Liste der Torschützenkönige der Fußball-Weltmeisterschaften der Männer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Torschützenkönige der Fußball-Weltmeisterschaften der Männer umfasst alle Torschützenkönige der Endrunden-Turniere des seit 1930 ausgetragenen Wettbewerbs. Gelistet werden die Torschützen mit den meisten Treffern je Turnier, unabhängig davon, ob sie von der FIFA offiziell zum Torschützenkönig bestimmt wurden, wobei 1962 das Los entschied, oder die Torschützenkönige, wie seit 1982, mit dem Goldenen Schuh ausgezeichnet wurden. Zusätzlich sind noch die besten Torschützen des jeweiligen Gesamtwettbewerbs, bestehend aus Qualifikation und Endrunde, gelistet.[1]

Bisher gelang es keinem Spieler, den Titel des Torschützenkönigs zweimal zu gewinnen. Mit 13 Toren erzielte der Franzose Just Fontaine bei der WM in Schweden 1958 die meisten Tore bei einer Endrunde. Die meisten Tore eines Gesamtwettbewerbs erzielte nach derzeitigem Erkenntnisstand der Deutsche Gerd Müller, der in der Qualifikation zur WM 1970 neunmal traf und zehn Endrundentore in Mexiko erzielte.

Torschützenkönige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Endrunde Tore Qualifikation Tore Gesamtwettbewerb Tore
1930 ArgentinierArgentinier Guillermo Stábile 8 keine Qualifikation
1934 TschechoslowakeTschechoslowake Oldřich Nejedlý 5 SpanierSpanier Isidro Lángara
KubanerKubaner Mario López
MexikanerMexikaner Dionisio Mejía
7 SpanierSpanier Isidro Lángara 9
1938 BrasilianerBrasilianer Leônidas 7 Ungarn 1918Ungarn Gyula Zsengellér 10
1950 BrasilianerBrasilianer Ademir 9 BrasilianerBrasilianer Ademir
SpanierSpanier Zarra
9
1954 UngarUngar Sándor Kocsis 11 DeutscherDeutscher Max Morlock 12
1958 FranzoseFranzose Just Fontaine 13 FranzoseFranzose Just Fontaine 13
1962 BrasilianerBrasilianer Garrincha 1
UngarUngar Flórián Albert
SowjetrusseSowjetrusse Walentin Iwanow
JugoslaweJugoslawe Dražan Jerković
ChileneChilene Leonel Sánchez
BrasilianerBrasilianer Vavá
4 TschechoslowakeTschechoslowake Adolf Scherer 8
1966 PortugiesePortugiese Eusébio 9
1970 DeutscherDeutscher Gerd Müller 10 BrasilianerBrasilianer Tostão 10 DeutscherDeutscher Gerd Müller 19
1974 PolePole Grzegorz Lato 7
1978 ArgentinierArgentinier Mario Kempes 6
1982 ItalienerItaliener Paolo Rossi 6
1986 EngländerEngländer Gary Lineker 6
1990 ItalienerItaliener Salvatore Schillaci 6
1994 RusseRusse Oleg Salenko
BulgareBulgare Christo Stoitschkow 2
6
1998 KroateKroate Davor Šuker 6
2002 BrasilianerBrasilianer Ronaldo 8 BrasilianerBrasilianer Ronaldo 8
2006 DeutscherDeutscher Miroslav Klose 5 MexikanerMexikaner Jared Borgetti 14 MexikanerMexikaner Jared Borgetti 14
2010 DeutscherDeutscher Thomas Müller 3
UruguayerUruguayer Diego Forlán
NiederländerNiederländer Wesley Sneijder
SpanierSpanier David Villa
5 Burkina-FasoerBurkina-Fasoer Moumouni Dagano
FijianerFijianer Osea Vakatalesau
12 Burkina-FasoerBurkina-Fasoer Moumouni Dagano
BrasilianerBrasilianer Luís Fabiano
UruguayerUruguayer Diego Forlán
FijianerFijianer Osea Vakatalesau
SpanierSpanier David Villa
12
2014 KolumbianerKolumbianer James Rodríguez 6 BelizianerBelizianer Deon McCaulay
NiederländerNiederländer Robin van Persie
UruguayerUruguayer Luis Suárez
11 NiederländerNiederländer Robin van Persie 15
2018 PolePole Robert Lewandowski
SaudiSaudi Mohammad al-Sahlawi
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Ahmed Khalil Al-Junaibi
16
Jeweils auch Weltmeister Rekordmarke
1 Garrincha wurde per Losentscheid zum Torschützenkönig bestimmt.[2]
2 Beide Spieler wurden mit dem „Goldenen Schuh“ ausgezeichnet.
3 Müller wurde aufgrund der höheren Anzahl von Torvorlagen mit dem „Goldenen Schuh“ ausgezeichnet.

Ranglisten (Endrunden)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisher gelang es keinem Spieler den Titel des Torschützenkönigs bei einer WM-Endrunde zweimal zu gewinnen bzw. zu verteidigen. Die Rangliste der Länder wird derzeit angeführt von Brasilien mit vier gefolgt von Deutschland mit drei Titeln, die der Konföderationen, welche die Länder repräsentieren, von der UEFA mit vierzehn gefolgt von der CONMEBOL mit sieben Titeln.

nach Ländern
Rang Land Titel
1 BrasilienBrasilien Brasilien 4
2 DeutschlandDeutschland Deutschland 3
3 ArgentinienArgentinien Argentinien 2
ItalienItalien Italien 2
5 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 1
Ungarn 1949Ungarn Ungarn 1
FrankreichFrankreich Frankreich 1
PortugalPortugal Portugal 1
PolenPolen Polen 1
EnglandEngland England 1
RusslandRussland Russland 1
BulgarienBulgarien Bulgarien 1
KroatienKroatien Kroatien 1
KolumbienKolumbien Kolumbien 1
nach Konföderationen
Rang Konföderation Titel
1 UEFA UEFA 14
2 CONMEBOL CONMEBOL 7

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Karel Stokkermans: World Cup 1930-2010. Goal Scorers. In: rsssf.com. Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation, 15. Juli 2011, abgerufen am 29. August 2013 (englisch).
  2. Star und Torschützenkönig 1962: Garrincha (Teil 1). In: sportschau.de. Sportschau, abgerufen am 28. August 2013.