Liste der Stolpersteine in Groitzsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Stolpersteine in Groitzsch enthält sämtliche Stolpersteine, die im Rahmen des gleichnamigen Kunst-Projektes von Gunter Demnig in Groitzsch im Landkreis Leipzig verlegt wurden.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Recherche über Anna Reichardt begannen Schüler des Wiprecht-Gymnasiums in Groitzsch mit ihrer Geschichtslehrerin Sylvia Haase im Jahr 2018. Sie recherchierten dabei auch im Sächsischen Staatsarchiv.[1] 2019 lehnte der Verwaltungsausschuss unter Leitung von Bürgermeister Maik Kunze die Verlegung des Stolpersteins vor Reichardts letztem Wohnhaus zunächst ab, weil der Hauseigentümer dem nicht zustimme.

Nach überregionaler Berichterstattung und Kritik[2] lenkte die Stadt im November 2019 ein und genehmigte die Verlegung. Die Initiative wurde unterstützt von Küf Kaufmann, dem Vorstandsvorsitzenden der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig und Präsidiumsmitglied des Zentralrats der Juden in Deutschland, dem Erich-Zeigner-Haus e. V. Leipzig und gefördert von der F.C.-Flick-Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz.

Die Recherchen konnten Reichardts Weg bis ins Ghetto Bełżyce nachverfolgen, das wenige Tage später am 22. Mai 1942 aufgelöst wurde. Wie alle Insassen muss sie in ein Zwangsarbeitslager oder in ein Vernichtungslager deportiert worden sein.

Liste der Stolpersteine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Verlegeort Verlegedatum Inschrift Kurzvita/Anmerkungen
Stolperstein Reichardt, Anna.jpg Leipziger Straße 28
04539 Groitzsch
[3]
Lage
27. Feb. 2020[4] Hier wohnte
Anna Reichardt
geb. Schall
Jg. 1878
deportiert 1942
Belzyce
ermordet
Anna Elfriede Reichardt, geb. Schall (* 27. November 1878 in Leipzig)[5], am 10. Mai 1942 in einem Zug mit insgesamt 1002 Juden ins Ghetto nach Bełżyce deportiert, nach der Auflösung des Ghettos am 22. Mai 1942 nicht aktenkundig

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Stolpersteine in Groitzsch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ein Stolperstein für Anna Elfriede Reichardt. Erich-Zeigner-Haus e. V. Leipzig, abgerufen am 10. Dezember 2020.
  2. Matthias Meisner: Stolperstein-Verlegung scheitert an Veto von CDU-Bürgermeister. 4. November 2019, abgerufen am 10. Dezember 2020.
  3. Olaf Krenz: Groitzsch lenkt ein: Erster Stolperstein für Jüdin Reichardt wird verlegt. In: LVZ.de. 16. Februar 2020, abgerufen am 10. Dezember 2020.
  4. Chronik. In: stolpersteine.eu. Gunter Demnig, abgerufen am 10. Dezember 2020.
  5. Reichardt, Anna Elfriede. In: Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden. Bundesarchiv; abgerufen am 26. Januar 2021.