Liste der größten Unternehmen in Deutschland (Forbes 2000)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Rangfolge der jährlich erscheinenden Liste Forbes Global 2000, der 2000 größten börsennotierten Unternehmen der Welt errechnet sich aus einer Kombination von Umsatz, Nettogewinn, Aktiva und Marktwert (vgl. zu konkurrierenden Listen Liste der größten Unternehmen in Deutschland). Dabei wurden die Platzierungen der Unternehmen in den gleich gewichteten Kategorien zu einem Rang zusammengezählt. In der Tabelle aufgeführt sind auch der Hauptsitz, die Branche und die Mitarbeiterzahl. Die Zahlen sind in Milliarden US-Dollar angegeben und beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2016, für den Marktwert auf den Börsenkurs im Mai 2017.[1]

Rang
Forbes
2000
2018 Name
Hauptsitz
Umsatz
(Mrd. $)
Gewinn
(Mrd. $)
Aktiva
(Mrd. $)
Marktwert
(Mrd. $)
Mitarbeiter
Branche
1. 21. 22.  Allianz SE München 115,7 7,6 838,4 83,7 140.253 Versicherungen
2. 28. 29.  Daimler AG Stuttgart 169,5 9,4 256,3 76,1 260.100 Automobile
2. 28. 16.  Volkswagen AG Wolfsburg 240,3 5,7 458,7 72,9 626.715 Automobile
4. 50. 51.  Siemens AG München 88,4 6,4 133,1 109,8 351.000 Technologie
5. 51. 40.  BMW München 104,2 7,6 210,3 57,7 124.729 Automobile
6. 77. 79.  Deutsche Telekom Bonn 80,9 3,0 156,6 80,9 218.341 Telekommunikation
7. 89. 100.  Bayer AG Leverkusen 51,8 5,0 90,1 94,4 115.200 Pharma & Chemie
8. 93. 82.  BASF Ludwigshafen am Rhein 63,7 4,5 83,9 91,0 113.830 Chemie
9. 120. 279.  Münchener Rück München 68,8 2,9 286,9 30,5 43.428 Versicherungen
10. 178. 181.  SAP Walldorf 24,4 4,0 46,7 119,7 84.183 Software
11. 196. 205.  Deutsche Post AG Bonn 63,4 2,9 40,6 41,0 508.036 Dienstleistungen
12. 206. 204.  Continental AG Hannover 44,9 3,1 39,4 42,7 220.137 Automobilzulieferer
13. 228. 232.  Fresenius SE & Co. KGaA Bad Homburg vor der Höhe 32,2 1,8 49,0 43,9 232.873 Medizintechnik
14. 286. 293.  Henkel Group Düsseldorf 20,7 2,3 30,0 52,0 48.141 Konsumgüter
15. 288. 308.  Merck KGaA Darmstadt 16,6 1,8 41,1 49,1 51.350 Pharma & Chemie
16. 336. 352.  Linde AG München 18,7 1,3 39,0 31,3 59.715 Spezialchemie
17. 414. 508.  Talanx Hannover 34,7 1,0 158,2 8,9 21.649 Versicherungen
18. 441. 495.  Deutsche Bank Frankfurt am Main 44,3 −1,9 1.686,6 34,0 99.744 Banken
19. 463. 496.  HeidelbergCement Heidelberg 16,8 0,78 40,4 18,5 60.424 Bauhauptgewerbe
20. 468. 457.  adidas Herzogenaurach 21,3 1,1 16,0 39,6 60.617 Sportartikel
21. 513. 372.  Deutsche Lufthansa Köln 35,0 2,0 37,8 7,4 124.306 Fluggesellschaften
22. 607. 230.  E.ON Essen 59,8 −9,3 70,4 16,9 43.183 Versorger
23. 626. 611.  Evonik Industries Essen 14,1 0,83 22,1 22,1 34.351 Chemie
24. 629. 724.  ThyssenKrupp Essen, Duisburg 44,0 0,36 36,9 13,5 156.487 Stahl
25. 663. 690.  Commerzbank Frankfurt am Main 15,0 0,30 513,1 11,0 49.941 Banken
26. 698. 315.  RWE Essen 48,2 −6,4 85,4 10,3 70.856 Versorger
27. 704. 689.  Deutsche Börse Frankfurt am Main 3,2 0,80 172,8 17,9 3.600 Finanzdienstleister
28. 713. 641.  Vonovia Bochum 3,9 2,5 34,3 16,8 6.937 Immobilien
29. 779. 848.  Schaeffler-Gruppe Herzogenaurach 14,8 0,95 12,5 11,1 86.662 Automobilzulieferer
30. 788. 675.  Porsche Stuttgart 1,0 1,5 30,0 16,1 27.600 Automobile
31. 805. 1041.  Metro AG Düsseldorf 64,5 0,22 30,8 10,1 226.053 Großhandel
32. 896. 753.  Uniper Düsseldorf 74,4 −3,6 63,2 6,1 12.635 Versorger
33. 906. 842.  Infineon Neubiberg 7,3 0,83 10,1 22,5 36.299 Technologie
34. 927. 978.  Beiersdorf AG Hamburg 7,5 0,78 8,0 24,1 17.934 Konsumgüter
35. 960. 790.  TUI Hannover 18,1 0,50 14,7 7,9 63.241 Touristik & Freizeit
36. 965. 868.  Deutsche Wohnen Berlin 1,3 1,8 17,7 12,0 943 Immobilien
37. 1012. 514.  EnBW Karlsruhe 21,4 −2,0 43,1 6,5 21.116 Versorger
38. 1257. 1403.  Brenntag Mülheim an der Ruhr 11,6 0,40 7,9 8,8 15.072 Chemie
39. 1263. 1305.  Wüstenrot & Württembergische Stuttgart 7,1 0,26 75,9 1,8 8.395 Finanzdienstleister
40. 1649. 1641.  Deutsche Pfandbriefbank Unterschleißheim 2,2 0,22 66,1 1,7 791 Banken
41. 1653. (kL)  ProSiebenSat.1 Media Unterföhring 4,2 0,45 7,1 9,9 6.565 Medien
42. 1708. 1710.  BayWa München 17,0 0,34 6,8 1,1 16.711 Handel
43. 1710. 1748.  Aareal Bank Wiesbaden 1,3 0,22 51,1 2,2 2.728 Banken
44. 1752. 1769.  Nürnberger Versicherung Nürnberg 4,6 0,06 30,7 0,84 4.227 Versicherungen
45. 1753. 1196.  Kion Group Wiesbaden 6,2 0,27 12,5 7,1 30.544 Technologie
46. 1877. 1627.  Lanxess Leverkusen 8,5 0,21 10,6 6,2 14.648 Chemie
47. 1888. (kL)  GEA Group Bochum 5,0 0,32 6,5 8,6 20.386 Maschinen
48. 1899. 1803.  Hella KG Hueck Lippstadt 7,1 0,37 5,5 4,9 38.312 Automobilzulieferer
49. 1919. (kL)  Aroundtown SA Luxemburg 1,1 0,80 8,5 3,4 487 Immobilien
50. 1964. (kL)  DVB Bank Frankfurt am Main 1,4 −0,15 29,2 1,2 624 Banken
51. 1995. 1564.  Aurubis Hamburg 10,6 0,25 4,5 3,1 4.831 Rohstoffe

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The World’s Biggest Public Companies. In: Forbes. (forbes.com [abgerufen am 18. November 2017]).