Diese Seite wurde als informative Liste oder Portal ausgezeichnet.

Liste der dicksten Buchen in Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bavariabuche bei Pondorf – Stammumfang (Taille) 8,88 Meter

Die Liste der dicksten Buchen in Deutschland nennt Buchen (Fagus), deren Stammumfang nach dem Deutschen Baumarchiv ein festgelegtes Maß übersteigt. In einem Meter Höhe gemessen, liegt der Grenzbereich bei 6,5 Metern, an der Stelle des geringsten Umfanges bei 6 Metern. Ab diesem Maß stuft das Deutsche Baumarchiv Buchen als national bedeutsam ein.[1] Zu den 33 Buchen werden jeweils der Ort, das Bundesland, die beiden Umfangsangaben und das geschätzte Alter genannt.[1] Bei allen handelt es sich um Rotbuchen (Fagus sylvatica). Baden-Württemberg hat mit insgesamt elf Starkbuchen die meisten, gefolgt von Bayern mit neun, wobei sechs in der Rhön stehen.

Buchen mit mehr als sieben Meter Stammumfang, an der Stelle des geringsten Umfanges gemessen, sind die Bavariabuche bei Pondorf (8,88 Meter), die Hutebuche bei Scharenstetten (8,10 Meter), die Hutebuche an der Rother Kuppe (7,81 Meter), die Weidbuche am Lailekopf (7,43 Meter), die Fassbuche bei Schwand (7,39 Meter), die Doppelbuche am Lailekopf (7,38 Meter) und die Schinderwasenbuche bei Suppingen (7,08 Meter). Die Buche bei Hofham ist bei einer Höhe von etwa 35 Metern mit über 50 Festmetern die massereichste Buche in Deutschland.[2]

Erklärung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hannesebuche bei Schönderling – Stammumfang (Taille) 6,19 Meter
  • Platz: Nennt den Ranglistenplatz, den die Buche nach dem Stammumfang in der Liste belegt.
  • Stammumfang (ein Meter Höhe): Nennt den Stammumfang der Buche in einem Meter Höhe über dem Boden gemessen und das Jahr der Messung. Buchen dieser Größe haben pro Jahr einen Umfangszuwachs von etwa zwei bis drei, in Extremfällen je nach Standortbedingungen, Wuchsform, Klima, Stammform und biografischen Fakten bis zu fünf Zentimetern
  • Name: Nennt den Namen der Buche.
  • Ort: Nennt den Standort der Buche.
  • Land: Abkürzung und Flagge des Bundeslandes, in dem die Buche steht.
  • Umfang (Taille): Nennt den Umfang des Stammes an der Stelle seines geringsten Durchmessers (Taille) und das Jahr der Messung.
  • Alter: Nennt das geschätzte Alter der Buche. Die Altersschätzung beruht auf dem Stammumfang, dem Standort und den geschichtlichen Überlieferungen.

Buchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz
Stammumfang
(ein Meter Höhe)
Name Ort Land Umfang
(Taille)
Alter
(geschätzt)
1 9,80 m    (Jahr 2000) † Bavariabuche
(durch Gewitter zerstört 2013)
Pondorf BY BY 8,88 m    (Jahr 2000) 200–320
2 8,28 m    (Jahr 2007) Fassbuche Schwand BY BY 7,39 m    (Jahr 2007) 200–240
3 8,10 m    (Jahr 2008) Hutebuche Scharenstetten BW BW 8,10 m    (Jahr 2008) 180–220
4 8,10 m    (Jahr 2001) Hutebuche Rother Kuppe BY BY 7,81 m    (Jahr 2007) 200–240
5 8,03 m    (Jahr 2001) † Keisers Buche
(gefällt 2015)
Schwafheim NRW NW 6,70 m    (Jahr 1997) 240–320
6 7,60 m    (Jahr 2006) Doppelbuche Lailekopf BW BW 7,38 m    (Jahr 2006) 200–330
7 7,58 m    (Jahr 2006) Schneitelbuche Lauenstein NI NI 6,20 m    (Jahr 2006) 250–300
8 7,56 m    (Jahr 2006) Weidbuche Lailekopf BW BW 7,43 m    (Jahr 2006)
9 7,50 m    (Jahr 1998) Buche Tierpark Hirschfeld SN SN 6,72 m    (Jahr 2004) 200–250
10 7,45 m    (Jahr 2014) Buche an der Lippe Datteln NRW NW 7,45 m    (Jahr 2014)
11 7,23 m    (Jahr 2008) Hutebuche Angelburg HE HE 6,93 m    (Jahr 2008) 150–225
12 7,22 m    (Jahr 2004) Buche Lutzhorn SH SH 180–220
13 7,20 m    (Jahr 2003) Buche Hofham BY BY 6,18 m    (Jahr 2006) 250–300
14 7,16 m    (Jahr 2001) † Schinderwasenbuche
(durch Sturm zerstört 2008)
Suppingen BW BW 7,08 m    (Jahr 2003) 200–300
15 7,14 m    (Jahr 2012) † Bürgermeisterbuche
(gefällt 2019)
Wieden BY BY 6,39 m    (Jahr 2012) 200
16 7,13 m    (Jahr 2006) Weidbuche Utzenfeld BW BW 6,93 m    (Jahr 2006) 200–320
17 7,00 m    (Jahr 2008) † Hutbuche
(durch Sturm zerstört 2017)
Frauenroth BY BY 6,86 m    (Jahr 2008)
18 6,92 m    (Jahr 2007) Büchli oder Heusteigbuche Harthausen auf der Scher BW BW 6,19 m    (Jahr 2007) 150–250
19 6,85 m    (Jahr 2001) Riesenbuche Oberbach BY BY 6,60 m    (Jahr 2001) 200–340
20 6,78 m    (Jahr 2008) Silkebuche Groß Schönebeck BR BR 6,30 m    (Jahr 2008) 180–280
21 6,76 m    (Jahr 2008) Buche Sage NI NI 6,59 m    (Jahr 2008) 200–210
22 6,70 m    (Jahr 2001) Weidbuche Schönenberg BW BW 6,70 m    (Jahr 2001) 200–300
23 6,62 m    (Jahr 2006) Sichelbacher Hutebuche Kassel HE HE 6,28 m    (Jahr 2006) 180–280
24 6,59 m    (Jahr 2006) Weidbuche Lailekopf BW BW 6,57 m    (Jahr 2006)
25 6,58 m    (Jahr 2008) Kulthügelbuche Hohenbüssow MV MV 6,57 m    (Jahr 2008) 170–230
26 6,55 m    (Jahr 2008) Blutbuche Schloss Cösitz SA ST 6,02 m    (Jahr 2001) 140–160
27 6,53 m    (Jahr 2006) Rotbuche hinter dem Weißen Schloß Cossebaude SN SN 6,50 m    (Jahr 2006) 180–280
28 6,52 m    (Jahr 2006) Blutbuche Krefeld NRW NW 180–190
29 6,51 m    (Jahr 2008) Hutebuche Roth vor der Rhön BY BY 6,25 m    (Jahr 2001)
30 6,50 m    (Jahr 2001) Weidbuche Graben BW BW 6,00 m    (Jahr 2006) 200–300
31 6,50 m    (Jahr 1996) Dicke Buche Krombach NRW NW 5,79 m    (Jahr 2002) 200–220
32 6,50 m    (Jahr 2001) Weidbuche Graben BW BW 5,83 m    (Jahr 2006) 200–300
33 6,45 m    (Jahr 1998) Buche Fürstenau SN SN 200–270
34 6,44 m    (Jahr 2000) Frau Buch Straßberg BW BW 5,70 m    (Jahr 1998) 240–280
35 6,35 m    (Jahr 2012) Hannesebuche Schönderling BY BY 6,19 m    (Jahr 2012) 180–220

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bernd Ullrich, Stefan Kühn, Uwe Kühn: Unsere 500 ältesten Bäume: Exklusiv aus dem Deutschen Baumarchiv. BLV Buchverlag GmbH & Co. KG, München 2009, ISBN 978-3-8354-0376-5.
  • Stefan Kühn, Bernd Ullrich, Uwe Kühn: Deutschlands alte Bäume. BLV Verlagsgesellschaft, München 2007, ISBN 978-3-8354-0183-9.
  • Hans Joachim Fröhlich: Alte liebenswerte Bäume in Deutschland. Cornelia Ahlering Verlag, Buchholz 2000, ISBN 3-926600-05-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bernd Ullrich, Stefan Kühn, Uwe Kühn: Unsere 500 ältesten Bäume: Exklusiv aus dem Deutschen Baumarchiv. BLV Buchverlag GmbH & Co. KG, München 2009, ISBN 978-3-8354-0376-5.
  2. Bernd Ullrich, Stefan Kühn, Uwe Kühn: Unsere 500 ältesten Bäume: Exklusiv aus dem Deutschen Baumarchiv. BLV Buchverlag GmbH & Co. KG, München 2009, ISBN 978-3-8354-0376-5, S. 273.