Liste der Stolpersteine in Neukirchen (Knüll)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In der Liste der Stolpersteine in Neukirchen (Knüll) werden die vorhandenen Gedenksteine aufgeführt, die im Rahmen des Projektes Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig bisher in Neukirchen (Knüll) zum Andenken an ermordete Mitglieder der ehemaligen Jüdischen Gemeinde Neukirchen verlegt worden sind.

Verlegte Stolpersteine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adresse Name Inschrift Verlegedatum Bild Anmerkung
Kurhessenstraße 50
(Standort)
Pauline Spier Hier wohnte
Pauline Spier
verh. Israels
Jg. 1914
Flucht 1935
USA
überlebt
17. März 2014
BW
Jakob Spier Hier wohnte
Jakob Spier
Jg. 1903
Flucht 1936
USA
überlebt
17. März 2014
BW
Else Spier Hier wohnte
Else Spier
geb. Jakob
Jg. 1908
Flucht 1936
USA
überlebt
17. März 2014
BW
Kurhessenstraße 55
(Standort)
Natalie Nussbaum Hier wohnte
Natalie Nussbaum
geb. Goldschmidt
Jg. 1873
unfreiwillig verzogen
1938 Frankfurt M.
deportiert 1941
Łodz/Litzmannstadt
1942 Chelmno / Kulmhof
ermordet
17. Juni 2015
BW
geboren am 10. Dezember 1873 in Sterbfritz[1]
Regina Nussbaum Hier wohnte
Regina Nussbaum
Jg. 1904
Flucht 1935
Palästina
17. Juni 2015
BW
Theodor Nussbaum Hier wohnte
Theodor Nussbaum
Jg. 1906
Flucht 1933
Holland
Palästina
17. Juni 2015
BW
Martin Nussbaum Hier wohnte
Martin Nussbaum
Jg. 1909
Flucht 1936
Palästina
17. Juni 2015
BW
Ferdinand Nussbaum Hier wohnte
Ferdinand
Nussbaum
Jg. 1916
deportiert 1941
Łodz/Litzmannstadt
ermordet
17. Juni 2015
BW
geboren am 2. Juli 1916 in Neukirchen, zuletzt wohnhaft in Frankfurt[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Bundesarchiv: Eintrag: Nußbaum, Natalie. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 15. Januar 2016.
  2. Das Bundesarchiv: Eintrag: Nußbaum, Ferdinand. Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945, abgerufen am 15. Januar 2016.