Liste der deutschen Botschafter in Peru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der deutschen Botschafter in Peru enthält die jeweils ranghöchsten Vertreter des Deutschen Reichs und der Bundesrepublik Deutschland in Peru. Sitz der Botschaft ist in Lima.

Deutsches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Amtszeit Anmerkungen
Theodor von Bunsen 1871–1872
Johannes Lührsen 1873–1879
Anton von Gramatzki 1879–1882
Hermann Albert Schumacher 1882–1886
Otto Zembsch 1886–1901 Ministerresident
Gustav Michahelles 1901–1910
Wilhelm von Hacke 1910–1914
Wilfried von Vietinghoff 1914–1916
Federico Perl 1916–1917
am 8. Okt. 1917 Abbruch der diplomatischen Beziehungen, am 7. Jan. 1921 Wiederaufnahme, Schutzmachtvertretung: SpanienSpanien Spanien
Hans Paul von Humboldt-Dachroeden 1921–1924
Heinrich Rohland 1924–1934
Ernst Schmitt 1934–1938
Eduard Willy Noebel[1] 1938–1942
am 26. Jan. 1942 Abbruch der diplomatischen Beziehungen, Schutzmachtvertretung: SpanienSpanien Spanien

Bundesrepublik Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Amtszeit Anmerkungen
Wilhelm Mackeben 1952–1955 Gesandter, ab 1953 Botschafter
Josef Fischer 1955–1958
Walter Zimmermann 1959–1961[2]
Heinrich Northe 1961–1967
Robert von Förster 1967–1973
Norbert Berger 1973–1978
Hans Werner Loeck 1978–1982
Hans-Joachim Hille 1982–1986
Johannes von Vacano 1986–1991
Franz von Mentzingen 1991–1994
Heribert Wöckel[3] 1994–1997
Herbert Beyer 1997–2002
Roland Kliesow 2002–2006
Christoph Müller 2006–2011
Joachim Schmillen 2011–2014
Jörg Ranau seit 2014

Botschafter der DDR[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Botschafter der DDR

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tobias C. Bringmann: Handbuch der Diplomatie 1815–1963, K.G. Saur, 2001, S. 116 (506 S.)
  2. bundesarchiv.de
  3. focus.de