Liste der Staatsoberhäupter Georgiens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Staatsoberhäupter Georgiens:

Georgien in Antike, Mittelalter, früher Neuzeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dynastie der Parnawasiden (299 v. Chr.–30 v. Chr. und 1 n. Chr.–189 n. Chr.)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
299–234 v. Chr. Parnawas I.
234–159 v. Chr. Saurmag I.
159–109 v. Chr. Mirian I. Schwiegersohn von Saurmag I.
109–90 v. Chr. Parnajom
90–78 v. Chr. Arschak I.
78–63 v. Chr. Artag
63–30 v. Chr. Bartom (P'arnawas II.)
30–20 v. Chr. Mirian II. Dynastie der Nimrodiden
20 v. Chr.–1 Arschak II. Dynastie der Nimrodiden
1–58 Parsman I. (Aderk)
58–106 Mirdat I.
106–116 Amazasp I.
116–132 Parsmen II. (Parsman) der Gute besucht Kaiser Hadrian in Rom (Denkmal)
132–135 Radamist (Adam)
135–185 Parsmen II.
185–189 Amazasp II.

Dynastie der Arsakiden (189–284)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
189–216 Rev I., der Gerechte
216–234 Vač'e Sohn Revs
234–249 Bakur I. Sohn Vač'es
249–269 Mirdat II. Sohn Bakurs
260–265 Amazasp III. Gegenkönig
265–284 Asp'agur I. Sohn Mirdat

Dynastie der Chosroiden (284–nach 807)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
284–361 Mirian III. Sohn des persischen Großkönigs
337 Annahme des Christentums
345–361 Rew II. Mitregent seines Vaters
361–363 Saurmag II. Diarch
363–365 Aspacur II. (Waraz Bakur I.)
365–380 Mirdat III. (370/78 Diarch); Teilung des Landes
380–394 Aspacur III. (Waraz Bakur II.)
394–406 Tirdat I.
406–409 Parsman IV.
409–411 Mirdat IV.
411–435 Artschil I.
435–452 Mirdat V.
452–522 Wachtang I. Gorgassali
522–534 Datschi mögl. Teilherrscher: 522?–526 Gurgenes
534–547 Bakur II.
547–561 Parsman V.
561–? Parsman VI.
? –580 Bakur III. Das Königtum in Kartlien-Iberien wird abgeschafft

Die Fürsten von Kartlien Iberien (Chosroiden und Bagratiden)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
um 575–ca. 590 Guaram I. Kuropalat Fürst von Tao-Klardschetien, Enkel Wachtangs I., Bagratiden
um 590–627 Stefanos I. Fürst von Tao-Klardschetien, Bagratiden
627–637/42 Adarnase I. Patrikios Fürst von Kachetien
637/42–ca. 650 Stefanos II. Patrikios Fürst von Kachetien
ca. 650–684/85 Adarnase II. Patrikios Fürst von Kachetien
684/85–vor 693 Guaram II. Kuropalat Fürst von Tao-Klardschetien
vor 693–ca. 748 Guaram III. Kuropalat der Junge Fürst von Tao-Klardschetien
ca. 748–ca. 760 Adarnase III. Kuropalat
ca. 760–779/80 Nerse I. (772/75 Gefangener des Kalifen)
780–786 Stefanos III. Fürst von Tao-Klardschetien
786–809 Aschot I. Fürst von Tao-Klardschetien

Die Fürsten von Kachetien (Chosroiden)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
um 580–637/42 Adarnase I. Patrikios Sohn König Bakurs III.
637/42–ca. 650 Stefanos I. Patrikios
ca. 650–684/85 Adarnase II. Patrikios
685–736 Mirian IV.
736–786 Artschil der Märtyrer
786–nach 807 Dschuanscher

Kuropalate (Bagrationi-Dynastie)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hoher byzantinischer Ehrentitel
Amtszeit Name Bemerkung
809–830 Aschot I., König Sohn Adarnases III.
830–876 Bagrat I. Kuropalat 842 Fürst von Kartlien-Iberien
876–881 David I.
881–891 Gurgen I. von Tao (andere Linie)

Die Eristawt der Eristawis (Großherzöge) des Oberen Tao[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
830–941 1. Linie
830–nach 867 Adarnase II. der Ältere Sohn Aschots I. (gestorben zwischen 867/881)
vor 881–891 Gurgen I. wird Kuropalat von Kartlien-Iberien (881-891)
891–896 Adarnase III.
891–918 Aschot II.
918–941 Gurgen II. der Große
941–1000 2. Linie
941–954 Aschot IV. (II.) Kuropalat Sohn König Adarnases IV.
954–961 Adarnase V. Kuropalat (958/61)
961–966 Bagrat I. Eristav der Eristavis ältester Bruder Davids III.
961–1000 David III. der Große Magistros ab 989 Kuropalat
1000 Tao wird vom byzantinischen Kaiser besetzt

Könige (Bagrationi-Dynastie)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
888–923 Adarnase IV. König-Kuropalat (891)
923–937 David II. König
923–954 Aschot II. Kuropalat (kein König) erbt 941 Tao-Klardschetien
923–945 Bagrat I. 923 Magistros, 937 König
945–961 Adarnase V. 945 Magistros, 958 Kuropalat
961–1000 David III. Magistros 989 Kuropalat
923–958 Sumbat I. 923 Anthypatrikios, König 945, 954 Kuropalat
958–994 Bagrat II.
994–1008 Gurgen
1008–1014 Bagrat III. seit 978 König von Abchasien
1014–1027 Giorgi I.
1027–1072 Bagrat IV.
1072–1089 Giorgi II.
1089–1125 Dawit IV. der Erbauer
1125–1156 Dimitri I.
1155 David V.
1156–1184 Giorgi III.
1184–1213 Tamar ab 1178 Mitregentin
1213–1223 Giorgi IV. Lascha
1223–1245 Rusudan
1243–1259 David VI. Narin geht 1259 nach Westgeorgien (Kutaissi), regiert dort bis 1293
1246–1270 David VII. Ulu 1259 nur noch König von Ostgeorgien (Tiflis)
1270–1289 Dimitri II. der Selbstaufopferer
1289–1292 Wachtang II.
1292–1297 David VIII. behauptet sich bis 1311 als Gegenkönig gegen die Mongolen
1297–1298 Giorgi V. der Strahlende 1. Regierung
1298–1308 Wachtang III.
1310–1314 Giorgi VI. der Kleine
1314–1346 Giorgi V. der Strahlende 2. Regierung → 1330 Wiedervereinigung Georgiens
1346–1360 David IX.
1360–1395 Bagrat V.
1395–1405 Giorgi VII.
1405–1412 Konstantin I.
1412–1442 Alexandre I. der Große
1442–1446 Wachtang IV.
1446–1465 Giorgi VIII. wird König von Kachetien als Giorgi I. (1466–1476)
1465–1478 Bagrat VI.
1478–1505 Konstantin II. 1491 nur noch König von Kartlien

1490/91 offizielle Teilung des Königreiches in Kartlien, Imeretien und Kachetien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Könige von Kartlien (Bagrationi-Dynastie) (1505–1801)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
1505–1525 David X. 1513/20 Besetzung Kachetiens
1525–1535 Giorgi IX.
1535–1558 Luarsab I.
1558–1569 Simon I. 1. Regierung
1569–1578 David XI. (=Daud Khan)
1578–1600 Simon I. 2. Regierung
1600–1605 Giorgi X.
1605–1616 Luarsab II.
1616–1619 Bagrat VII.
1619–1629 Simon II.
1629–1634 Teimuras I. von Kachetien
1634–1658 Rostom
1658–1675 Wachtang V.
1675–1688 Giorgi XI. 1. Regierung
1688–1703 Erakle I.
1703–1709 Giorgi XI. 2. Regierung
persischer Gouverneur von Kandahar (1703/09)
1709–1711 Kaichosro persischer Gouverneur von Kandahar (1709/11)
1711–1714 Wachtang VI. 1. Regierung
bereits (1703/11) Statthalter Georgiens
1714–1716 Iese
1717–1719 Bakar
1719–1724 Wachtang VI. 2. Regierung
verlässt 1724 das Land
1724–1735 türkische Besetzung des Landes (1724/44 kein König)
1724–1727 Iese Statthalter
persische Besetzung des Landes
1744–1762 Teimuras II.
1762–1798 Irakli II. seit 1744 König von Kachetien
1798–1801 Giorgi XII.

Könige von Kachetien (Bagrationi-Dynastie) (1466–1801)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
1466–1476 Giorgi I.
1476–1511 Alexander I.
1511–1513 Giorgi II. der Böse
1513–1520 Besetzung des Landes durch das Königreich Kartlien
1520–1574 Lewan I.
1574–1603 Alexander II. 1. Regierung
1603 David I. unterbricht kurz die Regierung seines Vaters
1603–1605 Alexander II. 2. Regierung
1605 Konstantin I.
1605–1614 Teimuras I. 1. Regierung
1614–1615 'Isa Khan persischer Gouverneur
Enkel König Alexanders II.
1615–1616 Teimuras I. 2. Regierung
1616 'Ali Quli Khan persischer Gouverneur
1616–1623 Peykar Khan persischer Gouverneur
1623–1633 Teimuras I. 3. Regierung
1633–1636 Selim Khan persischer Gouverneur
1636–1648 Taimuras I. 4. Regierung
1648–1656 Rustam von Kartli gleichzeitig König von Kachetien
1656–1664 persische Gouverneure verwalten direkt das Land
1664–1675 Artschil II. Sohn König Wachtangs V. von Kartlien
1675–1676 Irakli I. König von Kartli (1688–1703)
1676–1703 persische Gouverneure verwalten direkt das Land
1703–1722 David II.
1722–1729 Konstantin II. 1732 ermordet
1729–1736 Teimuras II. 1. Regierung
1736–1738 Alexander III. (Ali Mirza)
1738–1744 Taimuras II. 2. Regierung
1744–1798 Irakli II. wird 1762 König von Kartlien, damit ist Ostgeorgien vereint
1798–1801 Giorgi III. (XII.)
Die persischen Gouverneure in Kachetien (1648–1703)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Amtszeit Name Bemerkung
1648–1659 Selim Khan
1659–1665 Murtaz 'Ali Khan
1665–1675 Schahnawaz-Khan (=König Wachtang V. von Kartlien)
1675–1683 Bezan Khan
1683–1688 Fulan Khan
1688–1695 Abbas-Quli-Khan
1695–1703 Qalb 'Ali Khan

Könige von Imeretien (Westgeorgien) (Bagrationi-Dynastien) (1259–1810)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
1259–1293 David I. Narin
1293–1327 Konstantin I.
1327–1329 Michael I.
1329–1372 Bagrat I. der Kleine ab 1330 nur noch Fürst
1372–1389 Alexander I. nimmt 1387 den Königstitel wieder an
1389–1395 Giorgi I. König
1395–1401 Konstantin II.
1401–1455 Demetre I. Fürst -> letzter männlicher Nachkomme David Narins
1455–1478 Bagrat II. Enkel Konstantins I. von Georgien und Demetres von Imeretiens als Bagrat VI. König von Georgien 1465–1478
1478–1510 Alexander II.
1510–1565 Bagrat III.
1565–1585 Giorgi II.
1585–1588 Lewan I.
1588–1589 Rostom I.
1589–1590 Bagrat IV.
1590–1605 Rostom I.
1605–1639 Giorgi III.
1639–1660 Alexander III.
1660 Bagrat V. 1. Regierung
1660–1661 Wachtang I. Tschutschunaschwili 1. Regierung
1661 Wamiq Dadiani von Mingrelien
1661–1663 Artschil 1. Regierung
1663–1664 Dimitri Guriel
1664–1668 Bagrat V. 2. Regierung
1668 Wachtang I. Tschutschunaschwili 2. Regierung
1668–1678 Bagrat V. 3. Regierung
1678–1679 Artschil 2. Regierung
1679–1681 Bagrat V. 4. Regierung
1681–1683 Giorgi IV. von Gurien
1683–1690 Alexander IV. 1. Regierung
1690–1691 Artschil 3. Regierung
1691–1695 Alexander IV. 2. Regierung
1695–1696 Artschil 4. Regierung
1696–1698 Giorgi V. Gotschia
1698–1699 Artschil 5. Regierung
1699–1700 Simon
1701–1702 Mamia Gurieli
1702–1707 Giorgi VI. Abaschidze
1707–1711 Giorgi VII. 1. Regierung
1711 Mamia (III.) von Gurien 1. Regierung
1711–1713 Giorgi VII. 2. Regierung
1713 Mamia (III.) von Gurien 2. Regierung
1713–1716 Giorgi VII. 3. Regierung
1716 Giorgi VIII. Guriel
1716–1720 Giorgi VII. 4. Regierung
1720–1751 Alexander V.
1751 Giorgi IX.
1751–1765 Solomon I. 1. Regierung
1765–1768 Teimuras I.
1768–1784 Solomon I. 2. Regierung
1784–1792 David II.
1792–1810 Solomon II.
1810 Westgeorgien fällt an Russland

Georgien im Russischen Reich (1801–1918)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gouverneure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
1801–1803 Carl Heinrich Knorring
1803–1806 Prinz Pawel Dmitrijewitsch Zizianow
1806–1809 Graf Iwan Wassiljewitsch Gudowitsch
1809–1811 Alexander Petrowitsch Tormassow 1810 fällt auch Imeretien an Russland
1811–1812 Marquese Filippo Paulucci
1812–1817 Nikolai Fjodorowitsch Rtischtschew
1817–1827 Alexei Petrowitsch Jermolow
1827–1830 Graf Iwan Fjodorowitsch Paskewitsch Paskewitsch-Eriwanski
1830–1837 Grigori Wladimirowitsch Rosen
1837–1842 Jewgeni Alexandrowitsch Golowin
1842–1844 Alexander Iwanowitsch Neidhart

Vizekönige (1844–1882)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
1844–1854 Fürst Michail Semjonowitsch Woronzow
1854–1856 Nikolai Nikolajewitsch Murawjow
1856–1862 Fürst Alexander Iwanowitsch Barjatinski
1862–1882 Großfürst Michail Nikolajewitsch Romanow

Generalgouverneure und Oberbefehlshaber des Kaukasus (1882–1905)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
1882–1890 Fürst Alexander Michailowitsch Dondukow-Korsakow
1890–1896 Sergei Alexandrowitsch Scheremetew
1896–1904 Fürst Grigori Sergejewitsch Golizyn
1904–1905 Jakow Dmitrijewitsch Malama

Vizekönige (1905–1917)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
1905–1915 Generaladjutant Illarion Iwanowitsch Woronzow-Daschkow
1915–1917 Großfürst Nikolai Nikolajewitsch Romanow

Die erste Republik (1918–1921)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staatsoberhäupter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
1917–1918 Jewgenij Gegentschkori Transkaukasische Föderation
1918–1918 Akaki I. Tschchenkeli Transkaukasische Demokratisch Föderative Republik
1918–1921 Noe Schordania Premierminister

Georgien in der Sowjetunion (1921–1991)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Erste Sekretäre der Kommunistischen Partei der Georgischen SSR[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
1922–1924 Bessarion Lominadse
1924–1930 Lawrenti Kartwelischwili
1930–1930 Lewan Ghoghoberidse
1930–1931 Samson Mamulia
1931–1938 Lawrenti Beria
1938–1952 Kandid Tscharkwiani
1952–1953 Akaki Mgeladse
1953–1953 Aleksandre Mirzchulawa
1953–1972 Wassil Mschawanadse
1972–1985 Eduard Schewardnadse
1985–1989 Dschumber Patiaschwili
1989–1990 Giwi Gumbaridse
1990–1991 Awtandil Margiani
1991–1991 Dschemal Mikeladse

Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der Georgischen SSR[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
1938–1941 Pilipe Macharadse
1942–1948 Giorgi Sturua
1948–1952 Wassil Gogua
1952–1953 Sachari Tschchubianischwili
1953–1953 Wladimir Zchowrebaschwili
1953–1959 Miron Tschubinidse
1959–1975 Giorgi Dsozenidse
1976–1989 Pawle Gilschwili
1989–1989 Otar Tscherkesia
1989–1990 Giwi Gumbaridse
1990–1991 Swiad Gamsachurdia

Die zweite Republik (ab 1991)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsident[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
1991–1992 Swiad Gamsachurdia

Staatsratsvorsitzende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
1992–1992 Dschaba Iosseliani, Tengis Kitowani
1992–1995 Eduard Schewardnadse

Präsidenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtszeit Name Bemerkung
1995–2003 Eduard Schewardnadse
2003–2004 Nino Burdschanadse interim
2004–2007 Micheil Saakaschwili
November 2007–Januar 2008 Nino Burdschanadse interim
2008–2013 Micheil Saakaschwili
2013–amtierend Giorgi Margwelaschwili