Liste der Triumphbögen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Triumphbögen beinhaltet Bogen- und andere architektonisch umgesetzte Monumente, die anlässlich eines militärischen Sieges, eines Triumphes oder zur Erinnerung an einen Friedensschluss erbaut wurden:

Algerien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Caracallabogen Djémila Römischer Ehrenbogen, errichtet in Djémila, das antike Cuicul, im Jahr 216 zu Ehren Caracallas, seiner Mutter Julia Domna und seines Vaters Septimius Severus. Djemila, Algeria.jpg
Caracallabogen Tebessa Vierseitiger römischer Ehrenbogen (Quadrifrons), errichtet zwischen 211 und 214 durch Gaius Cornelius Egrilianus, aus Theveste stammender Präfekt der Legio XIIII Gemina, zu Ehren Caracallas. Tébessa-Porte Caracala.jpg
Trajansbogen Timgad Sogenannter „Trajansbogen“ oder Bogen von Timgad; in der 2. Hälfte des 2. Jahrhunderts oder zu Beginn des 3. Jahrhunderts errichtet. Arc de triomphe de Trajan.jpg

Australien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Arch of Victory Ballarat, Victoria Victory Arch Ballarat - panoramio.jpg

Belgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Cinquantenaire-Bogen Brüssel Triumphbogen, für die Weltausstellung von 1880 geplant, aber erst 1905 fertiggestellt. Cinquantenaire.jpg
Menenpoort Ypern Im Jahr 1927 eingeweihter Ehrenbogen für die gefallenen, nicht identifizierten Soldaten Großbritanniens und des Commonwealth, die in den Schlachten des Ersten Weltkriegs im Ypernbogen ohne eigenes Grab geblieben sind. Menenpoort ieper.jpg

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Dativius-Victor-Bogen Mainz
Lage
Der Dativius-Victor-Bogen in Mainz stammt aus dem 3. Jahrhundert. DVB-1.jpg
Siegestor München
Lage
Erbaut von 1843 bis 1850. Siegestor Muenchen January 2013.JPG
Triumphtor Potsdam
Lage
Triumphtor Potsdam.jpg
Brandenburger Tor Potsdam
Lage
Stadttor nach Vorbild des Konstantinsbogens. Erbaut 1770/71 Potsdam - Brandenburger Tor - Feldseite - 2013.jpg
Weilburger Landtor Weilburg Erbaut von 1759 bis 1768. 52313 Landtor Weilburg 05.jpg

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Campanus-Bogen Aix-les-Bains Römischer, eintoriger Ehrenbogen, errichtet im 1. Jahrhundert für die Familie des Pompeius Campanus. Arc romain campanus aix-les-bains.jpg
Arc du Rhône Arles Römischer, eintoriger Ehrenbogen als Brückenkopf der römischen Schiffsbrücke über die Rhône bei Arles, kurz vor Ende des 1. Jahrhunderts v. Chr. errichtet.
Porte Noire Besançon Römischer, eintoriger Ehrenbogen, errichtet für Marc Aurel nach dem Sieg über die Parther im Jahre 166. Besancon - Porte Noire 28.JPG
Arc de Carpentras Carpentras Römischer, eintoriger Ehrenbogen unbekannter Bestimmung, errichtet im 1. Jahrhundert. Carpentras - Arc Romain.JPG
Quadrifrons Cavaillon Römischer Quadrifrons, neuzeitlich rekonstruiert aus den Resten zweier antiker Bögen unbekannter Bestimmung, die zu Beginn des 1. Jahrhunderts errichtet wurden. Cavaillon - Arc de Triomphe.JPG
Bogen der Porte Saint-Marcel Die Römischer Ehrenbogen des 2. Jahrhunderts unbekannter Bestimmung. Die (Drôme) Porte Saint-Marcel 10.JPG
Porte Guillaume Dijon Ehrenbogen, errichtet 1788 und Louis V. Joseph de Bourbon, prince de Condé gewidmet. Sein heutiger Name bezieht sich auf Guillaume de Volpiano. Dijon Porte Guillaume 01.jpg
Bogen von Glanum Glanum Römisches, eintoriges Bogenmonument, errichtet in der Regierungszeit des Augustus. Glanum-triomphal arch-arc de triomphe.jpg
Porte d’Aix Marseille Triumphbogen, geplant als Monument für den Frieden von Paris des Jahres 1783, sollte es nach Wiederaufnahme des Vorhabens im Jahr 1823 an die Französische Invasion in Spanien erinnern, wurde aber 1837 als allgemeines Siegesmonument eingeweiht. Porte d'Aix. 1.jpg
Porte du Peyrou Montpellier Triumphbogen, errichtet 1692 als Stadttor, wurde es 1715 dem Ruhme Ludwigs XIV. gewidmet. 232 Montpellier L'Arc de triomphe La façade ouest.JPG
Arc Héré Nancy Triumphbogen, errichtet 1757 zu Ehren Ludwigs XV.. Arc Héré, Place Stanislas, Nancy.jpg
Porte Stanislas Nancy Ehrenbogen, im Jahr 1761 von Stanislaus I. Leszczyński zu Ehren Stanislaus’ von Krakau in Auftrag gegeben. F54 Nancy Porte-Stanislas-ext.jpg
Porte de Paris Nevers Ehrenbogen, vollendet im Jahr 1746 und dem Sieg Ludwigs XV. in der Schlacht bei Fontenoy gewidmet. Nevers - Porte de Paris -1.jpg
Bogen von Orange Orange Römischer Ehrenbogen, wohl im 1. Viertel des 1. Jahrhunderts zur Erinnerung an die Siege des Germanicus errichtet und im Jahr 27 n. Chr. an Tiberius umgewidmet. Arc de Triomphe d'Orange.jpg
Arc de Triomphe de l’Étoile Paris Triumphbogen, 1806 von Napoleon Bonaparte in Auftrag gegeben; nach Bauunterbrechungen und Wiederaufnahmen wurde er 1836 unter Louis-Philippe I. fertiggestellt. Arc de Triomphe, October 21, 2010.jpg
Arc de Triomphe du Carrousel Paris Ehrenbogen, zwischen 1807 und 1809 im Auftrag von Napoleon Bonaparte zum Gedenken an die Grande Armée errichtet. Paris - Jardin des Tuileries - Arc de Triomphe du Carrousel - PA00085992 - 003.jpg
Porte Saint-Denis Paris Ehrenbogen, errichtet 1672 von der Stadt Paris für Ludwig XIV.. Porte Saint-Denis 01.jpg
Porte Saint-Martin Paris Triumphbogen, errichtet 1674 von der Stadt Paris für Ludwig XIV. zum Gedenken an dessen Siege in der Franche-Comté während des Holländischen Krieges. Paris - Boulevard Saint-Denis Porte Saint-Martin.JPG
Porte Saint-Pierre Pontarlier Stadttor, errichtet von 1771 bis 1773 zur Erinnerung an den Wiederaufbau von Pontarlier und den Frieden von Nimwegen. Porte Saint-Pierre de Pontarlier.jpg
Grande Arche Puteaux Bauwerk in Form eines Triumphbogens, eröffnet am 14. Juli 1989 zur 200-Jahr-Feier der Französischen Revolution; unter anderem als Amtssitz für das französische Handels- und Verkehrsministerium genutzt. La Grande Arche (2).JPG
Porte de Mars Reims Römischer, dreitoriger Ehrenbogen, errichtet im 3. Jahrhundert. Porte Mars 01.jpg
Germanicusbogen Saintes Römischer, zweitoriger Ehrenbogen, errichtet im Jahr 18 oder 19 für Kaiser Tiberius und dessen Adoptivsöhne Drusus und Germanicus. Arc de Germanicus.JPG

Gambia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Arch 22 Banjul Im Jahr 1996 zum Gedenken an den Militärputsch von 1994 errichtet. Gambia banjul arch22.JPG

Ghana[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Independence-Arch Accra Zu Ehren der Unabhängigkeit Ghanas im Jahre 1957 errichtet. Independence Arch.jpg

Griechenland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Galeriusbogen Thessaloniki Vierseitiger römischer Triumphbogen (Quadrifrons) für Galerius anlässlich seines Sieges über die Perser im Jahr 298, errichtet zwischen 300 und 305 in seiner Residenzstadt. Thessaloniki-Arch of Galerius (eastern face).jpg

Indien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
India Gate Neu-Delhi Ehrenbogen, 1921 entworfen zur Erinnerung an die im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten Britisch-Indiens. India gate.jpg
Gateway of India Mumbai Ehrenbogen, 1924 errichtet zur Erinnerung an den Besuch Georgs V. im Jahr 1911. Gateway-of-India-2.jpg

Irak[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Schwerter von Kadesia Bagdad Im Jahr 1989 errichtetes Monument in Anspielung auf den Sieg der muslimischen Araber gegen die Sassaniden in der Schlacht von Kadesia. Hands of Victory P1030388 (3460916572).jpg

Irland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Fusilier’s Arch Dublin Triumphbogen, errichtet im Jahr 1907 zur Erinnerung an die Mitglieder der Royal Dublin Fusiliers, die während des Burenkriegs gefallen sind. Fusiliers Arch.JPG

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Trajansbogen Ancona Römischer Ehrenbogen für Trajan, errichtet zwischen 100 und 116 im Namen des Senats und des Römischen Volkes. Traiano AN 2012.jpg
Augustusbogen Aosta Römischer Ehrenbogen für Augustus, errichtet nach Einrichtung der Kolonie Augusta Praetoria Salassorum (Aosta) im Jahre 25 v. Chr. durch Aulus Terentius Varro Murena. Arco Augusto Aosta.jpg
Trajansbogen Benevent Römischer Ehrenbogen für Trajan, errichtet im Jahr 114, markiert der Bogen den Beginn der unter Trajan angelegten Via Traiana. Benevento-Arch of Trajan from South.jpg
Siegesdenkmal Bozen Faschistisches Siegesdenkmal für die „Märtyrer des Ersten Weltkrieges“, eingeweiht 1928. Siegesdenkmal Bozen west.jpg
Trajansbogen Canosa di Puglia Römischer Ehrenbogen unbekannter Bestimmung aus der 1. Hälfte des 2. Jahrhunderts. CanosaDiPugliaArcoTraiano.jpg
Arco di Trionfo dei Lorena Florenz Triumphbogen an der Piazza della Libertà, errichtet 1738, um nach dem Ende der Medici die Ankunft der Dynastie aus dem Hause Habsburg-Lothringen zu feiern. Arch in Florence.JPG
„Arcone“ Florenz Triumphbogen an der Piazza della Repubblica, errichtet am Ende des 19. Jahrhunderts und entworfen von Vincenzo Micheli zur Erinnerung an die Sanierung des Bereichs um die Piazza. Arcone di piazza della repubblica - 0788.jpg
Arco della Vittoria Genua Triumphbogen an der Piazza della Vittoria, errichtet 1931 zur Erinnerung an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs. Genova - Piazza della Vittoria.jpg
Arco della Pace Mailand Im Jahr 1838 fertiggestellter Ehrenbogen, der ursprünglich dem Ruhm Napoleons gewidmet werden sollte, dann aber zur Erinnerung an den Europäischen Frieden von 1815 eingeweiht wurde. Arco della Pace, Milano.jpg
Augustusbogen Rimini Römischer Ehrenbogen für Augustus, errichtet 27 v. Chr. am Endpunkt der Via Flaminia; ältester erhaltener römischer Ehrenbogen. Arco d´Augusto Rimini.JPG
Actiumbogen Rom Römischer Triumphbogen zu Ehren von Augustus nach dessen Sieg bei Actium und der Einnahme Ägyptens im Jahr 29 v. Chr. errichtet. AUGUSTUS RIC I 267-2370391.jpg
Drususbogen Rom Römischer Bogen unbekannter Funktion aus dem 3. Jahrhundert, der später in die Porta San Sebastiano integriert wurde; früher fälschlich mit einem Bogen für Drusus identifiziert. Arc de Drusus (externe).JPG
Gallienusbogen Rom Unter Augustus errichtetes Stadttor, das im Jahr 262 zu einem Ehrenbogen für Gallienus umgewidmet wurde. Arco di Gallieno o Porta Esquilina - lato interno - Panairjdde.jpg
Konstantinsbogen Rom Römischer Triumphbogen zu Ehren von Konstantin dem Großen, der im Jahr 315 zur Erinnerung an dessen Sieg über Maxentius an der Milvischen Brücke geweiht wurde. RomeConstantine'sArch03.jpg
Partherbogen Rom Römischer Triumphbogen zu Ehren von Augustus, errichtet im Jahr 19 v. Chr., nachdem Augustus die in der Schlacht bei Carrhae an die Parther verlorenen Feldzeichen wiedererlangt hatte. AUGUSTUS RIC I 136-77000817.jpg
Septimius-Severus-Bogen Rom Römischer Triumphbogen zu Ehren von Septimius Severus, Caracalla und Geta auf dem Forum Romanum, der im Jahr 203 zur Erinnerung an den Sieg über die Parther geweiht wurde. RomeForumRomanumArchofSeptimiusSeverus01.jpg
Tiberiusbogen Rom Römischer Ehrenbogen für Tiberius, errichtet im Jahr 16 n. Chr. auf dem Forum Romanum.
Titusbogen Rom Römischer Triumphbogen zu Ehren des Kaisers Titus für dessen Sieg über die Aufständischen in Judäa und die Eroberung Jerusalems zwischen 81 und 90 n. Chr. errichtet. TitusbogenFront.jpg
„Hadriansbogen“ Santa Maria Capua Vetere Römischer Ehrenbogen, errichtet in der 2. Hälfte des 1. Jahrhunderts oder zu Beginn des 2. Jahrhunderts; auf den Bogen wurde fälschlicherweise eine Inschrift zu Ehren Hadrians bezogen. Ehrenbogen arco di adriano.jpg
Augustusbogen Susa Römischer Ehrenbogen für Augustus, errichtet 9/8 v. Chr. von Marcus Iulius Cottius. Arco di Augusto-Susa.jpg
Gavierbogen Verona Römischer Ehrenbogen in Form eines rechteckigen Quadrifrons für die gens Gavia, die aus Verona stammte, der Bogen wurde wohl in tiberischer Zeit, am Anfang des 1. Jahrhunderts durch den Architekten L. Vitruvius Cerdo errichtet. Während der napoleonischen Besetzung Veronas zerstört und abgetragen, wurde der Bogen in 1930er Jahren aus den wiederentdeckten Trümmern rekonstruiert. Arco Gavi.jpg

Jordanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Hadriansbogen Gerasa Dreitoriger römischer Ehrenbogen, errichtet 129/130 n. Chr. zu Ehren Kaiser Hadrians. Zwischen 2003 und 2008 umfangreich restauriert. Hadrian Arc Pan-2.jpg

Kanada[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
National War Memorial Ottawa Ehrenbogen, eingeweiht 1939 von George VI. zur Erinnerung an die gefallenen kanadischen Soldaten des Ersten Weltkriegs und aller späteren Kriege. The Unkown Soldier.JPG
Princes' Gates Toronto, Ontario Eingangsbogen zum Gelände der Canadian National Exhibition, errichtet zum 60. Jubiläum der Kanadischen Konföderation und 1927 eröffnet von den Prinzen Edward, Prince of Wales, und George. Canadian national exhibition and windmill.jpg

Kroatien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Sergierbogen Pula, Istrien Römischer Ehrenbogen, privat errichtet von Salvia Postuma Sergia für ihre Brüder zwischen 25 und 10 v. Chr. Croatia Pula Arch of the Sergii 2014-10-11 12-22-20.jpg

Laos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Patuxai Vientiane Ehrenbogen, errichtet in den 1960er Jahren als „Denkmal für die Helden der königlichen Armee“ zum Gedenken an die Unabhängigkeit Laos’ von Frankreich 1949. Vientiane - Patuxai - 0003.jpg

Libyen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Septimius-Severus-Bogen Leptis Magna Vierseitiger römischer Ehrenbogen (Quadrifrons), errichtet 203 anlässlich des Besuchs des Kaisers Septimius Severus in Tripolis. Img 2009 Libya LeptisMagna.jpg
Tiberiusbogen Leptis Magna Römischer Ehrenbogen für Tiberius, errichtet im 1. Jahrhundert an der Via triumphalis.
Trajansbogen Leptis Magna Römischer Ehrenbogen für Trajan, errichtet im Jahr 110, vermutlich anlässlich der Erhebung der Stadt zu einer römischen Kolonie.
Marc-Aurel-Bogen Tripolis Römischer Ehrenbogen für Mark Aurel, errichtet bald nach seinem Tod im Jahr 161, das einzige erhaltene Monument römischer Zeit in Tripolis. Marcus Aurelius Arch Tripoli Libya.jpg

Marokko[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Caracallabogen Volubilis Römischer Ehrenbogen, errichtet von Marcus Aurelius Sebastenus für Caracalla im Jahr 217. Volubilis Arch of Caracalla south side.jpg

Mexiko[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Monumento a la Revolución Mexiko-Stadt Im Jahr 1938 fertiggestelltes Monument zur Erinnerung an die mexikanische Revolution. Monumento a la Revolución 1.jpg

Moldawien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Triumphbogen Chișinău Triumphbogen, im Jahr 1840 errichtet anlässlich des russischen Sieges im Russisch-Türkischen Krieg von 1828/1829. Chisinau Center.jpg

Nordkorea[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Triumphbogen Pjöngjang Höchster Triumphbogen der Welt, eingeweiht 1982 zur Erinnerung an die Rückkehr von Kim Il-sung aus dem Koreakrieg. Kaixuanmen-2.jpg

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Heidentor Carnuntum Römisches Siegesdenkmal in Form eines Quadrifrons wohl der Mitte des 4. Jahrhunderts ungewisser Bestimmung. 2009 Carnuntum Heidentor1.jpg
Triumphpforte Innsbruck Ehrenbogen, errichtet 1765 zur Erinnerung an die Hochzeit Erzherzog Leopolds mit Maria Ludovica. Triumphpforte von süden.JPG

Portugal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Arco da Rua Augusta Lissabon Triumphbogen, 1875 vollendet zur Erinnerung an den Wiederaufbau der Stadt nach dem verheerenden Erdbeben von 1755. Arco Triunfal da Rua Augusta, Plaza del Comercio, Lisboa, Portugal, 2012-05-12, DD 02.JPG

Rumänien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Arcul de Triumf Bukarest Triumphbogen, 1936 fertiggestellt zur Erinnerung an den Sieg im Ersten Weltkrieg. Bucarest Romania.000.jpg

Russland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Rotes Tor Moskau Ehrenbogen, errichtet 1753 errichtet als Ersatz für einen hölzernen Vorgängerbau, der für die 1742 Krönungsprozession Elisabeths von Russland gebaut worden war. Der Bau wurde 1928 abgerissen. Redgates.jpg
Triumphbogen Moskau Triumphbogen, fertiggestellt 1834 zur Erinnerung an den Sieg Russlands über Napoleon Bonaparte. Triumphal Gates on the Poklonnaya Hill.JPG
Moskauer Triumphtor Sankt Petersburg Triumphbogen, fertiggestellt 1838 zur Erinnerung an den Russisch-Türkischen Krieg von 1828 bis 1829. Moscow Triumphal Gates.jpg
Narva-Triumphbogen Sankt Petersburg Triumphbogen, fertiggestellt 1834 zur Erinnerung an den Sieg Russlands über Napoleon Bonaparte. Narva arc.jpg
Kosaken-Triumphbögen Sankt Petersburg Zwei gleichartige Triumphbögen, errichtet 1814 von zurückkehrenden Kosaken zur Erinnerung an die Völkerschlacht bei Leipzig. Nowotscherkassk Triumphbogen.JPG

Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Arc de Triomf Barcelona Triumphbogen, errichtet 1888 zur Weltausstellung in Barcelona. Arc de Triomf Barcelona 2013.jpg
Arco de la Victoria Madrid Triumphbogen, fertiggestellt 1956 von der spanischen Militärjunta zur Erinnerung an die Schlacht in der Ciudad Universitaria von 1936 im Spanischen Bürgerkrieg. Madrid Arco de la Victoria01.jpg
Puerta de Alcalá Madrid Stadttor, eingeweiht 1778. La Puerta de Alcala en Madrid.jpg
Puerta de Toledo Madrid Stadttor, anlässlich der Befreiung von der französischen Besatzung und der Bourbonen-Restauration unter König Ferdinand VII. 001-Puerta de Toledo-Madrid(RI-51-0009279).jpg
Triumphbogen Medinaceli Römischer Ehrenbogen, errichtet im 2. Jahrhundert. Arco de Medinaceli (cara norte).jpg
Arc de Berà Roda de Berà, Katalonien Römischer Ehrenbogen, errichtet gegen Ende des 1. Jahrhunderts v. Chr. Arco de Barà.jpg

Syrien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Quadrifrons Latakia Vierseitiger römischer Ehrenbogen (Quadrifrons), errichtet unter Septimius Severus im Jahr 183. قوس النصر.jpg
Tetrapylon Palmyra Römisches Tetrapylon, errichtet im 2. Jahrhundert im Zentrum der antiken Stadt. Palmyra Tétrapylon 02.jpg

Tunesien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Trajansbogen Mactaris Römischer Ehrenbogen für Trajan, errichtet im Jahr 116 anlässlich der Erhebung der Stadt zum Municipium. Makthar arc Trajan.jpg
Antoninus-Pius-Bogen Sufetula Römischer Ehrenbogen, im Jahr 139 errichtet zu Ehren von Antoninus Pius und seinen Adoptivsöhnen Mark Aurel und Lucius Verus. Sbeitla 03.jpg
Tetrarchenbogen Sufetula Römischer Ehrenbogen, um 300 errichtet zu Ehren der Herrscher der ersten Tetrarchie. Sbeitla 10.jpg
Alexander-Severus-Bogen Thugga Römischer Ehrenbogen, errichtet zwischen 222 und 235 zu Ehren von Alexander Severus. Arc severe alexandre dougga.jpg
Septimius-Severus-Bogen Thugga Römischer Ehrenbogen, errichtet im Jahr 205 zu Ehren von Septimius Severus, an der Straße von Theveste nach Karthago gelegen. Arc septime severe dougga.jpg

Türkei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Triumphbogen Anazarbos Römischer, dreitoriger Triumphbogen unbekannter Zeitstellung und Bestimmung. Anazarbus klikya city south gate.jpg

Ukraine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Triumphbogen Nowhorod-Siwerskyj Ehrenbogen, errichtet von 1767 bis 1787 zu Ehren von Katharina der Großen. Новгород-Сіверський. Тріумфальна брама.JPG

Ungarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Triumphbogen Vác Ehrenbogen, errichtet 1764 zu Ehren von Maria Theresia anlässlich ihres offiziellen Besuchs in der Stadt. Diadalív (7526. számú műemlék).jpg

Vereinigtes Königreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
War Memorial Leicester 1923 zum Gedächtnis an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs in Form eines Quadrifrons errichtet. VictoriaParkLeicesterMemorialcommons.jpeg
Marble Arch London Ursprünglich als Eingangstor zum Buckingham Palace errichtet, 1851 an das westliche Ende der Oxford Street versetzt. EH1239534 The Marble Arch 01.JPG
Wellington Arch London Triumphbogen, errichtet 1830 zur Erinnerung an die britischen Siege in den Napoleonischen Kriegen; 1883 an seinen jetzigen Standort Hyde Park Corner versetzt. Hyde Park Corner, The Wellington Arch - geograph.org.uk - 973162.jpg
Triumphbogen Kastell Rutupiae Römischer Triumphbogen in Form eines Quadrifrons aus dem 1. Jahrhundert.

Vereinigte Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumphbogen Ort/Lage Beschreibung Bild
Millennium Gate Atlanta Ehrenbogen und Museum, eröffnet 2008 und gewidmet den friedlichen Errungenschaften, speziell Georgias und seiner Bevölkerung. Millennium Gate Atlanta.jpg
Victory Arch Newport News, Virginia Ehrenbogen, errichtet 1919, erneuert 1962 und allen gewidmet, die während Kriegszeiten in den Armeen der Vereinigten Staaten gedient haben. Victory Arch, Newport News-1.jpg
Dewey Arch New York City Triumphbogen, errichtet für die Ehrenparade George Deweys anlässlich seines Sieges in der Schlacht von Manila im Jahr 1898, musste der Bau bereits als baufällig im Jahr 1900 wieder ersatzlos abgetragen werden. Dewey Arch, New York.jpg
Soldiers’ and Sailors’ Arch New York City Triumphbogen, errichtet von 1889 bis 1892 für die Verteidiger der Union im Sezessionskrieg 1861–1865. Grand-Army-Plaza-Arch.jpg
Washington Square Arch New York City Ehrenbogen, eingeweiht 1895 und errichtet zur Hundertjahrfeier des Amtsantritts George Washingtons als erstem Präsidenten der Vereinigten Staaten. Washington Square by Matthew Bisanz.JPG
Atlantic and Pacific Arches Washington, D.C. Ehrenbögen, eingeweiht 2004 im Rahmen der Eröffnung des Second World War Memorial, das allen Amerikanern – Zivilisten wie Militärangehörigen – gewidmet ist, die im Zweiten Weltkrieg gedient haben. NWW2M Pacific arch.JPG
Tilton Memorial Arch Tilton, New Hampshire Gedenkmonument, errichtet 1882 von Charles Tilton als Symbol für die Siege des Friedens. Memorial Arch of Tilton 1882.jpg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Triumphal arches – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]