Liste der Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinden in Nordrhein-Westfalen nach Einwohnerzahl

Das Land Nordrhein-Westfalen besteht aus insgesamt

Diese verteilen sich wie folgt:

  • 271 Städte, darunter
    • 022 kreisfreie Städte (alle sind Großstädte),
    • 001 regionsangehörige Stadt Aachen (teils Rechte einer kreisfreien Stadt)
    • 035 große kreisangehörige Städte, davon 6 Großstädte
    • 129 mittlere kreisangehörige Städte
    • 084 sonstige kreisangehörige Städte
  • 125 sonstige kreisangehörige Gemeinden.

Größte und kleinste Kommunen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 30 einwohnerreichsten Städte[1][2] sind in folgender Tabelle dargestellt, davon gelten 29 als Großstädte:

Einwohnerstärkste Städte Nordrhein-Westfalens
Stadt Kreis Einwohner
31.12.2000
Einwohner
31.12.2006
Einwohner
31.12.2015
Köln Köln (Stadt) 962.884 989.766 1.060.582
Düsseldorf, Landeshauptstadt Düsseldorf (Stadt) 569.364 577.505 612.178
Dortmund Dortmund (Stadt) 588.994 587.624 586.181
Essen Essen (Stadt) 595.243 583.198 582.624
Duisburg Duisburg (Stadt) 514.915 499.111 491.231
Bochum Bochum (Stadt) 391.147 383.743 364.742
Wuppertal Wuppertal (Stadt) 366.434 358.330 350.046
Bielefeld Bielefeld (Stadt) 321.758 325.846 333.090
Bonn, Bundesstadt Bonn (Stadt) 307.814 314.299 318.809
Münster Münster (Stadt) 265.609 272.106 310.039
Gelsenkirchen Gelsenkirchen (Stadt) 278.695 266.772 260.368
Mönchengladbach Mönchengladbach (Stadt) 263.014 260.951 259.996
Aachen Städteregion Aachen 244.386 258.770 245.885
Krefeld Krefeld (Stadt) 239.916 237.104 225.144
Oberhausen Oberhausen (Stadt) 222.151 218.181 210.934
Hagen Hagen (Stadt) 203.151 195.671 189.044
Hamm Hamm (Stadt) 182.427 183.672 179.397
Mülheim an der Ruhr Mülheim (Stadt) 172.862 169.414 169.278
Leverkusen Leverkusen (Stadt) 161.047 161.336 163.487
Solingen Solingen (Stadt) 164.973 162.948 158.726
Herne Herne (Stadt) 174.529 169.991 155.851
Neuss Rhein-Kreis Neuss 150.013 151.626 155.414
Paderborn Paderborn 139.084 144.258 148.126
Bottrop Bottrop (Stadt) 120.611 118.975 117.143
Recklinghausen Recklinghausen 124.785 121.521 114.330
Bergisch Gladbach Rheinisch-Bergischer Kreis 105.693 105.587 111.366
Remscheid Remscheid (Stadt) 119.287 114.925 109.499
Moers Wesel 107.062 107.180 104.529
Siegen Siegen-Wittgenstein 108.476 105.697 102.355
Gütersloh Gütersloh  ?  ? 97.586

Die kleinste Gemeinde des Bundeslandes und auch kleinste Verwaltungseinheit in Nordrhein ist Dahlem (4236 Einwohner) im Kreis Euskirchen, die kleinste Stadt ist Heimbach im Kreis Düren, sie zählt 4366 Einwohner. Die kleinste Verwaltungseinheit im westfälischen Landesteil ist die nur unwesentlich größere Stadt Hallenberg (4541 Einwohner) im Hochsauerlandkreis.

Kommunalreformen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für einen Überblick über die Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen auf Gemeindeebene siehe Liste aller Gemeinden Nordrhein-Westfalens A–E, F–K, L–R und S–Z

Kreisfreie Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niederlande Belgien Niedersachsen Rheinland-Pfalz Hessen Essen Wuppertal Solingen Remscheid Hagen Ennepe-Ruhr-Kreis Bochum Dortmund Herne Gelsenkirchen Bottrop Oberhausen Mülheim an der Ruhr Duisburg Kreis Mettmann Düsseldorf Rhein-Kreis Neuss Kreis Heinsberg Mönchengladbach Krefeld Kreis Viersen Kreis Wesel Kreis Kleve Rhein-Erft-Kreis Kreis Düren Rheinisch-Bergischer Kreis Oberbergischer Kreis Kreis Recklinghausen Kreis Borken Kreis Unna Märkischer Kreis Kreis Olpe Hamm Kreis Soest Kreis Coesfeld Kreis Steinfurt Kreis Warendorf Leverkusen Köln Städteregion Aachen Bonn Rhein-Sieg-Kreis Städteregion Aachen Kreis Euskirchen Münster Kreis Siegen-Wittgenstein Hochsauerlandkreis Kreis Paderborn Kreis Gütersloh Kreis Höxter Kreis Lippe Kreis Herford Kreis Minden-Lübbecke Bielefeld
Kreise und kreisfreie Städte in Nordrhein-Westfalen. (Kreisfreie Städte dunkelgrau)

In Nordrhein-Westfalen gibt es die folgenden 22 kreisfreien Städte. Rechnet man den Sonderfall Aachen dazu, sind es 23. (Stand: 31. Dezember 2015[2]):

Kreisfreie Städte Nordrhein-Westfalens
Stadt Kfz-Kennzeichen Einwohner
Aachen1 AC 245.885
Bielefeld BI 333.090
Bochum BO, WAT 364.742
Bonn, Bundesstadt BN 318.809
Bottrop BOT 117.143
Dortmund DO 586.181
Duisburg DU 491.231
Düsseldorf, Landeshauptstadt D 612.178
Essen E 582.624
Gelsenkirchen GE 260.368
Hagen HA 189.044
Hamm HAM 179.397
Herne HER, WAN 155.851
Köln K 1.060.582
Krefeld KR 225.144
Leverkusen LEV, OP 163.487
Mönchengladbach MG 259.996
Mülheim an der Ruhr MH 169.278
Münster MS 310.039
Oberhausen OB 210.934
Remscheid RS 109.499
Solingen SG 158.726
Wuppertal W 350.046
1 nur eingeschränkt nach Maßgabe des Aachen-Gesetzes. Im Übrigen zu Städteregion Aachen.

Kreisangehörige Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kreisfreie Stadt
  • Große kreisangehörige Stadt
  • Mittlere kreisangehörige Stadt
  • Kreisangehörige Stadt
  • Gemeinde

Das Land Nordrhein-Westfalen gliedert sich in 23 kreisfreie Städte (s.o.) und 373 kreisangehörige Gemeinden mit den Funktionsbezeichnungen

Große und Mittlere kreisangehörige Städte werden nach der Gemeindeordnung durch Rechtsverordnung bestimmt und nehmen zusätzliche Aufgaben wahr. Die Zugehörigkeit orientiert sich an der Einwohnerzahl, die an mehreren Stichtagen bestimmte Werte über- oder unterschreiten muss. Städte mit mehr 60.000 Einwohnern werden von Amts wegen zur Großen kreisangehörigen Stadt bestimmt, Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern können dies beantragen. Sie verlieren diesen Status von Amts wegen, wenn sie weniger als 45.000 Einwohner haben. Bei mehr als 25.000 Einwohnern wird eine Gemeinde von Amts wegen eine Mittlere kreisangehörige Stadt, bei mehr als 20.000 Einwohnern kann sie dies beantragen. Sinkt die Einwohnerzahl unter 15.000, wird sie aus der Liste der Mittleren kreisangehörigen Städte gestrichen.

Die Bezeichnung „Stadt“ führen die Gemeinden, denen dies nach bisherigen Recht zusteht, sowie alle Großen und Mittleren kreisangehörigen Städte. Diese Bezeichnung ist unabhängig von der künftigen Einwohnerentwicklung.


Große kreisangehörige Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(i.d.R. mehr als 60.000 Einwohner; Anzahl: 35; 6 davon sind Großstädte)
(Einwohnerzahl in Klammern, Stand: 31. Dezember 2015[2])
(*) weniger als 60.000 Einwohner

Mittlere kreisangehörige Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(i.d.R. 25.000 bis 60.000 Einwohner)
Anzahl: 129
(Einwohnerzahl in Klammern, Stand: 31. Dezember 2015[2])
(*) weniger als 25.000 Einwohner

Sonstige kreisangehörige Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(unter 25.000 Einwohner, Bezeichnung „Stadt“ nach bisherigem Recht)
Anzahl: 84
(Einwohnerzahl in Klammern, Stand: 31. Dezember 2015[2])

Sonstige kreisangehörige Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(unter 25.000 Einwohner)
Anzahl: 125
(Einwohnerzahl in Klammern, Stand: 31. Dezember 2015[2])

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. LDS NRW, Juni 2008
  2. a b c d e f Amtliche Bevölkerungszahlen auf Basis des Zensus vom 9. Mai 2011. Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), abgerufen am 18. Juli 2016. (Hilfe dazu)