Welterbe im Sudan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte vom Berg Barkal und den archäologischen Stätten der Napata-Region

Das Welterbe im Sudan umfasst drei Einträge in der UNESCO-Weltkulturerbeliste. Die erste wurde 2003 eingetragen.

Welterbestätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kulturerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UNESCO-ID Name Bundesstaat Koordinate Fläche in Hektar Bemerkung Bild
„Berg Barkal und die Fundstätten der Napata-Region“ (2003)
1073-001 Berg Barkal mit den Pyramiden vom Berg Barkal
und dem Amuntempel vom Berg Barkal
Asch-Schamaliyya 18° 32′ 0″ N, 31° 49′ 0″ O 121,0 Pyramids Bar North.jpg
1073-002 al-Kurru Asch-Schamaliyya 18° 24′ 36″ N, 31° 46′ 17″ O 4,5 Al-Kurru,main pyramid.jpg
1073-003 Nuri Asch-Schamaliyya 18° 33′ 50″ N, 31° 55′ 0″ O 17,0 Nuri main pyr.northeast.jpg
1073-004 Sanam Asch-Schamaliyya 18° 28′ 56″ N, 31° 49′ 8″ O 20,0 Sanam,Sudan SE.jpg
1073-005 Zuma Asch-Schamaliyya 18° 22′ 12″ N, 31° 44′ 28″ O 20,0
„Archäologische Stätten der Insel Meroe“ (2011)
1336-001 Meroe 1 Nahr an-Nil 16° 56′ 0″ N, 33° 43′ 0″ O 612,6 Sudan Meroe Pyramids 2001 numbered.jpg
1336-002 Meroe 2 Nahr an-Nil 16° 56′ 0″ N, 33° 45′ 0″ O 674,9
1336-003 Musawwarat es-Sufra Nahr an-Nil 16° 25′ 0″ N, 33° 20′ 0″ O 836,6 Sudan tempel of musawwar es sufra.jpg
1073-004 Naqa Nahr an-Nil 16° 16′ 0″ N, 33° 17′ 0″ O 231,9 Tempels of naqa galleryfull.jpg

Naturerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UNESCO-ID Name Bundesstaat Koordinate Fläche in Hektar Bemerkung Bild
„Meeres-Nationalpark Sanganeb-Atoll und Meeres-Nationalpark Dungonab-Bucht – Insel Mukkawar“ (2016)
262-001 Meeres-Nationalpark Sanganeb-Atoll al-Bahr al-ahmar 19° 44′ 10″ N, 37° 26′ 35″ O 17.400
262-002 Meeres-Nationalpark Dungonab-Bucht – Insel Mukkawar al-Bahr al-ahmar 20° 56′ 14″ N, 37° 15′ 19″ O 243.300

Als Welterbe nominiert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der sogenannten Tentativliste der UNESCO werden Stätten eingetragen, welche nach Ansicht der jeweiligen Regierung potentiell für die Auszeichnung als Welterbe geeignet sind. Dies sagt nichts darüber aus, ob eine spätere Kandidatur auch tatsächlich erfolgreich abgeschlossen werden kann. Derzeit (2016) sind in der Liste fünf Stätten im Sudan eingetragen.

Datum K/N Name Bundesstaat Koordinate Beschreibung Bild
1994 K Kerma asch-Schamaliyya 19° 36′ 0″ N, 30° 25′ 1″ O Kerma city.JPG
1994 K Suakin al-Bahr al-ahmar 19° 6′ 0″ N, 37° 19′ 59″ O Suakin,el-Geyf mosque.jpg
1994 K Alt-Dongola asch-Schamaliyya 18° 13′ 2″ N, 30° 45′ 0″ O Church of the Granite Columns 2007-10-03 03.jpg
2004 N Dinder-Nationalpark asch-Schamaliyya 12° 16′ 59″ N, 35° 28′ 59″ O
2004 N Wadi Howar Nationalpark asch-Schamaliyya 17° 46′ 0″ N, 29° 55′ 5″ O Gala Abu Ahmed war eine kuschitische Festung im unteren Wadi Howar

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]