Liste der Stolpersteine in Ingolstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Liste der Stolpersteine in Ingolstadt werden die vorhandenen Gedenksteine aufgeführt, die im Rahmen des Projektes Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig in Ingolstadt bisher verlegt worden sind.

Verlegte Stolpersteine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adresse Name Inschrift Verlegedatum Bild Anmerkung
Beckerstraße 27
(Standort)
Karl Josef Stromereder Hier wohnte
Karl Josef
Stromereder
Jg. 1893
verhaftet 1941
Dachau
tot 23.8.1941
21. März 2012
BW
Griesmühlstraße 6
(Standort)
David Hubert Hier wohnte
David Hubert
Jg. 1869
Opfer des Pogroms
ermordet
10.11.1938
21. März 2012
BW
geboren am 6. Dezember 1869 in Cronheim[1]
Hedwig Hubert Hier wohnte
Hedwig Hubert
geb. Goldmann
Jg. 1878
Opfer des Pogroms
ermordet 10.11.1938
21. März 2012
BW
Luftgasse 2
(Standort)
Berta Prölsdorfer Hier wohnte
Berta Prölsdorfer
Jg. 1890
deportiert
ermordet in
Auschwitz
21. März 2012
BW
geboren am 3. Februar 1890 in Trabelsdorf[2]
Paradeplatz 5
(Standort)
Frieda Loewenfels Hier wohnte
Frieda
Loewenfels
geb. Liebenstein
Jg. 1906
Flucht 1939
USA
überlebt
21. März 2012
BW
Philipp Loewenfels Hier wohnte
Philipp
Loewenfels
Jg. 1912
verhaftet 1933 Dachau
Flucht 1936
USA
überlebt
21. März 2012
BW
Siegried Loewenfels Hier wohnte
Siegried
Loewenfels
Jg. 1907
verhaftet 1938 Dachau
entlassen 1938
Flucht 1939
USA
überlebt
21. März 2012
BW
Sophia Loewenfels Hier wohnte
Sophia
Loewenfels
geb. Prölsdorfer
Jg. 1875
Flucht 1938
USA
überlebt
21. März 2012
BW
Theresienstraße 28
(Standort)
Dr. Rafael Luchs Hier wohnte
Dr. Rafael Luchs
Jg. 1871
Opfer des Pogroms
Heimatort unfreiwillig
verlassen 1938
Augsburg
tot 5.12.1941
Medikamente entzogen
21. März 2012
BW
geboren am 8. Dezember 1871 in Buttenwiesen[3]
Maier Schloss Hier wohnte
Maier Schloss
Jg. 1892
verhaftet 1934
Dachau
entlassen 1936
Flucht 1936
Palästina
überlebt
21. März 2012
BW
Mathilde Luchs Hier wohnte
Mathilde Luchs
geb. Ney
Jg. 1879
Opfer des Pogroms
Heimatort unfreiwillig
verlassen 1938 Augsburg
deportiert 1941
Piaski
ermordet
21. März 2012
BW
geboren am 31. August 1879 in Niederstetten[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Bundesarchiv: Eintrag: Hubert, David. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945; abgerufen am 14. November 2015.
  2. Das Bundesarchiv: Eintrag: Prölsdorfer, Bertha. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945; abgerufen am 14. November 2015.
  3. Das Bundesarchiv: Eintrag: Luchs, Rafael. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945; abgerufen am 14. November 2015.
  4. Das Bundesarchiv: Eintrag: Luchs, Mathilde. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945; abgerufen am 14. November 2015.