Liste der Scaligerburgen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Castello Scaligero in Sirmione

Die italienische Adelsfamilie der Scaliger hatten in ihrem Herrschaftsbereich, trotz ihres zeitlich begrenzten Auftretens, zahlreiche Burgen und Städte befestigt. Geographisch verteilen sich die Burgen östlich des Gardasees, entlang der Voralpen zwischen Verona und Bassano del Grappa und in der Po-Ebene südlich von Verona.

Charakteristisch sind die Schwalbenschwanzzinnen, die aber auch sonst in Oberitalien allgemein gebräuchlich waren. Als eindrucksvollste Scaligerburg kann Sirmione genannt werden, eine Wasserburg auf einer Insel im Gardasee mit befestigter Hafeneinfahrt.

Besonders hervorzuheben sind die Brückenbefestigungen, allen voran die Scaligerbrücke am Castelvecchio in Verona, der Residenz der Scaliger. Eine einzigartige Befestigungsanlage erhielt der Mincio: Eine Sperrmauer verband mehrere Burgen und bei Valeggio sul Mincio wurde unterhalb der Burg eine befestigte Brücke angelegt.

Lage der Scaligerburgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage der Scaligerburgen
Legende zur Karte

City locator 6.png = Burg (erhalten oder Ruine)
Square gray.png = Burg (ger. Reste, abgegangen)
Stadtmauer.png = Stadtmauer
Tower.png = Turm

Burgen und Stadtresidenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadtmauern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Befestigte Brücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gianni Perbellini: Castelli Scaligeri, Milano 1982

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Scaliger Castles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien