Liste des Weltdokumentenerbes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Auf dieser Seite sind nach Staaten geordnet die Einträge in dem von der UNESCO im Rahmen des Programms Memory of the World (MOW, Gedächtnis der Welt) geführten Verzeichnis des Weltdokumentenerbes aufgelistet. Seit der letzten Sitzung des Komitees im Jahr 2017 umfasst die Liste des Weltdokumentenerbes 427 Dokumente bzw. Dokumentsammlungen.[1]

Die Zahl am Anfang jeder Zeile bezeichnet das Aufnahmejahr in das Weltdokumentenerbe.

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flag of Egypt.svg Ägypten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 – Dokumentenerbe zum Sueskanal, Kulturabteilung, Ägyptische Botschaft, Paris
  • 2005 – Urkunden der ägyptischen Sultane und Prinzen, Ägyptisches Nationalarchiv, Kairo
  • 2007 – Illustrierte und illuminierte persische Manuskripte, 14.–19. Jh., Ägyptisches Nationalarchiv, Kairo
  • 2013 – Mameluckische Koranmanuskripte der Ägyptischen Nationalbibliothek, Kairo

AlbanienAlbanien Albanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005 – Codex Purpureus Beratinus, zwei Evangelienhandschriften auf Purpurpergamentblättern, Staatsarchiv in Tirana; erstens eine griechische Handschrift des Matthäus- und des Markusevangeliums auf 190 Blatt (6. Jahrhundert), zweitens eine illustrierte Handschrift der Evangelien des Neuen Testaments auf 430 Blatt (9. Jahrhundert).

AlgerienAlgerien Algerien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017 – Al–Mustamlah Min Kitab Al–Takmila, Biographiensammlung, Originalmanuskript aus dem 14. Jahrhundert, Nationalbibliothek von Algerien, Algier

AngolaAngola Angola[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 – Ndembu Archives bzw. Arquivos dos Dembos (gemeinsam mit Portugal)

AnguillaAnguilla Anguilla[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016 – The West India Committee collection; Archivbestand des Wohlfahrtsverbands 'West India Committee' (gemeinsam mit Antigua and Barbuda, Jamaika, Montserrat und dem Vereinigten Königreich)

Antigua und BarbudaAntigua und Barbuda Antigua und Barbuda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016 – The West India Committee collection; Archivbestand des Wohlfahrtsverbands 'West India Committee' (gemeinsam mit Anguilla, Jamaika, Montserrat und dem Vereinigten Königreich)

ArgentinienArgentinien Argentinien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ArmenienArmenien Armenien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005 – Mittelalterliche Manuskriptsammlung zu Medizin und Pharmazie, Nationale Akademie der Wissenschaften, Baku
  • 2017 – Manuskriptkopie des Divan von Muhammad Fuzūlī von 1572, Baku

AustralienAustralien Australien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Szene aus dem Film The Story of the Kelly Gang aus dem Jahre 1906

  • 2001 – Logbücher von James Cook, 1768–1771, Australische Nationalbibliothek, Canberra
  • 2001 – Manuskripte zum „Mabo“-Gerichtsprozess, 1992, Australische Nationalbibliothek, Canberra, Rechtsurteil zu den Landrechten der indigenen Bevölkerung
  • 2007 – „The Story of the Kelly Gang“ (1906), 1. Langspielfilm der Welt, 1. Vorführung 26. Dezember 1906, ursprüngliche Spielzeit ca. 70 Minuten, rudimentär erhalten
  • 2007 – Verurteilten-Protokolle: Schriftliche Aufzeichnungen über die Deportation 165.000 britischer Sträflinge nach Australien zwischen 1788 und 1868
  • 2009 – Manifest der Queensland Labour Party für die Bevölkerung von Queensland (vom 9. September 1892)
  • 2017 – Glasplattennegative des Hafens von Sydney; drei riesenhafte Glasplattennegative von 1875, State Library of New South Wales, Sydney

AthiopienÄthiopien Äthiopien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 – Schätze des Nationalarchivs und der Bibliotheksvereinigung Äthiopiens, 14.–20. Jh., Nationalarchiv und Nationalbibliothek, Addis Abeba

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BahamasBahamas Bahamas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BangladeschBangladesch Bangladesch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017 – Rede vom 7. März 1971 von Mujibur Rahman zur Unabhängigkeit von Bangladesch

BarbadosBarbados Barbados[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003 – Dokumentarisches Erbe der versklavten Menschen der Karibik, 17.–19. Jh.
  • 2009 – Archivsammlung aus der Westindischen Föderation, 1958–1962
  • 2009 – Nita-Barrow-Sammlung, 1980–1990
  • 2011 – Dokumentensammlung The Silver Men über die Migration von Arbeitern von den westindischen Inseln beim Bau des Panamakanals (gemeinsam mit Jamaika, Panama, Saint Lucia, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten)
  • 2015 – Schriftstücke der West Indian Commission der Karibischen Gemeinschaft
  • 2017 – An African Song or Chant from Barbados (gemeinsam mit dem Vereinigten Königreich)

BelgienBelgien Belgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titelblatt des Cod. Guelf. 43 Aug 2° (Herzog August Bibliothek, Wolfenbüttel) aus der Bibliotheca Corviniana

BelizeBelize Belize[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BeninBenin Benin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 – Archivalien der Kolonialzeit (Colonial Archives), Nationalarchiv, Porto-Novo

BolivienBolivien Bolivien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007 – Amerikanische Kolonialmusik, 16.–18. Jh., Nationalarchiv (Biblioteca Nacional de Bolivia), Sucre (gemeinsam mit Kolumbien, Mexiko, Peru)
  • 2011 – Dokumentensammlung des Real Audiencia von Charcas aus der Zeit von 1561 bis 1825, Nationalarchiv (Biblioteca Nacional de Bolivia), Sucre
  • 2013 – Dokumentarische Sammlung zum Leben und Werk von Ernesto Che Guevara (gemeinsam mit Kuba), Archiv der Zentralbank von Bolivien, La Paz (für Bolivien)
  • 2013 – Sammlung kirchlicher Musikmanuskripte der Kathedrale von La Plata

Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BrasilienBrasilien Brasilien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003 – Kaiserliche Sammlungen ausländischer und brasilianischer Fotografien, 19. Jh., Brasilianisches Nationalarchiv, Brasília
  • 2011 – Archive der Niederländischen Westindien-Kompanie (gemeinsam mit Ghana, Guyana, den Niederlanden, den Niederländischen Antillen, Suriname, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten)
  • 2011 – Netzwerk der Propaganda und Gegenpropaganda zum Militärregime in Brasilien (1964–1985)
  • 2013 – Dokumente zu den Reisen des Kaisers Pedro II. durch Brasilien und ins Ausland
  • 2013 – Architekturarchiv Oscar Niemeyer (fast 9.000 Dokumente, Skizzen, Zeichnungen)
  • 2015 – Ikonographische und kartographische Darstellungen des Tripel-Allianz-Kriegs (gemeinsam mit Uruguay)
  • 2015 – Fundo Comitê de Defesa dos Direitos Humanos para os Países do Cone Sul (CLAMOR) – Dokumente zum Komitee zur Verteidigung der Menschenrechte im Südkegel (gemeinsam mit Uruguay)
  • 2017 – Dokumente des Komponisten Antonio Carlos Gomes (gemeinsam mit Italien)
  • 2017 – Collection Educator Paulo Freire, Dokumente des Pädagogen Paulo Freire
  • 2017 – Nise da Silveira Personal Archive, das persönliche Archiv der Psychiaterin Nise da Silveira

BulgarienBulgarien Bulgarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ChileChile Chile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Costa RicaCosta Rica Costa Rica[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CuraçaoCuraçao Curaçao[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 – Archiv der Middelburgsche Commercie Compagnie (gemeinsam mit den Niederlanden und Suriname)

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DanemarkDänemark Dänemark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Möðruvallabók (AM 132 fol.13r) aus der Arnamagnäanischen Sammlung

DeutschlandDeutschland Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seite aus einer Handschrift der Goldenen Bulle, die 1400 von König Wenzel in Auftrag gegeben wurde.
Links: Der Kaiser in einer blauen Tunika; vom Künstler wurden ihm sechs Kurfürsten beigesellt, da er selbst als König von Böhmen einer der sieben Kurfürsten war.
Rechts: Der Kölner Erzbischof als Kurfürst.

DominicaDominica Dominica[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009 – Buch der Sklaventaufen (1636–1670)
  • 2009 – Dokumentenerbe über die Entwicklung der Menschenrechte in der Dominikanischen Republik, 1930–1961

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EcuadorEcuador Ecuador[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015 – Dokumentarisches Erbe des salesianischen Apostolischen Vikariats im ecuadorianischen Amazonas aus der Zeit 1890–1930, Instituto Nacional de Patrimonio Cultural, Quito

El SalvadorEl Salvador El Salvador[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EstlandEstland Estland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009 – Dokumente zum Baltischen Weg – Menschenkette am 23. August 1989, die die drei Staaten in ihrem Wunsch für Freiheit verbindet (gemeinsam mit Lettland und Litauen)

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FidschiFidschi Fidschi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 – Aufzeichnungen über die Kontraktarbeiter aus Britisch-Indien (gemeinsam mit Guyana, Suriname, St. Vincent und die Grenadinen sowie Trinidad und Tobago)

FinnlandFinnland Finnland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FrankreichFrankreich Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GeorgienGeorgien Georgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 – Byzantinische Manuskripte aus Georgien
  • 2013 – Manuskriptensammlung zum Werk Der Recke im Tigerfell von Schota Rustaweli (gemeinsam mit dem Vereinigten Königreich)
  • 2013 – „Beschreibung des Königreichs Georgien“ und Atlas von Vakhushti Bagrationi
  • 2015 – Älteste Manuskripte, die im Nationalarchiv von Georgien aufbewahrt werden
  • 2017 – Tetraevangeliar-Palimpsest, enthält die Evangelien in drei Entwicklungsstufen des Georgischen (erste Fassung aus dem 9., erste Wiederbeschreibung 12.–13. und zweite Wiederbeschreibung 13.–18. Jahrhundert), Staatsarchiv Georgien

GhanaGhana Ghana[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 – Archive der Niederländischen Westindien-Kompanie (gemeinsam mit Brasilien, Guyana, den Niederlanden, den Niederländischen Antillen, Suriname, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten)

GriechenlandGriechenland Griechenland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GuatemalaGuatemala Guatemala[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017 – Recordación Florida des Geschichtsschreibers und Dichters Francisco Antonio de Fuentes y Guzmán von 1690 mit einer Quellenauswertung von Berichten indigener Einwohner, zentralamerikanisches Hauptarchiv, Guatemala

GuyanaGuyana Guyana[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 – Archive der Niederländischen Westindien-Kompanie (gemeinsam mit Brasilien, Ghana, den Niederlanden, den Niederländischen Antillen, Suriname, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten)
  • 2011 – Aufzeichnungen über die Kontraktarbeiter aus Britisch-Indien (gemeinsam mit Fidschi, Suriname, St. Vincent und die Grenadinen sowie Trinidad und Tobago)

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

IndienIndien Indien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

IndonesienIndonesien Indonesien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

IranIran Iran[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seite aus dem Schāhnāme

  • 2007 – Bayasanghori Schāhnāme (Prinz Bayasanghor’s Buch der Könige), 1430, einzige verbliebene Kopie des iranischen Nationalepos, Teheran
  • 2007 – Rab’ I-Rashidi-Manuskript aus dem 13. Jahrhundert, Täbris
  • 2009 – Verwaltungsdokumente von Astana Quds Rezavi zur Zeit der Safawiden, 1589–1735
  • 2011 – Al-Tafhim li Awa'il Sana'at al-Tanjim
  • 2011 – Sammlung von Nezami’s Panj Ganj
  • 2013 – Sammlung ausgewählter Karten des Iran aus der Zeit der Kadscharendynastie (1779–1926)
  • 2013 – Dhakira–yi Kharazmshahi (»Schätze für den König von Choresmien«), eine medizinische Enzyklopädie von Ismail Jorjani
  • 2015 – Kitab al-Masalik wa-l-mamalik von al-Istachri (gemeinsam mit Deutschland)
  • 2015 – Kulliyyāt-i Saʽdi
  • 2017 – Zwei Manuskriptkopien des Jāme’ al-Tavarikh von Raschīd ad-Dīn (Anfang des 14. Jahrhunderts, Manuskriptkopien aus dem 16. und 17. Jahrhundert), Royal Library, Teheran

IrlandIrland Irland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

IslandIsland Island[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009 – Manuskripte der Arnamagnäanische Sammlung (gemeinsam mit Dänemark), seit dem 12. Jh., Arnamagnäanisches Institut, Reykjavík
  • 2013 – Dokumente über den ersten Zensus auf Island im Jahr 1703, Isländisches Nationalarchiv, Reykjavík

IsraelIsrael Israel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ItalienItalien Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

JamaikaJamaika Jamaika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009 – Sklavenregister aus der Britischen Karibik, 1817–1834 (gemeinsam mit den Bahamas, Belize, Dominica, St. Kitts und Nevis, Trinidad und Tobago und dem Vereinigten Königreich)
  • 2011 – Dokumentensammlung The Silver Men über die Migration von Arbeitern von den westindischen Inseln beim Bau des Panamakanals (gemeinsam mit Barbados, Panama, Saint Lucia, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten)
  • 2016 – The West India Committee collection; Archivbestand des Wohlfahrtsverbands 'West India Committee' (gemeinsam mit Anguilla, Antigua and Barbuda, Montserrat und dem Vereinigten Königreich)

JapanJapan Japan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 – Sammlung von kommentierten Gemälden und Tagebüchern von Sakubei Yamamoto
  • 2013 – Handschriftliches Original des Tagebuches Midō Kampakuki (御堂関白記) des japanischen Edelmannes Fujiwara no Michinaga
  • 2013 – Sammlung von Artefakten, die während der Keicho-Ära von Japan nach Europa gebracht wurden. (gemeinsam mit Spanien)
  • 2015 – „Schrifttum des Tō-ji“ (東寺百合文書, Tōji Hyakugō Monjo, engl. Archives of To-ji temple contained in one hundred boxes)[2]
  • 2015 – Dokumente im Zusammenhang mit den Internierungs- und Repatriierungserfahrungen der Japaner (1945–1956), Maizuru Repatriation Memorial Museum, Maizuru
  • 2017 – Geschichte der Friedensförderung und des kulturellen Austauschs zwischen Korea und Japan vom 17. bis 19. Jahrhundert
  • 2017 – Drei alte Stelen mit einer der ältesten Darstellungen chinesischer Schriftzeichen in japanischer Grammatik in der Provinz Kōzuke

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KambodschaKambodscha Kambodscha[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KanadaKanada Kanada[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KasachstanKasachstan Kasachstan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003 – Manuskriptsammlung des Khoja Ahmed Yasavi, Nationalbibliothek der Republik Kasachstan, Astana
  • 2005 – Audiovisuelle Dokumente der internationalen Anti-Atom-Bewegung „Nevada-Semipalatinsk“, Semei
  • 2011 – Archiv zum Aralsee, welches dessen ökologischen Veränderungen von 1965 bis 1990 dokumentiert

KolumbienKolumbien Kolumbien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005 – Archive „Negros y Esclavos“ über den Sklavenhandel, 16.–18. Jh., Cartagena
  • 2007 – Amerikanische Kolonialmusik, 16.–18. Jh., Archivo de la Catedral, Bogotá (gemeinsam mit Bolivien, Mexiko, Peru)

KroatienKroatien Kroatien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabula Hungarie

KubaKuba Kuba[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005 – „José Martí Pérez“-Fonds, Havanna
  • 2009 – Original-Negative des Instituts „ICAIC Latinoamericana“ (staatliches Institut für Filmkunst und -industrie), 1960–1990
  • 2013 – Dokumentarische Sammlung zum Leben und Werk von Ernesto Che Guevara (gemeinsam mit Bolivien), Che Guevara Studies Cente, Havanna (für Kuba)

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

LettlandLettland Lettland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001 – Dainu skapis – Volksliedersammlung, 1894–1915, Lettisches Folklore-Archiv, Riga
  • 2009 – Dokumentensammlung zum Baltischen Weg – Menschenkette am 23. August 1989, die die drei Staaten in ihrem Wunsch für Freiheit verbindet (gemeinsam mit Estland und Litauen)
  • 2017 – Dokument zur Gründung der Union von Lublin (zusammen mit der Ukraine, Polen, Litauen und Weißrussland)

LibanonLibanon Libanon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

LitauenLitauen Litauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009 – Radzwill-Archive und Sammlung der Bibliothek Njaswisch (Nieśwież), 15.–20. Jh. (gemeinsam mit Finnland, Polen, Russland, der Ukraine und Weißrussland)
  • 2009 – Dokumentensammlung zum Baltischen Weg – Menschenkette am 23. August 1989, die die drei Staaten in ihrem Wunsch für Freiheit verbindet (gemeinsam mit Estland und Lettland)
  • 2017 – Dokument zur Gründung der Union von Lublin (zusammen mit der Ukraine, Polen, Lettland und Weißrussland)
Bild aus der Fotoausstellung „The Family of Man

LuxemburgLuxemburg Luxemburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MadagaskarMadagaskar Madagaskar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009 – Königliche Archive (1824–1897)

MaliMali Mali[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017 – Buch der Heilung von inneren und äußeren Krankheiten, die den Körper betreffen (Kitāb Shifā al-Asqām al-Āriḍat min al-Ẓahir wa al-Bāṭin min al-Ajsām)
  • 2017 – Erinnerung an diejenigen, die nicht auf die Schäden achten, die durch die Divergenz zwischen den Gläubigen verursacht werden (Tadkirat al gāfilin ‘anqubhihtilāf al- mu’minin)
  • 2017 – Die Interessen des Menschen sind mit den Religionen und dem Körper verbunden (Maṣāliḥ al-Insān al-Mutaʿalliqat bi al-Adyānwa al-Abdān) (gemeinsam mit Nigeria)

MaltaMalta Malta[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MalaysiaMalaysia Malaysia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001 – Korrespondenz des Sultans von Kedah (1882–1943), Malaysisches Nationalarchiv, Alor Setar
  • 2001 – Hikayat Hang Tuah – malaiisches Klassikepos, um 1800, Malaysische Nationalbibliothek, Kuala Lumpur
  • 2001 – Sejarah Melayu – malaiische Annalen, 15.–16. Jh., Institut für Sprache und Literatur, Kuala Lumpur
  • 2009 – Batu Bersurat Terengganu – gravierter Stein von Terengganu
  • 2017 – Manuskripte zu den Geschichten des Prinzen Panji (gemeinsam mit Kambodscha, den Niederlanden, Indonesien und dem Vereinigten Königreich)

MarokkoMarokko Marokko[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MauritiusMauritius Mauritius[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 – Akten aus der französischen Besatzungszeit, 17.–18. Jh., Mauritius-Archiv, Petite Rivière, Port Louis
  • 2015 – Archiv der Indentur in Mauritius, National Archives Department, Nationalbibliothek und Mahatma Gandhi Institute

MexikoMexiko Mexiko[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 – Sammlung mexikanischer Códices, 16.–20. Jh., Nationalbibliothek für Anthropologie und Geschichte, Mexiko-Stadt
  • 1997 – Códices aus dem Oaxaca-Tal, 16. Jh., Nationalarchiv, Mexiko-Stadt
  • 1997 – Codex Techaloyan aus Cujimalpaz, 16. Jh., Nationalarchiv, Mexiko-Stadt
  • 2003 – Film „Los olvidados“ (Die Vergessenen), 1950, Filmoteca de la UNAM, Mexiko-Stadt
  • 2005 – Archive der Biblioteca Palafoxiana, 1473–1821, Puebla
  • 2007 – Amerikanische Kolonialmusik, 16.–18. Jh., Erzbischöfliches Archiv, Oaxaca (gemeinsam mit Bolivien, Kolumbien, Peru)
  • 2007 – Büchersammlung zu indigenen Sprachen, Staatsbibliothek von Jalisco, Guadalajara
  • 2009 – Sammlung des Dokumentations- und Forschungszentrums der Ashkenazi-Gemeinde in Mexiko, 16.–20. Jh.
  • 2011 – Sammlung von piktographischen Aufzeichnungen von Karten, Dokumenten, Zeichnungen und Illustrationen aus dem sechzehnten bis achtzehnten Jahrhundert, Nationalarchiv, Mexiko-Stadt
  • 2013 – Bestände des historischen Archivs des Colegio de las Vizcaínas zur Frauenbildung und -unterstützung
  • 2015 – Juristische Akten zum Recurso de amparo (1869–1935)
  • 2015 – Werk des Bernardino de Sahagún. (gemeinsam mit Spanien und Italien)
  • 2017 – Nachlass von Manuel Álvarez Bravo

MongoleiMongolei Mongolei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 – Mongolische Tanjur, eine Sammlung von mehr als 3000 buddhistischen Texten
  • 2011 – Stele zum Tanjur
  • 2011 – „Lu Altan Tobchi“, Chroniken aus dem 17. Jahrhundert
  • 2013 – Kanjur mit 9 Edelsteinen geschrieben, Sammlung von 1600 buddhistischen Texten

MontserratMontserrat Montserrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016 – The West India Committee collection; Archivbestand des Wohlfahrtsverbands 'West India Committee' (gemeinsam mit Anguilla, Antigua und Barbuda, Jamaika und dem Vereinigten Königreich)

MyanmarMyanmar Myanmar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NamibiaNamibia Namibia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NepalNepal Nepal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013 – Nisvasattatvasamhita, das älteste erhaltene tantrische Manuskript
  • 2013 – Susrutamhita (Sahottartantra), das älteste Dokument zum Ayurveda auf Palmblättern

NeuseelandNeuseeland Neuseeland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NicaraguaNicaragua Nicaragua[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007 – Archiv der nationalen Alphabetisierungskampagne, 1980, Managua

NiederlandeNiederlande Niederlande[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niederlandische AntillenNiederländische Antillen Niederländische Antillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die UNESCO führt die Niederländischen Antillen auch nach deren Auflösung auf ihrer Länderliste.[3]

NigeriaNigeria Nigeria[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017 – Die Interessen des Menschen sind mit den Religionen und dem Körper verbunden (Maṣāliḥ al-Insān al-Mutaʿalliqat bi al-Adyānwa al-Abdān) (gemeinsam mit Mali)

Korea NordNordkorea Nordkorea[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017 – Muye Dobo Tongji: ein illustriertes Handbuch der Kampfkunst von Ende des 18. Jahrhunderts

NorwegenNorwegen Norwegen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001 – Lepra-Archiv von Bergen, Stadtarchiv und Länderarchiv, Bergen, Dokumente zur wissenschaftlichen Erforschung der Krankheit
  • 2001 – Henrik Ibsen: „Nora oder Ein Puppenheim“, 1879, Norwegische Nationalbibliothek, Oslo
  • 2005 – Filmmaterial der Südpolexpedition von Roald Amundsen 1910–1912
  • 2011 – „Thor Heyerdahl Archiv“ (Sammlung von Dokumenten, Film- und Fotomaterial), Norwegische Nationalbibliothek / Kon-Tiki-Museum, Oslo
  • 2013 – „Sophus-Tromholt-Sammlung“ (Sammlung von 231 Fotos auf Glasnegativen und 189 Fotos auf Albuminpapier aus den Jahren 1882–1883), Universitätsbibliothek, Bergen
  • 2017 – „Castbergische Gesetze von 1915“ (Gesetze mit denen nichtehelich geborenen Kindern bzw. ihren Eltern Rechte gewährt wurden)

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Widmungsbild im Wiener Dioskurides fol. 6 verso (vor 512)

OsterreichÖsterreich Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

OmanOman Oman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017 – Manuskript „Maden Al Asrar Fi Elm Al Behar“

OsttimorOsttimor Osttimor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013 – Zur Geburt einer Nation: Wendepunkte. Audiovisuelle Materialien gefilmt von Max Stahl (Christopher Wenner) zu Demonstrationen und der Unabhängigkeitsbewegung in Timor Leste.

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PakistanPakistan Pakistan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PanamaPanama Panama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 – Dokumentensammlung The Silver Men über die Migration von Arbeitern von den westindischen Inseln beim Bau des Panamakanals (gemeinsam mit Barbados, Jamaika, Saint Lucia, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten)

ParaguayParaguay Paraguay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009 – Archive der Staatsrepressionen, seit 1975

PeruPeru Peru[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007 – Amerikanische Kolonialmusik, 16.–18. Jh., Nationalbibliothek, Lima (gemeinsam mit Bolivien, Kolumbien, Mexiko)
  • 2013 – Reiseregister der Konquistadoren (»El Libro Becerro«), 1533–1538, Lima
  • 2013 – Peruanische und südamerikanische Erstausgaben, 1584–1619, Lima

PhilippinenPhilippinen Philippinen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999 – Philippinische Paläographien (Hanunoo, Buid, Tagbanua und Pala’wan), 10. Jh., Nationalmuseum, Manila
  • 2003 – Radioaufnahmen der philippinischen Volkserhebung, 1986.
  • 2007 – Sammlung des Ethnomusikologen José Maceda, 1953–2003, Universität der Philippinen, Quezon City
  • 2011 – Dokumente des Präsidenten Manuel Quezon

PolenPolen Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rechtsakt der Konföderation von Warschau

PortugalPortugal Portugal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carta do Achamento do Brasil, Brief über die Entdeckung Brasiliens von 1500.
Erste Seite des Vertrags von Tordesillas von 1494.

  • 2005 – Brief von Cabrals Schreiber Pêro Vaz de Caminha an König Manuel I., der die „Entdeckung“ Brasiliens ankündigte, Carta do Achamento do Brasil, erste Beschreibung Brasiliens 1500.
  • 2007 – Vertrag von Tordesillas vom 7. Juni 1494, Biblioteca Nacional, Lissabon (gemeinsam mit Spanien)
  • 2007 – Corpo Cronologico: Manuskriptsammlung über die portugiesischen Entdeckungsreisen des 15. und 16. Jahrhunderts
  • 2011 – Reports der Flugkapitäne Gago Coutinho und Sacadura Cabral vom ersten Flug über den Südatlantik aus dem Jahr 1922, Biblioteca Central da Marinha, Lissabon
  • 2011 – Arquivos dos Dembos oder Ndembu Archives. (gemeinsam mit Angola)
  • 2013 – Logbuch der ersten Fahrt Vasco da Gamas nach Indien (1497–1499), Biblioteca Pública Municipal do Porto
  • 2015 – Beatus, Werk des Beatus von Liébana zur Apokalypse. (gemeinsam mit Spanien)
  • 2017 – Codex Calixtinus der Kathedrale von Santiago de Compostela und andere mittelalterliche Kopien des Liber Sancti Jacobi (Jakobsbuch): Der iberische Ursprung der Jakobstradition in Europa (gemeinsam mit Spanien)
  • 2017 – Sammlung offizieller Akten zu Macau aus der Zeit der Qing-Dynastie (1693–1886) (gemeinsam mit China)
  • 2017 – Register der durch den portugiesischen Konsul in Bordeaux, Aristides de Sousa Mendes, 1939/1940 erteilten Visa

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RusslandRussland Russland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 – Evangelium von Archangelsk von 1092 (Архангельское Евангелие), Russische Staatsbibliothek, Moskau
  • 1997 – Evangelium von Khitrovo (Евангелие Хитрово), Russische Staatsbibliothek, Moskau
  • 1997 – Slawische Veröffentlichungen in kyrillischer Schrift aus dem 15. Jahrhundert, Russische Staatsbibliothek, Moskau
  • 1997 – Zeitungssammlungen, 18.–20. Jh., Russische Staatsbibliothek, Moskau
  • 1997 – Landkarten des Russischen Reichs, 18. Jh., Russische Staatsbibliothek, Moskau
  • 1997 – Russische Plakate vom Ende des 19. / Anfang des 20. Jahrhunderts, Russische Staatsbibliothek, Moskau
  • 2001 – Historische Sammlungen des St. Petersburger Tonarchivs (1889–1955), Institut für russische Literatur und Russische Akademie der Wissenschaften, Sankt Petersburg
  • 2007 – Codex Suprasliensis (Manuskripte in altkirchenslawischer Sprache), Russische Nationalbibliothek, Sankt Petersburg (gemeinsam mit Polen und Slowenien)
  • 2009 – Radzwill-Archive und Sammlung der Bibliothek Njaswisch (Nieśwież), 15.–20. Jh. (gemeinsam mit Finnland, Litauen, Polen, der Ukraine und Weißrussland)
  • 2011 – Tolstois persönliche Bibliothek und Manuskripte sowie Foto- und Filmkollektion
  • 2011 – Ostromir-Evangeliar von 1056/57, Russische Nationalbibliothek, Moskau
  • 2013 – Laurentiuschronik von 1377
  • 2015 – Sobornoje Uloschenije von 1649
  • 2017 – Sankt Petersburger Murakka, Album indischer und persischer Miniaturmalerei vom 16. bis 18. Jahrhundert und Muster persischer Kalligraphie

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saudi-ArabienSaudi-Arabien Saudi-Arabien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003 – Früheste islamische Inschriften (kufisch), 8.–10. Jh., bei Qa’a al Muatadil

SchwedenSchweden Schweden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SchweizSchweiz Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SenegalSenegal Senegal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SerbienSerbien Serbien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003 – Nikola-Tesla-Archiv, Belgrad
  • 2005 – Miroslav-Evangelium (um 1180), Nationalbibliothek, Belgrad
  • 2015 – Telegramm Österreich-Ungarns mit der Kriegserklärung an Serbien vom 28. Juli 1914, Nationalarchiv, Belgrad

Sint MaartenSint Maarten Sint Maarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SimbabweSimbabwe Simbabwe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015 – Juristische Dokumente zum Fall gegen die beiden Medien Nehanda und Kaguvi (April 1897)

SlowakeiSlowakei Slowakei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 – Illustrierte Codices der Bibliothek des Ordenshauses von Bratislava (Pressburg), Nationalarchiv, Bratislava
  • 1997 – Basagic-Sammlung islamischer Manuskripte, Universitätsbibliothek, Bratislava
  • 2007 – Karten der Bergwerke von Banská Štiavnica (1641–1918)

SlowenienSlowenien Slowenien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SpanienSpanien Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sri LankaSri Lanka Sri Lanka[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint LuciaSt. Lucia St. Lucia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009 – Dokumentation von und über Sir William Arthur Lewis, 1915–1991
  • 2011 – Dokumentensammlung The Silver Men über die Migration von Arbeitern von den westindischen Inseln beim Bau des Panamakanals (gemeinsam mit Barbados, Jamaika, Panama, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten)

Saint Kitts NevisSt. Kitts und Nevis St. Kitts und Nevis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint Vincent GrenadinenSt. Vincent und die Grenadinen St. Vincent und die Grenadinen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 – Aufzeichnungen über die Kontraktarbeiter aus Britisch-Indien (gemeinsam mit Fidschi, Guyana, Suriname sowie Trinidad und Tobago)

SudafrikaSüdafrika Südafrika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 – Bleek-Sammlung, 17.–18. Jh., Universität Kapstadt / Südafrikanische Bibliothek, Kapstadt
  • 2003 – Archive der Niederländischen Ostindienkompanie, Kapstadt (gemeinsam mit Indien, Indonesien, Niederlande, Sri Lanka)
  • 2007 – Akten des Rivonia-Prozesses, 1960 (Staat vs. Nelson Mandela u. a.), Pretoria
  • 2007 – Archivsammlung der südafrikanischen Freiheitsbewegung
  • 2013 – Archive der Convention for a Democratic South Africa (CODESA) 1991–1992 und der Mehrparteienkonferenz 1993.

Korea SudSüdkorea Südkorea[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SurinameSuriname Suriname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 – Archive der Niederländischen Westindien-Kompanie (gemeinsam mit Brasilien, Ghana, Guyana, den Niederlanden, den Niederländischen Antillen, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten)
  • 2011 – Archiv der Middelburgsche Commercie Compagnie (gemeinsam mit Curaçao und den Niederlanden)
  • 2011 – Aufzeichnungen über die Kontraktarbeiter aus Britisch-Indien (gemeinsam mit Fidschi, Guyana, St. Vincent und die Grenadinen sowie Trinidad und Tobago)

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TadschikistanTadschikistan Tadschikistan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003 – „Kulliyat“ von Ubayd Zakoni und „Gazalliyt“ von Hafez Sherozi: Manuskripte aus dem 14. Jahrhundert

TansaniaTansania Tansania[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 – Deutsche Akten des Nationalarchivs, Nationalarchiv, Daressalam
  • 2003 – Sammlung arabischer Manuskripte und Bücher

ThailandThailand Thailand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003 – Inschrift von König Ram Khamhaeng, 1292, heute im Nationalmuseum Bangkok
  • 2009 – Archivarische Dokumente des Wandels von Siam durch König Chulalongkorn, 1868–1910
  • 2011 – Epigraphisches Archiv in Wat Pho
  • 2013 – Protokolle des Rats der Siam Society
  • 2017 – Königliche Sammlung von Glasplattennegativen und Originaldrucken im Nationalarchiv von Bangkok

Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TschechienTschechien Tschechien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TunesienTunesien Tunesien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011 – Dokumente zur Freibeuterei und den internationalen Beziehungen der Regentschaft Tunis im 18. und 19. Jahrhundert
  • 2017 – Dokumente zur Abschaffung der Sklaverei 1841-1846

TurkeiTürkei Türkei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UkraineUkraine Ukraine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005 – Sammlung jüdischer Folkloremusik auf Edison-Wachszylindern, 1912–1947, Wernadski-Nationalbibliothek, Kiew
  • 2009 – Radzwill-Archive und Sammlung der Bibliothek Njaswisch (Nieśwież), 15.–20. Jh. (gemeinsam mit Finnland, Litauen, Polen, Russland und Weißrussland)
  • 2017 – Dokument zur Gründung der Union von Lublin (zusammen mit der Litauen, Polen, Lettland und Weißrussland)
  • 2017 – Sammlung zur Nuklearkatastrophe von Tschernobyl im Staatsarchiv der Ukraine

UngarnUngarn Ungarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UruguayUruguay Uruguay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003 – Originalaufnahmen des Tango-Sängers Carlos Gardel, 1913–1935, Horacio-Loriente-Sammlung
  • 2015 – Ikonographische und kartographische Darstellungen des Tripel-Allianz-Kriegs (gemeinsam mit Brasilien)
  • 2015 – Fundo Comitê de Defesa dos Direitos Humanos para os Países do Cone Sul (CLAMOR) – Dokumente zum Komitee zur Verteidigung der Menschenrechte im Südkegel (gemeinsam mit Brasilien)

UsbekistanUsbekistan Usbekistan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 – Älteste Koranabschrift des Kalifen Osman, 644–656, Muslimischer Rat Usbekistans, Taschkent
  • 1997 – Sammlung des Al-Biruni-Instituts für Orientalistik, Akademie der Wissenschaften, Taschkent
  • 2017 – Archive der Kanzlei der Khane im Khanat Chiwa

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VanuatuVanuatu Vanuatu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VenezuelaVenezuela Venezuela[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 – „Escritos del Libertador“ – Schriften des Freiheitskämpfers Simón Bolívar, 19. Jh., Archivo General de la Nación de Venezuela (Nationalarchiv), Caracas
  • 1997 – Sammlung lateinamerikanischer Fotografien aus dem 19. Jahrhundert, Nationalbibliothek, Caracas
  • 2007 – Sammlung von Francisco de Miranda, 18.–19. Jh., Nationalakademie für Geschichte, Caracas

Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Szene aus dem Film Der Zauberer von Oz (1939)

VietnamVietnam Vietnam[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Doctor’s Steles of Le – Mac Dynasties, Văn Miếu
  • 2009 – Druckholzstöcke der Nguyễn-Dynastie
  • 2010 – Doctor’s Steles of Le – Mac Dynasties in Văn Miếu-Quoc Tu Giam, Hanoi. Stelen der Namen der Absolventen kaiserlicher Prüfungen im Literaturtempel Hanois
  • 2017 – Kaiserliches Archiv der Nguyễn-Dynastie

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WeissrusslandWeißrussland Weißrussland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009 – Radzwill-Archive und Sammlung der Bibliothek Njaswisch (Nieśwież), 15.–20. Jh. (gemeinsam mit Finnland, Litauen, Polen, Russland und der Ukraine)
  • 2017 – Dokument zur Gründung der Union von Lublin (zusammen mit der Ukraine, Polen, Lettland und Litauen)

Keinem Staat zugeordnet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dokumentenerbe. UNESCO, abgerufen am 26. Juni 2019.
  2. Nomination form International Memory of the World - Register Archives of Tōji temple contained in one-hundred boxes Tōji Hyakugō Monjo. (PDF) Japanese Commission of the Unesco, 2014, abgerufen am 15. Februar 2015 (englisch).
  3. Memory of the World – Register – Netherlands Antilles. UNESCO, abgerufen am 19. Juni 2013 (englisch).
  4. a b DN: Silverbibeln utsedd till världsminne av Unesco