Liste der Skigebiete in Österreich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Skigebiete in Österreich:

Als vorwiegend von den Alpen beherrschtes Land gibt es in Österreich zahlreiche Möglichkeiten, den alpinen Skisport auszuüben. Der alpine Skisport ist in Österreich eine wichtige treibende Kraft für den Tourismus und damit ein bedeutender Wirtschaftsfaktor.

Insbesondere die Bundesländer Vorarlberg, Tirol und Salzburg bieten in beinahe jedem Alpental eines oder mehrere Skigebiete, die mit zahlreichen Aufstiegshilfen (Seilbahnen, Sessellifte, Schlepplifte) ausgestattet sind. Die großen Skirarenen in den österreichischen Alpen verfügen über 50 oder mehr verschiedene Liftanlagen und manchmal über 100 km präparierte Skiabfahrten. Diese sind allerdings oftmals nicht zusammenhängend, sondern nur über Busfahrten zu erreichen. Der Verbund Ski amadé im Salzburger Land etwa umfasst beispielsweise 860 Pistenkilometer und 270 Lifte, die sich allerdings über 25 Orte in einem mehrere hundert Quadratkilometer großen Gebiet verteilen.

Aber auch in den östlichen Bundesländern gibt es viele Skigebiete. Die kleinsten davon haben oft nur ein oder zwei Schlepplifte und einige hundert Meter an Skipisten.

Skigebiete sind häufig auch mit anderen Wintersportmöglichkeiten kombiniert, zum Beispiel mit Langlaufloipen, Rodelbahnen oder Thermalbädern.

Zusätzlich gibt es in Österreich einige Gletscherskigebiete, die im Wesentlichen unabhängig von der Schneelage ganzjährige Wintersportmöglichkeiten bieten.

Einige der österreichischen Skigebiete sind immer wieder Austragungsstätte von Weltcuprennen.

Die Skigebiete nach den Bundesländern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die angegebenen Daten weichen teilweise deutlich von denen in anderen Quellen ab.

Kärnten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Orte im Gebiet Seehöhe
in m
Liftanlagen1 Pisten
in km
Ankogel-Mallnitz Mallnitz 1287–2636 2/0/4 30
Bad Kleinkirchheim Bad Kleinkirchheim 1350–2043 4/4/18 95
Dreiländereck Bergbahnen Arnoldstein 0680–1600 0/1/8 17
Emberger Alm Berg im Drautal 1600–2250 0/0/5 10
Falkert Falkert 1870–2308 0/0/5 9
Flattnitz Glödnitz, Metnitz 1400–1800 0/1/2 10
Gerlitzen Annenheim, Sattendorf 0504–1911 1/6/7 26
Gitschtal Weißbriach 0820–1150 0/0/3 4
Goldeck Spittal an der Drau 0556–2142 2/1/5 22
Innerkrems-Schönfeld-Karneralm Kremsbrücke, Ramingstein 1500–2266 0/2/12 60
Katschberg-Aineck Rennweg, St. Margarethen im Lungau 1100–2220 0/6/9 60
Klippitztörl Klippitztörl 1530–1818 0/2/4 28
Koralpe-Schiregion Süd St. Stefan im Lavanttal, Wolfsberg 1600–2100 0/1/5 26
Kötschach-Mauthen Kötschach-Mauthen 0700–1400 0/1/3 6
Mölltaler Gletscher Flattach 2250–3122 2/4/3 50
Nassfeld Hermagor 1300–2000 5/7/18 101
Petzen Feistritz ob Bleiburg 0600–1700 1/0/4 26
Simonhöhe St. Urban 0750–1340 0/0/8 13
Sirnitz-Hochrindl Sirnitz 1400–1800 0/1/5 15
Großglockner Heiligenblut Heiligenblut 1301–2902 3/1/10 55
Turracher Höhe Reichenau, Turrach 1400–2200 0/4/8 33
Verditz-Gerlitzen Afritz 0700–2000 0/3/1 16
Weinebene St. Gertraud, Deutschlandsberg 1580–1886 0/0/6 22
Weißensee Weißensee 0930–1324 0/1/4 6

Niederösterreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Orte im Gebiet Seehöhe
in m
Liftanlagen1 Pisten
in km
Annaberg Annaberg 0800–1400 0/3/6 15
Arabichl Kirchberg am Wechsel 1350–1593 0/0/1 4
Arralifte Harmanschlag 0740–0850 0/0/3 4
Enne Schwarzenbach an der Pielach 0600–0780 0/0/1 0,5
Eibllifte* Türnitz 0560–1007 0/1/3 12
Furtnerlifte Rohr im Gebirge 0800–0927 0/0/3
Gemeindealpe Mitterbach 0800–1626 0/2/1
Hochbärneck Sankt Anton an der Jeßnitz 0860–1050 0/0/2 5
Hochkar Göstling an der Ybbs 1480–1808 0/6/3 18,6
Jauerling Oberndorf am Jauerling 0855–0959 0/0/1 1
Königsberg Hollenstein an der Ybbs 0715–1078 0/0/6 12
Ötscherlifte Lackenhof 0810–1510 0/3/5 19
Losenheim Puchberg am Schneeberg 0577–1222 0/1/1 8
Maiszinken Lunz am See 0790–1030 0/0/2 5
Mönichkirchen-Mariensee Mönichkirchen 0870–1450 0/3/1 13
Steinberglift Neusiedl an der Zaya 0175–0200 0/0/1 1
Raxalpe Reichenau an der Rax 0528–1600 1/0/1 3
Hirschenkogel Semmering 1000–1340 1/1/1 14
Sonnwendstein-Maria Schutz** Schottwien 0700–1523 0/1/3 7
Unterberg Pernitz 0710–1342 0/0/4 15
Wechsel St. Corona am Wechsel 0840–1420 0/2/2 17

* bis März 2006; danach wegen fehlender Betriebsgenehmigung stillgelegt. ** bis 2005; danach wegen fehlender Betriebsgenehmigung stillgelegt.

Oberösterreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Orte im Gebiet Seehöhe
in m
Liftanlagen1 Pisten
in km
Feuerkogel Ebensee 443–1625 1/1/5 12
Freistadt Freistadt 595–0685 0/0/1 1
Forsteralm Gaflenz 720–1100 0/1/6 16
Glasenberg Maria Neustift 850–0971 0/0/1 4
Gosau Gosau 750–2000 0/1/5 7
Hansberg Sankt Johann am Wimberg 850–0930 0/0/3 1,5
Hinterstoder Hinterstoder 600–1860 1/3/8 22
Hochficht-Böhmerwald Klaffer am Hochficht 930–1337 0/2/7 20
Hochlecken Neukirchen 870–1150 0/0/4 4
Hohe Dirn Losenstein 800–1200 0/0/5 5
Kasberg Grünau im Almtal 620–1600 2/1/8 33
Katrinalm Bad Ischl 470–1415 1/1/0 6
Kirchschlag Kirchschlag bei Linz 750–0900 0/0/3 3
Königswiesen Königswiesen 614–0800 0/0/2 1
Krippenstein-Obertraun Obertraun 609–2100 3/1/4 13
Pyhrn-Priel Spital am Pyhrn 650–1870 8 40
Sandl-Viehberg Sandl 950–1111 0/0/3 3
Sternsteinlifte Bad Leonfelden 800–1122 0/1/1 4
Wurzeralm Spital am Pyhrn 800–1870 1/2/5 13
Zwieselalm Gosau 900–1436 1/2/4 9

Salzburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Orte im Gebiet Tourismusregion Schiverbund Seehöhe
in m
Lifte1 Pisten
in km
Abtenau im Lammertal Abtenau Lammertal–Dachstein West Salzkammergut-Lammertal Skipass 0712–1200 00/1/5 10
Buchberg Goldegg im Pongau Salzburger Sportwelt Ski amadé 0850–1200 00/0/4 4
Dachstein West Annaberg-Lungötz, Rußbach am Paß Gschütt (mit Gosau OÖ) Lammertal–Dachstein West Salzkammergut-Lammertal Skipass 0777–1618 08/14/30 152
Dorfgastein-Großarl Dorfgastein, Großarl Nationalpark Hohe Tauern / Gasteinertal/Großarltal Ski amadé 0865–2027 02/4/2 44
Dürrnberg Hallein Tennengau Salzachtal 0800–1600 00/1/3 8
Fageralm Forstau, Radstadt Salzburger Sportwelt, Schladming–Dachstein Ski amadé 0930–1885 00/2/6 12
Fanningberg Mariapfarr Lungau 1501–2020 00/2/5 30
Filzmoos Roßbrand/Großberg Filzmoos Salzburger Sportwelt Ski amadé 1057–1597 01/2/5 12
Gaißau–Hintersee Krispl Salzkammergut – Fuschlsee 0750–1567 00/3/6 40
Graukogel Bad Gastein Nationalpark Hohe Tauern / Gasteinertal Ski amadé 1000–2246 00/2/1 14
Großeck–Speiereck Mauterndorf, St. Michael im Lungau Lungau 1100–2400 01/5/3 41
Hahnbaumlifte St. Johann St. Johann im Pongau Salzburger Sportwelt Ski amadé 0650–1200 02/6/6 32
Hochkönigs Winterreich Mühlbach am Hochkönig, Dienten, Maria Alm (mit Hintermoos und Hinterthal) Hochkönigs Bergreich Ski amadé 0860–1921 03/7/29 150
Flachau snow space Flachau Salzburger Sportwelt Ski amadé 0827–2000 07/17/18 111
Flachauwinkl–Kleinarl Shuttleberg Kleinarl, Flachauwinkl Salzburger Sportwelt Ski amadé 1000–1980 00/5/5 16
Kitzsteinhorn-Kaprun Kaprun Zell am See-Kaprun Zell am See-Kaprun Schipaß 0800–3029 04/4/10 40
Loferer Alm Lofer Salzburger Saalachtal 0640–1750 02/2/9 46
Maiskogel Kaprun Zell am See-Kaprun Zell am See-Kaprun Schipaß 0765–1730 01/2/1 20
Monte Populo Eben im Pongau Salzburger Sportwelt Ski amadé 0862–1612 00/2/2 6
Obertauern Obertauern Obertauern 1665–2501 01/18/7 95
Postalm Arena am Wolfgangsee Strobl Salzkammergut – Wolfgangsee 1200–1900 00/1/7 20
Radstadt–Altenmarkt Schischaukel Radstadt, Altenmarkt Salzburger Sportwelt Ski amadé 0855–1677 01/3/3 20
Rauriser Hochalmbahnen Rauris Nationalpark Hohe Tauern 0950–2200 02/1/7 25
Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Saalbach-Hinterglemm, Leogang, Fieberbrunn Saalbach-Hinterglemm Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 800–2100 28/22/20 270
Schloßalm–Angertal–Stubnerkogel Bad Gastein, Bad Hofgastein Nationalpark Hohe Tauern / Gasteinertal Ski amadé 0859–2300 07/8/5 80
St. Johann-Alpendorf St. Johann im Pongau Salzburger Sportwelt Ski amadé 0600–1850 01/7/5 26
St. Martin im Lammertal St. Martin am Tennengebirge Lammertal–Dachstein West Salzkammergut-Lammertal Skipass 1000–1350 00/0/4 5
Schmittenhöhe Zell am See Zell am See-Kaprun Zell am See-Kaprun Schipaß 0750–2000 06/9/13 75
Sportgastein Sportgastein Nationalpark Hohe Tauern / Gasteinertal Ski amadé 1584–2650 00/1/1 22
Werfenweng Werfenweng Tennengebirge 1000–1900 01/2/7 25
Weißsee–Gletscherwelt Uttendorf Nationalpark Hohe Tauern 0804–2600 01/1/5 21
Wagrain Wagrain Salzburger Sportwelt Ski amadé 0850–2000 06/5/8 35
Wildkogel Neukirchen am Großvenediger Nationalpark Hohe Tauern 0856–2225 02/3/8 54
Zauchensee–Flachauwinkel Skiparadies Altenmarkt-Zauchensee, Flachauwinkl Salzburger Sportwelt Ski amadé 1350–2188 03/6/6 41
Zillertal Arena Krimml, Wald im Pinzgau, Gerlos (mit dem Zillertal) Nationalpark Hohe Tauern Zillertal Arena 1250–2505 06/26/19 133
Zwölferhorn St. Gilgen am Wolfgangsee Salzkammergut – Wolfgangsee 0560–1522 01/0/1 7

Steiermark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Orte im Gebiet Tourismusregion / Schiverbund Seehöhe
in m
Lifte1 Pisten
in km
Aflenzer Bürgeralm Aflenz Kurort 0810–1810 0/2/4 16
Alpl Krieglach 1000–1280 0/0/7 8
Brunnalm-Hohe Veitsch Veitsch 1100–1500 0/1/3 9
Dockneralm Krakaudorf 1220–1450 0/0/1 3
Elfenberg Mautern in Steiermark 0704–1020 0/1/0 4
Feichteck-Brandlucken St. Kathrein am Offenegg 1050–1220 0/0/1 3
Gaaler Lifte Gaal, Knittelfeld 0860–1230 0/1/2 5
Gaberl-Stubalpe Salla 0800–1550 0/0/6 18
Galsterbergalm Pruggern Schladming–Dachstein / Ski amadé 0700–1649 1/1/4 20
Grebenzen Sankt Lambrecht 1000–1900 0/1/5 23
Gruber Lifte Steinhaus am Semmering 0938–1160 0/0/2 4,5
Hauereck St. Kathrein am Hauenstein 1000–1305 0/1/1 5
Hauser Kaibling Haus im Ennstal Schladming–Dachstein / Ski amadé 0728–2015 2/5/4 37
Hebalm (2015 aufgelassen) Pack
Hebalm-Kluglifte Deutschlandsberg 1350–1450 0/0/2 3
Hirschegg Hirschegg 0950–1300 0/1/5 5
Hohentauern Hohentauern 1250–1800 0/0/5 12
Kaiserau Rottenmann, Admont 1127–1500 0/0/3 3
Kleinlobming Knittelfeld 0764–1000 0/0/2 2
Kreischberg St. Georgen ob Murau 0870–2118 1/3/5 29
Lachtal Schönberg-Lachtal, Judenburg 1600–2222 0/1/7 29
Lammeralm Langenwang 0900–1450 0/1/3 8
Loser-Altaussee Altaussee Salzkammergut-Ausseerland / Schneebärenland 0800–1800 0/3/5 15
Mariazeller Land Mariazell 0800–1623 1/4/3 26
Modriach-Winkel Modriach 1000–1230 0/0/4 5
Mönichwald-Hochwechsel Mönichwald 1000–1300 0/0/3 4
Murauer Frauenalpe, (2016/2017 nicht geöffnet) Murau 1500–2000 0/0/5 10
Niederalpl Mürzsteg 0783–1460 0/1/3 8
Oberes Murtal-Spitzerlift St. Lorenzen bei Knittelfeld 0990–1000 0/0/2 3
Parfußwirt Trahütten, Deutschlandsberg 0700–1100 0/0/1 4
PlanaiHochwurzen Schladming Schladming–Dachstein / Ski amadé 0745–1894 4/13/17 123
Planneralm Snowvally Donnersbach, Irdning Schladming–Dachstein / Schneebärenland 1600–2200 0/2/3 15
Präbichl Vordernberg 1116–1911 0/3/3 17
Schigebiet Ramsau-Dachsteingletscher Ramsau am Dachstein Schladming–Dachstein / Ski amadé 1100–2700 1/3/20 23
Reiteralm Pichl-Gleiming Schladming–Dachstein / Ski amadé 0782–1860 1/3/7 30
Rieseralm Obdach 1310–1520 0/0/4 10
Riesneralm Donnersbachwald Salzkammergut-Ausseerland / Schneebärenland 0980–1990 0/2/1 25
Salzstiegl Hirschegg 1310–1710 0/0/6 12
Schöckl Sankt Radegund bei Graz 1045–1445 1/0/1 2
Seewiesen-Seeberg Seewiesen 1000–1300 0/0/3 7
Sommeralm-Holzmeister Breitenau am Hochlantsch 1240–1400 0/0/2 3
Sommeralm-Pirstingerkogel Fladnitz an der Teichalm 1320–1400 0/0/1 3
Sonnberglifte Wald am Schoberpass 0850–1200 0/0/3 12
St. Jakob im Walde St. Jakob im Walde 1000–1200 0/0/3 4
Stoderzinken Gröbming Schladming–Dachstein / Ski amadé 1700–2048 0/0/4 8
Strallegg Strallegg 0/0/2 3
Stuhleck Spital am Semmering 0782–1640 0/2/6 20
Tauplitzalm Tauplitz, Bad Mitterndorf Salzkammergut-Ausseerland / Schneebärenland 0900–2000 0/4/15 40
Teichalm Fladnitz an der Teichalm 1200–1450 0/0/3 3
Tonnerhütte Mühlen 1650–1820 0/0/1 4
Turnau-Schwabenberarena Turnau 0780–1150 0/0/3 4
Wenigzell Wenigzell 0940–1140 0/0/2 2
Wimmerlift Hart-Purgstall, Gleisdorf 0450–0500 0/0/2 0,5

Tirol[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Orte im Gebiet Seehöhe
in m
Liftanlagen1 Pisten
in km
Achensee-Maurach Maurach 0980–1848 1/2/1 14
Achensee-Pertisau Pertisau 0950–1496 1/0/7 16
Axamer Lizum Axams 1583–2304 1/5/4 41
Bergeralm Steinach am Brenner 1048–2231 1/1/4 13
Berwang Berwang 1336–1740 1/4/8 36
Biberwier-Marienberg Lermoos 1000–1840 0/2/3 12
Brunnalm St. Jakob in Defereggen 1400–2525 1/1/7 27
Christlum Achenkirch am Achensee 0950–1800 0/3/7 15
Ehrwalder Alm Ehrwald 1000–1922 1/2/4 19
Elferlifte Neustift Neustift im Stubaital 1000–1812 4 10
Dias Alpe Kappl 1180–2700 1/3/4 40
Fendels-Ried im Oberinntal-Prutz-Faggen Ried im Oberinntal 0880–2300 1/1/4 14
Fügen-Spieljoch Fügen 0650–2100 2/3/3 21
Füssener Jöchle-Grän Grän-Haldensee 1206–1823 1/1/3 9
Glungezer Tulfes 0950–2304 0/2/5 17
Grubigstein Lermoos 1000–2120 1/3/3 30
Hintertuxer Gletscher Hintertux 1500–3250 5/6/10 86
Hochfügen-Hochzillertal Hochfügen, Kaltenbach 0558–2500 5/10/20 88
Hochimst Imst 1000–2100 0/2/2 8
Hochoetz Oetz in Tirol 0820–2272 2/6/4 39
Hochpustertal Sillian 1087–2407 1/2/3 45
Hochzeiger Jerzens im Pitztal 1450–2450 1/4/4 52
Höfener Alm-Hahnenkamm Höfen bei Reutte 0875–1900 1/2/3 13
Silvretta Arena Ischgl, Samnaun (Schweiz) 1360–2870 7/25/13 172
Kals am Großglockner Kals am Großglockner 1365–2300 1/2/3 28
Kaunertal Gletscher Kaunertal-Feichten (Gemeinde Kaunertal), Fendels 2150–3200 1/2/6 36
Kellerjoch Schwaz 0545–2030 0/3/4 10
Kitzbühel Kitzbühel, Kirchberg, Aurach, Jochberg, Reith, Mittersill, Hollersbach 0800–2000 11/27/7 215
Kössen Kössen im Kaiserwinkl 0600–1700 1/3/5 22
Kramsach Kramsach 0520–1800 0/0/2 1
Kühtai Kühtai in Tirol 2020–2820 1/4/7 41
Leutasch Weidach 1130–1650 0/1/5 15
Matreier Goldried Matrei in Osttirol 1000–2405 1/3/5 35
Mutterer Alm Mutters 0830 2/1/1
Naturpark Lechtal Bach, Bschlabs, Elbigenalp, Elmen, Forchach, Gramais, Häselgehr, Hinterhornbach, Holzgau, Kaisers, Pfaffler, Stanzach, Steeg, Vorderhornbach 939 - 1.800 0/1/3
Nauders Nauders am Reschenpass 1394–2850 1/5/6 75
Nesselwängle Nesselwängle 1127–1560 0/1/4 5
Neunerköpfle Tannheim 1100–1820 1/1/4
Nordpark Innsbruck 0860–2260 2/2/0 14
Obergurgl-Hochgurgl Obergurgl 1800–3080 4/12/7 110
Oberperfuss-Rangger Köpfl Oberperfuss 0820–2000 0/1/4 17
Obertilliach-Golzentipp Obertilliach 1450–2250 0/1/4 16
Patscherkofel Igls 0900–2247 1/2/4 14
Pillersee St. Ulrich am Pillersee, Hochfilzen 0885–1550 0/2/6 22
Serfaus–Fiss–Ladis Serfaus, Fiss, Ladis 1200–2820 12/16/11 162
Pitztal Gletscher & Rifflsee St. Leonhard im Pitztal 1640–3440 2/2/5 35
Rohnenlifte Zöblen 1100–1500 0/0/3 17
Ski Arlberg St. Anton am Arlberg, St. Christoph am Arlberg, Pettneu am Arlberg 1300–2811 16/34/49 305
St. Johann in Tirol St. Johann in Tirol, Oberndorf in Tirol 0685–1700 3/5/10 60
Sattelberg Gries am Brenner 1200–2050 0/1/3 9
Schattwald-Zöblen Schattwald 1095–1570 0/1/4 15
Schlick 2000 Fulpmes 1000–2300 2/1/6 25
See See 1000–2450 1/2/4 30
Seefeld-Gschwandtkopf Seefeld 1200–1500 0/2/9 12
Seefeld-Rosshütte Seefeld 1240–2100 3/3/4 21
Serleslifte Mieders 0982–1750 0/1/3 7
Silvrettapark Galtür 1600–2300 0/3/7 40
Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Saalbach Hinterglemm, Leogang, Fieberbrunn 0800–2100 28/22/20 270
Ski-Juwel Alpbachtal-Wildschönau Alpbach, Reith im Alpbachtal, Inneralpbach, Wildschönau 0670–2025 7/10/32 145
Sölden Sölden-Hochsölden 1350–3255 7/10/8 145
Steinplatte Waidring 1100–1900 1/7/0 32
Stubaier Gletscher Neustift im Stubaital 1750–3200 5/7/9 64
Tiroler Zugspitzbahn Ehrwald 1225–2962 2/1/8 23
Venetregion Landeck, Zams, Fließ 0780–2212 1/3/3 22
Vent Vent 1900–2650 0/1/3 15
SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental Brixen im Thale, Ellmau, Going, Hopfgarten im Brixental, Itter, Kelchsau, Scheffau am Wilden Kaiser, Söll, Westendorf 0620-1956 15/36/40 284
Zahmer Kaiser Walchsee im Kaiserwinkl 0660–1060 0/1/7 15
Zettersfeld-Hochstein Lienz 0686–2278 1/4/7 40
Ski Zillertal 3000 Mayrhofen, Finkenberg, Lanersbach, Vorderlanersbach 0630–2500 7/17/22 146
Zillertal-Rastkogel-Eggalm Tux 1300–2300 8/16/22 147
Zillertal Arena Zell am Ziller, Gerlos, Krimml, Wald im Pinzgau 1300–2500 4/28/23 133
Skilifte Kirchdorf[1] Kirchdorf in Tirol 0700–0900 0/1/1 4

Vorarlberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Orte im Gebiet Seehöhe
in m
Liftanlagen1 Pisten
in km
Alberschwende Alberschwende 0720–1200 0/1/7
Andelsbuch Andelsbuch, Bezau 0655–1715 2/2/5 20
Bödele-Hochälpele Schwarzenberg, Dornbirn 0710–1467 0/1/8 23
Brandnertal Brand (Vorarlberg) 0904–2000 2/7/5 55
Damüls-Mellau Au, Damüls, Mellau 0700–2007 2/11/4 90
Diedamskopf Schoppernau 0850–2060 2/2/4 39
Fontanella-Faschina Fontanella 1485–2000 0/2/2 15
Frastanz - Gurtis Frastanz 0900–1400 0/0/3 5
Laterns-Gapfohl Laterns, Innerlaterns 0900–1785 0/2/4 27
Gargellen Gargellen 1423–2300 1/2/5 47
Golm Tschagguns, Vandans, Matschwitz 0650–2110 3/3/3 26
Grabs-Tschagguns Tschagguns 0700–1600 0/1/1 4
Hirschberg (Bizau) Bizau 0800–1700 0/1/5 30
Hochhäderich Hittisau 1300–1600 0/0/5
Hochlitten Riefensberg Riefensberg 1000–1200 0/0/3
Hohenems - Schuttannen Hohenems 1150–1320 0/0/2 4
Kleinwalsertal Riezlern, Hirschegg, Mittelberg 0920–2030 4/13/15 56
Kristberg-Silbertal Silbertal im Montafon 0890–1600 1/0/2 4
Ski Arlberg Lech, Schröcken, Stuben, Warth, Zürs 1300–2800 16/34/49 350
Muttersberg Bludenz 0600–1400 1/0/0
Pfänder Bregenz 0421–1064 1/0/2 6
Schetteregg Egg im Bregenzerwald 1100–1400 0/5/1
Silvretta Montafon Schruns, Silbertal, St. Gallenkirch, Gaschurn 0700–2430 7/15/18 155
Sonnenkopf Wald am Arlberg 1000–2300 1/4/5 39
Sonntag Sonntag 0900–1750 1/1/1 8
Übersaxen - Gröllerkopf Übersaxen 1000–1200 0/0/2 3
Wald am Arlberg Wald am Arlberg, Innerwald 1030–2280
Zwischenwasser - Furx Zwischenwasser 0900–1200 0/0/2

Wien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Orte im Gebiet Seehöhe
in m
Liftanlagen1 Pisten
in km
Dollwiese 1130 Wien k.A. 0/0/1 <1
Hohe-Wand-Wiese 1140 Wien 258–370 0/0/1 <1

Sommerskigebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Die Angaben über Lifte und Pistenkilometer sind schlecht recherchiert, und beziehen sich nicht auf die Sommersaison
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Im Folgenden die Gletscherskigebiete Österreichs. Das Hintertuxer Skigebiet ist das einzige Skigebiet Österreichs, welches im Sommer durchgängig geöffnet hat. Die Anderen haben, wenn auch teilweise nur kurze, Sommerpausen.

Name Talorte Seehöhe
in mA
LifteB Pisten
in km
Pitztaler Gletscher St. Leonhard im Pitztal-Mittelberg 3440 2/2/5 25
Kaunertaler Gletscher Feichten 3200 0/2/6 36
Sölden Sölden 3255 7/19/8 146
Hintertuxer Gletscher Hintertux 3250 5/6/10 86
Kitzsteinhorn-Kaprun Kaprun 3029 4/4/10 40
Mölltaler Gletscher Flattach 3122 2/4/3 50
Dachsteingletscher Ramsau am Dachstein 2700 1/1/3 4
Stubaier Gletscher Neustift im Stubaital 3200 5/7/9 35
A hier nur Gipfelhöhe angegeben, Talabfahrten und Bergraum nach Schneelage offen – zum Winterbetrieb siehe oben bei den Bundesländern
B Gondeln/Sessellifte/Schlepplifte; wenn nur eine Zahl angegeben ist: insgesamt

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Skilifte Kirchdorf

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Skigebiete in Österreich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien