Liste der Stolpersteine in Erndtebrück

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Liste der Stolpersteine in Erndtebrück werden die vorhandenen Gedenksteine aufgeführt, die im Rahmen des Projektes Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig in Erndtebrück bisher verlegt worden sind.

Adresse Name Inschrift Verlegedatum Bild Anmerkung
Bergstraße 10
Erioll world.svg
Moritz Moses Hier wohnte
Moritz Moses
Jg. 1875
deportiert 1942 Zamosc
ermordet in
Sobibor
4. April 2013
BW
geboren am 4. März 1875 in Wetzlar[1]
Betty Moses Hier wohnte
Betty Moses
geb. Grünebaum
Jg. 1892
deportiert 1942 Zamosc
ermordet in
Sobibor
4. April 2013
BW
geboren am 10. Juli 1892 in Laasphe[2]
Geburtsname lt. Quelle Grünenbaum
Marburger Straße 6
Erioll world.svg
Arthur Winter Hier wohnte
Arthur Winter
Jg. 1888
deportiert 1943
ermordet in
Auschwitz
4. April 2013
BW
geboren am 28. November 1888 in Köln[3]
Luise Winter Hier wohnte
Luise Winter
geb. Moses
Jg. 1899
deportiert 1943
ermordet in
Auschwitz
4. April 2013
BW
geboren am 20. Mai 1899 in Wetzlar[4]
Ruth Winter Hier wohnte
Ruth Winter
Jg. 1928
deportiert 1943
ermordet in
Auschwitz
4. April 2013
BW
geboren am 9. August 1928 in Erndtebrück[5]
Kurt Winter Hier wohnte
Kurt Winter
Jg. 1921
deportiert 1943
ermordet in
Auschwitz
4. April 2013
BW
geboren am 14. August 1921 in Erndtebrück[6]
Marburger Straße 12
Erioll world.svg
Friederike Dickhaut Hier wohnte
Friederike
Dickhaut
geb. Goldschmidt
Jg. 1874
deportiert 1944
ermordet in
Auschwitz
4. April 2013
BW
geboren am 28. März 1874 in Berleburg[7]
Marburger Straße 15
Erioll world.svg
Bella Simon Hier wohnte
Bella Simon
geb. Levy
Jg. 1896
deportiert 1942
ermordet in
Minsk
4. April 2013
BW
geboren am 12. September 1896 in Erndtebrück[8]
Heinz Simon Hier wohnte
Heinz Simon
Jg. 1928
deportiert 1942
ermordet in
Minsk
4. April 2013
BW
geboren am 2. Dezember 1928 in Erndtebrück[9]
Inge Simon Hier wohnte
Inge Simon
Jg. 1930
deportiert 1942
ermordet in
Minsk
4. April 2013
BW
geboren am 16. Juni 1930 in Erndtebrück[10]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Bundesarchiv: Eintrag: Moses, Moritz. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945; abgerufen am 9. Februar 2015.
  2. Das Bundesarchiv: Eintrag: Moses, Betty. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945; abgerufen am 9. Februar 2015.
  3. Das Bundesarchiv: Eintrag: Winter, Arthur. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945; abgerufen am 9. Februar 2015.
  4. Das Bundesarchiv: Eintrag: Winter, Luise Louise Elke. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945; abgerufen am 9. Februar 2015.
  5. Das Bundesarchiv: Eintrag: Winter, Ruth. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945; abgerufen am 9. Februar 2015.
  6. Das Bundesarchiv: Eintrag: Winter, Kurt. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945; abgerufen am 9. Februar 2015.
  7. Das Bundesarchiv: Eintrag: Dickhaut, Friederike Friederick. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945; abgerufen am 9. Februar 2015.
  8. Das Bundesarchiv: Eintrag: Simon, Bela Bella Bala. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945; abgerufen am 9. Februar 2015.
  9. Das Bundesarchiv: Eintrag: Simon, Heinz Nathan. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945; abgerufen am 9. Februar 2015.
  10. Das Bundesarchiv: Eintrag: Simon, Ingeborg Inge Eleonore Betti. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945; abgerufen am 9. Februar 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]