a Heartache
  • 1986: One Night’s Not Enough
  • 1986: Picture Blue Eyes
  • 1987: Smokey Joe’s Café
  • 1987: Soul Survivor
  • 1998: Soul Survivor ’98 (Krayzee feat. C.C. Catch)
  • 1986: Stay
  • 1986: Stop – Draggin’ My Heart Around
  • 1986: Strangers by Night
  • 1988: Summer Kisses
  • 1986: Tears Won’t Wash Away My Heartache
  • 1986: V.I.P. (They’re Callin’ Me Tonight)
  • 1986: Wild Fire
  • 1986: You Can Be My Lucky Star Tonight
  • 1986: You Can’t Run Away from It
  • 1986: You Shot a Hole in My Soul
C.C. Catch (2006)

Studioalben

  • 1986: Catch the Catch
  • 1986: Welcome to the Heartbreak Hotel
  • 1987: Like a Hurricane
  • 1988: Big Fun

Kompilationen

  • 1988: Diamonds – Her Greatest Hits
  • 1989: Classics
  • 1998: Best of ’98

Cheyenne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1979: Hey, Hey Isabelle
  • 1979: Let Us Fly to America

Chris Norman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1988: Broken Heroes
  • 1986: Chain Reaction
  • 1986: Hunters of the Night
  • 1986: It’s a Tragedy
  • 1986: Love for Sale
  • 1986: Love Is…
  • 1986: Midnight Lady
  • 1986: No Arms Can Ever Hold You
  • 1986: Some Hearts Are Diamonds
  • 1986: Stop at Nothing
  • 1986: Till the Night We’ll Meet Again
  • 1994: Wild Wild Angel
Chris Norman (2008)

Studioalben

  • 1986: Some Hearts Are Diamonds

Chrissy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1979: Laß mein TTT-Shirt los
  • 1979: Na Junge, da träum ’mal schön

Christine Lenz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1980: Den Duft der Freiheit spüren
  • 1981: Einmal im Leben
  • 1980: Müssen Tränen sein?
  • 1981: Wenn das nicht Liebe ist

Cinderella[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1979: T-T-T-Shirt
  • 1980: Mr. Pharao

Collins Owusu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

Conny & Jean[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1984: Hilf mir, ich lieb’ dich

Cool Cut[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1997: Please Let Me Know

Countdown G.T.O.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1989: Magic Race
  • 1991: More Than Words
  • 1989: Rivalen der Rennbahn
  • 1989: Samuraj

Daniel Küblböck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2003: Call Me Mr. Lover
  • 2003: Everytime You Go Away
  • 2003: Heartbeat
  • 2003: Heartbreaker
  • 2003: I Don’t Wanna Live Another Life
  • 2003: Life Is Too Short
  • 2003: Little Satellite
  • 2003: Love Is in the Air
  • 2003: Love of My Life
  • 2003: Pretty Woman
  • 2003: Rock ‘n’ Roll Hero
  • 2003: Superman
  • 2003: You Drive Me Crazy
Daniel Küblböck (2009)

Alben

  • 2003: Positive Energie

Daniele Negroni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2012: Don’t Think About Me
  • 2012: absolutely right
  • 2013: I like it hot
  • 2013: hold on my heart
  • 2013: why do I do

David Bernhardt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1980: Saint Michelle

Deutschland sucht den Superstar Allstars[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2004: A Moment Like Eternity
  • 2003: A Young Generation
  • 2008: All for One
  • 2004: Always and Ever
  • 2003: Believe in Miracles
  • 2004: Call Me
  • 2004: Celebration
  • 2004: Come Let’s Have a Party
  • 2003: Cry on My Shoulder
  • 2004: Don’t Call It Love
  • 2008: Fly Alone
  • 2003: Freedom
  • 2003: God Gave Love to You
  • 2003: Here We Stand Again (Stay with Me Tonight)
  • 2003: How Can We Mend Your Lonely Heart
  • 2004: How Many Times We’ll Say Goodbye
  • 2003: It’s All Over
  • 2004: Magic of Music
  • 2003: Today, Tonight, Tomorrow
  • 2003: Tonight
  • 2003: We Are No Heroes
  • 2002: We Have a Dream
  • 2004: We Wanna Share This Moment Together
  • 2004: Wherever You’ll Go
  • 2004: You Will Be a Winner
DSDS Logo

Studioalben

  • 2003: United
  • 2004: Magic of Music
  • 2008: Fly Alone

Dieter Bohlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1981: (You’re a Devil with) Angel Blue Eyes
  • 2006: Bizarre Bizarre
  • 1996: Come on Pussies
  • 2006: Don’t Let Me Down
  • 2007: Don’t Worry (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Feels Like the First Time (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Fly with Me (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 1994: Foolish Heart
  • 2006: Gasoline
  • 2007: Get Out of My Bed (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2006: How Will I Know
  • 2007: I Can’t Forget This Night (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2006: I Promised You
  • 1994: I Swear
  • 2006: If I Were You
  • 2007: I’m Still Here (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Love Is Beautiful (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2006: Love Is Stronger
  • 2007: Moment of My Life (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 1980: Morgentau
  • 2007: Only Forever (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Part Time Lover (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2006: Señorita
  • 2007: Sing Halleluja (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2006: Take Me to the Clouds
  • 2006: Tears May Go
  • 2006: The Way You Smile
  • 2007: Unbelievable (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: When You Close Your Eyes (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Will This Dream Survive (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Wonderful Girl (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: You Can Get It (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
Dieter Bohlen (2006)

Studioalben

  • 1989: Rivalen der Rennbahn (OST)
  • 1992: Zorc – Der Mann ohne Grenzen (OST)
  • 1994: Die Stadtindianer (OST)
  • 2006: Dieter – Der Film (OST)
  • 2007: Dreamcatcher (Mark Medlock & Dieter Bohlen)

Hörbücher

  • 2002: Nichts als die Wahrheit
  • 2003: Hinter den Kulissen (mit Katja Kessler)

Elli Erl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2004: This Is My Life

Engelbert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1989: Dancing with Tears in My Eyes
  • 1989: I Gave You My Love
  • 1989: I Get Lonely
  • 1989: I Wanna Rock You in My Wildest Dreams
  • 1989: Love Story
  • 1989: Only a Lonely Child
  • 1989: Red Roses for My Lady
  • 1989: Sentimental Lady
  • 1989: Star of Bethlehem
  • 1989: Step into My Life
  • 1989: Sweet Lady Jane
  • 1989: There’s Something Wrong in Paradise
  • 1989: You Are My Love
  • 1989: You Are So Beautiful
  • 1989: You’re My Heart, You’re My Soul

Studioalben

  • 1989: Ich denk’ an dich – Ein Abend voller Zärtlichkeit

Errol Brown[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1992: Emmalene (That’s No Lie)
  • 1992: Forbidden Lovers
  • 1992: I’m in Love with a Married Woman
  • 1992: Lady in Amsterdam
  • 1992: Only in America
  • 1992: Rise
  • 1992: Secret Rendezvous
  • 1992: Slow Motion
  • 1992: This Time It’s Forever
  • 1992: Tomorrow Is Such a Long Time
  • 1992: What Happened to That Girl?
  • 1992: You’re My Saviour
Errol Brown (1998)

Studioalben

  • 1992: Secret Rendezvous

Fady Maalouf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fady Maalouf (2008)

Singles

G-Traxx[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1997: Why?

Gudrun Laos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1994: Highway to Freedom
  • 1994: That’s What Love Is All About

Headliner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1984: Catch Me, I’m Falling

Helmut Frey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1984: Hier ist einer zuviel

Hit the Floor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1994: Energizer
  • 1994: Love Generator

Holger Hoffmann[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1980: Lass mich in Ruhe
  • 1980: So schaffst du es nie

Howard Carpendale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1986: Here I Go Again
  • 1986: Sag ihm, dass du gehst

Indian ’94[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1994: Indian Groove I
  • 1994: Indian Groove II

Indiggo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2006: Be My Boyfriend
  • 2006: I’m Coming

Isabel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2002: Like Snow in June (Da Di Da Du)
  • 2002: Will My Heart Survive?
  • 2002: Will My Heart Survive? (Dance Version)

Jermaine Alford[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

John Christian[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1987: Ebony Eyes
  • 1985: There’s to Much Blue in Missing You

Krayzee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

Les McKeown[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Linda Teodosiu (2009)
Lory Bianco (2007)

Singles

  • 1989: (Nobody Makes Me Crazy) Like You Do
  • 1989: It’s a Game
  • 1989: Love Hurts and Love Heals
  • 1989: Love Is Just a Breath Away
  • 1988: She’s a Lady

Linda Teodosiu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

Lory „Bonnie“ Bianco[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1989: A Cry in the Night

Love Collection starring Jean Sharon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1979: Come on Dance with Me
  • 1979: I Never Have Enough

Luca Hänni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2012: Don´t Think About Me

Lucas Cordalis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1991: Satellite

Mac Mono Crew[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1980: Hale Hey Louis (Part I)

Major T.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1996: Dicky Down
  • 1994: I Can Only Give You My Heart
  • 1994: Keep the Frequency Clear
  • 1995: Robotnic I
  • 1995: Robotnic II
  • 1996: Robotnic 10
  • 1995: Tell Me Why

Marc Harris[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1981: Airport
  • 1980: Maybe I’m Right
  • 1981: We’re Lost in a Jungle
  • 1980: You're Feeling Allright

Marcel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1983: Sterntaler

Marianne Rosenberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1994: Anywhere I Lay My Head
  • 1989: I Need Your Love Tonight

Mark Medlock[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2009: Baby Blue
  • 2010: Back in My Arms
  • 2008: Can I Hold You
  • 2008: Can’t Change Lovers
  • 2009: Copacabana
  • 2010: Cry
  • 2007: Don’t Worry (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2008: Every Heart Is Beating
  • 2007: Everytime You Go Away
  • 2007: Feels Like the First Time (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Fly with Me (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2009: Forever
  • 2009: Forgive Me
  • 2007: Get Out of My Bed (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2008: Gimme a Chance
  • 2009: Heart to Heart
  • 2008: Heaven Is for Everyone
  • 2010: Hungry for Your Love
  • 2007: I Can’t Forget This Night (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: I Miss You
  • 2008: If I Can’t Have Your Love
  • 2008: If I Could Fly
  • 2007: If You Just Call Me
  • 2010: If You Wanna Be Rich
  • 2008: If Your Heart Is Crying
  • 2007: I’m Just a Dreamer
  • 2007: I’m Still Here (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2010: Jerome Jerome
  • 2007: Just Like Heaven
  • 2009: Last Summer
  • 2007: Love Is a Game
  • 2007: Love Is Beautiful (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2009: Mamacita
  • 2010: Maria Maria
  • 2007: Moment of My Life (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Mr. Lonely
  • 2010: Mr. Love
  • 2008: Never Let You Go
  • 2010: Not Over
  • 2007: Now or Never
  • 2007: Oh Sarah
  • 2007: Only a Fool
  • 2007: Only Forever (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2008: Over You
  • 2007: Part Time Lover (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2009: Put a Smile on Your Face
  • 2009: Que sera
  • 2009: Reach for the Stars
  • 2010: Real Love
  • 2007: Relax Your Heart
  • 2007: Sad Sad Story
  • 2009: Second Chance
  • 2007: Seven Days
  • 2008: She Walks Like an Angel
  • 2007: Sing Halleluja (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2010: Stay with You
  • 2008: Stop It
  • 2007: Summer Groove Medley
  • 2008: Summer Love
  • 2009: Summer-Hit-Medley
  • 2010: Sweat (A La La La La Long) (Mehrzad Marashi & Mark Medlock)
  • 2010: This Is Love
  • 2010: Trouble
  • 2007: Unbelievable (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: When You Close Your Eyes (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2009: Why Can’t We Live Together
  • 2007: Why This Kiss
  • 2009: Wild Wild World
  • 2007: Will This Dream Survive (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Wonderful Girl (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: You Are So Beautiful
  • 2007: You Can Get It (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2008: You Can Get Summer Love If You Try
Mark Medlock (2008)

Studioalben

  • 2007: Mr. Lonely
  • 2007: Dreamcatcher (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2008: Cloud Dancer
  • 2009: Club Tropicana
  • 2010: Rainbow’s End

DVDs

  • 2008: Cloud Dancer
  • 2008: Live in Offenbach

Mary Roos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mary Roos (2007)

Singles

  • 1986: Bleib’ wie du bist
  • 1986: Ein Herz, das dich liebt
  • 1985: Einmal im Leben
  • 1985: Ich bin stark, nur mit dir
  • 1985: Keine Träne tut mir leid (für eine Hand voll Zärtlichkeit)

Mehrzad Marashi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2010: As Long As You Love Me
  • 2010: Don’t Believe
  • 2010: Everytime You Go Away
  • 2010: Here I Stand
  • 2010: I Love You
  • 2010: Please Don’t Go
  • 2010: Roodie Roodie
  • 2010: Saturday Night
  • 2010: Sweat (A La La La La Long) (Mehrzad Marashi & Mark Medlock)
  • 2010: You and I
  • 2010: You’re My Heart
  • 2010: You’re the One
Mehrzad Marashi (2010)

Studioalben

Millane Fernandez[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2001: Boom Boom
  • 2001: I Miss You (Dam Dubi Dam)

Modern Talking[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2002: 10 Seconds to Countdown
  • 1987: A Telegram to Your Heart
  • 2000: After Your Love Is Gone
  • 1999: All I Have
  • 2001: America
  • 1986: Angie’s Heart
  • 1998: Anything Is Possible
  • 1987: Arabian Gold
  • 1986: Atlantis Is Calling (S.O.S. for Love)
  • 2000: Avec toi
  • 1985: Bells of Paris
  • 2003: Blackbird
  • 1987: Blinded by Your Love
  • 2002: Blue Eyed Coloured Girl
  • 1985: Brother Louie
  • 1998: Brother Louie ’98
  • 1999: Brother Louie ’99
  • 1999: Can’t Get Enough
  • 2000: Can’t Let You Go
  • 1987: Charlene
  • 1985: Cheri, Cheri Lady
  • 1999: China in Her Eyes
  • 2001: Cinderella Girl
  • 2000: Cosmic Girl
  • 1985: Diamonds Never Made a Lady
  • 1985: Do You Wanna
  • 1986: Doctor for My Heart
  • 1985: Don’t Give Up
  • 1987: Don’t Let It Get You Down
  • 1999: Don’t Let Me Down
  • 1999: Don’t Let Me Go
  • 1987: Don’t Lose My Number
  • 2002: Don’t Make Me Blue
  • 1998: Don’t Play with My Heart
  • 2000: Don’t Take Away My Heart
  • 1987: Don’t Worry
  • 2002: Down on My Knees
  • 2003: Everybody Needs Somebody
  • 2000: Fight for the Right Love
  • 2000: Fly to the Moon
  • 2001: For a Life Time
  • 1999: For Always and Ever
  • 2001: From Coast to Coast
  • 1986: Geronimo’s Cadillac
  • 2000: Girl Out of My Dreams
  • 1986: Give Me Peace on Earth
  • 1987: Good Girls Go to Heaven – Bad Girls Go to Everywhere
  • 2003: Heart of an Angel
  • 1985: Heaven Will Know
  • 1986: Hey You
  • 2002: Higher Than Heaven
  • 1999: How You Mend a Broken Heart
  • 1999: I Can’t Give You More
  • 2001: I Need You Now
  • 1998: I Will Follow You
  • 2002: If I…
  • 2000: I’ll Never Fall in Love Again
  • 1999: I’ll Never Give You Up
  • 2002: I’m Gonna Be Strong
  • 2003: I’m No Rockefeller
  • 2000: I’m Not Guilty
  • 1999: I’m So Much in Love
  • 1987: In 100 Years …
  • 1986: In Shaire
  • 1999: It Hurts So Good
  • 1987: It’s Christmas
  • 2000: It’s Your Smile
  • 1987: Jet Airliner
  • 2002: Juliet
  • 1999: Just Close Your Eyes
  • 1985: Just Like an Angel
  • 1986: Just We Two (Mona Lisa)
  • 1986: Keep Love Alive
  • 2003: Knocking on My Door
  • 1986: Lady Lai
  • 2001: Last Exit to Brooklyn
  • 1985: Let’s Talk About Love
  • 2003: Life Is Too Short
  • 1987: Like a Hero
  • 1987: Locomotion Tango
  • 1986: Lonely Tears in Chinatown
  • 1985: Love Don’t Live Here Anymore
  • 2000: Love Is Forever
  • 1999: Love Is Like a Rainbow
  • 2002: Love to Love You
  • 1985: Lucky Guy
  • 2001: Maria
  • 2000: Modern Talking Megamix 2000
  • 2002: Mrs. Robota
  • 2000: My Lonely Girl
  • 2003: Mystery
  • 2001: New York City Girl
  • 2000: No Face, No Name, No Number
  • 1998: No. 1 Hit Medley
  • 2003: Nothing But the Truth
  • 1985: One in a Million
  • 1986: Only Love Can Break My Heart
  • 1987: Operator Gimme 609
  • 2000: Part Time Lover
  • 1986: Princess of the Night
  • 2001: Rain in My Heart
  • 2002: Ready for the Victory
  • 1986: Riding on a White Swan
  • 1987: Romantic Warriors
  • 1999: Rouge et noir
  • 2001: Run to You
  • 1986: Save Me – Don’t Break Me
  • 2001: Send Me a Letter from Heaven
  • 1999: Sexy Sexy Lover
  • 2006: Shooting Star
  • 2003: Should I, Would I, Could I
  • 1987: Slow Motion
  • 2001: SMS to My Heart
  • 1998: Space Mix
  • 1986: Stranded in the Middle of Nowhere
  • 2002: Summer in December
  • 2003: Superstar
  • 1986: Sweet Little Sheila
  • 1999: Taxi Girl
  • 1986: Ten Thousand Lonely Drums
  • 1986: The Angels Sing in New York City
  • 1985: The Night Is Yours – The Night Is Mine
  • 2001: There’s Something in the Air
  • 1985: There’s too Much Blue in Missing You
  • 2000: Time Is on My Side
  • 2003: TV Makes the Superstar
  • 2000: Walking in the Rain of Paris
  • 2002: We Are Children of the World
  • 1987: We Still Have Dreams
  • 1998: We Take the Chance
  • 2002: When the Sky Rained Fire
  • 2003: Who Will Be There
  • 2002: Who Will Love You Like I Do
  • 1987: Who Will Save The World
  • 1985: Why Did You Do It Just Tonight
  • 2001: Why Does It Feel So Good
  • 1985: Wild Wild Water
  • 2001: Win the Race
  • 2001: Witchqueen of Eldorado
  • 1985: With a Little Love
  • 1987: You and Me
  • 1999: You Are Not Alone
  • 1985: You Can Win If You Want
  • 1984: You’re My Heart, You’re My Soul
  • 1998: You’re My Heart, You’re My Soul ’98
  • 2002: You’re Not Lisa
  • 1985: You’re The Lady of My Heart
Modern Talking live (2003)

Studioalben

  • 1985: The 1st Album
  • 1985: Let’s Talk About Love
  • 1986: Ready for Romance
  • 1986: In the Middle of Nowhere
  • 1987: Romantic Warriors
  • 1987: In the Garden of Venus
  • 1998: Back for Good
  • 1999: Alone
  • 2000: 2000 — Year of the Dragon
  • 2001: America
  • 2002: Victory
  • 2003: Universe

Kompilationen

  • 1988: You’re My Heart, You’re My Soul
  • 1988: Greatest Hits Mix
  • 1988: The Modern Talking Story
  • 1988: Romantic Dreams
  • 1988: Best of Modern Talking
  • 1991: The Collection
  • 1991: You Can Win If You Want (Star Collection)
  • 1994: You Can Win If You Want
  • 2001: We Still Have Dreams – The Greatest Love Ballads of Modern Talking
  • 2003: The Greatest Hits of Modern Talking
  • 2003: The Final Album — The Ultimate Best of
  • 2004: Nur das Beste: Die Hits der 80er
  • 2006: Les Indispensables
  • 2007: The Hits
  • 2007: Remix Album
  • 2008: 2 in 1 Modern Talking
  • 2008: Goldstücke – Die größten Hits & Erfolge
  • 2008: Hit Collection
  • 2010: 25 Years of Disco-Pop
  • 2010: Heart and Soul
  • 2011: Das Nummer 1 Album! (Modern Talking mit Blue System)
  • 2011: The 80’s Hit Box
  • 2011: Golden Years ’85 - ’87

EPs

  • 1986: Let’s Talk About Love
  • 1988: Special Dance Version
  • 2000: Fan Club by Thomas Anders – CD 2000
  • 2001: Fan Club by Thomas Anders – CD 2001
  • VHS/DVDs
  • 1986: The Video
  • 2003: Let’s Talking!…Best of Modern Talking
  • 2003: The Final Album – The Ultimate DVD
  • 2007: The Super Best Hits
  • 2008: The Gold Video History
  • 2010: The Final Album + Bonus
  • Box Sets
  • 2001: Selected Singles ’85-’98
  • 2002: The Golden Years
  • 2005: Best of the Best
  • 2008: All the Best – The Definitive Collection

Monika Ivkic[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monika Ivkic (2008)

Singles

Nathalie Tineo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2006: Ich liebe dich
  • 2006: Wunderland

Nino de Angelo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1989: Don’t Ever Lose the Flame
  • 1989: Don’t Kill It Carol
  • 1989: Flieger
  • 1989: Give Me One More Try
  • 1989: Have You Ever Been Lonely
  • 1989: I Want Your Heart My Love
  • 1989: If There Is One Thing That’s Forever
  • 1989: Laureen
  • 1989: Laureen (Deutsch)
  • 1989: Samuraj
  • 1989: Stay with Me
  • 1989: Who’s Gonna Love You Tonight
  • 1989: You Are So Beautiful

Patrick DeWayne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2004: Gemeinsam

Peter Alexander[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1991: Alles was im Leben wirklich Freude macht
  • 1991: Auch zu Hause kann es schön sein
  • 1991: Auf die Liebe kommt es an
  • 1991: Der Tag der kleinen Helden
  • 1991: Ein gutes Team
  • 1991: Es ist nicht schade drum
  • 1991: Hommage an Zarah
  • 1991: Nicht mal jetzt
  • 1991: Stille Strassen
  • 1991: Verliebte Jahre
  • 1991: Viel zu gross ist der Traum
  • 1991: Von Mensch zu Mensch (1991)
  • 1991: Wenn du heute schlafen gehst

Studioalben

  • 1991: Verliebte Jahre

Pier 21[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1983: Flug 1001
  • 1983: Tanz’ doch mit mir

Pietro Lombardi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

Singles

Rania Zeriri[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rania Zeriri (2008)

Singles

Rex Gildo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1985: Du ich lieb’ dich
  • 1985: Und wenn ein neuer Tag erwacht

Roger Whittaker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roger Whittaker (1976)

Singles

  • 1996: A Perfect Day (Roger Whittaker mit Tochter Jessica)
  • 1995: Das namenlos Land
  • 1995: Ein schöner Tag mir dir (Roger Whittaker mit Aylin)
  • 1995: Hello Lady
  • 1995: Leb’ jeden Tag
  • 1995: Nur ein Tag im Paradies
  • 1995: Samstag nachts

Roy Black[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1991: …und trotzdem, ich lieb’ dich
  • 1991: Die Liebe sucht
  • 1991: Frag’ Maria
  • 1991: Ich kann mich nur wundern über dich
  • 1991: Ich träume mich zu dir
  • 1991: Jeder braucht ’nen kleinen Flugplatz
  • 1991: Morgen früh
  • 1991: Nie mehr verlier’n
  • 1991: Rosenzeit
  • 1991: Von Herz zu Herz
  • 1991: Warum gerade du
  • 1991: Was soll ich ohne dich oben im Himmel
Roy Black (1989)

Studioalben

  • 1991: Rosenzeit

Ryan Simmons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1984: Lucky Guy
  • 1985: The Night Is Yours, the Night Is Mine

Sarah Drone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

Sarah Engels[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

Secret Star[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1985: Jump in My Car

Semino Rossi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

  • 2013: Symphonie des Lebens[1]

Sheree[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1988: Ronnie – Talk to Russia!

Smokie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1989: Young Hearts

Stella Salato[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

Stevie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1980: Hey, Little Devil
  • 1980: May Be Tonight

Sunday[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sunday (1981)

Singles

  • 1981: Jung und frei

Susan & Chris[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1983: Bel ami
  • 1983: Komm einfach vorbei

Thomas Anders[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas Anders (2007)

Singles

  • 1983: Du bist die Frau für’s Leben
  • 1984: Endstation Sehnsucht
  • 1984: Es geht mir gut heut’ Nacht
  • 1983: Heisskalter Engel
  • 1983: Steig’ aus, wenn Du kannst
  • 1984: Und wenn die Sonne schlafen geht
  • 1983: Was macht das schon
  • 1983: Wie ein verbotener Kontinent
  • 1983: Wovon träumst Du denn (in seinen Armen)
  • 1984: Zwischen Himmel und Hölle

Thomas Forstner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1989: Don’t Say Goodbye Tonight
  • 1989: Nur ein Lied
  • 1989: Song of Love
  • 1989: Wenn Nachts die Sonne scheint

Thomas Godoj[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas Godoj (2008)

Singles

TNT[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1992: Foolish Heart

Tommy Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1988: Abschied ist ein scharfes Schwert
  • 1988: Barcarole vom Abschied
  • 1988: By the Old Tom Doo’
  • 1988: Der Fischer von San Juan
  • 1988: Hawaiiyana
  • 1988: Hello Again
  • 1988: Ich will nicht wissen, wie du heißt
  • 1988: Jenseits von Eden
  • 1983: Moon of Mataya
  • 1988: Sad Songs
  • 1988: Self Control
  • 1988: Send Me an Angel
  • 1988: Sunny Guitar
  • 1988: Sunshine Reggae
  • 1988: Tom Tom Matahey
  • 1983: Ulé Tamouré

Studioalben

  • 1988: Sunny Guitar Dreams

Tony Holiday[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1983: Alle Kinder der Welt
  • 1983: Das sagt sich so leicht
  • 1981: Die selben Sterne leuchten auch für dich

Tony Wegas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1992: Zusammen geh’n

Touché[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 1998: Alone in My Bed
  • 1998: And When I Die
  • 1997: Are You Ready
  • 2000: Be Good to Me
  • 1997: Be My Baby
  • 1997: Can’t Forget You
  • 1999: Dinner in Heaven
  • 1997: Don’t Give It Up
  • 2000: Don’t Walk Away
  • 2000: Heaven Is for Everyone
  • 1998: Heaven Tonight
  • 2000: How Will I Know
  • 1997: I Can’t Get No Sleep
  • 1998: I Do Everything for You
  • 2000: I Miss You
  • 1998: I Wanna Be Your Man
  • 1997: I Want You Back, I Want Your Heart
  • 1997: I Want Your Body
  • 1997: I Would Never Make You Cry
  • 1997: I’ll Give You My Heart
  • 1997: I’m So Lonely
  • 1998: It’s Okay
  • 1997: Just When I Needed You So
  • 1998: Kids in America (Touché feat. Al Walser)
  • 2000: Love Is The Answer
  • 1997: Love Is…
  • 1997: Music Is the Food of Love
  • 1997: Promise to Believe
  • 1998: Step by Step
  • 1998: There’s Nobody
  • 1998: This Goodbye Is Not Forever
  • 2000: What Can I Say
  • 2000: Whatever You’ll Be
  • 2000: Where Did You Sleep?
  • 1998: Y.M.C.A. (Touché feat. Krayzee)
  • 2000: You’re All I Want

Studioalben

  • 1997: Part One
  • 1998: Kids in America
  • 2000: Another Part of Us

Kompilationen

  • 2001: I’ll Give You My Heart

Yvonne Catterfeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yvonne Catterfeld (2004)

Singles

Songwriter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Achim Thiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1979: Ich flipp’ aus

Adelante feat. Carolyne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: Midnight Baby

Al Bano Carrisi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Al Bano Carrisi (2007)
  • 2001: Lei

Alexander Klaws[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: Another Day, Another Heart
  • 2004: Another Heart Is Broken
  • 2003: Anything Is Possible
  • 2003: Anytime You Want Me
  • 2004: Behind the Sun
  • 2003: Breakin’ Up Is Hard to Do
  • 2004: Don’t Be Cool
  • 2003: Even When Your Love Is Gone
  • 2003: Free Like the Wind
  • 2003: From the Heart of an Angel
  • 2003: I Believe
  • 2003: I Don’t Wanna Say That
  • 2003: I Need You
  • 2003: If I Can’t Have You Tonight
  • 2004: If I Could Live Forever
  • 2003: I’ll Love You ’Til the Day I Die
  • 2003: Just Tomorrow
  • 2003: Like a Hero
  • 2004: Maybe
  • 2003: Stay with Me
  • 2003: Take Me Tonight
  • 2003: We Had It All
  • 2004: Why Does It Always Rain on Me

Al Martino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1993: Auf Wiedersehen!
  • 1993: Do You Remember That Night in Pasadena
  • 1993: I’m Crossing the Red River for You
  • 1993: L.A. - L.A. You Are the Sunny Side
  • 1993: Lady Rosalita
  • 1993: Lisa’s Heart
  • 1993: Paper Roses
  • 1993: Spanish Ballerina
  • 1993: Take This Golden Ring From Me
  • 1993: Una canzone nel blu
  • 1993: We Had It All Maria
  • 1993: What Happened to Marie

Al Walser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Kids in America (Touché feat. Al Walser)

Andrea Berg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Diese Träne
  • 2010: Du kannst noch nicht mal richtig lügen
  • 2010: Endlich du
  • 2010: Halt mein Herz in der Hand
  • 2010: Ich liebe dich
  • 2010: Ich werde wieder tanzen geh’n
  • 2010: Nein!
  • 2010: Sag mir doch
  • 2010: Schenk mir einen Stern
  • 2010: Schwerelos
  • 2010: Wer einmal lügt
  • 2010: Zum Teufel mit der Einsamkeit

Andreas Cramer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ann Turner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: I’m Your Lady

Atisha[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: Secret of the Night

Banaroo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Be My Boyfriend

beFour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

beFour (2008)
  • 2007: Crying Heart

Benjamin Herd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bernd Clüver[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1984: Die Wahrheit tut weh
  • 1983: Ein leeres Boot
  • 1984: Ein Stück von meinem Himmel
  • 1983: Eine Insel zum Träumen
  • 1982: Gefühle sind herzlos
  • 1983: Ich brauch dich doch
  • 1982: Ich fang’ von vorn an
  • 1983: Mit 17
  • 1984: Und wenn ein neuer Tag erwacht

Bernhard Brink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1979: Du bist die Frau für’s Leben
  • 1980: Geh’ oder bleib’
  • 1980: Glaubst du, du findest den Weg
  • 1980: Ich hab’ den Koffer in der Hand
  • 1980: Spiel dein Spiel
  • 1979: Steig’ aus, wenn du kannst

Bernie Paul[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: The Magic of Music

Bino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1980: Frieden
  • 1980: Sera

Blue[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1994: Stars

Blue System[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1994: 6 Years – 6 Nights
  • 1994: 21st Century
  • 1990: 48 Hours
  • 1990: 2000 Miles
  • 1995: All What I Need
  • 1990: Another Lonely Night
  • 1997: Anything
  • 1997: Baby Believe Me
  • 1995: Baby Jealousy
  • 1993: Backstreet Heaven
  • 1993: Ballerina Girl
  • 1990: Behind the Silence
  • 1991: Better Than The Rest
  • 1987: Big Boys Don’t Cry
  • 1989: Big Yellow Taxi
  • 1988: Body Heat
  • 1996: Body to Body
  • 1989: Call Me Dr. Love (A New Dimension)
  • 1996: Can This Be Love
  • 1989: Carry Me Oh Carrie
  • 1997: C’est la vie
  • 1992: Crossing the River
  • 1994: Crying Game
  • 1996: Dam, Dam
  • 1996: Deeper Deeper
  • 1991: Déjà vu
  • 1993: Dirty Money
  • 1988: Do You Wanna Be My Girlfriend
  • 1994: Does Your Mother Really Know
  • 1997: Don’t Do That
  • 1994: Don’t Knock Me Out
  • 1994: Don’t Stop To Dance
  • 1991: Don’t Tell Me…
  • 1993: Don’t You Want My Foolish Heart
  • 1994: Dr. Mabuse
  • 1991: Dressed in Blue
  • 1987: Emanuelle
  • 1997: Every Day, Every Night
  • 1989: Everything I Own
  • 1992: Final
  • 1996: Freedom
  • 1996: For the Children (Blue System mit Children United)
  • 1987: G. T. O.
  • 1987: Gangster Love
  • 1994: Good Night Marielin
  • 1992: Heartache No. 9
  • 1992: Hello America
  • 1995: Here I Go Again
  • 1993: History
  • 1994: How Will I Know
  • 1997: I Believe You Are An Angel
  • 1992: I Like Your Sexy Body
  • 1997: I Love the Way You Are
  • 1997: I Miss You
  • 1995: I Wanna Smile
  • 1988: I Want to Be Your Brother
  • 1992: I Will Survive
  • 1996: If I Can’t Have Your Love
  • 1994: If I Will Rule the World
  • 1994: If There Is a God in Heaven
  • 1990: I’m Not That Kind of Guy
  • 1993: I’m So Excited
  • 1990: I’m The Pilot of Your Love
  • 1991: Is It a Shame
  • 1991: Is It Love?
  • 1991: Is She Really Going Out with Him?
  • 1991: Its All Over (Blue System mit Dionne Warwick)
  • 1995: It’s Ecstasy
  • 1996: It’s for You
  • 1995: It’s More
  • 1991: Just Say No
  • 1991: La Serenata (Overture)
  • 1994: Lady Unforgettable
  • 1995: Laila
  • 1991: Lisa Said…
  • 1989: Little Jeannie
  • 1995: Love Is Not a Tragedy
  • 1990: Love Is Such a Lonely Sword
  • 1987: Love Me More
  • 1989: Love Me on the Rocks
  • 1988: Love Suite
  • 1997: Love Will Drive Me Crazy
  • 1993: Lovers in a Missing World
  • 1991: Lucifer
  • 1989: Madonna Blue
  • 1989: Magic Symphony
  • 1995: Marvin’s Song
  • 1993: Michael Has Gone for a Soldier
  • 1991: Mrs. Jones
  • 1988: My Bed Is Too Big
  • 1991: New York – Berlin – Paris
  • 1989: Nobody Makes Me Crazy (Like You Do)
  • 1996: Oh, I Miss You So
  • 1996: On and on
  • 1996: Only with You
  • 1993: Operator
  • 1991: Praying to the Aliens
  • 1991: Read My Lips
  • 1991: Romeo and Juliet
  • 1994: Sacrifice
  • 1991: Sad Girl in the Sunset
  • 1992: Satellite to Satellite
  • 1989: Save Me
  • 1991: Sexy Thing
  • 1997: Shame Shame Shame
  • 1987: She’s a Lady
  • 1988: Silent Water
  • 1994: Sister Cool
  • 1987: Sorry Little Sarah
  • 1993: Talk to Me
  • 1995: Taxi Girl
  • 1991: Testamente d’Amelia
  • 1994: That’s Love
  • 1994: The Earth Will Move
  • 1991: The Wind Cries (Who Killed Norma Jean)
  • 1994: This Old Town
  • 1988: Titanic 650604
  • 1988: Too Young
  • 1990: Try The Impossible
  • 1990: Two Hearts Beat As One
  • 1988: Under My Skin
  • 1995: Une chambre pour la nuit
  • 1992: Unfinished Rhapsodie
  • 1992: Vampire
  • 1994: Venice in the Rain
  • 1987: Voodoo Nights
  • 1994: When Bogart Talks to You
  • 1990: When Sarah Smiles
  • 1994: When You Are Lonely
  • 1992: Wonderful World
  • 1993: You Are an Angel
  • 1997: You Are Lyin’
  • 1994: You’ll Be My Hero

Bonnie Tyler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991: Against the Wind
  • 1992: All We Have Is Tonight
  • 1992: Angel Heart
  • 1994: Back Home
  • 1993: Bad Dreams
  • 1991: Bitterblue
  • 1992: Born to Be a Winner
  • 1992: Call Me
  • 1993: Clouds in My Coffee
  • 1993: Cryin’ a Little
  • 1992: Daytime Friends
  • 1993: Fire in My Soul
  • 1992: Fools Lullaby
  • 1993: From the Bottom of My Lonely Heart
  • 1992: God Gave Love to You
  • 1993: I Climb Every Mountain
  • 1992: I’m Only a Lonely Child
  • 1993: James Dean
  • 1992: Race to the Fire
  • 1993: Sally Comes Around
  • 1993: Send Me the Pillow
  • 1993: Silhouette in Red
  • 1993: Stay
  • 1992: Take a Chance
  • 1991: Tell Me the Truth
  • 1991: Too Hot
  • 1991: Why
  • 1993: Years May Come
  • 1992: You’re the Greatest Love

C. C. Catch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1987: Are You Man Enough
  • 1988: Are You Serious
  • 1988: Baby I Need Your Love
  • 1988: Backseat of Your Cadillac
  • 1986: Born on the Wind
  • 1986: ’Cause You Are Young
  • 1987: Dancing in Shadows
  • 1988: Do You Love As You Look
  • 1987: Don’t Be a Hero
  • 1988: Don’t Shoot My Sheriff Tonight
  • 1987: Don’t Wait Too Long
  • 1988: Fire of Love
  • 1987: Good Guys Only Win in Movies
  • 1988: Heartbeat City
  • 1986: Heartbreak Hotel
  • 1986: Heaven and Hell
  • 1986: Hollywood Nights
  • 1988: House of Mystic Lights
  • 1985: I Can Lose My Heart Tonight
  • 1988: If I Feel Love
  • 1986: Jump in My Car
  • 1987: Like a Hurricane
  • 1988: Little By Little
  • 1987: Midnight Gambler
  • 1988: Night in Africa
  • 1988: Nothing But a Heartache
  • 1986: One Night’s Not Enough
  • 1986: Picture Blue Eyes
  • 1987: Smokey Joe’s Café
  • 1987: Soul Survivor
  • 1986: Stay
  • 1986: Stop – Draggin’ My Heart Around
  • 1986: Strangers by Night
  • 1988: Summer Kisses
  • 1986: Tears Won’t Wash Away My Heartache
  • 1986: V.I.P. (They’re Callin’ Me Tonight)
  • 1986: Wild Fire
  • 1986: You Can Be My Lucky Star Tonight
  • 1986: You Can’t Run Away From It
  • 1986: You Shot a Hole in My Soul
  • 1998: I Can Lose My Heart Tonight ’99 (Krayzee feat. C.C. Catch)
  • 1998: Megamix ’98 (Krayzee feat. C.C. Catch)
  • 1998: Soul Survivor ’98 (Krayzee feat. C.C. Catch)

CatCat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1994: Viides kevät

Catch It Again[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Heartbreak Hotel

Cheyenne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1979: Hey, Hey Isabelle
  • 1979: Let Us Fly to America

Chris Norman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1988: Broken Heroes
  • 1986: Hunters of the Night
  • 1986: Love Is…
  • 1986: Midnight Lady
  • 1986: No Arms Can Ever Hold You
  • 1986: Some Hearts Are Diamonds
  • 1986: Till the Night We’ll Meet Again
  • 1994: Wild Wild Angel

Chrissy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1979: Laß mein TTT-Shirt los
  • 1979: Na Junge, da träum ’mal schön

Christine Lenz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1980: Den Duft der Freiheit spüren
  • 1981: Einmal im Leben
  • 1980: Müssen Tränen sein?
  • 1981: Wenn das nicht Liebe ist

Christoff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: In 100.000 Jahren

Christopher John Band[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1980: I’m a First Class Fool Again

Collins Owusu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cool Cut[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997: Please Let Me Know

Copy-Right[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Countdown G.T.O.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: Magic Race
  • 1991: More Than Words
  • 1989: Rivalen der Rennbahn
  • 1989: Rivalen der Rennbahn (Instrumental)
  • 1989: Samuraj

Da Flow[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel Küblböck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: Call Me Mr. Lover
  • 2003: Everytime You Go Away
  • 2003: Heartbeat
  • 2003: Heartbreaker
  • 2003: I Don’t Wanna Live Another Life
  • 2003: Life Is Too Short
  • 2003: Little Satellite
  • 2003: Love Is in the Air
  • 2003: Love of My Life
  • 2003: Rock ‘n’ Roll Hero
  • 2003: Superman
  • 2003: You Drive Me Crazy

Daniel Schuhmacher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel Schuhmacher (2009)
  • 2009: Anything But Love
  • 2009: Anything But Love (Daniel Schuhmacher mit Sarah Kreuz)
  • 2009: Cause It’s Over
  • 2009: Emily
  • 2009: How Can I Be Sure
  • 2009: I Love Your Smile
  • 2009: It’s a Lonely Night
  • 2009: Nothing’s Gonna Change It
  • 2009: Please Stay Tonight
  • 2009: Take Me to the Clouds
  • 2009: Why

Das Bo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bo (2008)
  • 2008: Dumm aber schlau

David Bernhardt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1980: Saint Michelle

Deutschland sucht den Superstar Allstars[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: A Moment Like Eternity
  • 2003: A Young Generation
  • 2008: All for One
  • 2004: Always and Ever
  • 2003: Believe in Miracles
  • 2004: Call Me
  • 2004: Celebration
  • 2004: Come Let’s Have a Party
  • 2003: Cry on My Shoulder
  • 2004: Don’t Call It Love
  • 2008: Fly Alone
  • 2003: Freedom
  • 2003: God Gave Love to You
  • 2003: Here We Stand Again (Stay with Me Tonight)
  • 2003: How Can We Mend Your Lonely Heart
  • 2004: How Many Times We’ll Say Goodbye
  • 2003: It’s All Over
  • 2004: Magic of Music
  • 2003: Today, Tonight, Tomorrow
  • 2003: Tonight
  • 2003: We Are No Heroes
  • 2002: We Have a Dream
  • 2004: We Wanna Share This Moment Together
  • 2004: Wherever You’ll Go
  • 2004: You Will Be a Winner

Die Schlümpfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999: Schlumpfensommerreise
  • 1998: Sie ist unsere Lady
  • 1998: Wir sind klein – Ihr seid gross!
  • 1999: Wir sind nie allein

Die Wildecker Herzbuben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1995: Alles Glück dieser Welt
  • 1995: Alles, was uns Freude macht
  • 1995: Bitte, bitte, bitte…!
  • 1995: Bussi Bussi
  • 1995: Dafür ist doch Papa da
  • 1995: Die Sonne scheint auf alle gleich
  • 1995: Einmal noch die Berge seh’n
  • 1995: Hast du heute Abend schon ’was vor?
  • 1995: Ohne Heimat
  • 1995: Papa und Mama sind wieder zusammen
  • 1995: Schönes Mädel von der Post
  • 1995: Schwarze Madonna
  • 1995: Trink ein letztes Glas mit mir

Dieter Bohlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1981: (You’re a Devil with) Angel Blue Eyes
  • 2006: Bizarre Bizarre
  • 1996: Come on Pussies
  • 2006: Don’t Let Me Down
  • 2007: Don’t Worry (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 1980: Don’t Throw My Love Away
  • 2007: Feels Like the First Time (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Fly with Me (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 1994: Foolish Heart
  • 2006: Gasoline
  • 2007: Get Out of My Bed (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2006: How Will I Know
  • 2007: I Can’t Forget This Night (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2006: I Promised You
  • 1994: I Swear
  • 2006: If I Were You
  • 1980: I’m in Love with You
  • 2007: I’m Still Here (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Love Is Beautiful (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2006: Love Is Stronger
  • 1981: Love Takes Time
  • 1981: Marie-Elaine
  • 2007: Moment of My Life (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 1980: Morgentau
  • 2007: Only Forever (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Part Time Lover (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2006: Señorita
  • 2007: Sing Halleluja (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2006: Take Me to the Clouds
  • 2006: Tears May Go
  • 1981: Telephone Girl
  • 2006: The Way You Smile
  • 2007: Unbelievable (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: When You Close Your Eyes (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Will This Dream Survive (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Wonderful Girl (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: You Can Get It (Mark Medlock & Dieter Bohlen)

DJ Ötzi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DJ Ötzi (2005)
Elli Erl (2009)
  • 2008: Noch in 100.000 Jahren

Elli Erl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: This Is My Life

Engelbert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: Dancing with Tears in My Eyes
  • 1989: I Wanna Rock You in My Wildest Dreams
  • 1989: Only a Lonely Child
  • 1989: Red Roses for My Lady
  • 1989: Sentimental Lady
  • 1989: Star of Bethlehem
  • 1989: Sweet Lady Jane
  • 1989: There’s Something Wrong in Paradise
  • 1989: You Are My Love
  • 1989: You Are So Beautiful
  • 1989: You’re My Heart, You’re My Soul

Errol Brown[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1992: Emmalene (That’s No Lie)
  • 1992: Forbidden Lovers
  • 1992: Lady in Amsterdam
  • 1992: Only in America
  • 1992: Secret Rendezvous
  • 1992: Slow Motion
  • 1992: This Time It’s Forever
  • 1992: Tomorrow Is Such a Long Time
  • 1992: What Happened to That Girl?

Et Cetera[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fady Maalouf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fancy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1983: Love Takes Time
  • 1983: Reach for the Sky

Gino Castelli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1988: Rainbow to Paradise
  • 1988: Sorry Little Sarah

Grant Miller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1986: Doctor for My Heart

G-Traxx[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997: Why?

Gudrun Laos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1994: Highway to Freedom
  • 1994: That’s What Love Is All About

Hannes Schöner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hannes Schöner (2008)
  • 1981: Sommernacht in uns’rer Stadt
  • 1988: Vielleicht wirst du nie geboren

Heaven Knows[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1986: Lucky Guy

Helmut Frey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1984: Hier ist einer zuviel

Hit the Floor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1994: Energizer
  • 1994: Love Generator

Holger Hoffmann[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1980: Lass mich in Ruhe
  • 1980: So schaffst du es nie

Howard Carpendale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1986: Here I Go Again
  • 1986: Sag ihm, dass du gehst

Indian ’94[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1994: Indian Groove I
  • 1994: Indian Groove II

Indiggo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Be My Boyfriend
  • 2006: I’m Coming

Isabel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: Like Snow in June (Da Di Da Du)
  • 2002: Will My Heart Survive?
  • 2002: Will My Heart Survive? (Dance Version)

Jeanette Criscuoli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Whan Sandro Smiles

Jermaine Alford[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joe Lockwood[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1986: Hey You

John Christian[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1987: Ebony Eyes
  • 1985: There’s to Much Blue in Missing You

Jürgen Berger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jürgen Drews (2008)
Katja Ebstein (2008)
  • 1980: Du siehst gut aus
  • 1980: Heute Nacht wird dieses Auto unser Himmelbett

Jürgen Drews[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: Ti amo (für unsere Liebe…)

Katja Ebstein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: Mann bist du schön

Krayzee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: I Can Lose My Heart Tonight ’99 (Krayzee feat. C. C. Catch)
  • 1998: Megamix ’98 (Krayzee feat. C. C. Catch)
  • 1998: Soul Survivor ’98 (Krayzee feat. C. C. Catch)

Les McKeown[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: (Nobody Makes Me Crazy) Like You Do
  • 1989: It’s a Game
  • 1989: Love Hurts and Love Heals
  • 1989: Love Is Just a Breath Away
  • 1988: She’s a Lady

Lift Up[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1985: Diamonds Never Made a Lady

Linda Teodosiu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lory „Bonnie“ Bianco[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: A Cry in the Night

Love Collection starring Jean Sharon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1979: Come on Dance with Me
  • 1979: I Never Have Enough

Lucas Cordalis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991: Satellite

Mac Mono Crew[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1980: Hale Hey Louis (Part I)

Major T.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: Dicky Down
  • 1994: I Can Only Give You My Heart
  • 1994: Keep the Frequency Clear
  • 1995: Robotnic I
  • 1995: Robotnic II
  • 1996: Robotnic 10
  • 1995: Tell Me Why

Marc Harris[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1981: Airport
  • 1980: Maybe I’m Right
  • 1981: We’re Lost in a Jungle
  • 1980: You're Feeling Allright

Marcel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1983: Sterntaler

Marianne Rosenberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marianne Rosenberg (2009)
  • 1994: Anywhere I Lay My Head
  • 1989: I Need Your Love Tonight

Mark Medlock[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: Baby Blue
  • 2010: Back in My Arms
  • 2008: Can I Hold You
  • 2008: Can’t Change Lovers
  • 2009: Copacabana
  • 2010: Cry
  • 2007: Don’t Worry (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2008: Every Heart Is Beating
  • 2007: Everytime You Go Away
  • 2007: Feels Like the First Time (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Fly with Me (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2009: Forever
  • 2009: Forgive Me
  • 2007: Get Out of My Bed (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2008: Gimme a Chance
  • 2009: Heart to Heart
  • 2008: Heaven Is for Everyone
  • 2010: Hungry for Your Love
  • 2007: I Can’t Forget This Night (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: I Miss You
  • 2008: If I Can’t Have Your Love
  • 2008: If I Could Fly
  • 2007: If You Just Call Me
  • 2010: If You Wanna Be Rich
  • 2008: If Your Heart Is Crying
  • 2007: I’m Just a Dreamer
  • 2007: I’m Still Here (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2010: Jerome Jerome
  • 2007: Just Like Heaven
  • 2009: Last Summer
  • 2007: Love Is a Game
  • 2007: Love Is Beautiful (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2009: Mamacita
  • 2010: Maria Maria
  • 2007: Moment of My Life (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Mr. Lonely
  • 2010: Mr. Love
  • 2008: Never Let You Go
  • 2010: Not Over
  • 2007: Now or Never
  • 2007: Oh Sarah
  • 2007: Only a Fool
  • 2007: Only Forever (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2008: Over You
  • 2007: Part Time Lover (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2009: Put a Smile on Your Face
  • 2009: Que sera
  • 2009: Reach for the Stars
  • 2010: Real Love
  • 2007: Relax Your Heart
  • 2007: Sad Sad Story
  • 2009: Second Chance
  • 2007: Seven Days
  • 2008: She Walks Like an Angel
  • 2007: Sing Halleluja (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2010: Stay with You
  • 2008: Stop It
  • 2007: Summer Groove Medley
  • 2008: Summer Love
  • 2009: Summer-Hit-Medley
  • 2010: This Is Love
  • 2010: Trouble
  • 2007: Unbelievable (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: When You Close Your Eyes (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2009: Why Can’t We Live Together
  • 2007: Why This Kiss
  • 2009: Wild Wild World
  • 2007: Will This Dream Survive (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: Wonderful Girl (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2007: You Are So Beautiful
  • 2007: You Can Get It (Mark Medlock & Dieter Bohlen)
  • 2008: You Can Get Summer Love If You Try

Mary Roos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1986: Bleib’ wie du bist
  • 1986: Ein Herz, das dich liebt
  • 1985: Ich bin stark, nur mit dir

Mehrzad Marashi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: As Long As You Love Me
  • 2010: Don’t Believe
  • 2010: Everytime You Go Away
  • 2010: Here I Stand
  • 2010: I Love You
  • 2010: Please Don’t Go
  • 2010: Roodie Roodie
  • 2010: Saturday Night
  • 2010: You and I
  • 2010: You’re My Heart
  • 2010: You’re the One

Michael Hirte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Hirte (2008)
  • 2008: We Have a Dream

Mike Bauhaus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: Endstation Sehnsucht
  • 2006: Nur ein Lied
  • 2004: Wovon träumst du denn (in seinen Armen)

Millane Fernandez[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Boom Boom
  • 2001: I Miss You (Dam Dubi Dam)

Modern Clubbing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modern Talking[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: 10 Seconds to Countdown
  • 1987: A Telegram to Your Heart
  • 2000: After Your Love Is Gone
  • 1999: All I Have
  • 2001: America
  • 1986: Angie’s Heart
  • 1998: Anything Is Possible
  • 1987: Arabian Gold
  • 1986: Atlantis Is Calling (S.O.S. for Love)
  • 2000: Avec toi
  • 1985: Bells of Paris
  • 2003: Blackbird
  • 1987: Blinded by Your Love
  • 2002: Blue Eyed Coloured Girl
  • 1985: Brother Louie
  • 1998: Brother Louie ’98
  • 1999: Brother Louie ’99
  • 1999: Can’t Get Enough
  • 2000: Can’t Let You Go
  • 1987: Charlene
  • 1985: Cheri, Cheri Lady
  • 1999: China in Her Eyes
  • 2001: Cinderella Girl
  • 2000: Cosmic Girl
  • 1985: Diamonds Never Made a Lady
  • 1985: Do You Wanna
  • 1986: Doctor for My Heart
  • 1985: Don’t Give Up
  • 1987: Don’t Let It Get You Down
  • 1999: Don’t Let Me Down
  • 1999: Don’t Let Me Go
  • 1987: Don’t Lose My Number
  • 2002: Don’t Make Me Blue
  • 1998: Don’t Play with My Heart
  • 2000: Don’t Take Away My Heart
  • 1987: Don’t Worry
  • 2002: Down on My Knees
  • 2003: Everybody Needs Somebody
  • 2000: Fight for the Right Love
  • 2000: Fly to the Moon
  • 2001: For a Life Time
  • 1999: For Always and Ever
  • 2001: From Coast to Coast
  • 1986: Geronimo’s Cadillac
  • 2000: Girl Out of My Dreams
  • 1986: Give Me Peace on Earth
  • 1987: Good Girls Go to Heaven – Bad Girls Go to Everywhere
  • 2003: Heart of an Angel
  • 1985: Heaven Will Know
  • 1986: Hey You
  • 2002: Higher Than Heaven
  • 1999: How You Mend a Broken Heart
  • 1999: I Can’t Give You More
  • 1998: I Will Follow You
  • 2002: If I…
  • 2000: I’ll Never Fall in Love Again
  • 1999: I’ll Never Give You Up
  • 2002: I’m Gonna Be Strong
  • 2003: I’m No Rockefeller
  • 2000: I’m Not Guilty
  • 1999: I’m So Much in Love
  • 1987: In 100 Years …
  • 1986: In Shaire
  • 1999: It Hurts So Good
  • 1987: It’s Christmas
  • 2000: It’s Your Smile
  • 1987: Jet Airliner
  • 2002: Juliet
  • 1999: Just Close Your Eyes
  • 1985: Just Like an Angel
  • 1986: Just We Two (Mona Lisa)
  • 1986: Keep Love Alive
  • 2003: Knocking on My Door
  • 1986: Lady Lai
  • 2001: Last Exit to Brooklyn
  • 1985: Let’s Talk About Love
  • 2003: Life Is Too Short
  • 1987: Like a Hero
  • 1987: Locomotion Tango
  • 1986: Lonely Tears in Chinatown
  • 1985: Love Don’t Live Here Anymore
  • 1985: Lucky Guy
  • 2001: Maria
  • 2000: Modern Talking Megamix 2000
  • 2002: Mrs. Robota
  • 2000: My Lonely Girl
  • 2003: Mystery
  • 2001: New York City Girl
  • 2000: No Face, No Name, No Number
  • 1998: No. 1 Hit Medley
  • 2003: Nothing But the Truth
  • 1985: One in a Million
  • 1986: Only Love Can Break My Heart
  • 1987: Operator Gimme 609
  • 2000: Part Time Lover
  • 1986: Princess of the Night
  • 2001: Rain in My Heart
  • 2002: Ready for the Victory
  • 1986: Riding on a White Swan
  • 1987: Romantic Warriors
  • 1999: Rouge et noir
  • 2001: Run to You
  • 1986: Save Me – Don’t Break Me
  • 2001: Send Me a Letter from Heaven
  • 1999: Sexy Sexy Lover
  • 2006: Shooting Star
  • 2003: Should I, Would I, Could I
  • 1987: Slow Motion
  • 2001: SMS to My Heart
  • 1998: Space Mix
  • 1986: Stranded in the Middle of Nowhere
  • 2002: Summer in December
  • 2003: Superstar
  • 1986: Sweet Little Sheila
  • 1999: Taxi Girl
  • 1986: Ten Thousand Lonely Drums
  • 1986: The Angels Sing in New York City
  • 1985: The Night Is Yours – The Night Is Mine
  • 2001: There’s Something in the Air
  • 1985: There’s too Much Blue in Missing You
  • 2000: Time Is on My Side
  • 2003: TV Makes the Superstar
  • 2000: Walking in the Rain of Paris
  • 2002: We Are Children of the World
  • 1987: We Still Have Dreams
  • 1998: We Take the Chance
  • 2002: When the Sky Rained Fire
  • 2003: Who Will Be There
  • 2002: Who Will Love You Like I Do
  • 1987: Who Will Save The World
  • 1985: Why Did You Do It Just Tonight
  • 2001: Why Does It Feel So Good
  • 1985: Wild Wild Water
  • 2001: Win the Race
  • 2001: Witchqueen of Eldorado
  • 1985: With a Little Love
  • 1987: You and Me
  • 1999: You Are Not Alone
  • 1985: You Can Win If You Want
  • 1984: You’re My Heart, You’re My Soul
  • 1998: You’re My Heart, You’re My Soul ’98
  • 2002: You’re Not Lisa
  • 1985: You’re The Lady of My Heart

Monika Ivkic[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monza[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1978: Ginny

Nathalie Tineo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Bitte, bitte bleib
  • 2006: Die Zeit des Glücks
  • 2006: Du bist das Meer
  • 2006: Engel
  • 2006: Ich kann nicht schlafen
  • 2006: Ich liebe dich
  • 2006: Im Schatten des Windes
  • 2006: Immer nur dich
  • 2006: Liebe bleibt nicht
  • 2006: Nebelmond
  • 2006: Ohne dich
  • 2006: Sei so wie du bist
  • 2006: Wie ein Blatt im Wind
  • 2006: Wunderland

Nic[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Ich bin stark, nur mit dir

Nino de Angelo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: Don’t Kill It Carol
  • 1989: Flieger
  • 1989: Have You Ever Been Lonely
  • 1989: I Want Your Heart My Love
  • 1989: If There Is One Thing That’s Forever
  • 1989: Laureen
  • 1989: Laureen (Deutsch)
  • 1989: Samuraj
  • 1989: There’s Too Much Blue in Missing You
  • 1989: Who’s Gonna Love You Tonight
  • 1989: You Are So Beautiful

N.O.R.A.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Norman Sanders[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1979: Benito, der Clown

Oliver Lukas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: Leb’ deinen Traum
  • 2008: Mondenschein in St. Juan
  • 2008: Noch in 100.000 Jahren
  • 2008: Saint Tropez
  • 2001: So frech wie du ist keine

Orchester Pasquale Dagorn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1980: Morgentau

Patrick DeWayne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: Gemeinsam

Penny McLean[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: Wenn die Träume Flügel kriegen

Peter Alexander[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991: Alles was im Leben wirklich Freude macht
  • 1991: Auch zu Hause kann es schön sein
  • 1991: Auf die Liebe kommt es an
  • 1991: Der Tag der kleinen Helden
  • 1991: Ein gutes Team
  • 1991: Es ist nicht schade drum
  • 1991: Hommage an Zarah
  • 1991: Nicht mal jetzt
  • 1991: Stille Strassen
  • 1991: Verliebte Jahre
  • 1991: Viel zu gross ist der Traum
  • 1991: Von Mensch zu Mensch (1991)
  • 1991: Wenn du heute schlafen gehst

Pier 21[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1983: Flug 1001
  • 1983: Tanz’ doch mit mir

Pietro Lombardi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Call My Name
  • 2011: Crazy Like Me
  • 2011: Don’t Cry These Tears
  • 2011: Holiday
  • 2011: What About Us
  • 2011: I Need You (Pietro Lombardi & Sarah Engels)

Rania Zeriri[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rex Gildo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rex Gildo (1995)
  • 1985: Du ich lieb’ dich
  • 1985: Und wenn ein neuer Tag erwacht

Ricardo Marinello[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Come Fly with Me (vola con me)
  • 2007: Everytime I Touch You
  • 2007: How Can I Live Without Your Love
  • 2007: I Can’t Forget the Moment
  • 2007: It’s Christmas Time
  • 2007: Somewhere in My Heart

Richie Washington Jambosa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: Hale, Hey Louis

Ricky King[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ricky King (2006)
  • 1983: A Song of Malaika
  • 1986: Agadir
  • 1982: Ahoi, Ay Ay Cap’t
  • 1983: Duwaiyana
  • 1982: Fly with Me to Malibu
  • 1991: Halé, Hey Louise
  • 1986: Reggae Island
  • 1983: Tamamaiti uté

Ricky Shayne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: Once I’m Gonna Stay Forever
  • 1989: Samurai

Roger Whittaker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: A Perfect Day (Roger Whittaker mit Tochter Jessica)
  • 1995: Das namenlos Land
  • 1995: Ein schöner Tag mir dir (Roger Whittaker mit Aylin)
  • 1995: Hello Lady
  • 1995: Nur ein Tag im Paradies
  • 1995: Samstag nachts

Roland Kaiser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roland Kaiser (2016)
  • 1986: Du – Wer sonst?
  • 1988: Jede Nacht hat deine Augen
  • 1986: Midnight Lady (einsam so wie ich)
  • 1985: Nachts such’ ich dein Gesicht
  • 1985: Sie lebt in dir
  • 1984: Und in dieser Nacht bin ich gestorben
  • 1983: Vielleicht war ich zu jung

Roy Black[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991: …und trotzdem, ich lieb’ dich
  • 1991: Die Liebe sucht
  • 1991: Frag’ Maria
  • 1991: Ich kann mich nur wundern über dich
  • 1991: Ich träume mich zu dir
  • 1991: Jeder braucht ’nen kleinen Flugplatz
  • 1991: Morgen früh
  • 1991: Nie mehr verlier’n
  • 1991: Rosenzeit
  • 1991: Von Herz zu Herz
  • 1991: Warum gerade du
  • 1991: Was soll ich ohne dich oben im Himmel

Ryan Simmons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1984: Lucky Guy
  • 1985: The Night Is Yours, the Night Is Mine

Sarah Drone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sarah Engels[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SCYVS[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Secret Star[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1985: Jump in My Car

Seija Simola[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1985: Ota kii

Sheree[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1988: Ronnie – Talk to Russia!

Smokie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: Young Hearts

St. Tropez[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stella Salato[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stevie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1980: Hey, Little Devil
  • 1980: May Be Tonight

Sunday[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1981: Halé, Hey Louise
  • 1981: Worte aus Glas
  • 1981: Heut' hält mich nichts zu Haus

Susan & Chris[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1983: Bel ami
  • 1983: Komm einfach vorbei

Talking System[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: Brother Louie
  • 2008: Cheri, Cheri Lady
  • 2008: China in Her Eyes
  • 2008: Déjà vu
  • 2008: Doctor Mabuse
  • 2008: Lucifer
  • 2008: My Bed Is Too Big
  • 2008: Ready for the Victory
  • 2008: Sexy Sexy Lover
  • 2008: Six Years – Six Nights
  • 2008: Sorry Little Sarah
  • 2008: Under My Skin
  • 2008: You Are Not Alone
  • 2008: You’re My Heart, You’re My Soul

The Clockwork Toys[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1985: No. 1 Hit Medley

The Nash[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Get It on

The Teens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: Automatic World
  • 1981: New York
  • 1980: She’s a Groover

Thomas Anders[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1983: Du bist die Frau für’s Leben
  • 1984: Endstation Sehnsucht
  • 1984: Es geht mir gut heut’ Nacht
  • 1983: Heisskalter Engel
  • 1983: Steig’ aus, wenn Du kannst
  • 1984: Und wenn die Sonne schlafen geht
  • 1983: Was macht das schon
  • 1983: Wie ein verbotener Kontinent
  • 1983: Wovon träumst Du denn (in seinen Armen)
  • 2006: You’re My Heart, You’re My Soul
  • 1984: Zwischen Himmel und Hölle

Thomas Forstner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: Don’t Say Goodbye Tonight
  • 1989: Nur ein Lied
  • 1989: Song of Love
  • 1989: Wenn Nachts die Sonne scheint

Thomas Godoj[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TNT[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1992: Foolish Heart

Tom Astor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: Hör’ mal zu, Herr Minister (Ich brauch ’nen Job)

Tommy Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1988: By the Old Tom Doo’
  • 1988: Hawaiiyana
  • 1983: Moon of Mataya
  • 1988: Sunny Guitar
  • 1983: Ulé Tamouré

Tommy Steiner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1983: So war es damals

Tony Holiday[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1983: Alle Kinder der Welt
  • 1983: Das sagt sich so leicht
  • 1981: Die selben Sterne leuten auch für dich

Tony Wegas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tony Wegas (2009)
  • 1992: Zusammen geh’n

Touché[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Alone in My Bed
  • 1998: And When I Die
  • 1997: Are You Ready
  • 2000: Be Good to Me
  • 1997: Be My Baby
  • 1997: Can’t Forget You
  • 1999: Dinner in Heaven
  • 1997: Don’t Give It Up
  • 2000: Don’t Walk Away
  • 2000: Heaven Is for Everyone
  • 1998: Heaven Tonight
  • 2000: How Will I Know
  • 1997: I Can’t Get No Sleep
  • 1998: I Do Everything for You
  • 2000: I Miss You
  • 1998: I Wanna Be Your Man
  • 1997: I Want You Back, I Want Your Heart
  • 1997: I Want Your Body
  • 1997: I Would Never Make You Cry
  • 1997: I’ll Give You My Heart
  • 1997: I’m So Lonely
  • 1998: It’s Okay
  • 1997: Just When I Needed You So
  • 1998: Kids in America (Touché feat. Al Walser)
  • 2000: Love Is The Answer
  • 1997: Love Is…
  • 1997: Music Is the Food of Love
  • 1997: Promise to Believe
  • 1998: Step by Step
  • 1998: There’s Nobody
  • 1998: This Goodbye Is Not Forever
  • 2000: What Can I Say
  • 2000: Whatever You’ll Be
  • 2000: Where Did You Sleep?
  • 2000: You’re All I Want

Tuesdays[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: Zusammen geh’n

Two 4 Good[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Udo Wenders (2009)
  • 2000: Heißkalter Engel

Udo Wenders[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: Hol’ mich zurück, I’m Sorry

Vanessa Mai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Ich sterb für Dich
  • 2016: Wie ein Blitz 
  • 2016: Ich hör auf mein Herz           
  • 2016: Phänomenal  
  • 2016: Herz an Herz
  • 2016: Ohne dich
  • 2016: Meilenweit
  • 2016: Willst du oder nicht
  • 2016: Du und ich
  • 2016: Wir sind heut schwindelfrei
  • 2016: Ich liebe dich
  • 2016: Für dich
  • 2016: Wunder gibt’s nicht nur im Himmel
  • 2016: Kann’s nicht glauben

Vanessa Scheffenacker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: Südseeparty

Wolff Gerhard[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1984: Vielleicht bin ich zu jung

Yvonne Catterfeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zoe Straub[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Engel ohne Flügel

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mitteilung von Universal Music