Liste der Stolpersteine in Guntersblum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In der Liste der Stolpersteine in Guntersblum werden die vorhandenen Gedenksteine aufgeführt, die im Rahmen des Projektes Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig bisher in Guntersblum verlegt worden sind.

Verlegte Stolpersteine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adresse Name Inschrift Verlegedatum Bild Anmerkung
Alsheimer Straße 1
(Erioll world.svg)
Moritz Hertz Hier wohnte
Moritz Hertz
Jg. 1893
Flucht 1938 Frankreich
interniert
deportiert 1942
ermordet in
Auschwitz
02. April 2011 geboren am 30. Mai 1893 in Guntersblum[1]
Hedwig Hertz Hier wohnte
Hedwig Hertz
geb. Oppenheimer
Jg. 1905
Flucht 1938 Frankreich
interniert
deportiert 1942
ermordet 1942 in
Auschwitz
02. April 2011 geboren am 12. Juni 1905 in Groß-Gerau[2]
Vera Henriette Hertz Hier wohnte
Vera Henriette
Hertz
Jg. 1930
Flucht Frankreich
versteckt von
Resistance
überlebt in
USA
02. April 2011
Bahnhof Guntersblum
Bahndienstgebäude
(Erioll world.svg)
Johann Maurer Hier wohnte
Johann Maurer
Jg. 1897
verhaftet 1944
'Staatsfeindliche Hetze'
Gestapohaft Mainz
1944 Buchenwald
ermordet 14.3.1945
02. April 2011
Bleichstraße 8
(Erioll world.svg)
Johanna Grünewald Hier wohnte
Johanna Grünewald
geb. Schack
Jg. 1870
deportiert 1942
Theresienstadt
ermordet 8.11.1942
02. April 2011 geboren am 13. Januar 1870 in Guntersblum[3]
Adolf Grünewald Hier wohnte
Adolf Grünewald
'Onkelchen'
Jg. 1878
deportiert 1942
Theresienstadt
ermordet 14.12.1942
02. April 2011 geboren am 20. April 1878 in Okarben[4]
Hauptstraße 11
(Erioll world.svg)
Eva Mayer Hier wohnte
Eva Mayer
geb. Morgenstern
Jg. 1867
zwangsweise
umgesiedelt 1938
Frankfurt /M.
deportiert 1942
Theresienstadt
ermordet 28.8.1942
02. April 2011 geboren am 28. April 1867 in Guntersblum[5]
Hauptstraße 41
(Erioll world.svg)
Eugen Wolf Hier wohnte
Eugen Wolf
Jg. 1893
zwangsweise
umgesiedelt 1939
Frankfurt /M.
deportiert 1941
ermordet in
Minsk
02. April 2011 geboren am 2. Januar 1893 in Planig[6]
Johanna Wolf Hier wohnte
Johanna Wolf
geb. Mann
Jg. 1895
zwangsweise
umgesiedelt 1939
Frankfurt /M.
deportiert 1941
ermordet in
Minsk
02. April 2011 geboren am 4. August 1895 in Guntersblum[7]
Marianne Wolf Hier wohnte
Marianne Wolf
Jg. 1932
zwangsweise
umgesiedelt 1939
Frankfurt /M.
deportiert 1941
ermordet in
Minsk
02. April 2011 geboren am 14. Januar 1932 in Mainz[8]
Hauptstraße 48
(Erioll world.svg)
Bernhard Deutsch Hier wohnte
Bernhard Deutsch
Jg. 1856
zwangsweise
umgesiedelt 1937
Frankfurt /M.
tot Juli 1939
02. April 2011
Isidor Wolf Hier wohnte
Isidor Wolf
Jg. 1880
zwangsweise
umgesiedelt 1937
Frankfurt /M.
deportiert 1941
ermordet in
Łodz
02. April 2011 geboren am 3. März 1880 in Guntersblum[9]
Georgine Wolf Hier wohnte
Georgine Wolf
geb. Deutsch
Jg. 1885
zwangsweise
umgesiedelt 1937
Frankfurt /M.
deportiert 1941
ermordet in
Łodz
02. April 2011 geboren am 30. Mai 1885 in Nieder-Olm[10]
Hauptstraße 52
(Erioll world.svg)
Franziska Mayer Hier wohnte
Franziska Mayer
geb. Hirsch
Jg. 1861
zwangsweise
umgesiedelt 1939
Frankfurt /M.
tot Sep. 1941
02. April 2011
Thekla Mayer Hier wohnte
Thekla Mayer
Jg. 1896
zwangsweise
umgesiedelt 1939
Frankfurt /M.
???
02. April 2011 geboren am 24. März 1896 in Guntersblum[11]
Hauptstraße 60
(Erioll world.svg)
Betty Liebmann Hier wohnte
Betty Liebmann
geb. Kahn
Jg. 1883
Heimatort verlassen
1939 Heidelberg
deportiert 1940
Gurs
ermordet 1942 in
Auschwitz
02. April 2011 geboren am 19. Mai 1883 in Heidelberg[12]
Julianenstraße 2
(Erioll world.svg)
Albert Vogel Hier wohnte
Albert Vogel
Jg. 1882
deportiert 1942
ermordet in
Treblinka
02. April 2011 geboren am 4. Juni 1882 in Kempten[13]
Marie Vogel Hier wohnte
Marie Vogel
geb. Eisenmann
Jg. 1895
deportiert 1942
ermordet in
Treblinka
02. April 2011 geboren am 26. Januar 1895 in Nördlingen[14]
Mittelstraße 8
(Erioll world.svg)
David Monat Hier wohnte
David Monat
Jg. 1864
deportiert 1942
Theresienstadt
ermordet 27.12.1942
02. April 2011 geboren am 13. März 1864 in Wachenheim[15]
Wormser Straße 4
(Erioll world.svg)
David Rüb Hier wohnte
David Rüb
Jg. 1878
zwangsweise
umgesiedelt 1938
Frankfurt /M.
deportiert 1941
ermordet 1942 in
Minsk
02. April 2011 geboren am 25. September 1878 in Guntersblum[16]
Bertha Rüb Hier wohnte
Bertha Rüb
geb. Dornberger
Jg. 1881
zwangsweise
umgesiedelt 1938
Frankfurt /M.
deportiert 1941
ermordet 1942 in
Minsk
02. April 2011 geboren am 5. April 1881 in Friedelsheim[17]
Hedwig Hartogsohn Hier wohnte
Hedwig Hartogsohn
geb. Rüb
Jg. 1911
zwangsweise
umgesiedelt 1938
Frankfurt /M.
deportiert 1941
ermordet 1942 in
Minsk
02. April 2011 geboren am 15. November 1911 in Guntersblum[18]
Carl Hartogsohn Carl Hartogsohn
Jg. 1905
deportiert 1941
ermordet in
Minsk
02. April 2011 geboren am 27. Juli 1905 in Emden[19]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Bundesarchiv: Eintrag: Hertz, Moritz. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  2. Das Bundesarchiv: Eintrag: Hertz, Hedwig Hede. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  3. Das Bundesarchiv: Eintrag: Grünewald, Johanna. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  4. Das Bundesarchiv: Eintrag: Grünewald, Adolf. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  5. Das Bundesarchiv: Eintrag: Mayer, Eva. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  6. Das Bundesarchiv: Eintrag: Wolf, Eugen. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  7. Das Bundesarchiv: Eintrag: Wolf, Johanna. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  8. Das Bundesarchiv: Eintrag: Wolf, Marianne. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  9. Das Bundesarchiv: Eintrag: Wolf, Isidor. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  10. Das Bundesarchiv: Eintrag: Wolf, Georgine. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  11. Das Bundesarchiv: Eintrag: Mayer, Thekla. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  12. Das Bundesarchiv: Eintrag: Liebmann, Betty. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  13. Das Bundesarchiv: Eintrag: Vogel, Albert. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  14. Das Bundesarchiv: Eintrag: Vogel, Marie. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  15. Das Bundesarchiv: Eintrag: Monat, David. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  16. Das Bundesarchiv: Eintrag: Rüb, David. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  17. Das Bundesarchiv: Eintrag: Rüb, Bertha Berta. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  18. Das Bundesarchiv: Eintrag: Hartogsohn, Hedwig. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  19. Das Bundesarchiv: Eintrag: Hartogsohn, Carl. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 2. Dezember 2015.