Diese Seite wurde als informative Liste oder Portal ausgezeichnet.

Liste der erfolgreichsten Torschützen der Fußball-Bundesliga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der erfolgreichsten Torschützen der Bundesliga enthält alle Fußballspieler, die seit der Einführung der obersten bundesdeutschen Spielklasse im Jahr 1963 100 oder mehr Tore erzielt haben. Dabei wird für jeden Spieler aufgeschlüsselt, wie viele Tore es für welchen Verein waren und diese nach ihrer Anzahl gelistet.

Erfolgreichster Torschütze ist der ausschließlich beim FC Bayern München eingesetzte Gerd Müller, gefolgt von Robert Lewandowski, der für den FC Bayern München und für Borussia Dortmund Tore erzielte. Aktive Bundesligaspieler sind grau unterlegt; derzeit sind dies Marco Reus (Borussia Dortmund), Thomas Müller (FC Bayern München), Timo Werner (RB Leipzig) sowie der letzte Neuzugang zur Liste Andrej Kramarić (TSG 1899 Hoffenheim). Aktuell zählt die Liste 55 Spieler.

Mit Ausnahme von Aílton hat jeder der gelisteten Spieler mindestens ein Mal in einer nationalen Auswahl eines Landes gespielt, dessen Staatsbürgerschaft er besitzt. Unter denjenigen sieben der gelisteten Spieler, bei denen dies ein anderes Land als Deutschland ist, hat Robert Lewandowski die meisten Bundesligatore erzielt, gefolgt von Claudio Pizarro und Giovane Élber.

Der am häufigsten in der Liste vertretene Verein ist der FC Bayern München, für den 13 der gelisteten Spieler Tore erzielten, gefolgt vom VfB Stuttgart mit zwölf Spielern in der Rangliste. Auch gemessen an der Anzahl der Tore führt der FC Bayern München mit weit über 1500 vor Borussia Dortmund mit gut 800 aller hier aufgeführten. Von den aktuellen Bundesligisten der laufenden Saison 23/24 sind dagegen bisher keine Tore der folgenden Vereine gelistet: 1. FSV Mainz 05, 1. FC Union Berlin, SC Freiburg, FC Augsburg, SV Darmstadt 98 und 1. FC Heidenheim. Diese Mannschaften hatten also noch nie einen Spieler in ihren Reihen, der für sie getroffen und früher oder später auch 100 Bundesligatore erreicht hätte.

Gerd Müller führt die Liste seit 1970 an – vor ihm waren die Spitzenreiter Lothar Emmerich (1966–1970), Timo Konietzka (1965–1966) und Uwe Seeler (1964–1965).

Liste der Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Spieler1 Tore Spiele Tore/Spiel für Verein(e)2 Zeitraum3
1. Deutschland Bundesrepublik Gerd Müller 365 427 0,85 FC Bayern München FC Bayern München (365 Tore) 1965–1979
2. Polen Robert Lewandowski 312 384 0,81 FC Bayern München (238)
Borussia Dortmund (74)
2010–2022
3. Deutschland Bundesrepublik Klaus Fischer 268 535 0,50 FC Schalke 04 FC Schalke 04 (182)
1. FC Köln 1. FC Köln (31)
TSV 1860 München TSV 1860 München (28)
VfL Bochum VfL Bochum (27)
1968–1988
4. Deutschland Bundesrepublik Jupp Heynckes 220 369 0,60 Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach (195)
Hannover 96 Hannover 96 (25)
1965–1978
5. Deutschland Bundesrepublik Manfred Burgsmüller 213 447 0,48 Borussia Dortmund Borussia Dortmund (135)
Werder Bremen Werder Bremen (34)
Rot-Weiss Essen Rot-Weiss Essen (32)
1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg (12)
1969–1990
6. Peru Claudio Pizarro 197 490 0,40 Werder Bremen (109)
FC Bayern München (87)
1. FC Köln 1. FC Köln (1)
1999–2020
7. Deutschland Ulf Kirsten 181[1] 350 0,52 Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen (181) 1990–2003
8. Deutschland Stefan Kuntz 179 449 0,40 1. FC Kaiserslautern (75)
VfL Bochum (47)
Bayer 05 Uerdingen (32)
Arminia Bielefeld (25)
1983–1999
9. Deutschland Bundesrepublik Dieter Müller 177 303 0,58 1. FC Köln 1. FC Köln (159)
VfB Stuttgart (14)
1. FC Saarbrücken (4)
1973–1986
Deutschland Klaus Allofs 177 424 0,42 1. FC Köln 1. FC Köln (88)
Fortuna Düsseldorf (71)
Werder Bremen (18)
1975–1993
11. Deutschland Mario Gómez 170 328 0,52 VfB Stuttgart (78)
FC Bayern München (75)
VfL Wolfsburg (17)
2004–2019
12. Deutschland Bundesrepublik Hannes Löhr 166 381 0,44 1. FC Köln 1. FC Köln (166) 1964–1977
13. Deutschland Bundesrepublik Karl-Heinz Rummenigge 162 310 0,52 FC Bayern München (162) 1974–1984
14. Deutschland Bundesrepublik Bernd Hölzenbein 160 420 0,38 Eintracht Frankfurt (160) 1967–1981
15. Deutschland Fritz Walter 157 348 0,45 VfB Stuttgart (102)
SV Waldhof Mannheim (55)
1983–1996
16. Deutschland Marco Reus 154 383 0,40 Borussia Dortmund (118)
Borussia Mönchengladbach (36)
seit 2009
17. Deutschland Thomas Allofs 148 378 0,39 1. FC Kaiserslautern (61)
Fortuna Düsseldorf (57)
1. FC Köln 1. FC Köln (30)
1978–1992
18. Deutschland Thomas Müller 145 463 0,31 FC Bayern München FC Bayern München (145) seit 2008
19. Deutschland Stefan Kießling 144 403 0,36 Bayer 04 Leverkusen (131)
1. FC Nürnberg (13)
2002–2018
20. Deutschland Bundesrepublik Bernd Nickel 141 426 0,33 Eintracht Frankfurt (141) 1968–1983
21. Deutschland Bundesrepublik Uwe Seeler 137 239 0,57 Hamburger SV (137) 1963–1972
22. Deutschland Bundesrepublik Horst Hrubesch 136 224 0,61 Hamburger SV (96)
Rot-Weiss Essen (38)
Borussia Dortmund (2)
1975–1985
23. Brasilien Giovane Élber 133 260 0,51 FC Bayern München (92)
VfB Stuttgart (41)
1994–2005
24. Deutschland Rudi Völler 132 232 0,57 Werder Bremen (97)
Bayer 04 Leverkusen (26)
TSV 1860 München (9)
1980–1996
25. Deutschland Michael Zorc 131 463 0,28 Borussia Dortmund (131) 1981–1998
26. Deutschland Karl Allgöwer 129 338 0,38 VfB Stuttgart (129) 1980–1991
27. Deutschland Bundesrepublik Dieter Hoeneß 127 288 0,44 FC Bayern München (102)
VfB Stuttgart (25)
1977–1987
Bosnien und Herzegowina Vedad Ibišević 127 344 0,37 Hertha BSC (45)
TSG 1899 Hoffenheim (43)
VfB Stuttgart (33)
Alemannia Aachen (6)
2006–2020
29. Deutschland Martin Max 126 396 0,32 TSV 1860 München (51)
FC Schalke 04 (33)
Borussia Mönchengladbach (22)
Hansa Rostock (20)
1989–2004
30. Deutschland Georg Volkert 125 410 0,30 Hamburger SV (62)
1. FC Nürnberg (37)
VfB Stuttgart (26)
1965–1981
31. Deutschland Frank Mill 123 387 0,32 Borussia Mönchengladbach (71)
Borussia Dortmund (47)
Rot-Weiss Essen (3)
Fortuna Düsseldorf (2)
1976–1996
32. Deutschland Bundesrepublik Herbert Laumen 121 267 0,45 Borussia Mönchengladbach (97)
Werder Bremen (18)
1. FC Kaiserslautern (6)
1965–1974
Deutschland Miroslav Klose 121 307 0,39 Werder Bremen (53)
1. FC Kaiserslautern (44)
FC Bayern München (24)
2000–2011
Deutschland Lothar Matthäus 121 464 0,26 FC Bayern München (85)
Borussia Mönchengladbach (36)
1979–2000
35. Deutschland Roland Wohlfarth 120 287 0,42 FC Bayern München (119)
MSV Duisburg (1)
1981–1997
36. Deutschland Bundesrepublik Bernd Rupp 119 274 0,43 Borussia Mönchengladbach (50)
1. FC Köln 1. FC Köln (46)
Werder Bremen (23)
1965–1974
Deutschland Bundesrepublik Ronald Worm 119 380 0,31 MSV Duisburg (71)
Eintracht Braunschweig (48)
1972–1985
38. Deutschland Pierre Littbarski 116 406 0,29 1. FC Köln 1. FC Köln (116) 1978–1993
39. Deutschland Bundesrepublik Lothar Emmerich 115 183 0,63 Borussia Dortmund (115) 1963–1969
40. Deutschland Bundesrepublik Reiner Geye 113 485 0,23 Fortuna Düsseldorf (66)
1. FC Kaiserslautern (47)
1971–1986
41. Deutschland Kevin Kurányi 111 275 0,40 FC Schalke 04 (71)
VfB Stuttgart (40)
2001–2016
42. Deutschland Jürgen Klinsmann 110 221 0,50 VfB Stuttgart (79)
FC Bayern München (31)
1984–1997
Deutschland Andreas Möller 110 429 0,26 Borussia Dortmund (71)
Eintracht Frankfurt (33)
FC Schalke 04 (6)
1986–2004
44. Deutschland Bundesrepublik Jürgen Grabowski 109 441 0,25 Eintracht Frankfurt (109) 1965–1980
45. Deutschland Bundesrepublik Klaus Toppmöller 108 204 0,53 1. FC Kaiserslautern (108) 1973–1979
Kroatien Andrej Kramarić 108 244 0,44 TSG 1899 Hoffenheim (108) seit 2016
Deutschland Fredi Bobic 108 285 0,38 VfB Stuttgart (69)
Borussia Dortmund (17)
Hannover 96 (14)
Hertha BSC (8)
1994–2005
48. Deutschland Uwe Rahn 107 318 0,34 Borussia Mönchengladbach (81)
1. FC Köln 1. FC Köln (13)
Fortuna Düsseldorf (5)
Hertha BSC (5)
Eintracht Frankfurt (3)
1980–1993
49. Brasilien Aílton 106 219 0,48 Werder Bremen (88)
FC Schalke 04 (14)
Hamburger SV (3)
MSV Duisburg (1)
1998–2007
Schweiz Stéphane Chapuisat 106 228 0,46 Borussia Dortmund (102)
Bayer 05 Uerdingen (4)
1991–1999
Deutschland Christian Schreier 106 331 0,32 Bayer 04 Leverkusen (63)
VfL Bochum (35)
Fortuna Düsseldorf (8)
1981–1992
52. Deutschland Bruno Labbadia 103 328 0,31 FC Bayern München (28)
1. FC Kaiserslautern (20)
Werder Bremen (18)
1. FC Köln 1. FC Köln (15)
Hamburger SV (11)
Arminia Bielefeld (11)
1987–2000
53. Deutschland Timo Werner 102 257 0,40 RB Leipzig (89)
VfB Stuttgart (13)
seit 2013
54. Deutschland Marco Bode 101 379 0,27 Werder Bremen (101)
1989–2002
55. Deutschland Thomas von Heesen 100 378 0,27 Hamburger SV (99)
Arminia Bielefeld (1)
1980–1997
Stand nach dem 23. Spieltag der Saison 23/24
1 
Gelistet nach der Anzahl der Tore, dann nach dem Verhältnis Tore pro Spiel
2 
Reihenfolge der Vereine nach der Anzahl der Tore
3 
Jahr des ersten und des letzten Einsatzes des Spielers; der Spieler muss in dieser Zeit nicht durchgängig in der höchsten deutschen Spielklasse gespielt haben

Aktive Spieler mit den meisten Toren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgeführt sind alle aktiven Spieler eines aktuellen Bundesligavereins, die mindestens 50 Tore erzielt haben.

Rang Gesamt Spieler Tore Spiele Tore/Spiel für Verein(e) seit aktueller Verein
1. 16. Deutschland Marco Reus 150 365 0,41 Borussia Dortmund (114)
Borussia Mönchengladbach (36)
2009 Borussia Dortmund
2. 18. Deutschland Thomas Müller 144 442 0,33 FC Bayern München (144)
2008 FC Bayern München
3. 53. Kroatien Andrej Kramarić 100 224 0,45 TSG 1899 Hoffenheim (100)
2016 TSG 1899 Hoffenheim
Deutschland Timo Werner 100 249 0,40 RB Leipzig (87)
VfB Stuttgart (13)
2013 RB Leipzig
5. 96. Deutschland Serge Gnabry 81 205 0,40 FC Bayern München (60)
Werder Bremen (11)
TSG 1899 Hoffenheim (10)
2016 FC Bayern München
6. 153. Kamerun Eric Maxim Choupo-Moting 62 265 0,23 1. FSV Mainz 05 (20)
FC Schalke 04 (18)
FC Bayern München (17)
1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg (5)
Hamburger SV (2)
2010 FC Bayern München
7. 168. Deutschland Mario Götze 60 263 0,23 Borussia Dortmund (35)
FC Bayern München (22)

Eintracht Frankfurt (3)

2010 Eintracht Frankfurt
8. 182. Deutschland Julian Brandt 58 292 0,20 Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen (34)

Borussia Dortmund (24)

2013 Borussia Dortmund
9. 195. Portugal André Silva 55 121 0,45 Eintracht Frankfurt (40)
RB Leipzig (15)
2019 RB Leipzig
10. 234. Italien Vincenzo Grifo 50 207 0,24 SC Freiburg (49)
TSG 1899 Hoffenheim (1)
2015 SC Freiburg
Osterreich Michael Gregoritsch 50 216 0,23 FC Augsburg (29)
SC Freiburg (10)
Hamburger SV (10)
FC Schalke 04 (1)
2015 SC Freiburg
Stand nach der Saison 22/23

Mehrfachtorschützen in einem Spiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgeführt sind jeweils die fünf besten Spieler aller Zeiten sowie die aktuellen Top 5; wenn es nur wenige sind, werden alle Spieler genannt. Die Listen sind nicht inkludierend; so bedeutet Robert Lewandowskis Spitzenposition bei 2 Tore pro Spiel, dass er 61 mal exakt zwei Treffer (und nicht einen, drei, vier fünf oder mehr Treffer) erzielt hat.
Stand: 6. Februar 2022

2 Tore pro Spiel
1. Robert Lewandowski 61, 2. Gerd Müller 55, 3. Jupp Heynckes 41, 4. Manfred Burgsmüller 34, 5. Klaus Fischer 32
...Thomas Müller 22 ... Marco Reus 17 ... Andrej Kramarić, Lars Stindl, Anthony Modeste je 10
3 Tore pro Spiel
1. Gerd Müller 18, 2. Robert Lewandowski 14, 3. Mario Gómez 10, 4. Manfred Burgsmüller, Klaus Fischer, Jupp Heynckes je 9 ... Alfreð Finnbogason 4 ... Marco Reus 3 ...
4 Tore pro Spiel
1. Gerd Müller 10, 2. Klaus Fischer, Dieter Müller je 3, 4. Erich Beer, Mario Gómez, Karl-Heinz Rummenigge, Fritz Walter je 2,
8. Andrej Kramarić, Patrik Schick sowie 44 weitere je 1
5 Tore pro Spiel
1. Gerd Müller 4, 2. Franz Brungs, Rudolf Brunnenmeier, Manfred Burgsmüller, Atli Eðvaldsson, Frank Hartmann, Jupp Heynckes, Dieter Hoeneß, Luka Jović, Jürgen Klinsmann, Robert Lewandowski, Klaus Scheer, Karl-Heinz Thielen, Michael Tönnies je 1
6 Tore pro Spiel
1. Dieter Müller 1

Die meisten Joker- und Elfmetertore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgeführt sind die fünf besten Spieler aller Zeiten und die fünf besten derzeit aktiven Spieler (grau unterlegt) beider Kategorien. Haben mehrere Spieler gleich viele Tore erzielt, werden bei den Jokertoren diejenigen Spieler mit weniger Einsätzen und bei den Elfmetertoren diejenigen Spieler mit der höheren Torquote zuerst genannt.

Stand: 7. November 2022

Jokertore
Rang Spieler Jokertore
01. Nils Petersen 33
02. Claudio Pizarro 21
03. Alexander Zickler 18
04. Robert Lewandowski 16
05. Franck Ribéry 15
06. Hans-Jörg Criens 14
Mehmet Scholl 14
08. Günter Thiele 13
Nelson Valdez 13
Frank Ordenewitz 13
Stefan Kohn 13
Arjen Robben 13
Eric Maxim Choupo-Moting 13
14. Julian Brandt 12
Davie Selke 12
24. Lucas Alario 11
Elfmetertore
Rang Spieler Elfmetertore
01. Manfred Kaltz 53/60
02. Gerd Müller 51/63
03. Michael Zorc 49/57
04. Robert Lewandowski 40/44
05. Horst-Dieter Höttges 40/48
06. Georg Volkert 31/35
Paul Breitner 31/37
Wilfried Hannes 31/38
14. Max Kruse 24/25
17. Andrej Kramarić 20/24
20. Daniel Caligiuri 19/22
41. Vincenzo Grifo 15/17
48. Thomas Müller 14/16

Top-Torschützen der Bundesliga-Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgeführt sind die drei besten Torschützen pro Verein. Haben mehrere Spieler gleich viele Tore erzielt, werden diejenigen Spieler mit weniger Einsätzen zuerst genannt. Für die derzeit in der Bundesliga vertretenen Vereine gilt außerdem: Ist unter den drei besten Torschützen kein derzeit für den Verein aktiver Spieler, wird zusätzlich der beste Torschütze aus dem aktuellen Kader genannt (dieser ist grau unterlegt).

Derzeitige Vereine
Verein Rang Spieler Tore
FC Augsburg
1. Alfreð Finnbogason 37
2. André Hahn 32
3. Michael Gregoritsch 29
11. Ruben Vargas 17
Vereinswappen des 1. FC Union Berlin 1. FC Union Berlin
1. Taiwo Awoniyi 20
2. Sheraldo Becker 18
3. Max Kruse 16
VfL Bochum
1. Hans-Joachim Abel 60
2. Hans Walitza 53
3. Uwe Wegmann 52
56. Takuma Asano 8
Philipp Hofmann 8
Werder Bremen
1. Claudio Pizarro 109
2. Marco Bode 101
3. Rudi Völler 97
Frank Neubarth 97
65. Marvin Ducksch 13
SV Darmstadt 98
1. Peter Cestonaro 21
2. Sandro Wagner 14
3. Bodo Mattern 13
26. Marvin Mehlem 1
Oscar Vilhelmsson 1
Borussia Dortmund
1. Manfred Burgsmüller 135
2. Michael Zorc 131
3. Lothar Emmerich 115
4. Marco Reus 114
Eintracht Frankfurt
1. Bernd Hölzenbein 160
2. Bernd Nickel 141
3. Jürgen Grabowski 109
 
73. Sebastian Rode 11
SC Freiburg
1. Nils Petersen 69
2. Vincenzo Grifo 49
3. Papiss Demba Cissé 37
1. FC Heidenheim
1. Jan-Niklas Beste 1
Eren Dinkci 1
Tim Kleindienst 1
Marvin Pieringer 1
TSG 1899 Hoffenheim
1. Andrej Kramarić 101
2. Sejad Salihović 46
3. Vedad Ibišević 43
1. FC Köln 1. FC Köln
1. Hannes Löhr 166
2. Dieter Müller 159
3. Pierre Littbarski 116
38. Florian Kainz 17
RB Leipzig
1. Timo Werner 87
2. Christopher Nkunku 47
3. Yussuf Poulsen 42
Bayer 04 Leverkusen
1. Ulf Kirsten 181
2. Stefan Kießling 131
3. Herbert Waas 72
13. Patrik Schick 36
1. FSV Mainz 05
1. Karim Onisiwo 32
2. Robin Quaison 31
3. Mohamed Zidan 29
Yunus Malli 29
Borussia Mönchengladbach
1. Jupp Heynckes 195
2. Herbert Laumen 97
3. Hans-Jörg Criens 92
16. Patrick Herrmann 47
FC Bayern München
1. Gerd Müller 365
2. Robert Lewandowski 238
3. Karl-Heinz Rummenigge 162
4. Thomas Müller 144
VfB Stuttgart
1. Karl Allgöwer 129
2. Fritz Walter 102
3. Hermann Ohlicher 96
49. Silas 18
VfL Wolfsburg
1. Edin Džeko 66
2. Wout Weghorst 59
Grafite 59
6. Maximilian Arnold 39
Stand nach 3. Spieltag der Saison 23/24
Ehemalige Vereine
Verein Rang Spieler Tore
Alemannia Aachen
1. Erwin Hermandung 19
2. Heinz-Gerd Klostermann 16
3. Hans-Jürgen Ferdinand 14
SpVgg Blau-Weiß 1890 Berlin
1. Karl-Heinz Riedle 10
2. Wolfgang Schüler 6
3. Bodo Mattern 5
Hertha BSC
1. Michael Preetz 84
2. Erich Beer 83
3. Lorenz Horr 75
Tasmania Berlin
1. Wulf-Ingo Usbeck 4
2. Lothar Zeh 3
3. Wolfgang Neumann 2
Tennis Borussia Berlin
1. Benny Wendt 20
2. Norbert Stolzenburg 13
3. Jürgen Rumor 6
Arminia Bielefeld
1. Artur Wichniarek 45
2. Frank Pagelsdorf 28
3. Stefan Kuntz 25
Eintracht Braunschweig
1. Lothar Ulsaß 84
2. Wolfgang Frank 52
3. Bernd Gersdorff 51
Energie Cottbus
1. Dimitar Rangelow 15
Vasile Miriuță 15
3. Sergiu Radu 14
Dynamo Dresden
1. Torsten Gütschow 12
2. Olaf Marschall 11
3. Dirk Zander 10
MSV Duisburg
1. Ronald Worm 71
2. Bernard Dietz 70
3. Rudolf Seliger 65
Fortuna Düsseldorf
1. Klaus Allofs 71
2. Reiner Geye 66
3. Wolfgang Seel 59
Rot-Weiss Essen
1. Willi Lippens 79
2. Horst Hrubesch 38
3. Manfred Burgsmüller 32
SpVgg Greuther Fürth
1. Branimir Hrgota 9
2. Nikola Đurđić 5
Jamie Leweling 5
Hamburger SV
1. Uwe Seeler 137
2. Thomas von Heesen 99
3. Horst Hrubesch 96
Hannover 96
1. Hans Siemensmeyer 72
2. Willi Reimann 44
3. Jiří Štajner 42
FC 08 Homburg
1. Uwe Freiler 15
2. Wolfgang Schäfer 12
3. Lothar Dittmer 8
FC Ingolstadt 04 FC Ingolstadt 04
1. Moritz Hartmann 13
2. Lukas Hinterseer 9
3. Darío Lezcano 8
Logo 1. FC Kaiserslautern
1. Klaus Toppmöller 108
2. Stefan Kuntz 75
3. Thomas Allofs 61
Karlsruher SC
1. Emanuel Günther 37
2. Sean Dundee 36
3. Rainer Schütterle 35
SC Fortuna Köln
1. Rolf Kucharski 9
Karl-Heinz Struth 9
3. Wolfgang Glock 7
VfB Leipzig
1. Dirk Anders 8
2. Jürgen Rische 6
3. Steffen Heidrich 4
Waldhof Mannheim
1. Fritz Walter 55
2. Karl-Heinz Bührer 42
3. Thomas Remark 18
TSV 1860 München
1. Rudolf Brunnenmeier 66
2. Bernhard Winkler 64
3. Martin Max 51
Preußen Münster
1. Hermann Lulka 9
2. Manfred Rummel 7
3. Manfred Pohlschmidt 6
Borussia Neunkirchen
1. Günter Kuntz 22
2. Elmar May 18
3. Heinz Simmet 13
1. FC Nürnberg
1. Heinz Strehl 76
2. Dieter Eckstein 66
3. Franz Brungs 50
Rot-Weiß Oberhausen
1. Lothar Kobluhn 36
2. Hugo Dausmann 15
Hans Schumacher 15
Kickers Offenbach
1. Erwin Kostedde 52
2. Josef Hickersberger 29
3. Manfred Ritschel 25
SC Paderborn 07
1. Elias Kachunga 6
2. Dennis Srbeny 5
Streli Mamba 5
Sven Michel 5
Hansa Rostock
1. Magnus Arvidsson 27
2. René Rydlewicz 23
3. Oliver Neuville 22
1. FC Saarbrücken
1. Roland Stegmayer 19
2. Dieter Krafczyk 13
3. Harry Ellbracht 12
FC Schalke 04
1. Klaus Fischer 182
2. Klaas-Jan Huntelaar 84
3. Ebbe Sand 73
FC St. Pauli
1. André Golke 25
2. Dirk Zander 20
3. Franz Gerber 16
Stuttgarter Kickers
1. Marcus Marin 13
2. Dimitrios Moutas 12
3. Wolfgang Schüler 9
KFC Uerdingen 05
1. Friedhelm Funkel 59
2. Stefan Kuntz 32
3. Wolfgang Funkel 31
SSV Ulm 1846
1. Hans van de Haar 10
2. David Zdrilic 6
3. Rainer Scharinger 4
SpVgg Unterhaching
1. André Breitenreiter 15
2. Altin Rraklli 10
3. Oliver Straube 7
SG Wattenscheid 09
1. Souleymane Sané 39
2. Thorsten Fink 25
3. Uwe Tschiskale 21
Wuppertaler SV
1. Günter Pröpper 39
2. Gustav Jung 21
3. Jürgen Kohle 16
Stand nach Ende der Saison 22/23

Liste der Top-Torjäger nach Spieltagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Top-Torjäger nach Spieltagen
Spieltag Tore Spieler Verein Saison
1. 4 Klaus Fischer FC Schalke 1971/72
2. 6 Gerd Müller FC Bayern 1977/78
3. 7 Gerd Müller FC Bayern 1977/78
4. 9 Peter Meyer Borussia Mönchengladbach 1967/68
5. 10 Serhou Guirassy &
Robert Lewandowski
VfB Stuttgart
FC Bayern
2023/24
2020/21
6. 10 Serhou Guirassy &
Robert Lewandowski
VfB Stuttgart
FC Bayern
2023/24
2020/21, 2019/20
7. 13 Serhou Guirassy VfB Stuttgart 2023/24
8. 14 Serhou Guirassy VfB Stuttgart 2023/24
9. 14 Serhou Guirassy &
Gerd Müller
VfB Stuttgart
FC Bayern
2023/24
1968/69
10. 15 Harry Kane &
Gerd Müller
FC Bayern 2023/24
1968/69
11. 17 Harry Kane FC Bayern 2023/24
12. 18 Harry Kane FC Bayern 2023/24
13. 18 Harry Kane FC Bayern 2023/24
14. 20 Gerd Müller FC Bayern 1968/69
15. 20 Harry Kane &
Robert Lewandowski &
Gerd Müller
FC Bayern 2023/24
2020/21
1968/69
16. 21 Harry Kane &
Robert Lewandowski
FC Bayern 2023/24
2020/21
17. 22 Harry Kane &
Robert Lewandowski
FC Bayern 2023/24
2020/21
18. 23 Robert Lewandowski FC Bayern 2020/21
19. 24 Robert Lewandowski FC Bayern 2020/21
20. 24 Robert Lewandowski FC Bayern 2020/21
21. 25 Robert Lewandowski FC Bayern 2020/21
22. 26 Robert Lewandowski FC Bayern 2021/22, 2020/21
23. 28 Robert Lewandowski FC Bayern 2021/22, 2020/21
24. 31 Robert Lewandowski FC Bayern 2020/21
25. 32 Robert Lewandowski FC Bayern 2020/21
26. 35 Robert Lewandowski FC Bayern 2020/21
27. 35 Robert Lewandowski FC Bayern 2020/21
28. 35 Robert Lewandowski FC Bayern 2020/21
29. 35 Robert Lewandowski FC Bayern 2020/21
30. 36 Gerd Müller FC Bayern 1971/72
31. 37 Gerd Müller FC Bayern 1971/72
32. 40 Gerd Müller FC Bayern 1971/72
33. 40 Robert Lewandowski &
Gerd Müller
FC Bayern 2020/21
1971/72
34. 41 Robert Lewandowski FC Bayern 2020/21
Stand: nach dem 19. Spieltag der Saison 2023/24[2]

Weitere Fakten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 6. Februar 2022

  • Mit 250 Toren ist Gerd Müller auch in der Heimspiel-Statistik unerreicht. Auswärts hingegen erzielte Robert Lewandowski mit 123 die meisten Treffer, gefolgt von Klaus Fischer (117) und Gerd Müller (115).
  • Das erste Tor überhaupt erzielte Timo Konietzka in der gerade neu eröffneten obersten deutschen Spielklasse. In der Partie zwischen Werder Bremen und Borussia Dortmund am 24. August 1963 traf er bereits in der 1. Spielminute für Dortmund (Endstand 3:2). 1965 erzielte er zum zweiten Mal den ersten Treffer einer Saison. Für den TSV 1860 München traf er ebenso bereits in der ersten Spielminute gegen den damaligen Aufsteiger und Lokalrivalen FC Bayern. Das 1:0 war gleichzeitig der Endstand.[3] Thomas Müller erzielte dreimal das erste Saisontor (2010, 2014, 2018), allerdings spielte hier Bayern München jeweils das einzelne Eröffnungsspiel der Saison während in Konietzkas Fall alle Spiele gleichzeitig liefen.
  • Jüngster Torschütze der Bundesliga-Geschichte ist Youssoufa Moukoko. Im Alter von 16 Jahren und 28 Tagen war er am 18. Dezember 2020 beim 1:2 gegen Union Berlin erfolgreich. Zweit-jüngster Torschütze ist Florian Wirtz. Im Alter von 17 Jahren und 34 Tagen war er am 6. Juni 2020 in Leverkusen zum 2:4 gegen den FC Bayern erfolgreich.
  • Der jüngste Mehrfachtorschütze in einem Spiel ist Timo Werner, der im Trikot des VfB Stuttgart am 10. November 2013 beim Spiel gegen den SC Freiburg im Alter von 17 Jahren und 249 Tagen zweimal traf (zum 0:2 und zum 1:3-Endstand).
  • Der älteste Torschütze ist Claudio Pizarro (* 3. Oktober 1978); er erzielte am 18. Mai 2019 im Alter von 40 Jahren und 227 Tagen das 2:1-Siegtor im Heimspiel gegen RB Leipzig. Bereits am 16. Februar 2019 hatte er mit einem späten Freistoß zum 1:1-Endstand für Werder Bremen bei Hertha BSC den bisherigen Spitzenreiter Miroslav Votava (* 25. April 1956) abgelöst, der bei seinem Siegtor zum 2:1-Endstand im Spiel gegen den VfB Stuttgart am 24. August 1996 (ebenfalls für Werder Bremen) mit 40 Jahren und 136 Tagen 15 Tage jünger war.
  • Der erfolgreichste Torschütze in einem Spiel ist Dieter Müller. Er erzielte am 17. August 1977 beim 7:2 des 1. FC Köln gegen Werder Bremen sechs Tore (sog. Sechserpack). Gerd Müller traf in vier Spielen jeweils fünfmal (sog. Fünferpack). Am 22. September 2015 erzielte der erst zur zweiten Halbzeit eingewechselte Robert Lewandowski beim 5:1-Heimsieg des FC Bayern München über den VfL Wolfsburg zwischen der 51. und 60. Minute fünf Tore. Jüngster Spieler mit einem Fünferpack ist Luka Jović, dem dieses Kunststück beim 7:1-Heimspielerfolg von Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf am 19. Oktober 2018 im Alter von 20 Jahren und 300 Tagen gelang.
  • Die meisten („lupenreinen“) Hattricks erzielte Gerd Müller. Das Kunststück gelang ihm in 7 Spielen.
  • Die meisten Tore per Strafstoß erzielte Manfred Kaltz – bei 60 Anläufen war er 53-mal erfolgreich – gefolgt von Gerd Müller (51 Tore bei 63 Anläufen). Max Kruse und Hans-Joachim Abel trafen ihre ersten 16 Elfmeter.
  • Rüdiger Mielke galt bis Anfang der 2020er mit 15 Toren in 15 Spielen als effizientester Spieler der Ligageschichte. Erling Haaland verbesserte den Wert auf 56 Tore in 57 Bundesliga-Spielen.
  • Effizientester Torschütze innerhalb einer Saison ist Robert Lewandowski. In der Saison 2020/21 erzielte er in 29 Spielen 41 Tore – 1,41 Tore pro Spiel.
  • Bester Joker der Bundesliga-Historie ist Nils Petersen. Für seine 30 Joker-Tore (von 84 Bundesliga-Toren insgesamt) benötigte er 105 Spiele, in denen er eingewechselt wurde.
  • Mit 54 Toren in der Saison 2008/09 ist das Duo Grafite (28 Tore) und Edin Džeko (26 Tore) vom VfL Wolfsburg das erfolgreichste Sturmduo der Bundesliga-Geschichte; sie übertrafen damit den Rekord der Bayern-Spieler Gerd Müller (36 Tore) und Uli Hoeneß (17 Tore) aus der Saison 1972/73.
  • Das schnellste Joker-Tor der Bundesligageschichte erzielte Uwe Wassmer am 22. September 1996 für SC Freiburg 13 Sekunden nach seiner Einwechslung beim Zwischenstand von 2:5 im Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen. Der SCF verlor mit 3:5.[4]
  • Hans Jörg Butt ist mit 26 erzielten Toren der erfolgreichste Torhüter der Bundesliga. Alle diese Tore erzielte er durch Strafstöße.
  • Erster Spieler mit 100 Bundesligatoren war Lothar Emmerich, dieses schoss er am 23. Spieltag 1967/68.
  • Von Saisonstart an in jedem Spiel mindestens ein Tor zu erzielen gelang elf Spieltage lang nur Robert Lewandowski (FC Bayern München) in der Saison 2019/20.
  • Gerd Müller und Klaus Fischer schossen in je 86 Bundesliga-Partien das 1:0.
  • Gerd Müller erzielte in der Saison 1969/70 in 16 Ligaspielen in Folge mindestens ein Tor.
  • Einziger Spieler, der sowohl in der ersten als auch in der zweiten Bundesliga auf 100 Tore kommt, ist Bruno Labbadia.
  • Die beiden Spieler mit mehr als 300 Toren, Gerd Müller und Robert Lewandowski, sind gleichzeitig auch die Spieler, die am häufigsten Torschützenkönige der Fußball-Bundesliga wurden.
  • Insgesamt wurden 26 der Spieler, die mindestens 100 Tore erzielten, auch mindestens einmal deren Torschützenkönig. Von den Spielern denen das nie gelang, sind Manfred Burgsmüller und Claudio Pizarro die erfolgreichsten.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Für Ulf Kirsten kursieren divergierende Werte für die Toranzahl, je nach Wertung sind es 181 oder 182 Tore. Selbst auf einzelnen Statistikseiten ist man sich nicht im Klaren über den korrekten Wert, beispielsweise führt transfermarkt.de beide Werte.
  2. transfermarkt.de, abgerufen am 28. Januar 2024
  3. fussballdaten.de: Spielbericht 1860-Bayern
  4. Das waren die 5 schnellsten Joker-Tore der Bundesliga-Geschichte. In: redbull.com. Red Bull Deutschland GmbH, 15. Januar 2018, abgerufen am 6. Februar 2019.