Liste großer historischer Vulkanausbrüche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing

In die Liste großer historischer Vulkanausbrüche sollen historisch belegte Vulkaneruptionen aufgenommen werden, die nach dem Vulkanexplosivitätsindex (VEI) mindestens Stärke 3 erreichten und/oder katastrophale Auswirkungen hatten. Als katastrophale Auswirkungen gelten beispielsweise 100 oder mehr Todesopfer oder über 2000 zerstörte Häuser.

Die sortierbare Liste[Bearbeiten]

Eruptionsbeginn Eruptionsende Name des Vulkans Region, Land
(Stand heute)
Todesopfer durch Ausbruch Tote infolge Hunger bzw. Kälte Bemerkungen Tephra [km³] VEI  Quelle
  -1628 (frühe Dat.)   -1620 (frühe Dat.) Santorin Griechenland unbekannt; minoische Hafenstadt durch meterdicke Ascheschicht bedeckt, jedoch zuvor verlassen (siehe Akrotiri) unbekannt 60 km³ Magma; sog. Minoische Eruption 100 7
24. August 79 um 13 Uhr (oder eher zwei Monate später im Herbst) 25. August 79 um 7 Uhr + X Vesuv Kampanien, Italien bis zu 5000,
davon 1150 in Pompeji ausgegraben
Vollständig verschüttete Orte: Pompeji, Herculaneum, Stabiae, Oplontis; bis zu 20 m hohe Ablagerungen durch pyroklastische Ströme; Caldera-Bildung mit Durchmesser 6 km durch mehrfache Einstürze 3,3 5
181 n. Chr. 181 n. Chr. Taupo Hatepe-Eruption, Neuseeland keine unbekannt (Tsunamis an 2000 km entfernter Küste Australiens) Eruptionen erreichten 50 km Höhe. Asche färbte Himmel über Rom und China rot. 50 - 60 7 -
1258 n. Chr. 1258 n. Chr. unbekannt wahrscheinlich Indonesien unbekannt unbekannt wahrscheinlich ähnlich bedeutend wie der Ausbruch des Laki-Kraters 1783 unbekannt unbekannt unbekannt
1452/53 ? 1453 Kuwae Vanuatu 10.000 Kältetote in China
(Sommer 1453)
Gelbes Meer fror bis 20 km von der Küste zu 32-39 6+ -
25. Juli 1510 unbekannt Hekla Island 1 0,2 4 1/4
1521/22 unbekannt Santa Ana El Salvador keine 3 1
1524 unbekannt Momotombo Nicaragua keine 0,05 3 1
30. April 1524 unbekannt Santa Ana El Salvador keine 3 1
1528 ± 1 Jahr unbekannt San Cristóbal Nicaragua keine 3 1
1529 unbekannt Telica Nicaragua keine 0,1 4 1
15. November 1532 unbekannt Cotopaxi Ecuador keine 0,45 4 1
Juni 1534 Juli 1534 Cotopaxi Ecuador keine 0,29 4 1
29. September 1538 6. Oktober 1538 Monte Nuovo Kampanien, Italien 24 0,07 ± 0,003 3 1/4
4. März 1547 Oktober 1547 Haku-san Honshū, Japan keine 3 1
1550 unbekannt Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
20. November 1550 unbekannt Dukono Halmahera, Molukken, Indonesien 0,51 ± 0,5 ≈ 4 1
7. Oktober 1552 15. Oktober 1552 Mihara Izu-Ōshima, Izu-Inseln, Japan keine 0,05 3 1
Mai 1554 1556 Haku-san Honshū, Japan keine 3 1
1558 1857 Stromboli Liparische Inseln, Italien keine 3 1
28. Juni 1563 26. Juli 1563 Agua de Pau São Miguel, Azoren, Portugal keine 1 ≈ 5 1
August 1565 unbekannt Pacaya Guatemala keine 3 1
31. Oktober 1566 unbekannt Ohachi Kyūshū, Japan 3 1
1570 1573 Nea Kameni Santorin, Kykladen, Griechenland keine 3 1
1572 unbekannt Taal Luzon, Philippinen keine 3 1
1576 unbekannt Colima Jalisco, Mexiko 3 1
1576 unbekannt Santa Ana El Salvador keine 3 1
27. September 1579 unbekannt Haku-san Honshū, Japan keine 3 1
11. August 1580 unbekannt Katla Island keine 0,2 4 1
7. Dezember 1580 7. Dezember 1580 Galeras Kolumbien keine 3 1
5. Dezember 1581 15. Januar 1582 Fuego Guatemala keine ≈ 0,4 3 1
5. Juni 1582 1598 Pichincha Ecuador keine 3 1
10. Januar 1585 unbekannt Colima Jalisco, Mexiko keine 4 1
1586 unbekannt Kelut Java, Indonesien 10.000 > 1 5 1
14. Januar 1590 15. Januar 1590 Colima Jalisco, Mexiko 3 1
1593 unbekannt Raung Java, Indonesien > 1 5 1
9. März 1595 unbekannt Nevado del Ruiz Kolumbien 636 0,16 4 1/4
1. Mai 1596 September 1596 Asama Honshū, Japan 0,01 3 1
3. Januar 1597 Juni 1597 Hekla Island keine ≈ 0,15 4 1
17. Januar 1597 2. Februar 1597 Raung Java, Indonesien 3 1
1598 1602 Banda Api Banda-Inseln, Indonesien 3 1
13. Mai 1598 unbekannt Asama Honshū, Japan 800 800 Pilger wurden am Gipfel getötet 2 1/4
7. November 1598 unbekannt Grímsvötn Island keine ≈ 4 1
17. Februar 1600 6. März 1600 Huaynaputina Peru ≈ 1.400 30 6 1/4
1605 1606 Momotombo Nicaragua keine 0,18 ± 0,03 4 1
25. November 1606 13. Dezember 1606 Colima Jalisco, Mexiko keine 4 1
18. Juli 1608 19. Juli 1608 Gamalama Ternate, Molukken, Indonesien keine 3 1
15. April 1611 1613 Colima Jalisco, Mexiko keine 3 1
12. Oktober 1612 unbekannt Katla Island keine 0,2 4 1
16. März 1615 April 1615 Banda Api Banda-Inseln, Indonesien 3 1
19. Februar 1616 23. Februar 1616 Mayon Luzon, Philippinen keine 3 1
1617 unbekannt Fuego Guatemala keine 3 1
8. Juni 1622 9. Juni 1622 Colima Jalisco, Mexiko keine 4 1
1623 unbekannt Pacaya Guatemala keine 3 1
15. Mai 1623 15. November 1624 Zaō Honshū, Japan keine 3 1
1625 unbekannt Nikkō-Shirane-san Honshū, Japan keine 3 1
2. September 1625 14. September 1625 Katla Island keine 1,5 5 1
März 1626 April 1626 Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
3. September 1630 2. November 1630 Furnas São Miguel, Azoren, Portugal 200 über 2,1 5 1/4
16. Dezember 1631 31. Januar 1632 Vesuv Kampanien, Italien über 4.000 1,1 5 1/4
8. Mai 1636 Juni 1637 Hekla Island keine ≈ 0,049 3 1
1638 unbekannt Raung Java, Indonesien mind. 1.000 4 1/4
Februar 1640 unbekannt Llaima Chile keine 4 1
31. Juli 1640 9. Oktober 1640 Komagatake Hokkaidō, Japan 700 Todesursache Tsunami 2,9 5 1/4
26. Dezember 1640 4. Januar 1641 Mount Parker Mindanao, Philippinen keine > 1 5 1
1641 1643 Galeras Kolumbien keine 3 1
1641 unbekannt Kelut Java, Indonesien keine 4 1
1641 unbekannt Taal Luzon, Philippinen keine 3 1
31. März 1643 April 1643 Miyake-jima Izu-Inseln, Japan keine 0,017 3 1
19. Juli 1646 21. Juli 1646 Makian Molukken, Indonesien ≈ 4 1
27. September 1650 6. Dezember 1650 Kolumbos Santorin, Kykladen, Griechenland 120 4 1/4
1652 unbekannt Aogashima Izu-Inseln, Japan keine 3 1
25. Februar 1654 28. März 1680 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
3. November 1658 unbekannt San Salvador El Salvador keine 3 1
Februar 1660 unbekannt Teun Barat-Daya-Inseln, Indonesien 3 ≈ 4 1/4
27. Oktober 1660 28. November 1660 Pichincha Ecuador keine > 0,2 4 1
3. November 1660 1661 Katla Island keine 0,2 4 1
16. August 1663 5. September 1663 Usu Hokkaidō, Japan 5 2,8 5 1/4
1664 unbekannt Pacaya Guatemala keine 3 1
15. Januar 1664 unbekannt San Martín Veracruz (Bundesstaat), Mexiko keine 3 1
1667 unbekannt Ubinas Peru keine 3 1
23. September 1667 26. September 1667 Tarumae Hokkaidō, Japan keine 3,4 5 1
1669 unbekannt Zaō Honshū, Japan keine 3 1
11. März 1669 11. Juli 1669 Ätna Sizilien, Italien 0,25 4 1
1670 unbekannt Masaya Nicaragua keine 3 1
1670 1736 Galeras Kolumbien keine 3 1
4. August 1672 unbekannt Merapi Java, Indonesien > 300 3 1/4
20. Mai 1673 unbekannt Gamkonora Halmahera, Indonesien ≈ 1 ≈ 5 1
1680 unbekannt Tongkoko Sulawesi, Indonesien keine über 1 5 1
Mai 1680 19. November 1681 Krakatau Sundastraße, Indonesien keine ≈ 4 1
1683 unbekannt Banda Api Banda-Inseln, Indonesien keine 3 1
14. Februar 1684 1690 Mihara Izu-Ōshima, Izu-Inseln, Japan keine 0,11 4 1
3. Oktober 1685 29. April 1694 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
26. März 1686 27. März 1686 Iwate Honshū, Japan keine 0,085 3 1
1690 unbekannt Guntur Java, Indonesien 3 1
13. Februar 1693 14. September 1693 Hekla Island keine 0,18 4 1
4. Juni 1693 Juli 1693 Serua Barat-Daya-Inseln, Indonesien 4 1
4. Juli 1694 6. Juli 1694 Komagatake Hokkaidō, Japan keine 0,36 4 1
15. September 1697 Juli 1698 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
3. Februar 1698 unbekannt Cereme Java, Indonesien 3 1
23. Mai 1707 14. September 1711 Nea Kameni Santorin, Kykladen, Griechenland keine 3 1
16. Dezember 1707 24. Februar 1708 Fuji Honshū, Japan keine 2,1 5 1
10. Dezember 1711 16. Dezember 1711 Mount Awu Sangihe-Inseln, Indonesien rund 3.000 3 1/4
4. Februar 1712 1714 Miyake-jima Izu-Inseln, Japan keine ≈ 4 1
31. Dezember 1712 unbekannt Tschirpoi Kurilen, Russland keine ≈ 4 1
11. März 1716 unbekannt Shinmoe-dake Kyūshū, Japan keine 0,016 3 1
24. September 1716 27. September 1716 Taal Luzon, Philippinen ≈ 4 1
9. November 1716 13. Februar 1717 Shinmoe-dake Kyūshū, Japan 2 0,12 4 1/4
27. August 1717 26. Dezember 1717 Fuego Guatemala keine ca. 0,2 4 1
19. September 1717 unbekannt Shinmoe-dake Kyūshū, Japan keine 0,07 3 1
14. Januar 1720 Juni 1721 Wudalianchi-Vulkangruppe Heilongjiang, China keine 0,15 4 1
8. Dezember 1720 26. Dezember 1720 Dom João de Castro Bank Azoren, Portugal keine 3 1
11. Mai 1721 15. Oktober 1721 Katla Island keine 1,2 5 1
16. Februar 1723 Februar 1724 Irazú Costa Rica keine 3 1
1727 unbekannt Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
3. August 1727 1. Mai 1728 Öræfajökull Island 3 über 0,12 4 1
30. September 1728 1916 Sangay Ecuador keine 3 1
1730 unbekannt Raung Java, Indonesien ≈ 4 1
1. September 1730 16. April 1736 Montañas del Fuego Lanzarote, Kanarische Inseln, Spanien 3 1
1731 1739 Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 0,025 3 1
August 1737 August 1737 Awatschinskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,04 ± 0,01 3 1
27. August 1737 24. September 1737 Fuego Guatemala keine ca. 0,2 4 1
19. August 1739 31. August 1739 Tarumae Hokkaidō, Japan keine 4 5 1
18. August 1741 Mai 1742 Oshima-Ōshima Hokkaidō, Japan 1.475 Tsunami 0,11 4 1/4
Mai 1744 Dezember 1744 Cotopaxi Ecuador keine 4 1
November 1744 6. Januar 1761 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
1747 1748 Gede Java, Indonesien keine 3 1
11. August 1749 September 1749 Taal Luzon, Philippinen 0,1 4 1
15. Mai 1754 4. Dezember 1754 Taal Luzon, Philippinen mind. 12 0,15 4 1/4
9. März 1755 15. März 1755 Ätna Sizilien, Italien keine 3 1
17. Oktober 1755 13. Februar 1756 Katla Island 2 1,5 5 1
29. September 1759 1774 El Jorullo Michoacán, Mexiko keine ca. 1,3 5 1
22. September 1760 30. April 1761 Makian Molukken, Indonesien 2.000 ≈ 4 1/4
3. Dezember 1762 unbekannt Peteroa Chile keine 4 1
18. Juni 1763 10. September 1763 Ätna Sizilien, Italien keine 0,05 3 1
17. August 1763 1769 Miyake-jima Izu-Inseln, Japan keine 0,11 4 1
10. Februar 1766 Dezember 1766 Cotopaxi Ecuador keine 3 1
5. April 1766 Mai 1768 Hekla Island keine 0,24 4 1
20. Juli 1766 25. Juli 1766 Mayon Luzon, Philippinen 49 3 1/4
4. April 1768 unbekannt Cotopaxi Ecuador 4 1
23. Januar 1769 unbekannt Usu Hokkaidō, Japan keine 0,14 4 1
10. März 1770 12. März 1770 Colima Jalisco, Mexiko keine 3 1
6. Juli 1770 9. Dezember 1770 Gamalama Ternate, Molukken, Indonesien keine 3 1
1771 unbekannt Colima Jalisco, Mexiko keine 3 1
17. Februar 1771 Mai 1771 Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
28. August 1771 9. Oktober 1772 Gamalama Ternate, Molukken, Indonesien 30-40 3 1/4
12. August 1772 12. August 1772 Papandayan Java, Indonesien 2.957 Gerölllawine zerstörte
40 Dörfer völlig
3 1/4
1773 unbekannt Niigata-Yake-yama Honshū, Japan keine 0,05 3 1
4. Februar 1773 Juli 1773 Tungurahua Ecuador keine 3 1
1774 gegenwärtig andauernd Yasur Tanna (Vanuatu) 3 1
1. Juli 1775 23. Juli 1775 Pacaya Guatemala keine ca. 0,05 3 1
20. August 1775 6. November 1775 Gamalama Ternate, Molukken, Indonesien 1.300 3 1/4
31. August 1777 1779 Mihara Izu-Ōshima, Izu-Inseln, Japan keine 0,21 4 1
1778 unbekannt Raikoke Kurilen, Russland 15 4 1/4
15. Juni 1779 16. Juni 1779 Awatschinskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,06 ± 0,01 3 1
8. November 1779 Mai 1781 Sakurajima Kyūshū, Japan 191 über 0,4 4 1/4
27. Juli 1780 Mai 1785 Aogashima Izu-Inseln, Japan 137-147 0,08 3 1/4
Mai 1783 26. Mai 1785 Grímsvötn, Laki-Krater Island über 9.000 Zusätzlich 14,7 km³ Lava effusiv ausgestoßen 0,91 4 1/2
9. Mai 1783 5. August 1783 Asama Honshū, Japan 1.377 davon 463 Tote durch pyroklastischen Strom und 914 durch Lahar 0,43 4 1/2
8. Juni 1783 Februar 1784 Laki-Krater Grímsvötn, Island keine 25.000 wegen Hungerkatastrophe (1785) Winter 1783/84 (größte Naturkatastrophe der frühen Neuzeit, wahrscheinlich Mitauslöser der französischen Revolution) 14,7 4+ 1
18. August 1783 5. Juli 1794 Vesuv Kampanien, Italien 19 ≈ 4 1/2
3. September 1783 unbekannt Sakurajima Kyūshū, Japan keine 3 1
1786 unbekannt Mount Shasta Kalifornien, USA keine 3 1
1786 Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
Juni 1786 1791 Amukta Island Islands of Four Mountains, Aleuten, Alaska keine ≈ 4 1
4. Juni 1787 11. August 1787 Ätna Sizilien, Italien keine 4 1
1790 1793 Alaid Atlassow-Insel, Kurilen, Russland keine ≈ 4 1
November 1790 unbekannt Kīlauea Hawaiʻi (Insel), USA vermutlich 100 0,11 4 1/2
10. Februar 1792 22. Juli 1792 Unzen Kyūshū, Japan über 14.500 davon rund 9.500 durch Bergsturz und mindestens 5.000 durch Tsunami 2 1/2
2. März 1793 Dezember 1793 San Martín Veracruz (Bundesstaat), Mexiko keine über 0,25 4 1
1795 unbekannt Mount Westdahl Unimak Island, Aleuten, Alaska keine über 1 5 1
Januar 1796 16. November 1822 Vesuv Kampanien, Italien 4 0,075 3 1/4
Mai 1796 1804 Bogoslof Island Fox Islands (Alaska), Aleuten keine ≈ 4 1
Januar 1797 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
9. Juni 1798 14. September 1798 Pico Viejo Teneriffa, Kanarische Inseln, Spanien keine 3 1
1799 unbekannt Fuego Guatemala keine 3 1
1802 unbekannt Makushin Unalaska, Aleuten, Alaska keine 3 1
4. Januar 1803 5. Januar 1803 Cotopaxi Ecuador keine 3 1
1804 unbekannt Maly Semjatschik Kamtschatka, Russland keine 3 1
1804 1817 Tarumae Hokkaidō, Japan keine 0,05 3 1
14. Juni 1811 22. Juni 1811 Sete Cidades São Miguel, Azoren, Portugal keine 3 1
1812 15. Juli 1815 Tambora Sumbawa, Indonesien ca. 11.000 Personen starben durch Asche und pyroklastische Ströme weit über 49.000 gingen weltweit an Seuchen und Missernten zugrunde Jahr ohne Sommer 160 7 1/2
27. April 1812 9. Juni 1812 Soufrière St. Vincent, St. Vincent und die Grenadinen 56 4 1/4
6. August 1812 8. August 1812 Mount Awu Sangihe-Inseln, Indonesien 963 ≈ 4 1/2
1813 1814 Suwanose-jima Ryūkyū-Inseln, Japan keine 4 1
1814 unbekannt Mount Peulik Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
1. Februar 1814 15. Februar 1814 Mayon Luzon, Philippinen 1.200 4 1/2
9. März 1814 unbekannt Raoul Island Kermadecinseln, Neuseeland keine über 0,01 3 1
28. Februar 1815 unbekannt Asama Honshū, Japan keine 3 1
16. Januar 1817 10. Februar 1817 Raung Java, Indonesien 4 1
1. März 1817 1820 Mount Okmok Umnak, Aleuten, Alaska keine 3 1
15. Februar 1818 16. Februar 1818 Colima Jalisco, Mexiko 4 1
1821 unbekannt Mihara Izu-Ōshima, Izu-Inseln, Japan keine 0,02 3 1
12. März 1822 September 1822 Usu Hokkaidō, Japan 50 0,37 4 1/4
8. Oktober 1822 1. Dezember 1822 Galunggung Java, Indonesien 4.011 über 1 5 1/2
27. Dezember 1822 6. April 1823 Merapi Java, Indonesien mind. 20 0,06 3 1
26. Juni 1823 23. Juli 1823 Katla Island keine 0,1 4 1
1824 unbekannt Shishaldin Unimak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
1824 unbekannt Yunaska Island Islands of Four Mountains, Aleuten, Alaska keine 3 1
2. Juli 1824 2. September 1834 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
14. Februar 1825 Oktober 1825 Fernandina Galápagos-Inseln, Ecuador keine 3 1
Juni 1826 unbekannt Makushin Unalaska, Aleuten, Alaska keine 3 1
11. Oktober 1826 25. Oktober 1826 Kelut Java, Indonesien ≈ 4 1
11. Oktober 1826 Januar 1827 Mount Finch Unimak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
27. Juni 1827 29. Juni 1827 Awatschinskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,18 ± 0,02 4 1
1. September 1827 Januar 1828 Atitlán Guatemala keine 3 1
Juni 1828 unbekannt Gorely Kamtschatka, Russland keine 0,018 ± 0,003 3 1
24. Oktober 1828 März 1834 Galeras Kolumbien keine 3 1
9. September 1829 unbekannt Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine ≈ 4 1
November 1830 Dezember 1830 Shishaldin Unimak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
1831 unbekannt Babuyan Claro Babuyan-Inseln, Philippinen keine ≈ 4 1
1831 unbekannt Pichincha Ecuador keine 3 1
28. Juni 1831 11. August 1831 Ferdinandea Italien keine 4 1
August 1831 unbekannt Mount St. Helens Washington (Bundesstaat), USA keine 3 1
Februar 1832 unbekannt Gorely Kamtschatka, Russland keine 0,018 ± 0,003 3 1
29. August 1832 29. August 1832 Gede Java, Indonesien keine 3 1
25. Dezember 1832 1836 Merapi Java, Indonesien 32 0,033 3 1/4
24. November 1833 25. November 1833 Kaba Sumatra, Indonesien 126 2 1/4
1834 Mai 1835 Mayon Luzon, Philippinen keine 3 1
Januar 1835 3. Januar 1839 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
20. Januar 1835 25. Januar 1835 Cosigüina Nicaragua 8 5,7 5 1/4
4. August 1838 April 1839 Mount Veniaminof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
2. Februar 1840 29. September 1840 Gamalama Ternate, Molukken, Indonesien keine 3 1
12. November 1840 11. Dezember 1840 Gede Java, Indonesien keine 3 1
22. November 1842 18. September 1845 Mount St. Helens Washington (Bundesstaat), USA keine 0,01 3 1
7. Dezember 1843 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
1844 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
20. Januar 1845 30. Januar 1845 Mayon Luzon, Philippinen keine 3 1
19. Februar 1845 unbekannt Nevado del Ruiz Kolumbien 1.000 0,06 3 1/2
2. September 1845 5. April 1846 Hekla Island keine 0,17 4 1
1846 unbekannt Rasschua Kurilen, Russland keine 3 1
1846 unbekannt Sinarka Schiaschkotan, Kurilen, Russland keine 3 1
11. Mai 1846 11. Mai 1846 Mayon Luzon, Philippinen keine 3 1
11. Juni 1846 10. Oktober 1846 Fonualei Tonga keine ≈ 4 1
2. September 1846 Oktober 1847 Merapi Java, Indonesien keine 3 1
1848 unbekannt Mutnowski Kamtschatka, Russland keine maximal 0,05 3 1
16. Mai 1848 17. Mai 1848 Kelut Java, Indonesien 21 3 1/4
14. September 1849 24. September 1849 Merapi Java, Indonesien keine 0,05 3 1
November 1852 Januar 1853 Antuco Chile keine 3 1
Februar 1853 unbekannt Lonquimay Chile keine 3 1
22. April 1853 September 1853 Usu Hokkaidō, Japan keine 0,36 4 1
3. Mai 1853 unbekannt Atitlán Guatemala keine 3 1
13. Juli 1853 26. August 1853 Mayon Luzon, Philippinen 33-35 3 1/4
13. September 1853 15. September 1853 Cotopaxi Ecuador keine 3 1
Dezember 1853 1859 Tschikuratschki Paramuschir, Kurilen, Russland keine 0,09 3 1
18. Februar 1854 unbekannt Schiwelutsch Kamtschatka, Russland keine 2 ± 1 5 1
27. Juni 1854 unbekannt Alaid Atlassow-Insel, Kurilen, Russland keine 3 1
5. Juli 1854 unbekannt Fuss Pik Paramuschir, Kurilen, Russland keine 3 1
14. Dezember 1854 27. Mai 1855 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
19. Dezember 1855 31. Dezember 1861 Vesuv Kampanien, Italien keine 3 1
2. März 1856 17. März 1856 Mount Awu Sangihe-Inseln, Indonesien 2.806 ≈ 4 1/2
25. September 1856 unbekannt Komagatake Hokkaidō, Japan 20 0,3 4 1/4
12. Dezember 1856 13. Dezember 1856 Reventador Ecuador keine 3 1
1857 26. Juni 1889 Stromboli Liparische Inseln, Italien keine 3 1
15. Januar 1857 17. Februar 1857 Fuego Guatemala keine ca. 0,2 4 1
Juli 1857 unbekannt Tschirpoi Kurilen, Russland keine 3 1
8. Mai 1860 27. Mai 1860 Katla Island keine 0,2 4 1
7. Juli 1860 9. Juli 1860 Alaid Atlassow-Insel, Kurilen, Russland keine 3 1
8. Mai 1861 Oktober 1861 Dubbi Eritrea 106 ≈ 3 1/4
28. Dezember 1861 Oktober 1862 Makian Molukken, Indonesien 326 ≈ 4 1/4
1862 unbekannt Llaima Chile keine 3 1
1864 unbekannt Llaima Chile keine 3 1
9. Juni 1864 unbekannt Lopévi Vanuatu keine 3 1
30. November 1864 3. Februar 1865 Nevados de Chillán Chile keine 3 1
24. Oktober 1865 August 1871 Merapi Java, Indonesien keine 0,017 3 1
Januar 1866 8. Mai 1866 Turrialba Costa Rica keine 3 1
1. Juni 1867 8. Juni 1867 Terceira Azoren, Portugal keine 3 1
26. November 1868 8. Dezember 1868 Ätna Sizilien, Italien keine 3 1
12. Juni 1869 24. August 1869 Colima Jalisco, Mexiko keine 3 1
Juli 1869 August 1869 Cotopaxi Ecuador keine 3 1
1870 unbekannt Iliwerung Lembata, Indonesien 3 1
21. Februar 1870 1875 Ceboruco Nayarit, Mexiko keine 4 1
20. Juni 1870 3. Oktober 1870 Raoul Island Kermadecinseln, Neuseeland keine über 0,01 3 1
Dezember 1870 30. April 1872 Vesuv Kampanien, Italien 12 0,017 3 1/2
2. März 1871 14. März 1871 Ruang Sangihe-Inseln, Indonesien 300-400 2 1/4
8. Dezember 1871 Januar 1872 Mayon Luzon, Philippinen 3 3 1/4
1872 1878 Sinarka Schiaschkotan, Kurilen, Russland keine 4 1
26. Februar 1872 27. März 1873 Colima Jalisco, Mexiko keine 3 1
15. April 1872 21. April 1872 Merapi Java, Indonesien 200 0,33 4 1/4
1. Dezember 1872 8. Juni 1873 Aso Kyūshū, Japan 4 3 1/4
1872 unbekannt Bam Papua-Neuguinea keine 3 1
8. Januar 1873 August 1873 Grímsvötn Island keine 4 1
September 1873 1879 Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
1874 unbekannt Santa Ana El Salvador keine 3 1
8. Februar 1874 16. Februar 1874 Tarumae Hokkaidō, Japan keine 0,025 3 1
3. Juli 1874 17. Juli 1874 Miyake-jima Izu-Inseln, Japan 1 3 1/4
1. Januar 1875 17. Oktober 1875 Askja Island keine 1,8 5 1
18. Dezember 1875 22. April 1906 Vesuv Kampanien, Italien 219 0,13 4 1-3
1876 unbekannt Mount Iliamna Alaska, USA keine 3 1
1877 unbekannt Suwanose-jima Ryūkyū-Inseln, Japan keine ≈ 4 1
Januar 1877 2. September 1877 Cotopaxi Ecuador 340 4 1/4
13. November 1877 unbekannt Bam Papua-Neuguinea keine 3 1
30. Januar 1878 26. Februar 1878 Tavurvur Neubritannien, Papua-Neuguinea 1 4 1/4
1879 1883 Schiwelutsch Kamtschatka, Russland keine 3 1
26. Mai 1879 7. Juni 1879 Ätna Sizilien, Italien keine 0,02 3 1
31. Dezember 1879 26. März 1880 Ilopango El Salvador keine 3 1
Februar 1880 Juli 1880 Cotopaxi Ecuador keine 3 1
März 1880 unbekannt Santa Ana El Salvador keine 3 1
28. Juni 1880 20. August 1880 Fuego Guatemala keine ca. 0,2 4 1
6. Juli 1881 August 1882 Mayon Luzon, Philippinen keine 3 1
1883 unbekannt Sewergin Charimkotan, Kurilen, Russland keine 3 1
20. Mai 1883 21. Oktober 1883 Krakatau Sundastraße, Indonesien über 36.000 20 ± 2 6 1/2
27. September 1883 1895 Bogoslof Island Fox Islands (Alaska), Aleuten keine 3 1
6. Oktober 1883 1884 Mount St. Augustine Augustine Island, Alaska keine 4 1
31. Dezember 1883 unbekannt Bagana Bougainville, Papua-Neuguinea keine 3 1
25. Mai 1885 unbekannt Puracé Kolumbien 3 1
12. Oktober 1885 1886 Fonuafoʻou Haʻapai, Tonga keine 4 1
5. Januar 1886 unbekannt Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
11. Januar 1886 1888 Tungurahua Ecuador 2 4 1/4
10. Juni 1886 August 1886 Mount Tarawera Nordinsel (Neuseeland) 153 2 5 1/2
8. Juli 1886 10. März 1887 Mayon Luzon, Philippinen 15 3 1/4
31. August 1886 18. September 1886 Niuafoʻou Tonga keine ≈ 4 1
2. Juni 1887 Januar 1890 Lonquimay Chile keine 3 1
15. Juli 1888 15. Juli 1888 Bandai (Vulkangruppe) Honshū, Japan 461 0,15 4 1/2
2. August 1888 22. März 1890 Vulcano Liparische Inseln, Italien keine 3 1
9. August 1889 16. Februar 1890 Colima Jalisco, Mexiko keine 4 1
2. Oktober 1889 13. Oktober 1889 Suwanose-jima Ryūkyū-Inseln, Japan keine 4 1
1890 29. Mai 1907 Stromboli Liparische Inseln, Italien keine 3 1
15. April 1892 unbekannt Seguam Island Andreanof Islands, Aleuten, Alaska keine 3 1
21. Mai 1892 unbekannt Sorikmarapi Sumatra, Indonesien 180 2 1/4
7. Juni 1892 12. Juni 1892 Mount Awu Sangihe-Inseln, Indonesien 1.532 3 1/2
28. August 1892 30. August 1892 Mount Veniaminof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
7. Januar 1893 16. Januar 1894 Calbuco Chile keine 4 1
1894 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
15. Oktober 1894 10. Februar 1895 Ambrym Vanuatu 10 sechs Personen wurden von vulkanischen Bomben erschlagen, vier gerieten in den Lavastrom 3 1/4
17. Oktober 1894 Dezember 1894 Galunggung Java, Indonesien keine 0,022 3 1
23. Mai 1897 23. Juli 1897 Mayon Luzon, Philippinen rund 350 über 0,08 3 1/4
1. November 1897 1906 Doña Juana Kolumbien 50-60 4 1/4
1898 unbekannt Ulawun Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 3 1
8. April 1898 1906 Reventador Ecuador keine 3 1
2. Mai 1898 1900 Colo Una Una, Indonesien keine 3 1
1899 unbekannt Mount Okmok Umnak, Aleuten, Alaska keine 3 1
19. Juli 1899 5. August 1899 Ätna Sizilien, Italien keine 3 1
1901 unbekannt Iljinskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 3 1
22. Mai 1901 23. Mai 1901 Kelut Java, Indonesien 100 0,0022 2 1/3
1902 unbekannt Seguam Island Andreanof Islands, Aleuten, Alaska keine 3 1
18. Januar 1902 unbekannt Mount Redoubt Alaska, USA keine 3 1
23. April 1902 5. Oktober 1905 Montagne Pelée Martinique, Frankreich rund 29.000 über 0,2 4 1/2
6. Mai 1902 30. März 1903 Soufrière St. Vincent, St. Vincent und die Grenadinen 1.565 über 0,38 4 1-3
7. August 1902 24. August 1902 Torishima Izu-Inseln, Japan 125 0,03 3 1/3
24. Oktober 1902 12. November 1902 Santa María Guatemala mindestens 7.000 20 6 1/2
Dezember 1902 12. Januar 1904 Grímsvötn Island keine 4 1
15. Februar 1903 August 1903 Colima Jalisco, Mexiko keine 3 1
26. September 1903 Dezember 1904 Cotopaxi Ecuador keine 3 1
14. November 1904 16. Mai 1905 Fukutoku-Okanoba Kazan-rettō, Japan keine 4 1
1906 7. Dezember 1911 Mount Pavlof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
1. März 1906 1. September 1907 Bogoslof Island Fox Islands (Alaska), Aleuten keine ≈ 4 1
7. Juni 1906 unbekannt Aso Kyūshū, Japan keine 3 1
28. März 1907 unbekannt Ksudatsch Kamtschatka, Russland keine 2,4 5 1
9. April 1907 Februar 1908 Riñinahue Chile keine 3 1
28. September 1907 30. Oktober 1907 Lewotobi Flores (Indonesien) 1 3 1
7. November 1907 5. Dezember 1907 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 3 1
18. Dezember 1908 1. Juli 1909 Colima Jalisco, Mexiko keine 3 1
11. Januar 1909 22. April 1909 Tarumae Hokkaidō, Japan keine 3 1
September 1909 22. März 1910 Semeru Java, Indonesien 221 2 1/3
Mai 1910 Juli 1931 Stromboli Liparische Inseln, Italien 8 3 1/3
1911 1912 Mount Lolobau Duportail, Papua-Neuguinea keine 0,12 4 1
1911 Mai 1918 Pago Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 3 1
27. Januar 1911 8. Februar 1911 Taal Luzon, Philippinen 1.335 0,08 3 1-3
8. November 1911 Dezember 1911 Semeru Java, Indonesien keine 3 1
Februar 1912 März 1912 Reventador Ecuador keine 3 1
6. Juni 1912 21. Juli 1912 Mount Katmai Alaska-Halbinsel, USA keine 0,023 ± 0,007 3 1
6. Juni 1912 Oktober 1912 Novarupta Alaska-Halbinsel, USA 2 28 ± 4 6 1/3
14. Juni 1912 unbekannt Rincón de la Vieja Costa Rica keine 3 1
4. August 1912 August 1912 Ätna Sizilien, Italien keine 3 1
3. Dezember 1912 April 1913 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo 20 0,03 3 1/3
17. Januar 1913 24. Januar 1913 Colima Jalisco, Mexiko 1,7 5 1
5. Juli 1913 4. April 1944 Vesuv Kampanien, Italien 27 0,06 3 1/3
14. Oktober 1913 1914 Ambrym Vanuatu 21 3 1/3
12. Januar 1914 Mai 1915 Sakurajima Kyūshū, Japan 58 0,57 ± 0,05 4 1/3
13. Januar 1914 21. August 1914 Fukutoku-Okanoba Kazan-rettō, Japan keine über 1 5 1
30. Mai 1914 29. Juni 1917 Lassen Peak Kalifornien, USA keine 3 1
8. September 1914 unbekannt Cerro Azul Chile keine 3 1
April 1915 unbekannt Ulawun Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 3 1
November 1915 Juni 1916 Bromo Java, Indonesien keine 3 1
1916 21. April 1932 Cerro Azul Chile keine 9,5 5 1
3. März 1916 1. Dezember 1925 Tungurahua Ecuador keine 4 1
1. Dezember 1916 Juni 1917 Ol Doinyo Lengai Tansania keine 3 1
9. April 1917 unbekannt Agrigan Nördliche Marianen, USA keine 4 1
7. Juni 1917 November 1917 San Salvador El Salvador 352 3 1/3
27. September 1917 1921 Irazú Costa Rica keine 3 1
18. Juli 1918 1. Dezember 1919 Banua Wuhu Sangihe-Inseln, Indonesien keine 3 1
11. August 1918 26. August 1918 Karthala Grande Comore, Komoren keine 3 1
12. Oktober 1918 4. November 1918 Katla Island keine 0,7 4 1
19. Mai 1919 20. Mai 1919 Kelut Java, Indonesien 5.110 0,19 4 1/2
11. August 1919 unbekannt Manam Papua-Neuguinea keine 4 1
13. Dezember 1921 12. Februar 1922 Cordón Caulle Chile keine 3 1
1922 unbekannt Mount Gareloi Gareloi Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
22. Juni 1922 gegenwärtig andauernd Santa María Guatemala vermutlich 5.000 4 1/2
Februar 1923 26. März 1923 North Pagan Pagan, Nördliche Marianen keine 3 1
11. Februar 1923 April 1923 Scheltowski Kamtschatka, Russland keine 3 1
2. März 1923 13. Mai 1923 Ile des Cendres Vietnam keine 0,1 ≈ 4 1
23. Oktober 1923 11. Dezember 1923 Cerro Negro Nicaragua keine 0,036 3 1
15. Februar 1924 unbekannt Raikoke Kurilen, Russland keine 4 1
Oktober 1924 1927 Galeras Kolumbien keine 3 1
31. Oktober 1924 unbekannt Iriomote Ryūkyū-Inseln, Japan keine ca. 1 ≈ 5 1
18. Dezember 1924 7. Juni 1925 Acatenango Guatemala keine 3 1
20. November 1925 September 1927 Tokachi-dake Hokkaidō, Japan 146 ein einzelner Lahar am 24. Mai 1926 tötete 137 Menschen und zerstörte über 5.000 Häuser 3 1/4
5. Januar 1926 Mai 1926 Reventador Ecuador keine 3 1
27. März 1926 14. März 1927 Awatschinskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,18 ± 0,03 4 1
15. Juli 1926 unbekannt Askja Island keine 0,05 3 1
4. Oktober 1927 September 1928 Fonuafoʻou Haʻapai, Tonga keine 0,034 3 1
Januar 1928 26. August 1928 Mayon Luzon, Philippinen mindestens 1 ca. 0,075 3 1/3
4. August 1928 25. September 1928 Rokatenda Palu, Indonesien 226 128 Tote durch Tsunami 0,02 3 1/3
1929 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
April 1929 1930 Mount Gareloi Gareloi Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
17. Juni 1929 6. September 1929 Komagatake Hokkaidō, Japan 2 0,19 4 1/3
1. September 1929 April 1930 Gorely Kamtschatka, Russland keine 0,018 ± 0,003 3 1
16. September 1929 1. Dezember 1932 Montagne Pelée Martinique, Frankreich keine 3 1
13. Februar 1930 13. Februar 1930 Sarytschew Matua, Kurilen, Russland keine 3 1
September 1930 17. Januar 1931 Gorely Kamtschatka, Russland keine 0,018 ± 0,003 3 1
25. November 1930 September 1931 Merapi Java, Indonesien 1.369 0,017 3 1/4
25. März 1931 27. März 1931 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 4 1
31. März 1931 21. September 1932 Asama Honshū, Japan 3 3 1/3
1. Mai 1931 13. Juni 1931 Mount Aniakchak Alaska-Halbinsel, USA keine 0,4 ± 0,05 4 1
21. Januar 1932 22. Januar 1932 Fuego Guatemala 3 ca. 0,2 4 1/3
23. Mai 1932 26. Dezember 1933 Lewotobi Flores (Indonesien) keine 3 1
5. Juni 1932 1933 Descabezado Grande Chile keine 3 1
14. November 1932 9. Juni 1934 Krakatau Sundastraße, Indonesien keine 3 1
31. Dezember 1932 5. Januar 1933 Llaima Chile keine 3 1
8. Januar 1933 14. April 1933 Sewergin Charimkotan, Kurilen, Russland 2 1 5 1/3
2. April 1933 unbekannt White Island (Bay of Plenty) Neuseeland keine 3 1
10. Juli 1933 5. August 1933 Suwoh Sumatra, Indonesien keine 0,21 4 1
13. August 1933 gegenwärtig andauernd Dukono Halmahera, Molukken, Indonesien keine 3 1
23. Dezember 1933 12. Januar 1934 Shindake Kuchinoerabu-jima, Ryūkyū-Inseln, Japan 8 ≈ 4 1/3
8. August 1934 gegenwärtig andauernd Sangay Ecuador 2 3 1/4
13. November 1934 Juli 1937 Asama Honshū, Japan 2 3 1/3
13. März 1935 18. August 1935 Mount St. Augustine Augustine Island, Alaska keine 3 1
21. April 1935 4. November 1936 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 3 1
7. Juli 1935 27. Januar 1941 Ätna Sizilien, Italien keine 3 1
1936 Mai 1948 Mount Pavlof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
27. August 1936 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
September 1936 1939 Manam Papua-Neuguinea keine 3 1
3. April 1937 März 1939 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,02 3 1
29. Mai 1937 2. Juni 1937 Tavurvur Neubritannien, Papua-Neuguinea 507 0,31 4 1/2
7. September 1937 unbekannt Bagana Bougainville, Papua-Neuguinea keine 3 1
3. November 1937 4. November 1937 Yunaska Island Islands of Four Mountains, Aleuten, Alaska keine 3 1
6. März 1938 1. Dezember 1938 Awatschinskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,03 ± 0,005 3 1
15. Mai 1938 unbekannt Bagana Bougainville, Papua-Neuguinea keine 3 1
4. Juli 1938 2. Juli 1940 Krakatau Sundastraße, Indonesien keine 3 1
23. Mai 1939 26. Juni 1939 Mount Veniaminof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
17. August 1939 26. Dezember 1939 Torishima Izu-Inseln, Japan 2 0,019 3 1/3
12. Juli 1940 5. August 1940 Miyake-jima Izu-Inseln, Japan 11 0,012 3 1/3
24. Juli 1940 Februar 1941 Ol Doinyo Lengai Tansania keine 3 1
November 1940 15. Juli 1941 Tolbatschik Kamtschatka, Russland keine 0,07 3 1
20. Februar 1943 25. Februar 1952 Paricutín Michoacán, Mexiko 103 1,3 5 1/3
13. April 1943 11. Mai 1943 Cerro Azul Isabela (Galápagos), Ecuador 1 3 1/3
18. September 1943 31. August 1944 Waiowa Papua-Neuguinea keine 3 1
24. Februar 1944 1. März 1944 Reventador Ecuador keine 3 1
10. Juni 1944 12. Juni 1944 Cleveland Chuginadak Island, Aleuten, Alaska 1 3 1/3
4. Dezember 1944 unbekannt Dieng-Plateau Java, Indonesien 114 2 1/3
9. Dezember 1944 20. Januar 1945 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 3 1
25. Februar 1945 25. Februar 1945 Awatschinskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,3 4 1
8. März 1945 Dezember 1945 Ruapehu Nordinsel (Neuseeland) keine 3 1
31. März 1945 3. April 1945 Llaima Chile keine 3 1
19. Juni 1945 7. Juli 1945 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,023 3 1
Januar 1946 November 1946 Sakurajima Kyūshū, Japan 1 0,02 3 1/3
9. November 1946 19. November 1946 Sarytschew Matua, Kurilen, Russland keine 4 1
1. Dezember 1946 September 1947 Manam Papua-Neuguinea keine 3 1
29. März 1947 21. April 1948 Hekla Island 1 0,21 4 1/3
9. Juli 1947 2. August 1947 Cerro Negro Nicaragua keine 0,031 3 1
15. Februar 1948 25. April 1948 Bromo Java, Indonesien keine 3 1
1. September 1948 Juli 1953 Hibok-Hibok Camiguin, Philippinen 568 3 1/3
9. Oktober 1948 3. Februar 1949 Villarrica Chile mindestens 40 3 1/3
4. November 1948 1. Dezember 1957 Izalco El Salvador keine 3 1
1. Dezember 1948 1. Dezember 1951 Bagana Bougainville, Papua-Neuguinea keine 3 1
April 1949 unbekannt Kuwae Vanuatu keine 3 1
Oktober 1949 Dezember 1949 Kuwae Vanuatu keine 3 1
21. November 1950 17. Dezember 1950 Cerro Negro Nicaragua keine 0,038 3 1
6. Dezember 1950 25. November 1951 Ambrym Vanuatu keine 0,8 4 1
17. Januar 1951 1956 Lamington Papua-Neuguinea 2.942 4 1/2
2. Juli 1951 März 1953 Lokon Sulawesi, Indonesien keine 3 1
31. August 1951 31. August 1951 Kelut Java, Indonesien 7 0,2 4 1/3
23. Oktober 1951 27. November 1951 Tinakula Santa-Cruz-Inseln, Salomonen keine 3 1
29. Februar 1952 Oktober 1952 Bagana Bougainville, Papua-Neuguinea keine 4 1
1. August 1952 24. Februar 1953 Bárcena San Benedicto, Revillagigedo-Inseln, Mexiko keine 0,27 ± 0,07 4 1
12. November 1952 19. November 1952 Krenizyn Onekotan, Kurilen, Russland keine 3 1
31. Januar 1953 15. April 1953 Raung Java, Indonesien keine 3 1
12. Februar 1953 19. Februar 1953 Épi Vanuatu keine 3 1
15. Februar 1953 5. Oktober 1954 Trident Alaska-Halbinsel, USA keine 0,05 3 1
2. März 1953 Dezember 1958 Merapi Java, Indonesien 64 0,015 3 1/4
19. März 1953 15. Mai 1953 Sangeang Api Kleine Sunda-Inseln, Indonesien keine 3 1
9. April 1953 13. April 1953 Fuego Guatemala keine 3 1
8. Mai 1953 7. Januar 1954 Motmot Island Long Island (Papua-Neuguinea) keine 3 1
Juni 1953 September 1953 Bagana Bougainville, Papua-Neuguinea keine 3 1
9. Juli 1953 16. Juli 1953 Mount Spurr Alaska, USA keine 4 1
27. Dezember 1953 2. August 1955 Asama Honshū, Japan keine 3 1
13. Mai 1954 25. Juni 1955 Ngauruhoe Nordinsel (Neuseeland) keine 3 1
18. Mai 1954 13. November 1954 Langila Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 3 1
5. Juni 1955 13. Juni 1955 Motmot Long Island (Papua-Neuguinea) keine 3 1
27. Juli 1955 12. November 1955 Carrán Chile 2 0,42 4 1/3
13. Oktober 1955 gegenwärtig andauernd Sakurajima Kyūshū, Japan 9 3 1/3
22. Oktober 1955 1. März 1957 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 2,8 5 1
22. Oktober 1955 November 1957 Llaima Chile keine 3 1
11. Januar 1956 19. Januar 1956 Bristol Island Südliche Sandwichinseln, Vereinigtes Königreich keine 3 1
13. Februar 1956 25. März 1956 Raung Java, Indonesien keine 3 1
März 1956 23. Mai 1956 Mount Veniaminof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
Dezember 1956 Juni 1957 Korjakskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 3 1
8. Dezember 1956 August 1958 Manam Papua-Neuguinea keine 3 1
5. Februar 1957 7. Mai 1957 Ätna Sizilien, Italien keine 0,07 3 1
19. Februar 1957 21. Februar 1957 Fuego Guatemala keine 0,025 3 1
27. September 1957 24. Oktober 1958 Ilha do Faial Azoren, Portugal keine 0,08 3 1
12. November 1957 1. Dezember 1957 Zavaritzki Caldera Simuschir, Kurilen, Russland keine 3 1
14. August 1958 25. August 1958 Mount Okmok Umnak, Aleuten, Alaska keine 3 1
November 1958 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
17. Oktober 1959 31. Dezember 1964 Ätna Sizilien, Italien keine 3 1
März 1960 28. November 1966 Ol Doinyo Lengai Tansania keine 3 1
April 1960 Dezember 1964 Karymski Kamtschatka, Russland keine 0,045 3 1
24. Mai 1960 30. Juli 1960 Cordón Caulle Chile keine 0,06 3 1
Juni 1960 unbekannt Reventador Ecuador keine 3 1
10. Juli 1960 September 1960 Lopévi Vanuatu keine 3 1
30. August 1960 30. August 1960 Sarytschew Matua, Kurilen, Russland keine 3 1
28. September 1960 26. Dezember 1960 Cerro Negro Nicaragua keine 0,034 3 1
15. Oktober 1960 15. April 1961 Mount Okmok Umnak, Aleuten, Alaska keine über 0,01 3 1
1. Februar 1961 26. März 1961 Calbuco Chile keine 3 1
11. April 1961 28. November 1961 Merapi Java, Indonesien 6 0,04 3 1/3
15. August 1961 3. April 1963 Ambrym Vanuatu keine 3 1
18. Oktober 1961 15. Dezember 1961 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
24. Januar 1962 unbekannt Mount Kiska Kiska Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
9. Juni 1962 9. Juni 1962 Trident Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
29. Juni 1962 September 1962 Tokachi Hokkaidō, Japan 5 0,072 3 1/3
4. August 1962 9. November 1962 Fuego Guatemala keine 0,025 3 1
15. Dezember 1962 unbekannt White Island (Bay of Plenty) Neuseeland keine 3 1
13. Februar 1963 unbekannt Amukta Island Islands of Four Mountains, Aleuten, Alaska keine 3 1
18. Februar 1963 27. Januar 1964 Agung Bali, Indonesien 1138 820 Tote durch pyroklastische Ströme, 155 durch Ascheregen und 163 durch Lahar über 1 5 1/2
13. März 1963 13. Februar 1965 Irazú Costa Rica >35 3 1/3
1. April 1963 3. April 1963 Trident Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
7. Juli 1963 1965 Lopévi Vanuatu keine 3 1
17. Oktober 1963 17. November 1963 Trident Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
7. November 1963 21. November 1963 Piton de la Fournaise Réunion, Frankreich keine 0,016 3 1
8. November 1963 5. Juni 1967 Surtsey Island keine 0,7 4 1
12. November 1964 12. November 1964 Schiwelutsch Kamtschatka, Russland keine 0,75 ± 0,05 4 1
13. Dezember 1964 13. Dezember 1964 Dieng-Plateau Java, Indonesien 114 1 1/3
9. März 1965 März 1970 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 0,025 3 1
15. Mai 1965 Februar 1967 Karymski Kamtschatka, Russland keine 3 1
4. Juli 1965 10. März 1989 Pacaya Guatemala keine 3 1
August 1965 26. Dezember 1966 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,01 3 1
27. September 1965 30. September 1965 Mount Garat Gaua, Banks-Inseln (Vanuatu) keine 3 1
28. September 1965 30. September 1965 Taal Luzon, Philippinen 190 0,09 3 1/3
23. November 1965 11. Juni 1966 Tinakula Santa-Cruz-Inseln, Salomonen keine 3 1
24. Januar 1966 20. Februar 1966 Mount Redoubt Alaska, USA keine 3 1
7. Februar 1966 1. Mai 1966 Fuego Guatemala keine 3 1/3
20. März 1966 30. November 1967 Bagana Bougainville, Papua-Neuguinea keine 3 1
26. April 1966 27. April 1966 Kelut Java, Indonesien 212 0,089 3 1/2
21. Mai 1966 November 1967 Soputan Sulawesi, Indonesien keine 3 1
5. Juli 1966 4. August 1966 Taal Luzon, Philippinen keine 3 1
12. August 1966 Oktober 1966 Mount Awu Sangihe-Inseln, Indonesien 39 4 1/3
7. Oktober 1966 15. Januar 1967 Mount Redoubt Alaska, USA keine 3 1
6. November 1966 Dezember 1967 Rincón de la Vieja Costa Rica keine 3 1
13. November 1966 März 1967 White Island (Bay of Plenty) Neuseeland keine 3 1
12. Januar 1967 1970 Merapi Java, Indonesien 3 0,013 3 1/4
27. Januar 1967 31. März 1969 Lopévi Vanuatu keine 3 1
23. April 1967 9. Mai 1967 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,02 3 1
8. Juli 1967 4. September 1967 Ol Doinyo Lengai Tansania keine 3 1
31. August 1967 gegenwärtig andauernd Semeru Java, Indonesien 437 3 1/3
5. September 1967 25. Februar 1968 Trident Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
4. Dezember 1967 7. Dezember 1967 Deception Island Südliche Shetlandinseln keine 0,05 3 1
6. Dezember 1967 28. April 1968 Mount Redoubt Alaska, USA keine 3 1
27. Januar 1968 Februar 1969 White Island (Bay of Plenty) Neuseeland keine 3 1
21. April 1968 20. Mai 1968 Mayon Luzon, Philippinen 6 0,02 3 1/3
11. Juni 1968 4. Juli 1968 Fernandina Galápagos-Inseln, Ecuador keine über 0,1 4 1
3. Juli 1968 3. Juli 1968 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 3 1
29. Juli 1968 Dezember 2010 Arenal Costa Rica 78 0,035 ± 0,006 3 1-3
23. Oktober 1968 10. Dezember 1968 Cerro Negro Nicaragua keine 0,027 3 1
13. November 1968 13. November 1968 Trident Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
21. Dezember 1968 10. März 1969 Shindake (oder Shin-take) Kuchinoerabu-jima, Ryūkyū-Inseln, Japan keine 3 1
27. Januar 1969 30. Januar 1969 Iya Flores (Indonesien) 2 3 1/3
21. Februar 1969 März 1969 Deception Island Südliche Shetlandinseln keine 0,03 3 1
Februar 1970 März 1970 Kolokol Urup, Kurilen, Russland keine 3 1
5. Mai 1970 5. Juli 1970 Hekla Island keine 0,066 3 1
11. Mai 1970 11. Oktober 1982 Karymski Kamtschatka, Russland keine ca. 0,037 3 1
12. August 1970 unbekannt Deception Island Südliche Shetlandinseln keine 3 1
3. Februar 1971 14. Februar 1971 Cerro Negro Nicaragua keine 0,058 3 1
März 1971 Dezember 1974 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
24. März 1971 5. Mai 1971 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,03 3 1
12. August 1971 18. September 1971 Cerro Hudson Chile 5 3 1/3
14. September 1971 15. September 1971 Fuego Guatemala 10 über 0,06 3 1/3
Januar 1972 5. April 1976 Karangetang Siau, Indonesien 4 3 1/3
15. April 1972 15. August 1972 Ambrym Vanuatu keine 3 1
18. Juni 1972 11. September 1972 Alaid Atlassow-Insel, Kurilen, Russland keine fast 0,1 3 1
6. Oktober 1972 März 1985 Merapi Java, Indonesien 29 0,021 3 1/3
22. Oktober 1972 16. Januar 1973 Rokatenda Palu, Indonesien keine 3 1
22. November 1972 19. August 1974 Ngauruhoe Nordinsel (Neuseeland) keine 3 1
23. Januar 1973 28. Juni 1973 Eldfell Heimaey, Island 1 0,065 3 1/3
24. Februar 1973 Oktober 2000 Langila Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 3 1
15. April 1973 14. Oktober 1976 Ambrym Vanuatu keine 3 1
11. Juli 1973 16. Juli 1973 Curacoa Tonga keine 3 1
14. Juli 1973 28. Juli 1973 Tjatja Kunaschir, Kurilen, Russland keine 0,2 4 1
November 1973 Juli 1974 Reventador Ecuador keine 3 1
4. März 1974 9. November 1999 Manam Papua-Neuguinea 13 3 1/3
15. Juli 1974 unbekannt Trident Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
1. September 1974 13. Januar 1975 Mount Pavlof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
10. Oktober 1974 4. Dezember 1974 Fuego Guatemala 3 0,4 4 1/3
28. Juni 1975 10. Dezember 1976 Tolbatschik Kamtschatka, Russland keine 0,98 4 1
13. September 1975 März 1977 Mount Pavlof Alaska-Halbinsel, USA keine über 0,014 3 1
22. Januar 1976 14. Mai 1977 Mount St. Augustine Augustine Island, Alaska keine 0,15 4 1
18. Dezember 1976 29. Januar 1982 White Island (Bay of Plenty) Neuseeland keine 3 1
23. Dezember 1976 15. Juni 1977 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,02 3 1
10. Januar 1977 10. Januar 1977 Nyiragongo Demokratische Republik Kongo schätzungsweise 600 0,00005 1 1/2
25. März 1977 unbekannt Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 0,015 3 1
30. März 1977 9. April 1977 Ukinrek-Maare Alaska-Halbinsel, USA keine 0,026 3 1
2. August 1977 12. März 1980 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland 1 0,015 3 1/3
7. August 1977 März 1982 Usu Hokkaidō, Japan 6 fast 0,1 3 1/3
4. Februar 1978 9. Februar 1978 Mount Westdahl Unimak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
7. Mai 1978 14. Mai 1978 Ulawun Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 0,034 3 1
11. Februar 1979 unbekannt Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 0,017 3 1
20. Februar 1979 20. Februar 1979 Dieng-Plateau Java, Indonesien 149 Todesursache Gasvergiftung 0,0002 1 1/3
13. November 1979 14. Januar 1980 Sierra Negra Isabela (Galápagos), Ecuador keine 3 1
13. April 1979 26. Oktober 1979 Soufrière St. Vincent, St. Vincent und die Grenadinen 0,075 3 1/2
27. Dezember 1979 28. September 1980 Bulusan Luzon, Philippinen keine 3 1
30. Januar 1980 24. Februar 1980 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,015 3 1
27. März 1980 28. Oktober 1986 Mount St. Helens Washington (Bundesstaat), USA 57 Ausbruch des Mount St. Helens 1980 1,2 5 1/2
15. April 1980 20. August 1980 Lopévi Vanuatu keine 3 1
18. April 1980 19. April 1980 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 0,019 3 1
15. Juni 1980 3. Juli 1981 Gorely Kamtschatka, Russland keine 0,04 3 1
16. Mai 1980 18. August 1980 Ambrym Vanuatu keine 3 1
17. August 1980 20. August 1980 Hekla Island keine 0,058 3 1
6. Oktober 1980 7. Oktober 1980 Ulawun Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 0,035 ± 0,005 3 1
9. April 1981 27. April 1981 Bulusan Luzon, Philippinen keine 3 1
27. April 1981 5. Juni 1981 Alaid Atlassow-Insel, Kurilen, Russland keine 0,55 4 1
15. Mai 1981 1. Mai 1985 North Pagan Pagan, Nördliche Marianen, USA keine über 0,25 4 1
12. Juni 1981 22. Mai 1983 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 0,026 ± 0,003 3 1
25. Dezember 1981 14. Januar 1982 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,028 3 1
15. Januar 1982 15. Januar 1982 Mount Gareloi Gareloi Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
28. März 1982 11. September 1982 El Chichón Chiapas, Mexiko über 2.000 2,3 5 1/2
5. April 1982 8. Januar 1983 Galunggung Java, Indonesien 37 über 0,37 4 1/3
18. Juli 1982 20. Juli 1982 Raung Java, Indonesien keine 3 1
Mai 1983 31. Dezember 1988 Karangetang Siau, Indonesien keine 3 1
2. Juni 1983 17. April 1984 Mount Veniaminof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
18. Juli 1983 Dezember 1983 Colo Una Una, Indonesien keine 4 1
9. August 1983 12. August 1983 Gamalama Ternate, Molukken, Indonesien keine 3 1
3. Oktober 1983 4. Oktober 1983 Miyake-jima Izu-Inseln, Japan keine 0,015 3 1
11. November 1983 18. Dezember 1983 Mount Pavlof Alaska-Halbinsel, USA keine 0,013 ± 0,004 3 1
5. Februar 1984 Dezember 1984 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 0,014 3 1
23. Februar 1984 14. März 1984 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,021 3 1
10. März 1984 28. Januar 1985 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 3 1
24. Mai 1984 31. August 1984 Soputan Sulawesi, Indonesien keine 0,064 3 1
9. September 1984 6. Oktober 1984 Mayon Luzon, Philippinen 1 0,05 3 1/3
12. Juni 1985 14. Dezember 1985 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 0,038 3 1
30. Juli 1985 Februar 1988 Sangeang Api Kleine Sunda-Inseln, Indonesien keine 3 1
11. September 1985 13. Juli 1991 Nevado del Ruiz Kolumbien ca. 23.000 Lahare zerstörten die Stadt Armero 0,048 3 1/2
1. Februar 1986 28. Juli 1994 White Island (Bay of Plenty) Neuseeland keine 3 1
27. März 1986 31. August 1986 Mount St. Augustine Augustine Island, Alaska keine 0,1 ≈ 4 1
28. März 1986 28. Februar 1988 Schiwelutsch Kamtschatka, Russland keine 3 1
16. April 1986 13. August 1988 Mount Pavlof Alaska-Halbinsel, USA keine 3 1
16. Juli 1986 20. August 1986 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,012 3 1
14. September 1986 16. September 1986 Láscar Chile keine 0,05 3 1
15. November 1986 18. Dezember 1986 Mihara Izu-Ōshima, Izu-Inseln, Japan keine 0,025 ± 0,005 3 1
18. November 1986 7. Dezember 1986 Tschikuratschki Paramuschir, Kurilen, Russland keine 0,12 4 1
27. November 1986 September 1990 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine über 0,3 4 1
5. Dezember 1986 26. Juli 1988 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
19. Juni 1987 28. August 1987 Cleveland Chuginadak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
November 1987 6. April 1990 Láscar Chile keine 3 1
12. Februar 1988 23. August 1988 Ambrym Vanuatu keine 3 1
29. Juli 1988 5. August 1988 Makian Molukken, Indonesien keine 3 1
25. Dezember 1988 24. Januar 1990 Lonquimay Chile 1 0,72 4 1/3
24. April 1989 15. August 1989 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 0,03 3 1
14. Dezember 1989 20. Juni 1990 Mount Redoubt Alaska, USA keine 0,21 4 1
4. Januar 1990 1. März 2000 Pacaya Guatemala 1 3 1/3
10. Januar 1990 Februar 1995 Schiwelutsch Kamtschatka, Russland keine mind. 0,01 3 1
29. Januar 1990 29. November 1991 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
10. Februar 1990 13. März 1990 Kelut Java, Indonesien 35 0,13 4 1/2
28. Mai 1990 September 1998 Sabancaya Peru keine 0,025 3 1
17. November 1990 Februar 1995 Unzen Kyūshū, Japan 43 über 0,0047 2 1-3
17. Januar 1991 11. März 1991 Hekla Island keine 0,02 3 1
2. April 1991 2. September 1991 Pinatubo Luzon, Philippinen ca. 1.200 359 Tote durch Ascheregen, 143 Tote durch Lahare, rund 700 Tote durch Seuchen 11 ± 0,5 6 1/2
17. Mai 1991 Januar 1992 Lokon Sulawesi, Indonesien 1 0,015 3 1
8. August 1991 27. Oktober 1991 Cerro Hudson Chile keine 4,3 5 1
20. September 1991 8. Februar 1993 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine über 0,02 3 1
29. November 1991 14. Januar 1992 Mount Westdahl Unimak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
9. April 1992 14. April 1992 Cerro Negro Nicaragua 2 0,026 3 1/3
27. Juni 1992 17. September 1992 Mount Spurr Alaska, USA 0,15 4 1
6. Juli 1992 24. Juli 1992 Bogoslof Island Fox Islands (Alaska), Aleuten keine 3 1
30. Januar 1993 August 1993 Láscar Chile keine über 0,1 4 1
21. Oktober 1993 4. Februar 1994 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine über 0,07 3 1
25. Mai 1994 25. Mai 1994 Cleveland Chuginadak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
17. Juni 1994 17. Juli 2001 Ätna Sizilien, Italien keine über 0,1 4 1
8. September 1994 14. Januar 1995 Kljutschewskaja Sopka Kamtschatka, Russland keine 0,05 3 1
19. September 1994 16. April 1995 Tavurvur Neubritannien, Papua-Neuguinea 5 ≈ 4 1/3
11. Januar 1995 9. November 1995 Ruapehu Nordinsel (Neuseeland) keine 0,03 ± 0,02 3 1
18. Juli 1995 8. Oktober 2003 Soufrière Hills Montserrat, Vereinigtes Königreich 19 3 1-3
23. Dezember 1995 16. Mai 1996 Shishaldin Unimak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
2. Januar 1996 3. Januar 1996 Akademija Nauk Kamtschatka, Russland keine 0,04 3 1
2. Januar 1996 20. Dezember 2000 Karymski Kamtschatka, Russland keine 3 1
5. März 1996 22. November 2003 Popocatépetl México (Bundesstaat) mindestens 5 3 1/3
1. Dezember 1996 5. Dezember 1996 Nyamuragira Demokratische Republik Kongo keine 3 1
11. Februar 1997 19. Mai 1997 Mount Okmok Umnak, Aleuten, Alaska keine 3 1
8. Mai 1997 16. Mai 1997 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine über 0,036 3 1
5. Dezember 1997 6. Dezember 1997 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
8. Mai 1998 8. Juli 1998 Mount Korovin Atka Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
30. Mai 1998 3. September 1998 Schiwelutsch Kamtschatka, Russland keine 3 1
Juli 1998 25. April 2000 Lopévi Vanuatu keine 3 1
7. August 1998 25. Mai 2001 Pichincha Ecuador 2 3 1/3
18. Dezember 1998 28. Dezember 1998 Grímsvötn Island keine 3 1
13. März 1999 27. Mai 1999 Shishaldin Unimak Island, Aleuten, Alaska keine 0,043 3 1
22. Juni 1999 19. März 2000 Mayon Luzon, Philippinen keine 3 1
15. August 1999 gegenwärtig andauernd Schiwelutsch Kamtschatka, Russland keine ≈ 4 1
26. Februar 2000 8. März 2000 Hekla Island keine 0,028 3 1
27. Juni 2000 28. September 2000 Miyake-jima Izu-Inseln, Japan keine 0,017 3 1
28. September 2000 1. November 2000 Ulawun Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 4 1
8. Januar 2001 8. August 2001 Mayon Luzon, Philippinen keine 0,011 3 1
16. Januar 2001 3. Mai 2001 Ulawun Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 3 1
8. Juni 2001 19. Juni 2001 Lopévi Vanuatu keine 3 1
23. Juli 2001 10. August 2001 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
15. November 2001 gegenwärtig andauernd Karymski Kamtschatka, Russland keine 3 1
3. August 2002 26. März 2003 Pago Neubritannien, Papua-Neuguinea keine 3 1
25. September 2002 29. September 2002 Ruang Sangihe-Inseln, Indonesien keine ≈ 4 1
26. Oktober 2002 28. Januar 2003 Ätna Sizilien, Italien keine 0,045 ± 0,005 3 1
3. November 2002 10. Januar 2003 Reventador Ecuador 0,36 4 1
10. Mai 2003 12. Juli 2003 Anatahan Nördliche Marianen, USA keine 0,045 3 1
8. Juni 2003 16. Juni 2003 Lopévi Vanuatu keine 3 1
26. Juni 2003 29. Juli 2003 Leroboleng Flores (Indonesien) keine 3 1
26. Juli 2003 1. August 2003 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
12. September 2003 12. September 2003 Lokon Sulawesi, Indonesien keine 3 1
14. Januar 2004 Februar 2005 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
16. Juli 2004 7. Februar 2005 Galeras Kolumbien keine 3 1
24. Oktober 2004 Dezember 2009 Manam Papua-Neuguinea 5 4 1
1. November 2004 4. November 2004 Grímsvötn Island keine 3 1
16. Juni 2005 1. Oktober 2005 Santa Ana El Salvador 2 3 1
22. Oktober 2005 30. Oktober 2005 Sierra Negra Isabela (Galápagos), Ecuador keine 3 1
24. November 2005 8. Dezember 2005 Karthala Grande Comore, Komoren mindestens 1 3 1
9. Dezember 2005 27. April 2006 Mount St. Augustine Augustine Island, Alaska keine 3 1
6. Februar 2006 28. Oktober 2006 Cleveland Chuginadak Island, Aleuten, Alaska keine 3 1
April 2006 29. Dezember 2006 Besymjanny Kamtschatka, Russland keine 3 1
18. April 2006 18. Juli 2007 Láscar Chile keine 3 1
11. August 2006 31. Januar 2010 Tavurvur Neubritannien, Papua-Neuguinea ≈ 4 1
Juni 2007 Oktober 2010 Ol Doinyo Lengai Tansania keine 0,01 3 1
Juni 2007 9. November 2007 Soputan Sulawesi, Indonesien keine 3 1
1. Januar 2008 12. Juni 2009 Llaima Chile keine 3 1
2. Mai 2008 März 2010 Chaitén Chile 1 [1] >0,17 4 1
12. Juli 2008 19. August 2008 Mount Okmok Umnak, Aleuten, Alaska keine ≈ 4 1
7. August 2008 9. August 2008 Kasatochi Island Andreanof Islands, Aleuten, Alaska keine 4 1
21. Oktober 2008 2. Januar 2010 Galeras Kolumbien keine 3 1
26. Oktober 2008 gegenwärtig andauernd Nevado del Huila Kolumbien 10 [2] ≈ 3 1
15. März 2009 1. Juli 2009 Mount Redoubt Alaska, USA keine 0,023 3 1
11. Juni 2009 21. Juni 2009 Sarytschew Matua, Kurilen, Russland keine 0,4 4 1
1. Januar 2010 29. Juli 2010 Tungurahua Ecuador keine 3 1
20. März 2010 23. Juni 2010 Eyjafjallajökull Island keine Ausbruch des Eyjafjallajökull 2010 > 0,14 4 1
26. Oktober 2010 22. November 2010 Merapi Java, Indonesien 324 Ausbruch des Merapi 2010 0,13 4 1/4
11. November 2010 gegenwärtig andauernd Kisimen Kamtschatka, Russland keine 3 1
6. Juni 2011 gegenwärtig andauernd Puyehue Región de Los Ríos, Chile keine 3 [3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Hauptquellen der Tabelle (siehe Spalte „Quelle“ der Tabelle):

  1. Global Volcanism Program Webseite der Smithsonian Institution
  2.  J.-C. Tanguy, C. Ribière, A. Scarth, W. S. Tjetjep: Victims from volcanic eruptions: a revised database. In: Bulletin of Volcanology. 60, Nr. 2, 1998, S. 137-144, doi:10.1007/s004450050222.
  3.  C.S. Witham: Volcanic disasters and incidents: A new database. In: Journal of Volcanology and Geothermal Research. Vol. 148, 2005, S. 191-233, doi:10.1016/j.jvolgeores.2005.04.017.
  4. The Significant Volcanic Eruption Database des National Geophysical Data Center (NGDC), NOAA

Sowie:

  1. One dead as Chilean volcano spews ash for third day. In: reuters.com. Reuters, 4. Mai 2008, abgerufen am 20. Juni 2011 (englisch).
  2. Colombia volcano claims 10 lives. In: news.bbc.co.uk. BBC, 23. November 2008, abgerufen am 20. Juni 2011 (englisch).
  3. Vulkanaktivität aktuell. In: www.vulkan.li. Hansruedi Berger, abgerufen am 20. Juni 2011.