Liste der Produktionen von Max Martin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite, unter „Verbesserung“ angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Diese Liste ist eine Übersicht über die Produktionen des schwedischen Musikproduzenten Max Martin, welche in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien oder der USA die Charts erreichten.

Jahr Titel / Künstler Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DE AT CH UK US
1995 Wish You Were Here
Rednex
1
(29 Wo.)
1
(27 Wo.)
1
(30 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Mai 1995
We've Got It Goin' On
Backstreet Boys
4
(29 Wo.)
3
(16 Wo.)
3
(26 Wo.)
3
(8 Wo.)
69
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. September 1995
Lucky Love
Ace of Base
13
(19 Wo.)
14
(12 Wo.)
19
(17 Wo.)
20
(5 Wo.)
30
(17 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. Oktober 1995
Beautiful Life
Ace of Base
20
(17 Wo.)
24
(8 Wo.)
33
(7 Wo.)
15
(6 Wo.)
15
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. November 1995
1996 Beautiful Life
Ace of Base
44
(11 Wo.)
38
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 1996
I Want You Back
NSYNC
10
(20 Wo.)
11
(13 Wo.)
5
(21 Wo.)
5
(11 Wo.)
13
(17 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Oktober 1996
Quit Playin' Games (With My Heart)
Backstreet Boys
1
(21 Wo.)
1
(16 Wo.)
1
(27 Wo.)
2
(10 Wo.)
2
(43 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Oktober 1996
1997 Tearin’ Up My Heart
NSYNC
4
(17 Wo.)
4
(12 Wo.)
6
(16 Wo.)
9
(12 Wo.)
59
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. Februar 1997
Everybody (Backstreet's Back)
Backstreet Boys
2
(17 Wo.)
2
(12 Wo.)
2
(23 Wo.)
3
(11 Wo.)
4
(22 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. Juni 1997
As Long as You Love Me
Backstreet Boys
3
(41 Wo.)
2
(16 Wo.)
4
(24 Wo.)
3
(19 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. September 1997
Nur in Europa veröffentlicht
1998 … Baby One More Time
Britney Spears
1
(22 Wo.)
1
(21 Wo.)
1
(26 Wo.)
1
(22 Wo.)
1
(32 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. Oktober 1998
Verkäufe: 10.000.000[2]
How Will I Know (Who You Are)
Jessica Folcker
24
(21 Wo.)
4
(15 Wo.)
17
(22 Wo.)
47
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1998
1999 I Want It That Way
Backstreet Boys
1
(17 Wo.)
1
(13 Wo.)
1
(18 Wo.)
1
(14 Wo.)
6
(31 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. April 1999
Cloud #9
Bryan Adams
33
(10 Wo.)
13
(10 Wo.)
26
(16 Wo.)
6
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. April 1999
(You Drive Me) Crazy
Britney Spears
4
(17 Wo.)
10
(17 Wo.)
4
(24 Wo.)
5
(11 Wo.)
10
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. August 1999
Larger Than Life
Backstreet Boys
5
(13 Wo.)
15
(12 Wo.)
10
(19 Wo.)
5
(14 Wo.)
25
(19 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. September 1999
That’s the Way It Is
Céline Dion
8
(16 Wo.)
8
(15 Wo.)
5
(23 Wo.)
12
(11 Wo.)
6
(28 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. November 1999
Show Me the Meaning of Being Lonely
Backstreet Boys
3
(12 Wo.)
8
(11 Wo.)
2
(16 Wo.)
3
(12 Wo.)
6
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. Dezember 1999
2000 Oops! … I Did It Again
Britney Spears
2
(18 Wo.)
2
(18 Wo.)
1
(28 Wo.)
1
(14 Wo.)
9
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. März 2000
Verkäufe: 5.000.000[3]
It’s My Life
Bon Jovi
2
(23 Wo.)
1
(34 Wo.)
1
(33 Wo.)
3
(15 Wo.)
33
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. Mai 2000
The One
Backstreet Boys
15
(9 Wo.)
25
(6 Wo.)
19
(15 Wo.)
8
(8 Wo.)
30
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Mai 2000
It’s Gonna Be Me
NSYNC
39
(9 Wo.)
40
(2 Wo.)
39
(12 Wo.)
9
(8 Wo.)
1
(23 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Juni 2000
Lucky
Britney Spears
1
(18 Wo.)
1
(16 Wo.)
1
(28 Wo.)
5
(11 Wo.)
23
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. August 2000
Shape of My Heart
Backstreet Boys
2
(13 Wo.)
4
(14 Wo.)
1
(21 Wo.)
4
(9 Wo.)
9
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. Oktober 2000
Stronger
Britney Spears
4
(14 Wo.)
4
(17 Wo.)
6
(21 Wo.)
7
(10 Wo.)
11
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. November 2000
2001 The Call
Backstreet Boys
17
(9 Wo.)
23
(8 Wo.)
30
(13 Wo.)
8
(5 Wo.)
52
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Februar 2001
2002 I’m Not a Girl, Not Yet a Woman
Britney Spears
10
(15 Wo.)
3
(17 Wo.)
16
(21 Wo.)
2
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. Februar 2002
Bimbo
Lambretta
27
(18 Wo.)
18
(19 Wo.)
43
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2002
Creep
Lambretta
64
(5 Wo.)
45
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2002
Everyday
Bon Jovi
7
(8 Wo.)
9
(10 Wo.)
6
(12 Wo.)
5
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. September 2002
2003 I Got You
Nick Carter
57
(6 Wo.)
74
(2 Wo.)
91
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. September 2002
2004 Don't Cry for Pain
Ana Johnsson
39
(9 Wo.)
70
(2 Wo.)
83
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. September 2002
Since U Been Gone
Kelly Clarkson
6
(19 Wo.)
3
(19 Wo.)
7
(21 Wo.)
5
(37 Wo.)
2
(46 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Dezember 2004
2005 Behind These Hazel Eyes
Kelly Clarkson
16
(19 Wo.)
9
(20 Wo.)
20
(26 Wo.)
9
(16 Wo.)
6
(30 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. März 2005
4ever
The Veronicas
29
(9 Wo.)
23
(13 Wo.)
26
(13 Wo.)
17
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. August 2005
Just Want You to Know
Backstreet Boys
20
(11 Wo.)
22
(13 Wo.)
29
(12 Wo.)
8
(3 Wo.)
70
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2005
I Still
Never Gone
45
(9 Wo.)
47
(6 Wo.)
56
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. Dezember 2005
Nur in Europa veröffentlicht
2006 Let U Go
Ashley Parker Angel
12
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Februar 2006
Who Knew
P!nk
12
(24 Wo.)
11
(31 Wo.)
14
(46 Wo.)
5
(26 Wo.)
9
(36 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. Mai 2006
U + Ur Hand
P!nk
4
(21 Wo.)
3
(23 Wo.)
5
(44 Wo.)
10
(19 Wo.)
9
(33 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. August 2006
2007 If That's OK with You
Ashley Parker Angel
2
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. September 2007
2008 Feels Like Tonight
Daughtry
67
(9 Wo.)
72
(1 Wo.)
24
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. Januar 2008
I Kissed a Girl
Katy Perry
1
(59 Wo.)
1
(34 Wo.)
1
(51 Wo.)
1
(34 Wo.)
1
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Mai 2008
So What
P!nk
1
(28 Wo.)
1
(32 Wo.)
1
(41 Wo.)
1
(36 Wo.)
1
(23 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. August 2008
Hot’n’Cold
Katy Perry
1
(41 Wo.)
1
(33 Wo.)
1
(62 Wo.)
4
(35 Wo.)
3
(40 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. September 2008
Sober
P!nk
3
(23 Wo.)
4
(23 Wo.)
5
(30 Wo.)
9
(22 Wo.)
15
(25 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. November 2008
Carry You Home
James Blunt
43
(9 Wo.)
50
(6 Wo.)
16
(37 Wo.)
20
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. Mai 2008
2009 I Will Be
Leona Lewis
66
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Januar 2009
My Life Would Suck Without You
Kelly Clarkson
6
(20 Wo.)
6
(21 Wo.)
5
(25 Wo.)
1
(17 Wo.)
1
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Januar 2009
Please Don’t Leave Me
P!nk
8
(25 Wo.)
5
(26 Wo.)
9
(30 Wo.)
12
(24 Wo.)
17
(25 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. Januar 2009
If U Seek Amy
Britney Spears
36
(8 Wo.)
34
(4 Wo.)
61
(4 Wo.)
20
(11 Wo.)
19
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. März 2009
3
Britney Spears
18
(9 Wo.)
17
(11 Wo.)
8
(15 Wo.)
7
(10 Wo.)
1
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. März 2009
2010 California Gurls
Katy Perry feat. Snoop Dogg
3
(37 Wo.)
3
(21 Wo.)
4
(27 Wo.)
1
(26 Wo.)
1
(27 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Mai 2010
DJ Got Us Fallin’ in Love
Usher feat. Pitbull
5
(40 Wo.)
5
(27 Wo.)
4
(42 Wo.)
7
(23 Wo.)
4
(34 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. Juli 2010
Dynamite
Taio Cruz
3
(38 Wo.)
2
(31 Wo.)
3
(32 Wo.)
1
(9 Wo.)
2
(47 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. Juli 2010
Teenage Dream
Katy Perry
6
(25 Wo.)
2
(18 Wo.)
8
(21 Wo.)
2
(20 Wo.)
1
(31 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. Juli 2010
Raise Your Glass
P!nk
5
(24 Wo.)
9
(15 Wo.)
9
(17 Wo.)
13
(22 Wo.)
1
(30 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. Juli 2010
F**kin’ Perfect
P!nk
7
(15 Wo.)
9
(12 Wo.)
15
(21 Wo.)
10
(18 Wo.)
2
(30 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Dezember 2010
2011 What the Hell
Avril Lavigne
21
(10 Wo.)
20
(10 Wo.)
18
(11 Wo.)
16
(13 Wo.)
11
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. Januar 2011
Hold It Against Me
Britney Spears
23
(6 Wo.)
16
(5 Wo.)
7
(13 Wo.)
6
(13 Wo.)
1
(16 Wo.)
Erstveröffentlichung 11. Januar 2011
E.T.
Katy Perry feat. Kanye West
9
(22 Wo.)
7
(19 Wo.)
14
(15 Wo.)
3
(18 Wo.)
1
(30 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2011
Till the World Ends
Britney Spears
27
(13 Wo.)
43
(5 Wo.)
7
(25 Wo.)
21
(14 Wo.)
3
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung 4. März 2011
Smile
Avril Lavigne
40
(4 Wo.)
37
(3 Wo.)
68
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. April 2011
Last Friday Night (T.G.I.F.)
Katy Perry
15
(18 Wo.)
7
(15 Wo.)
20
(20 Wo.)
7
(21 Wo.)
1
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Juni 2011
Till the World Ends
Britney Spears
27
(13 Wo.)
43
(5 Wo.)
27
(25 Wo.)
7
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung 13. Juni 2011
Wish You Were Here
Avril Lavigne
65
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. Juli 2011
Domino
Jessie J
22
(23 Wo.)
26
(16 Wo.)
25
(15 Wo.)
1
(34 Wo.)
6
(29 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. August 2011
The One That Got Away
Katy Perry
34
(18 Wo.)
19
(18 Wo.)
33
(15 Wo.)
18
(26 Wo.)
3
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2011
With Ur Love
Cher Lloyd
4
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2011
2012 Part of Me
Katy Perry
20
(12 Wo.)
18
(13 Wo.)
33
(10 Wo.)
1
(14 Wo.)
1
(22 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Februar 2012
Wide Awake
Katy Perry
39
(14 Wo.)
28
(15 Wo.)
21
(20 Wo.)
9
(19 Wo.)
2
(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2012
Scream
Usher
17
(25 Wo.)
15
(20 Wo.)
18
(20 Wo.)
5
(16 Wo.)
9
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. April 2012
This Is Love
will.i.am feat. Eva Simons
54
(8 Wo.)
15
(14 Wo.)
8
(19 Wo.)
1
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Juni 2012
One More Night
Maroon 5
17
(25 Wo.)
8
(17 Wo.)
11 Gold
(24 Wo.)
8 Gold
(28 Wo.)
1
(42 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. Juni 2012
We Are Never Ever Getting Back Together
Taylor Swift
21
(21 Wo.)
22
(14 Wo.)
21
(21 Wo.)
4
(29 Wo.)
1
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. August 2012
Va Va Voom
Nicki Minaj
34
(14 Wo.)
53
(2 Wo.)
47
(4 Wo.)
20
(12 Wo.)
22
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. Oktober 2012
I Knew You Were Trouble
Taylor Swift
9
(26 Wo.)
6
(25 Wo.)
8
(25 Wo.)
2
(33 Wo.)
2
(36 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. Oktober 2012
2013 Roar
Katy Perry
2
(36 Wo.)
1
(25 Wo.)
3
(33 Wo.)
1
(39 Wo.)
1
(35 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. August 2013
Verkäufe: 9.900.000[4]
Unconditionally
Katy Perry
22
(18 Wo.)
16
(12 Wo.)
27
(14 Wo.)
25
(13 Wo.)
14
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Oktober 2013
Verkäufe: + 1.070.000
Dark Horse
Katy Perry feat. Juicy J
6
(47 Wo.)
2
(34 Wo.)
4
(39 Wo.)
4
(38 Wo.)
1
(57 Wo.)
Erstveröffentlichung (Single): 17. Dezember 2013
Verkäufe: + 7.150.000
2014 Wild Wild Love
Pitbull feat. G.R.L.
6
(7 Wo.)
30
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Februar 2014
Problem
Ariana Grande feat. Iggy Azalea
19 Gold
(37 Wo.)
16
(32 Wo.)
8 Gold
(31 Wo.)
1 Platin
(29 Wo.)
2 6-fach-Platin
(25 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. April 2014
Verkäufe: + 9.000.000
First Love
Jennifer Lopez
63
(1 Wo.)
87
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Mai 2014
Break Free
Ariana Grande feat. Zedd
12 Gold
(35 Wo.)
5
(29 Wo.)
15
(28 Wo.)
16 Gold
(26 Wo.)
4 3-fach-Platin
(22 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. Juli 2014
Verkäufe: + 3.006.500;
Bang Bang
Jessie J feat. Nicki Minaj & Ariana Grande
13
(37 Wo.)
12
(30 Wo.)
21
(40 Wo.)
1
(46 Wo.)
3
(31 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. Juli 2014
Shake It Off
Taylor Swift
5
(38 Wo.)
6
(31 Wo.)
7
(35 Wo.)
2
(43 Wo.)
1
(50 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. August 2014
Blank Space
Taylor Swift
9
(25 Wo.)
6
(26 Wo.)
15
(24 Wo.)
4
(29 Wo.)
1
(36 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. November 2014
2015 Love Me like You Do
Ellie Goulding
1
(51 Wo.)
1
(31 Wo.)
1
(48 Wo.)
1
(57 Wo.)
3
(34 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Januar 2015
Verkäufe: + 12.600.000
Style
Taylor Swift
76
(7 Wo.)
28
(16 Wo.)
21
(19 Wo.)
6
(32 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. Februar 2015
Bad Blood
Taylor Swift
21
(16 Wo.)
22
(16 Wo.)
28
(12 Wo.)
4
(16 Wo.)
1
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Mai 2015
Can’t Feel My Face
The Weeknd
14
(… Wo.)
14
(… Wo.)
8
(… Wo.)
3
(… Wo.)
1
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. Juni 2015
Wildest Dreams
Taylor Swift
21
(… Wo.)
40
(11 Wo.)
5 Doppelplatin
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. August 2015
Focus
Ariana Grande
18
(13 Wo.)
9
(9 Wo.)
16
(13 Wo.)
10 Silber
(14 Wo.)
7 Platin
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. Oktober 2015
Verkäufe: + 825.000
2016 Hands to Myself
Selena Gomez
52
(15 Wo.)
37
(12 Wo.)
40
(16 Wo.)
14 Gold
(26 Wo.)
7 Platin
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. Januar 2016
Verkäufe: + 1.755.000
Dangerous Woman
Ariana Grande
30
(14 Wo.)
21
(12 Wo.)
23
(14 Wo.)
17 Gold
(23 Wo.)
8 Platin
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. März 2016
Verkäufe: + 1.489.104
Just Like Fire
P!nk
21
(18 Wo.)
16
(17 Wo.)
33
(15 Wo.)
19 Silber
(21 Wo.)
10 Platin
(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. April 2016
Can’t Stop the Feeling!
Justin Timberlake
1
(42 Wo.)
2
(38 Wo.)
1
(… Wo.)
2
(… Wo.)
1
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Mai 2016
Into You
Ariana Grande
49
(21 Wo.)
46
(16 Wo.)
34
(22 Wo.)
14 Platin
(32 Wo.)
13
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Mai 2016
Verkäufe: + 1.067.500
Send My Love (To Your New Lover)
Adele
31
(18 Wo.)
14
(21 Wo.)
18
(21 Wo.)
5 Platin
(23 Wo.)
8 Platin
(27 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Mai 2016
Verkäufe: + 2.035.000
Rise
Katy Perry
39
(9 Wo.)
23
(12 Wo.)
15
(11 Wo.)
25
(6 Wo.)
11
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. Juli 2016
Side to Side
Ariana Grande feat. Nicki Minaj
24 Gold
(24 Wo.)
22
(20 Wo.)
21
(25 Wo.)
4 Platin
(29 Wo.)
4 Doppelplatin
(28 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. August 2016
Verkäufe: + 3.290.000
On My Mind
Ellie Goulding
9
(24 Wo.)
14
(15 Wo.)
17
(24 Wo.)
5 Gold
(24 Wo.)
13 Platin
(22 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. September 2016
Verkäufe: + 1.860.000
2017 Chained to the Rhythm
Katy Perry feat. Skip Marley
6
(… Wo.)
7
(… Wo.)
6
(… Wo.)
5
(… Wo.)
4
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. Februar 2017
Lust for Life
Lana Del Rey feat. The Weeknd
65
(… Wo.)
48
(… Wo.)
38
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. April 2017
Bon Appétit
Katy Perry feat. Migos
75
(… Wo.)
40
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. April 2017
Nummer-eins-Singles 10 11 13 15 22
Top-10-Singles 43 44 43 67 58

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: DE AT CH UK US (Suche erforderlich)
  2. Ten Things About... Britney Spears
  3. Biggest Selling Singles Since The Year 2000 (Memento vom 11. Oktober 2012 im Internet Archive)
  4. IFPI Digital Music Report 2014. International Federation of the Phonographic Industry, S. 15, abgerufen am 1. November 2014 (PDF; 8,6 MB, englisch).