Liste deutscher Bezeichnungen polnischer Orte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung: Links auf Begriffsklärungsseiten auflösen.
Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

In dieser Liste werden polnische Namen von Orten (Städte, Flüsse, Inseln etc.) den jeweiligen deutschen Bezeichnungen gegenübergestellt, die sie zu Zeiten trugen, als die Gebiete, in denen sie sich befinden, zum Deutschen Reich oder Österreich gehörten. Das betrifft sowohl ehemals deutsche oder österreichische Ortschaften als auch polnische Ortschaften, die eine kurze Zeit oder von 1939 bis 1945 dem Deutschen Reich angegliedert waren und umbenannt wurden. Oft nationalsozialistische Germanisierungen sind teilweise kursiv dargestellt. Fettgedruckte Namen sind heute wieder amtlich.


A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aalgraben, Kreis Randow, Pommern: Węgornik
  • Abrahamsruh, Kreis Goldap, Ostpreußen: Jabramowo
  • Abschermeningken (1932–1945 Almental), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Obszarniki
  • Abtshagen, Kreis Schlawe, Pommern: Dobiesław
  • Ackermühle, Kreis Rummelsburg, Pommern: Studnica
  • Adamsdorf, Kreis Soldin, Brandenburg: Sulimierz
  • Adamsheide, Kreis Osterode, Ostpreußen: Jadamowo
  • Adelnau, Kreis Adelnau, Posen: Odolanów
  • Adelsbach, Kreis Waldenburg, Schlesien: Struga
  • Adlersfelde, Kreis Goldap, Ostpreußen: Orliniec
  • Adlershorst, Kreis Neustadt, Westpreußen (1939–1945 Gotenhafen-Adlershorst): Orłowo
  • Adlig Bialla (1938–1945 Bleichenau), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Biała Giżycka
  • Adlig Borken, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Borki
  • Adlig Kessel, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kociołek Szlachecki
  • Adlig Kublitz, Kreis Stolp, Pommern: Kobylniczka
  • Adlig Neufelde, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Bialskie Pole
  • Adlig Rakowen, Domäne (1938–1945 Raken), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Rakowo
  • Adlig Rakowen, Dorf (1938–1945 Raken (Ostpr.)), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Rakowo Piskie
  • Adlig Wolla (1938–1945 Freihausen), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Pańska Wola
  • Adolfsaue, Kreis Arnswalde, Brandenburg, Pommern: Zdrójno
  • Adolfshof, Kreis Greifenberg, Pommern: Grębocin
  • Adolphium: Witosław
  • Agneshof, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Rosnowo Chojeńskie
  • Albendorf, Kreis Landeshut, Schlesien: Okrzeszyn
  • Albendorf, Kreis Glatz, Schlesien: Wambierzyce
  • Albertinenburg, Kreis Soldin, Brandenburg: Lutówko
  • Albertinenhof, Kreis Saatzig, Pommern: Mokryca
  • Albrechtsdorf, Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Wojciechów
  • Albrechtsdorf, Kreis Landsberg, Ostpreußen: Wojciechy
  • Albrechtsdorf: Karczno
  • Allenstein, Ostpreußen: Olsztyn
  • Alt Ballupönen (1938–1945 Schanzenhöh), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Stare Gajdzie
  • Alt Banzin, Kreis Köslin, Pommern: Będzino
  • Alt Beelitz, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Stare Bielice
  • Alt Belz, Kreis Köslin, Pommern: Stare Bielice
  • Alt Berun: Bieruń
  • Alt Bewersdorf, Kreis Schlawe, Pommern: Bobrowice
  • Alt Blessin, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Stary Błeszyn
  • Alt Bodschwingken (1938–1945 Alt Herandstal), Kreis Goldap, Ostpreußen: Boćwinka
  • Alt Bork, Kreis Köslin, Pommern: Stary Borek
  • Alt Buckow, Kreis Belgard, Pommern: Bukowo
  • Alt Budkowitz (1936–1945 Alt Baudendorf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Stare Budkowice
  • Alt Cosel, Kreis Cosel, Oberschlesien: Stare Koźle
  • Alt Czymochen (1929–1945 Finsterwalde), Kreis Lyck, Ostpreußen: Stare Cimochy
  • Alt Damerow, Kreis Saatzig, Pommern: Stara Dąbrowa
  • Alt Damerow, Kreis Stolp, Pommern: Stara Dąbrowa
  • Alt Damm, Kreis Randow, Pommern: Dąbie
  • Alt Damuster, Kreis Randow, Pommern: Stary Dębostrów
  • Alt Dargsow, Kreis Cammin, Pommern: Dargoszewo
  • Alt Deetz, Kreis Soldin, Brandenburg: Stara Dziedzina
  • Alt Diedersdorf, Kreis Landsberg/Warthe, Brandenburg: Stare Dzieduszyce
  • Alt Döberitz, Kreis Regenwalde, Pommern: Stara Dobrzyca
  • Alt Drewitz, Kreis Crossen/Oder, Brandenburg: Drzewice
  • Alt Falkenberg, Kreis Pyritz, Pommern: Chabowo
  • Alt Fanger: Węgorza
  • Alt Grape, Kreis Pyritz, Pommern: Stare Chrapowo
  • Alt Gurkowschbruch, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Górecko
  • Alt Hütten, Kreis Belgard, Pommern: Dobino
  • Alt Järshagen, Kreis Schlawe, Pommern: Stary Jarosław
  • Alt Jauernick, Kreis Schweidnitz, Niederschlesien: Stary Jaworów
  • Alt Jugelow, Kreis Stolp, Pommern: Gogolewo
  • Alt Karmunkau, Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Stare Karmonki
  • Alt- und Neu Kermuschienen (1938–1945 Kermenau), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Kiermuszyny Małe
  • Alt Krakow, Kreis Schlawe, Pommern: Stary Kraków
  • Alt Krzywen (1936–1945 Alt Kriewen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Stare Krzywe
  • Alt Kuddezow, Kreis Schlawe, Pommern: Chudaczewo
  • Alt Kugelwitz, Kreis Schlawe, Pommern: Kowalewice
  • Alt Kuttendorf, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Stare Kotkowice
  • Alt Leese, Kreis Randow, Pommern: Stare Leśno
  • Alt Libbehne, Kreis Pyritz, Pommern: Lubiana Pyrzycka
  • Alt Lietzegöricke, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Stare Łysogórki
  • Alt Lülfitz, Kreis Belgard, Pommern: Lulewice
  • Alt Marrin, Kreis Kolberg, Pommern: Mierzyn
  • Alt Mohrau, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Stara Morawa
  • Alt Neisbach, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Potoczek
  • Alt Paalow, Kreis Schlawe, Pommern: Pałowo
  • Alt Passarge, Kreis Heiligenbeil, Ostpreußen: Stara Pasłęka
  • Alt Poppelau, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Popielów
  • Alt Prilipp, Kreis Pyritz, Pommern: Stary Przylep
  • Alt Quackow, Kreis Neustettin, Pommern: Kwakowo
  • Alt Quetzin: Kukini
  • Alt Reblin: Reblino
  • Alt Ritzerow, Kreis Belgard-Schivelbein, Pommern: Rycerzewo
  • Alt Rosenberg, Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Stare Olesno
  • Alt Rüdnitz, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Stara Rudnica
  • Alt Rudowken, Kreis Sensburg, Ostpreußen: Stara Rudówka
  • Alt Sanskow, Kreis Belgard, Pommern: Zajączkowo
  • Alt Schabienen (1938–1945 Altlautersee), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Stary Żabin
  • Alt Schalkowitz (1936–1945 Alt Schalkendorf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Stare Siołkowice
  • Alt Schlage, Kreis Belgard-Schivelbein, Pommern: Sława
  • Alt Schlawe, Kreis Schlawe, Pommern: Sławsko
  • Alt Springe, Kreis Dramburg, Brandenburg/Pommern: Borowa
  • Alt Storkow, Kreis Saatzig, Pommern: Storkowo
  • Alt Stüdnitz, Kreis Dramburg, Brandenburg/Pommern: Stara Studnica
  • Alt Tessin, Kreis Cammin, Pommern: Troczyn
  • Alt Tramm, Kreis Kolberg, Pommern: Stramnica
  • Alt Ujest (1936–1945 Alt Bischofstal), Kreis Groß Strelitz, Oberschlesien: Stary Ujazd
  • Alt Uszanny (1905–1945 Grünheide), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Uściany Stare
  • Alt Warschow, Kreis Schlawe, Pommern: Warszkowo
  • Alt Weißbach (auch Altweißbach), Kreis Landeshut, Schlesien: Stara Białka
  • Alt Werder, Kreis Kolberg, Pommern: Korzystno
  • Alt Zowen, Kreis Schlawe, Pommern: Sowno
  • Altbatzdorf, Kreis Glatz, Schlesien: Starków
  • Altcüstrinchen, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Stary Kostrzynek
  • Altdamm, Kreis Randow, Pommern: Dąbie
  • Alte Mühle, Kreis Schlawe, Pommern: Młyniska
  • Alte Mühle, Kreis Stolp, Pommern: Bałamątek
  • Altemühle, Kreis Kolberg-Körlin, Pommern: Mącznik
  • Altenbude, Kreis Goldap, Ostpreußen: Siedlisko
  • Altendorf, Kreis Greifenberg, Pommern: Łatno
  • Altenfließ, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Przyłęg
  • Altenfließ, Kreis Regenwalde, Pommern: Trzebawie
  • Altenhagen, Kreis Regenwalde, Pommern: Dobiesław
  • Altenhagen, Kreis Schlawe, Pommern: Jeżyche
  • Altenkirchen, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Łukowice
  • Altenwedel, Kreis Saatzig, Pommern: Sicko
  • Altenzoll (1938–1945), Kreis Goldap, Ostpreußen: Tuniszki
  • Altgersdorf, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Stary Gierałtów
  • Althagen, Stadtkreis Stettin, Pommern: Brzózki
  • Althammer, Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Trachy
  • Altheide Bad, Kreis Glatz, Schlesien: Polanica-Zdrój
  • Altheide, Kreis Saatzig, Pommern: Sierakowo
  • Althof, Kreis Kolberg, Pommern: Petrykozy
  • Althorst, Kreis Arnswalde, Brandenburg: Podlesie
  • Althütte, Kreis Arnswalde, Brandenburg: Łasko
  • Althütten, Kreis Neustettin, Pommern: Stare Łozice
  • Altkarbe, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Stare Kurowo
  • Altkarber Berge, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Kawki
  • Altklücken, Kreis Arnswalde, Brandenburg: Stary Klukom
  • Altlomnitz, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Stara Łomnica
  • Altsarnow, Kreis Cammin, Pommern: Żarnowo
  • Altstadt, Kreis Kolberg, Pommern: Budzistowo
  • Altstadt: Krzywiec
  • Altstadt, Kreis Ueckermünde, Pommern: Podgrodzie
  • Altstett, Kreis Leobschütz, Schlesien: Nowa Cerekwia
  • Altwaltersdorf, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Stary Waliszów
  • Altwasser: Stary Zdrój
  • Altweistritz, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Stara Bystrzyca
  • Altwilmsdorf, Kreis Glatz, Schlesien: Stary Wielisław
  • Altzülz, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Solec
  • Amalienhof, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Bogumiły
  • Amalienhof, Kreis Köslin, Pommern: Dworek
  • Amalienhof, Kreis Naugard, Pommern: Wierzchosław
  • Amandhof, Kreis Ratibor, Oberschlesien: Amandów
  • Andreaswalde, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kosinowo
  • Angerapp (Fluss in Ostpreußen): Węgorapa
  • Angerapp (1938–1945 Kleinangerapp), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Rapa
  • Forsthaus Angerapp, Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Węgorapa
  • Angerburg (Stadt), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Węgorzewo
  • Angerburg (Gut), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Węgorzewko
  • Anhalt O.S.: Hołdunów
  • Ankerholz, Kreis Belgard, Pommern: Przymiarki
  • Annaberg, Kreis Dramburg, Brandenburg/Pommern: Jelenino
  • Annaberg, Oberschlesien: Chałupki
  • Annafelde, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Iłki
  • Annashof, Kreis Greifenberg, Pommern: Dobrzyn
  • Annenaue, Kreis Landsberg/Warthe, Brandenburg: Baranowice
  • Annenhof, Kreis Mohrungen, Ostpreußen: Anin
  • Annussewen (1938–1945 Brennerheim), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Anuszewo
  • Antmeschken (1938–1945 Meßken), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Antomieszki
  • Antonowen (1938–1945 Antonsdorf), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Antonowo
  • Argenau: Gniewkowo
  • Armenheide, Kreis Randow/Ueckermünde, Pommern: Grzepnica
  • Arnhausen, Kreis Belgard, Pommern: Lipie
  • Arnimswalde, Kreis Randow/Ueckermünde, Pommern: Osiedle Załom
  • Arnoldsdorf, Kreis Neiße, Schlesien: Jarantowice
  • Arnoldshof, Kreis Soldin, Brandenburg: Rokitno
  • Arnsberg, Kreis Greifenberg, Pommern: Gorzysław
  • Arnsdorf, Kreis Hirschberg, Niederschlesien: Miłków
  • Arnsdorf, Kreis Liegnitz, Niederschlesien: Miłkowice
  • Arnsdorf, Kreis Schweidnitz, Niederschlesien: Milikowice
  • Arnsdorf, Kreis Wohlau, Niederschlesien: Miłcz
  • Arnsdorf, Kreis Falkenberg, Oberschlesien: Przecza
  • Arnsdorf, Kreis Heilsberg, Ostpreußen: Lubomino
  • Arnshagen, Kreis Stolp, Pommern: Charnowo
  • Arnswalde, Kreis Arnswalde, Brandenburg: Choszczno
  • Aspenau: Topolice
  • Audinischken (1938–1945 Hilpertswerder): Audyniszki
  • Aufzug: Lubiatów
  • Augustenhof, Kreis Belgard, Pommern: Liśnica
  • Augustenhof, Kreis Beuthen, Schlesien: Augustynów
  • Augustenhof, Kreis Dramburg, Pommern: Czaplin
  • Augustenhof, Kreis Neustettin, Pommern: Ubocze
  • Augustenhof, Kreis Pyritz, Pommern: Sicina
  • Augustenhof, Kreis Reppen: Krzywnia
  • Augustenhof, Kreis Schlawe, Pommern: Mirogniew
  • Augustenhof, Kreis Soldin, Brandenburg: Czyżykowo
  • Augustenhof, Kreis Stargard, Pommern: Piaszcze
  • Augustfelde, Kreis Rummelsburg, Pommern: Uliszkowice
  • Augustfelde, Kreis Stolp, Pommern: Soszyce
  • Augusthof, Kreis Soldin, Brandenburg: Jedlice
  • Augustthal, Kreis Pyritz, Pommern: Podlesie
  • Augustthal, Kreis Lauban: Augustów
  • Augustwalde, Kreis Arnswalde, Brandenburg: Rębusz
  • Augustwalde, Kreis Guben, Brandenburg: Mikulice
  • Augustwalde, Kreis Marienburg, Ostpreußen: Wieśniewo
  • Augustwalde, Kreis Rössel, Ostpreußen: Augustówka
  • Augustwalde, Kreis Naugard, Pommern: Wielgowo
  • Augustwalde, Kreis Stolp, Pommern: Mirosławin
  • Ausche, Kreis Liegnitz, Schlesien: Usza
  • Auschwitz, Kreis Bielitz, Oberschlesien: Oświęcim
  • Autischkau, Kreis Cosel, Oberschlesien: Ucieszków
  • Auxkallen, Kreis Goldap, Ostpreußen: Wysoki Garb

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Babbin, Kreis Pyritz, Pommern: Babin
  • Babken (1938–1945 Steinbrück), Kreis Goldap, Ostpreußen: Babki
  • Babken (Ksp. Gonsken) (1938–1945 Babeck), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Babki Gąseckie
  • Babken (Ksp. Marggrabowa/Treuburg) (1938–1945 Legenquell), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Babki Oleckie
  • Babrosten, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Babrosty
  • Bachmannshof, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Piastowo
  • Bachwitz, Kreis Namslau, Schlesien: Wielołęka
  • Bachwitz-Erdmannsdorf: Rozwady
  • Bachwitz-Sophienthal: Zofiówka
  • Bad Altheide (eigtl. Altheide Bad), Kreis Glatz, Schlesien: Polanica-Zdrój
  • Bad Flinsberg, Kreis Löwenberg, Schlesien: Świeradów-Zdrój
  • Bad Königsdorff-Jastrzemb: Jastrzębie-Zdrój
  • Bad Kudowo, Kreis Glatz, Schlesien: Kudowa-Zdrój
  • Bad Landeck, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Lądek-Zdrój
  • Bad Langenau, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Długopole-Zdrój
  • Bad Polzin, Kreis Belgard, Pommern: Połczyn-Zdrój
  • Bad Reinerz, Kreis Glatz, Schlesien: Duszniki-Zdrój
  • Bad Salzbrunn, Kreis Waldenburg, Schlesien: Szczawno-Zdrój
  • Bad Schönfließ, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Trzcińsko-Zdrój
  • Bad Ziegenhals: Głuchołazy
  • Badelhörne: Pięćmiechowo
  • Bagensken (1938–1945 Lehmannsdorf), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Bagieńskie
  • Bahn, Kreis Greifenhagen, Pommern: Banie
  • Bahrfelde, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Bara
  • Baitkowen (1938–1945 Baitenberg), Kreis Lyck, Ostpreußen: Bajtkowo
  • Baldebuß, Kreis Cammin, Pommern: Białobudż
  • Baldekow, Kreis Kolberg, Pommern: Białokury
  • Baldenburg, Kreis Schlochau, Brandenburg: Biały Bór
  • Balenthin (Pachthof), Kreis Schlawe, Pommern: Białęciniec
  • Balenthin Vorwerk, Kreis Schlawe, Pommern: Białęcinko
  • Balenthin, Kreis Schlawe, Pommern: Białęcino
  • Ball: Biała
  • Ballamutowen (1934–1945 Giersfelde), Kreis Lyck, Ostpreußen: Bałamutowo
  • Ballenberg, Kreis Belgard, Pommern: Biała Góra
  • Ballupönen, Ksp. Goldap, Kreis Goldap, Ostpreußen: Bałupiany
  • Balsdrey, Kreis Belgard, Pommern: Biały Zdrój
  • Balster, Kreis Dramburg, Brandenburg: Biały Zdrój
  • Balzarowitz (1936–1945 Schönwiese), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Balcarzowice
  • Bandekow, Kreis Regenwalde, Pommern: Bądkowo
  • Bankau, Kreis Brieg, Oberschlesien: Bąków
  • Bankwitz, am Zobten, Kreis Namslau, Schlesien: Bąkowice
  • Bankwitz (Burghübel), Kreis Breslau, Schlesien: Będkowice
  • Banow, Kreis Schlawe, Pommern: Baniewo
  • Barannen (1938–1945 Keipern), Kreis Lyck, Ostpreußen: Barany
  • Barannen (1938–1945 Barnen), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Barany
  • Barckow: Barkowo
  • Barenbuch, Kreis Naugard, Pommern: Niedżwiedż
  • Barenwinkel: Chomętówko
  • Bärfelde, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Smolnica
  • Barfußdorf, Kreis Naugard, Pommern: Żołwia Błoć
  • Barkehmen (1938–1945 Barkau), Kreis Goldap, Ostpreußen: Barkowo
  • Barm: Bartoszewo
  • Barnimskunow, Kreis Pyritz, Pommern: Barnim
  • Barnimslow, Kreis Ueckermünde-Randow, Pommern: Barnisław
  • Barskewitz, Kreis Saatzig, Pommern: Barzkowice
  • Barten, Kreis Rastenburg, Ostpreußen: Barciany
  • Bartenstein, Ostpreußen: Bartoszyce
  • Bartikow, Kreis Greifenhagen, Pommern: Bartkowo
  • Bartin, Kreis Kolberg, Pommern: Bardy
  • Bartin, Kreis Rummelsburg, Pommern: Barcino
  • Bartkamm, Kreis Elbing, Ostpreußen: Pasieki
  • Bartken, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Bartki
  • Bartkenhof, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Bartkowski Dwór
  • Bartlin, Kreis Schlawe, Pommern: Bartolino
  • Bartossen (1938–1945 Bartendorf), Kreis Lyck, Ostpreußen: Bartosze
  • Bartsch-Kulm, Kreis Wohlau, Schlesien: Chelm
  • Bärwalde, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Mieszkowice
  • Bärwalde, Kreis Neustettin, Pommern: Barwice
  • Barzwitz, Kreis Schlawe, Pommern: Barzowice
  • Basenthin: Bodzęcin
  • Bast, Kreis Köslin, Pommern: Łekno
  • Batow, Kreis Soldin, Brandenburg: Batowo
  • Battin, Kreis Belgard, Pommern: Batyń
  • Batzlaff, Kreis Cammin, Pommern: Baczysław
  • Batzwitz, Kreis Greifenberg, Pommern: Baszewice
  • Bauerhufen, Kreis Köslin, Pommern: Chłopy
  • Bauerwitz, Kreis Leobschütz, Schlesien: Baborów
  • Baumgarten, Kreis Frankenstein, Schlesien: Braszowice
  • Baumgarten, Kreis Strehlen, Niederschlesien: Kojecin
  • Baumgarten, Kreis Rastenburg, Ostpreußen: Ogródki
  • Baumgarten, Kreis Arnswalde, Brandenburg: Prokolno
  • Baumgarten, Kreis Posen: Sady
  • Baumgarten, Kreis Cammin, Pommern: Włodzisław
  • Bayershöhe, Kreis Greifenhagen, Pommern: Steklinko
  • Bedlin, Kreis Stolp, Pommern: Bydlino
  • Beelitz, Kreis Pyritz, Pommern: Bielice
  • Beelitz, Kreis Weststernberg, Brandenburg: Bielice
  • Beelkow, Kreis Schlawe, Pommern: Bielkowo
  • Beerberg, Kreis Lauban, Schlesien: Baworowa
  • Behlkow, Kreis Greifenberg, Pommern: Bielikowo
  • Beierswalde, Kreis Goldap, Ostpreußen: Kowalki
  • Belgard a.d. Leba, Kreis Lauenburg, Pommern: Białogarda
  • Belgard a.d. Persante, Pommern: Białogard
  • Belgen, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Białęgi
  • Belk: Bełk
  • Belkow, Kreis Greifenhagen, Pommern: Bielkowo
  • Bellin, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Bielin
  • Bellinchen, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Bielinek
  • Bellmannsdorf: Radzimów
  • Belostok: Białystok
  • Belzonzen (1938–1945 Großdorf), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Bełcząc
  • Bendzin (1939–1945 Bendsburg): Będzin
  • Benkheim, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Banie Mazurskie
  • Benkowitz (1936–1945 Berendorf), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Bieńkowice
  • Benz, Kreis Cammin, Pommern: Benice
  • Benzin, Kreis Stolp, Pommern: Bięcino
  • Benzrode, Kreis Naugard, Pommern: Bęczno
  • Berent, Westpreußen: Kościerzyna
  • Bergdorf, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Górzynska
  • Bergen, Kreis Belgard, Pommern: Góry
  • Bergenthal, Stadtkreis Allenstein, Ostpreußen: Nagórki
  • Bergenthal, Kreis Gerdauen, Ostpreußen: Zielony Ostrów
  • Bergenthal, Kreis Rößel, Ostpreußen: Gorowo
  • Berghof, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Berkowo
  • Berghof, Kreis Neidenburg, Ostpreußen: Tatary
  • Bergland: Czarna
  • Bergling, Kreis Mohrungen, Ostpreußen: Brzeźno
  • Bergling, Kreis Osterode, Ostpreußen: Brzeźno Mazurskie
  • Bergoben: Kolonia pod Lasem
  • Berkenbrügge, Kreis Arnswalde, Brandenburg: Brzeziny
  • Berkenow, Kreis Belgard, Pommern: Berkanowo
  • Berlinchen, Kreis Soldin, Brandenburg: Barlinek
  • Berndtshöhe, Kreis Soldin, Brandenburg: Wierzchno
  • Berneuchen, Kreis Landsberg, Brandenburg: Barnówko
  • Bernhagen, Kreis Naugard, Pommern: Ostrzyca
  • Bernsdorf, Kreis Labes, Pommern: Brzeżnica
  • Bernsee, Kreis Arnswalde, Brandenburg: Breń
  • Bernstein, Kreis Soldin, Brandenburg: Pełczyce
  • Besow: Bzowo
  • Bestiensee: Glinik
  • Bethanien, Kreis Arnswalde, Brandenburg: Rajsko
  • Bethlehem, Kreis Landeshut, Schlesien: Betlejem
  • Betsche, Kreis Meseritz, Brandenburg: Pszczew
  • Beustrin, Kreis Belgard, Pommern: Bystrzyna
  • Beuthen, Oberschlesien: Bytom
  • Beuthen an der Oder, Kreis Glogau, Schlesien: Bytom Odrzański
  • Beutnitz (Mark), Kreis Crossen, Brandenburg: Bytnica
  • Beweringen, Kreis Saatzig, Pommern: Bobrowniki
  • Bewersdorf (Alt Bewersdorf), Kreis Schlawe, Pommern: Bobrowice
  • Bewersdorf, Kreis Stolp, Pommern: Bobrowniki
  • Beyersdorf, Kreis Landsberg, Brandenburg: Baczyna
  • Beyersdorf, Kreis Pyritz, Pommern: Tetyń
  • Biadacz (1936–1945 Kreuzwalde), Kreis Oppeln, Schlesien: Biadacz
  • Bialla (1938–1945 Gehlenburg), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Biała Piska
  • Biallojahnen (1935–1945 Weißhagen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Białojany
  • Bialutten: Białuty
  • Biebersdorf, Kreis Glatz, Schlesien: Bobrowniki
  • Bieberswalde, Kreis Osterode, Ostpreußen: Liwa
  • Biedaschken (1938–1945 Wieskoppen), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Biedaszki
  • Biehals, Kreis Glatz, Schlesien: Bieganów
  • Bielendorf, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Bielice
  • Bielitz-Biala: Bielsko-Biała
  • Bielostok: Białystok
  • Bienien (1938–1945 Binien), Kreis Lyck, Ostpreußen: Bienie
  • Bierdzan (1936–1945 Burkardsdorf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Bierdzany
  • Biesen: Bledzew
  • Bieskau, Kreis Leobschütz, Schlesien: Nowa Cerekwia
  • Biestern, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Bystry
  • Billerbeck, Kreis Pyritz, Pommern: Nadrzyn
  • Billstein (bis 1903 Bialla), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Biała Olecka
  • Bilsken (1938–1945 Billsee), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Bielskie
  • Binow, Kreis Greifenhagen, Pommern: Binowo
  • Birawa (1936–1945 Reigersfeld), Kreis Cosel, Oberschlesien: Bierawa
  • Birgwitz, Kreis Glatz, Schlesien: Bierkowice
  • Birkbruch, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Brzezinka
  • Birkenort, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Skowronki
  • Birkental, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Parowa
  • Birkental, Kreis Flatow, Westpreußen: Poborcze
  • Birkenwalde (Forsthaus), Kreis Lyck, Ostpreußen: Pisanica
  • Birkenwalde, Kreis Naugard, Pommern: Brzosowo
  • Birkenwalke, Kreis Cammin, Pommern: Bogusław
  • Birkenwerder, Kreis Naugard, Pommern: Pogrzymie
  • Birkhagen, Kreis Glatz, Schlesien: Brzozowie
  • Birkholz, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Brzoza
  • Birkholz, Kreis Dramburg, Brandenburg/Pommern: Kosobudy
  • Birkow, Kreis Stolp, Pommern: Bierkowo
  • Bischdorf, Kreis Neumarkt, Niederschlesien: Święte
  • Bischdorf, Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Biskupice
  • Bischofsburg, Kreis Rössel, Ostpreußen: Biskupiec
  • Bischofstein, Kreis Rössel, Ostpreußen: Bisztynek
  • Bistrau: Bystra Śląska
  • Bitschin (1936–1945 Fichtenrode), Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Bycina
  • Bittkowen (1938–1945 Bittkau), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Bitkowo
  • Blachow, Kreis Guttentag, Oberschlesien: Błachów
  • Blankenberg, Kreis Heilsberg, Ostpreußen: Gołogóra
  • Blankenfelde, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Brwice
  • Blankenhagen, Kreis Regenwalde, Pommern: Dłusko
  • Blankensee, Kreis Pyritz, Pommern: Płotno
  • Blaschewitz (1936–1945 Niederblasien), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Błażejowice Dolne
  • Blasdorf b. Schömberg (1938–1945 Tannengrund), Kreis Landeshut, Schlesien: Błażejów
  • Blaseowitz (1935–1945 Altweiler), Kreis Cosel, Oberschlesien: Błażejowice
  • Blindgallen: Błąkały
  • Blindischken (1938–1945 Wildwinkel), Kreis Goldap, Ostpreußen: Błędziszki
  • Blotnitz: Błotnica
  • Bludau, Kreis Braunsberg, Ostpreußen: Błudowo
  • Blumberg, Kreis Pyrit, Pommern: Morzyca
  • Blumenfelde, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Lubicz
  • Bobern, Kreis Lyck, Ostpreußen: Bobry und Bobry
  • Bobersberg, Kreis Crossen, Brandenburg: Bobrowice
  • Bobischau, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Boboszów
  • Boblin, Kreis Randow, Pommern: Bobolin
  • Bochowke: Bochówko
  • Bocksberg, Kreis Kolberg, Pommern: Jaromierzyce
  • Bodenhagen, Kreis Kolberg, Pommern: Bagicz
  • Bodschwingken (1938–1945 Herandstal), Kreis Goldap, Ostpreußen: Boćwinka
  • Bodschwnigken Mühle (1938–1945 Herandstaler Mühle), Kreis Goldap, Ostpreußen: Boćwiński Młyn
  • Bogatzewen (Dorf) (1927–1945 Reichensee (Dorf)), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Bogaczewo
  • Bogatzewen (Gut) (1927–1945 Reichensee (Gut)), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Wola Bogaczkowska
  • Bogatzko (1938–1945 Rainfeld), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Bogacko
  • Bogenthin, Kreis Kolberg, Pommern: Bugocino
  • Bogumillen (1938–1945 Brödau), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Bogumiły
  • Boguschütz (1936–1945 Gottesdorf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Boguszyce
  • Böhmischgut, Kreis Elbing, Ostpreußen: Czechowo
  • Bohnsack: Sobieszewo
  • Bohrau (Markt Bohrau): Borów
  • Boissin, Kreis Belgard, Pommern: Byszyno
  • Boitmannsdorf, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Bogdanów
  • Boitschow (1936–1945 Lärchenhag), Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Bojszów
  • Bojanow (1936–1945 Kriegsbach), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Bojanów
  • Bojanowo (im 17. Jahrhundert Bojanow, später Bojanowe): Bojanowo
  • Boleslau (1936–1945 Bunzelberg), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Bolesław
  • Bölkau, Kreis Danzig, Westpreußen: Bielkowo
  • Bolkenhain, Kreis Jauer, Schlesien: Bolków
  • Bolkow, Kreis Belgard, Pommern: Bolkowo
  • Boltenhagen, Kreis Belgard, Pommern: Bełtno
  • Bomst, Kreis Züllichau-Schwiebus, Brandenburg: Babimost
  • Bonin, Kreis Arnswalde, Pommern: Bonin
  • Bonin, Kreis Dramburg, Pommern: Bonin (Wierzchowo)
  • Bonin, Kreis Köslin, Pommern: Bonin
  • Bonin, Kreis Regenwalde, Pommern: Bonin
  • Bonken (1936–1945 Eichgrund), Kreis Guttentag, Oberschlesien: Bąki
  • Borawsken (1938–1945 Deutscheck), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Borawskie
  • Borchersdorf: Burkat
  • Borczymmen (1936–1938 Borschymmen, 1938–1945: Borschimmen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Borzymy
  • Borin, Kreis Greifenhagen, Pommern: Borzym
  • Borislawitz (1935–1945 Saßstädt), Kreis Cosel, Oberschlesien: Borzysławice
  • Boritsch (1936–1945 Schildbach), Kreis Groß Strelitz, Oberschlesien: Borycz
  • Borken, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Borki
  • Borken, Kreis Lyck, Ostpreußen: Borki
  • Borken, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Borki
  • Borken, Kreis Sensburg, ab 1928: Kreis Lötzen, Ostpreußen: Borki
  • Borkendorf, Kreis Deutsch Krone, Brandenburg: Dobrzyca
  • Borkenhagen, Kreis Köslin, Pommern: Borkowice
  • Borkenhof, Kreis Lyck, Ostpreußen: Borecki Dwór
  • Borkow, Kreis Landsberg/Warthe, Brandenburg: Borek
  • Borkow, Kreis Lauenburg, Pommern: Borkowo Lęborskie
  • Borkow, Kreis Schlawe, Pommern: Borkowo
  • Borkowinnen (1938–1945 Jarken), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Borkowiny
  • Born, Kreis Dramburg, Brandenburg/Pommern: Borne
  • Bornemannshof, Kreis Schlawe, Pommern: Dąbrowiec
  • Borntin, Kreis Greifenberg, Pommern: Borzęcin
  • Boroschau (1936–1945 Alteneichen), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Boroszów
  • Borrek (1936–1945 Wäldchen), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Borki
  • Borrishof (1938–1945 Borishof), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Borysowo
  • Borutin (1936–1945 Streitkirch), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Borucin
  • Bosens, Kreis Schlawe, Pommern: Bożenice
  • Böttchershof, Kreis Mohrungen, Ostpreußen: Bednarzówka
  • Bottke: Budki
  • Botzanowitz (1936–1945 Grunsruh), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Bodzanowice
  • Bowallno (1936–1945 Walldorf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Wawelno
  • Boyadel, Kreis Grünberg, Schlesien: Bojadła
  • Brallentin, Kreis Pyritz, Pommern: Bralęcin
  • Bramstädt, Kreis Belgard, Pommern: Toprzyk
  • Brand, kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Lubiewo
  • Brandesow: Będzieszewo
  • Brandsheide, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Lubiewko
  • Braunsberg, Ostpreußen: Braniewo
  • Braunsberg, Kreis Naugard, Pommern: Tucze
  • Braunsdorf, Kreis Sorau, Brandenburg: Bronowice
  • Braunsfelde, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Bronowice
  • Braunsforth, Kreis Saatzig, Pommern: Bród
  • Braunswalde, Kreis Allenstein, Ostpreußen: Brąswałd
  • Braunswalde, Kreis Stuhm, Ostpreußen: Gościszewo
  • Braunswalde, Stettin: Pogodno
  • Brederlow, Kreis Pyritz, Pommern: Przydarłów
  • Bredow-Grabowo: Drzetowo-Grabowo
  • Breesen, Kreis Oststernberg, Brandenburg: Brzeźno
  • Brega: Brzeg Głogowski
  • Breitebruch, Kreis Landsberg, Brandenburg: Łuninka
  • Breitenberg, Kreis Schlawe, Pommern: Gołogóra
  • Breitenfelde, Kreis Naugard, Pommern:: Dobropole
  • Breitenfelde, Kreis Schlochau, Pommern: Sierpowo
  • Breitenheide, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Szeroki Bór
  • Breitenstein, Kreis Deutsch Krone, Brandenburg/Pommern: Dobino
  • Breitenstein, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Bobrówko
  • Breitenwerder, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Pławin
  • Bremerheide, Kreis Greifenhagen, Pommern: Pniewo
  • Brendemühl, Kreis Cammin, Pommern: Jatki
  • Brenkenhofsbrink, Kreis Cammin, Pommern: Mokradła
  • Brenkenhofsbruch, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Błotno
  • Brenkenhofswalde, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Błotnica
  • Brenkenhofswalde, Kreis Greifenhagen, Pommern: Jęczydól
  • Bresin, Kreis Lauenburg, Pommern: Brzeźno Lęborskie
  • Bresin, Kreis Putzig, Westpreußen: Mrzezino
  • Bresin, Kreis Schwetz, Westpreußen: Brzeziny
  • Bresinke, Kreis Stolp, Pommern: Brzezinka
  • Breslau, Niederschlesien: Wrocław
  • Bresnitz (1936–1945 Brese), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Brzeźnica
  • Bresnitz (1936–1945 Eichendorffmühl), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Brzeźnica
  • Bresow, Kreis Cammin, Pommern: Brzowo
  • Brieg, Schlesien: Brzeg
  • Briese, Kreis Oels, Schlesien: Brzezinka
  • Briese, Kreis Schwerin (Warthe), Brandenburg: Brzeźno
  • Briesen, Kreis Neustettin, Pommern: Brzeźno
  • Briesen, Kreis Pyritz, Pommern: Brzezin
  • Briesen, Kreis Belgard, Pommern: Brzeżno
  • Briesen, Kreis Brieg, Schlesien: Brzezina
  • Briesen, Kreis Czarnikau, Posen: Brzeźno
  • Briesen: Wąbrzeźno
  • Briesenhorst, Kreis Landsberg (Warthe), Brandenburg: Brzeźno
  • Briesnitz, Kreis Crossen, Brandenburg: Brzeźnica
  • Brietzig, Kreis Pyritz, Pommern: Brzesko
  • Brinnitz (1936–1945 Brünne), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Brynica
  • Brockau, Kreis Breslau, Schlesien: Brochow
  • Brodowen (1938–1945 Broden), Kreis Lyck, Ostpreußen: Brodowo
  • Broitz, Kreis Greifenberg, Pommern: Brojce
  • Bromberg, Westpreußen: Bydgoszcz
  • Bronietz (1936–1945 Wehrenfelde), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Broniec
  • Broschütz (1936–1945 Schobersfelde), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Brożec
  • Brosowen (1938–1945 Hartenstein), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Brzozowo
  • Brosowken (1938–1945 Birkenhöhe), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Brzozówko
  • Brosowken (1938–1945 Birkendorf), Kreis Stuhm, Westpreußen: Brzozówka (nicht mehr existent)
  • Brosowkenberg (1938–1945 Birkenstein), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Brzozowska Góra
  • Broszaitschen (1938–1945 Brosen), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Brożajcie
  • Bruch, Kreis Stuhm, Westpreußen: Bruk
  • Bruchhausen, Kreis Saatzig, Pommern: Smogolice
  • Brücken Vorstadt: Zamoście
  • Brügge, Kreis Soldin, Brandenburg: Ławy
  • Brügger Berge: Górne Ławy
  • Brunk, Kreis Deutsch Krone, Brandenburg: Bronikowo
  • Brünken, Kreis Greifenhagen, Pommern: Stare Brynki
  • Brunken, Kreis Soldin, Brandenburg Brunki
  • Brunn: Bezrzecze
  • Brunow, Kreis Belgard, Pommern: Bronowo
  • Brusenfelde, Kreis Greifenhagen, Pommern: Dębogóra
  • Brüsewitz, Kreis Saatzig, Pommern: Brudzewice
  • Brutzen, Kreis Belgard, Pommern: Brusno
  • Brzezetz (ab ung. 1932 Birken), Kreis Cosel, Oberschlesien: Brzeźce
  • Büchenhof: Gać Leśna
  • Buchheide-Hökendorf, Stettin: Bukowe-Klęskowo
  • Buchholz: Bukwica
  • Buchholz, Kreis Arnswalde, Brandenburg: Grabowiec
  • Buchholz, Kreis Saatzig, Pommern: Grabowo
  • Buchholz-Mühlenbeck-Jeseritz, Stettin: Płonia-Śmierdnica-Jezierzyce
  • Buchhorst, Kreis Belgard, Pommern: Żelimucha
  • Buchwald, Kreis Landsberg, Brandenburg: Bukówka
  • Buchwald, Kreis Regenwalde, Pommern: Darszyce
  • Buchwalde: Bucze
  • Buchwerder, Kreis Soldin, Brandenburg: Wełmin
  • Buchwitz: Budziszów
  • Buckoka: Buczyny
  • Buckow, Kreis Schlawe, Pommern: Bukowo
  • Buckow, Stettin: Bukowo
  • Buckower See: Jezioro Bukowo
  • Buckowin (Fluss in Westpreußen/Pommern): Bukowina
  • Buckowin, Kreis Lauenburg, Pommern: Bukowina
  • Buckowiner See: Jezioro Kamienickie
  • Buczken (1938–1945 Kleinseliggen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Buczki
  • Buddenbrock, Kreis Greifenhagen, Pommern: Krajnik
  • Buddendorf, Kreis Sensburg, Ostpreußen: Budno
  • Buderose, Kreis Guben, Brandenburg: Budoradz
  • Budow, Kreis Stolp, Pommern: Budowo
  • Budweitschen, Ksp. Dubeningken, Kreis Goldap, Ostpreußen: Budwiecie
  • Budzisken (1938–1945 Herbsthausen C), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Budziska
  • Budzisken (1929–1945 Wachau), Kreis Sensburg, Ostpreußen: Budziska
  • Buhlau, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Buława
  • Bulgrin, Kreis Belgard, Pommern: Białogórzyno
  • Bunzelwitz, Kreis Schweidnitz, Schlesien: Bolesławice
  • Bunzlau, Schlesien: Bolesławiec
  • Burgau: Karolówka
  • Burgdorf, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Grodzisko
  • Bürgersdorf (1928–1945), Kreis Rastenburg, Ostpreußen: Poganowo
  • Burghübel, Kreis Breslau, Schlesien: Będkowice
  • Burzlaff, Kreis Belgard, Pommern: Borzysław
  • Burzlaff, Kreis Rummelsburg, Pommern: Borzysław
  • Buslar, Kreis Belgard, Pommern: Buślary
  • Bussin, Kreis Schlawe, Pommern: Buszyno
  • Büssow, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Buszów (Strzelce Krajeński)
  • Büssow, Kreis Kolberg-Körlin, Pommern: Byszewo
  • Büssow, Kreis Regenwalde, Pommern: Byszewo
  • Büssow, Kreis Schlawe, Pommern: Boryszewo
  • Bütow, Pommern: Bytów
  • Butterfelde, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Przyjezierze
  • Buttken, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Budki
  • Buttkuhnen, Kreis Goldap, Ostpreußen: Botkuny
  • Butzke, Kreis Belgard, Pommern: Buczek
  • Buwelno (1938–1945 Vorwerk Ublick), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Buwełno
  • Bzinitz (1936–1945 Erzweiler), Kreis Guttentag, Oberschlesien: Bzinica Stara
  • Bziunkau (1936–1945 Johannahof), Kreis Guttentag, Oberschlesien: Bzionków
  • Bzurren (1938–1945 Surren), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Bzury

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Cammin, Pommern: Kamień Pomorski
  • Cardemin siehe Kardemin
  • Carmerau, Oberschlesien: Sporók
  • Carolath, Kreis Glogau, Schlesien: Siedlisko
  • Caseburg: Karsibór
  • Charlottenhof, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Dziaduszyn
  • Charlottenhof, Kreis Dramburg, Brandenburg/Pommern: Giślinek (nicht mehr existent)
  • Charlottenhof, Kreis Kolberg, Pommern: Bogusławiec
  • Charlottenhof, Kreis Mohrungen, Ostpreußen: Giślinek
  • Charlottenhof, Kreis Neustettin, Pommern: Jadwiżyn
  • Charlottenhof, Kreis Osterode, Ostpreußen: Wólka Majdańska
  • Charlottenhof, Kreis Preußisch Holland, Ostpreußen: Sakówko
  • Charlottenhof, Kreis Randow, Stettin: Sierakowo
  • Charlottenhof, Kreis Rummelsburg, Pommern: Domanice
  • Charlottenhof, Gemeinde Papenzin, Kreis Rummelsburg, Pommern: Mądroszki
  • Charlottenhof, Kreis Stolp, Pommern: Sullin (nicht mehr existent)
  • Charlottenruh, Kreis Greifenhagen, Pommern: Tywice
  • Charlottenthal, Kreis Groß Wartenberg, Niederschlesien: Grabownica
  • Charlottenthal, Kreis Guttentag, Oberschlesien: Klekotna
  • Chechlau (1936–1945 Strahlheim), Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Chechło
  • Chelchen, Kreis Lyck, Ostpreußen (1938–1945 Kelchendorf): Chełchy
  • Chelchen (Ksp. Schareyken), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen (1938–1945 Vorbergen): Chełchy
  • Chelchen (Ksp. Schwentainen), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen (1938–1945 Kelchen): Chełchy
  • Chinnow, Kreis Wollin, Pommern: Chynowo
  • Chmielewen (1938–1945 Talau), Kreis Johannisburg, Ostpreußen:Chmielewo
  • Chmiellowitz (1934–1945 Hopfental), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Chmielowice
  • Cholm: Chełm
  • Chorulla (1936–1945 Steinfurt), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Chorula
  • Chorzow: Chorzów
  • Chottschewko (1938–1945 Goten), Kreis Lauenburg, Pommern: Choczewko
  • Chottschow (1938–1945 Gotendorf), Kreis Lauenburg, Pommern: Choczewo
  • Christinenberg, Kreis Naugard, Pommern: Kliniska Wielkie
  • Christophswalde, Kreis Landsberg, Brandenburg: Jastrzębnik
  • Chroscziellen (1933–1945 Kreuzfeld), Kreis Lyck, Ostpreußen: Chruściele
  • Chrosczütz (1935–1945 Rutenau), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Chróścice
  • Chronstau (1936–1945 Kranst), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Chrząstowice
  • Chrzanowen (1933–1945 Kalkofen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Chrzanowo
  • Chrzowitz (1936–1945 Oderfelde), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Chrzowice
  • Chrzumczütz (1933–1945 Schönkirch), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Chrząszczyce
  • Chursdorf, Kreis Soldin, Brandenburg: Mostkowo
  • Ciochowitz (1936–1945 Stillenort), Kreis Gleiwitz, Schlesien: Cichowice
  • Coccejendorf, Kreis Schlawe, Pommern: Radosław
  • Cocceji-Neudorf, Kreis Landsberg, Brandenburg: Krzyszczyna
  • Cocceji-Neuwalde, Kreis Landsberg, Brandenburg: Krzyszczynka
  • Codram: Kodrąb
  • Collnischken (1938–1945 Burgfelde): Kolniszki
  • Colonnowska (1936–1945 Grafenweiler), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Kolonowskie
  • Comprachtschütz (1936–1945 Gumpertsdorf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Komprachcice
  • Cosel, Schlesien: Koźle
  • Crone an der Brahe: Koronowo
  • Crossen, Brandenburg: Krosno Odrzańskie
  • Culm, Westpreußen: Chełmno
  • Czarnen (1938–1945 Scharnen), Kreis Goldap, Ostpreußen: Czarne
  • Czarnen (1938–1945 Herzogsdorf), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Czarne
  • Czarnikau (1940–1945 Scharnikau): Czarnków
  • Czarnowken (1938–1945 Grundensee), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Czarnówka
  • Czechowitz: Czechowice
  • Czechowitz-Dzieditz: Czechowice-Dziedzice
  • Czernien (1930–1945 Dornberg), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Ciernie
  • Czerwentzütz (1936–1945 Rotental), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Czerwięcice
  • Czerwonken (1932–1945 Rotbach), Kreis Lyck, Ostpreußen: Czerwonka
  • Cziasnau (1936–1945 Teichwalde), Kreis Guttentag, Oberschlesien: Czarne
  • Czienskowitz (1934–1945 Schwerfelde), Kreis Cosel, Oberschlesien: Ciężkowice
  • Cziernien (1929–1945 Dorntal), Kreis Lyck, Ostpreußen: Ciernie
  • Czierspienten (1905–1945 Seehöhe), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Cierzpięty
  • Czierspienten (1902–1945 Treuwalde), Kreis Osterode, Ostpreußen: Cierzpięty
  • Czierspienten (1906–1945 Zollernhöhe), Kreis Sensburg, Ostpreußen: Cierzpięty
  • Cziessen (1908–1945 Seeheim), Kreis Lyck, Ostpreußen: Cisy
  • Czissek (1934–1945 Friedenau), Kreis Cosel, Oberschlesien: Cisek
  • Czukten (1938–1945 Schuchten), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Czukty
  • Czyborren (1938–1945 Steinen (Ostpr.)), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Cibory
  • Czybulken (1938–1945 Richtenfeld), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Cybulki
  • Czychen (1938–1945 Bolken), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Cichy
  • Czynczen (1938–1945 Zinschen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Czyńcze
  • Czyprken (1930–1945 Kolbitz), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Czyprki
  • Czyprken (1928–1945 Freiort), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Czyprki

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Daarz, Kreis Naugard, Pommern: Darż
  • Daber, Kreis Naugard, Pommern: Dobra („Dobra Nowogarzdka“)
  • Daber, Kreis Stolp, Pommern: Dobra
  • Daber, Kreis Ueckermünde, Pommern: Dobra (Dobra Szczecińska)
  • Daberkow, Kreis Regenwalde, Pommern: Dobrkowo
  • Dadow, Kreis Greifenberg, Pommern: Dziadowo
  • Dagutschen (1938–1945 Zapfengrund), Kreis Goldap, Ostpreußen: Degucie
  • Dahlow, Kreis Saatzig, Pommern: Dalewo
  • Dambee (1938–1945 Eichen), Gemeinde Wottnogge, Kreis Stolp, Pommern: Dąbie
  • Dambee (1938–1945 Eichweide), Gemeinde Schmolsin, Kreis Stolp, Pommern: (Ort nicht mehr existent)
  • Dambine (1936–1945 Klein Eichen), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Dębina
  • Dambinietz (1934–1945 Eichberge), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Dębiniec
  • Damen, Kreis Belgard, Pommern: Stare Dębno
  • Damerfitz, Kreis Naugard, Pommern: Dąbrowica
  • Damerkow, Kreis Bütow, Pommern: Dąbrówka
  • Damerkow, Kreis Stolp, Pommern: Dąbrówka
  • Damerow, Kreis Belgard, Pommern: Dąbrowa Białogardzka
  • Damerow, Kreis Cammin, Pommern: Dąbrowa
  • Damerow, Kreis Naugard, Pommern: Dąbrowa Nowogardzka
  • Damerow, Kreis Schlawe, Pommern: Dąbrowa
  • Damitz (Fluss): Dębnica
  • Damitz, Kreis Kolberg-Körlin, Pommern: Dębica
  • Damkerort, Kreis Schlawe, Pommern: Dąbkowice
  • Dammen, Kreis Stolp, Pommern: Damno
  • Damnig, Kreis Namslau, Schlesien: Dębnik
  • Damsdorf, Kreis Neumarkt, Schlesien: Damionowo
  • Damshagen, Kreis Schlawe, : Domasławice
  • Damuster, Kreis Randow, Pommern: Dębostrów
  • Daniellen (1938–1945 Kleinreimannswalde), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Daniele
  • Danietz (1936–1945 Bergdorf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Daniec
  • Dannenberg, Kreis Wollin, Pommern: Domysłow
  • Dannowen (1938–1945 Siegenau), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Danowo
  • Dannowen (1938–1945 Dannen), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Danowo
  • Danzig, Westpreußen: Gdańsk
  • Dargebanz, Kreis Wollin, Pommern: Dargobądź
  • Dargislaff, Kreis Greifenberg, Pommern: Dargosław
  • Darkow, Kreis Belgard, Pommern: Dargikowo
  • Darmgardt, Kreis Kolberg-Körlin, Pommern: Dębogard
  • Darrmietzel, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Dargomyśl
  • Darsewitz, Kreis Wollin, Pommern: Darzowice
  • Darsin, Kreis Stolp, Pommern: Darżyno
  • Darsow, Kreis Stolp, Pommern: Darżewo
  • Dassow, Kreis Kolberg-Körlin: Daszewo
  • Datzow, Kreis Schlawe, Pommern: Dadzewo
  • Dziekanstwo (1936–1945 Dechantsdorf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Dziekaństwo
  • Deep, Kreis Greifenberg, Pommern: Mrzeżyno
  • Deetz, Kreis Soldin, Brandenburg: Dziedzice
  • Degow, Kreis Kolberg-Körlin, Pommern: Dygowo
  • Dembio (1936–1945 Reichenwald), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Dębie
  • Dembiohammer (1936–1945 Eichhammer), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Dębska Kuźnia
  • Dembowa (1935–1945 Eichungen), Kreis Cosel, Oberschlesien: Dębowa
  • Denkhaus, Kreis Arnswalde, Brandenburg: Pamięcin
  • Denzig, Kreis Dramburg, Pommern: Dębsko
  • Denzin, Kreis Belgard, Pommern: Dębczyno
  • Derschau, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Suchy Bór
  • Dertzow, Kreis Soldin, Brandenburg: Derczewo
  • Deschowitz, Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Zdzieszowice
  • Deuthin, Kreis Cammin, Pommern: Ducino
  • Deutsch Eylau, Kreis Rosenberg, Westpreußen: Iława
  • Deutsch Filehne, Netzkreis, Brandenburg: Wieleń
  • Deutsch Krone, Brandenburg: Wałcz
  • Deutsch Leippe, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Lipowa
  • Deutsch Lissa, Breslau-Lissa: Wrocław-Leśnica
  • Deutsch Müllmen, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Wierzch
  • Deutsch Neukirch, Kreis Leobschütz, Schlesien: Nowa Cerekwia
  • Deutsch Piekar: Piekary Śląskie
  • Deutsch Pribbernow, Kreis Greifenberg, Pommern: Przybiernówko
  • Deutsch Puddiger, Kreis Schlawe, Pommern: Podgórki
  • Deutsch Rogau: Rogówko
  • Deutsch Wartenberg, Kreis Grünberg, Schlesien: Otyń
  • Deutscheneck: Sompolno
  • Deutsch-Jägel, Kreis Strehlen, Niederschlesien: Jagielno
  • Deutsch-Nettkow (1937–1945 Straßburg (Oder)), Kreis Crossen, Brandenburg: Nietkowice
  • Deutschrode, Kreis Schlawe, Pommern: Tokary
  • Deutschrode, Kreis Strelno, Posen: Ciencisko
  • Dicking, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Derkacze
  • Dicking, Kreis Guben, Brandenburg: Dzikowo
  • Diebelsbruch, Kreis Arnswalde, Pommern: Jaglisko
  • Diebowen (1938–1945 Diebauen), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Dybowo
  • Diebowen (1938–1945 Dommelhof), Kreis Sensburg, Ostpreußen: Dybowo
  • Dieckow/Diekow, Kreis Soldin, Brandenburg: Dzikowo
  • Diedrichsdorf, Kreis Naugard, Pommern: Bolechowo
  • Dietrichsdorf, Kreis Gerdauen, Ostpreußen: Dzietrzychowo
  • Dievenow, Kreis Cammin bzw. Kreis Wollin, Pommern: Dziwnów
  • Dimkuhlen, Kreis Belgard, Pommern: Dzięciołowo
  • Dingelsberg, Kreis Saatzig, Pommern: Orzechowo
  • Dirschau, Westpreußen: Tczew
  • Dirschel, Kreis Ratibor, Schlesien: Dzierżysław
  • Dirschelwitz, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Dzierżysławice
  • Dischenhagen, Kreis Cammin, Pommern: Dzisna
  • Dittersbach bei Waldenburg, Kreis Sprottau, Schlesien: Dzietrzychów
  • Dittmannsdorf, Kreis Frankenstein, Schlesien: Dziećmorowice
  • Dlottowen (1938–1945 Fischborn (Ostpr.)), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Dłutowo
  • Dluggen (1938–1945 Langenhöh), Kreis Lyck, Ostpreußen: Długie
  • Dlugikont (1903–1945 Klarheim), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Długi Kąt
  • Dlugochorellen (1897–1945 Langsee), Kreis Lyck, Ostpreußen: Długochorzele
  • Dlugossen (1938–1945 Langheide), Kreis Lyck, Ostpreußen: Długosze
  • Dmussen (1938–1945 Dimussen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Dmusy
  • Dobberphul, Kreis Cammin, Pommern: Dobropole
  • Dobberphul, Kreis Greifenhagen, Pommern: Dobropole Gryfińskie
  • Dobberphul, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Dobropole
  • Döbel, Kreis Belgard, Pommern: Doble
  • Doben, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Doba
  • Döberitzfelde, Kreis Deutsch Krone, Brandenburg: Dobrzyca
  • Dobroslawitz (1936–1945 Ehrenhöhe), Kreis Cosel, Oberschlesien: Dobrosławice
  • Dobersdorf, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Dobieszowice
  • Dobrowolla (1935–1945 Willenheim), Kreis Lyck, Ostpreußen: Dobra Wola
  • Döbsow: Dobieszewo Leśne
  • Dockern, Kreis Trebnitz, Niederschlesien: Tokary
  • Dohnafelde, Kreis Belgard, Pommern: Donatowo
  • Döhringen, Kreis Osterode, Ostpreußen: Durąg
  • Dolgenow, Kreis Belgard, Pommern: Dołganów
  • Dölitz, Kreis Pyritz, Pommern: Dolice
  • Doliwen (1938–1945 Teichwalde), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Doliwy
  • Dollna (1936–1945 Niederkirch), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Dolna
  • Dölzig, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Dolsko
  • Domanze, Kreis Schweidnitz, Niederschlesien: Domanice
  • Dometzko (1936–1945 Althaus), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Domecko
  • Dombrowitz (1936–1945 Eichgrund), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Dąbrowice
  • Dombrowitze (1936–1945 Heide), Kreis Guttentag, Oberschlesien: Dąbrowica
  • Dombrowka (1936–1945 Klein Eichen), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Dąbrówka
  • Dombrowka an der Oder (1934–1945 Eichtal), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Dąbrówka Górna
  • Dombrowken (1938–1945 Eibenburg), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Dąbrówka
  • Dombrowken (Kirchspiel Drygallen, 1938–1945 Altweiden), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Dąbrówka Drygalska
  • Dombrowken (Kirchspiel Eckersberg, 1929–1945 Eichendorf), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Dąbrówka
  • Dombrowsken (1927–1945 Eichensee), Kreis Lyck, Ostpreußen: Dąbrowskie
  • Dombrowsken (1938–1945 Königsruh), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Dąbrowskie
  • Donnerau, Kreis Waldenburg, Niederschlesien: Grzmiąca
  • Dopken (1938–1945 Markgrafsfelde), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Dobki
  • Döringshagen, Kreis Naugard, Pommern: Wołowiec
  • Dörnikau, Kreis Glatz, Schlesien: Darnków
  • Dorotheenhof, Kreis Naugard, Pommern: Anielino
  • Dorotheenthal, Kreis Regenwalde, Pommern: Sarikierz
  • Dorow, Kreis Regenwalde, Pommern: Dorowo
  • Dorphagen, Kreis Cammin, Pommern: Mechowo
  • Dorschen, Kreis Goldap, Ostpreußen: Dorsze
  • Dorschen, Kreis Lyck, Ostpreußen: Dorsze
  • Dörsenthin, Kreis Köslin, Pommern: Dzierżęcino (Stadtteil von Koszalin)
  • Dörsenthin, Kreis Schlawe, Pommern: Dzierżęcin
  • Dowiaten, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Dowiaty
  • Drage: Drawa
  • Dragebruch, Kreis Friedeberg/Neumark, Brandenburg: Drawiny
  • Dramburg, Brandenburg/Pommern: Drawsko Pomorskie
  • Drammin, Kreis Cammin, Pommern: Dramino
  • Dratzig, Kreis Filehne, Posen: Drawsko
  • Dratzigmühle, Kreis Filehne, Posen: Drawski Młyn
  • Dratzigsee: Jezioro Drawski
  • Drausenhof, Kreis Preußisch Holland, Ostpreußen: Drużno
  • Drengfurt, Kreis Rastenburg, Ostpreußen: Srokowo
  • Drenow (Schlesisch-): Drzonów
  • Drenow, Kreis Belgard, Pommern: Drzonowo Białogardzkie
  • Drenow, Kreis Kolberg-Körlin, Pommern: Drzonowo
  • Drenzig, Kreis Schlawe, Pommern: Drzeńsko (Malechowo)
  • Dresow, Kreis Greifenberg, Pommern: Dreżewo
  • Dresow, Kreis Stolp, Pommern: Drzeżewo
  • Driesen, Kreis Friedeberg/Neumark, Brandenburg: Drezdenko
  • Droschkau, Kreis Glatz, Schlesien: Droszków
  • Drosdowen (1938–1945 Drosselwalde), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Drozdowo
  • Drosdowen (1934–1945 Drosten), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Drozdowo
  • Drosedow, Kreis Kolberg, Pommern: Drozdowo
  • Drosedow, Kreis Schlawe, Pommern: Drozdowo
  • Drossen, Kreis Reppen, Brandenburg: Ośno Lubuskie
  • Drygallen (1938–1945 Drigelsdorf), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Drygały
  • Dubberow (auch: Klein- bzw. Groß Dubberow), Kreis Belgard, Pommern: Dobrowo
  • Dubberphul, Kreis Pyritz, Pommern: Dobropole Pyrzyckie
  • Dubberzin, Kreis Schlawe, Pommern: Dobrzęcino
  • Dubeningken (1938–1945 Dubeningen), Kreis Goldap, Ostpreußen: Dubeninki
  • Dübzow, Kreis Regenwalde, Pommern: Dobieszewo
  • Dullen, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Duły
  • Dummadel, Kreis Greifenberg, Pommern: Tąpadły
  • Dumröse, Kreis Stolp, Pommern: Domaradz (Damnica)
  • Dumzin, Kreis Belgard, Pommern: Domacyno
  • Dünenfeld, Kreis Cosel, Schlesien: Cisowa
  • Duneyken (1938–1945 Duneiken), Kreis Goldap, Ostpreußen: Dunajek
  • Duneyken (1938–1945 Duneiken), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Dunajek
  • Dünnow, Kreis Stolp, Pommern: Duninowo
  • Dünow, Kreis Cammin, Pommern: Duniewo
  • Dürenfurth: Brzeg Dolny
  • Düringsdorf (auch: Dühringshof): Bogdaniec
  • Dürr Arnsdorf, Kreis Neiße, Schlesien: Jarnołtów
  • Dürren: Dusin
  • Dürrkunzendorf, Kreis Löwenberg, Schlesien: Suszyna
  • Düsterbeck, Kreis Naugard, Pommern: Orzechowo
  • Duttken (1938–1945 Petzkau), Kreis Lyck, Ostpreußen: Dudki
  • Duttken (1938–1945 Sargensee), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Dudki
  • Dworatzken (1938–1945 Herrendorf), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Dworackie
  • Dybow, Kreis Schlawe, Pommern: Dybowo
  • Dybowen (Gemeinde) (1938–1945 Diebau, Gemeinde), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Dybowo
  • Dybowen (Gut) (1938–1945 Diebau, Gut), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Dybówko
  • Dziadowen (1905–1945 Königstal), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Dziadowo
  • Dziadtken (1938–1945 Jagdwiesen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Dziadki
  • Dzieditz: Czechowice-Dziedzice
  • Dzielau (1936–1945 Teilbach), Kreis Cosel, Oberschlesien: Dzielawy
  • Dzielnitz (1936–1945 Füllstein), Kreis Cosel, Oberschlesien: Dzielnica
  • Dziergowitz (1931–1945 Oderwalde), Kreis Cosel, Oberschlesien: Dziergowice
  • Dzingellen (1938–1945 Widmannsdorf), Kreis Goldap, Ostpreußen: Dzięgiele
  • Dzingellen (1938–1945 Dingeln), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Dzięgiele Oleckie
  • Dziubiellen (1904–1945 Zollerndorf), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Dziubiele
  • Dziurdziau, Kreis Neidenburg, Ostpreußen: Dziurdziewo

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fahlenwerder: Ściechów
  • Falkenau, Kreis Bartenstein, Ostpreußen: Sokolica
  • Falkenau, Kreis Naugard, Pommern: Wałkno
  • Falkenberg i. OS: Niemodlin
  • Falkenberg, Kreis Belgard, Pommern: Jastrzębniki
  • Falkenberg, Kreis Glatz, Schlesien: Sokolec
  • Falkenberg, Kreis Jauer, Schlesien: Sokola
  • Falkenberg, Kreis Kolberg, Pommern: Sokolica
  • Falkenberg, Kreis Naugard, Pommern: Sokolniki
  • Falkenberg, Kreis Pyritz, Pommern: Brzezina
  • Falkenburg: Podbórz (Powiat Koszaliński)
  • Falkenhagen, Kreis Rummelsburg, Pommern: Miłocice
  • Falkenhain, Kreis Glatz/Schlesien: Sokołówka
  • Falkenstein: Sokólsko
  • Falkenthal: Drzesz
  • Falkenwalde, Kreis Königsberg (Neumark)/Brandenburg: Wierzchlas
  • Falkenwalde, Kreis Stargard, Pommern: Sokoliniec
  • Falkenwalde, Kreis Stettin, Pommern: Tanowo
  • Fallmirowitz (1936–1945 Fallmersdorf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Falmirowice
  • Fanger, Kreis Naugard, Pommern: Węgorza
  • Farbezin, Kreis Naugard, Pommern: Wierzbięcin
  • Faulbruch, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Imionek
  • Faulbruchswerder, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Czarny Róg
  • Faulen: Ulnowo (Westpreußen)
  • Faulhöden, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Fuleda
  • Felixhof: Uniesław
  • Fellhammer, Kreis Waldenburg/Schlesien: Kuźnice Świdnickie
  • Felsenhof, Kreis Lyck, Ostpreußen: Skup
  • Ferdinandstein: Daleszewo
  • Fernosfelde: Rabiąż
  • Fichtberg: Leśnica (Darłowo)
  • Fichtkaten bei Freetz, Kreis Schlawe/Pommern: Zielonka
  • Fichtkaten bei Reddentin, Kreis Schlawe/Pommern: Dzięcióły
  • Fichtwerder: Świerckocin
  • Fiddichow: Widuchowa
  • Fier: Wytok
  • Filehne: Wieleń
  • Finken, Kreis Preußisch Eylau, Ostpreußen: Zięby
  • Finkenstein, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Drozdowo
  • Finkenstein, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Brzezie
  • Finkenwalde: Zdroje
  • Firchau: Wierzchowo
  • Fischbach: Karpniki
  • Fischerkaten: Pogorzelica
  • Fischerskampe, Kreis Elbing, Ostpreußen: Kępa Rybacka
  • Flacke: Miłowo
  • Flackenhagen: PGR Potuliny
  • Flammberg: Opaleniec
  • Flatow: Złotów
  • Fließhof: Flisów
  • Flinsberg: Świeradów-Zdrój
  • Flösten (1938–1945 Bornberg): Włosty
  • Flötenstein: Koczała
  • Flüchtenhagen, Kreis Schlawe, Pommern: Radziszkowo
  • Follmersdorf, Kreis Frankenstein, Niederschlesien: Chwalisław
  • Follwark (1936–1945 Vorwerk), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Folwark
  • Forellengrund, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Gwoździce
  • Forsthaus Arneburg, Pommern: Turznica
  • Forsthaus Balbitzow: L. Bielice
  • Forsthaus Jägerwerder: L. Dzicz
  • Forsthaus Kerngrund: Kryń
  • Forsthaus Kesselgrund: Kotlina
  • Forsthaus Kirchensee: L. Kościelec
  • Forsthaus Lauenbrügge: L. Dębsko
  • Forsthaus Möllenberg: G. Młynow
  • Forsthaus Pribbernow: L. Borowik
  • Forsthaus Sellenthin: L. Zielęcin
  • Forsthaus Stabenow: L. Bytowo
  • Forsthaus Stolzenberg: G. Rózanki
  • Forsthaus Wolfsgrube: L. Debowiec
  • Frankenberg, Kreis Frankenstein, Schlesien: Przyłęk
  • Frankenberg, Kreis Pyritz, Pommern: Sobiemyśl
  • Frankenort, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Jeleni Róg
  • Frankenstein, Kreis Frankenstein, Schlesien: Ząbkowice Śląskie
  • Frankfurt (Oder)-Dammvorstadt, Brandenburg: Słubice
  • Franzen: Wrząca (Kobylnica)
  • Franzfelde, Kreis Naugard, Pommern: Przypolsko
  • Franziskowen (1938–1945 Freihausen), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Franciszkowo
  • Franzthal, Kreis Friedeberg/Neumark, Brandenburg: Głęboczek
  • Frauenburg, Kreis Braunsberg, Ostpreußen: Frombork
  • Frauendorf-Gotzlow: Golęcino-Gocław, Szczecin
  • Frauengarten: Panigrodz
  • Frauenhain, Kreis Schweidnitz, Schlesien: Chwalibożyce
  • Freetz, Kreis Schlawe, Pommern: Wrześnica
  • Frei Kadlub (1936–1945 Freihöfen), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Kadłub Wolny
  • Frei Pipa (1936–1945 Freihäuser, heute Schiedlisk), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Siedliska
  • Freiburg in Schlesien, Kreis Schweidnitz, Schlesien: Świebodzice
  • Freienfelde, Kreis Kolberg, Pommern: Mirowo
  • Freienwalde, Kreis Saatzig, Pommern: Chociwel
  • Freiheide, Kreis Naugard, Pommern: Godowo
  • Freiheitsfelde, Kreis Soldin, Brandenburg: Brzostowo
  • Freist, Kreis Lauenburg, Pommern: Wrzeście
  • Freist, Kreis Stolp, Pommern: Wrzeście
  • Freiwaldau, Kreis Sagan, Schlesien: Gozdnica
  • Freiwalde, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Lesica
  • Freudenberg, Kreis Arnswalde, Pommern: Pluskocin
  • Freudenberg, Kreis Ortelsburg, Ostpreußen: Radosna Góra
  • Freudenberg, Kreis Rastenburg, Ostpreußen: Radosze
  • Freudenberg, Kreis Rössel, Ostpreußen: Radostowo
  • Freudenburg, Kreis Waldenburg, Schlesien: Radosno
  • Freyhan, Kreis Militsch, Schlesien: Cieszków
  • Freyhof, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Wola
  • Freystadt, Kreis Freystadt, Schlesien: Kożuchów
  • Friderikenfelde: Stawin
  • Friderikenhof: Dobrosławice
  • Friderikenhof: Szwadzim
  • Friedberg, Kreis Soldin, Brandenburg: Sokolniki
  • Friedberg, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Glubie Wężewskie
  • Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Strzelce Krajenskie
  • Friedeberg, Kreis Labes, Pommern: Wisław
  • Friedeberg, Kreis Löwenberg, Niederschlesien: Mirsk
  • Friedebergschbruch: Żółwin
  • Friedenau, Kreis Arnswalde, Pommern: Konotop
  • Friedenau, Kreis Namslau, Oberschlesien: Wygoda
  • Friedenau, Kreis Rastenburg, Ostpreußen: Gościradowo
  • Friedensdorf, Kreis Schlawe, Pommern: Powidz
  • Friedensdorf, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Kilianki
  • Friedensfelde, Kreis Cammin, Pommern: Ugory
  • Friedensruh, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Szkody-Kolonia
  • Friedental, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Suchodoły
  • Friedersdorf, Kreis Glatz, Niederschlesien: Łężyce
  • Friedersdorf, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Biedrzychowice
  • Friedland, Kreis Waldenburg, Niederschlesien: Mieroszów
  • Friedland, Kreis Falkenberg, Niederschlesien: Korfantów
  • Friedrichowen (1938–1945 Friedrichau): Wrotkowo
  • Friedrichsberg, Kreis Glatz, Niederschlesien: Łężno
  • Friedrichsberg, Kreis Naugard, Pommern: Błotno
  • Friedrichsberg, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Puchowica
  • Friedrichsdorf, Kreis Cosel, Schlesien: Mierzęcin
  • Friedrichsdorf, Kreis Dramburg, Pommern: Darskowo (Złocieniec)
  • Friedrichsdorf, Kreis Friedeberg, Neumark: Przeborowo
  • Friedrichsdorf, Kreis Glogau, Schlesien: Proszówek
  • Friedrichsdorf, Kreis Naugard, Pommern: Łękinia
  • Friedrichsfeld, Kreis Falkenberg, Schlesien: Stachowice
  • Friedrichsfelde bei Neu Damerow, Kreis Stolp, Pommern: Boguszyce
  • Friedrichsfelde bei Neu Jugelow, Kreis Stolp, Pommern: Święchowo
  • Friedrichsfelde (1938–1945 Sandenfelde), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Pochwałki
  • Friedrichsfelde, Kreis Köslin, Pommern: Chociwle
  • Friedrichsfelde, Kreis Mohrungen, Ostpreußen: Prętki
  • Friedrichsfelde, Kreis Oppeln, Schlesien: Rzędzów
  • Friedrichsfelde, Kreis Ortelsburg, Ostpreußen: Chochól
  • Friedrichsfelde, Kreis Saatzig, Pommern: Wierzchucice
  • Friedrichsfelde, Kreis Schwiebus, Brandenburg: Podlesie
  • Friedrichsfelde, Kreis Stuhm, Westpreußen: Lisi Las
  • Friedrichsgnade: Troszczyno
  • Friedrichsgrätz, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Grodziec
  • Friedrichsgrund, Kreis Glatz, Schlesien: Batorów
  • Friedrichsgrund, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Piaskowice (Bystrzyca Kłodzka)
  • Friedrichsheide, Kreis Heilsberg, Ostpreußen: Poborowo
  • Friedrichsheyde (1938–1945 Friedrichsheide), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Gajrowskie
  • Friedrichshof, Kreis Goldap, Ostpreußen: Stachowięta, jetzt Piastowo
  • Friedrichshof, Kreis Ortelsburg, Ostpreußen: Rozogi
  • Friedrichshof, Kreis Pyritz, Pommern: Skrzany
  • Friedrichshof, Kreis Schlawe, Pommern: Barnimek
  • Friedrichshorst, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Pełcza
  • Friedrichslust, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Kępa Zagajna
  • Friedrichsthal, Kreis Bunzlau, Niederschlesien: Wrotkowice
  • Friedrichsthal, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Zagwiździe
  • Friedrichsthal, Kreis Ortelsburg, Ostpreußen: Cis
  • Friedrichsthal, Kreis Pyritz, Pommern: Okunica
  • Friedrichsthal, Kreis Rastenburg, Ostpreußen: Podgórzyn
  • Friedrichsthal, Kreis Swinemünde, Pommern: Wydrzany
  • Friedrichswalde, Kreis Naugard, Pommern: Podlesie
  • Friedrichswill: Zaleszczyce
  • Friedrichswille, Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Kolonia Biskupska
  • Fritzow: Wrzosowo
  • Fröbel, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Wróblin
  • Fröhlichen, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Myśliki
  • Fröhlichsdorf: Cieszów
  • Fronzke (1936–1945 Frankhäuser), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Frączki
  • Fuchshöfen, Kreis Friedland/Bartenstein, Ostpreußen: Lisówka
  • Fuchsmühle, Kreis Kolberg-Körlin, Pommern: Lisiny
  • Fuchsmühle, Kreis Rosenberg, Westpreußen: Lisiec
  • Funkenhagen: Gąski
  • Fürstenau, Kreis Arnswalde, Pommern: Barnimie
  • Fürstenau: Kmiecin
  • Fürstenauerweide: Różewo
  • Fürstenfelde, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Boleszkowice
  • Fürstenflagge: Bolesławice
  • Fürstensee: Przywodzie
  • Fürstenwerder: Żuławki

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gaablau, Kreis Waldenburg, Schlesien: Jabłów
  • Gabbert, Kreis Saatzig, Pommern: Jaworze
  • Gabersdorf, Kreis Glatz, Schlesien: Wojbórz
  • Gaffel: Oparów
  • Gallingen, Kreis Friedland/Bartenstein: Galiny
  • Gallingen, Kreis Preußisch Eylau: Galiny
  • Gammau, Kreis Ratibor, Oberschlesien: Gamów
  • Gandelin, Kreis Kolberg, Pommern: Kędrzyno
  • Gansenstein, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Brożówka
  • Ganserin, Kreis Cammin, Pommern: Gasierzyno
  • Ganzkow, Kreis Belgard, Pommern: Gąsków
  • Ganzkow, Kreis Kolberg-Körlin, Pommern: Gąskowo
  • Garbassen, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Garbas Drugi
  • Garchen, Kreis Kolberg, Pommern: Garnki
  • Garden, Kreis Greifenhagen, Pommern: Gardno
  • Gardin, Kreis Regenwalde, Pommern: Gardzin
  • Garrin, Kreis Kolberg, Pommern: Charzyno
  • Gartenberg, Kreis Namslau, Wartheland: Sadogóra
  • Gartenberg (bis 1909 Gortzitzen), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Gorczyce
  • Gartz, Kreis Pyritz, Pommern: Gardziec
  • Gassöwen (1938–1945 Heidenberg B), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Gąsewo
  • Gatz, Kreis Stolp, Pommern: Gać
  • Gauerkow, Kreis Belgard, Pommern: Gaworkowo
  • Gaulitz, Kreis Cammin, Pommern: Gogolice
  • Gaylowken (1938–1945 Gailau), Kreis Lyck, Ostpreußen: Gajlówka
  • Gdingen (1939–1945 Gotenhafen), Westpreußen: Gdynia
  • Gebersdorf, Kreis Greifenhagen, Pommern: Sosnowo
  • Gedde, Kreis Greifenberg, Pommern: Gościmierz
  • Gedwangen, Kreis Neidenburg, Ostpreußen: Jedwabno
  • Gehlweiden, Kreis Goldap, Ostpreußen: Galwiecie
  • Gehsen, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Jeże
  • Geiglitz, Kreis Regenwalde, Pommern: Iglice
  • Geilenfelde, Kreis Friedeberg, Brandenburg: Gilow
  • Gellen, Kreis Königsberg/Neumark, Brandenburg: Jelenin
  • Gellenau, Kreis Glatz, Schlesien: Jeleniów
  • Gembalken, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Gębałka
  • Gembalken, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Gębałki
  • Gennin, Kreis Landsberg, Brandenburg: Jenin
  • Gentken, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Giętkie
  • Georgenau, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Jerzykowo
  • Georgenberg (Oberschlesien): Miasteczko Śląskie
  • Georgendorf, Kreis Goldberg, Schlesien: Jurczyce
  • Georgenwerk, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Bukowo
  • Geppersdorf, Kreis Leobschütz, Schlesien: Lenarcice
  • Gerbin, Kreis Schlawe, Pommern: Garbno
  • Gerdshagen, Kreis Regenwalde, Pommern: Gardno
  • Gerehlischken (1938–1945 Gerwalde), Kreis Goldap, Ostprueßen: Gieraliszki
  • Gersdorf, Kreis Dramburg, Pommern: Gawroniec
  • Gervin, Kreis Kolberg, Pommern: Gorawino
  • Gerzlow, Kreis Soldin, Brandenburg: Jarosławsko
  • Gesorke (1938–1945 Kleinwasser), Kreis Stolp, Pommern: Jeziorka
  • Gienow, Kreis Regenwalde, Pommern: Gawina
  • Gieraltowitz (1936–1945 Gerolsdorf), Kreis Cosel, Oberschlesien: Gierałtowice
  • Giersdorf, Kreis Grottkau, Schlesien: Gałązczyce
  • Giesen, Kreis Dramburg, Brandenburg/Pommern: Giżyno
  • Giesen, Kreis Landsberg, Brandenburg: Jeże
  • Giesen, Kreis Lyck, Ostpreußen: Giże
  • Giesen, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Giże
  • Giesenbrügge, Kreis Soldin, Brandenburg: Giżyn
  • Giesenthal, Kreis Pyritz, Pommern: Giżyn
  • Gieskow, Kreis Cammin, Pommern: Giżkowo
  • Giesmannsdorf, Kreis Jauer, Schlesien: Gostków
  • Giesmannsdorf-Friedenthal (1939–1945 Großgiesmannsdorf), Kreis Neisse, Schlesien: Goświnowice
  • Gießmanndorf, Kreis Sprottau, Schlesien: Gościszowice
  • Gießmannsdorf, Kreis Bunzlau, Schlesien: Gosciszów
  • Gießmannsdorf, Kreis Görlitz, Schlesien[1]: Nadrzecze
  • Gilgenburg, Kreis Osterode, Ostpreußen: Dąbrówno
  • Gingen, Kreis Lyck, Ostpreußen: Ginie
  • Glambeck, Kreis Arnswalde, Pommern: Głębokie
  • Glambeck-Polchow: Głębokie-Pilchowo, Szczecin
  • Glansee, Kreis Greifenberg, Pommern: Gołancz Pomorska
  • Glasegrund, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Szklary
  • Glasenapp, Kreis Neustettin, Pommern: Godzisław
  • Gläsendorf, Kreis Glatz, Schlesien: Szklarnia
  • Glasendorf, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Szklarka
  • Gläsendorf, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Szklarnia
  • Glashagen, Kreis Saatzig, Pommern: Kamionka
  • Glasow, Kreis Soldin, Brandenburg: Głazów
  • Glatz, Schlesien: Kłodzko
  • Glatzer Neiße (Fluss in Schlesien): Nysa Kłodzka
  • Gleisgarben, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Jagoczany
  • Gleiwitz, Schlesien: Gliwice
  • Glewitz, Kreis Naugard, Pommern: Glewice
  • Glien, Kreis Greifenhagen, Pommern: Glinna
  • Gliesnitz, Kreis Stolp, Pommern: Gliśnica
  • Glietzig, Kreis Naugard, Pommern: Glicko
  • Glietzig, Kreis Regenwalde, Pommern: Klepnica
  • Glinken, Kreis Lyck, Ostpreußen: Glinki
  • Glogau, Schlesien: Głogów
  • Glombowen (1938–1945 Leithof), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Głąbowo
  • Glötzin, Kreis Belgard, Pommern: Głodzino
  • Glowken (1938–1945 Thomasfelde), Kreis Goldap, Ostpreußen: Główka
  • Glowitz, Kreis Stolp, Pommern: Główczyce
  • Glowtschütz, Kreis Guttentag, Oberschlesien: Główczyce
  • Gneist, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Knis
  • Gneisthöhe, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Knis-Podewsie
  • Gnesen, Posen: Gniezno
  • Gnewin, Kreis Lauenburg, Pommern: Gniewino
  • Gnewinke, Kreis Lauenburg, Pommern: Gniewinko
  • Gnojau, Kreis Danzig, Westpreußen: Gnojewo
  • Godetz, Kreis Leslau, Posen: Chodecz
  • Gohrbandshof, Kreis Köslin, Pommern: Gorzebądz
  • Göhren, Kreis Arnswalde, Brandenburg: Górzno
  • Goldbach, Kreis Glatz, Schlesien: Złotno
  • Goldbach, Kreis Mohrungen, Ostpreußen: Złotna
  • Goldbeck, Kreis Saatzig, Pommern: Sulino
  • Goldenau, Kreis Lyck, Ostpreußen: Kopijki
  • Gollantsch (1939–1945 Schwertburg): Gołańcz
  • Gollenberg, Kreis Schlawe, Pommern: Chełmno Słowieńskie
  • Gollin: Golina
  • Gollnow, Kreis Naugard, Pommern: Goleniów
  • Gollnowshagen, Kreis Naugard, Pommern: Białun
  • Gollubien, Kreis Goldap, Ostpreußen: Golubie
  • Gollubien (A/B), Kreis Lyck, Ostpreußen: Golubie
  • Gollubien Ksp. Czychen, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Golubie Wężewskie
  • Gollubien Ksp. Marggrabowa, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Golubki
  • Gollupken (1938–1945 Lübeckfelde), Kreis Lyck, Ostpreußen: Golubka
  • Golschowitz (1936–1945 Goldenau), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Golczowice
  • Golz, Kreis Dramburg, Pommern: Woliczno
  • Golzenruh, Kreis Arnswalde, Brandenburg: Golcza
  • Gompersdorf, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Goszów
  • Gonschiorowitz (1936–1945 Quellental), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Gąsiorowice
  • Gonsken (1938–1945 Herzogskirchen), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Gąski
  • Goradze (1935–1945 Waldenstein), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Górażdże
  • Görchen: Miejska Górka
  • Gorczitzen (1928–1945 Deumenrode), Kreis Lyck, Ostpreußen: Gorczyce
  • Gordeyken (1938–1945 Gordeiken), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Gordejki
  • Gorek (1936–1945 Kleinberg), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Górki
  • Göritz, Kreis Schlawe, Pommern: Gorzyca
  • Göritz, Kreis Weststernberg, Brandenburg: Górzyca
  • Görke a. d. R., Kreis Greifenberg, Pommern: Górzyca
  • Görken, Kreis Mohrungen, Ostpreußen: Górki
  • Gorlen (1938–1945 Aulacken), Kreis Lyck, Ostpreußen: Gorło
  • Görlitzer Neiße (Fluss in Schlesien/Brandenburg): Nysa Łużycka
  • Gorlowken (1938–1945 Gorlau), Kreis Lyck, Ostpreußen: Gorłówko
  • Görlsdorf, Kreis Königsberg/Neumark, Brandenburg: Góralice
  • Gornow, Kreis Greifenberg, Pommern: Górnowo
  • Görshagen, Kreis Schlawe, Pommern: Górsko
  • Görtelsdorf, Kreis Landeshut, Niederschlesien: Gorzeszów
  • Gorzekallen (1938–1945 Gortzen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Gorzekały
  • Goschütz (1936–1945 Meisenbusch), Kreis Cosel, Oberschlesien: Goszyce
  • Goslawitz (1936–1945 Goselgrund), Kreis Guttentag, Oberschlesien
  • Goslawitz (1936–1945 Ehrenfeld), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Gosławice
  • Gossow, Kreis Königsberg/Neumark, Brandenburg: Goszków
  • Gottberg, Kreis Pyritz, Pommern: Boguszyny
  • Gottesberg, Kreis Waldenburg, Niederschlesien: Boguszów
  • Gottschimm, Kreis Friedeberg/Neumark, Brandenburg: Gościm
  • Gottschimmerbruch, Kreis Friedeberg/Neumark, Brandenburg: Góścimiec
  • Götzendorf, Kreis Konitz, Westpreußen: Gockowice
  • Grabine (1936–1945 Gershain), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Gabina
  • Grabnick, Kreis Lyck, Ostpreußen: Grabnik
  • Grabnick, Kreis Sensburg, Ostpreußen: Grabnik
  • Gräbnitzfelde, Kreis Saatzig, Pommern: Grabnica
  • Grabow (Fluss in Pommern): Grabowa
  • Grabow (1936–1945 Weißbuchen), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Grabów
  • Grabow, Kreis Regenwalde, Pommern: Grabowo
  • Grabowen, Kreis Goldap, Ostpreußen: Grabowo
  • Grabowen, Kreis Sensburg, Ostpreußen: Grabowo
  • Gräden, Kreis Reppen, Brandenburg: Gradyń (existiert nicht mehr)
  • Gräfenbrück, Kreis Naugard, Pommern: Zatocze
  • Grafenort, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Gorzanów
  • Gräflich Wiese, Kreis Neustadt, Schlesien: Łąka Prudnicka
  • Gralow, Kreis Landsberg, Brandenburg: Gralewo
  • Grambow, Kreis Cammin, Pommern: Grębowo
  • Gramenz, Kreis Bütow, Pommern: Grzmiąca
  • Gramenz, Kreis Neustettin, Pommern: Grzmiąca
  • Gramhof: Luboradz
  • Gramhusen, Kreis Greifenberg, Pommern: Brodniki
  • Gramsfelde: Grąsy
  • Gramtschen, Kreis Thorn, Westpreußen: Grębocin
  • Grandhof, Kreis Kolberg, Pommern: Grąd
  • Grandshagen, Kreis Greifenberg, Pommern: Grądy
  • Granow, Kreis Arnswalde, Brandenburg/Pommern: Granowo
  • Granzin, Kreis Belgard, Pommern: Gręzino
  • Granzin, Kreis Stolp, Pommern: Grąsino
  • Granzow, Kreis Cammin, Pommern: Chrząstowo
  • Grappendorf (1938–1945 Kleinbolken): Cicha Wólka
  • Grapitz, Kreis Stolp, Pommern: Grapice
  • Grapow, Kreis Friedeberg/Neumark, Brandenburg: Chrapów
  • Graseberg, Kreis Cammin, Pommern: Zielonczyn
  • Grassee, Kreis Saatzig, Pommern: Studnica
  • Graudenz, Westpreußen: Grudziądz
  • Gräwenhagen, Kreis Naugard, Pommern: Grabin
  • Graywen (1938–1945 Graiwen), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Grajwo
  • Gregersdorf, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Grzegorze
  • Gregersdorf, Kreis Neidenburg, Ostpreußen: Grzegórzki
  • Gregorsowitz (1914–1945 Gregorsdorf), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Grzegorzowice
  • Greifenberg, Pommern: Gryfice
  • Greifenhagen, Pommern: Gryfino
  • Greiffenberg, Kreis Löwenberg, Schlesien: Gryfów Śląski
  • Gremsdorf, Kreis Bunzlau, Schlesien: Gromadka
  • Grenzdorf A: Osłonka
  • Grenzdorf B: Płonina
  • Grenzhof, Kreis Königsberg/Neumark, Brandenburg: Graniczna
  • Gribow, Kreis Kolberg, Pommern: Grzybowo
  • Griesel, Kreis Crossen, Brandenburg: Gryżyna
  • Griesen, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Gryzy
  • Griesenfelde, kreis Soldin, Brandenburg: Grzyżyno
  • Griesgirren (1938–1945 Grieswalde), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Gryżewo
  • Grieslack, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Gryzławki
  • Grilskehmen (1938–1945 Grilsen), Kreis Goldap, Ostpreußen: Grygieliszki
  • Gristow, Kreis Cammin, Pommern: Chrząszczewo
  • Grocholub (1936–1945 Erbersdorf), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Grocholub
  • Grodzisko (1925 bis 1938 Schloßberg, 1938 bis 1945 Heidenberg), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Grodzisko
  • Grodzisko (1932 bis 1945 Burgdorf), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Grodzisko
  • Gronden, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Grądy Węgorzewskie
  • Gronden (1938–1945. Grunden), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Grądy
  • Grondzken (1938–1945 Funken), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Grądzkie
  • Gronsken (1938–1945 Steinkendorf), Kreis Lyck, Ostpreußen: Grądzkie Ełckie
  • Groß Benz, Kreis Naugard, Pommern: Bienice
  • Groß Bludszen/Bludschen, Kreis Goldap, Ostpreußen: Bludzie Wielkie
  • Groß Blumenau, Kreis Ortelsburg, Ostpreußen: Kwiatuszki Wielkie
  • Groß Borckenhagen, Kreis Labes, Pommern: Borkowo Wielkie
  • Groß Borek, Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Borki Wielkie
  • Groß Brüskow, Kreis Stolp, Pommern: Bruskowo Wielkie
  • Groß Brzosken (1932–1945 Birkenberg), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Brzózki Wielkie
  • Groß Budschen, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Budzewo
  • Groß Bürgersdorf (1928–1945 Bürgersdorf), Kreis Rastenburg, Ostpreußen: Poganowo
  • Groß Chelm: Chełm Śląski
  • Groß Cronau (1929–1945 Cronau), Kreis Allenstein, Ostpreußen: Kronowo
  • Groß Döbern, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Dobrzeń Wielki
  • Groß Dubberow, Kreis Belgard, Pommern: Dobrowo
  • Groß Dübsow, Kreis Stolp, Pommern: Dobieszewo
  • Groß Duneyken: Dunajek
  • Groß Ehrenberg, Kreis Soldin, Brandenburg: Przekolono
  • Groß Eschenort, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Jasieniec
  • Groß Gablick, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Gawliki Wielkie
  • Groß Garde, Kreis Stolp, Pommern: Gardna Wielka
  • Groß Gardienen,: Gardyny
  • Groß Gluschen, Kreis Stolp, Pommern: Głuszyno
  • Groß Gonschorowen (1938–1945 Klinken), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Gąsiorowo
  • Groß Grünow, Kreis Dramburg, Brandenburg/Pommern: Gronowo
  • Groß Guja, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Guja
  • Groß Jagodnen (1938–1945 Großkrösten), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Jagodne Wielkie
  • Groß Jahnen, Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Jany
  • Groß Jauer, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Jora Wielka
  • Groß Jodupp (1938–1945 Holzeck), Kreis Goldap, Ostpreußen: Czarnowo Wielkie
  • Groß Jestin, Kreis Kolberg, Pommern: Gościno
  • Groß Jesziorken (1930–1945 Schöntal), Kreis Goldap, Ostprueßen: Jeziorki Wielkie
  • Groß Justin, Kreis Cammin, Pommern: Gostyń
  • Groß Kessel, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kocioł
  • Groß Konopken (1938–1945 Hanffen), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Konopki Wielkie
  • Groß Koschlau: Koszelewy
  • Groß Koslau: Kozłowo
  • Groß Kosuchen (1938–1945 Allenbruch), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Kożuchy Wielkie
  • Groß Kottorz (1936–1945 Groß Kochen), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Kotórz Wielki
  • Groß Kunzendorf, Kreis Neisse, Schlesien: Sławniowice
  • Groß Küssow, Kreis Pyritz, Pommern: Koszewo
  • Groß Lasken, Kreis Lyck, Ostpreußen: Laski Wielkie
  • Groß Lassowitz (1936–1945 Oberwalden), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Lasowice Wielkie
  • Groß Latzkow, Kreis Pyritz, Pommern: Laskowo
  • Groß Leistikow, Kreis Naugard, Pommern: Lestkowo
  • Groß Lenkuk, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Łękuk Wielki
  • Groß Lensk: Wielki Łęck
  • (Groß) Lepacken (1938–1945 Ramecksfelde), Kreis Lyck, Ostpreußen: Lepaki Wielkie
  • Groß Linichen, Kreis Dramburg, Brandenburg/Pommern: Świerczyna
  • Groß Malinowken (1938–1945 Großschmieden), Kreis Lyck, Ostpreußen: Malinówka Wielka
  • Groß Mandelkow, Kreis Soldin, Brandenburg: Będargowo
  • Groß Medunischken (1938–1945 Großmedien), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Mieduniszki Wielkie
  • Groß Mochbern, Kreis Breslau, Schlesien: Muchobór Wielki
  • Groß Moitzow, Kreis Greifenberg, Pommern: Mojszewo
  • Groß Mokratz, Kreis Wollin, Pommern: Mokrzyca Wielka
  • Groß Möllen, Kreis Köslin, Pommern: Mielno
  • Groß Montau, Kreis Danzig, Westpreußen: Mątowy Wielkie
  • Groß Morin: Murzynno
  • Groß Mrosen (1929–1938 Mrossen, 1938–1945 Schönhorst), Kreis Lyck, Ostpreußen: Mrozy Wielkie
  • Groß Mützelburg: Myślibórz Wielki
  • Groß Neuhof, Kreis Rastenburg, Ostpreußen: Biedaszki
  • Groß Neukirch, Kreis Cosel, Oberschlesien: Polska Cerekiew
  • Groß Nimsdorf, Kreis Cosel, Oberschlesien: Naczęsławice
  • Groß Nossin, Kreis Stolp, Pommern: Nożyno
  • Groß Notisten, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Notyst Wielki
  • Groß Panknin, Kreis Belgard, Pommern: Pękanino
  • Groß Pasken (1938–1945 Abbau Königstal), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Paski Wielkie
  • Groß Peterwitz, Kreis Ratibor, Oberschlesien: Pietrowice Wielkie
  • Groß Pillacken (1923–1945 Steinwalde), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Piłaki Wielkie
  • Groß Pobloth, Kreis Kolberg, Pommern: Pobłocie Wielkie
  • Groß Pogorzellen (1907–1945 (Groß) Brennen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Pogorzel Wielka
  • Groß Poplow, Kreis Belgard, Pommern: Popielewo
  • Groß Pramsen, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Prężyna
  • Groß Quäsdow: Gwiazdowo
  • Groß Raddow, Kreis Regenwalde, Pommern: Radowo Wielkie
  • Groß Rakitt, Kreis Stolp, Pommern: Rokity
  • Groß Rambin, Kreis Belgard, Pommern: Rąbino
  • Groß Reetz, ab 1928: Reetz, Kreis Rummelsburg, Pommern: Rzeczyca Wielka
  • Groß Reichow, Kreis Belgard, Pommern: Rychowo
  • Groß Retzken, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Raczki Wielkie
  • Groß Rischow, Kreis Pyritz, Pommern: Ryszewo
  • Groß Röbern, Kreis Elbing, Ostpreußen: Rubno Wielkie
  • Groß Rogallen, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Rogale Wielkie
  • Groß Rosen: Rogoźnica
  • Groß Rosinsko, Kreis Goldap, Ostpreußen: Rożyńsk Wielki
  • Groß Rosinsko, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Rożyńsk Wielki
  • Groß Runow, Kreis Stolp, Pommern: Runowo
  • Groß Sabow, Kreis Naugard, Pommern: Żabowo
  • Groß Sackautschen (1938–1945 Großsackau): Zakałcze Wielkie
  • Groß Satspe, Kreis Belgard, Pommern: Zaspy Wielkie
  • Groß Schimnitz (1936–1945 Groß Schimmendorf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Zimnice Wielkie
  • Groß Schläfken, Kreis Neidenburg, Ostpreußen: Sławka Wielka
  • Groß Schlatikow, Kreis Saatzig, Pommern: Słodkowo
  • Groß Schlönwitz, Kreis Schlawe, Pommern: Słonowice
  • Groß Schönfeld, Kreis Pyritz, Pommern: Obryta
  • Groß Schönfeld, Kreis Greifenhagen, Pommern: Żarczyn
  • Groß Schwirsen, Kreis Rummelsburg, Pommern: Świerzno
  • Groß Silber, Kreis Saatzig, Pommern: Sulibórz
  • Groß Sobrost, Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Zabrost Wielki
  • Groß Soltikow: Sulechowo
  • Groß Sophienthal, Kreis Naugard, Pommern: Warcisławiec
  • Groß Spiegel, Kreis Dramburg, Brandenburg/Pommern: Pożrzadło
  • Groß Stanisch (1936–1945 Groß Zeidel), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Staniszcze Wielkie
  • Groß Stein, Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Kamień Śląski
  • Groß Steinort, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Sztynort
  • Groß Steinort, Kreis Elbing, Ostpreußen: Kamionek Wielki
  • Groß Strehlitz, Schlesien: Strzelce Opolskie
  • Groß Strengeln, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Stręgiel
  • Groß Stürlack, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Sterławki Wielkie
  • Groß Sunkeln, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Sąkieły Wielkie
  • Groß Tinz, Kreis Liegnitz, Niederschlesien: Tyniec Legnicki (Landkreis Liegnitz)
  • Groß Tinz a.d. Lohe, Kreis Breslau, Niederschlesien: Tyniec nad Ślęzą (Gemeinde Kobierzyce)
  • Groß Tychow, Kreis Belgard, Pommern: Tychowo
  • Groß Voldekow, Kreis Belgard, Pommern: Wełdkowo
  • Groß Volz, Kreis Rummelsburg, Pommern: Wołcza Wielka
  • Groß Vorbeck, Kreis Kolberg, Pommern: Wierzbka Dolna
  • Groß Wachlin: Warchlino
  • Groß Wardin, Kreis Belgard, Pommern: Wardyń Dolny
  • Groß Weckow: Wiejkowo
  • Groß Wessolowen (1938–1945 Raudensee), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Wesołowo
  • Groß Wolfsdorf, Kreis Rastenburg, Ostpreußen: Wilkowo Wielkie
  • Groß Wronken (1938–1945 Winterberg), Kreis Goldap, Ostpreußen: Wronki Wielkie
  • Groß Wronnen (1938–1945 Großwarnau), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Wrony
  • Groß Wubiser, Kreis Königsberg/Neumark, Brandenburg: Nowe Objezierze
  • Groß Zapplin, Kreis Greifenberg, Pommern: Czaplin Wielki
  • Groß Zarnow, Kreis Pyritz, Pommern: Czarnowo
  • Groß Zechen, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Szczechy Wielkie
  • Groß Zwalinnen (1932–1938 Zwalinnen, 1938–1945 Schwallen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Cwaliny
  • Großburg: Borek Strzeliński
  • Großendorf: Władysławowo
  • Großenhagen, Kreis Naugard, Pommern: Tarnowo
  • Großer Papenzin-See: Jezioro Bobięcińskie Wielkie
  • Großer See: Jezioro Wielke
  • Großgeorgsdorf, Kreis Glatz, Schlesien: Jerzykowice Wielkie
  • Großgut: Chomętowo
  • Grössin, Kreis Belgard, Pommern: Krosino
  • Großporitsch: Porajów
  • Grötsch, Kreis Cosel, Oberschlesien: Grodzisko
  • Grötsch, Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Grodzisko
  • Gruhsen, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Gruzy
  • Grumbkow, Kreis Stolp, Pommern: Grąbkowo
  • Grunau: Gronowo Elbląskie
  • Grunau, Kreis Heiligenbeil, Ostpreußen: Gronowo
  • Grunau Höhe, Kreis Elbing, Ostpreußen: Gronowo Górne
  • Grünberg, Kreis Dramburg, Brandenburg/Pommern: Rześnica
  • Grünberg, Schlesien: Zielona Góra
  • Grunden, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Grądy Kruklaneckie
  • Grüneberg, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Matyszczyki
  • Grüneberg, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Golice
  • Grüneberg, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Zielonówek
  • Grüneberg, Kreis Soldin, Brandenburg: Skrzynka
  • Gruneyken (1938–1945 Gruneiken), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Grunajki
  • Grünheide, Kreis Schlawe, Pommern: Łany
  • Grünheide, Kreis Strehlen, Niederschlesien: Zielonkowice
  • Grünheide, Kreis Sensburg, Ostpreußen: Zielony Lasek
  • Grünheyde (Dorf) (1938–1945 Grünheide), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Jelonek
  • Grünheyde (Forst) (1938–1945 Grünheide), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Jelonek
  • Grünhof, Kreis Arnswalde, Brandenburg: Borowiec
  • Grünhof, Stadt Lötzen, Ostpreußen: Gajewo
  • Grünhof, Kreis Regenwalde, Pommern: Święciechowo
  • Grünhof, Kreis Saatzig, Pommern: Zieleniewo
  • Grünhof, Kreis Schlawe, Pommern: Wykroty
  • Grünhorst, Kreis Naugard, Pommern: Modrzewie
  • Grunowitz (1936–1945 Teichfelde), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Gronowice
  • Grünrade, Kreis Königsberg/Neumark, Brandenburg: Grzymiradz
  • Grünwalde, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Zielony Lasek
  • Grünwalde, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Zielony Lasek
  • Grünwalde, Kreis Preußisch Eylau, Ostpreußen: Zielenica
  • Grupenhagen, Kreis Schlawe, Pommern: Krupy
  • Grüssow, Kreis Belgard, Pommern: Gruszewo
  • Grzendzin (1936–1945 Grenzburg), Kreis Cosel, Oberschlesien: Grzędzin
  • Grzybowen (1929–1945 Birkensee), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Grzybowo
  • Guben, Brandenburg:Gubin
  • Gubinchen, Kreis Guben, Brandenburg:Gubinek
  • Guckelwitz (1936–1945 Berghuben), Kreis Breslau, Schlesien: Kuklice
  • Guhden, Kreis Königsberg/Neumark, Brandenburg: Gądno
  • Guhlau, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Gola Grodkowska
  • Gührau, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Gierów
  • Guhsen, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Guzy
  • Güldenboden, Ostpreußen: Bogaczewo
  • Gülzow, Kreis Cammin, Pommern: Golczewo
  • Gummin, Kreis Greifenberg, Pommern: Gąbin
  • Gumminshof, Kreis Greifenberg, Pommern: Mirosławice
  • Gumtow, Kreis Belgard, Pommen: Chomętowo
  • Gumtow, Kreis Greifenberg, Pommern: Chomętowo
  • Güntersberg, Kreis Crossen, Brandenburg: Osiecznica
  • Güntersberg, Kreis Saatzig, Pommern: Nosowo
  • Güntershagen, Kreis Dramburg, Brandenburg: Lubieszewo
  • Gürgenaue, Kreis Landsberg, Brandenburg: Niwica
  • Gurkow, Kreis Friedeberg/Neumark, Brandenburg: Górki Noteckie
  • Gurnen, Kreis Goldap, Ostpreußen: Górne
  • Gurra (1938–1945 Gebürge), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Góra
  • Gurren, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Góry
  • Guscht: Goszczanów
  • Guschwitz: Goszczowice
  • Gusken, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Guzki
  • Gusken, Kreis Lyck, Ostpreußen: Guzki
  • Gustava: Połczyno
  • Güstebiese: Gozdowice
  • Güstow: Ustowo
  • Gut Babin: PGR Babin
  • Gut E: Rokicie
  • Gut Liebenow: PGR Lubanowo
  • Gut Mohrin: Moryn Dwór
  • Gut Neuendorf: PGR Piaskowo
  • Gut Schöneu: Sienno Górne
  • Gut Werblitz: PGR Wierzbówek
  • Guteherberge: Lipce
  • Gutendorf: PGR Wrześno
  • Gutenwirt (1942–1945): Gutowiec
  • Gutfelde: Dobrosławice (früher Dobrtowitz)
  • Gutscherbruch: Goszczanówka
  • Gutscherholländer: Goszczanowiec
  • Gutsdorf: Cybowo
  • Gutten, Kirchspiel Eckersberg, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Nowe Guty
  • Gutten, Kirchspiel Johannisburg, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Stare Guty
  • Gutten, Kirchspiel Rosinsko, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Guty Rożyńskie
  • Gutten, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Guty
  • Gutten, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Guty
  • Guttentag, Oberschlesien: Dobrodzień
  • Guttstadt, Kreis Heilsberg, Ostpreußen: Dobre Miasto
  • Gützlaffshagen: Gosław
  • Gutzmin: Chocimino

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ibsdorf: Iwno
  • Idaswalde: Ostrów (Woiwodschaft Westpommern)
  • Ihna: Ina
  • Ilkenau: Olkusz
  • Ilmenau: Limanowa (Woiwodschaft Kleinpolen)
  • Immenhaof: Imno (Woiwodschaft Westpommern)
  • Immenthal: Imno (Woiwodschaft Westpommern)
  • Ingramsdorf: Imbramowice
  • Inowrazlaw (bis 1904): Inowrocław
  • Ischerey: Miłosna
  • Isergebirge: Góry Izerskie
  • Isinger, Kreis Pyritz, Pommern: Nieborowo
  • Iwaschken (1938–1945 Hansbruch), Kreis Lyck, Ostpreußen: Iwaśki

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jaasde: Jazy
  • Jaasder Katen: Jażdże
  • Jablon (1938–1945 Wasserborn), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Jabłoń
  • Jaborowitz (1936–1945 Holderfelde), Kreis Cosel, Oberschlesien: Jaborowice
  • Jackschönau: Jaksonów
  • Jacobshagen: Dobrzany
  • Jädersdorf: Strzelczyn
  • Jädickendorf: Godków
  • Jägersburg-Marienbusch: Srednica
  • Jägersburg: Lipinka
  • Jägersfelde: Polesiny
  • Jägerthal: Wymykowo
  • Jagertow: Ogartowo
  • Jaggeln (1938–1945 Kleinzedmar): Jagiele
  • Jagotschen (1938–1945 Gleisgarben): Jagoczany
  • Jagow: Jagów
  • Jähnsdorf, Kreis Crossen, Brandenburg: Janiszowice
  • Jähnsdorf, Kreis Sorau, Brandenburg: Janiszowice
  • Jahnsfelde, Kreis Landsberg, Brandenburg: Janczewo
  • Jakobowitz (1937–1945 Wachtgrund): Jakubowice
  • Jakobsdorf, Kreis Dramburg, Pommern: Sienica
  • Jakobsdorf, Kreis Naugard, Pommern: Danowo
  • Jakobsdorf, Kreis Regenwalde, Pommern: Cianowo
  • Jakobsdorf, Kreis Saatzig, Pommern: Błotno
  • Jakobsthal, Kreis Hirschberg, Niederschlesien: Jakuszyce
  • Jakobswalde, Kreis Cosel, Oberschlesien: Kotlarnia
  • Jakubben, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Jakuby
  • Jakunowen (1938–1945 Angertal), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Jakunowo
  • Jakunowken (1938–1945 Jakunen), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Jakunówko
  • Jakunowkenberg (1938–1945 Jakunenberg), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Jakunowska Góra
  • Jamund, Kreis Köslin, Pommern: Jamno
  • Jamunder See in Pommern: Jezioro Jamno
  • Janikow, Kreis Dramburg, Brandenburg/Pommern: Jankowo
  • Jannewitz, Kreis Schlawe, Pommern: Janiewice
  • Janny: Jany
  • Janowitz (1936–1945 Janken), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Cyprzanów
  • Jarchlin, Kreis Naugard, Pommern: Jarchlino
  • Jarchow, Kreis Kolberg, Pommern: Jarkowo
  • Jarischau, Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Jaryszów
  • Järker, Kreis Glatz, Niederschlesien: Jarków
  • Jarmbow, Kreis Wollin, Pommern: Jarzębowo
  • Jaschine (1936–1945 Eschenwalde), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Jasienie
  • Jaschken (1938–1945 Jesken), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Jaśki
  • Jäschkittel, Kreis Strehlen, Niederschlesien: Jeszkotle
  • Jaschkowen (1938–1945 Reiherswalde), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Jaśkowo
  • Jaschkowitz (1936–1945 Johannsdorf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Jaśkowice
  • Jasenitz, Kreis Randow, Pommern: Jasienica
  • Jassen, Kreis Bütow, Pommern: Jasień
  • Jassener See in Pommern: Jezioro Jasień
  • Jassow, Kreis Cammin, Pommern: Jarszewko
  • Jassow, Kreis Cammin, Pommern: Jarszewo
  • Jastrzemb: Jastrzębie-Zdrój
  • Jatzel, Kreis Greifenberg, Pommern: Jasiel
  • Jatzingen, Kreis Schlawe, Pommern: Jacinki
  • Jauer, Schlesien: Jawor
  • Jauernig, Kreis Glatz, Schlesien: Jawornica
  • Jauschwitz, Kreis Lüben, Schlesien: Juszowice
  • Jeblonsken (1938–1945 Urbansdorf), Kreis Goldap, Ostpreußen: Jabłońskie
  • Jebrammen (1938–1945 Bachort), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Jebramki
  • Jedamklen (1938–1945 Stenzeln), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Jedamki
  • Jeglinnen (1938–1945 Wagenau), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Jeglin
  • Jegodnen (1938–1945 Balkfelde), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Jagodne
  • Jelittken (1938–1945 Gelitten), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Jelitki
  • Jellowa (1936–1945 Ilnau), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Jełowa
  • Jeltsch, Kreis Ohlau, Schlesien: Jelcz
  • Jendreyken (1938–1945 Andreken), Kreis Lyck, Ostpreußen: Jędrzejki
  • Jershöft, Kreis Schlawe, Pommern: Jarosławiec
  • Jerskewitz, Kreis Stolp, Pommern: Jerzkowice
  • Jeschewo (1942–1945 Jeschau), Kreis Schwetz, Westpreußen: Jeżewo
  • Jeseritz, Kreis Belgard, Pommern: Jeziercyze
  • Jeseritz, Kreis Stolp, Pommern: Jezierzyce
  • Jesziorken (1930–1945 Schöntal), Kreis Goldap, Ostpreußen: Jeziorki Wielkie
  • Jesziorken (1928–1945 Preußenburg), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Jeziorko
  • Jesziorowsken (1927–1945 Seehausen), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Jeziorowskie
  • Jesziorowsken (1926–1945 Seedorf), Kreis Lyck, Ostpreußen: Jeziorowskie
  • Jodupp (1938–1945 Holzeck), Kreis Goldap, Ostpreußen: Czarnowo Wielkie
  • Jörkischken (1938–1945 Jarkental), Kreis Goldap, Ostpreußen: Jurkiszki
  • Johannesberg, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Janowa Góra
  • Johanneshof, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Janówko
  • Johanneshöhe: Janowo
  • Johannesthal, Kreis Arnswalde, Pommern: Kępa
  • Johannesthal, Kreis Glatz, Schlesien: Łężyce Górne
  • Johannesthal, Kreis Kolberg-Körlin, Pommern: Gorzeszewo, später Wietszyno
  • Johannesthal, Kreis Köslin, Pommern: Grotniki
  • Johanneswunsch: Rolewice
  • Johannisberg: Grębice
  • Johannisberg, Kreis Kolberg, Pommern: Lubkowice
  • Johannisberg, Kreis Goldap, Ostpreußen: Janowo
  • Johannisberg, Kreis Kolberg-Körlin, Pommern: Lubkowice
  • Johannisberg, Kreis Lyck, Ostpreußen: Janisze
  • Johannisberg: Osetna
  • Johannisburg, Ostpreußen: Pisz
  • Johannisthal, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Janowo
  • Jonasberg, Kreis Grünberg, Schlesien: Zagórze
  • Jordan, Kreis Schwiebus, Brandenburg: Jordanowo
  • Jorkowen (1938–1945 Jorken), Kreis Angerburg, Ostpreußen:Jurkowo
  • Josefsgrund, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Józefów
  • Juckneitschen (1935–1945 Steinhagen (Ostpr.)): Juchnajcie
  • Judzicken (1938–1945 Gutenborn), Kreis Lyck, Ostpreußen: Judziki
  • Judzicken (1929–1945 Wiesenhöhe), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Judziki
  • Julianenhof, Kreis Cammin, Pommern: Jaszysław
  • Julienhof, Kreis Dramburg, Pommern: Ślizno
  • Julienhof, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Gościrady
  • Juliusburg, Kreis Cosel, Oberschlesien: Radziejów
  • Jungfer: Marzęcino
  • Jurgashof, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Zaskwierki
  • Jurgutschen (1938–1945 Jürgenshof), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Jurgucie
  • Jurken (1938–1945 Jürgen), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Jurki
  • Justemin, Kreis Regenwalde, Pommern: Gostomin
  • Justin, Kreis Regenwalde, Pommern: Gostyń Łobeski
  • Justinenhof, Kreis Soldin, Brandenburg: Tarnowo
  • Justusberg, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Siejkowo

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kadlubietz (1936–1945 Annatal), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Kadłubiec
  • Kadlub Turawa (1936–1945 Fichten), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Kadłub Turawski
  • Kaffzig, Kreis Rummelsburg, Pommern: Kawce
  • Kahlberg, Kreis Danziger Niederung, Westpreußen: Krynica Morska
  • Kaiserswalde, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Lasówka
  • Kalet: Kalety
  • Kalisch, Kreis Berent, Westpreußen: Kalisz
  • Kalisch, Kreis Kalisch, Posen: Kalisz
  • Kalkofen, Kreis Wollin, Pommern: Wapnica
  • Kalkowen (1938–1945 Kalkau), Kreis Goldap, Ostpreußen: Kalkowo
  • Kallenczynnen (1938–1945 Lenzendorf), Kreis Lyck, Ostpreußen: Kałęczyny
  • Kallenzinnen (1938–1945 Dreifelde), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kałęczyn
  • Kallinowen, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Kalinowo
  • Kallinowen (1938–1945 Dreimühlen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Kalinowo
  • Kallischken (1938–1945 Flockau), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kaliszki
  • Kallnischken (1938–1945 Kunzmannsrode), Kreis Goldap, Ostpreußen: Kalniszki
  • Kaltenbrunn, Kreis Glatz, Schlesien: Studzienna
  • Kalthaus, Kreis Jauer, Niederschlesien: Zimnik
  • Kaltken (1938–1945 Kalthagen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Kałtki
  • Kaltwasser, Kreis Glatz, Niederschlesien: Zimne Wody
  • Kaltwasser, Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Zimna Wódka
  • Kamin-See: Jezioro Kamienne
  • Kaminsken (1938–1945 Erlichshausen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kamieńskie
  • Kamionka (1936–1945 Steinbirn), Kreis Cosel, Oberschlesien: Kamionka
  • Kamionken (1938–1945 Eichicht), Kreis Goldap, Ostpreußen: Kamionki
  • Kamionken (1928–1945 Steintal), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Kamionki
  • Kamissow, Kreis Belgard, Pommern: Kamosowo
  • Kämitz, Kreis Kolberg, Pommern: Kamica
  • Kämmersdorf, Kreis Elbing, Ostpreußen: Komorowo Żuławskie
  • Kammerswaldau, Kreis Hirschberg, Niederschlesien: Komarno
  • Kamnitz, Kreis Glatz, Niederschlesien: Kamieniec
  • Kamnitz, Kreis Habelschwerdt, Niederschlesien: Kamienica
  • Kamp (-Wustrow), Kreis Greifenberg, Pommern: Kępa
  • Kampen, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Kąp
  • Kandien, Kreis Neidenburg, Ostpreußen: Kanigowo
  • Kandrzin, Kreis Cosel, Schlesien: Kędzierzyn
  • Kannin, Kreis Schlawe, Pommern: Kanin
  • Kappe, Kreis Belgard, Pommern: Kapice
  • Kappe, Kreis Deutsch Krone, Brandenburg/Pommern: Kępa
  • Kappe, Kreis Flatow, Brandenburg: Trudna
  • Karbowsken (1938–1945 Siegersfeld), Kreis Lyck, Ostpreußen: Karbowskie
  • Kardemin, Kreis Regenwalde, Pommern: Gardomino
  • Karkow, Kreis Kolberg, Pommern: Karkowo
  • Karlewen (1938–1945 Karlshöfen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Grabnik (Osada)
  • Karlsberg, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Sapieniec
  • Karlsberg, Kreis Glatz, Schlesien: Karłów
  • Karlsberg, Kreis Lauban: Karłowiec
  • Karlsfelde, Kreis Angerburg/Ostpreußen: Radziszewo
  • Karlsfelde, Kreis Friedland/Bartenstein, Ostpreußen: Karolewo
  • Karlsfelde, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Ostępy
  • Karlsfelde, Kreis Soldin (Neumark)/Brandenburg: Mierzawy
  • Karlsfelde, Kreis Stolp, Pommern: Połupino
  • Karlshof, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Droglewo
  • Karlshof, Kreis Kolberg, Pommern: Jarogniew
  • Karlshöh, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Sobin
  • Karlshöhe, Kreis Königsberg (Neumark), Brandenburg: Ranowo
  • Karlshöhe, Kreis Neustettin, Pommern: Boleszkowice
  • Karlshöhe, Kreis Stolp, Pommern: Chlewnica
  • Karlswalde, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Karłowo
  • Karlswalde, Kreis Reichenbach, Schlesien: Myśliszów
  • Karlswalde, Kreis Rosenberg, Westpreußen: Karolewo
  • Karlswalde, Kreis Rummelsburg, Pommern: Podgórze
  • Karnitz, Kreis Greifenberg, Pommern: Karnice
  • Karnitz, Kreis Regenwalde, Pommern: Karnice
  • Karnkewitz: Karnieszewice
  • Karpa (1938–1945 Karpen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Karpa
  • Karpenstein: Karpno
  • Karsbaum: Karsibór
  • Kartkow: Kartkowo
  • Kartlow, Kreis Belgard, Pommern: Kartlewo
  • Kartlow, Kreis Cammin, Pommern: Kartlewo
  • Karwen, Kreis Putzig, Westpreußen: Karwia
  • Karwen, Kreis Sensburg, Ostpreußen: Karwie
  • Karwen, Kreis Stolp, Pommern: Karwno
  • Karwik, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Karwik
  • Karwitz, Kreis Dramburg, Pommern: Karwice
  • Karwitz, Kreis Schlawe, Pommern: Karwice
  • Karzin (Vorwerk), Kreis Köslin, Pommern: Karsinka
  • Karzin, Kreis Belgard, Pommern: Karsin
  • Karzin, Kreis Köslin, Pommern: Karsina
  • Karzin, Kreis Schlawe, Pommern: Karsino
  • Karzin, Kreis Stolp, Pommern: Karżcino
  • Kaseburg: Karsibór
  • Katharinenhof, Kreis Goldap, Ostpreußen: Zawiszyn
  • Katrinowen (1938–1945 Katrinfelde), Kreis Lyck, Ostpreußen: Katarzynowo
  • Kattowitz, Oberschlesien: Katowice
  • Kaunow: Kawno
  • Kavelsberg, Kreis Belgard, Pommern: Ogrodno
  • Kawantz: Kowańcz
  • Kawelberg, Kreis Schlawe, Pommern: Kowale
  • Kaymen, Kreis Preußisch Holland/Ostpreußen: Kajmy
  • Kehlen, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Kal
  • Kehlerwald, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Kalskie Nowiny
  • Kehlerwiese, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Kalskie Łąki
  • Keilendorf, Kreis Glatz, Schlesien: Kulin Kłodzki
  • Keitlau: Swaryszewo
  • Kempa (1936–1945 Mühlenbach), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Kępa
  • Kempen, Kreis Kempen, Posen: Kępno
  • Kempen, Kreis Neustettin, Pommern: Kępno
  • Kempen, Kreis Stolp, Pommern: Kępno
  • Kempendorf, Kreis Saatzig, Pommern: Kępno
  • Keppurdeggen (1938–1945 Kühlberg), Kreis Goldap, Ostpreußen: Łysogóra
  • Kerpen, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Kierpień
  • Kerschken, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Kierzki
  • Kerstin, Kreis Kolberg, Pommern: Karścino
  • Keßburg, Kreis Deutsch Krone, Brandenburg: Karsibór
  • Kessel, Kreis Glatz, Schlesien: Kociołek
  • Kettenberg, Kreis Goldap, Ostpreußen: Okrasin
  • Kieckow, Kreis Belgard, Pommern: Kikowo
  • Kieferstädtel, Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Sośnicowice
  • Kiefheide, Kreis Belgard, Pommern: Podborsko
  • Kiehlen (1938–1945 Kielen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Kile
  • Kiliannen (1938–1945 Kilianen), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Kiliany
  • Kindelsdorf, Kreis Landeshut, Schlesien: Dobromyśl
  • Kiöwen, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Kijewo
  • Kiöwenhorst, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Wólka Kijewska
  • Kirsaiten, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Kirsajty
  • Kittelwitz (1936–1945 Kitteldorf), Kreis Leobschütz, Oberschlesien: Kietlice
  • Kittlitz, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Kietlice
  • Kittlitzheide, Kreis Reichenbach, Schlesien: Kietlice
  • Klanzig, Kreis Belgard, Pommern: Kłącko
  • Klarashof, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Klarewo
  • Klarenwerder, Kreis Schlawe, Pommern: Chomiec
  • Klaussen, Kreis Lyck, Ostpreußen: Klusy
  • Kleeberg, Kreis Arnswalde, Pommern: Słonice
  • Kleeberg, Kreis Goldap, Ostpreußen: Konikowo
  • Klein Althammer, Kreis Cosel, Oberschlesien: Stara Kuźnia
  • Klein Bludszen/Bludschen, Kreis Goldap, Ostpreußen: Bludzie Małe
  • Klein Blumenau, Kreis Ortelsburg, Ostpreußen: Kwiatuszki Małe
  • Klein Borawsken (1938–1945 Kleindeutscheck), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Borawskie Małe
  • Klein Bösendorf, Kreis Thorn, Westpreußen: Zławieś Mała
  • Klein Brüskow, Kreis Stolp, Pommern: Bruskowo Małe
  • Klein Brzosken (1930–1945 Birkental), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Brzózki Małe
  • Klein Dievenow, Kreis Cammin, Pommern: Dziwnówek
  • Klein Döbern, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Dobrzeń Mały
  • Klein Dombrowken (1938–1945 Dammfelde), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Dąbrówka Mała
  • Klein Dubberow, Kreis Belgard, Pommern: Dobrowo
  • Klein Duneyken (1938–1945 Klein Duneiken), Kreis Goldap, Ostpreußen: Dunajek Mały
  • Klein Dziubiellen (1904–1945 Klein Zollerndorf), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Dziubiele Małe
  • Klein Ellguth, Kreis Cosel, Oberschlesien: Ligota Mała
  • Klein Eschenort, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Jasieńczyk
  • Klein Franzen, Kreis Schlawe, Pommern: Wrząckie
  • Klein Gablick, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Gawliki Małe
  • Klein Gonschorowen (1938–1945 Kleinkiöwen), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Gąsiorówko
  • Klein Gordeyken (1938–1945 Kleingordeiken), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Gordejki Małe
  • Klein Grabau, Kreis Marienwerder, Ostprueßen: Grabówko
  • Klein Grauden, Kreis Cosel, Oberschlesien: Grudynia Mała
  • Klein Heinersdorf: Zagórze
  • Klein Jagodnen (1938–1945 Kleinkrösten), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Jagodne Małe
  • Klein Jahnen, Kreis Goldap, Ostpreußen: Janki
  • Klein Jauer, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Jora Mała
  • Klein Jesziorken (1938–1945 Kleinschöntal), Kreis Goldap, Ostpreußen: Jeziorki Małe
  • Klein Konopken (1929–1945 Waldfließ), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Konopki Małe
  • Klein Kosuchen, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Kożuchy Małe
  • Klein Kottorz (1936–1945 Klein Kochen), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Kotórz Mały
  • Klein Krössin, Kreis Belgard, Pommern: Krosinko
  • Klein Krzywen (1929–1945 Grünsee), Kreis Lyck, Ostpreußen: Nowe Krzywe
  • Klein Lasken, Kreis Lyck, Ostpreußen: Laski Małe
  • Klein Lassowitz (1936–1945 Schloßwalden), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Lasowice Małe
  • Klein Leistikow, Kreis Naugard, Pommern: Lestkówko
  • Klein Lenkuk, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Łękuk Mały
  • Klein Lepacken (1938–1945 Kleinramecksfelde), Kreis Lyck, Ostpreußen: Lepaki Małe
  • Klein Lissen, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Liski
  • Klein Machmin, Kreis Stolp, Pommern: Machominko
  • Klein Malinowken (1938–1945 Kleinschmieden), Kreis Lyck, Ostpreußen: Malinówka Mała
  • Klein Mausdorferweide: Łączki Myszewskie
  • Klein Medunischken (1938–1945 Medunen), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Mieduniszki Małe
  • Klein Mochbern: Muchobór Mały
  • Klein Montau, Kreis Marienburg, Ostpreußen: Mątowy Małe
  • Klein Mrosen, Kreis Lyck, Ostprueßen: Mrozy Małe
  • Klein Neudorf, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Nowa Wieś Mała
  • Klein Nimsdorf, Kreis Cosel, Oberschlesien: Naczysławki
  • Klein Nossin, Kreis Stolp, Pommern: Nożynko
  • Klein Notisten, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Notyst Mały
  • Klein Oletzko (1938–1945 Herzogshöhe), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Małe Olecko
  • Klein Panknin, Kreis Belgard, Pommern: Pękanino
  • Klein Pennekow, Kreis Schlawe, Pommern: Pieńkówko
  • Klein Peterwitz, Kreis Ratibor, Oberschlesien: Pietraszyn
  • Klein Pillacken, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Piłaki Małe
  • Klein Pobloth, Kreis Kolberg, Pommern: Pobłocie Małe
  • Klein Pogorzellen (1930–1945 Brandau), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Pogorzel Mała
  • Klein Poplow, Kreis Belgard, Pommern: Popielewko
  • Klein Quäsdow, Kreis Schlawe, Pommern: Gwiazdówko
  • Klein Raddow, Kreis Regenwalde, Pommern: Radowo Małe
  • Klein Rakitt, Kreis Stolp, Pommern: Rokitki
  • Klein Rambin, Kreis Belgard, Pommern: Rąbinko
  • Klein Reetz, Kreis Rummelsburg, Pommern: Rzeczyca Mała
  • Klein Reichow, Kreis Belgard, Pommern: Rychówko
  • Klein Rischow, Kreis Pyritz, Pommern: Ryszewko
  • Klein Ristow, Kreis Schlawe, Pommern: Rzyszczewko
  • Klein Rosinsko, Kreis Goldap, Ostpreußen: Rożyńsk Mały
  • Klein Rosinsko, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: (nicht mehr existent)
  • Klein Rowe, Kreis Stolp, Pommern: Rówek
  • Klein Runow, Kreis Schlawe, Pommern: Runowo Sławieńskie
  • Klein Satspe, Kreis Belgard, Pommern: Zaspy Małe
  • Klein Sawadden (1938–1945 Buttenhof), Kreis Angerburg, Ostpreußen: (nicht mehr existent)
  • Klein Sawadden (1938–1945 Kleinschwalgenort), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Zawady Małe
  • Klein Schabienen, Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Żabin
  • Klein Schimnitz (1936–1945 Klein Schimmendorf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Zimnice Małe
  • Klein Schlönwitz, Kreis Schlawe, Pommern: Słonowiczki
  • Klein Schwalg (1938–1945 Schwalg), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Szwałk
  • Klein Skomatzko (1938–1945 Skomand), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Skomack Mały
  • Klein Soltikow, Kreis Schlawe, Pommern: Sulechówko
  • Klein Spalienen (1938–1945 Spallingen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Spaliny Małe
  • Klein Stanisch (1936–1945 Klein Zeidel), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Staniszcze Małe
  • Klein Stein, Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Kamionek
  • Klein Steinort, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Sztynort Mały
  • Klein Strehlitz, Kreis Neustadt, Schlesien: Strzeleczki
  • Klein Strengeln, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Stręgielek
  • Klein Stürlack, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Sterławki Małe
  • Klein Sunkeln, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Sąkieły Małe
  • Klein Szabienen (1936–1938 Klein Schabienen, 1938–1945 Kleinlautersee), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Żabin
  • Klein Tinz, Kreis Breslau, Schlesien: Tyniec Mały
  • Klein Upalten, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Upałty Małe
  • Klein Voldekow, Kreis Belgard, Pommern: Wełdkówko
  • Klein Vorbeck, Kreis Kolberg, Pommern: Wierzbka Górna
  • Klein Wiartel, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Wiartel Mały
  • Klein Wronnen (1938–1945 Kleinwarnau), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Wronka
  • Klein Wubiser, Kreis Königsberg/Neumark, Brandenburg: Stare Objezierze
  • Klein Zechen, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Szczechy Małe
  • Klein Zindel, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Wojnowiczki
  • Klein Zwalinnen (1938–1945 Kleinschwallen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Cwalinki
  • Kleiner Papenzin-See in Pommern: Jezioro Bobięcińskie Małe
  • Kleingeorgsdorf, Kreis Glatz, Niederschlesien: Jerzykowice Małe
  • Kleinmausdorf: Myszewko
  • Kleinschönau, Kreis Görlitz, Niederschlesien: Sieniawka
  • Klempin, Kreis Belgard, Pommern: Klępino Białogardzkie
  • Klemzow, Kreis Belgard, Pommern: Klępczewo
  • Klemzow, Kreis Königsberg/Neumark, Brandenburg: Klępicz
  • Kleppe, Kreis Preußisch Holland, Ostpreußen: Klepa
  • Kleschinz, Kreis Stolp, Pommern: Kleszczyniec
  • Klessengrund, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Kletno
  • Kleszewen (1928–1945 Brassendorf), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Kleszczewo
  • Kleszöwen (1936–1938 Kleschöwen, 1938–1945 Kleschen), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Kleszczewo
  • Klettendorf, Kreis Breslau, Niederschlesien: Klecina
  • Klewienen (1938–1945 Tannenwinkel): Klewiny
  • Klimken, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Klimki
  • Klingenberg, Kreis Bartenstein, Ostpreußen: Ostre Bardo
  • Klingenberg, Kreis Braunsberg, Ostpreußen: Łozy
  • Klink, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Popielowska Kolonia
  • Klockow, Kreis Belgard, Pommern: Kłokowo
  • Kloppitz, Kreis Weststernburg, Brandenburg: Kłopot
  • Kloppsee, Kreis Meseritz, Brandenburg: Chłob
  • Kloster Buckow, Kreis Schlawe, Pommern: Kloster Bukowo
  • Klotzen, Kreis Neustettin, Pommern: Kłodzino
  • Klötzin, Kreis Belgard, Pommern: Kłodzino
  • Klötzin, Kreis Cammin, Pommern: Kłodzino
  • Kloxin, Kreis Pyritz, Pommern: Kłodzino
  • Klüschau, Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Kleszczów
  • Klutschau (1936–1945 Schlüsselgrund), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Klucz
  • Klütz: Klucz
  • Klützkow: Kluczkowo
  • Kneja (1936–1945 Heidewald), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Knieja
  • Knobbenort, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Podleśne
  • Kobelwitz, Kreis Cosel, Oberschlesien: Kobylice
  • Koberwitz: Kobierzyce
  • Kobylinnen (Dorf) (1938–1945 Kobilinnen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Kobylinek
  • Kobylinnen (Gut) (1938–1945 Kobilinnen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Kobylin
  • Kobyllno (1936–1945 Lerchenfeld), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Kobylno
  • Kodram: Kodrąb
  • Kögskehmen (1938–1945 Kecksheim): Kiekskiejmy
  • Kohlendorf: Kolno (Nowa Ruda)
  • Kohlfurt: Węgliniec
  • Kohlsdorf, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Kolnowice
  • Kolbatz: Kołbacz
  • Kolberg: Kołobrzeg
  • Kolberger Deep: Dźwirzyno
  • Kolbitzow: Kołbaskowo
  • Koliebken: Kolibki
  • Kolkau: Kolkowo
  • Kollanowitz (1936–1945 Kniedorf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Kolanowice
  • Kollatz: Kołacz
  • Kolleschnicken (1938–1945 Jürgenau), Kreis Lyck, Ostpreußen: Koleśniki
  • Köllmisch Rakowen (1938–1945 Köllmisch Rakau), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Rakowo Małe
  • Kolmar (1878–1920): Chodzież
  • Kolonie Werder: Ostrowite gehört zu Głusko, Gem. Dobiegniew
  • Kolonnowska: Colonnowska/Kolonowskie
  • Kolzig: Kolsko
  • Komornik (1936–1945 Kammersfeld), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Komorniki
  • Komorno (1936–1945 Altenwall), Kreis Cosel, Oberschlesien: Komorno
  • Kommorowen (1938–1945 Ebhardtshof), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Komorowo
  • Königlich Szabienen (1931 Alt Schabienen, 1938–1945 Altlautersee): Stary Żabin
  • Königsberg (Neumark), Brandenburg: Chojna
  • Königsdorf, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Piskorzewo
  • Königsdorff-Jastrzemb: Jastrzębie-Zdrój
  • Königsfelde, Pommern: Niekłończyc
  • Königshain, Kreis Glatz, Schlesien: Wojciechowice
  • Königshain, Kreis Görlitz, Schlesien: Działoszyn
  • Königshöhe, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Użranki
  • Königshuld, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Osowiec
  • Königshütte: Królewska Huta, seit 1937 Chorzów
  • Königswalde, Kreis Glatz, Schlesien: Świerki
  • Königswalde, Kreis Oststernberg, Brandenburg: Lubniewice
  • Königszelt: Jaworzyna Śląska
  • Könitzberg (1929–1945 Gertrudenhof), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Niemsty
  • Konopken (1938–1945 Mühlengrund), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Konopki
  • Konradsfelde (Conradsfelde), Kreis Graudenz, Westpreußen: Linarczyk
  • Konradsfelde, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Rogowszczyzna
  • Konradsthal: Konradów
  • Konradswaldau:Grzędy
  • Konradswalde: Konradów
  • Konstantinopel: Dolice
  • Kontopp: Konotop
  • Konty (1936–1945 Oderwinkel), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Kąty Opolskie
  • Kopaline (1936–1945 Roding), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Kopalina
  • Kopahn: Kopań
  • Köpnitz: Kopnica
  • Koppitz (1936–1945 Schwarzengrund), Kreis Grottkau, Oberschlesien: Kopice
  • Kordeshagen: Dobrzyca
  • Koritau: Korytów
  • Körlin (Persante): Karlino
  • Körlin, Kreis Schlawe/Pommern: Korlino
  • Korngut (1939–1945): Konary
  • Kornitz, Kreis Ratibor, Oberschlesien: Kornice
  • Körnitz, Kreis Militsch, Niederschlesien: Karnice
  • Körnitz, Kreis Neumarkt, Niederschlesien: Karnice
  • Körnitz, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Kórnica
  • Korschen: Korsze
  • Kosaken (1938–1945 Rappenhöh): Kozaki
  • Koschentin: Koszęcin
  • Koschwitz: Koszwice
  • Kose: Kozy
  • Köselitz, Kreis Cammin/Pommern: Kozielice
  • Köselitz, Kreis Pyritz/Pommern: Kozielice
  • Kosemitz: Kozmice
  • Kosemühl: Kozin
  • Koske (1936–1945 Hohenflur), Kreis Cosel, Oberschlesien: Kózki
  • Kosken, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kózki
  • Koslau: Kozłowo
  • Köslin: Koszalin
  • Koslow (1936–1945 Lindenhain), Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Kozłów
  • Kosmeden: Kośmidry
  • Kossaken (1938–1945 Wächtershausen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kosaki
  • Kossorowitz (1936–1945 Grasen), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Kosorowice
  • Kosten: Kościan
  • Kostellitz (1936–1945 Hedwigstein), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Kościeliska
  • Kösternitz, Kreis Belgard/Pommern: Kościernica
  • Kösternitz, Kreis Schlawe/Pommern: Kościernica
  • Kosuchen (1938–1945: Kölmerfelde), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kożuchy
  • Koszinnen (1938–1945 Rodenau), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Kozin
  • Kosztow: Kosztowy
  • Kotschanowitz (1936–1945 Kiefernrode), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Chocianowice
  • Kotzuren (1936–1945 Birkental), Kreis Guttentag, Oberschlesien: Kocury
  • Kowahlen (1938–1945 Reimannswalde): Kowale Oleckie
  • Kowalewo (1938–1945 Richtwalde), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kowalewo
  • Kowalewsken, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Kowalewskie
  • Kowalk: Kowalki
  • Kowalken (1938–1945 Beierswalde): Kowalki
  • Kowall (1943–1945): Kowal
  • Kozycken (1935–1945 Selmenthöhe), Kreis Lyck, Ostpreußen: Koziki
  • Kraffohlsdorf, Kreis Elbing, Ostpreußen: Bielnik Drugi und Bielnik Pierwszy
  • Krainsdorf: Krajanów
  • Krakau: Kraków
  • Kramelau, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Kromołów
  • Krampe, Kreis Belgard, Pommern: Krępa
  • Krampe, Kreis Stolp, Pommern: Krępa Słupska
  • Krangen: Krąg
  • Kranowitz (1936–1945 Kranstädt): Krzanowice
  • Krappitz, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Krapkowice
  • Kraschnitz: Krośnice
  • Krassowa (1936–1945 Klein Walden), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Krasowa
  • Kratzig: Kraśnik Koszaliński
  • Krebsfelde: Rakowiska
  • Kreckow-Brunn: Krzekowo-Bezrzecze, Szczecin
  • Kreika: Krajków
  • Kreisau: Krzyżowa
  • Kreitzig: Krzecko
  • Kremlin, Kreis Soldin, Brandenburg: Krzemlin
  • Kremmin, Kreis Saatzig, Pommern: Krzemień
  • Krenau: Chrzanów
  • Kreuz (Ostbahn): Krzyż Wielkopolski
  • Kreuzburg O. S.: Kluczbork
  • Kreuzenort, Kreis Ratibor, Oberschlesien: Krzyżanowice
  • Krieblowitz: Krobielowice
  • Kriescht: Krzeszyce
  • Krimmau: Krzymów
  • Krobusch (1936–1945 Krähenbusch), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Krobusz
  • Krolow: Królewo
  • Krolowolla (1926–1945 Königswalde), Kreis Lyck, Ostpreußen: Królowa Wola
  • Krolowstrand: Królewice
  • Kronau, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Kronowo
  • Krone an der Brahe: Koronowo
  • Kroschnitz (1936–1945 Auendorf), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Krośnica
  • Krotenpfuhl: Zabłocie
  • Krotoschin: Krotoszyn
  • Kruckenbeck: Krukowo
  • Krugken (1938–1945 Krucken): Kruki
  • Kruglanken, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Kruklanki
  • Kruglinnen (1938–1945 Kraukeln), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Kruklin
  • Krühne, Kreis Kolberg, Pommern: Skronie
  • Krühner Mühle: Skronie#Krühner Mühle
  • Krummhübel: Karpacz
  • Krupinnen (1938–1945 Kleinwittingen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Krupin
  • Krupinnen, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Krupin
  • Kruppamühle: Krupski Młyn
  • Krussewen (1938–1945 Erztal), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kruszewo
  • Krzanowitz (1934–1945 Erlengrund), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Krzanowice
  • Krzischney (auch Krischney, 1929–1945 Kreuzdorf), Kreis Glatz, Schlesien: Krzyżanów
  • Krzysahnen (1927–1945 Steinwalde), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Krzyżany
  • Krzysewen (1928–1945 Kreuzborn), Kreis Lyck, Ostpreußen: Krzyżewo
  • Krzysöwken (1927–1945 Kreuzdorf), kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Krzyżewko
  • Krzywen, nach 1871 bis vor 1928 Sodrest, 1938 bis 1945 Kriewen, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Krzywe
  • Krzywen, 1907 bis 1945 Rundfließ, Kreis Lyck, Ostpreußen: Krzywe
  • Krzywen, 1934 bis 1945 Bergenau, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Krzywe
  • Krzywinsken (1927–1945 Sonnheim), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Krzywińskie
  • Krzywinsken (1938–1945 Heldenhöh), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Krzywińskie
  • Kublitz, Kreis Stolp, Pommern: Kobylnica
  • Kuckeln, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kukły
  • Kucklow, Kreis Cammin, Pommern: Kukułowo
  • Kuckow, Kreis Stolp, Pommern: Kukowo
  • Kudoba (1936–1945 Kirchwalde), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Chudoba
  • Kühnort, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Dziewiszewo
  • Kühschmalz, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Kobiela
  • Kuhtz, Kreis Schlawe, Pommern: Kusice
  • Kujau, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Kujawy
  • Kukowen (1938–1945 Reinkental), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Kukowo
  • Kukowken (1938–1945 Heinrichstal), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Kukówko
  • Kulessen, Kreis Lyck, Ostpreußen: Kulesze
  • Kullik, Kries Johannisburg, Ostpreußen: Kulik
  • Kulmsee, Kreis Thorn, Westpreußen: Chełmża
  • Kulsen, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Kulsze
  • Kulsow, Kreis Stolp, Pommern: Kuleszewo
  • Kumilsko (1938–1945: Morgen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kumielsk
  • Kummerow, Kreis Regenwalde, Pommern: Komorowo
  • Kummerow, Kreis Schlawe, Pommern: Komorowo
  • Kummerzin, Kreis Schlawe, Pommern: Komorczyn
  • Kunau, Kreis Sprottau, Niederschlesien: Konin Żagański
  • Kunsow, Kreis Stolp, Pommern: Kończewo
  • Kunzendorf an der Biele, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Trzebieszowice
  • Kunzendorf bei Neurode, Kreis Glatz, Schlesien: Drogosław
  • Kunzendorf, Kreis Landeshut, Schlesien: Niedamirów
  • Kurziontken (1938–1945 Seeland), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kurzątki
  • Kupferberg, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Miedziana
  • Kupp, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Kup
  • Kussenow, Kreis Belgard, Pommern: Koszanowo
  • Kusserow, Kreis Schlawe, Pommern: Kosierzewo
  • Küstrin, Kreis Königsberg/Neumark, Brandenburg: Kostrzyn nad Odrą
  • Kuttel, Kreis Glatz, Schlesien: Kocioł
  • Kuttel, Kreis Crossen, Brandenburg: Kępiny
  • Kutten, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Kuty
  • Kutusow, Kreis Stolp, Pommern: Kotuszewo
  • Kutzdorfer Eisenhammer, Kreis Königsberg/Neumark, Brandenburg: Reczyce
  • Kutzen (Dorf), Kreis Lyck, Ostpreußen: Kucze
  • Kutzen (Gut), Kreis Lyck, Ostpreußen: Kuczki
  • Kutzen, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Kucze
  • Kutzen, Kreis Sensburg, Ostpreußen: Kucze
  • Kutzoben (1936–1945 Halden), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Kucoby
  • Kybissen (1938–1945 Kibissen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kibisy
  • Kynau, Kreis Waldenburg, Schlesien: Zagórze Śląskie

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Labab, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Łabapa
  • Labehn, Kreis Lauenburg, Pommern: Łebień
  • Labehn, Kreis Stolp, Pommern: Łebień
  • Labes, Kreis Regenwalde, Pommern: Łobez
  • Labitsch (1937–1945 Neißenfels), Kreis Glatz, Schlesien: Ławica
  • Labuhn, Kreis Regenwalde, Pommern: Łabuń Wielki
  • Labuhn, Kreis Stolp, Pommern: Lubuń
  • Labunn, Kreis Lauenburg, Pommern: Łebunia
  • Ladekopp, Kreis Danzig, Westpreußen: Lubieszewo
  • Lahna, Kreis Neidenburg, Ostpreußen: Łyna
  • Lakellen (1938–1945 Schönhofen (Ostpr.)), Kreis Olecko/Treuburg, Ostpreußen: Lakiele
  • Lakendorf: Solnica
  • Lampersdorf, Kreis Frankenstein, Schlesien: Grodziszcze
  • Landeck, Bad, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Lądek-Zdrój
  • Landeck, Kreis Schlochau, Brandenburg: Lędyczek
  • Landeckermühle, Kreis Schlochau, Brandenburg : Prądy
  • Landeshut, Schlesien: Kamienna Góra
  • Landhof, Kreis Stolp, Pommern: Owsianka
  • Landsberg, Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Gorzów Śląski
  • Landsberg, Kreis Preußisch Eylau, Ostpreußen: Górowo Iławeckie
  • Landsberg an der Warthe, Brandenburg: Gorzów Wielkopolski
  • Landsmierz (1936–1945 Neudeich), Kreis Cosel, Oberschlesien: Landzmierz
  • Langbrück, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Dłużec
  • Langeböse, Kreis Stolp, Pommern: Pogorzelice
  • Langen, Kreis Belgard, Pommern: Łęgi
  • Langenbielau, Kreis Reichenbach, Schlesien: Bielawa
  • Langenbrück, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Moszczanka
  • Langenbrück, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Mostowice
  • Langendorf, Kreis Friedland/Bartenstein, Ostpreußen: Długa
  • Langendorf, Kreis Sensburg, Ostpreußen: Dłużec
  • Langenhaken, Kreis Belgard, Pommern: Grądzkie
  • Langenöls, Kreis Lauban, Schlesien: Olszyna
  • Langenreihe, Kreis Preußisch Holland, Ostpreußen: Dłużyna
  • Langensee (bis 1910: Kotziolken), Kreis Goldap, Ostpreußen: Kociołki
  • Langer See: Jezioro Długie
  • Langfuhr: Wrzeszcz
  • Langhermsdorf, Kreis Freystadt, Schlesien: Urzuty
  • Langlieben, Kreis Cosel, Oberschlesien: Długomiłowice
  • Langmichels, Kreis Gerdauen, Ostpreußen: Michałkowo
  • Langsee, Kreis Lyck, Ostpreußen: Długochorzele
  • Langwaltersdorf, Kreis Waldenburg, Schlesien: Unisław Śląski
  • Lanietz (1936–1945 Hirschgraben), Kreis Cosel, Oberschlesien: Łaniec
  • Lankow b. Bad Polzin, Kreis Belgard, Pommern: Łąkówko
  • Lankow b. Schivelbein, Kreis Belgard: Łąkowo
  • Lantow, Kreis Lauenburg, Pommern: Łętowo
  • Lantow, Kreis Schlawe, Pommern: Łętowo
  • Lanz, Kreis Lauenburg, Pommern: Łęczyce
  • Lanzig, Kreis Schlawe, Pommern: Łącko
  • Lasbeck, Kreis Belgard, Pommern: Łośnica
  • Lasbeck, Kreis Regenwalde, Pommern: Łosośnica
  • Lasisk (1936–1945 Läsen), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Lasisk
  • Lask: Łask
  • Laskowitz (1937–1945 Markstädt), Kreis Breslau, Niederschlesien: Laskowice Oławskie
  • Laskowitz (1936–1945 Kiefernwalde), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Laskowice
  • Laskowitz (1942–1945 Lassewitz), Kreis Schwetz, Westpreußen: Laskowice
  • Laßwitz, Kreis Lissa, Posen: Lasocice
  • Laszmiaden (1936–1938 Laschmiaden, 1938–1945 Laschmieden), Kreis Lyck, Ostpreußen: Łaśmiady
  • Latscha (1936–1945 Föhrengrund), Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Łącza
  • Latzig, Gm. Lubben, Kreis Rummelsburg, Pommern: Laski
  • Latzig, Kreis Belgard, Pommern: Laski
  • Latzig, Kreis Deutsch Krone, Pommern: Laski Wałeckie
  • Latzig, Kreis Köslin, Pommern: Laski Koszalińskie
  • Latzig, Kreis Schlawe, Pommern: Laski
  • Lauban, Schlesien: Lubań
  • Laubegast, Kreis Glogau, Schlesien: Lubogoszcz
  • Lauenburg, Pommern: Lębork
  • Launingken (1938–1945 Sanden), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Ołownik
  • Laurahütte: Siemianowice
  • Lausitzer Neiße: Nysa Łużycka
  • Lautenburg: Lidzbark
  • Lauterbach, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Goworów
  • Lawken (1938–1945 Lauken), Kreis Lötzen: Ławki
  • Lazy: Łazy
  • Lebbin: Lubin
  • Leegen, Kreis Lyck, Ostpreußen: Lega
  • Legahof, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Lesk
  • Legden, Kreis Preußisch Eylau: Lejdy
  • Legelsdorf, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Ogiernicze
  • Leschnig (1936–1945 Hegerswalde), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Leśnik
  • Lehde: Trzciniec Dolny
  • Lehnarten, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Lenarty
  • Leisnitz, Kreis Leobschütz, Oberschlesien Lisięcice
  • Leitznitz: Liśnica (Fluss)
  • Lekartow (1936–1945 Mettich), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Lekartów
  • Lendzin (1936–1945 Lenzen), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Lędziny
  • Lengkupchen (1938–1945 Lengenfließ): Lenkupie
  • Lengowen (1938–1945 Lengau), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Łęgowo
  • Lenkau (1936–1945 Wolfswiesen), Kreis Cosel, Oberschlesien: Łąki Kozielskie
  • Lenke, Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Łąka
  • Lenschütz, Kreis Cosel, Oberschlesien: Łężce
  • Lentschütz: Łęczyca
  • Lenzen: Łęczno
  • Leobschütz: Głubczyce
  • Lerchenhain: Włodisław
  • Leschczin: Czerwionka-Leszczyny
  • Leschna (1936–1945 Mühlendorf), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Leśna
  • Leschnicken (1938–1945 Kleinheinrichstal), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Leśniki
  • Leschnitz (1936–1945 Bergstadt), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Leśnica
  • Leslau: Włocławek
  • Lessaken: Lesiaki
  • Lettnin, Kreis Pyritz, Pommern: Letnin
  • Leuber: Lubrza
  • Leuppusch, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Lubcz
  • Leuthen, Landkreis Habelschwerdt: Lutynia
  • Lewin: Lewin Kłodzki
  • Libau (1875–1919, 1939–1940): Łubowo
  • Libischau (1936–1945 Liebenbach), Kreis Cosel, Oberschlesien: Lubieszów
  • Lichinia (1936–1945 Lichtenforst), Kreis Cosel, Oberschlesien: Lichynia
  • Lichtenberg, Kreis Zittau, Sachsen: Jasna Góra
  • Lichtenberg, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Kolnica
  • Lichtenfeld: Lelkowo
  • Lichtenhagen, Kreis Rößel, Ostpreußen: Ustnik
  • Lichtenhagen, Kreis Schlochau, Pommern: Ględowo
  • Lichtenwalde: Poręba
  • Liebemühl: Miłomłyn
  • Liebenau bei Schwiebus: Lubrza
  • Liebenhain, Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Barut
  • Liebersdorf: Lubomin
  • Liebethal: Brzeście
  • Liebsee: Liwiec
  • Liebstadt: Miłakowo
  • Liegetrocken: Łobody
  • Liegnitz: Legnica
  • Liepen: Lipno
  • Liepz: Lipce
  • Limbrechtshof: Darskowo
  • Linde, Kreis Flatow, Pommern: Lipka
  • Linde, Kreis Greifenhagen, Pommern: Dłusko Gryfiński
  • Linde, Kreis Lyck, Ostpreußen: Lipinka
  • Linde, Kreis Neustadt, Westpreußen: Linia
  • Linde, Kreis Neustettin, Pommern: Borne Sulinowo
  • Lindenau, Kreis Gerdauen, Ostpreußen: Lipica
  • Lindenau, Kreis Grottkau, Schlesien: Lipniki
  • Lindenau, Kreis Heiligenbeil, Ostpreußen: Lipowina
  • Lindenbusch: Lipce
  • Lindendorf, Kreis Sensburg, Ostpreußen: Lipowo
  • Lindenhof, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Lipowy Dwór
  • Lindenhof, Kreis Oletzko, Treuburg, Ostpreußen: Lipkowo
  • Lingwarowen (1938–1945 Berglingen): Łęgwarowo
  • Lipiensken (1927–1945 Lindenwiese), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Lipińskie
  • Lipinsken, Ksp. Klaussen (1935–1945 Seebrücken), Kreis Lyck, Ostpreußen: Lipińskie
  • Lipinsken, Ksp. Ostrokollen (1935–1945 Lindenfließ), Kreis Lyck, Ostpreußen: Lipińskie Małe
  • Lipinsken (1938–1945 Eschenried (Ostpr.)), Kreis Johannisburg, Ostrpeußen: Lipińskie
  • Lipowen (1928–1945 Lindenheim), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Lipowo
  • Lipowo (1933–1945 Lindenhorst), Kreis Rößel, Ostpreußen: Lipowo
  • Lippehne: Lipiany
  • Lischijami (1938–1945 Abbau Dorren), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Lisie Jamy
  • Lisken, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Liski
  • Lissa (Deutsch Lissa, Breslau-Lissa): Wrocław-Leśnica
  • Lissa (Kr. Görlitz): Lasów
  • Lissa (Polnisch Lissa): Leszno
  • Lissaken (1938–1945 Drugen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Lisaki
  • Lissen, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Lisy
  • Lissen (1938–1945 Dünen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Lisy
  • Löbau, Westpreußen: Lubawa
  • Löbelshof, Kreis Lyck, Ostpreußen: Chojniak
  • Lobkowitz (1936–1945 Jägershausen), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Łowkowice
  • Lodigowen (1938–1945 Ludwigshagen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Łodygowo
  • Lodz (1939–1940 Lodsch, 1940–1945 Litzmannstadt): Łódź
  • Lohnau, Kreis Cosel, Oberschlesien: Łany
  • Lohnia (1936–1945 Hubenland), Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Łany
  • Lojow: Łojewo
  • Löllhöfel, Kreis Pyritz, Pommern: Lipki
  • Lomnitz (1936–1945 Gnadenkirch): Łomnica
  • Lonschnik (1936–1945 Wiesengrund), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Łącznik
  • Lona-Lany (1936–1945 Wieshuben), Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Łany Wielkie
  • Lorenzdorf, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Wawrzyńcowice
  • Löschney (1937–1945 Talheim): Leśna
  • Losgehnen: Lusiny
  • Lossin: Łosino
  • Lottin: Lotyń
  • Lötzen (Masuren, Ostpreußen): Giżycko
  • Louisenhof bei Kuhtz, Kreis Schlawe, Pommern: Krzekoszewo
  • Louisenhof bei Latzig, Kreis Schlawe: Miłobądz
  • Louisenhof bei Peest, Kreis Schlawe: Niesiedlin
  • Louisenhof, Kreis Belgard, Pommern: Radzewo
  • Louisenhof, Kreis Neustettin, Pommern: Myślęcin
  • Löwenberg: Lwówek Śląski
  • Löwenstein: Koziniec
  • Löwitz, Kreis Leobschütz, Schlesien: Lewice
  • Lowoschau (1936–1945 Lauschen), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Łowoszów
  • Loyen, Kreis Goldap, Ostpreußen: Łoje
  • Loyen, Kreis Lyck, Ostpreußen: Łoje
  • Luban: Luboń
  • Lüben: Lubin
  • Lublinitz: Lubliniec
  • Luboschütz (1936–1945 Liebtal), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Luboszyce
  • Lübow: Lubowo
  • Lubowitz, Kreis Ratibor, Oberschlesien: Łubowice
  • Lubowo: Łubowo
  • Lübzow: Lubuczewo
  • Lüdtkenfürst: Lutkowo
  • Lüdtkenkamp: Kępiec
  • Ludwigshorst: Taczaly
  • Ludwigslust, Kreis Arnswalde, Pommern: Ostrożyce
  • Ludwigslust, Kreis Löbau, Westpreußen: Bagno
  • Ludwigslust, Kreis Stolp, Pommern: Sąborze
  • Lugknitz: Łęknica
  • Lugnian (1936–1945 Lugendorf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Łubniany
  • Lugnian Dombrowka (1936–1945 Lugendorf Eichen), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Dąbrówka Łubniańska
  • Luisenhof, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Żywki Małe
  • Luisenhof, Kreis Schlawe, Pommern: Małomierz
  • Lülfitz: Lulewice
  • Lunau (Schalmey): Lunowo
  • Lupinenhof: Łupiny
  • Lupken, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Łupki
  • Lupow (Fluss): Łupawa
  • Lupow (Ort): Łupawa
  • Lusin (1942–1943 Freienau, 1943–1945 Lintzau): Luzino
  • Lutzig: Stare Ludzicko
  • Lyck: Ełk
  • Lysken (1938–1945 Lisken), Kreis Lyck, Ostpreußen: Liski
  • Lyssewen (1938–1945 Lissau), Kreis Lyck, Ostpreußen: Lisewo
  • Lyssuhnen (1938–1945 Lissuhnen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Łysonie

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Maaschen (1938–1945 Maschen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Maże
  • Mahnwitz: Mianowice
  • Maifritzdorf: Mąkolno
  • Makau, Kreis Ratibor, Oberschlesien: Maków
  • Makoscheyen (1938–1945 Ehrenwalde), Kreis Lyck, Ostpreußen: Makosieje
  • Makowtschütz (1936–1945 Mohntal), Kreis Guttentag, Oberschlesien: Makowczyce
  • Malapane: Ozimek
  • Malchow, Kreis Guttentag, Oberschlesien: Malichów
  • Malchow, Kreis Schlawe, Pommern: Malechowo
  • Maldaneyen (1938–1945 Maldaneien), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Maldanin
  • Malenz: Maleniec
  • Malkiehnen (1938–1945 Malkienen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Małkinie
  • Malkowitz (1914–1945 Kleinau), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Malkowice
  • Malleczewen (1938–1945 Maletten), Kreis Lyck, Ostpreußen: Maleczewo
  • Mallinken (1930–1945 Birkfelde), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Malinka
  • Mallmitz: Małomice
  • Mallnie (1936–1945 Odergrund), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Malnia
  • Malzkow: Malczkowo
  • Malzmühle: Przytok
  • Manchengut: Manki
  • Mandelatz: Modrolas
  • Mangschütz: Makoszyce
  • Manow: Manowo
  • Mantel: Mętno
  • Marchewken (1926–1945 Bergfelde), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Marchewki
  • Marczinawolla (1929–1945 Martinshagen): Marcinowa Wola
  • Marczinowen (1934–1945 Martinsdorf): Marcinowo
  • Marczynowen (1928–1945 Martinshöhe): Marcinowo
  • Marggrabowa (bis 1926): Olecko
  • Marienau: Marynowy
  • Marienburg: Malbork
  • Mariendorf: Marianówka
  • Marienfeld, Kreis Rosenberg, Oberschlesien:
  • Marienfelde, Gemeinde Lojow, Kreis Stolp, Pommern: Świtały
  • Marienfelde, Gemeinde Neu Damerow, Kreis Stolp/Pommern: Sławęcino (der Ort existiert nicht mehr)
  • Marienfelde, Kreis Braunsberg, Ostpreußen: Prątnik
  • Marienfelde, Kreis Osterode, Ostpreußen: Glaznoty
  • Marienfelde, Kreis Preußisch Holland, Ostpreußen: Marianka (Paslęk)
  • Marienfelde, Kreis Schlochau, Pommern: Myśligoszcz
  • Marienfließ: Marianowo
  • Marienhof, Kreis Arnswalde, Brandenburg/Pommern: Mielęcin
  • Marienhof, Kreis Lyck, Ostpreußen: Ryczywół
  • Marienquell (Quilitz): Kwielice
  • Marienthal, Kreis Breslau, Schlesien: Marzęcice (Żórawina)
  • Marienthal, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Marzenin (Drezdenko)
  • Marienthal, Kreis Greifenhagen, Pommern: Baniewice
  • Marienthal, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Niemojów
  • Marienthal, Kreis Rastenburg, Ostpreußen: Kosakowo (Srokowo)
  • Marienthal, Kreis Rummelsburg, Pommern: Radzikowo
  • Marienthal, Kreis Schildberg, Posen: Marydół
  • Marienthal, Kreis Schlawe, Pommern: Pomiłowo
  • Marienthal, Kreis Stettin, Pommern: Redlica
  • Marienwalde, Kreis Arnswalde, Brandenburg: Bierzwnik
  • Marienwalde, Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Maryszki
  • Marienwerder, Ostpreußen: Kwidzyn
  • Markersdorf, Kreis Guben, Brandenburg: Markocice
  • Marklissa, Kreis Lauban, Schlesien: Leśna
  • Markowsken (1938–1945 Markau), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Markowskie
  • Markt Bohrau, Kreis Strehlen, Niederschlesien: Borów
  • Marlinowen (1938–1945 Mörleinstal), Kreis Goldap, Ostpreußen: Marlinowo
  • Marschwitz: Marszowice
  • Marsdorf, Kreis Naugard, Pommern: Marszewo
  • Marsow, Kreis Schlawe, Pommern: Marszewo
  • Martinshagen, Kreis Schlawe, Pommern: Grabowo
  • Märzdorf, Kreis Glatz, Niederschlesien: Marcinów
  • Märzdorf, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Żelazna
  • Masehnen, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Mażany
  • Masselwitz, Kreis Schlawe, Pommern: Masłowice
  • Massow, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Masów
  • Masten, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Maszty
  • Masuchowken (1936–1945 Rodental), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Mazuchówka
  • Masuren (Region): Mazury
  • Masuren (Dorf), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Mazury
  • Masutschen (1938–1945 Oberhofen (Ostpr.)), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Mażucie
  • Mathildenhof, Kreis Lyck, Ostpreußen: Buniaki
  • Mathildenhof, Kreis Soldin, Brandenburg: Krzemlinek
  • Matzkirch, Kreis Cosel, Oberschlesien: Maciowakrze
  • Matznorkehmen, Kreis Goldap, Ostpreußen: Maciejowięta
  • Matzwolla (1938–1945 Balschdorf), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Maciejowa Wola
  • Mauerwald, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Mamerki
  • Mauskow, Kreis Oststernberg, Brandenburg: Muszkowo
  • Maxhof, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Grodkowo
  • Mechnitz, Kreis Cosel, Oberschlesien: Mechnica
  • Medenick, Kreis Schlawe, Pommern: Miednik
  • Megow, Kreis Pyritz, Pommern: Mechowo
  • Mehleden: Melejdy
  • Mehlsack: Pieniężno
  • Meisegau, Kreis Kolberg, Pommern: Sikorzyce
  • Meislatein, Kreis Elbing, Ostpreußen: Myślęcin
  • Meitzow: Mazów
  • Melkhof, Kreis Preußisch Holland, Ostpreußen: Chlewki
  • Mellentin, Kreis Deutsch Krone: Mielęcin
  • Mellentin, Kreis Pyritz: Mielęcin
  • Mertenheim, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Martiany
  • Merzdorf: Marciszów
  • Meschen (1938–1945): Meszno
  • Meschkrupchen: Meszno
  • Meseritz, Kreis Belgard, Pommern: Międzyrzecze
  • Meseritz, Kreis Meseritz, Brandenburg: Międzyrzecz
  • Michaelsthal: Michałowice
  • Michelsdorf, Kreis Landeshut: Miszkowice
  • Mickrow: Mikorowo
  • Miechowen (1938–1945 Niederhorst), Kreis Lyck, Ostpreußen: Miechowo
  • Mielenz: Miłoradz
  • Mierunsken (1938–1945 Merunen): Mieruniszki
  • Mierzenzin (1939–1945 Kolonie Friedrichsdorf), Kreis Cosel, Oberschlesien: Mierzęcin
  • Mierzenzin (1936–1945 Maßdorf), Kreis Cosel, Oberschlesien: Mierzęcin
  • Mietzel: Myśla
  • Mikolaiken (1938–1945 Thomken), Kreis Lyck, Ostpreußen: Mikołajki
  • Milchbude, Kreis Lyck, Ostpreußen: Mleczkowo
  • Militsch: Milicz
  • Milken: Miłki
  • Millewen (1938–1945 Millau), Kreis Lyck, Ostpreußen: Milewo
  • Mischline (1936–1945 Bachheiden), Kreis Guttentag, Oberschlesien: Myślina
  • Misdow: Mzdowo
  • Misdroy: Międzyzdroje
  • Mistitz (1936–1945 Schönblick), Kreis Cosel, Oberschlesien: Miejsce Odrzańskie
  • Mitschkowken: Mieczkówka
  • Mitschullen (1938–1945 Rochau (Ostpr.)): Miczuły
  • Mittel Jodupp (1938–1945 Mittelholzeck): Czarnowo Średnie
  • Mittelkonradswaldau: Grzędy
  • Mittel Langenöls, Kreis Lauban: Olszyna
  • Mittelort, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Tarławecki Róg
  • Mittel Pogobien (1938–1945 Mittelpogauen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Pogobie Średnie
  • Mittel Schweykowen (1938–1945 Schweiken), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Szwejkówko
  • Mittelsteine: Ścinawka Średnia
  • Mittelwalde: Międzylesie
  • Mixstadt: Mikstat
  • Mniechen (1928–1945 Münchenfelde), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Miechy
  • Mnierczeiewen (1928–1945 Mertenau), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Mierzejewo
  • Mniodunsken (1929–1945 Immenhagen), Kreis Sensburg, Ostpreußen: Mioduńskie
  • Mochau, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Mochów
  • Möhlten: Gorzuchów
  • Mohrin: Moryń
  • Mohrungen, Ostpreußen: Morąg
  • Moitzlin, Kreis Kolberg, Pommern: Myślino
  • Mokrau (1936–1945 Nassau), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Mokra
  • Moldzien (1938–1945 Mulden), Kreis Lyck, Ostpreußen: Mołdzie
  • Möllendorf, Kreis Pyritz, Pommern: Młyny
  • Moltow, Kreis Kolberg, Pommern: Mołtowo
  • Monczen (1938–1945 Montzen), Kreis Lycki, Ostpreußen: Mącze
  • Monethen, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Monety
  • Monethen (1938–1945 Moneten), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Monety
  • Monken, Kreis Lyck, Ostpreußen: Mąki
  • Moosznen (1936 Mooschnen, 1938–1945 Moschnen), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Możne
  • Morczinek (1936–1945 Martinsgrün), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Morcinek
  • Morrn: Murzynowo
  • Moschen, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Moszna
  • Moschin: Mosina
  • Mosdzehnen (1930–1945 Borkenwalde), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Możdżany
  • Mostolten, Kreis Lyck, Ostpreußen: Mostołty
  • Mosurau (1937–1945 Mosern), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Modzurów
  • Moys: Ujazd (Zgorzelec)
  • Moythienen, Kreis Ortelsburg, Ostpreußen: Mojtyny
  • Moythienen, Kreis Sensburg, Ostpreußen: Mojtyny
  • Mrowken (1929–1945 Neuforst), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Mrówki
  • Mudschiddel: Moczydło
  • Muglitz: Mogilica
  • Mühlatschütz (Mittel-Mühlatschütz): Miłocice
  • Mühlbach: Młynowiec
  • Mühldorf: Młynów
  • Muhlendorf: Poradz
  • Mühlental (Pommern) (1938–1945): Otnoga
  • Mühlhausen (Ostpreußen): Młynary
  • Mühlsdorf, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Miłowice
  • Münchsdorf, Kreis Crossen, Brandenburg: Sarbia
  • Münsterberg: Ziębice
  • Murow (1936–1945 Hermannsthal), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Murów
  • Muschaken: Muszaki
  • Muttrin, Kreis Belgard, Pommern: Motarzyn
  • Muttrin, Kreis Stolp, Pommern: Motarzyno
  • Muttriner Mühle: Zastawa
  • Mützenow: Możdżanowo
  • Mutzkau (1936–1945 Schönau), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Mucków
  • Mykossen (1938–1945 Arenswalde), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Mikosze
  • Mykutten (1938–1945 Mikutten), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Mikuty
  • Mylucken (1938–1945 Milucken), Kreis Lyck, Ostpreußen: Miluki
  • Mylussen (1938–1945 Milussen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Miłusze
  • Mysken (1938–1945 Misken), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Myszki

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ober Görisseiffen, Kreis Löwenberg, Niederchlesien: Płóczki Górne
  • Ober Groß Hartmannsdorf: Raciborowice Górne
  • Ober Hohendorf, Kreis Jauer, Niederschlesien: Gorzanowice
  • Ober Lazisk: Łaziska Górne
  • Oberglogau, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Głogówek
  • Oberhannsdorf, Kreis Glatz, Niederschlesien: Jaszkowa Górna
  • Obernigk, Kreis Trebnitz, Niederschlesien: Oborniki Śląskie
  • Oberrathen, Kreis Glatz, Niederschlesien: Ratno Górne
  • Oberschwedeldorf, Kreis Glatz, Niederschlesien: Szalejów Górny
  • Obersteine, Kreis Glatz, Niederschlesien: Ścinawka Górna
  • Oberullersdorf, Kreis Görlitz, Niederschlesien: Kopaczów
  • Oberwaldenburg: Podgórze (Wałbrzych)
  • Oberwende: Uniedrożyn
  • Oberwitz, Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Obrowiec
  • Oberwüstegiersdorf, Kreis Waldenburg, Niederschlesien: Głuszyca Górna
  • Obischau, Kreis Namslau, Schlesien: Objazda
  • Oblewen (1938–1945 Kolbitzbruch), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Oblewo
  • Ochotz (1936–1945 Frühauf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Ochodze
  • Oder (Fluss): Odra
  • Odereck, Kreis Schwiebus, Brandenburg: Cigacice
  • Oderwanz (1936–1945 Oderhöh), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Odrowąż
  • Odoyen (1938–1945 Nickelsberg), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Odoje
  • Oels, Niederschlesien: Oleśnica
  • Ogonken (1938–1945 Schwenten), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Ogonki
  • Ogonken, Kreis Karthaus, Westpreußen: Ogonki
  • Ogrodtken (1938–1945 Kalgendorf), Kreis Lyck, Ostpreußen: Ogródek
  • Ohlau, Schlesien: Oława
  • Okrongeln (1938–1945 Schwansee), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Okrągłe
  • Olbendorf, Kreis Strehlen, Niederschlesien: Gnojna
  • Olbersdorf, Kreis Habelschwerdt, Niederschlesien: Stójków
  • Olbersdorf, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Olbrachcice
  • Oletzko (1926–1945 Treuburg), Ostpreußen: Olecko
  • Olkusch: Olkusz
  • Ollschin, Kreis Lublinitz, Oberschlesien: Olszyna
  • Olschewen (1938–1945 Kronfelde), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Olszewo
  • Olschowa (1936–1945 Erlenbusch), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Olszowa
  • Olschöwen (1938–1945 Kanitz), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Olszewo Węgorzewskie
  • Olschöwen (1938–1945 Frauenfließ), Kreis Lyck, Ostpreußen: Olszewo
  • Olschöwen (1938–1945 Erlental), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Olszewo
  • Oltaschin (1937–1945 Herzogshufen), Kreis Breslau, Niederschlesien: Ołtaszyn
  • Oppau, Landkreis Landeshut: Opawa (Lubawka)
  • Oppeln: Opole
  • Oratzen (1928–1945 Wittenwalde), Kreis Lyck, Ostpreußen: Oracze
  • Orlen (1938–1945 Arlen), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Orło
  • Orloff: Orłowo
  • Orlofferfelde: Orłowskie Pole
  • Orlowen (1938–1945 Siegmunden), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Orłowo
  • Orlowen (1938–1945 Adlersdorf), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Orłowo
  • Ortelsburg: Szczytno
  • Ortowitz (1936–1945 Rehwalde), Kreis Cosel, Oberschlesien: Ortowice
  • Orzechowen (1924–1945 Nußberg), Kreis Lyck, Ostpreußen: Orzechowo
  • Orzechowken (1925–1945 Nußdorf), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Orzechówko
  • Orzesche: Orzesze
  • Oschietzko (1936–1945 Lichtenrode), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Osiecko
  • Osorkau: Ozorków
  • Osseg (1936 Auenwaldau, 1937–1945 Auenrode), Kreis Grottkau, Oberschlesien
  • Ossöwen (1938–1945 Ossau): Osowo
  • Ostenhagen: Charnowo (Płoty)
  • Osterode: Ostróda
  • Ostkehmen: Osieki
  • Ostrokollen (1938–1945 Scharfenrade), Kreis Lyck, Ostpreußen: Ostrykół
  • Ostrolenka: Ostrołęka
  • Ostrosnitz (1936–1945 Scharfenburg), Kreis Cosel, Oberschlesien: Ostrożnica
  • Ostrowen (1938–1945 Mühlhof): Ostrowo
  • Ostrowken (1938–1945 Waldbude): Ostrówko
  • Ostrowo: Ostrów Wielkopolski
  • Ottmuth: Otmęt
  • Ottmütz, Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Otmice
  • Ottok (1936–1945), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Otoki
  • Owschütz (1936–1945 Habergrund), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Owsiszcze

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pabbeln, Kreis Goldap, Ostpreußen: Wobały
  • Pablindszen (1936–1938 Pablindschen), Kreis Goldap, Ostpreußen: Pobłędzie
  • Padingkehmen (1938–1945 Padingen), Kreis Goldap, Ostpreußen: Będziszewo
  • Palzwitz: Palczewice
  • Pammern, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Pamry
  • Pamplin: Duninowo
  • Panistrugga (1927–1945 Herrnbach), Kreis Lyck, Ostpreußen: Panistruga
  • Panknin, Kreis Schlawe, Pommern: Pękanino
  • Panzerin, Kreis Belgard, Pommern: Pęczerzyno
  • Papenzin, Kreis Rummelsburg, Pommern: Bobięcino
  • Pappelheim, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Gaudynki
  • Papritzfelde, Kreis Stolp, Pommern: Paprzyce
  • Paprodtken (1938–1945 Goldensee), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Paprotki
  • Paradies, Kreis Meseritz, Brandenburg: Gościkowo
  • Parchau, Kreis Lüben, Schlesien: Parchowo
  • Parchwitz, Kreis Liegnitz, Schlesien: Prochowice
  • Parpart, Kreis Greifenberg, Pommern: Paprotno
  • Parpart, Kreis Köslin, Pommern: Paprotno
  • Parpart, Kreis Schlawe, Pommern: Paproty
  • Passendorf, Kreis Glatz, Schlesien: Pasterka
  • Passenheim, Kreis Ortelsburg, Ostpreußen: Pasym
  • Passentin, Kreis Belgard, Pommern: Paszęcin
  • Pasterwitz, Kreis Breslau, Schlesien: Pasterzyce
  • Pathendorf, Kreis Wohlau, Schlesien: Bukowiec
  • Paulinenhof, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Wólka Cybulska
  • Paulinenhof, Kreis Sensburg, Ostpreußen: Pawłowięta
  • Paulswalde, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Pawłowo
  • Pawlau (1936–1945 Paulsgrund), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Pawłów
  • Pawlozinnen (1938–1945 Paulshagen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Pawłocin
  • Pechhütte, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Smolarnia
  • Peest, Kreis Schlawe, Pommern: Pieszcz
  • Pegelow, Kreis Saatzig, Pommern: Gogolewo
  • Pellen, Kreis Heiligenbeil, Ostpreußen: Piele
  • Pennekow, Kreis Schlawe, Pommern: Pieńkowo
  • Penzig, Kreis Görlitz, Schlesien: Pieńsk
  • Perlswalde, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Perły
  • Persante (Fluss in Pommern): Parsęta
  • Petersberg, Kreis Angerburg, Pommern: Piotrówko
  • Petersdorf, Kreis Belgard, Pommern: Żukówek
  • Petersdorf, Kreis Heilsberg, Ostpreußen: Piotrowo
  • Petersdorf, Kreis Oststernberg, Brandenburg: Jemiołów
  • Petersgrätz, Kreis Groß Strehlitz, Schlesien: Piotrówka
  • Petershagen, Kreis Danzig, Westpreußen: Żelichowo
  • Petershagen, Kreis Kolberg, Pommern: Powalice
  • Petershagen, Kreis Preußisch Eylau, Ostpreußen: Pieszkowo
  • Petershagen, Kreis Schlawe, Pommern: Pęciszewko
  • Petershagen: Żelichowo
  • Peterswaldau, Kreis Reichenbach, Schlesien: Pieszyce
  • Peterwitz, Kreis Frankenstein, Niederschlesien: Stoszowice
  • Peterwitz, Kreis Schweidnitz, Niederschlesien: Piotrowice Świdnickie
  • Petrelskehmen (1938–1945 Peterkeim), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Pietraszki
  • Petrikau, Kreis Reichenbach, Schlesien: Piotrków Trybunalski
  • Pettelkau, Kreis Braunsberg, Ostpreußen: Pierzchały
  • Petznick, Kreis Deutsch Krone, Brandenburg/Pommern: Piecnik
  • Peucker, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Poniatów
  • Pfaffendorf, Kreis Landeshut, Schlesien: Szarocin
  • Pflugrade, Kreis Naugard, Pommern: Redło
  • Pförten, Kreis Sorau, Brandenburg: Brody
  • Pianken (1938–1945 Altwolfsdorf), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Pianki
  • Piasken (1927–1945 Klein Rauschen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Piaski
  • Pickau, Kreis Cosel, Oberschlesien: Bytków
  • Pieczisko (1935–1945 Waldofen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Pieczysko
  • Pientken (1926–1945 Blumental), Kreis Lyck, Ostpreußen: Piętki
  • Piepenburg, Kreis Regenwalde, Pommern: Wyszogóra
  • Pierkunowen (1935–1945 Perkunen), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Pierkunowo
  • Pietna (1936–1945 Teichgrund), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Pietna
  • Pietraschen (1938–1945 Rauental), Kreis Goldap, Ostpreußen: Pietrasze
  • Pietraschen (1938–1945 Petersgrund), Dorf, Kreis Lyck, Ostpreußen: Pietrasze
  • Pietraschen (1938–1945 Petersgrund), Gut, Kreis Lyck, Ostpreußen: Pietrasze
  • Pietrellen (1938–1945 Treugenfließ), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Pietrele
  • Pietrzyken (1904–1945 Wiesenheim), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Pietrzyki
  • Pietzarken (1931–1945 Bergensee), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Pieczarki
  • Pietzkendorf: Piecewo
  • Pietzonken (1930–1945 Grünau), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Pieczonki
  • Pilchen, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Pilchy
  • Pillwen, Kreis Preußisch Eylau, Ostpreußen: Pilwa
  • Piltsch, Kreis Glatz, Schlesien: Pilcz
  • Piltsch, Kreis Leobschütz, Schlesien: Pilszcz
  • Pilwe, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Pilwa
  • Pinnow (bei Soldin), Kreis Soldin, Brandenburg: Pniów (Myślibórz)
  • Pinnow (Neumark), Kreis Weststernberg, Brandenburg: Pniów (Torzym)
  • Pinnow, Kreis Neustettin, Pommern: Pniewo (Płoty)
  • Pirbstow, Kreis Schlawe, Pommern: Przystawy
  • Pischkowitz (1936–1945 Schloßhübel), Kreis Glatz, Schlesien: Piszkowice
  • Piskorzewen (1904–1945 Königsdorf), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Piskorzewo
  • Pissanitzen (1926–1945 Ebenfelde), Kreis Lyck, Ostpreußen: Pisanica
  • Pistken (1938–1945 Kröstenwerder), Kreis Lyck, Ostpreußen: Pistki
  • Pitschen, Kreis Kreuzburg, Schlesien: Byczyna
  • Pitzerwitz, Kreis Soldin, Brandenburg: Pstrowice
  • Planitz: Płonica
  • Plaßwich, Kreis Braunsberg, Ostpreußen: Płoskinia
  • Platenhof: Cyganka
  • Plathe, Kreis Regenwalde, Pommern: Płoty
  • Plauenthin, Kreis Kolberg, Pommern: Pławęcino
  • Plautzkehmen (1938–1945 Engern (Ostpr.)), Kreis Goldap, Ostpreußen: Pluszkiejmy
  • Plawniowitz (1936–1945 Flößingen), Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Pławniowice
  • Pleß: Pszczyna
  • Plohnen, Kreis Elbing, Ostpreußen: Pilona
  • Plomnitz, Kreis Habelschwerdt, Niederschlesien: Pławnica
  • Plöne (Fluss in Pommern): Płonia
  • Plotzitznen (1938–1945 Bunhausen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Płociczno
  • Plowczen (1938–1945 Plötzendorf), Kreis Lyck, Ostpreußen: Płowce
  • Plöwken, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Plewki
  • Plümkenau, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Radomierowice
  • Pluder (1936–1945 Wildfurt), Kreis Guttentag, Oberschlesien: Pludry
  • Poberow, Kris Cammin, Pommern: Pobierowo
  • Poborschau (1936–1945 Eichhagen), Kreis Cosel, Oberschlesien: Poborszów
  • Podejuch: Podjuchy
  • Podewils, Kreis Belgard, Pommern: Podwilcze
  • Podewils, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Kały
  • Podlesch (1936–1945 Unterwalden), Kreis Cosel, Oberschlesien: Podlesie
  • Poganitz, Kreis Stolp, Pommern: Poganice
  • Poganten, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Poganty
  • Pogarell: Pogorzela
  • Pogosch (1936–1945 Brandewalde), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Pogórze
  • Pohldorf, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Paszków
  • Polchlep, Kreis Belgard, Pommern: Półchleb
  • Polchow, Pommern: Pilchowo
  • Polkwitz (1936–1945 Heerwegen), Kreis Glogau, Niederschlesien: Polkowice
  • Polnisch Dombrowken (1904–1945 Talheim), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Dąbrówka Polska
  • Polnisch Krawarn (zuletzt Preußisch Krawarn), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Krowiarki
  • Polnisch Krone: Koronowo
  • Polnisch Lissa: Leszno
  • Polnisch Müllmen (bis 1939 Müllmen, 1939–1945 Niederrode), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Mionów
  • Polnisch Neudorf (1914–1945 Neudorf), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Polska Nowa Wieś
  • Polnisch Wartenberg: Syców
  • Polommen (1938–1945 Herzogsmühle), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Połom
  • Polommen, Kreis Sensburg, Ostpreußen: Połom
  • Pomiannen (1938–1945 Kelchdorf), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Pomiany
  • Ponientzütz (1936–1945 Rittersdorf), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Ponięcice
  • Ponischowitz (1936–1945 Muldenau), Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Poniszowice
  • Pontwitz, Kreis Oels, Schlesien: Poniatowice
  • Popiollen (1938–1945 Albrechtswiesen), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Popioły
  • Poplow, Kreis Belgard, Pommern: Popielewo
  • Popowen (1938–1945 Wittingen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Popowo
  • Poppelau, Kreis Oppeln, Schlesien: Popielów
  • Pöppelhof, Kreis Rummelsburg, Pommern: Popielewo
  • Poremba (1936–1945 Mariengrund), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Poręba
  • Pörschken, Kreis Mohrungen, Ostpreußen: Prośno
  • Poscholkau (1936–1945 Buschweiler), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Poczołków
  • Poseggen, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Pożegi
  • Posemuckel (Groß) (1936–1945 Groß Posenbrück), Kreis Schwiebus, Brandenburg: Podmokle Wielkie
  • Posemuckel (Klein) (1936–1945 Klein Posenbrück), Kreis Schwiebus, Brandenburg: Podmokle Małe
  • Posen: Poznań
  • Posnowitz (1936–1945 Einsiedel), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Poznowice
  • Possessern (1938–1945 Großgarten), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Pozezdrze
  • Pottangow, Kreis Stolp, Pommern: Potęgowo
  • Potzenkarb (1936–1945 Rodemark), Kreis Cosel, Oberschlesien: Pociękarb
  • Powitzko, Kreis Militsch, Schlesien: Powidzko
  • Powunden, Kreis Preußisch Holland, Ostpreußen: Powodowo (Rychliki)
  • Präroszlehnen: Przerośl Gołdapska
  • Präslauken (1938–1945 Praßlau), Kreis Goldap, Ostpreußen: Przesławki
  • Praschnitz: Przasnysz
  • Prausnitz, Kreis Militsch, Schlesien: Prusice
  • Prawdzisken (1934–1945 Reiffenrode), Kreis Lyck, Ostpreußen: Prawdziska
  • Prechlau, Kreis Schlochau, Brandenburg: Przechlewo
  • Preetz, Kreis Schlawe, Pommern: Porzecze
  • Prellwitz, Kreis Deutsch Krone, Brandenburg/Pommern: Przelewice
  • Preußisch Holland, Ostpreußen: Pasłęk
  • Preußisch Mark, Kreis Elbing, Ostpreußen: Przezmark
  • Preußisch Mark, Kreis Mohrungen, Ostpreußen: Przezmark
  • Pribbernow, Kreis Cammin, Pommern: Przybiernów
  • Pribslaff, Kreis Belgard, Pommern: Stary Przybysław
  • Prillwitz, Kreis Pyritz, Pommern: Przelewice
  • Priment: Przemęt
  • Prinowen (1938–1945 Primsdorf): Prynowo
  • Prisselwitz, Kreis Breslau, Schlesien: Przecławice
  • Pristanien (1938–1945 Paßdorf), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Przystań
  • Prittag, Kreis Grünberg, Schlesien: Przytok
  • Pritten, Kreis Darmburg, Brandenburg/Pommern: Przytoń
  • Pritzig, Kreis Rummelsburg, Pommern: Przytocko
  • Probnitz (1936–1945 Proben), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Browiniec Polski
  • Proskau, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Prószków
  • Prossekel, Kreis Filehne, Posen: Przsiecki
  • Prostken, Kreis Lyck, Ostpreußen: Prostki
  • Prostkergut, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Imionki
  • Protzan, Kreis Frankenstein, Schlesien: Zwrócona
  • Pruskau (1936–1945 Preußenau), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Prusków
  • Prütznow, Kreis Regenwalde, Pommern: Prusinowo
  • Przepiorken (1926–1945 Wachteldorf), Kreis Lyck, Ostpreußen: Przepiórki
  • Przerwanken (1907–1945 Wiesental), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Przerwanki
  • Przewos (1934–1945 Fährendorf), Kreis Cosel, Oberschlesien: Przewóz
  • Przykopken (1926–1945 Birkenwalde), Kreis Lyck, Ostpreußen: Przykopka
  • Przykopp (1932–1945 Grabenau), Kreis Allenstein, Ostpreußen: Przykop
  • Przykopp (1938–1945 Hessenhöh), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Przykop
  • Przytullen (1938–1945 Kleinkutten), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Przytuły
  • Przytullen (1927–1945 Seefrieden), Kreis Lyck, Ostpreußen: Przytuły
  • Przytullen (1938–1945 Siebenbergen), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Przytuły
  • Przytullen (1938–1945 Steinhöhe), Kreis Ortelsburg, Ostpreußen: Przytuły
  • Przywor (1936 Odertal, 1937–1945 Oderfest), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Przywory
  • Psurow (bis 1945 zuletzt Klein Ellguth), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Psurów
  • Psychod (1936–1945 Waldfurt), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Przechód
  • Puchowken (1929–1945 Wiesenfelde), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Puchówka
  • Puddiger, Deutsch~, Kreis Schlawe, Pommern : Podgórki
  • Puddiger, Wendisch~, Kreis Rummelsburg, Pommern : Podgóry
  • Puhlau, Kreis Cosel, Oberschlesien: Połowa
  • Pumlow, Kreis Belgard, Pommern: Pomianowo
  • Puschkau, Kreis Schweidnitz, Niederschlesien: Pastuchów
  • Puschkau: Puszczykówko, Bahnhof in Puszcykowo
  • Pustamin, Kreis Schlawe, Pommern: Postomino
  • Pustar, Kreis Kolberg, Pommern: Pustary
  • Pustchow, Kreis Belgard, Pommern: Pustkowo
  • Putzig, Westpreußen: Puck
  • Putzig, Netzekreis, Brandenburg Jedrzejewo
  • Pyritz, Pommern: Pyrzyce

Q[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Saalfeld: Zalewo
  • Saarau: Żarów
  • Saberau: Zaborowo
  • Sabielnen (1938–1945 Freundlingen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Zabielne
  • Sabielnen (1938–1945 Podersbach), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Zabielne
  • Saborowen (1938–1945 Reichenwalde), Kreis Lyck, Ostpreußen: Zaborowo
  • Saborowen (1938–1945 Heideberg), Kreis Ortelsburg, Ostpreußen: Zaborowo
  • Sabow, Kreis Pyritz, Pommern: Żabów
  • Sächsisch-Haugsdorf: Nawojów Łużycki
  • Sacken, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Lubienia
  • Sackenhoym, Kreis Cosel, Oberschlesien: Grabówka
  • Sackisch: Zakrze
  • Sackshöhe: Zakrzewo
  • Sagan: Żagań
  • Sager, Kreis Belgard, Pommern: Zagórze
  • Sager, Kreis Cammin, Pommern: Zagórze
  • Sageritz: Zagórzyca
  • Sageritzheide: Zagórzyczki
  • Sagerke (1938–1945 Brackenberg): Zagórki
  • Sakrau (1936–1945 Rosengrund), Kreis Cosel, Oberschlesien: Zakrzów
  • Sakrau, Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Zakrzów
  • Sakrau-Turawa (1936–1945 Hochfelde, heute Sacrau-Turawa), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Zakrzów Turawski
  • Salesche (1936–1945 Groß Walden), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Zalesie Śląskie
  • Saleske: Zaleskie
  • Salleschen (1938–1945 Offenau (Ostpr.)), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Zalesie
  • Salleschen (1938–1945 Tannau), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Zalesie
  • Sallmow: Żelmowo
  • Salpia, Kreis Sensburg, Ostpreußen: Prażmowo
  • Salza, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Zalec
  • Salzberg: Bochnia
  • Salzwedel: Drozdówko
  • Samordey (1938–1945 Samordei), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Zamordeje
  • Sandberg: Piaski
  • Sandhof, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Rydzówka Mała
  • Sandhof, Kreis Marienburg, Ostpreußen: Piaski
  • Sandhof, Kreis Mohrungen, Ostpreußen: Piaski Morąski
  • Sandhof, Kreis Schlawe, Pommern: Białkowo
  • Sanien (1938–1945 Berndhöfen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Zanie
  • Sankt Annaberg, Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Góra Świętej Anny
  • Sanskow: Zajączkowo
  • Sapallen (1938–1945 Ostau): Sapałówka
  • Sareyken (1938–1945 Sareiken), Kreis Lyck, Ostpreußen: Szarejki
  • Sarken, Kreis Lyck, Ostpreußen: Szarek
  • Sassenburg, Kreis Neustettin, Pommern: Stare Wierzchowo
  • Sassenburg, Kreis Saatzig, Pommern: Chlebowo
  • Sastrosnen (1938–1945 Schlangenfließ), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Zastrużne
  • Satticken, Kreis Goldap, Ostpreußen: Zatyki
  • Sattycken, (1938–1945 Satticken), Kreis Oletzko/Treuburg: Zatyki
  • Sausenberg, Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Szumirad
  • Saviat: Zawiaty
  • Sawadden, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Zawady
  • Sawadden (1938–1945 Ottenberge), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Zawady
  • Sawadden (Dorf, 1938–1945 Auglitten), Kreis Lyck, Ostpreußen: Zawady Ełckie
  • Sawadden (Gut, 1938–1945 Grenzwacht), Kreis Lyck, Ostpreußen: Zawady-Tworki
  • Sawadden, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Zawady Oleckie
  • Saybusch: Żywiec
  • Sayden (1938–1945 Saiden), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Zajdy
  • Schabernackskathen: Chudoba
  • Schalmey: Szalmia
  • Schammerwitz (1936–1945 Schammerau), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Samborowice
  • Schardzin (1936–1945 Hohenau), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Żerdziny
  • Schareyken (1938–1945 Schareiken): Szarejki
  • Scharfenberg (1937–1945): Ostra Góra
  • Scharfenwiese (1941–1945): Ostrołęka
  • Scharnau: Sarnowo
  • Scharnhorst, Kreis Lauenburg, Pommern: Czarnówko
  • Scharnikau (1940–1945, vorher Czarnikau): Czarnków
  • Scharnosin, Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Czarnocin
  • Scharre: Turoszów
  • Schartowitz (1936–1945 Fichtenwalde), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Czartowice
  • Scheddin: Wszedzień
  • Schedlisken (1938–1945 Dankfelde), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Siedliska
  • Schedlisken (1938–1945 Sonnau), Kreis Lyck, Ostpreußen: Siedliska
  • Schedlitz (1936–1945 Alt Siedel), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Siedlec
  • Scheibsdorf: Prostynia
  • Schelitz, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Chrzelice
  • Schemionken (1928–1945 Bergwalde), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Siemionki
  • Schemrowitz (1936–1945 Raunen), Kreis Guttentag, Oberschlesien: Szemrowice
  • Schenkendorf, Kreis Guben, Brandenburg: Sękowice
  • Schetzingen: Wszedzień
  • Scheuba, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Siejba
  • Scheune: Gumieńce
  • Schiedlo: Szydłów
  • Schiegau, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Ścigów
  • Schierakowitz (1936–1945 Graumannsdorf), Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Sierakowice
  • Schieratz: Sieradz
  • Schikorren, Ksp. Ostrokollen, (1938–1945 Kiefernheide), Kreis Lyck, Ostpreußen: Sikory Ostrokolskie
  • Schikorren, Ksp. Stradaunen, (1927–1945 Wellheim), Kreis Lyck, Ostpreußen: Sikory Juskie
  • Schildberg: Golenice
  • Schillinnen (1938–1945 Heidensee): Szyliny
  • Schilln: Silna
  • Schimischow: Szymiszów
  • Schimonken (1938–1945 Schmidtsdorf), Kreis Sensburg, Ostpreußen: Szymonka
  • Schinz: Sińce
  • Schiorken (1936–1945 Schorken), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Ciarka
  • Schippenbeil: Sępopol
  • Schironowitz (1936–1945 Grünheide), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Sieroniowice
  • Schlackow: Złakowo
  • Schlagakrug, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Bemowo Piskie
  • Schlaney: Słone
  • Schlause: Służejów
  • Schlawa: Sława
  • Schlawe: Sławno
  • Schlawin: Słowino
  • Schlegel: Słupiec
  • Schlennin: Słonino
  • Schlenzig: Słowieńsko
  • Schlepien (1938–1945 Schlöppen), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Ślepie
  • Schlesien: Śląsk
  • Schleuse: Śluza
  • Schlibbe (Fluss): Słubia
  • Schlichtingsheim: Szlichtyngowa
  • Schlochau: Człuchów
  • Schlönwitz: Słonowice
  • Schloppe: Człopa
  • Schloßberg (1938–1945 Heidenberg), Kreis Angerburg: Grodzisko
  • Schmachtenhagen, Kreis Crossen, Brandenburg: Granice
  • Schmarse, Kreis Oels, Schlesien: Smardzów
  • Schmarse, Kreis Schwiebus, Brandenburg: Smardzewo
  • Schmarsow: Smardzewo
  • Schmelzdorf, Kreis Regenwalde: Siwkowice
  • Schmenzin: Smęcino
  • Schmidtsdorf: Kowalowa
  • Schmitsch (1936–1945 Lößtal), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Śmicz
  • Schmograu: Smogorzów
  • Schmolsin: Smołdzino
  • Schneekoppe: Śnieżka
  • Schneidemühl: Piła
  • Schnepien (1938–1945 Schnippen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Śniepie
  • Schniodowen (1938–1945 Schniedau), Kreis Sensburg, Ostpreußen: Śniadowo
  • Schoffschütz, Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Sowczyce
  • Schokken: Skoki
  • Scholwin: Skolwin, Szczecin
  • Schömberg: Chełmsko Śląskie
  • Schönaich, Kreis Mohrungen: Dębinka
  • Schönaich, Kreis Preußisch Holland: Dąbkowo
  • Schönau an der Katzbach: Świerzawa
  • Schönau bei Landeck: Orłowiec
  • Schönau bei Mittelwalde: Smreczyna
  • Schönbankwitz: Szczepankowice
  • Schönberg, Kreis Görlitz, Schlesien: Sulików
  • Schönberg, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Piękna Góra
  • Schönborn, Kreis Rößel, Ostpreußen: Studnica
  • Schönbrunn: Maćki
  • Schönbund: Ziemianki
  • Schöneberg (Kreis Soldin): Trzcinna
  • Schöneck: Skarszewy
  • Schöneberg, Kreis Goldap, Ostpreußen: Rostek
  • Schönenberg: Bylica
  • Schönfeld: Roztoki
  • Schöningswalde: Sińczyca
  • Schönlanke: Trzcianka
  • Schonowitz (1936–1945 Schondorf), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Szonowice
  • Schönsee: Jeziorki Kosztowskie
  • Schönsee: Kowale
  • Schönsee: Kowalewo Pomorskie
  • Schönthal: Dolnik
  • Schönwald, Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Świercze
  • Schönwalde, Kreis Allenstein, Ostpreußen: Szczęsne
  • Schönwalde, Kreis Deutsch Krone, Pommern: Byszki
  • Schönwalde, Kreis Elbing, Ostpreußen: Krasny Las, heute Stadtteil von Elbing (Elbląg)
  • Schönwalde, Kreis Frankenstein, Schlesien: Budzów
  • Schönwalde, Kreis Heiligenbeil, Ostpreußen: Grabowiec
  • Schönwalde, Kreis Heilsberg, Ostpreußen: Warmiany
  • Schönwalde, Kreis Lauenburg, Pommern: Borówko
  • Schönwalde, Kreis Naugard, Pommern: Mokre
  • Schönwalde, Kreis Neiße, Schlesien: Podlesie
  • Schönwalde, Kreis Neustadt, Westpreußen: Szemud
  • Schönwalde, Kreis Oststernberg, Brandenburg: Prześlice
  • Schönwalde, Kreis Regenwalde, Pommern: Zajezierze
  • Schönwalde, Kreis Sorau, Brandenburg: Sieniawa Żarska
  • Schönwalde, Kreis Stolp, Pommern: Dębina
  • Schönwalde, Kreis Thorn, Westpreußen: Wrzosy
  • Schönwerder A: Ziemomyśl A
  • Schönwerder B: Ziemomyśl B
  • Schönwiese, Kreis Goldap, Ostpreußen: Piękne Łąki
  • Schönwiese, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Osiki
  • Schönwiese, Kreis Stuhm, Westpreußen: Krasna Łąka
  • Schosnitz: Sośnica
  • Schottofske: Skotawsko
  • Schottow (Fluss): Skotawa
  • Schräbsdorf: Bobolice
  • Schraderswert, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Dudka
  • Schreckendorf: Strachocin
  • Schreibendorf: Pisary
  • Schreiberhau: Szklarska Poręba
  • Schreibersdorf, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Pisarzowice
  • Schrimm: Śrem
  • Schulenburg, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Walidrogi
  • Schupowen (1938–1945 Schuppau): Czupowo
  • Schurow: Skórowo
  • Schwärze, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Ćwiercie
  • Schwarzin: Świerczyna
  • Schwarzow: Świerczewo, Szczecin
  • Schwarzwaldau: Czarny Bór
  • Schweidnitz: Świdnica
  • Schwemmin: Śwemino
  • Schwendt: Święte
  • Schwenten, Kreis Graudenz, Westpreußen: Święte
  • Schwenten, Kreis Grünberg, Schlesien: Święte
  • Schwenten, Kreis Schwetz, Westpreußen: Święte
  • Schwentainen, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Świętajno
  • Schwentainen (1938–1945 Altkirchen), Kreis Ortelsburg, Ostpreußen: Świętajno
  • Schwenteinen, Kreis Osterode, Ostpreußen: Świętajny
  • Schwenz: Święcko
  • Schwerinshöhe (bis 1938 Wendisch Silkow): Żelkowo
  • Schwersenz: Swarzędz
  • Schwertern (1937–1945): Jaksonów
  • Schwessin, Kreis Köslin, Pommern: Świeszyno
  • Schwessin, Kreis Rummelsburg, Pommern: Świeszyno
  • Schwesterwitz, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Zwiastowice
  • Schwetz (1942–45 Schwetz (Weichsel)), Kreis Schwetz, Westpreußen: Świecie
  • Schwetzkau: Święciechowa
  • Schwetzkow: Świecichowo
  • Schwiddern, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Świdry
  • Schwiddern, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Świdry
  • Schwiddern, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Świdry
  • Schwidrowken I (1929–1945 Eduardsfelde), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Świdrówko
  • Schwidrowken II (1929–1945 Wilhelmsruh), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Świdrowo (nicht mehr existent)
  • Schwiebus: Świebodzin
  • Schwingen / Schwientochlowitz: Świętochłowice
  • Schwirsen, Kreis Cammin, Pommern: Świerzno
  • Schwirsen, Kreis Thorn, Westpreußen: Dźwierzno
  • Schwolow: Swołowo
  • Schwornigatz: Swornegacie
  • Sczeczinken (1916–1945 Eichhorn), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Szczecinki
  • Sczepanken (1938–1945 Tiefen), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Szczepanki
  • Sczuplienen: Szczupliny
  • Sczyballen (Kirchspiel Orlowen) (1938–1945 Lorenzhall), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Szczybały Orłowskie
  • Sczyballen (Kirchspiel Rydzewen) (1928–1945 Schönballen), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Szczybały Giżyckie
  • Sdeden (1938–1945 Stettenbach), Kreis Lyck, Ostpreußen: Zdedy
  • Sdorren (1938–1945 Dorren), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Zdory
  • Sdunken, Kreis Lyck, Ostpreußen: Zdunki
  • Sdunowen (1938–1945 Sadunen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Zdunowo
  • Sedschütz, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Dziedzice
  • See Buckow: Bukowo Morskie
  • See Suckow: Żukowo Morskie
  • Seeblick (1938–1945): Zawiaty
  • Seeburg: Jeziorany
  • Seedranken, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Sedranki
  • Seefeld, Kreis Kolberg, Pommern: Ołużna
  • Seehof, Kreis Kolberg, Pommern: Jeziorki
  • Seeligsfelde: Szeligowo
  • Seesken (Ksp. Schareyken), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Szeszki
  • Seesken (Ksp. Wielitzken) (1938–1945 Draheim), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Szeszki
  • Seewalde, Kreis Osterode, Ostpreußen: Zybułtowo
  • Segenthin: Żegocino
  • Sehmsdorf, Kreis Pyritz, Pommern: Czernice
  • Seidenberg: Zawidów
  • Seifersdorf: Raszków
  • Seiffersdorf, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Jaszów
  • Seitenberg: Stronie Śląskie
  • Seitendorf: Gniewoszów
  • Seitendorf: Poniatów
  • Selberg B: Nowy Żelibórz
  • Selbongen: Zełwągi
  • Selesen: Żelazo
  • Seliggen, Kreis Lyck, Ostpreußen: Szeligi
  • Sellberg: Stary Żelibórz
  • Sellen: Zielnowo
  • Sellin: Zielin
  • Semerow, Kreis Belgard-Schivelbein, Pommern: Ząbrowo
  • Semmerow, Kreis Kolberg, Pommern: Ząbrowo
  • Sensburg, Ostpreußen: Mrągowo
  • Sentken, Kreis Lyck, Ostpreußen: Sędki
  • Serpin, Kreis Elbing, Ostpreußen: Sierpin
  • Serteggen (1938–1945 Serteck): Żerdziny
  • Servitut, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Serwitut
  • Serwillen, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Surwile
  • Sibyllenort: Szczodre
  • Siebenbeuthen: Bytomiec
  • Sieden, Kreis Lyck, Ostpreußen: Mazurowo
  • Siedkow, Kreis Belgard, Pommern: Żytelkowo
  • Siewen, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Żywy
  • Siewken, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Żywki
  • Silberkopf, Kreis Ratibor, Oberschlesien: Strzybnik
  • Silesen: Żeleźno
  • Simmatzig: Smardzko
  • Simonsdorf: Szymankowo
  • Simötzel: Siemyśl
  • Simsdorf, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Gostomia
  • Simsdorf, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Pucnik
  • Skaisgirren: Skajzgiry
  • Skallischen (1938–1945 Altheide (Ostpr.)): Skalisze
  • Skallischkehmen (1938–1945 Großsteinau): Skaliszkiejmy
  • Skarzinnen (1938–1945 Richtenberg (Ostpr.)), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Skarżyn
  • Skodden (1938–1945 Schoden), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Szkody
  • Skötschen (1938–1945 Grönfleet): Skocze
  • Skomatzko (1938–1945 Dippelsee), Kreis Lyck, Ostpreußen: Skomack Wielki
  • Skomentnen (1938–1945 Skomanten), Kreis Lyck, Ostpreußen: Skomętno Wielkie
  • Skoppen (1938–1945 Reichenstein), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Skop
  • Skorupken (1927–1945 Schalensee), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Skorupki
  • Skottau: Szkotowo
  • Skrzypken (1926–1945 Geigenau), Kreis Lyck, Ostpreußen: Skrzypki
  • Slabowen (1928–1945 Langenwiese), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Słabowo
  • Slawikau (1936–1945 Bergkirch), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Sławików
  • Slupsko (1936–1945 Solmsdorf), Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Słupsko
  • Smolnitz (1936–1945 Eichenkamp), Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Smolnica
  • Snopken (1938–1945 Wartendorf), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Snopki
  • Sobiechen (1938–1945 Salpen), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Sobiechy
  • Sobollen (1938–1945 Richtenberg), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Sobole
  • Sochow, Kreis Stolp, Pommern: Żochowo
  • Soczien (1938–1945 Kechlersdorf), Kreis Lyck, Ostpreußen: Zocie
  • Soffen, Kreis Lyck, Ostpreußen: Krokocie
  • Sohrau: Żory
  • Sokolken (1938–1945 Stahnken), Kreis Lyck, Ostpreußen: Sokółki
  • Sokolken (1938–1945 Halldorf), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Sokółki
  • Sokollen (1938–1945 Hainholz), Kreis Goldap, Ostpreußen: Sokoły
  • Sokollen K (1938–1945 Falkendorf), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Sokoły
  • Sokollen R (1938–1945 Rosensee), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Sokoły Jeziorne
  • Soldahnen, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Sołdany
  • Soldahnen, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Sołdany
  • Soldau, Ostpreußen: Działdowo
  • Soldin, Kreis Soldin, Brandenburg: Myślibórz
  • Soldiner See in Brandenburg: Jezioro Myśliborskie
  • Söllnitz, Kreis Schlawe, Pommern: Zielenica
  • Soltikow, Kreis Schlawe, Pommern: Sulechowo
  • Soltmahnen, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Sołtmany
  • Soltmahnen, Kreis Lyck, Ostpreußen: Sołtmany
  • Sommerau, Kreis Görlitz, Schlesien: Białopole
  • Sommerau, Kreis Marienburg, Ostpreußen: Ząbrowo
  • Sommerau, Kreis Rosenberg, Westpreußen: Ząbrowo
  • Sommerfeld, Kreis Crossen, Brandenburg: Lubsko
  • Sommerfeld, Kreis Heilsberg, Ostpreußen: Zagony
  • Sommerfeld, Kreis Preußisch Holland, Ostpreußen: Ząbrowiec
  • Sonnenburg, Kreis Oststernberg, Brandenburg: Słońsk
  • Sonnenwald, Pommern: Zalesie
  • Sophienhof, Kreis Arnswalde, Pommern: Przybysław
  • Sophienhof, Kreis Belgard, Pommern: Sękorady
  • Sophienhof, Kreis Kolberg-Körlin, Pommern: Sobiemierz
  • Sophienhof, Kreis Regenwalde, Pommern: Miłogoscz
  • Sophienhof, Kreis Soldin, Brandenburg: Rokicienko
  • Sophienhof, Kreis Stolp, Pommern: Przybin
  • Sophienthal, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Monetki
  • Sorau, Kreis Sorau, Brandenburg: Żary
  • Sorchow, Kreis Stolp, Pommern: Żoruchowo
  • Sordachen (1938–1945 Sorden), Kreis Lyck, Ostpreußen: Sordachy
  • Sorgau: Żarów
  • Sosnowitz: Sosnowiec
  • Sowade (1936–1945 Hinterwasser), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Zawada
  • Sowirog (1938–1945 Loterswalde), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Sowiróg
  • Späning, Kreis Soldin, Brandenburg: Więcław
  • Sparken, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Szparki
  • Spätenwalde, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Zalesie
  • Speck, Kreis Lauenburg, Pommern: Gać
  • Speck, Kreis Naugard, Pommern: Mosty
  • Sperling, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Wróbel
  • Spiergsten (1938–1945 Spirgsten), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Spytkowo
  • Spiergsten-Grünwalde (1938–1945 Spirgsten-Grünwalde): Zielony Gaj
  • Sprentschütz, Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Sprzęcice
  • Springkrug, Kreis Belgard, Pommern: Moczyłki
  • Sprottischwaldau, Kreis Sprottau, Niederschlesien: Szprotawka
  • Staatshausen, Kreis Goldap, Ostpreußen: Stańczyki
  • Stablack, Kreis Gerdauen, Ostpreußen: Stabławki
  • Stablack, Kreis Preußisch Eylau, Ostpreußen: Stabławki
  • Stahlhammer: Kalety
  • Standemin, Kreis Belgard, Pommern: Stanomino
  • Stargard in Pommern: Stargard
  • Starkow, Kreis Stolp, Pommern: Starkowo
  • Starosten (1938–1945 Müllersbrück), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Starosty
  • Staßwinnen (1938–1945 Eisermühl), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Staświny
  • Statzen, Kreis Lyck, Ostpreußen: Stacze
  • Statzen, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Stacze
  • Stawisken (1938–1945 Teichen), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Stawiska
  • Stawken (1938–1945 Staken), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Stawki
  • Stegers: Rzeczenica
  • Steglin, Kreis Köslin, Pommern: Szczeglino
  • Steglin, Kreis Schlawe, Pommern: Szczeglino
  • Stegmannsdorf, Kreis Braunsberg, Ostpreußen: Chwalęcin
  • Stein, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Kamień
  • Steinau an der Oder, Kreis Wohlau, Schlesien: Ścinawa
  • Steinau, Kreis Flatow, Pommern: Głubczyn
  • Steinau, Kreis Neidenburg, Ostpreußen: Kamionka
  • Steinau, Kreis Neustadt, Schlesien: Ścinawa Mała
  • Steinau, Kreis Rummelsburg, Pommern: Turowo
  • Steinbach, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Kamienna Struga
  • Steinbach, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Kamieńczyk
  • Steinbach, Kreis Züllichau-Schwiebus, Brandenburg: Podła Góra
  • Steinbusch, Kreis Arnswalde, Brandenburg/Pommern: Głusko
  • Steingrund, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Kamienne
  • Steinhof (bei Angerburg), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Matyski
  • Steinhof (bei Rosengarten), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Skrzypy
  • Steinhöfel, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Przysieka
  • Steinhöfel, Kreis Saatzig, Pommern: Kamienny Most
  • Steinkendorf: Grądzkie Ełckie
  • Steinort, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Sztynort
  • Steinort, Kreis Schlawe, Pommern: Gleźnowo
  • Steinort, Kreis Ueckermünde, Pommern: Miroszewo
  • Steinseifersdorf, Kreis Reichenbach, Schlesien: Rościszów
  • Steinwitz, Kreis Glatz, Schlesien: Ścinawica
  • Stemnitz, Kreis Schlawe, Pommern: Staniewice
  • Stephansberg, Kreis Habelschwerdt, Niederschlesien: Szczepków, eingemeindet nach Hohndorf: Wyszki
  • Sternalitz (1936–1945 Ammern), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Sternalice
  • Sternberg, Kreis Oststernberg, Brandenburg: Torzym
  • Stettin, Pommern: Szczecin
  • Steudnitz, Kreis Liegnitz, Schlesien, Studnica
  • Stiebendorf, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Ściborowice
  • Stobben, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Pniewo
  • Stobbenorth (1938–1945 Stobbenort), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Pieńki
  • Stöblau, Kreis Cosel, Oberschlesien: Steblów
  • Stöblau, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Steblów
  • Stobrigkehlen (1938–1945 Stillheide), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Ściborki
  • Stolp, Pommern: Słupsk
  • Stolpe, Fluss in Pommern: Słupia
  • Stolpmünde, Kreis Stolp, Pommern: Ustka
  • Stolz, Kreis Frankenstein, Schlesien: Stolec
  • Stolzenau, Kreis Glatz, Schlesien: Chocieszów
  • Stolzenberg, Kreis Kolberg, Pommern: Sławoborze
  • Stolzenhagen: Stołczyn, Szczecin
  • Stoosznen (1938–1945 Stosnau), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Stożne
  • Storchenberg, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Wydutki
  • Stosznen (1936–1945 Sprindenau), Kreis Lyck, Ostpreußen: Stożne
  • Stradaunen, Kreis Lyck, Ostpreußen: Straduny
  • Straduna (1936–1945 Tiefenburg), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Stradunia
  • Strasburg, Westpreußen: Brodnica
  • Straßenkrug, Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Biskupskie Drogi
  • Straußeney, Kreis Glatz, Schlesien: Pstrążna
  • Strega, Kreis Guben, Brandenburg: Strzegów
  • Strehlen, Niederschlesien: Strzelin
  • Stresow, Kreis Cammin, Pommern: Strzeżewo
  • Stresow, Kreis Greifenhagen, Pommern: Strzeszów
  • Stresow, Kreis Stolp, Pommern: Strzyżyno
  • Striegendorf, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Strzegów
  • Strohsdorf, Kreis Pyritz, Pommern: Stróżewo
  • Strzelnicken (1930–1945 Schützenau), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Strzelniki
  • Strzelzen (1938–1945 Zweischützen), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Strzelce
  • Stuba: Stobna
  • Stubendorf, Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Izbicko
  • Stuhlseiffen, Stuhlseifen, Kreis Habelschwerdt, Niederschlesien: Rudawa
  • Stuhm, Westpreußen: Sztum
  • Stullichen, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Stulichy
  • Stutthof, Kreis Danziger Niederung, Westpreußen: Sztutowo
  • Sucho-Danietz (1934–1945 Trockenfeld), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Suchodaniec
  • Sucholasken (1935–1945 Rauschenwalde), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Sucholaski
  • Suckow an der Ihna, Kreis Stargard, Pommern: Żukowo
  • Suckow an der Plöne, Kreis Pyritz, Pommern: Żuków
  • Suckow, Kreis Schlawe, Pommern: Żukowo
  • Suckowitz (1936–1945 Mühlengrund), Kreis Cosel, Oberschlesien: Suckowitz
  • Sudeten: Sudety
  • Südenort, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Zacisz
  • Suleyken (1938–1945 Suleiken), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Sulejki
  • Sulimmen, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Sulimy
  • Sulimmen, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Sulimy
  • Sumken, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Sumki
  • Summowen (1938–1945 Summau): Sumowo
  • Surminnen, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Surminy
  • Süßenrode, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Młodnik
  • Süssenthal, Kreis Allenstein, Ostpreußen: Sętal
  • Sutzken, Kreis Goldap, Ostpreußen: Suczki
  • Sutzken, Kreis Lyck, Ostpreußen: Suczki
  • Sutzken, Kreis Gerdauen, Ostpreußen: Suczki
  • Swante, Kreis Stolp, Pommern: Święte
  • Swaroschin (1942–1945 Paleskenhof), Kreis Dirschau, Westpreußen: Swarożyn
  • Swinemünde, Pommern: Świnoujście
  • Sybba (1938–1945 Walden), Kreis Lyck, Ostpreußen: Szyba
  • Sydden (1938–1945 Sidden), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Żydy
  • Sydowsaue-Klütz: Żydowce-Klucz
  • Symbow, Kreis Schlawe, Pommern: Zębowo
  • Symken (1938–1945 Simken), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Szymki
  • Sypittken (1938–1945 Vierbrücken), Kreis Lyck, Ostpreußen: Sypitki
  • Syßlau (1936–1945 Schüßlau), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Sysłów
  • Szabojeden/Schabojeden, Kreis Goldap, Ostpreußen: Żabojady
  • Szameyten (1928–1945 Wittenwalde), Kreis Lyck, Ostpreußen: Oracze
  • Szczeczinowen (1925–1945 Steinberg), Kreis Lyck, Ostpreußen: Szczecinowo
  • Szczudlen (1936–1945 Georgsfelde), Kreis Lyck, Ostpreußen: Szczudły
  • Szielasken/Schielasken (1938–1945 Hallenfelde), Kreis Goldap, Ostprueßen: Żelazki
  • Szittkehmen/Schittkehmen (1938–1945 Wehrkirchen), Kreis Goldap, Ostpreußen: Żytkiejmy

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Taberlack, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Tarławki
  • Tadden, Kreis Lauenburg, Pommern: Tadzino
  • Talheim (bis 1904 Polnisch Dombrowken), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Dąbrówka Polska
  • Talken, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Talki
  • Tamsel, Kreis Landsberg (Warthe), Brandenburg: Dąbroszyn
  • Tankow, Kreis Friedeberg (Neumark), Brandenburg: Danków
  • Tannenberg, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Jeglewo
  • Tannenberg, Kreis Neiße, Schlesien: Jodłów
  • Tannenberg, Kreis Osterode, Ostpreußen: Stębark
  • Tanz, Kreis Glatz, Niederschlesien: Dańczów
  • Tarnau, Kreis Frankenstein, Niederschlesien: Tarnów
  • Tarnau, Kreis Schweidnitz, Oberschlesien: Tarnawa
  • Tarnau, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Tarnów Opolski
  • Tarnowitz, Kreis Brieg, Niederschlesien: Tarnowiec
  • Tarnowitz, Oberschlesien: Tarnowskie Góry
  • Tarnowke, Kreis Flatow, Brandenburg: Tarnówka
  • Tartarren (1938–1945 Noldental), Kreis Goldap, Ostpreußen: Tatary
  • Taschenberg, Kreis Brieg, Niederschlesien: Ptakowice
  • Taschenberg, Kreis Frankenstein, Niederschlesien: Brukalice
  • Tassau, Kreis Glatz, Niederschlesien: Taszów
  • Tatischau (1936–1945 Vatershausen), Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Taciszów
  • Tatzken, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Taczki
  • Tauenzinow (1936–1945 Tauentzien), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Okoły
  • Techlipp, Kreis Rummelsburg, Pommern: Ciecholub
  • Technow, Kreis Belgard, Pommern: Ciechnowo
  • Teichenau, Kreis Schweidnitz, Niederschlesien: Bagieniec
  • Telkwitz (1938–1945 Telksdorf), Kreis Stuhm, Westpreußen: Telkwice
  • Tempelburg, Kreis Neustettin, Brandenburg: Czaplinek
  • Tempelhof, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Niwki
  • Tepliwoda (1936–1945 Lauenbrunn), Kreis Frankenstein, Niederschlesien: Ciepłowody
  • Terranova, Kreis Elbing, Ostpreußen: Nowakowo
  • Teschen: Cieszyn
  • Teschenbusch, Kreis Belgard, Pommern: Cieszyno
  • Teschendorf, Kreis Dramburg, Pommern: Cieszyno
  • Teschendorf, Kreis Regenwalde, Pommern: Cieszyno
  • Teufelsberg, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Diabla Góra
  • Thalau, Kreis Lyck, Ostpreußen: Skomack Wielki
  • Thalheim: Dziurdziewo
  • Thalussen (1938–1945 Talussen), Kreis Lyck, Ostpreußen: Talusy
  • Thanndorf, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Jodłów
  • Tharnau, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Tarnów Grodkowski
  • Theerbude, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Smolnik
  • Theerofen, Kreis Goldap, Ostpreußen: Koniszki
  • Thewelkehmen: Barcie
  • Thiemau, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Gorazdowo
  • Thiergarten, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Trygort
  • Thorn: Toruń
  • Thule, Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Tuły
  • Thurau: Turowo
  • Thurow: Turowo
  • Thurowen (1938–1945 Auersberg): Turowo
  • Thursy (1936–1945 Iltenau), Kreis Guttentag, Oberschlesien: Turza
  • Thyn: Tyń
  • Tichau: Tychy
  • Tiefensee, Kreis Danzig, Westpreußen: Głębokie
  • Tiefensee, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Głębocko
  • Tiefensee, Kreis Heiligenbeil, Ostpreußen: Głębokie
  • Tiefensee, Kreis Konitz, Westpreußen: Wojsk
  • Tiefensee, Kreis Strehlen, Niederschlesien: Siemianów
  • Tiefensee, Kreis Stuhm, Westpreußen: Tywęzy
  • Tiege: Tuja
  • Tiegenhof: Nowy Dwór Gdański
  • Tietzow: Tyczewo
  • Tobelhof: Moczkowo
  • Topper: Toporów (Łagów)
  • Torney: Turzyn, Szczecin
  • Tost: Toszek
  • Tratzen (1938–1945 Trabenau), Kreis Lyck, Ostpreußen: Tracze
  • Trawnig (1936–1945 Grünweide), Kreis Cosel, Oberschlesien: Trawniki
  • Trebisch: Trzebiszewo
  • Trebitschin (1936–1945 Rodewalde), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Trzebiszyn
  • Trebnitz: Trzebnica
  • Trebow: Trzebów
  • Treptow an der Rega: Trzebiatów
  • Treptower Deep: Mrzeżyno
  • Trestin, Pommern: Trzeszczyn
  • Treuburg (1926–1945): Olecko
  • Triebel: Trzebiel
  • Trieglaff: Trzygłów
  • Trockenhorn, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Suchy Róg
  • Trockenhütte: Sucha Huta
  • Troop, Kreis Stuhm, Ostpreußen: Tropy Elbląskie
  • Troplowitz: Opawica
  • Trossen, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Tros
  • Trutenau: Trutnowy
  • Trzenschin (1936–1945 Neuwiese), Kreis Oppeln, Oberschlesien: Trzęsina
  • Trzonken (1938–1945 Mövenau), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Trzonki
  • Tschammer Ellguth, Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Ligota Czamborowa
  • Tschauchelwitz: Szukalice
  • Tschechen (1937–1945 Friedrichsrode), Kreis Schweidnitz, Niederschlesien: Czechy
  • Tschechowitz: Czechowice-Dziedzice
  • Tscheidt: Szczyty
  • Tschemsal: Trzemżal
  • Tschenstochau: Częstochowa
  • Tscherbeney: Czermna
  • Tschicherzig, Odereck: Cigacice
  • Tschischney, Kreis Glatz/Schlesien: Żyznów
  • Tschönbankwitz: Szczepankowice
  • Tschöpsdorf: Szczepanów
  • Tuchel: Tuchola
  • Tuchlinnen, Kreis Joahnnisburg, Ostpreußen: Tuchlin
  • Tunkendorf, Kreis Schweidnitz, Niederschlesien: Tomkowa
  • Tuntschendorf: Tłumaczów
  • Turowen (1938–1945 Turau), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Turowo
  • Turawa, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Turawa
  • Türchau: Turoszów
  • Turoscheln (1938–1945 Mittenheide), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Turośl
  • Twardawa (1936–1945 Hartenau), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Twardawa
  • Tworkau (1936–1945 Tunskirch), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Tworków
  • Tychow: Tychowo
  • Tzschecheln: Dębinka

U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vangerow, Kreis Neustettin, Pommen: Węgorzewo
  • Vangerske (1938–1945 Wiesenberg), Kreis Stolp, Pommern: Węgierskie
  • Varbelow, Kreis Schlawe, Pommern: Warblewo
  • Vargow, Kreis Stolp, Pommern: Wargowo
  • Varzin, Kreis Rummelsburg, Pommern: Warcino
  • Varzmin, Kreis Lauenburg, Pommern: Warcimino
  • Veddin, Kreis Stolp, Pommern: Widzino
  • Vellin, Kreis Schlawe, Pommern: Wielin
  • Velsow, Kreis Stolp, Pommern: Wieliszewo
  • Venzlaffshagen, Kreis Belgard, Pommern: Więcław
  • Verlorenwasser, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Ponikwa
  • Vessin, Kreis Stolp, Pommern: Wieszyno
  • Vettrin, Kreis Schlawe, Pommern: Wietrzno (Polanów)
  • Viatrow (1938–1945 Steinfurt), Kreis Stolp, Pommern: Wiatrowo
  • Vierhöfe, Kreis Glatz, Schlesien: Dworki
  • Vieschen, Kreis Stolp, Pommern: Wiszno
  • Vietnitz, Kreis Königsberg/Neumark, Brandenburg: Witnica
  • Vietz, Kreis Landsberg/Warthe, Brandenburg: Witnica
  • Vietzig, Kreis Lauenburg, Pommern: Wicko
  • Vietzig, Kreis Usedom-Wollin, Pommern: Wicko
  • Vietzke, Kreis Schlawe, Pommern: Wicko
  • Vietzker See in Pommern: Jezioro Wicko
  • Vietzkerstrand, Kreis Schlawe, Pommern: Wicko Morskie
  • Vietzow, Kreis Belgard, Pommern: Wicewo
  • Vilgelow, Kreis Stolp, Pommern: Wielogłowy
  • Virchow, Kreis Dramburg, Brandenburg/Pommern: Wierzchowo
  • Virchowsee in Pommern: Jezioro Wierzchowo
  • Vitte, Kreis Schlawe, Pommern: Wicie
  • Vitter See in Pommern: Jezioro Kopań
  • Vogelsang, Kreis Schlawe, Pommern: Zalesie
  • Voigtsdorf b. Habelschwerdt, Kreis Habelschwerdt, Niederschlesien: Wójtowice
  • Voigtsdorf b. Landeck, Kreis Habelschwerdt, Niederschlesien: Wójtówka
  • Voigtsdorf, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Wójtowice
  • Volkersdorf, Kreis Lauban, Schlesien: Wolimierz
  • Volpersdorf, Kreis Glatz, Schlesien: Wolibórz
  • Völschenhagen, Kreis Greifenberg, Pommern: Wilczkowo
  • Völzkow, Kreis Belgard, Pommern: Wilczkowo
  • Völzkowsee in Brandenburg/Pommern: Jezioro Wilczkowo
  • Vorbruch, Kreis Belgard, Pommern: Rzęsna
  • Vorder Lippa (1938–1945 Vorder Oppendorf), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Lipa Przednia
  • Vorwerk, Kreis Oststernberg, Brandenburg: Przybytnik
  • Vorwerk, Kreis Mohrungen, Ostpreußen: Folwark
  • Vorwerk, Kreis Belgard, Pommern: Kisielice
  • Vorwerk, Kreis Oppeln, Schlesien: Folwark
  • Vossberg, Kreis Saatzig, Pommern: Lisowo
  • Vossowska, Kreis Groß Strehlitz, Schlesien: Fosowskie

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wachau (bis 1929: Budzisken): Budziska
  • Wachow (1936–1945 Wallhof), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Wachów
  • Wachowitz (1936–1945 Stoberquell), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Wachowice
  • Wadowitz: Wadowice
  • Wahlstatt: Legnickie Pole
  • Wald Dievenow: Dziwnówek
  • Wald: Opolno Zdrój
  • Walddorf, Kreis Glatz, Schlesien: Borek (Szczytna)
  • Waldenburg, Schlesien: Wałbrzych
  • Waldfurt, siehe Psychod
  • Waldgut Lötzen, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Knieja Łuczańska
  • Waldhausen, Kreis Sensburg, Ostpreußen: Boże Małe
  • Waldheim, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Wysiecza
  • Waldhof, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Kaczorowo
  • Waldhof, Kreis Gerdauen, Ostpreußen: Pasternak
  • Waldhof, Kreis Kolberg, Pommern: Lędowa
  • Waldhof, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Canki
  • Waldhof, Kreis Schlawe, Pommern: Miłostowo (nicht mehr existent)
  • Waldkater: Leśny Zakątek
  • Waldwinkel, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Borek
  • Walisko (1938–1945 Waldsee), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Wolisko
  • Walldorf: Powalina
  • Waltersdorf, Kreis Heiligenbeil, Ostpreußen: Pęciszewo
  • Waltersdorf, Kreis Sprottau, Niederschlesien: Niegosławice
  • Walzen, Kreis Neustadt, Oberschlesien: Walce
  • Wandhagen: Wierciszewo (Sianów)
  • Wangerin, Kreis Briesen, Westpreußen: Węgorzyn (Wąbrzeźno)
  • Wangerin, Kreis Greifenberg, Pommern: Węgorzyn (Karnice)
  • Wangerin, Kreis Regenwalde, Pommern: Węgorzyno
  • Wangern: Węgry
  • Warkallen, Kreis Allenstein, Ostpreußen: Warkały
  • Warlack: Worławki
  • Warlow (1936–1945 Wiesenau), Kreis Guttentag, Oberschlesien: Warłów
  • Warnin, Kreis Belgard, Pommern: Warnino
  • Warnin, Kreis Köslin, Pommern: Warnino
  • Warnitz, Kreis Königsberg/Neumark, Brandenburg: Warnice (Dębno)
  • Warnitz, Kreis Pyritz, Pommern: Warnice (Powiat Pyrzycki)
  • Warschau: Warszawa
  • Warschkau: Warszkowo (Wejherowo)
  • Warschow (Alt): Warszkowo (Sławno)
  • Warsow: Warszewo, Szczecin
  • Wartekow, Kreis Kolberg, Pommern: Wartkowo
  • Wartenstein: Przyrzecze
  • Wartha: Bardo Śląskie
  • Warthbrücken: Koło
  • Warthe (Fluss in Brandenburg): Warta
  • Waschelwitz (1936–1945 Tiefengrund), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Wasiłowice
  • Wassermühle Kosuchen (1938–1945 Mühle Kölmerfelde), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Kożuchowski Młyn
  • Weeskendorf, Kreis Preußisch Holland, Ostpreußen: Węzina
  • Wehen (1939–1945): Wiechowice
  • Wehowitz: Wiechowice
  • Wehrau: Osiecznica
  • Wehrkirchen: Żytkiejmy
  • Weichsel (Fluss): Wisła
  • Weichsel (Stadt): Wisła
  • Weigelsdorf, Kreis Frankenstein: Wigancice
  • Weigelsdorf: Ostroszowice
  • Weigsdorf: Wigancice Żytawskie
  • Weißbrod, Landkreis Habelschwerdt: Niedźwiedna
  • Weißeck (1942–1945): Wysoka
  • Weißenberg: Biała Góra (Sztum)
  • Weißstein: Biały Kamień (Wałbrzych)
  • Weißwasser, Landkreis Habelschwerdt: Biała Woda (Bystrzyca Kłodzka)
  • Weitenhagen, Kreis Naugard, Pommern: Grzęzno
  • Weitenhagen, Kreis Stolp, Pommern: Wytowno
  • Weizengrund: Wilkowice (Żórawina)
  • Welle (Fluss): Wel
  • Wendelsee: Wadów
  • Wendisch Buckow, Kreis Schlawe (1937–1945 Buckow (Pom.)): Bukowo
  • Wendisch Buckow, Kreis Stolp (1937–1945 Buchenstein): Bukowa
  • Wendisch Karstnitz (1937–1945 Ramnitz): Karznica
  • Wendisch Musta (1937–1945 Birkfähre): Mosty
  • Wendisch Ossig (1937–1945 Warnsdorf (Niederschlesien)): Osiek Łużycki
  • Wendisch Plassow (1937–1945 Plassenberg): Płaszewo
  • Wendisch Pribbernow: Przybiernowo
  • Wendisch Puddiger (1937–1945 Puddiger): Podgóry
  • Wendisch Sagar (1937–1945 Bobertal): Stary Zagór
  • Wendisch Silkow (1937–1945 Schwerinshöhe): Żelkowo
  • Wendisch Tychow (1937–1945 Tychow): Tychowo
  • Wendrin (1936–1945 Liebeiche), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Wędrynia
  • Wengern, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Węgry
  • Wenkendorf, Pommern: Wieńkowo
  • Wensewen (1938–1945 Wensen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Wężewo
  • Wensöwen (1938–1945 Eibenau): Wężewo
  • Wensowken (1938–1945 Wensen), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Wężówko
  • Wensowken (1938–1945 Großbalzhöfen), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Wężówka
  • Wenzken, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Więcki
  • Werdeck, Kreis Glatz, Schlesien: Rogówek
  • Werder, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Ostrów
  • Werder, Kolonie: Ostrowite gehört zu Głusko, Gem. Dobiegniew
  • Wernegitten, Kr. Heilsberg, Ostpreußen: Kłębowo
  • Wernersdorf, Kreis Danzig, Westpreußen: Pogorzała Wieś
  • Westend: Łękno, Szczecin
  • Weydicken (1938–1945 Weidicken), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Wejdyki
  • Wiartel, Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Wiartel
  • Wichrau (1936–1945 Windenau), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Wichrów
  • Wickendorf, Kreis Schweidnitz, Niederschlesien: Witków
  • Wieck: Wiekowice
  • Wiegschütz (1936–1945 Neumannshöh), Kreis Cosel, Oberschlesien: Większyce
  • Wielgilasz (1905–1945 Tannenheim), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Wielki Las
  • Wielitzken (1938–1945 Wallenrode), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Wieliczki
  • Wierczeyken (1928–1945 Gregerswalde), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Wierciejki
  • Wiersbianken (1938–1945 Lichtenhain), Kreis Goldap, Ostpreußen: Wierzbianki
  • Wiersbinnen (1938–1945 Stollendorf), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Wierzbiny
  • Wiersbinnen, Kreis Preußisch Stargard, Westpreußen: Wierzbiny
  • Wierzbowen (1932–1938 Wiersbowen, 1938–1945 Waldwerder), Kreis Lyck, Ostpreußen: Wierzbowo
  • Wierschlesche (schwankende Schreibungen, 1934–1945 Hohenwalde), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Wierchlesie
  • Wiesau, Kreis Glogau, Schlesien: Radwanice
  • Wiesau, Kreis Glatz, Schlesien: Łączna
  • Wiesau, Kreis Neiße, Schlesien: Ĺąka
  • Wieschowa, Kreis Beuthen, Schlesien: Wieszowa
  • Wiesenberg, Kreis Jauer, Schlesien: Lakoszow
  • Wiesenberg, Kreis Schlochau, Pommern: Dalkowo (Biały Bór)
  • Wiesental, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Przerwanki
  • Wiesental (bis 1904 Prossekel), Kreis Filehne, Posen: Przsiecki
  • Wiesenthal, Kreis Frankenstein, Schlesien: Wadochowice
  • Wiesenthal, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Bachorza
  • Wiesenthal, Kreis Löwenberg, Schlesien: Bystrzyca (Wleń)
  • Wiesenthal, Kreis Militsch, Schlesien: Ostrowący (Milicz)
  • Wiesenthal, Kreis Schlawe, Pommern: Święcianowo
  • Wiesenthal, Kreis Sorau, Brandenburg: Chlebice
  • Wiesenthal, Kreis Wirsitz, Posen: Skoraczewo
  • Wildenbruch, Kreis Greifenhagen, Pommern: Swobnica
  • Wilhelmine, Kreis Schlawe, Pommern: Wilkowice
  • Wilhelmsdorf, Pommern: Uniemyśl
  • Wilhelmshof, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Stadnica
  • Wilhelmshöh, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Koźlak
  • Wilhelmshöh, Kreis Neustettin, Pommern: Sławęcice
  • Wilhelmshöh (Gem. Marienwalde), Kreis Neustettin, Pommern: Babica (nicht mehr existent)
  • Wilhelmshöh, Kreis Preußisch Eylau, Ostpreußen: Goszki (nicht mehr existent)
  • Wiklhelmshöh, Kreis Soldin, Brandenburg: Straszym
  • Wilhelmshöhe, Kreis Belgard, Pommern: Ujazd
  • Wilhelmshort, Kreis Guttentag, Oberschlesien: Bzinica Nowa
  • Wilhelmsthal, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Bolesławów
  • Wilkassen (1938–1945 Kleineichicht), Kreis Goldap, Ostpreußen: Wilkasy
  • Wilkatschen (1938–1945 Birkendorf (Ostpr.)), Kreis Goldap, Ostpreußen: Wiłkajcie
  • Wilkau (1936–1945 Willenau), Kreis Neustadt, Oberschlesien: Wilków
  • Wilkowen (1938–1945 Geroldswalde), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Wilkowo
  • Wilkusmühle, Kreis Angerburg, Ostpreußen: Wilkus
  • Willenberg, Kreis Braunsberg, Ostpreußen: Garbina
  • Willenberg, Kreis Marienburg, Ostpreußen: Wielbark
  • Willenberg, Kreis Ortelsburg, Ostpreußen: Wielbark
  • Willkassen (1938–1945 Wolfsee), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Wilkasy
  • Willkassen, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Wilkasy
  • Willudden (1938–1945 Andreastal), Kreis Angerburg, Ostpreußen: Wyłudy
  • Willudtken (1938–1945 Heydeck), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Wyłudki
  • Willuhnen, Kreis Neidenburg, Ostpreußen: Wiłunie
  • Wiltsch, Kreis Glatz, Schlesien: Wilcza
  • Wiltschau, Kreis Breslau, Schlesien: Wilczków
  • Winau, Kreis Oppeln, Oberschlesien: Winów
  • Winkeldorf, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Kąty Bystrzyckie
  • Winzenberg, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Więcmierzyce
  • Winzig, Kreis Wohlau, Schlesien: Wińsko
  • Wipper (Fluss): Wieprza
  • Wischniewen (1938–1945 Kölmersdorf), Kreis Lyck, Ostpreußen: Wiśniowo Ełckie
  • Wischnitz: Nowy Wiśnicz
  • Wischow, Wischower Kirche: Wyszkowo
  • Wissek: Wysoka
  • Wissowatten, Kreis Lötzen, Ostpreußen: Wyszowate
  • Witoslawitz (1936–1945 Wiesenstein), Kreis Cosel, Oberschlesien: Witosławice
  • Wittenfelde, Kreis Greifenberg, Pommern: Witno
  • Wittenfelde, Kreis Naugard, Pommern: Bielice
  • Wittgendorf: Witków
  • Wittgirren (1938–1945 Wittbach), Kreis Darkehmen/Angerapp, Ostpreußen: Widgiry
  • Wittichsfelde, Kreis Goldap, Ostpreußen: Bronisze
  • Wittinnen, Kreis Lyck, Ostpreußen: Wityny
  • Wobbermin, Kreis Pyritz, Pommern: Obromino
  • Wobesde, Kreis Stolp, Pommern: Objazda
  • Wobeser, Kreis Rummelsburg, Pommern: Objezierze
  • Wogenab, Kreis Elbing, Ostpreußen: Jagodno
  • Woinowitz (1936–1945 Weihendorf), Kreis Ratibor, Oberschlesien: Wojnowice
  • Woisselsdorf, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Wojsław
  • Wöklitz, Kreis Elbing, Ostpreußen: Weklice
  • Woldenberg, Kreis Friedeberg/Neumark, Brandenburg: Dobiegniew
  • Woldisch Tychow, Kreis Belgard, Pommern: Tychówko
  • Wölfelsdorf, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Wilkanów
  • Wölfelsgrund, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Międzygórze
  • Wolfsdorf, Kreis Heilsberg, Ostpreußen: Wilczkowo
  • Wolfsdorf, Kreis Rosenberg in Westpreußen: Wilczany
  • Wolfsdorf: Wierciny
  • Wolfsdorf Höhe, Kreis Elbing, Ostpreußen: Wilkowo
  • Wolfsee (Gut), Kreis Lötzen, Ostpreußen: Wilkaski
  • Wolfskirch, Kreis Breslau, Schlesien: Wilkowice
  • Wolfstal, Kreis Beuthe, Schlesien: Wilkowice
  • Wolken, Kreis Goldap, Ostpreußen: Wólka
  • Wollentschin (1936–1945 Wollendorf), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Wolęcin
  • Wollin, Kreis Wollin, Pommern: Wolin
  • Wollstein: Wolsztyn
  • Wolmsdorf, Kreis Habelschwerdt, Schlesien: Rogóżka
  • Wolmsdorf, Kreis Jauer, Schlesien: Wolbromek
  • Woltersdorf, Kreis Greifenhagen, Pommern:Sobieradz (Powiat Gryfiński)
  • Woltin: Wełtyń
  • Wondollek (1938–1945 Wondollen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Wądołek
  • Wonglik (1938–1945 Balzershausen), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Wąglik
  • Wongrowitz: Wągrowiec
  • Wopersnow, Kreis Belgard, Pommern: Oparzno
  • Worlack: Worławki
  • Wormditt, Kreis Braunsberg, Ostpreußen: Orneta
  • Woszczellen (1928–1938 Woszellen, 1938–1945 Neumalken), Kreis Lyck, Ostpreußen: Woszczele
  • Wottnogge: Otnoga
  • Woynassen (1938–1945 Woinassen), Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Wojnasy
  • Woynowo, Kreis Schwiebus, Brandenburg: Wojnowo
  • Woytellen (1938–1945 Woiten), Kreis Johannisburg, Ostpreußen: Wojtele
  • Wreschen: Września
  • Wronin (1936–1945 Vierraben), Kreis Cosel, Oberschlesien: Wronin
  • Wronken, Kreis Oletzko/Treuburg, Ostpreußen: Wronki
  • Wundichow: Unichowo
  • Wünschelburg: Radków
  • Würben, Kreis Grottkau, Oberschlesien: Wierzbna
  • Wurchow: Wierzchowo
  • Wurow: Worowo
  • Wusseken, Kreis Bütow, Pommern: Osieki (Borzytuchom)
  • Wusseken, Kreis Köslin, Pommern: Osieki (Sianów)
  • Wusseken, Kreis Schlawe, Pommern: Osieki (Kępice)
  • Wusseken, Kreis Stolp, Pommern: Osieki Słupskie
  • Wussow, Kreis Belgard-Schivelbein, Pommern: Osowo
  • Wussow, Kreis Rummelsburg, Pommern: Osowo
  • Wussow: Osów, Szczecin
  • Wussowke, Kreis Rummelsburg, Pommern: Osówka (Trzebielino)
  • Wussowske: Osowskie
  • Wusterbarth: Ostre Bardo
  • Wusterwitz, Kreis Dramburg, Pommern: Ostrowice
  • Wusterwitz, Kreis Schlawe, Pommern: Ostrowiec (Malechowo)
  • Wusterwitz, Kreis Soldin, Brandenburg: Ostrowiec (Dębno)
  • Wüstewaltersdorf: Walim
  • Wustrowsee: Ostrów
  • Wutzkow: Oskowo
  • Wutzow: Osówko
  • Wydow (1936–1945 Widdenau), Kreis Gleiwitz, Oberschlesien: Widów
  • Wyssocken (1938–1945 Waltershöhe), Kreis Lyck, Ostpreußen: Wysokie
  • Wyssoka (1936–1945 Hohenkirch), Kreis Groß Strehlitz, Oberschlesien: Wyssoka
  • Wyssoka (1936–1945 Lindenhöhe), Kreis Rosenberg, Oberschlesien: Wysoka

X[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Z[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ortsnamenverzeichnis der Ortschaften jenseits von Oder und Neiße, Rautenberg im Verlagshaus Würzburg, Würzburg, 2006, ISBN 978-3-8003-3086-7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gießmannsdorf, Nadrzecze. Genealogisches Ortsverzeichnis (GOV); abgerufen am 17. Februar 2012.