Liste der Staatsoberhäupter 1983

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Übersicht
◄◄1979198019811982Liste der Staatsoberhäupter 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Afrika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Komoren
    • Staatsoberhaupt: Vorsitzender des militärisch-politischen Direktorats Ahmed Abdallah (1975, 1978–1989)
    • Regierungschef: Ministerpräsident Ali Mroudjaé (1982–1984)
  • Senegal
    • Staatsoberhaupt: Präsident Abdou Diouf (1981–2000) (1970–1980 Ministerpräsident)
    • Regierungschef:
      • Ministerpräsident Habib Thiam (1981–3. April 1983, 1991–1998)
      • Ministerpräsident Moustapha Niasse (3. April 1983–29. April 1983, 2000–2001) (Amt abgeschafft)
  • Tschad
    • Staats- und Regierungschef: Präsident Hissène Habré (1982–1990) (1978–1979 Premierminister)

Amerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nordamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittelamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Südamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ost-, Süd- und Südostasien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorderasien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zentralasien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Australien und Ozeanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Die Kanalinseln und die Isle of Man sind Gebiete, die direkt der britischen Krone unterstellt sind. Sie sind kein Teil des Vereinigten Königreichs.
  2. Der Bundesrat bildet das kollektive Staatsoberhaupt der Schweiz. Der Bundespräsident hat die Rolle eines primus inter pares