Liste der Wahlkreise in Namibia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karte der Wahlkreise in Namibia

Namibia besteht aus 14 Regionen, in denen es insgesamt 121 Wahlkreise gibt[1] (bis 8. August 2013 13 Regionen und 107 Wahlkreise[2]). Jeder Kreis verfügt über einen Kreisverwaltungssitz.[3]

Diese sind für die allgemeine Wählerregistrierung und die Regionalratswahlen von Bedeutung. Im Rahmen der Wahl zur Nationalversammlung und der Präsidentschaftswahl kann jeder registrierte Wähler seine Stimmen in jedem Wahlkreis abgeben und muss dieses nicht im Heimatwahlkreis tun.[4]

Die Wahlkreise sind nach Größe und Einwohnerzahl aufgeteilt. Veränderungen dieser Wahlkreise – und Regionen – kann ausschließlich die Delimitation Commission of Namibia vornehmen.[5] In jedem Wahlkreis wird ein Vertreter für den Regionalrat (regional council) gewählt. Gemäß dem Vorschlag der 4. Abgrenzungskommission hat Staatspräsident Pohamba 2013 die Region Kavango aufgeteilt in Kavango-Ost, das die Regionsnummer von Kavango übernimmt und Kavango-West, das als neue Region Nummer 14 aufgelistet wird.[1]

Die Einwohnerzahl bezieht sich auf die letzte Volkszählung 2011.[6]

Erongo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreiskarte Erongo
Wahlkreis Code
(nach ISO 3166-2:NA)
Fläche
(in km²)[7]
Einwohner Einwohner
(je km²)
Kreisverwaltungssitz
Arandis NA.ER.AR 13.490 9.898 0,7 Arandis
Daures NA.ER.DA 17.752 11.162 0,6 Uis
Karibib NA.ER.KA 14.521 12.785 0,9 Karibib
Omaruru NA.ER.OM 8.425 8.325 1,0 Omaruru
Swakopmund NA.ER.SW 196 43.846 223,7 Swakopmund
Walvis Bay-Land NA.ER.WR 9.134 26.489 2,9 Kuisebmund
Walvis Bay-Stadt NA.ER.WU 19 33.283 1.751,7 Walvis Bay
Gesamt NA.ER 63.719 150.809 2,7 Swakopmund

Hardap[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreiskarte Hardap
Wahlkreis Code
(nach ISO 3166-2:NA)
Fläche
(in km²)[7]
Einwohner Einwohner
(je km²)
Kreisverwaltungssitz
Aranos NA.HA.AR 8.528 Aranos
Daweb NA.HA.DW 5.768 Maltahöhe
Gibeon NA.HA.GI 6.354 Gibeon
Mariental-Land NA.HA.MR 6.780 Stampriet
Mariental-Stadt NA.HA.MU 5.919 15.300 2,6 Mariental
Rehoboth-Land NA.HA.RR 10.954 7.300 Schlip
Rehoboth-Stadt (Ost) NA.HA.RE 283 18.600 Rehoboth
Rehoboth-Stadt (West) NA.HA.RW 327 11.200 34,3 Rehoboth
Gesamt NA.HA 109.781 79.000 0,6 Mariental

ǁKaras (ehemals Karas)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreiskarte ǁKaras
Wahlkreis Code
(nach ISO 3166-2:NA)
Fläche
(in km²)[7]
Einwohner Einwohner
(je km²)
Kreisverwaltungssitz
Berseba NA.KA.BE 31.744 10.589 0,3 Berseba
Karasburg-Ost NA.KA.KA 9.203 Karasburg
Karasburg-West NA.KA.KW 7.267 Noordoewer
Keetmanshoop-Land NA.KA.KR 37.999 7.219 0,2 Krönlein
Keetmanshoop-Stadt NA.KA.KU 525 19.447 37,0 Keetmanshoop
ǃNamiǂNûs NA.KA.LU 48.225 13.859 0,3 Lüderitz
Oranjemund NA.KA.OR 4.623 9.837 2,1 Oranjemund
Gesamt NA.KA 161.514 77.421 0,5 Keetmanshoop

Kavango-Ost[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreiskarte Kavango-Ost
Wahlkreis Code
(nach ISO 3166-2:NA)
Fläche
(in km²)[7]
Einwohner Einwohner
(je km²)
Kreisverwaltungssitz
Mashare NA.KE.MA 9.175 15.688 1,7 Mashare
Mukwe NA.KE.MU 5.571 27.690 5,0 Mukwe
Ndiyona NA.KE.ND 9.551 Ndiyona
Ndonga Linena NA.KE.NL 11.082 Ndonga Linena
Rundu-Land NA.KE.RE 9.381 Rundu
Rundu-Stadt NA.KE.RU 2.098 63.431 9,9 Rundu
Gesamt NA.KE 136.823 Rundu

Kavango-West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreiskarte Kavango-West
Wahlkreis Code
(nach ISO 3166-2:NA)
Fläche
(in km²)[7]
Einwohner Einwohner
(je km²)
Kreisverwaltungssitz
Kapako NA.KW.KP 6.205 27.000 4,3 Kapako
Mankumpi NA.KW.MK 4.464 Satotwa
Mpungu NA.KW.MP 8.234 20.700 2,5 Mpungu
Musese NA.KW.MS 10.011 Rupara
Ncamagoro NA.KW.NG 7.043 Ncamagoro
Ncuncuni NA.KW.NC 8.541 Ncaute
Nkurenkuru NA.KW.NK 7.064 Nkurenkuru
Tondoro NA.KW.TO 14.029 Kahenge
Gesamt NA.KW 107.905 Nkurenkuru

Khomas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreiskarte Khomas
Wahlkreis Code
(nach ISO 3166-2:NA)
Fläche
(in km²)[7]
Einwohner Einwohner
(je km²)
Kreisverwaltungssitz
Katutura-Central NA.KH.KC 2 26.904 13.457 Katutura
Katutura-Ost NA.KH.KE 3 21.564 7.188 Katutura
Khomasdal NA.KH.KN 26 35.832 1.378 Khomasdal
Moses ǁGaroëb 33 41.988 1.272 Havana
Samora Machel 19 49.178 2.588 Wanaheda
John Alfons Pandeni[8]
(bis 31. Oktober 2012: Soweto)
NA.KH.SO 2 22.359 11.180 Katutura
Tobias Hainyeko 19 45.912 2.416 Katutura
Windhoek-Land NA.KH.WR 36.469 19.143 0,5 Groot Aub
Windhoek-Ost NA.KH.WE 167 25.823 155 Klein Windhoek
Windhoek-West NA.KH.WW 209 53.438 256 Windhoek-West
Gesamt NA.KH 36.964 342.141 9,3 Windhoek

Kunene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreiskarte Kunene
Wahlkreis Code
(nach ISO 3166-2:NA)
Fläche
(in km²)[7]
Einwohner Einwohner
(je km²)
Kreisverwaltungssitz
Epupa NA.KU.EP 23.518 17.696 0,8 Epupa
Kamanjab NA.KU.KA 17.105 8.441 0,5 Kamanjab
Khorixas NA.KU.KH 21.269 12.566 0,6 Khorixas
Opuwo-Stadt NA.KU.OB 12.910 Opuwo
Opuwo-Land NA.KU.OR 14.362 Otuani
Outjo NA.KU.OU 7.464 12.447 1,7 Outjo
Sesfontein NA.KU.SE 20.181 8.434 0,4 Sesfontein
Gesamt NA.KU 115.260 86.856 0,8 Opuwo

Omaheke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreiskarte Omaheke
Wahlkreis Code
(nach ISO 3166-2:NA)
Fläche
(in km²)[7]
Einwohner Einwohner
(je km²)
Kreisverwaltungssitz
Aminuis NA.OH.AM 13.028 12.300 0,9 Aminuis
Epukiro NA.OH.EP 17.495 6.000 0,3 Epukiro
Gobabis NA.OH.GO 10.959 21.000 1,9 Gobabis
Kalahari NA.OH.KA 5.781 7.500 1,3 Buitepos (Tsaka)
Otjinene NA.OH.ON 12.283 7.400 0,6 Otjinene
Otjombine NA.OH.OB 6.435 6.900 1,1 Otjombinde
Okorukambe NA.OH.ST 19.000 9.700 0,5 Witvlei
Gesamt NA.OH 84.981 70.800 0,8 Gobabis

Ohangwena[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreiskarte Ohangwena
Wahlkreis Code
(nach ISO 3166-2:NA)
Fläche
(in km²)[7]
Einwohner Einwohner
(je km²)
Kreisverwaltungssitz
Eenhana NA.OW.EE 1.111 12.987 11 Eenhana
Endola NA.OW.ED 328 25.500 77,7 Endola
Engela NA.OW.EG 296 24.300 82,0 Engela
Epembe NA.OH.EP 1.810 16.200 8,9 Epembe
Ohangwena NA.OW.OH 170 17.500 102,4 Ohangwena
Okongo NA.OW.OK 4.697 25.600 5,4 Okongo
Omundaungilo NA.OW.OM 597 7.800 13,1 Omundaungilo
Omulonga NA.OW.OL 261 32.500 124,3 Onamukulo
Ondobe NA.OW.OD 618 24.000 38,8 Ondobe
Ongenga NA.OW.OG 498 21.900 43,8 Ongenga
Oshikango NA.OW.OS 320 28.700 89,8 Oshikango
Oshikunde NA.OW.OI 12.987 Omutwewomunu
Gesamt NA.OW 10.706 245.100 22,9 Eenhana

Omusati[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreiskarte Omusati
Wahlkreis Code
(nach ISO 3166-2:NA)
Fläche
(in km²)[7]
Einwohner Einwohner
(je km²)
Kreisverwaltungssitz
Anamulenge NA.OS.AN 353 14.949 42,3 Anamulenge
Elim NA.OS.EL 444 12.199 27,5 Elim
Etayi NA.OS.ET 643 30.550 47,5 Etayi
Ogongo NA.OS.OG 805 16.436 20,4 Ogongo
Okahao NA.OS.OH 9.890 18.734 1,9 Okahao
Okalongo NA.OS.OL 656 26.459 40,3 Okalongo
Onesi NA.OS.ON 601 16.613 27,6 Onesi
Oshikuku NA.OS.OS 277 14.699 53,1 Oshikuku
Outapi NA.OS.OU 4.178 36.740 8,8 Outapi
Otamanzi NA.OS.OT 2.358 13.495 5,7 Omatanzi
Ruacana NA.OS.RA 983 14.857 15,1 Ruacana
Tsandi NA.OS.TS 5.363 27.435 5,1 Tsandi
Gesamt NA.OS 6.551 243.166 9,2 Outapi

Oshana[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreiskarte Oshana
Wahlkreis Code
(nach ISO 3166-2:NA)
Fläche
(in km²)[7]
Einwohner Einwohner
(je km²)
Kreisverwaltungssitz
Okaku NA.ON.OK 224 18.900 84,3 Okaku
Okatana NA.ON.OT 425 14.700 34,6 Okatana
Okatyali NA.ON.OJ 557 3.200 5,7 Okatyali
Ompundja NA.ON.OM 465 4.600 10,0 Ompundja
Ondangwa-Land NA.ON.OR 13.613 Eheke
Ondangwa-Stadt NA.ON.OU 23.233 Ondangwa
Ongwediva NA.ON.OG 221 33.700 152,3 Ongwediva
Oshakati-Ost NA.ON.OE 187 26.700 143,1 Oshakati
Oshakati-West NA.ON.OW 240 20.200 84,2 Oshakati
Uukwiyu NA.ON.UK 299 12.100 40,6 Uukwiyu
Uuvudhiya NA.ON.UV 5.819 4.000 0,7 Uuvudhiya
Gesamt NA.ON 8.647 174.900 20,3 Oshakati

Oshikoto[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreiskarte Oshikoto
Wahlkreis Code
(nach ISO 3166-2:NA)
Fläche
(in km²)[7]
Einwohner Einwohner
(je km²)
Kreisverwaltungssitz
Eengodi NA.OT.EE 7.816 15.490 2,8 Eengodi
Guinas NA.OT.GU 10.239 5.460 1,0 Tsintsabis (Guinas)
Nehale IyaMpingana NA.OT.NL 10.710 Okoloti
Okankolo NA.OT.OO 3.554 13.204 4,5 Okankolo
Olukonda NA.OT.OL 241 9.600 39,6 Olukonda
Omuntele NA.OT.OT 1.629 17.100 10,5 Omuntele
Omuthiyagwiipundi NA.OT.OG 13.389 26.100 2,0 Omuthiyagwiipundi
Onayena NA.OT.ON 442 15.400 34,7 Onayena
Oniipa NA.OT.OP 372 24.800 66,8 Oniipa
Onyaanya NA.OT.OY 731 20.800 28,5 Onyaanya
Tsumeb NA.OT.TS 271 19.700 22,7 Tsumeb
Gesamt NA.OT 38.685 181.600 4,7 Omuthiya

Otjozondjupa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreiskarte Otjozondjupa
Wahlkreis Code
(nach ISO 3166-2:NA)
Fläche
(in km²)[7]
Einwohner Einwohner
(je km²)
Kreisverwaltungssitz
Grootfontein NA.OD.GR 11.300 24.600 2,2 Grootfontein
Okahandja NA.OD.OD 5.856 24.300 4,1 Okahandja
Okakarara NA.OD.OR 14.669 22.500 1,5 Okakarara
Omatako NA.OD.OM 24.893 17.300 0,7 Okandjira (Omatako)
Otavi NA.OD.OV 14.252 12.500 0,9 Otavi
Otjiwarongo NA.OD.OW 5.900 31.300 5,3 Otjiwarongo
Tsumkwe NA.OD.TS 28.590 9.900 0,3 Tsumkwe
Gesamt NA.OD 105.460 142.400 1,4 Otjiwarongo

Sambesi (ehemals Caprivi)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlkreiskarte Sambesi
Wahlkreis Code
(nach ISO 3166-2:NA)
Fläche
(in km²)[7]
Einwohner Einwohner
(je km²)
Kreisverwaltungssitz
Judea Lyaboloma NA.CA.JL 5.511 Sangwali
Kabbe-Nord NA.CA.KN 9.559 Kabbe
Kabbe-Süd NA.CA.KS 8.073 Nakabolelwa
Katima Mulilo-Land NA.CA.KR 13.285 Katima Mulilo
Katima Mulilo-Stadt NA.CA.KU 32 28.362 868,3 Katima Mulilo
Kongola NA.CA.KO 7.366 Kongola
Linyanti NA.CA.LI 7.328 Linyanti
Sibbinda NA.CA.SI 11.112 Sibbinda
Gesamt NA.CA 14.785 90.596 6,1 Katima Mulilo

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b In Government Gazette 5261 GG 1 (Aug. 9, 2013) abgerufen am 13. April 2017
  2. Media Briefing at State House by President Pohamba. Namibia Press Agency (Nampa), 8. August 2013
  3. No. 5481. Government Gazette of the Republic of Namibia, 9. Juni 2014.
  4. Wahlkommission zur Wahlkreisen und Wahlprozedere (Memento des Originals vom 12. Oktober 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ecn.na
  5. Article 103 & Article 104. Verfassung Namibias, NSHR (Memento des Originals vom 3. Juni 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nshr.org.na abgerufen am 22. Juni 2012
  6. http://www.citypopulation.de/Namibia_d.html
  7. a b c d e f g h i j k l m n Namibia 2011 Population and Housing Census Preliminery Results. Namibia Statistics Agency, April 2012@1@2Vorlage:Toter Link/www.nsa.gov.na (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. abgerufen am 9. Mai 2012
  8. No longer Soweto. The Namibia, 2. November 2012