Liste geplanter Kohlekraftwerke in Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die folgende Liste enthält geplante und in Bau befindliche Kohlekraftwerke (Braun- und Steinkohle) in Deutschland.[1][2][3]

Standort Bundesland
Energie-
träger
Brutto-
leistung
in MW
CO2-Ausstoß
[Mio. t/a] (geschätzt)[1]
Antragsteller/
Betreiber
Inbetrieb-
nahme
(geplant)
Status
Datteln (Block 4) NRW Steinkohle 1110 8 E.ON / Uniper Sommer 2020 In Bau. Bebauungsplan nachträglich für ungültig erklärt.[4]
Lünen (Erweiterung/Umbau) NRW Steinkohle 750 4,2 Steag - Planung ruht
Kalkar-Appeldorn NRW Steinkohle 60 Pfeifer & Langen - Beantragt[5]
Profen (Neubau) Sachsen-Anhalt Braunkohle 660 5 MIBRAG - Planung gestoppt[6]
Stade (Neubau) Niedersachsen Steinkohle 900 5,6 Dow Chemical 2021?Vorlage:Zukunft/In 3 Jahren In Planung, projektierter Baubeginn 2017[veraltet], Normenkontrollklage anhängig
Niederaußem (Block L) NRW Braunkohle 1100 RWE - In Planung, Bau aufgrund fehlender Wirtschaftlichkeit unsicher[7][8]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Karte und Liste geplanter Kohlekraftwerke des BUND
  2. Liste der Deutschen Umwelthilfe mit den in Deutschland geplanten Kohlekraftwerken – Stand Februar 2008 (PDF).
  3. Agenda21-Treffpunkt: Daten - Statistiken zu Treibhausgasen
  4. Gericht hebt Bebauungsplan auf taz vom 5. September 2009
  5. Amtsblatt Bezirksregierung Düsseldorf 33/2017, 17. August 2017. Abgerufen am 06. Januar 2018.
  6. Mibrag stoppt Kraftwerksneubau Profen. In: Mitteldeutsche Zeitung, 23. April 2015. Abgerufen am 24. April 2015.
  7. RWE Power begrüßt Beschluss des Regionalrats Köln, Verfahren zur Änderung des Regionalplans einzuleiten
  8. "Die Braunkohle steht gewaltig unter Druck". In: Manager-Magazin, 16. Dezember 2013. Abgerufen am 12. Januar 2014.