Liste der Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kommunen in Baden-Württemberg
Gemeinden in Baden-Württemberg nach Klasse

Das deutsche Bundesland Baden-Württemberg besteht seit dem Abschluss der Gebiets- und Verwaltungsreform und dem Zusammenschluss weiterer Gemeinden aus insgesamt

Diese verteilen sich wie folgt:

440 Städte und Gemeinden haben sich zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte in 114 Gemeindeverwaltungsverbände zusammengeschlossen und 471 Städte und Gemeinden haben sich zu 156 Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaften zusammengeschlossen.

Neun Städte haben mehr als 100.000 Einwohner. Darunter befinden sich acht der neun Stadtkreise und die Große Kreisstadt Reutlingen. In großen Kreisstädten und kreisfreien Städten gibt es Oberbürgermeister.[1][1]

Des Weiteren bestehen in Baden-Württemberg zwei unbewohnte gemeindefreie Gebiete, der „Gutsbezirk Münsingen“ im Landkreis Reutlingen sowie der „Gemeindefreie Grundbesitz“ Rheinau (Ortenaukreis).

Stadtkreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den neun Stadtkreisen handelt es sich, mit Ausnahme von Baden-Baden, um Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnern.[1]

Stadtkreis Einwohner
31. Dezember 2019
Fläche
km²
EW-Dichte
EW je km²
Baden-Baden 0000000000055185.000000000055.185 000000000000140.2100000000140,21 0.000000000000394.0000000000394
Freiburg im Breisgau 000000000231195.0000000000231.195 000000000000153.0600000000153,06 000000000001510.00000000001.510
Heidelberg 000000000161485.0000000000161.485 000000000000108.8400000000108,84 000000000001484.00000000001.484
Heilbronn 000000000126592.0000000000126.592 0000000000000099.880000000099,88 000000000001267.00000000001.267
Karlsruhe 000000000312060.0000000000312.060 000000000000173.4600000000173,46 000000000001799.00000000001.799
Mannheim 000000000310658.0000000000310.658 000000000000144.9600000000144,96 000000000002143.00000000002.143
Pforzheim 000000000125957.0000000000125.957 000000000000098.000000000098,0 000000000001285.00000000001.285
Stuttgart (Landeshauptstadt) 000000000635911.0000000000635.911 000000000000207.3500000000207,35 000000000003067.00000000003.067
Ulm 000000000126790.0000000000126.790 000000000000118.6900000000118,69 000000000001068.00000000001.068

Große Kreisstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Große Kreisstadt dürfen sich Städte bezeichnen, die 20.000 Einwohner oder mehr haben.[1]

  1. Aalen
  2. Achern
  3. Albstadt
  4. Backnang
  5. Bad Mergentheim
  6. Bad Rappenau
  7. Balingen
  8. Biberach an der Riß
  9. Bietigheim-Bissingen
  10. Böblingen
  11. Bretten
  12. Bruchsal
  13. Bühl
  14. Calw
  15. Crailsheim
  16. Ditzingen
  17. Donaueschingen
  18. Ehingen (Donau)
  19. Eislingen/Fils
  20. Ellwangen (Jagst)
  21. Emmendingen
  22. Eppingen
  23. Esslingen am Neckar
  24. Ettlingen
  1. Fellbach
  2. Filderstadt
  3. Freudenstadt
  4. Friedrichshafen
  5. Gaggenau
  6. Geislingen an der Steige
  7. Giengen an der Brenz
  8. Göppingen
  9. Heidenheim an der Brenz
  10. Herrenberg
  11. Hockenheim
  12. Horb am Neckar
  13. Kehl
  14. Kirchheim unter Teck
  15. Konstanz
  16. Kornwestheim
  17. Lahr/Schwarzwald
  18. Laupheim
  19. Leimen
  20. Leinfelden-Echterdingen
  21. Leonberg
  22. Leutkirch im Allgäu
  23. Lörrach
  24. Ludwigsburg
  1. Metzingen
  2. Mosbach
  3. Mössingen
  4. Mühlacker
  5. Nagold
  6. Neckarsulm
  7. Nürtingen
  8. Oberkirch
  9. Offenburg
  10. Öhringen
  11. Ostfildern
  12. Radolfzell am Bodensee
  13. Rastatt
  14. Ravensburg
  15. Remseck am Neckar
  16. Reutlingen
  17. Rheinfelden (Baden)
  18. Rheinstetten
  19. Rottenburg am Neckar
  20. Rottweil
  21. Schorndorf
  22. Schramberg
  23. Schwäbisch Gmünd
  24. Schwäbisch Hall
  1. Schwetzingen
  2. Sindelfingen
  3. Singen (Hohentwiel)
  4. Sinsheim
  5. Stutensee
  6. Tübingen
  7. Tuttlingen
  8. Überlingen
  9. Vaihingen an der Enz
  10. Villingen-Schwenningen
  11. Waghäusel
  12. Waiblingen
  13. Waldkirch
  14. Waldshut-Tiengen
  15. Wangen im Allgäu
  16. Weil am Rhein
  17. Weingarten
  18. Weinheim
  19. Weinstadt
  20. Wertheim
  21. Wiesloch
  22. Winnenden

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle politisch selbständigen Gemeinden in Baden-Württemberg
(Städte sind fett dargestellt):

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Z[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindefreie Gebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dörfer bzw. Ortsteile von Städten und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(keine politisch selbständigen Gemeinden) insgesamt 2690 Orte mit zugehöriger Gemeinde:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h Kommunalwahl BW: Städte und Gemeinden. Online unter www.kommunalwahl-bw.de. Abgerufen am 12. August 2019.
  2. Leingarten wird Stadt in: swp.de