Liste der Wappen im Schwalm-Eder-Kreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste zeigt die Wappen der Städte und Gemeinden sowie Wappen von ehemals selbstständigen Gemeinden und aufgelösten Landkreisen im Schwalm-Eder-Kreis in Hessen. In dieser Liste werden die Wappen mit dem Gemeindelink angezeigt.

Wappen der Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Wappen ehemaliger Landkreise[Bearbeiten]

Wappen ehemaliger Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Blasonierungen[Bearbeiten]

  1. Landkreiswappen: „In Blau über drei erniedrigten silbernen Wellenbändern der golden gekrönte und bewehrte, fünfmal von Silber und Rot geteilte, wachsende hessische Löwe.“
  2. Borken: „In Silber ein golden bewehrter roter Löwe, der mit einem sechsstrahligen silbernen Stern auf der Schulter belegt ist.“
  3. Fritzlar: „In Silber zwei durch ein rotes Kreuz verbundene, schräg gestellte achtspeichige rote Räder.“
  4. Gudensberg: „In Blau eine beiderseits ansteigende silberne Zinnenmauer, darüber zwei silberne Zinnentürme; über dem offenen Tor ein großes goldenes Kreuz mit Kugelenden.“
  5. Homberg (Efze): „In Blau oben ein schreitender, rot gezungter goldener Löwe, unten zwei kleinere zugewendete, steigende goldene Löwen.“
  6. Körle: „In Silber über einem schrägrechten blauen Wellenbalken ein grünes, vierblättriges Kleeblatt.“
  7. Neukirchen: „In Gold ein rot bewehrter schwarzer Adler mit Ziegenkopf, der mit einem von Schwarz und Gold geteilten Brustschild belegt ist; darin oben ein sechsstrahliger silberner Stern.“
  8. Niedenstein: „In Gold ein blauer Stechhelm in Vorderansicht mit zwei silbernen Büffelhörnern, dazwischen ein aufrechter roter Löwe, und roten und silbernen Helmdecken.“
  9. Schwarzenborn: „In Silber ein rot gezungter schwarzer Adler mit Ziegenkopf, im schwarzen Brustschild ein sechsstrahliger goldener Stern.“
  10. Landkreis Fritzlar-Homberg: „In Blau ein rot bewehrter goldener Löwe, der die linke Vorderpranke auf einen silbernen Schild stützt, darin zwei schräg übereinander gestellte und durch ein rotes Kreuzchen verbundene sechsspeichige rote Räder.“
  11. Landkreis Melsungen: „Geteilt und unten gespalten; oben in Blau ein wachsender, mehrfach von Silber und Rot geteilter, golden gekrönter Löwe, unten vorne in Rot ein sechsspeichiges goldenes Rad, hinten fünfmal geteilt von Silber und Rot, belegt mit einem blauen Schrägbalken.“
  12. Landkreis Ziegenhain: „In Silber ein golden bewehrter und golden gehörnter, rot gezungter schwarzer Ziegenadler.“
  13. Treysa: „In Gold ein rot bewehrter schwarzer Adler mit Ziegenkopf.“
  14. Wolfershausen: „Von Silber und Blau geteilt; oben ein rot bewehrter springender Wolf, unten drei Ringe (2:1) in verwechselten Farben.“
  15. Züschen: „In Silber ein achtstrahliger schwarzer Stern.“
  16. Ziegenhain: „Geteilt von Silber und Schwarz, darauf in verwechselten Farben ein schreitender, rot bewehrter Hahn mit Ziegenkopf und rotem Gehörn; rechts oben ein achtstrahliger roter Stern.“