Liste der längsten Tunnel in Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Liste zeigt die längsten Straßen- und Eisenbahntunnel in Deutschland.

Straßentunnel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • über 1,0 Kilometer Länge
  • Bei mehreren Röhren ist die längste Röhre für die angegebene Tunnel-Länge maßgebend
  • Sofern ein Eröffnungstermin (Inbetriebnahme) durch Quellen belegt ist, wird hier nicht das Fertigstellungsjahr, sondern das Eröffnungsjahr genannt
  • In der Spalte R ist angegeben, ob es sich um einen zweiröhrigen Tunnel handelt oder um einen einröhrigen (mit Gegenverkehr)
# Tunnel Bundesland Länge
(Meter)
Fertig-
stellung /
Eröffnung
 R  Strecken-
verlauf
1 Rennsteigtunnel Thüringen 7.916 2003 zwei A 71
2 Tunnel Hirschhagen (seit 2013 in Bau) Hessen 4.204 2020 zwei A 44
3 Kramertunnel (seit 2010 in Bau) Bayern 3.577 2024 eine B 23
4 Neuer Elbtunnel Hamburg 3.325 1975 vier A 7
5 Tunnel Königshainer Berge Sachsen 3.281 1999 zwei A 4
6 Jagdbergtunnel Thüringen 3.074 2014 zwei A 4
7 Tunnel Oberau (seit 2015 in Bau) Bayern 2.971 2021 zwei B 2
8 Tunnel Berg Bock Thüringen 2.738 2002 zwei A 71
9 Saukopftunnel Baden-Wü. / Hessen 2.715 1999 eine B 38
10 Michaelstunnel Baden-Württemberg 2.544 1989 eine B 500
11 Engelbergtunnel Baden-Württemberg 2.530 1999 zwei A 81
12 Tunnel Tiergarten Spreebogen (TTS) Berlin 2.392 2006 zwei B 96
13 Tunnel Farchant Bayern 2.390 2000 zwei B 2
14 Coschützer Tunnel Sachsen 2.332 2004 zwei A 17
15 Heslacher Tunnel Baden-Württemberg 2.300 1991 eine B 14
16 Gmünder Einhorn-Tunnel Baden-Württemberg 2.230 2013 eine B 29
17 Bad Godesberger Tunnel Nordrhein-Westfalen 1.950 1999 zwei B 9
18 Wattkopftunnel Baden-Württemberg 1.950 1994 eine L 562
19 Aubinger Tunnel Bayern 1.935 2005 zwei A 99
20 Rheinufertunnel (Düsseldorf) Nordrhein-Westfalen 1.928 1993 zwei B 1
21 Scheibengipfeltunnel Baden-Württemberg 1.910 2017 eine B 312
22 Hornberg-Tunnel Baden-Württemberg 1.885 2006 eine B 33
23 Tunnel Starnberg (seit 2018 in Bau) Bayern 1.878 2026 eine B 2
24 Burgholztunnel Nordrhein-Westfalen 1.865 2006 zwei L 418
25 Kirchbergtunnel Schiltach Baden-Württemberg 1.840 1991 eine B 294
26 Branichtunnel Baden-Württemberg 1.796 2016 eine L 536
27 Weserauentunnel Nordrhein-Westfalen 1.733 2002 zwei B 61
28 Tunnel Schmücke Thüringen 1.729 2008 zwei A 71
29 Heidkopftunnel Thür. / Niedersachsen 1.724 2006 zwei A 38
30 Autobahntunnel Britz Berlin 1.713 2000 zwei A 100
31 Meisterntunnel Baden-Württemberg 1.684 1997 eine L 351
32 Wesertunnel Niedersachsen 1.646 2003 zwei B 437
33 Tunnel Neuhof Hessen 1.610 2014 zwei A 66
34 Tunnel Kriegstraße (seit 2017 in Bau) Baden-Württemberg 1.600 2022 zwei B 10
35 Kappelbergtunnel Baden-Württemberg 1.585 1992 zwei B 14
36 Malbergtunnel Rheinland-Pfalz 1.540 2006 eine B 260
37 Luise-Kiesselbach-Tunnel Bayern 1.530 2015 zwei B 2R
38 Tunnel Gernsbach Baden-Württemberg 1.527 1997 eine B 462
39 Richard-Strauss-Tunnel Bayern 1.500 2010 zwei B 2R
40 Petueltunnel Bayern 1.473 2002 zwei B 2R
41 Hafenanbindung an die A 27 (seit 2014 in Bau) Bremen 1.471 2020Vorlage:Zukunft/In 2 Jahren eine Bremerhaven
42 Josef-Deimer-Tunnel Bayern 1.470 1999 eine Landshut
43 Bürgerwaldtunnel Baden-Württemberg 1.435 1997 eine A 98
44 Tunnel Wambel Nordrhein-Westfalen 1.420 1991 zwei B 236
45 Tunnel Küchen Hessen 1.372 2018 zwei A 44
46 Tunnel Berghofen Nordrhein-Westfalen 1.310 2008 zwei B 236
47 Grenztunnel Füssen Bayern 1.284 1999 eine A 7
48 Tunnel Nollinger Berg Baden-Württemberg 1.268 2005 zwei A 861
49 Reutherbergtunnel Baden-Württemberg 1.257 1993 eine B 294
50 Kappler Tunnel Baden-Württemberg 1.230 2002 zwei B 31
51 Feuerbacher Tunnel Baden-Württemberg 1.200 1995 eine B 295
52 Ursulabergtunnel Pfullingen Baden-Württemberg 1.180 2003 eine B 312
53 Tunnel Döggingen Baden-Württemberg 1.170 1999 zwei B 31
54 Kappler Tunnel Baden-Württemberg 1.156 2002 zwei B 31
55 Pörzbergtunnel Thüringen 1.145 2010 eine L 1048
56 Hugenwaldtunnel Baden-Württemberg 1.135 1985 eine B 294
57 Tunnel Eichelberg Thüringen 1.123 2005 zwei A 71
58 Sommerbergtunnel Hausach Baden-Württemberg 1.085 1995 eine B 33
59 Tunnel Leutenbach Baden-Württemberg 1.080 2009 zwei B 14
60 Lohbergtunnel Hessen 1.080 2007 eine B 426
61 Flughafentunnel (Düsseldorf) Nordrhein-Westfalen 1.070 1992 zwei A 44
62 Dölzschener Tunnel Sachsen 1.070 2004 zwei A 17
63 Rosensteintunnel (seit 2015 in Bau) Baden-Württemberg 1.060 2020 zwei B 10
64 Tunnel Hochwald Thüringen 1.056 2003 zwei A 71
65 Staufertunnel Annweiler am Trifels Rheinland-Pfalz 1.038 1997 eine B 10
66 Allacher Tunnel Bayern 1.030 1998 zwei A 99
67 Universitätstunnel Düsseldorf Nordrhein-Westfalen 1.026 1983 zwei A 46
68 Stadttunnel Fellbach Baden-Württemberg 1.022 1997 eine L 1193
69 Tunnel Rastatt Baden-Württemberg 1.021 1992 eine L 77a
70 Ruhrschnellweg-Tunnel Nordrhein-Westfalen 1.005 1970 zwei A 40

Geplante Straßentunnel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Realisierung folgender Tunnelprojekte gilt als sehr wahrscheinlich. Sofern diese Tunnel gebaut werden, würden sie in diese Liste aufrücken:

Eisenbahntunnel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • über 3,0 Kilometer Länge
  • Bei mehreren Röhren ist die längste Röhre für die angegebene Tunnel-Länge maßgebend
  • Bei späteren Erweiterungen und Verlängerungen eines Tunnels bezieht sich die Längen-Angabe auf die Zeit nach der Erweiterung
  • Sofern ein Eröffnungstermin (Inbetriebnahme) durch Quellen belegt ist, wird hier nicht das Fertigstellungsjahr, sondern das Eröffnungsjahr genannt
# Tunnel Bundesland Länge
(Meter)
Fertigstellung
oder Eröffnung
Bemerkung
1 Landrückentunnel Hessen 10.779 1988 Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg
2 Mündener Tunnel Niedersachsen 10.525 1991 Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg
3 Fildertunnel (seit 2014 in Bau) Baden-Württemberg 9.468 2025 Projekt Stuttgart 21
4 Katzenbergtunnel Baden-Württemberg 9.385 2012 Ausbau- und Neubaustrecke Karlsruhe–Basel
5 Boßlertunnel (seit 2013 in Bau) Baden-Württemberg 8.806 2022 Neubaustrecke Wendlingen–Ulm
6 Tunnel Bleßberg Thüringen 8.326 2017 Schnellfahrstrecke Nürnberg–Erfurt
7 Albvorlandtunnel (seit 2017 in Bau) Baden-Württemberg 8.176 2022Vorlage:Zukunft/In 4 Jahren Neubaustrecke Wendlingen–Ulm
8 Euerwangtunnel Bayern 7.700 2006 Schnellfahrstrecke Nürnberg–Ingolstadt
9 Tunnel Silberberg Thüringen 7.407 2017 Schnellfahrstrecke Nürnberg–Erfurt
10 Dietershantunnel Hessen 7.375 1991 Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg
11 Irlahülltunnel Bayern 7.260 2006 Schnellfahrstrecke Nürnberg–Ingolstadt
12 Finnetunnel Thüringen 6.965 2013 Neubaustrecke Erfurt–Leipzig/Halle
13 Freudensteintunnel Baden-Württemberg 6.824 1991 Schnellfahrstrecke Mannheim–Stuttgart
14 Bibratunnel Sachsen-Anhalt 6.467 2012 Neubaustrecke Erfurt–Leipzig/Halle
15 Albabstiegstunnel (seit 2014 in Bau) Baden-Württemberg 5.940 2022 Neubaustrecke Wendlingen–Ulm
16 Tunnel Obertürkheim (seit 2014 in Bau) Baden-Württemberg 5.730 2025 Projekt Stuttgart 21
17 Mühlbergtunnel Bayern 5.528 1986 Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg
18 Hainrodetunnel Hessen 5.370 1991 Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg
19 Pfingstbergtunnel Baden-Württemberg 5.360 1987 Schnellfahrstrecke Mannheim–Stuttgart
20 Rauhebergtunnel Niedersachsen 5.210 1991 Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg
21 Steinbühltunnel (seit 2013 in Bau) Baden-Württemberg 4.847 2022 Neubaustrecke Wendlingen–Ulm
22 Tunnel Langes Feld Baden-Württemberg 4.632 1991 Schnellfahrstrecke Mannheim–Stuttgart
23 Schulwaldtunnel Hessen 4.500 2002 Schnellfahrstrecke Köln–Rhein/Main
24 Tunnel Rastatt (seit 2016 in Bau) Baden-Württemberg 4.270 2024 Ausbau- und Neubaustrecke Karlsruhe–Basel
25 Kaiser-Wilhelm-Tunnel Rheinland-Pfalz 4.242 1879 und 2014 Moselstrecke, 2014 durch zweite Röhre erweitert
26 Flughafentunnel (Köln) Nordrhein-Westfalen 4.210 2004 Flughafenschleife Köln
27 Schlüchterner Tunnel Hessen 3.995 1914 und 2011 Kinzigtalbahn, 2011 durch zweite Röhre erweitert
28 Schönraintunnel Bayern 3.942 1994 Nantenbacher Kurve
29 Kirchheimtunnel Hessen 3.820 1991 Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg
30 Tunnel Eierberge Bayern 3.756 2017 Schnellfahrstrecke Nürnberg–Erfurt
31 Escherbergtunnel Niedersachsen 3.687 1991 Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg
32 Richthoftunnel Hessen 3.510 1991 Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg
33 Tunnel Bad Cannstatt (seit 2013 in Bau) Baden-Württemberg 3.507 2025 Projekt Stuttgart 21
34 Tunnel Nord-Süd-Fernbahn Berlin 3.453 2006 Nord-Süd-Fernbahn, viergleisige Hauptstrecke
35 Dernbacher Tunnel Rheinland-Pfalz 3.305 2002 Schnellfahrstrecke Köln–Rhein/Main
36 Rollenbergtunnel Baden-Württemberg 3.303 1991 Schnellfahrstrecke Mannheim–Stuttgart
37 Geisbergtunnel Bayern 3.289 2006 Schnellfahrstrecke Nürnberg–Ingolstadt
38 Fahrnauer Tunnel Baden-Württemberg 3.169 1890 nicht mehr in Betrieb, Wehratalbahn
39 Krähbergtunnel Hessen 3.100 1882 Odenwaldbahn
40 Brandleitetunnel Thüringen 3.039 1884 Bahnstrecke Neudietendorf–Ritschenhausen
41 Tunnel Feuerbach (seit 2015 in Bau) Baden-Württemberg 3.026 2025 Projekt Stuttgart 21
42 Fernbahn-Flughafentunnel BER Berlin 3.009 2011 Bahnstrecke Glasower Damm Ost–Bohnsdorf Süd
43 Kriebergtunnel Niedersachsen 2.994 1987 Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg
44 Tunnel Reitersberg Bayern 2.975 2016 Schnellfahrstrecke Nürnberg–Erfurt

Geplante Eisenbahntunnel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Realisierung folgender Tunnelprojekte gilt als sehr wahrscheinlich. Sofern diese Tunnel gebaut werden, würden sie in diese Liste aufrücken:

  • Fehmarnbelttunnel: Länge 17,6 km, wobei davon rund 40 % auf deutscher Seite, die übrige Strecke auf dem Staatsgebiet von Dänemark liegt. Geplant sind vier Röhren, zwei jeweils zweispurige für Kraftfahrzeuge sowie zwei für Züge. Der Baubeginn ist für ca. 2019/2020 geplant.
  • Tunnel Offenburg: Länge zwischen 9 und 11 km, Teil der Neu- und Ausbaustrecke Karlsruhe-Basel, Verlauf unter dem Stadtgebiet von Offenburg, Nutzung nur für Güterzüge, nicht für Personenzüge. Die Bauphase ist für zwischen 2025 und 2036 vorgesehen.
  • Erzgebirgstunnel: Länge ca. 26 km, Teil der geplanten Schnellfahrstrecke Dresden–Prag, ca. 45 % der Strecke lägen auf deutscher Seite, der Rest auf tschechischem Gebiet.[1]

Projektstudien gibt es zu folgenden Tunnel-Vorhaben, deren Realisierung aber ungewiss ist:

S-Bahn-Tunnel und sonstige Bahntunnel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nicht berücksichtigt sind U-Bahn- und Stadtbahn-Tunnel, da hierfür andere Bauvorschriften gelten
  • über 2,0 Kilometer Länge
  • Doppelnennungen im Vergleich zum Abschnitt Eisenbahntunnel sind möglich, wenn der S-Bahn-Tunnel auch von Regional- oder Fernzügen verwendet wird
  • bei Abzweigungen im Tunnel (Seitenäste) ist die Gesamtlänge des Tunnels (Gesamtüberdeckung inklusive der Seitenäste) in der separaten Spalte angegeben
  • Bei späteren Erweiterungen und Verlängerungen eines Tunnels bezieht sich die Längen-Angabe auf die Zeit nach der Erweiterung
  • Sofern ein Eröffnungstermin (Inbetriebnahme) durch Quellen belegt ist, wird hier nicht das Fertigstellungsjahr, sondern das Eröffnungsjahr genannt
# Tunnel Bundesland Länge
Haupt-
strang
(Meter)
Länge
Totalüber-
deckung
(Meter)
Fertig-
stellung
oder
Eröffnung
Bemerkung
1 S-Bahn-Stammstrecken- und Hasenbergtunnel
(Stuttgart, Erweiterung ist seit 2017 in Bau)[Anmerkung 1]
Baden-Württemberg 8.788
9.818
11.290 1985
2025
Verbindungsbahn der S-Bahn Stuttgart
2 Tunnel der Zweiten Stammstrecke (seit 2017 in Bau) Bayern 7.008 2026 S-Bahn München
3 City-S-Bahn Hamburg Hamburg 5.752 1979 Hamburg Hbf.Bf. Altona / S-Bahn Hamburg
4 Nord-Süd-Tunnel (Berlin) Berlin 5.656 5.884 1939 und 1992 S-Bahn Berlin, Wiedereröffnung nach Mauerfall
5 City-Tunnel Frankfurt Hessen 5.446 6.361 1992 S-Bahn Rhein-Main
6 Zugspitztunnel (Nähe Garmisch-Partenkirchen) Bayern 4.466 1930 Bayerische Zugspitzbahn (Zahnradbahn)
7 Harburger S-Bahn-Tunnel Hamburg 4.422 1983 S-Bahn Hamburg
8 Tunnel der Ersten Stammstrecke (München) Bayern 4.343 1972 München Hbf.Ostbahnhof / S-Bahn München
9 Flughafentunnel (Köln) Nordrhein-Westfalen 4.210 2004 Flughafenschleife Köln / S-Bahn Köln
10 Tunnel Flughafen (Stuttgart) Baden-Württemberg 4.120 1993 Stuttgart-Rohr–Filderstadt / S-Bahn Stuttgart
11 City-Tunnel Offenbach Hessen 3.860 1995 S-Bahn Rhein-Main
12 Flughafentunnel München
(Erweiterung für Ringschluss ist seit 2018 in Bau)
Bayern 1.811
3.367
1992
2022
S-Bahn München
13 City-Tunnel Leipzig Sachsen 3.187 3.645 2013 S-Bahn Mitteldeutschland
14 S-Bahn-Flughafentunnel BER Berlin 2.425 2011 S-Bahn Berlin
15 S-Bahn-Flughafentunnel Frankfurt Hessen 2.235 1972 S-Bahn Rhein-Main
16 S-Bahn-Tunnel Köln-Kreuzberg Nordrhein-Westfalen 1.992 1985 Bf. LongerichBf. Worringen / S-Bahn Köln

Geplante S-Bahn-Tunnel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende S-Bahn-Tunnelprojekte sollen in den kommenden Jahren realisiert werden bzw. werden erwogen:

  • Bestandstunnel Flughafen Stuttgart: Es ist vorgesehen, die Bahnstrecke Stuttgart-Rohr–Filderstadt bis nach Neuhausen auf den Fildern zu verlängern. Dadurch würde auch der bestehende Tunnel um rund 500 Meter Richtung Osten verlängert, mithin auf eine Länge von rund 4,65 km. Der Baubeginn ist für 2020 geplant.[5]
  • Tunnel Englschalking: Länge 3 km zwischen München-Daglfing und München-Johanneskirchen, Teil des viergleisigen Ausbaus der S-Bahn-Strecke zum Flughafen München.[6]
  • Zweiter Leipziger City-Tunnel (Ost-West-Röhre): Länge ca. 7 km[7]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Tunnel der S-Bahn-Stammstrecke (Österfeld – Hauptbahnhof – Bad Cannstatt / Nordbahnhof) teilt sich in folgende Teilabschnitte ein:
    Der Abschnitt vom Hauptbahnhof bis zur Neckarbrüke bzw. bis Bahnhof Stuttgart Nord ist eine Verlängerung des Bestandstunnels der Verbindungsbahn (8788 Meter) im Rahmen des Projekts Stuttgart 21 und befindet sich derzeit in Bau. Auf dem in Bau befindlichen Abschnitt geht der vom Hauptbahnhof kommende Tunnel am Bahnhof Stuttgart Mittnachtstraße in einen Trog über. Nordöstlich an die Station schließt sich dann der S-Bahn-Tunnel Rosenstein an. Zusätzlich schließt sich nordöstlich an die Station Mittnachtstraße eine Tunnel-Abzweigung Richtung Nordbahnhof an. Dieser Seitenast hat eine Länge von 502 Metern. Daraus ergibt sich eine Gesamt-Tunnelstrecke von 11.290 Metern. Aufgrund dessen dass der Tunnel durch den Trog an der Station Mittnachtstraße unterbrochen ist, wird in dieser Liste nur der Abschnitt Österfeld – Mittnachtstraße (= 9.818 Meter) als eigenständiger Tunnel betrachtet. Diese Länge des Hauptstrangs ergibt sich aus der Addition von 5625 m + 3163 m + 1149 m, abzüglich 119 m = 9818 m. Denn das Ende des bisherigen Tunnels der Verbindungsbahn (kurz hinter dem Hauptbahnhof endender Bestandstunnel vor Realisierung des Projekts Stuttgart 21) befindet sich bei Streckenkilometer −0,498. Die Anbindung des neuen Tunnels in Richtung der neuen Station Mittnachtstraße erfolgt bei Streckenkilometer −0,379, so dass für die Berechnung der Hauptstrang-Länge die Differenz aus 498 und 379 abzuziehen ist. Für die Längen-Angaben wurden hier die Baufortschritts-Angaben der Deutschen Bahn sowie die Planfeststellungsunterlagen zu Stuttgart 21 (Abschnitt 1.5) herangezogen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pläne für Erzgebirgs-Bahntunnel werden konkreter; in: Sächsische Zeitung Online vom 17. Mai 2018
  2. Die Mega-Lösung gegen Bahnlärm; in: Südwestrundfunk, Landesschau aktuell vom 8. Oktober 2015
  3. Von Bonn bis Wiesbaden unter der Erde; in: Frankfurter Allgemeine vom 19. September 2014
  4. So soll die Bahnstrecke zwischen München und Freising entlastet werden; in: Süddeutsche Zeitung Online vom 14. August 2018
  5. S2-Verlängerung - Region billigt Trasse bis nach Neuhausen; in: Stuttgarter Zeitung vom 17. Mai 2017
  6. Kostenexplosion für die S-Bahn-Strecke zum Flughafen; in: tz Online vom 11. Juli 2018
  7. Kommt Leipzigs „City-Tunnel II“ ?; in: Leipziger Volkszeitung vom 22. Januar 2018