Liste der Wappen im Rhein-Lahn-Kreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste beinhaltet – geordnet nach der Verwaltungsgliederung – alle in der Wikipedia gelisteten Wappen des Rhein-Lahn-Kreises in Rheinland-Pfalz. In dieser Liste werden die Wappen mit dem Gemeindelink angezeigt.

Landkreis Rhein-Lahn-Kreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsfreie Gemeinden/Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsgemeinde Bad Ems[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsgemeinde Diez[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsgemeinde Hahnstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsgemeinde Katzenelnbogen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsgemeinde Loreley[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsgemeinde Nassau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsgemeinde Nastätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen ehemaliger Gemeinden und Verbandsgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Allendorf: In Silber ein rotes Schild, belegt mit goldenen schräggekreuzten Hammer und Schlägel, begleitet im rechten Obereck von einem schwarzumrandeten goldenen Ring.
  2. Berghausen: Über einem goldenen Berg mit daraufstehendem Haus in Rot schräg gekreuzt ein goldenes Schwert und eine goldene Lanze.
  3. Berndroth: Von gold und rot geteilt. Oben ein silbern bewehrter halber roter Löwe; unten zwei schräggekreuzte silberne Rodehacken, belegt mit einer aufrechten silbernen Ähre.
  4. Dachsenhausen: In Gold ein grüner Berg, darauf dicht beieinander stehend eine kleine schwarzstämmige, grünblättrige Eiche und links eine große schwarzstämmige, grünblättrige Buche, dergestalt, dass beide eine gemeinsame Krone bilden und das Aussehen eines gespaltenen Baumes haben. Unten seitlich je drei über den Bergrand hinauswachsende, durch diesen von Grün und Gold geteilte Kornähren.
  5. Kamp-Bornhofen: Unter silbernem Schildhaupt mit blauem Schräglinksstrom golden-blau gespaltener Schild, rechts in Gold ein gesenkter blauer Anker, links in Blau eine silberne Lilie.
  6. Endlichhofen: Unter blauem Winkelschlildhaupt, darin zwischen zwei goldenen Schindeln von einer wachsenden, abgewendeten silbernen Abtkrümme eingeschlossen eine mit 3 roten Kugeln belegte rot gefütterte Krone, in Gold eine grüne Eiche mit 5 silbernen Eicheln.
  7. Himmighofen: Im golden-blau golden in gewechselten Farben flankenweise gespalten und geteiltem Schild, in der Mitte über drei (2:1) blauen Eicheln, ein gekrönter, rotgezungter Löwenkopf, in den Flanken oben je zwei blaue Schindeln, unten je eine goldene Schindel.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wappen im Rhein-Lahn-Kreis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien