Liste von Söhnen und Töchtern der Stadt Mannheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Stadt Mannheim

Die folgende Übersicht enthält in Mannheim geborene Personen, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in Mannheim hatten oder nicht, ist dabei unerheblich.

Die Listen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Bis 1800[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801 bis 1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1851 bis 1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1854: Konrad Clemm († 1930 in Lahr), Verwaltungsjurist, Landeskommissär in Baden
  • 1854: Emil Engelhard († 1920 in Mannheim), Industrieller
  • 1854: Ernst Ladenburg († 1921 in Frankfurt am Main), Geheimer Kommerzienrat, Bankier
  • 1855: Adelbert Düringer († 1924 in Berlin), Jurist, Reichstagsabgeordneter
  • 1856: Henry Morgenthau senior († 1946 in New York), US-Politiker und Geschäftsmann
  • 1857: Nathan Stein († 1927 in Mannheim), Landgerichtspräsident
  • 1857: Fritz Noetling († 1928 in Indien), Geologe und Paläontologe
  • 1857: John Gustav Weiss († 1943 in Eberbach), Politiker, badischer Landtagsabgeordneter
  • 1859: Willy Hess († 1939 in Berlin), Violinvirtuose
  • 1860: Max Hachenburg († 1951 in Berkeley), Rechtsanwalt und Rechtspublizist, Ehrenbürger Mannheims
  • 1860: Carl Neumann († 1934 in Frankfurt am Main), Kunsthistoriker
  • 1862: Karl Ludwig Werner († 1902 in Freiburg im Breisgau), Organist und Komponist
  • 1863: Hans Bussard († 1946 in Möckmühl), Theaterschauspieler und Opernsänger
  • 1864: Wilhelm Karl, geboren in Seckenheim († 1938 in Teningen), Pfarrer und Landtagsabgeordneter
  • 1865: Gotthold Schlusser († 1940 in Sulzburg), evangelischer Pfarrer
  • 1865: Robert Kahn († 1951 in Biddenden, Kent), Komponist und Musikpädagoge
  • 1866: Otto Albert Koch († 1920 in Heidelberg), Maler
  • 1867: Albert Bassermann († 1952 in Zürich), Schauspieler (diverse Bühnen in Berlin u. a.), Träger des Iffland-Ringes
  • 1868: Ludwig Landmann († 1945 in Voorburg), liberaler Politiker, Frankfurter Oberbürgermeister 1924–1933 und NS-Opfer
  • 1868: Karl Bornhäuser († 1947 in Marburg), evangelischer Theologe
  • 1869: Karl Heinsheimer († 1929 in Heidelberg), Jurist
  • 1869: Moritz Mayer-Mahr († 1947 in Göteborg), Pianist und Musikpädagoge
  • 1869: Rudolf Sillib († 1946 in Badenweiler), Bibliothekar und badischer Landeshistoriker
  • 1870: Friedrich Koch († 1938 in Heidelberg), Politiker
  • 1871: Anton Lindeck († 1956 in Bad Dürkheim), Rechtsanwalt
  • 1871: Adalbert Wahl († 1957 in Tübingen), Historiker und Hochschullehrer
  • 1873: Karl Lanz († 1921 in Mannheim), Industrieller und Förderer der Luftfahrt
  • 1875: Julius Döpfner († 1936), Jurist und Amtmann im badischen Staatsdienst
  • 1875: Fritz Erle († 1957 in Mannheim), Ingenieur und Automobilrennfahrer
  • 1876: Hans Hecht († 1946 in Berlin), Sprachwissenschaftler (Anglist) und Hochschullehrer
  • 1876: Karl Imhoff († 1965 in Essen), Ingenieur und Pionier der Abwassertechnik
  • 1876: Hermann Müller († 1931 in Berlin), Politiker (SPD), MdR, Reichskanzler 1920 und 1928–1930, Reichsaußenminister 1919–20
  • 1877: Johanna Geissmar († 1942 in Auschwitz), jüdische Ärztin
  • 1878: Adolf Kistner († 1940 in Heidelberg), Gymnasiallehrer, Kulturhistoriker
  • 1878: Erich Carl Mayer († 1942), Zigarrenfabrikant
  • 1879: Wilhelm Schindele († 1963 in Kork oder Oppenau), badischer Oberamtmann und Landrat
  • 1880: Theodor Becker († 1952 in Coppenbrügge), Schauspieler
  • 1881: Werner Hegemann († 1936 in New York, NY), Stadtplaner, Architekturkritiker und politischer Schriftsteller
  • 1881: Hans Dieter († 1968 in Meersburg), Maler von Landschaftsbildern, besonders vom Bodensee
  • 1881: Albert Gayer († 1930 in Hamburg), Konteradmiral
  • 1882: Herbert Engelhard († 1945 in Heidelberg), Rechtswissenschaftler und Hochschullerjer
  • 1882: Franz Mayer († 1975 in Mexiko), Kunstsammler
  • 1882: Fritz Reuther († 1967 in Hausham), Industrieller (Bopp & Reuther) und Wehrwirtschaftsführer
  • 1884: Georg Kenzler († 1959 in Berlin), kommunistischer Politiker, MdR 1924–1928
  • 1884: Daniel-Henry Kahnweiler († 1979 in Paris), deutsch-französischer Galerist und Kunsthändler, Wegbereiter des Kubismus
  • 1886: Florian Waldeck († 1960 in Mannheim), Rechtsanwalt und Politiker, Landtagsabgeordneter, Ehrenbürger
  • 1887: Franz Klebusch († 1951 in Dresden), Schauspieler
  • 1887: Franz Schnabel († 1966 in München), Historiker, Ehrenbürger
  • 1887: Emmy Wehlen († 1977), Schauspielerin
  • 1888: Hans-Martin Pippart († 1918 bei Noyon), Jagdflieger und Flugzeugkonstrukteur
  • 1888: Wilhelm Trautmann († 1969), Fußballspieler
  • 1889: Fritz Cahn-Garnier († 1949 in Mannheim), Jurist und Politiker (SPD), Landtagsabgeordneter, Oberbürgermeister
  • 1889: Fritz Wenneis († 1969 in Garmisch-Partenkirchen), Komponist
  • 1890: Rudolf Ahorn († 1914 in Saint-Dié-des-Vosges), Fußballspieler
  • 1890: Karl Helfenstein, († 1958 in Mannheim), Politiker (FDP), Landtagsabgeordneter
  • 1891: Ernst-Christoph Brühler († 1961 in Freiburg im Breisgau), Politiker (Deutsche Partei), MdB, Fraktionsvorsitzender der DP im Deutschen Bundestag 1955–1957
  • 1891: Hedwig Wachenheim († 1969 in Hannover), Sozialarbeiterin, Politikerin (SPD), Mitbegründerin der Arbeiterwohlfahrt, Autorin
  • 1892: Berta Geissmar († 1949 in London), Musikwissenschaftlerin und Autorin, Privatsekretärin von Wilhelm Furtwängler
  • 1893: Wilhelm Wassung († 1971 in Stuttgart), Politiker (NSDAP) und hessischer Landtagsabgeordneter
  • 1894: Richard Dietrich († 1945 im NKWD-Speziallager Fünfeichen bei Neubrandenburg), Flugzeug-Konstrukteur und Unternehmer
  • 1894: Paul Nikolaus, bürgerlich Paul Nikolaus Steiner († 1933 in Zürich), Dichter, Bühnenautor, Kabarettist und Conférencier
  • 1894: Albert Schmitt († 1970 in Neckarsulm), Benediktiner in Beuron, Abt von Grüssau/Schlesien
  • 1895: Karl Jakob Heinrich Brenner († 1954 in Karlsruhe), SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Polizei im Zweiten Weltkrieg
  • 1896: Stefan Heymann († 1967 in Ost-Berlin), kommunistischer Politiker, Redakteur, KZ-Häftling, Kulturfunktionär der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED), Botschafter der DDR in Ungarn und Polen, Hochschullehrer
  • 1896: Alois Schnorr († 1962 in Karlsruhe), Bankier und Politiker (BCSV, CDU), Landtagsabgeordneter, badischer Finanzminister
  • 1896: Hildegardis Wulff († 1961 in Freiburg im Breisgau), Priorin und Gründerin des Frauenordens der Benediktinerinnen OSB von der heiligen Lioba
  • 1896: Rupert Gießler († 1980 in Freiburg im Breisgau), Journalist
  • 1897: Max Hansen († 1961 in Kopenhagen), dänischer Kabarettist, Filmschauspieler und Sänger
  • 1897: Josef ‚Sepp‘ Herberger († 1977 in Mannheim), Fußballspieler und -trainer
  • 1897: Hans Kissel († 1975 in Aglasterhausen), Generalmajor
  • 1897: Wilhelm Knevels († 1978 in Berlin), Theologe und Hochschullehrer der Deutschen Christen
  • 1897: Willy Oeser († 1966 in Heidelberg), Kirchenmaler und Glaskünstler
  • 1897: Max Silberstein († 1966 in Mannheim), Jurist
  • 1898: Alfred Au († 1986), Fußballspieler
  • 1898: Wilhelm Fuchs († 1947 in Belgrad), SS-Oberführer und Oberst der Polizei
  • 1898: Franz Xaver Fuhr († 1973 in Regensburg), Maler
  • 1898: Arthur Hebel († nach 1974), Leichtathlet
  • 1898: August Hirt († 1945 in Schönenbach), Anatom
  • 1899: Kurt Bader († 1959 in Müllheim (Baden)), Jurist
  • 1899: Franziska Schmidt († 1979 in Heilbronn), Publizistin und Politikerin (SPD), Landtagsabgeordnete
  • 1899: Sybill Morel († nach 1930), Schauspielerin
  • 1899: Lou Seitz († 1985 in Berlin), Schauspielerin
  • 1900: Paula Doell († 1983 in Heidelberg), Opernsängerin und Politikerin (CDU), MdL

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901 bis 1920[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1901: Georg Friedrich Alexan († 1995 in Dornum), Journalist und Chefredakteur der DDR-Zeitung USA in Wort und Bild
  • 1901: Annemarie Marks-Rocke († 2004 in Hamburg-Eppendorf), Schauspielerin, Schauspiellehrerin und Hörspielsprecherin
  • 1901: Friedrich Maurer († 1980 in München), Schauspieler
  • 1902: Elisabeth Heimpel († 1972 in Falkau), Pädagogin, Sozialpädagogin, Autorin und Herausgeberin
  • 1902: Fritz Klemm († 1990 in Karlsruhe), Maler
  • 1902: August Locherer († 1998 in Mannheim), langjähriger Mannheimer Gemeinderat (KPD, DKP) und Gewerkschafter
  • 1902: Maria Scherer († 1981 in Mannheim), Politikerin (CDU), Landtagsabgeordnete
  • 1902: Bernhard Greulich († 1995 in Mannheim), Leichtathlet und Rasenkraftsportler
  • 1903: Otto Weissert († 1969 in Zürich), Theaterdirektor
  • 1903: Erwin Gaber († 1986 in Berlin), Jurist und Präsident der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte
  • 1904: Walter Elsasser († 1991 in Baltimore), Physiker
  • 1904: Karl Friedrich Hormuth († 1992 in Neibsheim), Archäologe, Finder der Werkzeuge des Homo heidelbergensis
  • 1904: Franz Illner († 1988), Landrat des Landkreises Überlingen
  • 1905: Albert Speer sen. († 1981 in London), Architekt, nationalsozialistischer Generalbauinspektor für die Reichshauptstadt, Rüstungsminister und verurteilter Kriegsverbrecher
  • 1905: Paul Wandel († 1995 in Berlin), erster Minister für Volksbildung und Jugend der DDR
  • 1906: Hermann Eyer († 1997 in München), Hygieniker, Mikrobiologe und Hochschullehrer
  • 1906: Julius Hatry († 2000 in Mannheim), Luftfahrt- und Raketenpionier, Filmemacher
  • 1906: August Marx († 1990 in Mannheim), Wirtschaftswissenschaftler
  • 1906: Gustav Seitz († 1969 in Hamburg), Bildhauer
  • 1906: Arpad Wigand († 1983 in Mannheim), SS-Oberführer
  • 1907: Alfred Delp († 1945 (hingerichtet) in Berlin-Plötzensee), Katholischer Theologe, Philosoph und Widerstandskämpfer
  • 1907: Bernhard Fritz († 1980 in Karlsruhe), Bauingenieur, Hochschullehrer und Orchestergründer
  • 1907: Ernst C. Stiefel († 1997 in Baden-Baden), deutsch-amerikanischer Jurist
  • 1907: Hugo Strauß († 1941 in Golodajewa), Ruderer
  • 1908: Gerta Blaschka († 1999 in Bad Neustadt an der Saale), Historikerin und Geodäten
  • 1908: Herbert Haag († 1977 in Heidelberg), nationalsozialistischer Kulturfunktionär, Organist und Kirchenmusiker
  • 1908: Emil Schmetzer († 1988), Fußballschiedsrichter
  • 1908: Fritz Spengler († 2003 in Saarbrücken), Feldhandballspieler
  • 1909: Waldemar Ernst († 2002 in Heidelberg), Jurist und Verwaltungsbeamter
  • 1909: Eugen Keidel († 1991 in Freiburg), Politiker (SPD), Oberbürgermeister von Freiburg im Breisgau von 1962 bis 1982
  • 1909: Wilhelm Müller († 1984), Feldhandballspieler
  • 1909: Franz Six († 1975 in Bozen), SS-Brigadeführer, NS-Funktionär, als Kriegsverbrecher verurteilt und Mitarbeiter der Organisation Gehlen bzw. des Bundesnachrichtendienstes
  • 1909: Franz Schömbs († 1976 in München), Maler
  • 1910: Ludwig Günderoth († 1994), Fußballspieler
  • 1910: Heinz Hoffmann († 1985 in Strausberg), SED-Funktionär und Verteidigungsminister der DDR
  • 1910: Rudi Baerwind († 1982 in Mannheim), Maler
  • 1911: Hans Eppstein († 2008 in Danderyd bei Stockholm), deutsch-schwedischer Musikwissenschaftler, Musikpädagoge und Pianist
  • 1911: Karl Haager († 2008), Jurist, Richter am Bundesverfassungsgericht
  • 1911: Peter Hamel († 1979 in München), Regisseur
  • 1911: Karl Neckermann († 1984 in Mannheim), Leichtathlet
  • 1911: Gertrude Goldhaber geb. Scharff († 1998 in Patchogue), Kernphysikerin
  • 1912: Fritz Haber II († 1998 in Westport, CT), Flugzeug- und Turbinenkonstrukteur
  • 1912: Peter Mosbacher († 1977 in Kempfenhausen), Schauspieler
  • 1912: Oskar Rohr, († 1988), Fußballspieler und -trainer
  • 1912: Carl Raddatz († 2004 in Berlin), Schauspieler
  • 1912: Otto Siffling († 1939), Fußballnationalspieler
  • 1912: Gustav Weinkötz († 1986 in Grasellenbach), Leichtathlet
  • 1913: Ludwig Acker († 1998), Chemiker und Lebensmittelchemiker
  • 1913: Walter Braun († 1989), Kaufmann und leitendes Mitglied verschiedener Verbände
  • 1913: Hans Filbinger († 2007 in Freiburg im Breisgau), Ministerpräsident von Baden-Württemberg (CDU) 1966–1978
  • 1913: Siegfried Franz († 1998 in Hamburg), Komponist
  • 1913: Heinz Haber († 1990 in Hamburg), Physiker, Publizist
  • 1913: Ingo Herzog († 1980 in Kirchheim unter Teck), Journalist
  • 1913: Oskar Steinbach († 1937 in Mannheim), Motorradrennfahrer
  • 1914: Otto Diringer († 1992 in Mannheim), Fußballspieler
  • 1914: Heinrich Herrwerth († 2008), Leichtathlet
  • 1915: Geno Hartlaub, eigentlich Genoveva Hartlaub, Pseudonym Muriel Castorp († 2007 in Hamburg), Schriftstellerin
  • 1915: Ernst Hartmann († 1992 in Waldkatzenbach), Mediziner
  • 1915: Kurt Angstmann († 1978 in Heidelberg), Politiker der SPD und Finanzminister von Baden-Württemberg
  • 1915: Helmut Wick († 1940 über dem Ärmelkanal), Jagdflieger
  • 1917: Karl Gass († 2009 in Kleinmachnow), Dokumentarfilm-Regisseur, Filmfunktionär und Autor
  • 1917: Philipp Henninger († 1986 in Mannheim), Fußballspieler
  • 1917: Eugen Rößling († 1965), Fußballspieler
  • 1918: Philipp Rohr († 2007 in Mannheim), Fußballspieler und -trainer
  • 1919: Werner Gerich († 2003 in Mannheim), Ingenieur
  • 1919: Karl Ziegler, Radsporttrainer

1921 bis 1940[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1941 bis 1960[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1961 bis 1980[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1981 bis 2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]