Liste der UEFA-Champions-League-Endspiele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der UEFA-Champions-League-Endspiele enthält alle Finalbegegnungen seit Einführung des Wettbewerbs als Europapokal der Landesmeister in der Saison 1955/56.

Die Endspiele im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europapokal der Landesmeister
Saison Stadion Stadt Sieger Ergebnis Finalist
1955/56 Parc des Princes Paris Spanien 1945 Real Madrid 4:3 Frankreich Stade Reims
1956/57 Estadio Santiago Bernabéu Madrid Spanien 1945 Real Madrid 2:0 Italien AC Florenz
1957/58 Heysel-Stadion Brüssel Spanien 1945 Real Madrid 3:2 n. V. Italien AC Mailand
1958/59 Neckarstadion Stuttgart Spanien 1945 Real Madrid 2:0 Frankreich Stade Reims
1959/60 Hampden Park Glasgow Spanien 1945 Real Madrid 7:3 Deutschland Bundesrepublik Eintracht Frankfurt
1960/61 Wankdorfstadion Bern Portugal Benfica Lissabon 3:2 Spanien 1945 FC Barcelona
1961/62 Olympiastadion Amsterdam Portugal Benfica Lissabon 5:3 Spanien 1945 Real Madrid
1962/63 Wembley-Stadion London Italien AC Mailand 2:1 Portugal Benfica Lissabon
1963/64 Praterstadion Wien Italien Inter Mailand 3:1 Spanien 1945 Real Madrid
1964/65 San Siro Mailand Italien Inter Mailand 1:0 Portugal Benfica Lissabon
1965/66 Heysel-Stadion Brüssel Spanien 1945 Real Madrid 2:1 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Partizan Belgrad
1966/67 Estádio Nacional Lissabon Schottland Celtic Glasgow 2:1 Italien Inter Mailand
1967/68 Wembley-Stadion London England Manchester United 4:1 n. V. Portugal Benfica Lissabon
1968/69 Estadio Santiago Bernabéu Madrid Italien AC Mailand 4:1 Niederlande Ajax Amsterdam
1969/70 San Siro Mailand Niederlande Feyenoord Rotterdam 2:1 n. V. Schottland Celtic Glasgow
1970/71 Wembley-Stadion London Niederlande Ajax Amsterdam 2:0 Panathinaikos Athen Panathinaikos Athen
1971/72 De Kuip Rotterdam Niederlande Ajax Amsterdam 2:0 Italien Inter Mailand
1972/73 Stadion Roter Stern Belgrad Niederlande Ajax Amsterdam 1:0 Italien Juventus Turin
1973/74 Heysel-Stadion Brüssel Deutschland Bundesrepublik FC Bayern München 1:1 n. V. / 4:0 Spanien 1945 Atlético Madrid
1974/75 Parc des Princes Paris Deutschland Bundesrepublik FC Bayern München 2:0 England Leeds United
1975/76 Hampden Park Glasgow Deutschland Bundesrepublik FC Bayern München 1:0 Frankreich AS Saint-Étienne
1976/77 Olympiastadion Rom England FC Liverpool 3:1 Deutschland Bundesrepublik Borussia Mönchengladbach
1977/78 Wembley-Stadion London England FC Liverpool 1:0 Belgien FC Brügge
1978/79 Olympiastadion München England Nottingham Forest 1:0 Schweden Malmö FF
1979/80 Estadio Santiago Bernabéu Madrid England Nottingham Forest 1:0 Deutschland Bundesrepublik Hamburger SV
1980/81 Parc des Princes Paris England FC Liverpool 1:0 Spanien 1977 Real Madrid
1981/82 De Kuip Rotterdam England Aston Villa 1:0 Deutschland Bundesrepublik FC Bayern München
1982/83 Olympiastadion Athen Deutschland Bundesrepublik Hamburger SV 1:0 Italien Juventus Turin
1983/84 Olympiastadion Rom England FC Liverpool 1:1 n. V. / 4:2 i. E. Italien AS Rom
1984/85 Heysel-Stadion Brüssel Italien Juventus Turin 1:0 England FC Liverpool
1985/86 Estadio Ramón Sánchez Pizjuán Sevilla Rumänien 1965 Steaua Bukarest 0:0 n. V. / 2:0 i. E. Spanien FC Barcelona
1986/87 Praterstadion Wien Portugal FC Porto 2:1 Deutschland Bundesrepublik FC Bayern München
1987/88 Neckarstadion Stuttgart Niederlande PSV Eindhoven 0:0 n. V. / 6:5 i. E. Portugal Benfica Lissabon
1988/89 Camp Nou Barcelona Italien AC Mailand 4:0 Rumänien 1965 Steaua Bukarest
1989/90 Praterstadion Wien Italien AC Mailand 1:0 Portugal Benfica Lissabon
1990/91 Stadio San Nicola Bari Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Roter Stern Belgrad 0:0 n. V. / 5:3 i. E. Frankreich Olympique Marseille
1991/92 Wembley-Stadion London Spanien FC Barcelona 1:0 n. V. Italien Sampdoria Genua
UEFA Champions League
Saison Stadion Stadt Sieger Ergebnis Finalist
1992/93 Olympiastadion München Frankreich Olympique Marseille 1:0 Italien AC Mailand
1993/94 Olympiastadion Athen Italien AC Mailand 4:0 Spanien FC Barcelona
1994/95 Ernst-Happel-Stadion Wien Niederlande Ajax Amsterdam 1:0 Italien AC Mailand
1995/96 Olympiastadion Rom Italien Juventus Turin 1:1 n. V. / 4:2 i. E. Niederlande Ajax Amsterdam
1996/97 Olympiastadion München Deutschland Borussia Dortmund 3:1 Italien Juventus Turin
1997/98 Amsterdam Arena Amsterdam Spanien Real Madrid 1:0 Italien Juventus Turin
1998/99 Camp Nou Barcelona England Manchester United 2:1 Deutschland FC Bayern München
1999/00 Stade de France Saint-Denis Spanien Real Madrid 3:0 Spanien FC Valencia
2000/01 Giuseppe-Meazza-Stadion Mailand Deutschland FC Bayern München 1:1 n. V. / 5:4 i. E. Spanien FC Valencia
2001/02 Hampden Park Glasgow Spanien Real Madrid 2:1 Deutschland Bayer 04 Leverkusen
2002/03 Old Trafford Manchester Italien AC Mailand 0:0 n. V. / 3:2 i. E. Italien Juventus Turin
2003/04 Arena AufSchalke Gelsenkirchen Portugal FC Porto 3:0 Frankreich AS Monaco
2004/05 Atatürk-Olympiastadion Istanbul England FC Liverpool 3:3 n. V. / 3:2 i. E. Italien AC Mailand
2005/06 Stade de France Saint-Denis Spanien FC Barcelona 2:1 England FC Arsenal
2006/07 Olympiastadion Athen Italien AC Mailand 2:1 England FC Liverpool
2007/08 Olympiastadion Luschniki Moskau England Manchester United 1:1 n. V. / 6:5 i.E. England FC Chelsea
2008/09 Olympiastadion Rom Spanien FC Barcelona 2:0 England Manchester United
2009/10 Estadio Santiago Bernabéu Madrid Italien Inter Mailand 2:0 Deutschland FC Bayern München
2010/11 Wembley-Stadion London Spanien FC Barcelona 3:1 England Manchester United
2011/12 Allianz Arena München England FC Chelsea 1:1 n. V. / 4:3 i.E. Deutschland FC Bayern München
2012/13 Wembley-Stadion London Deutschland FC Bayern München 2:1 Deutschland Borussia Dortmund
2013/14 Estádio da Luz Lissabon Spanien Real Madrid 4:1 n. V. Spanien Atlético Madrid
2014/15 Olympiastadion Berlin Spanien FC Barcelona 3:1 Italien Juventus Turin
2015/16 Giuseppe-Meazza-Stadion Mailand Spanien Real Madrid 1:1 n. V. / 5:3 i.E. Spanien Atlético Madrid
2016/17 Millennium Stadium Cardiff Spanien Real Madrid 4:1 Italien Juventus Turin
2017/18 Olympiastadion Kiew Spanien Real Madrid 3:1 England FC Liverpool
2018/19 Estadio Metropolitano Madrid England FC Liverpool 2:0 England Tottenham Hotspur
2019/20 Estádio da Luz Lissabon Deutschland FC Bayern München 1:0 Frankreich Paris Saint-Germain
2020/21 Estádio do Dragão Porto England FC Chelsea 1:0 England Manchester City
2021/22[1] Stade de France[2] Saint-Denis Spanien Real Madrid 1:0 England FC Liverpool
2022/23[3] Atatürk-Olympiastadion Istanbul -:-
2023/24[3] Wembley-Stadion London -:-
2024/25[3] Allianz Arena München -:-

Varia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elf Vereine erreichten das Finale bei ihrer ersten Teilnahme: Real Madrid und Stade Reims (1955/56 bei der ersten Austragung), AC Florenz (1956/57 nach dem ersten Meistertitel in Italien), Eintracht Frankfurt (1959/60, nach der bis dato einzigen deutschen Meisterschaft), Inter Mailand (1963/64), Celtic Glasgow (1966/67), Nottingham Forest (1978/79, nach dem bis dato einzigen englischen Meistertitel), Hamburger SV (1979/80), Aston Villa (1981/82), AS Rom (1983/84) und Sampdoria Genua (1991/92, nach dem bis dato einzigen Meistertitel in Italien).

Der AC Mailand, Ajax Amsterdam, der Hamburger SV, Olympique Marseille und der FC Chelsea gewannen ihren ersten Titel auf den zweiten Versuch nach jeweils einer früheren Finalniederlage, Juventus Turin und der FC Barcelona erst auf den dritten Versuch nach zwei verlorenen Endspielen. Alle übrigen Titelträger erreichten ihren ersten Sieg bereits bei der ersten Finalteilnahme.

21-mal konnte der Titelverteidiger das Endspiel im Folgejahr erneut erreichen. Mit sechs Mal schaffte dies am häufigsten Real Madrid. Viermal in den Anfangsjahren des Landesmeisterpokals (1956/57–1959/60) und 2016/17, bei der einer Mannschaft nach 27 Jahren wieder die Titelverteidigung gelang sowie 2017/18. Je einmal ihren Titel nicht verteidigen konnten Benfica Lissabon, der FC Liverpool, der AC Mailand, Juventus Turin, Manchester United und Ajax Amsterdam. Fünfmal konnte der unterlegene Finalist im Folgejahr wieder das Finale erreichen: dem AC Mailand (1993/94), dem FC Bayern München (2012/13) und dem FC Liverpool (2018/19) gelang danach der Titelgewinn, Juventus Turin (1997/98) und der FC Valencia (2000/01) verloren dagegen erneut.

Einzig die Partie Real Madrid gegen den FC Liverpool wurde dreimal als Endspiel ausgetragen. Dabei siegte der FC Liverpool 1980/81, Real Madrid 2017/18 sowie 2021/22. Acht Finalpaarungen gab es im Laufe der Geschichte doppelt. Viermal kam es dabei zu einer geglückten Revanche: Ajax Amsterdam gewann und verlor jeweils ein Finale gegen Juventus Turin und den AC Mailand, der FC Liverpool gewann und verlor je ein Endspiel gegen Real Madrid und ebenfalls gegen den AC Mailand. Fünfmal missglückte die Revanche und führte zu einer zweiten Niederlage gegen denselben Verein: Stade Reims, Atlético Madrid und Juventus Turin verloren erneut gegen Real Madrid, Manchester United gegen den FC Barcelona und Benfica Lissabon gegen den AC Mailand.

Am häufigsten nacheinander standen Vereine aus Spanien (siebenmal, 1955/56 bis 1961/62) und Italien (siebenmal, 1991/92 bis 1997/98) im Finale. Am häufigsten nacheinander gewannen englische Vereine den Titel (sechsmal, 1976/77 bis 1981/82), verloren allerdings auch am häufigsten nacheinander das Finale (viermal, 2005/06 bis 2008/09).

Am häufigsten gab es italienisch-spanische Duelle (achtmal). Achtmal standen sich Klubs aus demselben Land im Finale gegenüber: 2000 Real Madrid und der FC Valencia aus Spanien, 2003 der AC Mailand und Juventus Turin aus Italien, 2008 Manchester United und der FC Chelsea aus England sowie 2013 der FC Bayern München und Borussia Dortmund aus Deutschland; 2014 kam es zwischen Real und Atlético Madrid zum ersten stadtinternen Finalduell, welches sich 2016 wiederholte. 2019 und 2021 gab es zwischen dem FC Liverpool und Tottenham Hotspur bzw. dem FC Chelsea und Manchester City zwei weitere rein englische Finals.

Ergebnisse und Tore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den 65 bisher ausgetragenen Endspielen gingen 17 in die Verlängerung. Fünf wurden durch diese entschieden, elf Endspiele erst durch ein anschließendes Elfmeterschießen. 1974 wurde zum einzigen Mal ein Wiederholungsspiel angesetzt, da zu dieser Zeit ein Elfmeterschießen noch nicht zum Reglement gehörte.

16-mal endete das Endspiel mit einem Ergebnis von 1:0, zehnmal mit 2:1 und achtmal mit 2:0.

Die meisten Tore in Endspielen erzielten Alfredo Di Stéfano und Ferenc Puskás. Beide erzielten je 7 Tore für Real Madrid, wobei Puskás der bisher einzige Spieler ist, dem 1960 beim 7:3 gegen Eintracht Frankfurt vier Tore in einem Endspiel und ein „lupenreiner“ Hattrick gelangen. Dieses Spiel war außerdem das torreichste Endspiel des Wettbewerbs überhaupt.

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt zwölfmal bestritt eine Mannschaft im eigenen Land das Finale, viermal davon sogar im eigenen Stadion, mit einer Bilanz von sieben Siegen und fünf Niederlagen. 1967/68 gewann Manchester United sowie 1977/78 der FC Liverpool in London, 1971/72 Ajax Amsterdam in Rotterdam, 1995/96 Juventus Turin in Rom sowie 1996/97 Borussia Dortmund in München. Zudem gewannen als Titelverteidiger Real Madrid 1956/57 sowie Inter Mailand 1964/65 im eigenen Stadion den Pokal. 1955/56 verlor Stade Reims in Paris, 1985/86 der FC Barcelona in Sevilla sowie 2010/11 Manchester United in London. AS Rom 1983/84 sowie der FC Bayern München 2011/12 verloren in ihrem jeweiligen Heimstadion.

Jeweils zwei Titel gewann Real Madrid in Brüssel bzw. in Glasgow, der AC Mailand in Athen, der FC Liverpool in Rom sowie der FC Barcelona in London. In London verlor auch Benfica Lissabon als einzige Mannschaft bisher zweimal in derselben Stadt.

Ranglisten der Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Häufigster Austragungsort mit bisher sieben Endspielen ist das Wembley-Stadion in London, davon fünf im alten Wembley-Stadion. London ist damit auch häufigster Austragungsort. Neun Endspiele fanden bisher in Italien statt, in Deutschland, England und Spanien bislang je acht, in Österreich vier und in der Schweiz eines. Gelistet werden nur die Austragungsorte, an denen mindestens zweimal ein Finale stattfand. Das Wiederholungsspiel 1974 im Brüsseler Heysel-Stadion wird in den Ranglisten nicht berücksichtigt, feststehende künftige Austragungsorte sind in den Ranglisten bereits enthalten.

nach Stadien
Rang Stadion Austr.
1 Wembley-Stadion (alt / neu) 7
2 Estadio Santiago Bernabéu 4
Heysel-Stadion 4
Olympiastadion Rom 4
Praterstadion /
Ernst-Happel-Stadion
4
San Siro /
Giuseppe-Meazza-Stadion
4
7 Hampden Park 3
Olympiastadion München 3
Olympiastadion Athen 3
Parc des Princes 3
11 Neckarstadion 2
Camp Nou 2
De Kuip 2
Stade de France 2
Estádio da Luz 2
nach Städten
Rang Stadt Austr.
1 London 7
2 Madrid 5
3 Brüssel 4
München 4
Rom 4
Wien 4
Mailand 4
8 Athen 3
Glasgow 3
Lissabon 3
Paris 3
12 Amsterdam 2
Rotterdam 2
Stuttgart 2
Barcelona 2
Saint-Denis 2
nach Ländern
Rang Land Austr.
1 Italien Italien 9
2 England England 8
Deutschland Deutschland 8
Spanien Spanien 8
5 Frankreich Frankreich 5
6 Portugal Portugal 4
Belgien Belgien 4
Niederlande Niederlande 4
Osterreich Österreich 4
10 Griechenland Griechenland 3
Schottland Schottland 3

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paris statt Sankt Petersburg – UEFA bestätigt Verlegung des Spielorts. In: spiegel.de. 25. Februar 2022, abgerufen am 25. Februar 2022.
  2. UEFA.com: Finale der UEFA Champions League 2022: Endspiel am 28. Mai im Stade de France. 2. März 2022, abgerufen am 26. März 2022.
  3. a b c Istanbul richtet das Champions-League-Finale 2023 aus, München auf 2025 verschoben. In: de.uefa.com. UEFA, 16. Juli 2021, abgerufen am 16. Juli 2021.