Liste deutsch-französischer Städte- und Gemeindepartnerschaften

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dies ist eine unvollständige Liste von Städte- und Gemeindepartnerschaften (auch Jumelages) zwischen Deutschland und Frankreich (Stand: Januar 2019).

Deutsche Gemeinde Bundesland Französische Gemeinde Département seit
Aalen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Saint-Lô Manche 1979[1]
Aachen Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Reims Marne 1967[2]
Aachen
(seit der Eingemeindung Walheims[3])
Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Montebourg Manche 1960
Adelsheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Berchères-sur-Vesgre Eure-et-Loir 2011[4]
Ahnatal HessenHessen Hessen Wisches Bas-Rhin[5] 1990
Ahrensbök Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Saint-Savinien Charente-Maritime 1991[6]
Albstadt Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Chambéry Savoie 1979[7]
Alsdorf Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Saint-Brieuc Côtes-d’Armor 1970[8]
Altena Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Péronne Somme[9] 1967[10]
Altensteig Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Bourg-Saint-Maurice Savoie
Altshausen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Sausset-les-Pins Bouches-du-Rhône 2009[11]
Amberg BayernBayern Bayern Périgueux Dordogne 1965[12]
Amtzell Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Cosne-d’Allier Allier 1971[13]
Andernach Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Saint-Amand-les-Eaux Département Nord 1959[14]
Annweiler Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Ambert Puy-de-Dôme 1988[15]
Altenkirchen Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Tarbes Hautes-Pyrénées 1972[16]
Aschaffenburg BayernBayern Bayern Saint-Germain-en-Laye Yvelines 1975[17]
Asperg Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Lure Haute-Saône 1967[18]
Augsburg BayernBayern Bayern Bourges Cher[19] 1967[20]
Aulendorf Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Conches-en-Ouche Eure 1960[21]
Aumühle Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Mortagne-sur-Sèvre Vendée 1993[22]
Backnang Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Annonay Ardèche 1966
Bad Abbach BayernBayern Bayern Charbonnières-les-Bains Rhône 1978[23]
Bad Brückenau BayernBayern Bayern Ancenis Loire-Atlantique 1980[24]
Bad Ems Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Cosne-Cours-sur-Loire Nièvre 1974[25]
Bad Hönningen Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Saint-Pierre-lès-Nemours Seine-et-Marne 1980[26]
Bad Kreuznach Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Bourg-en-Bresse Ain 1963[27]
Bad Mergentheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Digne-les-Bains Alpes-de-Haute-Provence 1962[28]
Bad Münstereifel Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Fougères Ille-et-Vilaine[29] 1967[30]
Bad Nauheim HessenHessen Hessen Chaumont Haute-Marne 1992[31]
Bad Oldesloe Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Olivet Département Loiret 1996[32]
Bad Sachsa NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Castelnau-de-Médoc Gironde 1973
Bad Salzuflen Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Millau Aveyron 1975[33]
Bad Schwartau Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Villemoisson-sur-Orge Essonne 1999[34]
Bad Soden am Taunus HessenHessen Hessen Rueil-Malmaison Hauts-de-Seine[35] 1975[36]
Bad Tölz BayernBayern Bayern Vichy Allier
Bad Vilbel HessenHessen Hessen Moulins Allier 1993[37]
Bad Waldsee Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Bâgé-le-Châtel Ain
Bad Wildungen HessenHessen Hessen Saint-Jean-de-Maurienne Savoie 1990[38]
Bad Windsheim BayernBayern Bayern Saint-Yrieix-la-Perche Haute-Vienne 1988
Bad Wurzach Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Luxeuil-les-Bains Haute-Saône
Baden-Baden Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Menton Alpes-Maritimes 1962
Bad Schönborn Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Niederbronn-les-Bains Bas-Rhin 2000[39]
Baiersbronn Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Nogent-le-Rotrou Eure-et-Loir
Balingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Royan Charente-Maritime
Bamberg BayernBayern Bayern Rodez Aveyron 1970[40]
Bammental Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Vertus Marne 1966[41]
Barmstedt Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Roissy-en-Brie Seine-et-Marne 1980[42]
Barver NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Lezay Deux-Sèvres 1973[43]
Bassum NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Fresnay-sur-Sarthe Sarthe 1970[44]
Baunatal HessenHessen Hessen Vire Calvados[45]
Bautzen SachsenSachsen Sachsen Dreux Eure-et-Loir 1992[46]
Bayreuth BayernBayern Bayern Annecy Haute-Savoie 1966[47]
Bellheim Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Le Perray-en-Yvelines Yvelines 1994[48]
Bendorf Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Provins Seine-et-Marne
Bensheim HessenHessen Hessen Beaune Côte-d’Or 1960[49]
Berlin-Mitte
(Stadtteil von Berlin)
BerlinBerlin Berlin Tourcoing Nord 1995[50]
Bergisch Gladbach Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Bourgoin-Jallieu Isère 1956[51]
Bergisch Gladbach Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Joinville-le-Pont Val-de-Marne 1960[52]
Bergheim Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Chauny Aisne 1968[53]
Bernau bei Berlin BrandenburgBrandenburg Brandenburg Champigny-sur-Marne Val-de-Marne 1962[54]
Bevern Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Cissac-Médoc Gironde 1982
Billigheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Neuilly-Saint-Front Aisne 1972[53]
Biberach an der Riß Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Valence Drôme 1967[55]
Biblis HessenHessen Hessen Gravelines Nord 1986[56]
Birkenau (Odenwald) Hessen La Rochefoucauld-en-Angoumois Charente 1978[57]
Bitterfeld-Wolfen Sachsen-AnhaltSachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt Vierzon Cher 1959[58]
Bobenheim-Roxheim Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Chevigny-Saint-Sauveur Côte-d’Or 1980[59]
Bocholt Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Aurillac/Arpajon-sur-Cère[60] Cantal 1972
Böhl-Iggelheim Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Wahagnies Nord 1991[61]
Bogen (Stadt) BayernBayern Bayern Arthez-de-Béarn Pyrénées-Atlantiques 1982[62]
Bogen (Stadt) BayernBayern Bayern Crosne (Städtefreundschaft) Essonne 2014 (Freundschaftsvertrag)[63]
Bollschweil Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Berstett Bas-Rhin 1990[64]
Bönnigheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Rouffach Haut-Rhin
Bottrop Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Tourcoing Nord 1967[65]
Brandenburg an der Havel BrandenburgBrandenburg Brandenburg Ivry-sur-Seine Val-de-Marne 1963[66]
Breisach am Rhein Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Saint-Louis Haut-Rhin 1960
Bremerhaven BremenBremen Bremen Cherbourg-Octeville Manche[67] 1960
Bretten Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Longjumeau Essonne 1981
Bretten Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Bellegarde-sur-Valserine Ain 2001
Bruchsal Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Sainte-Menehould Marne 1965[68]
Brühl (Baden) Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Ormesson-sur-Marne Val-de-Marne 1977[69]
Brühl Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Sceaux Hauts-de-Seine 1965
Braunschweig NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Nîmes Gard 1962[70]
Büdingen HessenHessen Hessen Loudéac Côtes-d’Armor 1983
Bühl Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Villefranche-sur-Saône Rhône 1987[71]
Büren Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Charenton-le-Pont Val-de-Marne
Bürstadt HessenHessen Hessen Wittelsheim Haut-Rhin 1982[72]
Büsum Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Camaret-sur-Mer[73] Finistère
Burg Sachsen-AnhaltSachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt La Roche-sur-Yon Vendée 1990[74]
Burggen BayernBayern Bayern Nesmy Vendée 1993[75]
Burglengenfeld BayernBayern Bayern Pithiviers Loiret 1976[76]
Buxtehude NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Blagnac Haute-Garonne 1985[77]
Cadolzburg BayernBayern Bayern Le Palais-sur-Vienne Haute-Vienne 1953[78]
Celle NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Meudon Hauts-de-Seine 1953[78]
Chemnitz SachsenSachsen Sachsen Mülhausen Haut-Rhin 1990[79]
Cloppenburg NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Bernay Eure
Koblenz Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Nevers Nièvre 1963[80]
Cobourg BayernBayern Bayern Niort Deux-Sèvres 1974[81]
Crailsheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Pamiers Ariège 1969[82]
Cuxhaven NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Vannes Morbihan 1963[83]
Dannstadt-Schauernheim Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Bétheny Marne 1991[84]
Darmstadt HessenHessen Hessen Troyes Aube
Dauchingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Huttendorf Bas-Rhin 2000[85]
Deidesheim Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Saint-Jean-de-Boiseau Loire-Atlantique 1995[86]
Delbrück Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Roncq Nord 1991[87]
Detmold Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Saint-Omer Pas-de-Calais[88]
Dielheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Saint-Nicolas-de-Port Meurthe-et-Moselle 1985[89]
Diepholz NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Thouars Deux-Sèvres
Dinslaken Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Agen Lot-et-Garonne 1975[90]
Ditzingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Rillieux-la-Pape Rhône 2010
Donaueschingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Saverne Bas-Rhin 1964[91]
Donsieders Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Brasles Aisne 1993[53]
Dormitz BayernBayern Bayern Clairoix Oise 1992[53]
Dornstadt Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Coutras Gironde 1989
Dortmund Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Amiens Somme 1960
Dossenheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Le Grau-du-Roi Gard 1982[92]
Drebach SachsenSachsen Sachsen Saint-Valérien Yonne 1996
Dresden SachsenSachsen Sachsen Strasbourg Bas-Rhin 1990[93]
Dülmen Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Charleville-Mézières Ardennes[94]
Duisburg Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Calais Pas-de-Calais 1964[95]
Düren Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Valenciennes Nord 1959[96]
Düsseldorf Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Toulouse Haute-Garonne 2003[97]
Ebenweiler Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Thiron-Gardais Eure-et-Loir
Eberbach Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Thonon-les-Bains Haute-Savoie 1961
Ebersberg BayernBayern Bayern Yssingeaux Haute-Loire[98]
Edingen-Neckarhausen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Plouguerneau Finistère 1967[99]
Eggenfelden BayernBayern Bayern Carcassonne Aude 1973[100]
Einbeck NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Thiais Val-de-Marne 1962[101]
Einhausen (Hessen) HessenHessen Hessen Attichy Oise 1992[102]
Eisenach ThüringenThüringen Thüringen Sedan Ardennes 1980[103]
Eisfeld ThüringenThüringen Thüringen Ham Somme
Eislingen/Fils Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Oyonnax Ain 2001
Eisenberg ThüringenThüringen Thüringen Soissons Aisne 1993[104]
Ellwangen (Jagst) Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Langres Haute-Marne 1964[105]
Elmshorn Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Tarascon Bouches-du-Rhône 1987 [106]
Endingen am Kaiserstuhl Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Coulonges Deux-Sèvres
Endingen am Kaiserstuhl Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Erstein Bas-Rhin
Engen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Trilport Seine-et-Marne 2000[107]
Eppelheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Dammarie-les-Lys Seine-et-Marne 1996[108]
Eppingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Wassy Haute-Marne 1967
Erbach Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Thorigny-sur-Marne Seine-et-Marne 1982[109]
Erding BayernBayern Bayern Bastia Haute-Corse
Erfurt ThüringenThüringen Thüringen Lille Nord 1958[110]
Ergersheim BayernBayern Bayern Ergersheim Bas-Rhin 2000[111]
Erlangen BayernBayern Bayern Rennes Ille-et-Vilaine 1964[112]
Eschwege HessenHessen Hessen Saint-Mandé Val-de-Marne 1989[113]
Essen Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Grenoble Isère 1976[114]
Esslingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Vienne Isère 1958[115]
Ettlingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Épernay Marne 1953[116]
Euskirchen Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Charleville-Mézières Ardennes 1961[117]
Fellbach Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Tournon-sur-Rhône Ardèche[118]
Felsberg HessenHessen Hessen Vernouillet Eure-et-Loir[119]
Flörsheim am Main HessenHessen Hessen Pérols Hérault 1992
Frankfurt (Oder) BrandenburgBrandenburg Brandenburg Nîmes Gard 1976[120]
Frankfurt am Main HessenHessen Hessen Lyon Rhône 1960[121]
Frankfurt am Main
(seit der Eingemeindung Nieder-Eschbachs)
HessenHessen Hessen Deuil-la-Barre Val-d’Oise 1967[122]
Frankenau HessenHessen Hessen Die Drôme 1991[123]
Frankenthal (Pfalz) Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Colombes Hauts-de-Seine 1958[124]
Freudenstadt Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Courbevoie Hauts-de-Seine 1961[125]
Freiburg im Breisgau Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Besançon Doubs 1959[126]
Friedberg BayernBayern Bayern Bressuire Deux-Sèvres 1992[127]
Friedrichshafen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Saint-Dié-des-Vosges Vosges 1973
Fulda HessenHessen Hessen Arles Bouches-du-Rhône
Fürth BayernBayern Bayern Limoges Haute-Vienne 1992
Fürth (Odenwald) HessenHessen Hessen Thizy-les-Bourgs Rhône 1969[128]
Fürth (Odenwald)-Ellenbach HessenHessen Hessen Buzancy (Ardennes) Ardennes 1968[129]
Gaggenau Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Annemasse Haute-Savoie
Gaiberg Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg La Canourgue Lozère
Garbsen NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Hérouville-Saint-Clair Calvados 1966
Garmisch-Partenkirchen BayernBayern Bayern Chamonix-Mont-Blanc Haute-Savoie 1973
Gau-Algesheim Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Saulieu Côte-d’Or 1964
Geesthacht Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Plaisir Yvelines 1975[130]
Gelnhausen HessenHessen Hessen Clamecy Nièvre 1962[131]
Geltendorf BayernBayern Bayern Saint-Étienne Loire 1966[132]
Georgenthal ThüringenThüringen Thüringen Confolens Charente
Gersthofen BayernBayern Bayern Nogent-sur-Oise Oise 1969
Germering BayernBayern Bayern Domont Val-d’Oise 1984[133]
Germersheim Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Tournus Saône-et-Loire 1963[134]
Gernsheim HessenHessen Hessen Bar-sur-Aube Aube
Gerolzhofen BayernBayern Bayern Mamers Sarthe[135]
Gevelsberg Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Vendôme Loir-et-Cher[136]
Glinde Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Saint-Sébastien-sur-Loire Département Loire-Atlantique 1964
Goch Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Redon Ille-et-Vilaine
Gondelsheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Droué Loir-et-Cher 1979[137]
Goslar NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Arcachon Gironde 1965
Gotha ThüringenThüringen Thüringen Romilly-sur-Seine Aube 1960
Göttingen NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Pau Pyrénées-Atlantiques[138]
Göttingen NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Suresnes Hauts-de-Seine[139]
Gottmadingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Champagnole Jura[140]
Grafing bei München BayernBayern Bayern Saint-Marcellin Isère 1993
Grasellenbach HessenHessen Hessen Bédarrides Vaucluse 1983[141]
Geratal, OT Gräfenroda ThüringenThüringen Thüringen Vouziers Ardennes 1972[142]
Groß-Rohrheim HessenHessen Hessen Mouzon Ardennes 1989[143]
Großrosseln SaarlandSaarland Saarland Kleinrosseln Moselle
Greven Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Montargis Loiret 1968
Gries Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Gries Bas-Rhin 1979[144]
Grimmen Mecklenburg-VorpommernMecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern Châteaulin Finistère 1990[145]
Groß-Gerau HessenHessen Hessen Brignoles Var 1959[146]
Großostheim BayernBayern Bayern Carbon-Blanc Gironde 1976
Grünberg HessenHessen Hessen Condom Gers 1972[147]
Gummersbach Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen La Roche-sur-Yon Vendée 1968[148]
Günzburg BayernBayern Bayern Lannion Côtes-d’Armor[149]
Gunzenhausen BayernBayern Bayern Isle Haute-Vienne 1985[150]
Gütersloh Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Châteauroux Indre 1977[151]
Hagen Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Montluçon Allier 1965[152]
Hagen-Hohenlimburg Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Liévin Pas-de-Calais 1960[153]
Halberstadt Sachsen-AnhaltSachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt Villars Loire 2003[154]
Halle (Saale) Sachsen-AnhaltSachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt Grenoble Isère 1976[155]
Hambrücken Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg La Bouëxière Ille-et-Vilaine 1993[156]
Hamburg HamburgHamburg Hamburg Marseille Bouches-du-Rhône 1958[157]
Hamm Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Toul Meurthe-et-Moselle 1987[158]
Hamm Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Neufchâteau Vosges 1967[159]
Hann. Münden NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Suresnes Hauts-de-Seine 1960[160]
Hannover NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Perpignan Pyrénées-Orientales 1960[161]
Hannover NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Rouen Seine-Maritime 1966[162]
Harburg BayernBayern Bayern Gouville-sur-Mer Manche 1998[163]
Hardheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Suippes Marne 1966[164]
Harpstedt NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Loué Sarthe
Harsewinkel Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Les Andelys Eure 1994[165]
Haselünne NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Saint-Flour Cantal 1992[166]
Haßmersheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Chartres-de-Bretagne Ille-et-Vilaine [167]
Haslach Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Lagny-sur-Marne Seine-et-Marne 1969[168]
Hattersheim am Main HessenHessen Hessen Sarcelles Val-d’Oise 1987[169]
Hatzenbühl Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Saint-Martin-Belle-Roche Saône-et-Loire 1988[170]
Havelberg Sachsen-AnhaltSachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt Saumur Maine-et-Loire 1991[171]
Heddesheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Nogent-le-Roi Eure-et-Loire 1974[172]
Heidelberg Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Montpellier Hérault 1961[173]
Heilbronn Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Béziers Hérault 1965[174]
Heiligenberg Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Heiligenberg Bas-Rhin
Heiligenhaus Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Meaux Seine-et-Marne 1970[175]
Hemsbach Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Bray-sur-Seine Seine-et-Marne 1972[176]
Hennef (Sieg) Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Le Pecq Yvelines 1997[177].
Henstedt-Ulzburg Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Maurepas Yvelines 1986[178]
Heppenheim HessenHessen Hessen Le Chesnay-Rocquencourt Yvelines 1975[179]
Herbolzheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Sisteron Alpes-de-Haute-Provence 1975
Herrenberg Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Tarare Rhône 1960
Herrenberg seit der Eingemeindung Gültsteins Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Amplepuis Rhône 1970
Herten Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Arras Pas-de-Calais 1984[180]
Hildesheim NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Angoulême Charente 1965[181]
Hirschhorn (Neckar) HessenHessen Hessen Château-Landon Seine-et-Marne 1981[182]
Hockenheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Commercy Meuse 1970[183]
Hof (Saale) BayernBayern Bayern Villeneuve-la-Garenne Hauts-de-Seine 1980[184]
Hofheim am Taunus HessenHessen Hessen Chinon Indre-et-Loire 1967[185]
Homburg SaarlandSaarland Saarland La Baule-Escoublac Loire-Atlantique 1984[186]
Hüffenhardt Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Champvans Jura 1980[187]
Ibbenbüren Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Gourdon Lot 2001
Igensdorf BayernBayern Bayern Saint-Martin-la-Plaine Loire 1992
Ilvesheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Chécy Loiret 1994[188]
Ingelfingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Saint-Héand Loire 1991[189]
Ingelheim am Rhein Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Autun Saône-et-Loire 1963[190]
Ingolstadt BayernBayern Bayern Grasse Alpes-Maritimes 1963[191]
Isny im Allgäu Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Notre-Dame-de-Gravenchon Seine-Maritime 1972[192]
Kaiserslautern Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Saint-Quentin Aisne 1967[193]
Kaiserslautern Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Douzy Ardennes 1967[194]
Kamp-Lintfort Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Cambrai Nord 1989
Kandel Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Reichshoffen Bas-Rhin 1961
Kappelrodeck Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Rosheim Bas-Rhin 1994[195]
Karlsruhe Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Nancy Meurthe-et-Moselle 1955[196]
Kassel HessenHessen Hessen Mulhouse Haut-Rhin 1965[197]
Kelheim BayernBayern Bayern Ambarès-et-Lagrave Gironde 1989
Ketsch Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Trélazé Département Maine-et-Loire 2010[198]
Kiel Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Brest Finistère 1964[199]
Kirchheim unter Teck Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Rambouillet Yvelines 1967[200]
Kitzingen BayernBayern Bayern Prades Pyrénées-Orientales 1984[201]
Kißlegg Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Le Pouliguen Loire-Atlantique 1978[202]
Klarenthal SaarlandSaarland Saarland Schœneck Département Moselle 2010
Kleinblittersdorf SaarlandSaarland Saarland Großblittersdorf Moselle
Kleinostheim BayernBayern Bayern Bassens Gironde 1980
Köln Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Hazebrouck Nord 1958
Köln Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Lille Nord 1958[203]
Königsee ThüringenThüringen Thüringen Le Pont-de-Beauvoisin Isère/Savoie [204]
Königsee ThüringenThüringen Thüringen Hirson Aisne 1997[205]
Königswinter Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Cognac Charente 1989[206]
Konstanz Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Fontainebleau Seine-et-Marne 1960[207]
Korbach HessenHessen Hessen Avranches Manche 1963[208]
Korntal-Münchingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Mirande Gers
Krefeld Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Dunkerque Nord 1974[209]
Kressbronn am Bodensee Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Maîche Doubs 1978
Kusel Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Toucy Yonne [210]
Kutzenhausen BayernBayern Bayern Kutzenhausen Bas-Rhin 1987[211]
Laer Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Guénange Moselle
Lahr/Schwarzwald Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Dole Jura
Lalling BayernBayern Bayern Remy (Oise) Oise 1999[212]
Lambsheim Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Saint-Georges-sur-Baulche Yonne 1981[213]
Lampertheim HessenHessen Hessen Ermont Val-d’Oise 1966[214]
Lampertheim-Hofheim HessenHessen Hessen Dieulouard Meurthe-et-Moselle 1993[215]
Landau Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Haguenau Bas-Rhin 1963[216]
Landshut BayernBayern Bayern Compiègne Oise 1962[217]
Landstuhl Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Pont-à-Mousson Meurthe-et-Moselle 1967[218]
Langen HessenHessen Hessen Romorantin-Lanthenay Loir-et-Cher 1968[219]
Langenargen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Bois-le-Roi Seine-et-Marne 1991
Langenfeld Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Senlis Oise 1969[220]
Laudenbach Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Ivry-la-Bataille Eure 1981[221]
Lauenburg/Elbe Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Manom Moselle 1958[222]
Lauf BayernBayern Bayern Brive-la-Gaillarde Corrèze 1985[223]
Laufen BayernBayern Bayern Brioude Haute-Loire 1982[224]
Lauingen (Donau) BayernBayern Bayern Segré Maine-et-Loire 1988[225]
Lauterbach HessenHessen Hessen Lézignan-Corbières Aude 1970
Lautertal HessenHessen Hessen Jarnac Charente 1982
Lehrte NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Vanves Hauts-de-Seine [226]
Leichlingen (Rheinland) Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Marly-le-Roi Yvelines 1964[227]
Leinfelden-Echterdingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Manosque Alpes-de-Haute-Provence 1973[228]
Leipzig SachsenSachsen Sachsen Lyon Rhône 1960[229]
Lemberg Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Lemberg Moselle 1961[230]
Leutkirch im Allgäu Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg BédarieuxHérépianLamalou-les-Bains Hérault 1982[231]
Leverkusen Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Villeneuve-d’Ascq Nord 2005[232]
Limburgerhof Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Chenôve Côte-d’Or 1975[233]
Lindenfels HessenHessen Hessen [Moëlan-sur-Mer[234] Finistère
Lindow BrandenburgBrandenburg Brandenburg Harfleur Seine-Maritime 1967
Lingen (Ems) NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Elbeuf Seine-Maritime 2004
Lingenfeld Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Torcy Seine-et-Marne 1972[235]
Linkenheim-Hochstetten Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Jarny Meurthe-et-Moselle 1966[236]
Lobbach Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Loury Loiret 1996/97[237]
Lorsch HessenHessen Hessen Le Coteau Loire 1967[238]
Lübbecke Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Bayeux Calvados [239]
Lübeck Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein La Rochelle Charente-Maritime 1988
Lüdenscheid Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Romilly-sur-Seine Aube 1991
Ludwigsburg[240] Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Montbéliard Doubs 1950
Ludwigshafen am Rhein Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Lorient Morbihan 1963[241]
Lug Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Mollkirch Bas-Rhin[242]
Lütjenburg Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Bain-de-Bretagne Ille-et-Vilaine
Mahlberg Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Malaucène Vaucluse 1996
Mainz Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Dijon Côte-d’Or 1958[243]
Mainz-Laubenheim Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Longchamp Côte-d’Or
Malsch (Landkreis Karlsruhe) Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Sézanne Marne 1967[244]
Mannheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Toulon Var 1958[245]
Marburg HessenHessen Hessen Poitiers Vienne 1981[246]
Markdorf Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Ensisheim Haut-Rhin 1974
Maxdorf (Verbandsgemeinde) Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Longvic Côte-d’Or 1983[247]
Mechernich Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Nyons Drôme 1967[248]
Meckesheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Jouy-en-Josas Yvelines 1971
Meerbusch Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Fouesnant Finistère 1967[249]
Meersburg Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Louveciennes Yvelines 1991
Meiningen ThüringenThüringen Thüringen Bussy-Saint-Georges Seine-et-Marne 2006[250]
Melsungen HessenHessen Hessen Dreux Eure-et-Loir 1966[251]
Memmingen BayernBayern Bayern Auch Gers 1990[252]
Mering BayernBayern Bayern Ambérieu-en-Bugey Ain 1973
Meschede Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Le Puy-en-Velay Haute-Loire
Mettmann Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Laval Mayenne 1974[253]
Minfeld Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Limours Essonne 1986[254]
Moos Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Le Bourget-du-Lac Savoie
Mörfelden-Walldorf HessenHessen Hessen Vitrolles Bouches-du-Rhône 1984
Mosbach Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Château-Thierry Aisne 1974[255]
Mössingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Saint-Julien-en-Genevois Haute-Savoie 1990[256]
Mühlhausen (Kraichgau) Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Saint-Étienne-de-Montluc Loire-Atlantique 1988[257]
Mühlhausen/Thüringen ThüringenThüringen Thüringen Tourcoing Nord 1993[258]
Mülheim an der Ruhr Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Tours Indre-et-Loire 1962[259]
Mühltal HessenHessen Hessen Nemours Seine-et-Marne 1981[260].
München BayernBayern Bayern Bordeaux Gironde 1964[261]
Münster Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Orléans Loiret 1960[262]
Murrhardt Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Château-Gontier Mayenne 1966[263]
Mutterstadt Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Oignies Pas-de-Calais 2004[264]
Nabburg BayernBayern Bayern Castillon-la-Bataille Gironde 1986
Nagold Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Longwy Meurthe-et-Moselle
Neckarbischofsheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg La Chapelle-Saint-Luc Aube 1971
Neckargemünd Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Évian-les-Bains Haute-Savoie
Neidenstein Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Vaucouleurs Meuse 1976[265]
Neuburg an der Donau BayernBayern Bayern Sète Hérault 1986
Neubrandenburg Mecklenburg-VorpommernMecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern Nevers Nièvre 1963[80]
Neubrandenburg Mecklenburg-VorpommernMecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern Villejuif Val-de-Marne
Neukirchen (Knüll) HessenHessen Hessen Longpont-sur-Orge Essonne 1991[266]
Neusäß BayernBayern Bayern Cusset Allier 2000
Neuss Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Châlons-en-Champagne Marne 1972[267]
Neustadt an der Weinstraße Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Mâcon Saône-et-Loire 1956[268]
Neustadt bei Coburg BayernBayern Bayern Villeneuve-sur-Lot Lot-et-Garonne[269]
Niebüll Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Gien Loiret 2011[270]
Niedenstein HessenHessen Hessen Saint-Germer-de-Fly Oise 1977[271]
Niederaussem Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Briey Meurthe-et-Moselle
Niederstetten Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Le Plessis-Bouchard Val-d’Oise 1996
Nohra (bei Weimar) ThüringenThüringen Thüringen Kolbsheim Bas-Rhin 1994[272]
Nordhausen ThüringenThüringen Thüringen Charleville-Mézières Ardennes 1978[273]
Nördlingen BayernBayern Bayern Riom Puy-de-Dôme[274]
Nottuln Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Saint-Amand-Montrond Cher
Nürnberg BayernBayern Bayern Nizza Alpes-Maritimes 1954[275]
Nürtingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Oullins Rhône 1962
Nußloch Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Andernos-les-Bains Gironde 1977
Nußdorf am Inn BayernBayern Bayern Camblanes-et-Meynac Gironde 1975
Oberasbach BayernBayern Bayern Couzeix Haute-Vienne
Oberesch SaarlandSaarland Saarland Schwerdorff Moselle 1990
Oberstdorf BayernBayern Bayern Megève Haute-Savoie
Oberursel HessenHessen Hessen Épinay-sur-Seine Seine-Saint-Denis[276]
Obrigheim (Baden) Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Chantepie Ille-et-Vilaine 1998[277]
Ochsenfurt BayernBayern Bayern Coutances Manche[278]
Ochsenhausen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg La Fère Aisne 1981[53]
Oelsnitz/Erzgeb. SachsenSachsen Sachsen Avion Pas-de-Calais 1961[279]
Östringen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Thiviers Dordogne 1989[280]
Oettingen BayernBayern Bayern Rochechouart Haute-Vienne
Offenbach am Main HessenHessen Hessen Puteaux Hauts-de-Seine 1955[281]
Offenbach am Main HessenHessen Hessen Thierville-sur-Meuse Meuse
Offenburg Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Lons-le-Saunier Jura[282]
Ohlsbach Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Bœrsch Bas-Rhin[283]
Ohmden Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Modane Savoie[284]
Oldenburg NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Cholet Maine-et-Loire 1985[285]
Oldenburg in Holstein Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Blain (Loire-Atlantique) Loire-Atlantique 2017[286]
Ortenberg Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Stotzheim Bas-Rhin 1965[287]
Osnabrück NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Angers Maine-et-Loire 1964[288]
Osterburken Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Hondschoote Nord 1979[289]
Ostfildern Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Montluel Ain 1978
Owingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Coudoux Bouches-du-Rhône
Paderborn Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Le Mans Sarthe 1967[290]
Papenburg NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Rochefort Charente-Maritime 1988
Passau BayernBayern Bayern Cagnes-sur-Mer Alpes-Maritimes 1973
Penzberg BayernBayern Bayern Langon Gironde 1981[291]
Pirmasens Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Poissy Yvelines
Plankstadt Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Castelnau-le-Lez Hérault 1981[292]
Pößneck ThüringenThüringen Thüringen Château-Thierry Aisne 1992[293]
Pfarrkirchen BayernBayern Bayern Saint-Rémy-de-Provence Bouches-du-Rhône
Pfullendorf Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Saint-Jean-de-Braye Loiret 1987
Pfungstadt HessenHessen Hessen Gradignan Gironde 1995
Quakenbrück NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Alençon Orne 1969[294]
Radolfzell am Bodensee Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Istres Bouches-du-Rhône
Radevormwald Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Châteaubriant Loire-Atlantique 1981[295]
Ratzeburg Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Châtillon-sur-Seine Côte d’Or 1960[296]
Regensburg BayernBayern Bayern Clermont-Ferrand Puy-de-Dôme
Recklinghausen Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Douai Nord 1965[297]
Regen BayernBayern Bayern Mirebeau Vienne[298]
Rehau BayernBayern Bayern Bourgoin-Jallieu Isère 1963[299]
Reilingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Jargeau Loiret 1989[300]
Berlin-Reinickendorf BerlinBerlin Berlin Antony Hauts-de-Seine[301]
Reinheim HessenHessen Hessen Cestas Gironde 1982
Remscheid Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Quimper Finistère 1971[302]
Remshalden Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Gournay-en-Bray Seine-Maritime 1989[303]
Rendsburg Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Vierzon Cher 1955[304]
Reutlingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Roanne Loire 1959[305]
Rhaunen Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Saint-Valérien Yonne 1970[306]
Rheinstetten Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Navarrenx Pyrénées-Atlantiques 1995[307]
Rielasingen-Worblingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Nogent-sur-Seine Aube 1973[308]
Rosenheim BayernBayern Bayern Briançon Hautes-Alpes
Rot am See Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Weyersheim Bas-Rhin 2000[309]
Rottenburg am Neckar Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Saint-Claude Jura
Rottweil Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Hyères Var 1970
Rüdersdorf bei Berlin BrandenburgBrandenburg Brandenburg Pierrefitte-sur-Seine[310] Seine-Saint-Denis
Rüsselsheim am Main HessenHessen Hessen Évreux Eure 1961[311]
Saarburg Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Sarrebourg Moselle 1952[312]
Salzgitter NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Créteil Val-de-Marne 1979[313]
Sandhausen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Lège-Cap-Ferret Gironde 1980
Sankt Georgen im Schwarzwald Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Saint-Raphaël Var 1972[314]
St. Märgen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Erdeven Morbihan 1997
Saarbrücken SaarlandSaarland Saarland Nantes Loire-Atlantique 1965[315]
Salem Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Les Essarts-le-Roi Yvelines 1994
Sandbostel NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Danizy Aisne 1988[53]
Saarlouis SaarlandSaarland Saarland Saint-Nazaire Loire-Atlantique 1969[316]
Sasbach Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Marmoutier Bas-Rhin 1996[317]
Sasbachwalden Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Villié-Morgon Rhône 1967[318]
Schkeuditz SachsenSachsen Sachsen Villefranche-sur-Saône Rhône 1968[319]
Schladen NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Guîtres Gironde 1991
Schleswig Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Mantes-la-Jolie Yvelines 1958[320]
Schmalkalden ThüringenThüringen Thüringen Fontaine (Isère) Isère 1965[321]
Schongau BayernBayern Bayern Colmar Haut-Rhin 1962[322]
Schönwald BayernBayern Bayern Pusignan Rhône 1984[323]
Schorndorf Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Tulle Corrèze
Schotten HessenHessen Hessen Crosne Essonne 1963[324]
Schramberg Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Hirson Aisne 1958[325]
Schriesheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Uzès Gard 1984[326]
Schwabach BayernBayern Bayern Les Sables-d’Olonne Vendée 1975[327]
Schwäbisch Gmünd Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Antibes Alpes-Maritimes
Schwäbisch Hall Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Épinal Vosges 1964[328]
Schwaigern Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg La Teste-de-Buch Gironde 2004
Schwarzenbek Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Aubenas Ardèche 1955
Schwegenheim Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Lobsann Bas-Rhin 1986[329]
Schweinfurt BayernBayern Bayern Châteaudun Eure-et-Loir[330]
Schwetzingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Lunéville Meurthe-et-Moselle 1969[331]
Seebach Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Ottrott Bas-Rhin 1967[332]
Senftenberg BrandenburgBrandenburg Brandenburg Saint-Michel-sur-Orge Essonne 1996[333]
Sexau Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Andlau Bas-Rhin 1981[334]
Singen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg La Ciotat Bouches-du-Rhône 1958
Sinsheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Longué-Jumelles Maine-et-Loire 1976[335]
Sinzig Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Hettange-Grande Moselle 1966[336]
Solingen Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Chalon-sur-Saône Saône-et-Loire[337]
Soltau NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Laon Aisne 1997[338]
Spaichingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Sallanches Haute-Savoie 1970
Spangenberg HessenHessen Hessen Saint-Pierre-d’Oléron Charente-Maritime 1997
Speyer Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Chartres Eure-et-Loir 1959[339]
Springe NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Niort Deux-Sèvres 1979[340]
Stadland NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Petit-Caux Seine-Maritime 1990[341]
Starnberg BayernBayern Bayern Dinard Ille-et-Vilaine 1977
Staufen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Bonneville Haute-Savoie 1963[342]
Stein BayernBayern Bayern Guéret Creuse
Steinfeld BayernBayern Bayern Chauvigné Ille-et-Vilaine 1992
Steinweiler Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Épinac Saône-et-Loire 1991[343]
Stetten Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Mareau-aux-Prés Loiret
Stockach Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg La Roche-sur-Foron Haute-Savoie
Stockelsdorf Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Le Portel Pas-de-Calais 2002[344]
Straelen Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Bayon Meurthe-et-Moselle 1963[345]
Stuhr NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Écommoy Sarthe
Stutensee Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Saint-Riquier Somme 1982[346]
Stuttgart Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Strasbourg Bas-Rhin 1962[347]
Stuttgart Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Melun Seine-et-Marne 1985
Suhl ThüringenThüringen Thüringen Bègles Gironde 1962
Sulzfeld Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Avize Marne 1967[348]
Syke NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen La Chartre-sur-le-Loir Sarthe
Tauberbischofsheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Vitry-le-François Marne
Tecklenburg Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Chalonnes-sur-Loire Maine-et-Loire 1982[349]
Tettnang Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Saint-Aignan Loir-et-Cher 1991
Thaleischweiler-Fröschen Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Presles Val-d’Oise 1969[350]
Traunstein BayernBayern Bayern Gap Hautes-Alpes
Trier Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Barr Bas-Rhin[351]
Trier Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Metz Moselle 1957[352]
Trossingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Cluses Haute-Savoie 1974
Tübingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Aix-en-Provence Bouches-du-Rhône 1960[353]
Tuttlingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Draguignan Var 1989[354]
Tutzing am Starnbergersee BayernBayern Bayern Bagnères-de-Bigorre Hautes-Pyrénées 1975
Twistringen NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Bonnétable Sarthe 1977
Ubstadt-Weiher Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Montbard Côte-d’Or[355]
Umkirch Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Bruges Gironde 1989
Unna Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Palaiseau Essonne 1969[356].
Unterschleißheim BayernBayern Bayern Le Crès Hérault
Usedom Mecklenburg-VorpommernMecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern Maurepas Yvelines[357]
Übach-Palenberg Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Rosny-sous-Bois Seine-Saint-Denis
Überlingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Chantilly Oise 1987
Velbert Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Châtellerault Vienne 1965[358]
Verden (Aller) NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Saumur Maine-et-Loire 1967[359]
Viernheim HessenHessen Hessen Franconville Val-d’Oise 1966[360]
Villingen-Schwenningen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Pontarlier Doubs 1964[361]
Villingen-Schwenningen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg La Valette-du-Var Var
Vogt Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Le Mayet-de-Montagne Allier
Vohburg BayernBayern Bayern Clermont Oise[362]
Völklingen SaarlandSaarland Saarland Les Lilas Seine-Saint-Denis 1984[363]
Völklingen SaarlandSaarland Saarland Forbach Moselle[364]
Völklingen
(seit der Eingemeindung Ludweilers)
SaarlandSaarland Saarland Ars-sur-Moselle Moselle[365]
Vörstetten Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg L’Étrat Loire 1998[366]
Vörstetten Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg La Tour-en-Jarez Loire 1998[366]
Wagenfeld NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Vibraye Sarthe
Waiblingen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Mayenne Mayenne 1961[367]
Waldbronn Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Saint-Gervais-les-Bains Haute-Savoie
Waldenburg Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Sierck-les-Bains Moselle 1970[368]
Waldfischbach-Burgalben Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Carentan Manche
Waldkraiburg BayernBayern Bayern Sartrouville Yvelines
Waldmünchen BayernBayern Bayern Combourg Ille-et-Vilaine
Waldsassen BayernBayern Bayern Marcoussis Essonne 1970[369]
Waldshut-Tiengen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Blois Loir-et-Cher 1963[370]
Walldorf (Baden) Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Saint-Max Meurthe-et-Moselle 1985[371]
Walldürn Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Montereau Seine-et-Marne 1970[372]
Wangen im Allgäu Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg La Garenne-Colombes Hauts-de-Seine 1980[373]
Wassertrüdingen BayernBayern Bayern Bellac Haute-Vienne 1983
Wedel Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Caudry Nord 1985[374]
Weener NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Les Pieux Manche 1992[375]
Weiden in der Oberpfalz BayernBayern Bayern Issy-les-Moulineaux Hauts-de-Seine 1954[376]
Weil am Rhein Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Huningue Haut-Rhin
Weilburg HessenHessen Hessen Privas Ardèche
Weil der Stadt Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Riquewihr Haut-Rhin 1961[377]
Weilheim in Oberbayern BayernBayern Bayern Narbonne Aude 1974[378]
Weimar ThüringenThüringen Thüringen Blois Loir-et-Cher 1995[379]
Weinheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Cavaillon Vaucluse 1958[380]
Weingarten Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Bron Rhône 1963[381]
Weingarten (Baden) Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Liverdun Meurthe-et-Moselle 1979[382]
Weinstadt Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Parthenay Deux-Sèvres 1980[383]
Welschensteinach Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Truchtersheim Bas-Rhin[384]
Wendelstein BayernBayern Bayern Saint-Junien Haute-Vienne
Wermelskirchen Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Loches Indre-et-Loire 1974[385]
Wertheim Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Salon-de-Provence Bouches-du-Rhône 1964
Wertingen BayernBayern Bayern Fère-en-Tardenois Aisne 1989[386]
Wesseling Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Pontivy Morbihan 1972[387]
Wetzlar HessenHessen Hessen Avignon Vaucluse 1960[388]
Weyhe NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Coulaines Sarthe
Wiesenbach (Baden) Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Donnery Loiret 1988[389]
Wiesloch Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Fontenay-aux-Roses Hauts-de-Seine 1974[390]
Wildeshausen NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Évron Mayenne
Wilhelmshaven NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Vichy Allier
Winnenden Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Albertville Savoie[391]
Winterberg Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Le Touquet-Paris-Plage Pas-de-Calais 1966[392]
Wismar Mecklenburg-VorpommernMecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern Calais Pas-de-Calais 1971[393]
Witten Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Beauvais Oise 1975[394]
Wittenberge BrandenburgBrandenburg Brandenburg Châlons-en-Champagne Marne 1978[395]
Wohltorf Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein Mortagne-sur-Sèvre [396] Vendée
Wolfsburg NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen Marignane Bouches-du-Rhône 1963[397]
Wöllstein Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Barsac Gironde 1966
Worms Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Auxerre Yonne 1968[398]
Wörth am Main BayernBayern Bayern Honfleur Calvados 2006
Wörth am Rhein (seit der Eingemeindung von Maximiliansau) Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Cany-Barville Seine-Maritime 1967[399]
Wunsiedel BayernBayern Bayern Mende Lozère 1980[400]
Wuppertal Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Saint-Étienne Loire 1958[401]
Würselen Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Morlaix Finistère
Würzburg BayernBayern Bayern Caen Calvados 1962[402]
Xanten Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Saintes Charente-Maritime 2002[403]
Zell im Wiesental Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg Embrun Hautes-Alpes 1981
Zülpich Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Blaye Gironde 1971
Zuzenhausen Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg La Colle-sur-Loup Alpes-Maritimes 2000[404]
Zweibrücken Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz Boulogne-sur-Mer Pas-de-Calais 1959[405]
Zwingenberg (Bergstraße) HessenHessen Hessen Pierrefonds Oise 1968[406]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Date de signature de la charte de jumelage : 3 juin 1979." (Memento des Originals vom 9. März 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.saint-lo.fr
  2. "Reims […] et Aix la Chapelle […] sont jumelées depuis 1967…" Archivlink (Memento des Originals vom 21. Mai 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-reims.fr
  3. La commune de Montebourg est jumelée à Walheim qui a été incorporée à Aix-la-Chapelle en 1972.
  4. „Seit 2011 unterhält die Stadt Adelsheim eine Städtepartnerschaft mit der französischen Gemeinde Berchères-sur-Vesgre (60 km westlich von Paris).“ Abgerufen am 17. März 2019, 15:53
  5. "la Municipalité de Wisches-Hersbach a conclu un jumelage avec la ville d’Ahnatal…" [1]
  6. „Partnerstädte der Gemeinde Ahrensbök“ Abgerufen am 24. März 2019, 00:32
  7. "1979 : […] a lieu la signature solennelle du jumelage." [2]
  8. „Jumelée avec Saint-Brieuc depuis 1970.“ (Memento des Originals vom 23. September 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-saint-brieuc.fr
  9. „Jumelage Altena – Péronne.“ (Memento des Originals vom 28. Februar 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-peronne.fr
  10. [3]
  11. [4]
  12. „… en 1965, le jumelage est officialisé…“@1@2Vorlage:Toter Link/www.ville-perigueux.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  13. „Depuis 1971, Cosne est jumelée officiellement avec AMTZELL…“ (Memento des Originals vom 11. Januar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-cosnedallier.fr
  14. Städtepartnerschaften Andernachs
  15. "Depuis 1988 avec Annweiler." (Memento des Originals vom 28. Oktober 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cc-ambert.com
  16. "ALTENKIRCHEN (Allemagne) 24 juin 1972." (Memento des Originals vom 3. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tarbes.fr
  17. "Jumelage célébré à Saint-Germain-en-Laye le 17 avril 1975." (Memento des Originals vom 13. Oktober 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-st-germain-en-laye.fr
  18. "Les 7 et 8 octobre 1967 à ASPERG, le jumelage est officialisé ; la charte est signée le 8 octobre." [5]
  19. "Jumelage Augsbourg – Bourges." (Memento des Originals vom 21. August 2011 auf WebCite) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-bourges.fr
  20. [6]
  21. [7]
  22. „Am 22. Mai 1993 wurde die Verschwisterung feierlich in Mortagne beurkundet.“ Abgerufen am 23. März 2019, 23:58
  23. "Jumelage Bad Abbach – Charbonnières-les-Bains."
  24. [8]
  25. "La ville de Cosne est jumelée avec Bad Ems depuis 1974." (Memento des Originals vom 10. Mai 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-cosnesurloire.fr
  26. 2010, Les 30 ans du jumelage avec Bad Hönningen
  27. "L'acte de jumelage […] date de 1963." Archivlink (Memento des Originals vom 2. Dezember 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bourg-en-bresse.org
  28. "Jumelage officiellement signé le 24 juin 1962." (Memento des Originals vom 6. März 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-dignelesbains.fr
  29. "Jumelage Bad Münstereifel – Fougères." (Memento des Originals vom 30. August 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-fougeres.fr
  30. [9]
  31. [10]
  32. [11]
  33. [12]
  34. Eintrag über die Partnerstadt Villemoisson auf der Homepage der Stadt Schwartau Abgerufen am 24. März 2019, 00:42
  35. "Jumelage Bad Soden am Taunus – Rueil-Malmaison."
  36. [13]
  37. "Le jumelage de Moulins avec la ville de Bad Vilbel en Allemagne." (Memento des Originals vom 28. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-moulins.fr
  38. "Jumelage Bad Wildungen – Saint Jean de Maurienne." (Memento des Originals vom 24. Dezember 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.saintjeandemaurienne.fr
  39. [14]
  40. "… la Ville de Rodez est jumelée depuis 1970 avec la Ville de Bamberg en Allemagne." Archivlink (Memento des Originals vom 27. Mai 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-rodez.fr
  41. [15]
  42. Eintrag über die Partnergemeinde Roissy-en-Brie auf der Homepage der Stadt Barmstedt Abgerufen am 24. März 2019, 19:13
  43. "Jumelage Barver – Lezay"
  44. "Alpes mancelles dans l'Europe" (Memento des Originals vom 14. Dezember 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.alpesmancelleseurope.free.fr
  45. "Jumelage Baunatal – Vire."@1@2Vorlage:Toter Link/www.vire.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  46. "Jumelage Bautzen – Dreux."
  47. "Bayreuth en Allemagne en 1966 ;" (Memento des Originals vom 27. August 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.annecy.fr
  48. [16]
  49. "Ville jumelée avec BEAUNE le 12 juin 1960." (Memento des Originals vom 13. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.beaune.fr
  50. "La signature du jumelage à Tourcoing le 26 mai 1995" (Memento des Originals vom 12. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tourcoing.fr
  51. "Bergisch-Gladbach est jumelée avec Bourgoin-Jallieu depuis le 14 juillet 1956." Archivlink (Memento des Originals vom 4. Dezember 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bourgoinjallieu.fr
  52. "Jumelage Bergisch Gladbach – Joinville-le-Pont."
  53. a b c d e f "France Diplomatie"@1@2Vorlage:Toter Link/www.cncd.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  54. "Bernau bei Berlin est jumelée avec Champigny-sur-Marne depuis 1962." (Memento des Originals vom 22. Juni 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.champigny94.fr
  55. "En 1967, le jumelage avec la ville de Biberach-an-der-Riss…"
  56. „In einem Festakt im Bibliser Rathaus am 21. März 1986 wurde, nachdem zahlreiche freundschaftliche Begegnungen vorangegangen waren, die Partnerschaftsurkunde von den damaligen Bürgermeistern Albert Denvers und Siegmund Piegsa unterzeichnet.“ Abgerufen am 14. März 2019, 13:49
  57. „die seit 1978 bestehende Partnerschaft zwischen Birkenau und der französischen Stadt La Rochefoucauld.“ Abgerufen am 15. März 2019, 20:36
  58. "Le traité d'amitié entre nos deux villes est signé le 11.10.1959." (Memento des Originals vom 15. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-vierzon.fr
  59. [17]
  60. Aurillac et Arpajon-sur-Cère ont le même comité de jumelage : "1972 : Signature du jumelage avec la ville allemande de Bocholt."@1@2Vorlage:Toter Link/www.ville-aurillac.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  61. [18]
  62. "Seit dem 04. August 1982 hat Bogen eine Partnerschaft in Frankreich - Arthez de Béarn." Abgerufen am 13. März 2019
  63. "Mit der Stadt Crosne wurde ein offizieller Freundschaftsvertrag am 11.10.2014 unterzeichnet." Abgerufen am 13. März 2019, 18:57
  64. "… les signatures des actes eurent lieu d’abord à Bollschweil le 27 octobre 1990…" Archivlink (Memento des Originals vom 11. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.berstett.fr
  65. "Le 10 juillet 1967, Tourcoing et Bottrop signaient une charte de jumelage." Archivlink (Memento des Originals vom 13. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tourcoing.fr
  66. "Ivry-sur-Seine – Partnerstadt seit 1963"
  67. "Un des plus anciens jumelages entre la France et l'Allemagne."
  68. "Les 10 et 11 septembre 2005, le 40e anniversaire du Jumelage entre les Villes de Sainte-Ménehould et de Bruchsal a été célébré." Archivlink (Memento des Originals vom 15. April 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-sainte-menehould.fr
  69. "Beginn der Partnerschaft: 1977"
  70. "Jumelée depuis 1962."
  71. "cette ville du Bade-Wurtenberg de 28.500 habitants est devenue, en 1987, la première ville jumelle de Villefranche." [19]@1@2Vorlage:Toter Link/www.villefranche.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  72. "Partnerstädte: Wittelsheim (Frankreich) seit 1982" Abgerufen am 12. März 2019, 18:45
  73. Eintrag über die Partnerstadt Camaret-sur-Mer auf der Homepage der Stadt Büsum Abgerufen am 22. März 2019, 21:41
  74. "Pacte d’amitié signé en 1990." (Memento des Originals vom 6. Dezember 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-larochesuryon.fr
  75. "La Charte fondatrice du Jumelage Nesmy-Burggen signée en 1991 et 1993." Archivlink (Memento des Originals vom 3. Mai 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/mairie.nesmy.free.fr
  76. "Le 18 juillet 1976 […] la Charte du jumelage est signée…" Archivlink (Memento des Originals vom 13. August 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-pithiviers.fr
  77. Jumelage Blagnac – Buxtehude (Basse-Saxe) : L'entreprise Airbus-EADS est présente à Blagnac et à côté de Buxtehude
  78. a b "Meudon a été la première ville française à se jumeler avec une ville allemande dès 1953." Archivlink (Memento des Originals vom 23. Oktober 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-meudon.fr
  79. "Convention de jumelage signée le 21 novembre 1990 à Chemnitz." (Memento des Originals vom 5. Dezember 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mulhouse.fr
  80. a b "Le jumelage avec Coblence, en 1963…" (Memento des Originals vom 10. Juli 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-nevers.fr
  81. "Le 14 juin 1974, le projet se concrétise."
  82. "C'est en 1969 que sera signé la charte de Jumelage."
  83. "Le jumelage entre les deux villes existe depuis 1963." (Memento des Originals vom 14. April 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-vannes.fr
  84. [20]
  85. "C’est le 25 juin 2000 que Bernard Ritter, maire de Huttendorf, et Anton Bruder, « Bürgermeister » de Dauchingen, ont signé l’acte de jumelage liant les deux communes." Archivlink (Memento des Originals vom 18. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-huttendorf.fr
  86. Karl-Heinz Forler: Partnerschaften: Die Stadt Deidesheim und ihre Partnergemeinden. Hrsg.: Stadt Deidesheim. Deidesheim 2002, S. 23.
  87. Messieurs Stéphan KNIES, Maire de Delbrück, et Henri DESMETTRE, Maire de Roncq signent la charte de jumelage le 12 septembre 1991, lors de la Katharinemarkt à Delbrück et le 20 octobre 1991 à Roncq. [21]@1@2Vorlage:Toter Link/roncqdel.ifrance.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  88. "Saint-Omer est jumelée avec les Villes de DETMOLD (Allemagne)…" (Memento des Originals vom 2. August 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-saint-omer.fr
  89. "2015 feierten wir das 30-jährige Bestehen der Partnerschaft mit St. Nicolas-de-Port"
  90. "Jumelée depuis le 23 mars 1975."
  91. "Le 3 mai 1964, les deux villes signaient une charte de jumelage…" (Memento des Originals vom 13. März 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.saverne.fr
  92. [22]
  93. "Dresde http://www.dresden.de/ (Allemagne) depuis 1990." (Memento des Originals vom 26. Dezember 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.strasbourg.fr
  94. "Jumelage Dülmen – Charleville-Mézières." (Memento des Originals vom 2. März 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-charlevillemezieres.fr
  95. "Jumelage : 25 juin 1964."
  96. "Date du jumelage : 1959."
  97. "Protocole signé entre les deux villes en 2003." (Memento des Originals vom 28. September 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.toulouse.fr
  98. "Jumelage Ebersberg – Yssingeaux." (Memento des Originals vom 3. Mai 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-yssingeaux.fr
  99. [23]
  100. "La première rencontre de jumelage a eu lieu en juin 1973." (Memento des Originals vom 27. September 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.carcassonne.org
  101. "Depuis 1962, Thiais est jumelée avec la ville allemande d'Einbeck."
  102. „Am 13. Juni 1992 wurden die Partnerschaftsurkunden in feierlichem Rahmen in Attichy unterzeichnet.“ Abgerufen am 14. März 2019, 15:56
  103. "Sedan et Eisenach sont jumelées depuis les années 1980."
  104. "Unsere Partnerstädte Stadt Soissons/Frankreich"
  105. "La ville d'Ellwangen et la ville de Langres sont jumelées depuis 1964." Archivlink (Memento des Originals vom 18. Mai 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-langres.com
  106. offizielle Beurkundung der Städtepartnerschaft zwischen Tarascon und Elmshorn fand am 05.05.1987 statt.“ Abgerufen am 24. März 2019, 19:31
  107. "jumelage Engen – Trilport" (Memento des Originals vom 3. November 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.trilport.fr
  108. "1996 wurde in Eppelheim die Partnerschaft mit der französischen Stadt Dammarie-lès-Lys beurkundet"
  109. "jumelage Erbach (Bade-Wurtemberg) – Thorigny-sur-Marne"
  110. "Le jumelage entre Erfurt et Lille en décembre 1988." (Memento des Originals vom 30. Dezember 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-lille.fr
  111. "… jumelage avec le village d'ERGERSHEIM…" (Memento des Originals vom 11. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cc-molsheim-mutzig.fr
  112. "Le jumelage avec Erlangen est à la fois ancien (depuis le 27 mai 1964) et diversifié." [24]
  113. "Le jumelage est décidé et, le 23 septembre 1989, Robert-André Vivien, ancien Ministre et député-maire de Saint-Mandé, Jürgen Zick, maire d’Eschwege, signent le protocole d'accord du jumelage" [25]
  114. "Protocole d'amitié signé en 1976." (Memento des Originals vom 16. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.grenoble.fr
  115. "A Vienne, un premier jumelage a ainsi été conclu avec la ville d’Esslingen (Allemagne) dès 1958." [26]@1@2Vorlage:Toter Link/www.vienne.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  116. "En 1954 : le jumelage prend un tournant officiel…" (Memento des Originals vom 8. Mai 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.epernay.fr
  117. "Charleville s’engage la première en concluant, en 1961, un jumelage avec Euskirchen…" Archivlink (Memento des Originals vom 2. März 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-charlevillemezieres.fr
  118. "La Ville de Tournon-sur-Rhône est jumelée avec la ville de Fellbach en Allemagne." Archivlink (Memento des Originals vom 23. Oktober 2006 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-tournon.com
  119. "Depuis 1982."
  120. "Jumelée depuis 1976."
  121. "Francfort:partenariat également ancien de la Ville de Lyon (1960)." Archivlink (Memento des Originals vom 8. Oktober 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lyon.fr
  122. "Jumelage depuis le 30 avril 1967." (Memento des Originals vom 10. Mai 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-deuillabarre.fr
  123. "Son jumelage date de 1991."
  124. "Frankenthal : une relation historique."
  125. "La ville de Courbevoie est jumelée depuis 1961 avec Freudenstadt en Allemagne." Archivlink (Memento des Originals vom 25. Mai 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-courbevoie.fr
  126. "Fribourg-en-Brisgau : jumelage signé en 1959."
  127. "Bressuire est jumelée avec Friedberg en Allemagne (État fédéral de Bavière) depuis 1992." [27]
  128. „Die Partnerschaft mit Thizy-les-Bourgs wurde am 20.06.1969 durch die Bürgermeister Pinton aus Thizy-les-Bourgs und Hölzing aus Fürth unterzeichnet.“ Abgerufen am 15. März 2019, 20:59
  129. „Die damaligen Bürgermeister Monsieur Severin und Herr Meister, unterzeichneten am 22. September 1968 die Verschwisterungsurkunde der beiden Gemeinden Buzancy und Ellenbach in einem feierlichen Akt in Buzancy“ Abgerufen am 15. März 2019, 21:23
  130. „Seit Juni 1975 besteht die Partnerschaft zwischen Plaisir und Geesthacht.“ Abgerufen am 23. März 2019, 13:38
  131. "Clamecy est jumelée avec la ville de Gelnhausen depuis 1962." (Memento des Originals vom 1. Januar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vaux-yonne.com
  132. "Le jumelage entre Saint-Étienne et Geltendorf date de 1966."
  133. Stadt Germering - Die Städtepartnerschaften
  134. [28]
  135. "Jumelage avec l'Etranger : Allemagne : GEROLZHOFEN." (Memento des Originals vom 17. November 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-mamers.fr
  136. "… signature d'une convention en 1973." (Memento des Originals vom 24. Oktober 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vendome.eu
  137. [29]
  138. "Jumelage Göttingen – Pau." (Memento des Originals vom 29. Februar 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.pau.fr
  139. "Jumelage Göttingen – Suresnes."
  140. "Jumelage Gottmadingen – Champagnole depuis 1968." (Memento des Originals vom 2. März 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.champagnole.fr
  141. „Die Verschwisterungsdaten zwischen den Gemeinden sind: 05.02.83 in Bédarrides 03.12.83 in Grasellenbach“ Abgerufen am 16. März 2019, 19:07
  142. "Jumelage Gräfenroda – Vouziers." (Memento des Originals vom 12. Februar 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-vouziers.fr
  143. „Am 20.05.1989 in Groß-Rohrheim und 14 Tage später in Mouzon fanden die Verschwisterungsfeiern statt.“ Abgerufen am 16. März 2019, 19:19
  144. "Gries est également jumelé, depuis le 20 mai 1979, avec le village de Gries Palatinat, situé dans le Kreis Kusel." Archivlink (Memento des Originals vom 18. Mai 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gries.eu
  145. "Jumelage Grimmen – Châteaulin." (Memento des Originals vom 7. Dezember 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.chateaulin.fr
  146. "Jumelage Gross-Gerau – Brignoles." (Memento des Originals vom 30. August 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-brignoles.fr
  147. "Jumelage Grünberg – Condom." (Memento des Originals vom 13. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.condom.org
  148. "Charte de jumelage signée en 1968" (Memento des Originals vom 7. Dezember 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-larochesuryon.fr
  149. "Jumelage Günzburg – Lannion."
  150. "Jumelage Gunzenhausen – Isle (Haute-Vienne)"
  151. "Le jumelage entre Châteauroux et Gütersloh est né […] en 1977." Archivlink (Memento des Originals vom 8. Januar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-chateauroux.fr
  152. "Jumelage Montluçon – Hagen." (Memento des Originals vom 9. Juli 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-montlucon.fr
  153. HoLiBru e.V (Memento des Originals vom 22. Februar 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.holibru.de
  154. "Stadt Villars (Frankreich): Partnerschaft seit dem 15. November 2003"
  155. "Grenoble et Halle sont liées depuis 1976…" (Memento des Originals vom 16. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.grenoble.fr
  156. [30]
  157. "Serment de jumelage signé le 10 juillet 1958." (Memento des Originals vom 22. Dezember 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.marseille.fr
  158. "Le jumelage entre la Ville de Toul et de Hamm Mitte a été signé le 19 juillet 1987." Archivlink (Memento des Originals vom 12. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-toul.fr
  159. "Jumelage Hamm – Neufchâteau" (Memento des Originals vom 25. Januar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hamm.de
  160. "Jumelage Hannoversch Münden – Suresnes."
  161. "42 ans de jumelage unissent Perpignan à Hanovre depuis la signature de la convention de jumelage, le 12 juin 1960." [31]
  162. "Hanovre est jumelée à Rouen depuis 1966." (Memento des Originals vom 18. Mai 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rouen.fr
  163. jumelagegouville.com (Memento des Originals vom 23. Dezember 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.jumelagegouville.com
  164. "Suippes (F)"
  165. "La charte du jumelage a été signée le 2 juillet 1994…" (Memento des Originals vom 14. September 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-andelys.fr
  166. "Jumelage Haselünne – Saint-Flour." (Memento des Originals vom 10. März 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.haseluenne-jumelage.de
  167. "Jumelage Haßmersheim – Chartres-de-Bretagne."
  168. "jumelage Haslach im Kinzigtal – Lagny-sur-Marne" (Memento des Originals vom 25. Dezember 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lagny-sur-marne.fr
  169. "Hattersheim est jumelée à la ville de Sarcelles depuis 1987." (Memento des Originals vom 18. Mai 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sarcelles.fr
  170. http://freundeskreis.hatzenbuehl.de/texte/de_chronik_3.html
  171. "Un pacte d’amitié avec Havelberg […] signé le 21 septembre 1991." Archivlink (Memento des Originals vom 11. August 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-saumur.fr
  172. [32]
  173. "Le […] jumelage fut signé […] en 1961, avec Heidelberg." [33]
  174. "Ville jumelle de Béziers depuis 1965, HEILBRONN…" (Memento des Originals vom 28. Juli 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-beziers.fr
  175. "Meaux est jumelée avec la ville d’Heiligenhaus (Allemagne) depuis le 7 juin 1970…" Archivlink (Memento des Originals vom 7. Juni 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-meaux.fr
  176. [34]
  177. Depuis l’été 1997, Le Pecq est jumelé avec Hennef-sur-Sieg, en Allemagne. Archivlink (Memento des Originals vom 18. Mai 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-lepecq.fr
  178. "Jumelage Henstedt-Ulzburg – Maurepas."
  179. "Die Partnerschaft wurde am 12. April 1975 begründet." Abgerufen am 13. März 2019, 13:55
  180. "Herten est jumélée à Arras depuis juin 1984." (Memento des Originals vom 29. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-arras.fr
  181. "Charte de Jumelage signée en 1965." (Memento des Originals vom 11. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.angouleme-jumelages.fr
  182. "Unterzeichnung am 16. Mai 1981" Abgerufen am 13. März 2019, 14:15
  183. "Jumelage Hockenheim – Commercy." (Memento des Originals vom 18. Mai 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.commercy.fr
  184. "Im Jahr 1980 begründete die Stadt Hof eine Partnerschaft mit Villeneuve-la-Garenne, Frankreich." Abgerufen am 11. März 2019, 20:26
  185. "La charte du jumelage entre les 2 villes allemande et française fut signé le 24 mai 1967." Archivlink (Memento des Originals vom 2. März 2005 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-chinon.com
  186. Städtepartnerschaften (Memento des Originals vom 13. Juni 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.homburg.de auf der Website der Stadt Homburg
  187. „Im Jahre 1980 wurde von der Gemeinde Hüffenhardt eine offizielle Partnerschaft mit der französischen Gemeinde Champvans im Département Jura, in unmittelbarer Nachbarschaft der Stadt Dole, geschlossen.“ Abgerufen am 17. März 2019, 23:22
  188. [35]@1@2Vorlage:Toter Link/www.checy-ilvesheim.e-monsite.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  189. [36]
  190. "Ingelheim-Autun : 19 mai 1963." (Memento des Originals vom 21. Juni 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-autun.fr
  191. "C'est ainsi qu'en 1963 Grasse se jumelait avec Ingolstadt…" (Memento des Originals vom 29. August 2005 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-grasse.fr
  192. "Die Isnyer Partnerstädte"
  193. "… der 1967 begründeten Partnerschaft ist." (Memento des Originals vom 26. August 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kaiserslautern.de
  194. "seit 1967 […] eine intensive Partnerschaft mit Douzy" Archivlink (Memento des Originals vom 4. Juni 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kaiserslautern.de
  195. "Die Partnerschaftsurkunde zwischen Rosheim/Elsass und Kappelrodeck wurde am 9. Oktober 1994" Archivlink (Memento des Originals vom 8. November 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rosheim.com
  196. "Jumelage Karlsruhe – Nancy." (Memento des Originals vom 30. August 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.karlsruhe.de
  197. "Convention de jumelage signée le 28 juillet 1965." (Memento des Originals vom 5. Dezember 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mulhouse.fr
  198. "Vom Rhein an die Loire"
  199. "Jumelage Kiel – Brest." (Memento des Originals vom 3. April 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-brest.fr
  200. "KIRCHHEIM UNTER TECK en ALLEMAGNE depuis 1967." (Memento des Originals vom 4. März 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rambouillet.fr
  201. "En 1984 a été officialisé le second jumelage avec Kitzingen…"
  202. "Partnerschaft Le Pouliguen und Kißlegg"
  203. "La signature en juillet 1958 du jumelage avec Cologne." (Memento des Originals vom 12. April 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-lille.fr
  204. "Jumelage Königsee – Le Pont-de-Beauvoisin"@1@2Vorlage:Toter Link/xn--knigsee-90a.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  205. "… am 10. Mai 1997 kam es zur offiziellen Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde." [37]@1@2Vorlage:Toter Link/xn--knigsee-90a.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  206. "… la signature de la charte en juin 1989."
  207. "Celui-ci est réalisé le 28 mai 1960 de manière officielle à Fontainebleau…" [38]
  208. "la signature d'une charte le 29 mai 1963." (Memento des Originals vom 17. April 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-avranches.fr
  209. "Jumelages avec : Krefeld (Allemagne) depuis le 15 juin 1974." (Memento des Originals vom 9. November 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-dunkerque.fr
  210. "Jumelage Kusel – Toucy." (Memento des Originals vom 6. Juni 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/vg.kusel.de
  211. "31. Mai 1987 die offizielle Besiegelung der Partnerschaft."
  212. Städtepartnerschaft Lalling - Rémy Abgerufen am 9. März 2019, 15:41
  213. [39]
  214. "In der Sitzung vom 01. März 1966 stimmte die Lampertheimer Stadtverordnetenversammlung der offiziellen Verschwisterung zu. Bereits am 01. Mai fand die Unterzeichnung der offiziellen Verschwisterung im Trausaal der Stadt Ermont statt, zur Rückunterzeichnung traf man sich am 03. Juli 1966 in Lampertheim." Abgerufen am 13. März, 14:23
  215. https://www.lampertheim.de/de/lampertheim/stadtportrait/partnerstaedte.php#anchor_69bd6882_Accordion-Dieulouard "Am 09. Oktober 1993 bestätigten die beiden Städte im Rahmen eines festlichen Programmes in Hofheim feierlich ihre Freundschaft." Abgerufen am 13. März 2019, 14:23
  216. "Le 19 janvier 1963 (l’année du traité de l’Élysée), le maire Frédéric North et l’Oberbürgermeister Aloïs Kraemer signent le serment de jumelage…" Archivlink (Memento des Originals vom 17. August 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-haguenau.fr
  217. "Jumelage Compiègne/Landshut signé en 1962" (Memento des Originals vom 16. Juni 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-compiegne.fr
  218. "Sickingenstadt Landstuhl mit der französischen Partnerstadt Pont-à-Mousson (seit 1967)" Abgerufen am 13. März 2019, 15:54
  219. "1968 Signature […] de la Charte de Jumelage entre les villes de ROMORANTIN-LANTHENAY et LANGEN." Archivlink (Memento des Originals vom 18. Mai 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.romorantin.fr
  220. "Le premier jumelage a été signé avec la ville de Langenfeld en mai 1969." Archivlink (Memento des Originals vom 18. Mai 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-senlis.fr
  221. [40]
  222. Eintrag über die Städtepartnerschaften auf der Homepage der Stadt Lauenburg/Elbe Abgerufen am 23. März 2019, 15:41
  223. "Jumelage Lauf – Brive-la-Gaillarde." (Memento des Originals vom 18. Mai 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.brive.net
  224. "Date de jumelage : 1982."
  225. "Segré et Lauingen sont jumelées depuis 1988." (Memento des Originals vom 26. Januar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-segre.fr
  226. "La Ville de Vanves est jumelée avec la Ville de Lehrte." (Memento des Originals vom 15. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-vanves.fr
  227. "Serment de jumelage signé dès 1964 avec Leichlingen." (Memento des Originals vom 18. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.marlyleroi.fr
  228. "Jumelage Leinfelden-Echterdingen – Manosque."@1@2Vorlage:Toter Link/www.ville-manosque.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  229. "Jumelage Leipzig – Lyon." (Memento des Originals vom 8. Oktober 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lyon.fr
  230. "Jumelage Lemberg (Moselle) – Lemberg (Palatinat)."
  231. Les trente ans de jumelage avec Leutkirch..
  232. AAVAL
  233. [41]
  234. https://www.lindenfels.de/buergerservice/zahlen-daten-fakten/partnerschaften/ "Die Stadt Lindenfels pflegt Partnerschaften mit den Gemeinden Moëlan sur Mer (Frankreich) und Pawlowicki (Polen)."]
  235. "Le jumelage entre Torcy et Lingenfeld date du 18 mars 1972." (Memento des Originals vom 8. März 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-torcy.fr
  236. [42]
  237. [43]
  238. "Im Rahmen eines Festaktes unterzeichneten die Bürgermeister Charles Galett und Georg Werner am 25. Juni 1967 die Verschwisterungsurkunde in der Nibelungenhalle." Abgerufen am 13. März 2019, 15:22
  239. "Jumelage Lübbecke – Bayeux."
  240. "Dès 1950, Montbéliard a signé le premier jumelage franco-allemand avec la ville de Ludwigsburg." [44]
  241. "28 mai 1963 : signature de la charte à Ludwigshafen." (Memento des Originals vom 16. Januar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lorient.fr
  242. "Mollkirch est jumelé avec le village allemand de LUG." (Memento des Originals vom 5. März 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mollkirch.fr
  243. "21 juin 1958 : signature à Mayence de la Charte de jumelage."
  244. [45]
  245. "Jumelée avec Toulon depuis le 25 octobre 1958." (Memento des Originals vom 14. November 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.toulon.com
  246. "1961 : Marburg, ALLEMAGNE (signature officielle en 1981)."
  247. [46]
  248. "Nous sommes jumelés depuis 1967 avec Mechernich…" (Memento des Originals vom 14. Juni 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nyons-mechernich.com
  249. [47]
  250. "La charte de jumelage entre Meiningen et Bussy-Saint-Georges est signée le 12 mai 2006 à Bussy-Saint-Georges, et le 7 octobre 2006 à Meiningen." Archivlink (Memento des Originals vom 28. Juli 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bussy-saint-georges.fr
  251. "MELSUNGEN Signé le 2/10/660."
  252. "Auch est jumelée avec la ville bavaroise de Memmingen depuis le 26 mai 1990." [48]
  253. "signature de la charte de jumelage entre les villes en mai 1974."
  254. "1986 wurden diese Kontakte durch eine offizielle deutsch-französische Partnerschaft besiegelt."
  255. "Städtepartnerschaft seit 1974." (Memento des Originals vom 19. Dezember 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mosbach.de
  256. "Depuis janvier 1990, le canton de Saint Julien-en-Genevois est jumelé avec la ville de Mössingen…" Archivlink (Memento des Originals vom 31. August 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.st-julien-en-genevois.fr
  257. [49]
  258. "La signature officielle de la charte de jumelage a eu lieu le 21 mai 1993." Archivlink (Memento des Originals vom 13. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tourcoing.fr
  259. "Mülheim an der Ruhr (Allemagne) : jumelage / 1962." (Memento des Originals vom 6. Dezember 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tours.fr
  260. 2011, les 30 ans du jumelage avec Mühltal
  261. "Munich, jumelée à Bordeaux le 30 mai 1964"
  262. "Münster et Orléans ont signé un accord de jumelage en 1960." (Memento des Originals vom 27. März 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.orleans.fr
  263. "Le 24 septembre 1966 […] les deux maires de l’époque, signent la charte du jumelage entre les deux villes." Archivlink (Memento des Originals vom 11. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.jumelage-chateau-gontier.fr
  264. [50]
  265. [51]
  266. "25 Jahre Städtepartnerschaft Longpont-sur-Orge, Frankreich - Neukirchen" Abgerufen am 11. März 2019, 21:53
  267. "La ville est très ancienne, son jumelage avec Châlons-en-Champagne aussi. Il est conclu en 1972…" Archivlink (Memento des Originals vom 27. November 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.chalons-en-champagne.net
  268. "Neustadt an der Weinstrasse (Allemagne) depuis le 26 juin 1956."
  269. "Jumelage Neustadt – Villeneuve-sur-Lot." (Memento des Originals vom 19. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-villeneuve-sur-lot.fr
  270. „Im Herbst 2011 beschlossen die Stadtvertretungen von Niebüll und Gien jeweils einstimmig, die Städtepartnerschaft zu besiegeln.“ Abgerufen am 23. März 2019, 13:12
  271. Wir sind Partner - Nous sommes partenaires! St. Germer de Fly - Niedenstein
  272. "Seit dem 22. Mai 1994 ist die Gemeindepartnerschaft zwischen Kolbsheim in Frankreich/ Elsass und Nohra in Deutschland/ Thüringen per Urkunde besiegelt." Archivlink (Memento des Originals vom 8. April 2005 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vg-grammetal.de
  273. "Jumelage Nordhausen – Charleville-Mézières." (Memento des Originals vom 2. März 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-charlevillemezieres.fr
  274. "Ville jumelée avec : Nördlingen (Allemagne)"
  275. "Jumelage Nuremberg – Nice." (Memento des Originals vom 3. Dezember 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nice.fr
  276. "Jumelage Oberursel – Epinay-sur-Seine." (Memento des Originals vom 28. Dezember 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oberursel.de
  277. der französischen Gemeinde Chantepie wurde 1998 eine offizielle Gemeindepartnerschaft beschlossen.“ Abgerufen am 17. März 2019, 23:39
  278. "Jumelage Ochsenfurt – Coutances." (Memento des Originals vom 24. November 2006 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-coutances.fr
  279. "Die Städtepartnerschaft mit Oelsnitz/Erzgeb. besteht seit dem Jahr 1961." Abgerufen am 11. März 2019, 21:27
  280. [52]
  281. "Jumelage Offenbach am Main – Puteaux."
  282. "Lons-le-Saunier est jumelée avec Offenbourg." (Memento des Originals vom 22. November 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-lons-le-saunier.fr
  283. "Commune d'Ohlsbach – Allemagne (Ville jumelée)." (Memento des Originals vom 9. August 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.boersch.net
  284. "Commune d'Ohmden – Allemagne (Ville jumelée)."@1@2Vorlage:Toter Link/www.modane-valfrejus.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  285. "Le premier jumelage de la Ville de Cholet, signé en 1985…"
  286. Eintrag über die Partnerstädte auf der Homepage der Stadt Oldenburg in Holstein Abgerufen am 24. März 2019, 15:56
  287. "En 1965 naquit le jumelage entre STOTZHEIM et ORTENBERG."
  288. "le […] jumelage entre Angers […] et Osnabrück dont la charte a été signée en 1964." Archivlink (Memento des Originals vom 4. Dezember 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.angers.fr
  289. „Mit der französischen Gemeinde Hondschoote besteht seit 1979 eine offizielle Städtepartnerschaft.“ Abgerufen am 17. März 2019, 17:33
  290. "un jumelage est conclu entre les deux municipalités le 3 juin 1967."
  291. "L'association, née en 1981…" (Memento des Originals vom 18. Mai 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.langon33.fr
  292. "1981 : à Castelnau-le-Lez, scellement du jumelage avec la ville de Plankstadt." Archivlink (Memento des Originals vom 25. Juli 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.castelnau-le-lez.fr
  293. "JUMELAGE : Château-Thierry/ Pössneck (Allemagne)" (Memento des Originals vom 18. Juli 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.chateau-thierry.fr
  294. "27 juin 1969 : premier jumelage officiel entre les deux villes." Archivlink (Memento des Originals vom 25. Februar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-alencon.fr
  295. "Depuis l’officialisation du jumelage en 1981…" (Memento des Originals vom 13. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-chateaubriant.fr
  296. „Partnerstädte in Europa“ Abgerufen am 23. März 2019, 22:31
  297. "La ville de Douai est jumelée avec Recklinghausen."@1@2Vorlage:Toter Link/www.ville-douai.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  298. [53]
  299. "Rehau est jumelée avec Bourgoin-Jallieu depuis le 14 juillet 1963." (Memento des Originals vom 4. Dezember 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bourgoinjallieu.fr
  300. Association Jargeau Reilingen. Archiviert vom Original am 14. November 2008. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/jumelagejr.free.fr ; Freundeskreis Reilingen-Jargeau.
  301. "Jumelage Reinickendorf – Antony."@1@2Vorlage:Toter Link/www.ville-antony.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  302. "la Ville de Quimper s'est jumelée à Remscheid en 1971" (Memento des Originals vom 4. November 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-quimper.fr
  303. "Bereits 1989 wurde die Partnerschaft mit der französischen Stadt Gournay-en-Bray besiegelt" Abgerufen am 9. März 2019, 17:13
  304. "Les deux villes sont unies par une charte de jumelage depuis mars 1955." Archivlink (Memento des Originals vom 15. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-vierzon.fr
  305. "REUTLINGEN depuis 1959."@1@2Vorlage:Toter Link/www.mairie-roanne.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  306. "Établi à Saint-Valérien le 18 octobre 1970." (Memento des Originals vom 18. Mai 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/jumelage89.free.fr
  307. [54]
  308. "Le jumelage entre Nogent-sur-Seine et Rielasingen-Worblingen a été signé le 27 mai 1973." [55]
  309. "… charte fut signée à Rot-Am-See le 9 septembre 2000, et à Weyersheim le 26 novembre 2000." [56]
  310. Villes jumelées – Rüdersdorf bei Berlin.
  311. "Le pacte de jumelage entre Rüsselsheim et Evreux a été signé en 1961." Archivlink (Memento des Originals vom 19. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.evreux.fr
  312. "SAARBURG et SARREBOURG ont fêté en 2002, leur cinquante ans de jumelage." [57]
  313. "La Charte est signée le 27 mai 1979." (Memento des Originals vom 16. September 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-creteil.fr
  314. "Jumelage Sankt Georgen – Saint-Raphaël." (Memento des Originals vom 10. Juni 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-saintraphael.fr
  315. "Le pacte de jumelage entre Sarrebruck et Nantes a été signé le 27 avril 1965." [58]
  316. "Ce jumelage a été concrétisé en 1969…" (Memento des Originals vom 18. November 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mairie-saintnazaire.fr
  317. "En 1996 […] a été scellé officiellement le jumelage entre Marmoutier et Sasbach-Obersasbach" [59]@1@2Vorlage:Toter Link/www.paysdemarmoutier.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  318. "Le protocole de jumelage entre Villié-Morgon et Sasbachwalden (Allemagne) a été signé en 1967" [60]
  319. "… Villefranche-Schkeuditz mise en place en 1968."@1@2Vorlage:Toter Link/www.villefranche.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  320. "la ville de Mantes-la-Jolie s’est jumelée avec […] Schleswig en Allemagne." Archivlink (Memento des Originals vom 12. Dezember 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ville-mantes-la-jolie.com