Liste der israelischen Botschafter auf Kuba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der israelischen Botschafter auf Kuba bietet einen Überblick über die Leiter der israelischen diplomatischen Vertretung auf Kuba bis zum Abbruch der diplomatischen Beziehungen.

Nachdem Ricardo Alarcón, Kubas Botschafter bei den Vereinten Nationen, 1967 den Sechstagekrieg als Angriffskrieg bezeichnet und das israelische Vorgehen mit dem des nationalsozialistischen Deutschland gleichgesetzt hatte,[1] entsandte die Regierung von Levi Eschkol keinen Botschafter mehr nach Kuba. Nach dem Jom-Kippur-Krieg rief Fidel Castro Ricardo Wolf, den er 1960 als Botschafter nach Tel Aviv gesandt hatte, zurück. Wolf blieb in Israel. Das Engagement von Rafi Eitan auf Kuba in den 1970er Jahren fand ohne diplomatische Begleitung statt.

Ernennung
Akkreditierung
Name Bemerkungen ernannt von akkreditiert bei der Regierung Posten verlassen
1951 Sender Meyer Kaplan (*1914–1992) Honorarkonsul David Ben-Gurion Fulgencio Batista 1953
1954 Joseph Kessari Mosche Scharet Fulgencio Batista 1958
1960 Jonathan Prato David Ben-Gurion Osvaldo Dorticós Torrado 1963
1963 Haim Yaari Levi Eschkol Osvaldo Dorticós Torrado 1965
1965 Shlomo Lavav Levi Eschkol Osvaldo Dorticós Torrado 1968

[2]

Einzelhinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. José Albo: ¿Anti-israelismo o neo-antisemitismo cubano?, in: Encuentro en la Red vom 29. Juli 2005, abgerufen am 27. Dezember 2012 (spanisch)
  2. David S. Wyman, Charles H. Rosenzveig, The world reacts to the Holocaust