Liste der Stolpersteine in Bodegraven-Reeuwijk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Stolpersteine von Bodegraven

Die Liste der Stolpersteine in Bodegraven-Reeuwijk umfasst die Stolpersteine, die vom deutschen Künstler Gunter Demnig in Bodegraven-Reeuwijk verlegt wurden, einer Gemeinde im Nordosten der niederländischen Provinz Zuid-Holland. Stolpersteine sind Opfern des Nationalsozialismus gewidmet, all jenen, die vom NS-Regime drangsaliert, deportiert, ermordet, in die Emigration oder in den Suizid getrieben wurden. Demnig verlegt für jedes Opfer einen eigenen Stein, im Regelfall vor dem letzten selbst gewählten Wohnsitz.

Die ersten, bislang einzigen Verlegungen in dieser Gemeinde fanden am 3. Dezember 2016 statt.

Verlegte Stolpersteine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Bodegraven-Reeuwijk wurden bislang sieben Stolpersteine an einer Anschrift verlegt.

Stolperstein Übersetzung Verlegort Name, Leben
HIER WOHNTE
COENRAAD GANS
GEB. 1924
DEPORTIERT 1942
AUS WESTERBORK
ERMORDET 30.9.1942
AUSCHWITZ
Emmakade 133
Coenraad Gans (1924–1942), auch Coen[1]
HIER WOHNTE
ELISABETH GANS
GEB. 1926
DEPORTIERT 1942
AUS WESTERBORK
ERMORDET 30.9.1942
AUSCHWITZ
Emmakade 133
Elisabeth Gans (1926–1942), genannt Liesje[2]
HIER WOHNTE
JOSEPH GANS
GEB. 1891
DEPORTIERT 1942
AUS WESTERBORK
ERMORDET 31.3.1944
MITTELEUROPA
Emmakade 133
Joseph Gans (1891–1944)[3]
HIER WOHNTE
LEVI GANS
GEB. 1919
DEPORTIERT 1942
AUS WESTERBORK
ERMORDET 30.9.1942
AUSCHWITZ
Emmakade 133
Levi Gans (1919–1942)[4]
HIER WOHNTE
MARIANNE GANS
GEB. 1917
DEPORTIERT 1942
AUS WESTERBORK
ERMORDET 30.9.1942
AUSCHWITZ
Emmakade 133
Marianne Gans (1917–1942)[5]
HIER WOHNTE
VROUWTJE GANS
GEB. 1916
DEPORTIERT 1942
AUS WESTERBORK
ERMORDET 30.9.1942
AUSCHWITZ
Emmakade 133
Vrouwtje Gans (1916–1942)[6]
HIER WOHNTE
DUIJFE GANS-PILLER
GEB. 1888
DEPORTIERT 1942
AUS WESTERBORK
ERMORDET 26.10.1942
AUSCHWITZ
Emmakade 133
Duijfe Gans-Piller (1888–1942)[7]

Verlegedatum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 3. Dezember 2016, verlegt vom Künstler persönlich[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Chronik der Stolpersteinverlegungen auf der Website des Projekts von Gunter Demnig

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Joods Monument: Coenraad Gans, abgerufen am 12. November 2021
  2. Joods Monument: Elisabeth Gans, abgerufen am 12. November 2021
  3. Joods Monument: Joseph Gans, abgerufen am 12. November 2021
  4. Joods Monument: Levi Gans, abgerufen am 12. November 2021
  5. Joods Monument: Marianne Gans, abgerufen am 12. November 2021
  6. Joods Monument: Vrouwtje Gans, abgerufen am 12. November 2021
  7. Joods Monument: Duijfe Gans-Piller, abgerufen am 12. November 2021
  8. Carina Bergman: Stolpersteine als graf voor Bodegraafs gezin. In: AD. 4. Dezember 2016, abgerufen am 15. Januar 2022 (niederländisch).