Liste von Sakralbauten in Münster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist eine Auflistung der Sakralbauten in Münster.

Kirchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katholisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
Münsteraner Dom mittel.jpg St.-Paulus-Dom Altstadt 1225–1264
Muenster StPetri.jpg Petrikirche Altstadt 1590–1597
Dominikanerkirche.jpg Dominikanerkirche Altstadt 1708–1725 Architekt: Lambert Friedrich Corfey
Muenster Clemenskirche 8922.jpg Clemenskirche Altstadt 1745–1748 Architekt: Johann Conrad Schlaun

Dekanat Liebfrauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
Überwasserkirche Liebfrauen-Überwasser Altstadt 1340–?
Heilig-Kreuz-Kirche Hl. Kreuz-Kirche Kreuzviertel 1899–1907
St.-Michael-Kirche St. Michael Gievenbeck
St. Pantaleon St. Pantaleon (Roxel) Roxel
St.-Sebastian-Kirche St. Sebastian (Nienberge) Nienberge
St.TheresiaMünster.jpg St. Theresia (Münster) Sentruper Höhe
St.Maria Heil der Kranken Münster.jpg St. Maria Heil der Kranken (Münster) Sentruper Höhe katholische Klinikkapelle des Universitätsklinikums Münster
St.-Josef-Kirche St. Josef (Münster-Kinderhaus) Kinderhaus
St.-Marien-Kirche St. Marien Sprakel

Dekanat Lamberti[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
Lamberti-Muenster.JPG St. Lamberti Altstadt 1375–1526 Turm nach dem Vorbild des Freiburger Münsters. Die Kirche ist der nördliche Abschluss des Prinzipalmarktes, sie ist der bedeutendste sakrale Bau der westfälischen Spätgotik.
Münster Pfarrkirche St. Ludgeri.jpg St. Ludgeri Altstadt 1180–1220
Martinikirche01.jpg St. Martini Altstadt um 1180
MuensterAgidii276.jpg St. Aegidii Altstadt 1724–1728 Architekt: Johann Conrad Schlaun
MuensterServatii7901.jpg St. Servatii Altstadt um 1230
St. Joseph Church - Münster - 005 - Front.jpg St. Joseph Geistviertel 1905 neugotischer Bau. Mit St. Antonius und der Heilig-Geist-Kirche Seelsorgeeinheit Münster-Süd
Antoniuskirche Münster 2009.jpg St. Antonius Geistviertel 1914 Mit St. Joseph und der Heilig-Geist-Kirche Seelsorgeeinheit Münster-Süd
Muenster Heilig Geist 7268.jpg Heilig-Geist-Kirche (Münster) 1929 Eines der wenigen bedeutenden Bauwerke der Stadt im Bauhausstil
St. Gottfried Münster.jpg St. Gottfried Münster-Süd
St.Maximilan Kolbe.jpg St. Maximilian-Kolbe Berg Fidel Filialkirche von St. Gottfried
St.StephanusKircheMünster.jpg St. Stephanus Aaseestadt (Architekt Hans Schilling)
Mecklenbeck annakirche.jpg St. Anna Mecklenbeck 1966–1972 Architekt: Harald Deilmann

Neubau der St. Anna-Kirche am Dingbängerweg. Zuvor lag die Pfarrkirche an der heutigen Kreuzung Dingbängerweg/Mecklenbecker Straße.

Albachten, St. Ludgerus-Kirche.jpg St. Ludgerus Albachten

Dekanat Mauritz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Anmerkungen
Muenster St Mauritz.jpg St. Mauritz Mauritz um 1064 Ältester Sakralbau Münsters
Bis 2013 Pfarrkirche der Pfarrgemeinde St. Mauritz Münster.
Seit 2013 Pfarrkirche der durch Gemeindefusionen entstandenen neuen Kirchengemeinde Sankt Mauritz
Münster Erphokirche 1.jpg Christus König (Erphokirche) Erphoviertel 1930 Bis 2013 Pfarrkirche der 2003 neu gegründete Pfarrgemeinde Heilige Edith Stein
Seit 2013 Kirchort der im Zuge von Gemeindefusionen entstandenen neuen Kirchengemeinde Sankt Mauritz
St. Pius Rumphorst Bis 2013 Filialkirche der Pfarrgemeinde Heilige Edith Stein
Seit 2013 Kirchort der im Zuge von Gemeindefusionen entstandenen neuen Kirchengemeinde Sankt Mauritz
Herz-Jesu-Kirche 1 (Münster).JPG Herz-Jesu-Kirche Herz-Jesu-Viertel 1895–1900 Bis 2001 Pfarrkirche der Kirchengemeinde Herz Jesu, Münster.
2001–2013 Pfarrkirche der Pfarrgemeinde Herz Jesu, St. Elisabeth
Seit 2013 Kirchort der im Zuge von Gemeindefusionen entstandenen neuen Kirchengemeinde Sankt Mauritz
ElisabethkircheMünster.jpg St. Elisabeth Hansaviertel 1939 1940–2001 Pfarrkirche der katholischen Kirchengemeinde St. Elisabeth.
2001–2013 Filialkirche der Pfarrgemeinde Herz Jesu, St. Elisabeth
2008 profaniert
Seit 2013 Umbau zu einer Turnhalle
MuensterStKonradSued.jpg St. Konrad St. Mauritz 1937–1938 Erbaut als Filialkirche von St. Mauritz.
2007–2013 Pfarrkirche der Gemeinde St. Benedikt.
Seit 2013 Kirchort der im Zuge von Gemeindefusionen entstandenen neuen Kirchengemeinde Sankt Mauritz
Margareta.jpg St. Margareta (Münster) St. Mauritz Bis 2013 Filialkirche der Kirchengemeinde St. Benedikt
Seit 2013 Kirchort der im Zuge von Gemeindefusionen entstandenen neuen Kirchengemeinde Sankt Mauritz
Muenster Dykburg 6358.jpg St. Mariä Himmelfart Dyckburg 1740 Architekt Johann Conrad Schlaun. Seit 1949 Pfarrkirche der kleinen Dyckburg-Gemeinde aus Mariendorf und Sudmühle. 2007 wurde die Pfarrgemeinde im Rahmen einer ersten Fusion Teil einer neuen Gemeinde Sankt Benedikt; im Herbst 2010 ordnete man sie zusammen mit St. Josef (Gelmer) der Pfarrgemeinde St. Petronilla in Handorf zu.
St. Thomas Morus Münster.JPG St. Thomas-Morus Rumphorst
St. Norbert St. Norbert Coerde
MuensterGelmerZentrum.jpg St. Josef Gelmer
St.PetronillaMünster.jpg St. Petronilla Handorf

Dekanat Hiltrup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
St. Clemens Münster.jpg St. Clemens (Hiltrup) Hiltrup 1913
St clemens alt hiltrup.jpg Alt St. Clemens Hiltrup 1160
St. Marien Hiltrup
St. BernhardMünster.JPG St. Bernhard Angelmodde-West
St. Sebastian (Amelsbüren).JPG St. Sebastian Amelsbüren
Kirche Angelmodde.jpg St. Agatha Angelmodde
Ida-Kirche Gremmendorf,Muenster.jpg St. Ida Gremmendorf
Wolbeck St. Nikolaus Turm.jpg St. Nikolaus Wolbeck

Sonstige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
NovitatiskircheMutterhausClemensschwesternMünster.JPG Novitiaskirche Altstadt Im Mutterhaus der Clemensschwestern an der Raphaelsklinik.
Unterhalb der Kirche befindet sich das Euthymia-Zentrum mit einer kleinen Kapelle als Gedenk- und Verehrungsort für Schwester Maria Euthymia.
Mutterhauskirche Franziskanerinnen Münster.JPG Mutterhauskirche Mauritz Mutterhauskirche der Mauritzer Franziskanerinnen, im Komplex des St. Franziskus-Hospitals am Hohenzollern-Ring.
Marienkapelle (Dom) Altstadt

Alt-Katholisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
TrinitatiskircheMünster.JPG Trinitatis-Kirche Geistviertel 1924 evangelische Kirche, mitgenutzt durch die Alt-Katholische Pfarrgemeinde St. Johannes (bis April 2011: Johanneskapelle)

Evangelisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
AndreaskircheMünsterCoerde.jpg Andreas-Kirche Coerde
Muenster Apostelkirche Suedost.jpg Apostelkirche Altstadt 13. Jh. Erbaut als Klosterkirche der Franziskaner-Minoriten.
AuferstehungskircheMünsterStMauritz.jpg Auferstehungskirche St. Mauritz 1956–1957 Architekt Prof. Daniel Thulesius (Braunschweig)
Christuskirche Hiltrup.jpg Christuskirche Hiltrup
Christuskirche Wolbeck.JPG Christuskirche Wolbeck
Epiphaniaskirche.jpg Epiphaniaskirche Rumphorst
Erlöserkirche.jpg Erlöser-Kirche Hansaviertel 1949–1950 Die neugotische im Jahre 1900 errichtete Erlöserkirche wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. An ihrer Stelle wurde 1949/50 mit Hilfe des Lutherischen Weltbundes eine von 50 Notkirchen des Architekten Otto Bartning errichtet.
FriendenskircheMünster.JPG Friedens-Kirche Gremmendorf
GnadenkircheMünster.jpg Gnadenkirche Geistviertel nähe Clemenshospital
JakobuskircheMünster.jpg Jakobuskirche Aasee-Stadt
Muenster Johanneskapelle.jpg Johanneskapelle Altstadt 14. Jh.
Münster Lukaskirche.jpg Lukaskirche Sentruper Höhe 1961
LydiakircheMünster.jpg Lydia-Kirche Nienberge
Markuskirche Münster Kinderhaus.jpg Markus-Kirche Kinderhaus
Martin-Luther-Kirche münster.jpg Martin-Luther-Kirche Mecklenbeck
MatthäuskircheMünster.jpg Matthäuskirche Geistviertel
Matthias-Claudius-Haus Albachten
Münster-Roxel Nicolaikirche.jpg Nikolaikirche Roxel
Muenster,Germany,Observantenkirche19.JPG Observantenkirche Altstadt 17. Jh. Evangelische Universitätskirche
TrinitatiskircheMünster.JPG Trinitatiskirche Geistviertel
ZionkircheMünster.jpg Zionskirche Handorf

Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
Ev-luth Kirche St Thomas (Münster) (3).JPG Kirche St. Thomas Flandernstraße

Evangelische Freikirche (Baptisten)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
Christuskirche der Baptisten in Münster.jpg Christuskirche Geistviertel

Freie evangelische Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
FreieEvangelischeGemeindeMünster.jpg Gievenbeck

Neuapostolische Kirchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
NeuapostolischeKircheMünsterSüd.JPG Neuapostolische Kirche Hiltrup
Neuapo2.jpg Neuapostolische Kirche Altstadt

Siebenten-Tags-Adventisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
Adventgemeinde2.jpg Adventhaus Gievenbeck

Jehovas Zeugen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
KönigreichsaalZeugenJehovasMünster.jpg Königreichssaal der Zeugen Jehovas Kinderhaus
KönigreichssaalZeugenJehovasMünsterSüd.jpg Königreichssaal der Zeugen Jehovas Gremmendorf

Sonstige (christliche) Sakralbauten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
MuensterLoddenheideFriedenskapelle.jpg Friedenskapelle am Friedenspark, Loddenheide 1953[1]/
2003
Ehemalige britische Garnisonskirche. Nach Abzug der Briten wurde die Kapelle als Denkmal einer für Münster bedeutsamen historischen Zeit aufwändig restauriert und erweitert. Seit 2003 dient sie als Begegnungsstätte für kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen.

Profanierte Kirchengebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Konfession Profaniert Anmerkungen
Klosterkirche, Haus vom Guten Hirten Mauritzviertel Römisch Katholisch 1980er Jahre abgerissen, Neuerrichtung einer Kapelle im neuen Kloster
Bonifatiuskirche Münster.jpg St. Bonifatius (Münster) Kreuzviertel 1963–1965 Römisch-Katholisch 2005[2] heute als Verlagshaus des bistumseigenen Dialogverlags genutzt.
Versöhnungskirche Münster Juli 2012.jpg Versöhnungskirche (Münster) Kreuzviertel Evangelisch 2007
St. Markus (Münster) Münster-Kinderhaus Römisch Katholisch 2008 verkauft, Einzug des Verein Schlaraffia Mimegarde
GermanyMuensterWestphaliaSuedviertelStSebastianFront.jpg St. Sebastian (Münster) Geistviertel 1961–1962 Römisch-Katholisch 2008[3] Umbau zu einer Kindertagesstätte
Dreifaltigkeitskirche Dreifaltigkeitskirche Kreuzviertel 1937–1939 Römisch-Katholisch 2010 In der Kirche wurden mehrere Sozialwohnungen eingerichtet.

Synagogen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
Synagoge Münster.jpg Synagoge 1961 Neubau der Synagoge und des Gemeindezentrums auf dem Gelände der ehemaligen Synagoge von 1880. Zur Geschichte der jüdischen Kultusgemeinde siehe Judentum in Münster.

Moscheen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildung Name Standort Bauzeit Besonderheiten
Münster-Hiltrup-Moschee.jpg Bait ul-Mo’min 2003 Das Bait ul-Mo’min ist die größte Moschee im heutigen Stadtgebiet. Es wurde von der Ahmadiyya Muslim Jamaat gebaut.
DITIB-Zentralmoschee Münster.jpg DİTİB Münster Merkez Camii – DITIB-Zentralmoschee Münster 1986;
2009 – Mitte 2010
Die Hauptmoschee der türkischen Muslime (DİTİB) in Münster, seit 2009 mit Kuppel und Minarett.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kirchen in Münster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Katholisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alt-Katholisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Protestantisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Evangelische Freikirche (Baptisten)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freie evangelische Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuapostolische Kirche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siebenten Tags Adventisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jehovas Zeugen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jüdische Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ahmadiyya Muslim Jamaat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.friedenskapelle-ms.de: Friedenskapelle Infomappe (PDF; 1,5 MB) Abgerufen am 27. Februar 2012
  2. Geschichte der Gemeinde. In: Webseite der Pfarrei Heilig Kreuz, Münster. Abgerufen am 13. November 2013.
  3. St. Sebastian - Chronik. In: Webseite der Pfarrei Heilig Geist, Münster. Abgerufen am 13. November 2013.